Old Key West vs. Farfield Inn ohne Diningplan.

Frage 
Lightmaster blättert noch in der Broschüre
Hallo,

Bin gerade in der Planung meiner Reise. Um ehrlich zu sein der erste Teil, also NYC, gestaltet sich als Eurograb. Zu Flug und Übernachtung gesellen sich immer mehr Einzelposten für Besichtigungen, Essen etc.

Da unser Budget nicht unendlich ist und meine Frau meint, dass wir ja erst letztes Jahr in Orlando waren überlege nun ob ich etwas beim Orlandoteil spare in dem ich ein "nicht-Disney Hotel" wähle und somit auf meinen geliebten Diningplan verzichte.

Da ich erst einmal drüben (Orlando) war und wir da den Diningplan hatten, kann ich mir nicht vorstellen wie das anders handelbar sein soll. Vom Park bis zum I-Drive nur mal eben um was zu essen,- dauert zu lange hin und her. Im Park nur Fastfood - nein danke nicht eine ganze Woche lang. Und im Park bezahlen ist dann wohl genauso teuer wie Disneyhotel mit free dining.

Wir haben es letztes Jahr immer so gehalten, dass wir so zwischen 17-19 Uhr zu Abend gegessen haben.

Sicher habe ich einfach einen blinden Fleck, bin aber für eure Tipps dankbar!


Gruß

Light
 
Choctaw1975 blättert noch in der Broschüre
Man muss nicht unbedingt bis zum I-Drive fahren, um was zu essen. Auch in Kissimee, am W. Irlo Bronson Hwy. findet man alles was das Herz begehrt.

Wir haben letzten Mai z.B. im Pop Century gewohnt. Von dort ist es nur ein kurzer Weg bis zu Ponderosa und Golden Corral. Und dank Navi haben wir auch immer gute Verbindungen zu dem jeweiligen Park gefunden, der für den Tag anstand.

Je nach dem was wir so vor hatten, haben wir den Park am späten Nachmittag / frühen Abend verlassen, sind zum Essen nach Kissimee und dann zurück zu Disney (Downtown bummeln, Feuerwerk gucken, EMH nutzen) oder einfach ins Hotel und faulenzen.

Beim Fairfield Inn ist ja Frühstück dabei. Und als continentales Frühstück als solches durchaus eßbar - zumindestens das was wir im Fairfield Inn at Sea World hatten. Ich denke mal, dass es das gleiche sein wird.

Hier mal ein paar Eckdaten für zwei Personen:

Frühstück bei Golden Corral: ca. 15 $
Abendessen in Logans Roadhouse, Applebees, Ruby Tuesday: ca. 28-35 $

Ich würde mir mal durchrechnen, ob nicht das Fairfield Inn und außerhalb von Disney Essen gehen nicht vielleicht dann doch günstiger ist, als das Old Key West mit Dining Plan. Oder wenn es Disney sein soll, die All Stars oder das Pop Century zu nehmen. Wenn ihr ausserhalb wohnt, müsst ihr immer noch die Parkgebühren mit kalkulieren.
 
Lightmaster blättert noch in der Broschüre
...wenn es Disney sein soll, die All Stars oder das Pop Century zu nehmen. Wenn ihr ausserhalb wohnt, müsst ihr immer noch die Parkgebühren mit kalkulieren.
Wir waren letztes Jahr im Pop. War ganz ok bis auf den Foodcourt, der war mir zu crowdy.
Wenn wir ein Disney Hotel nehem dann wohl mit (free) Diningplan. Ich brauch nach dem Aufstehen was im Magen und nicht erst noch groß durch die Gegend fahren.
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben schon beides sehr häufig gemacht, sowohl im Disneyhotel als auch außerhalb. Wenn wir mindestens zwei Wochen in Orlando sind, dann auf jeden Fall außerhalb ein Hotel:
1. In Nicht-Disney-Hotels habe ich oft eine Mikrowelle, Kühlschrank etc im Zimmer, bzw kann mir eine bezahlbare Suite nehmen. Somit habe ich die Möglichkeit im Zimmer zu frühstücken. Für uns ideal, da wir zwei Kinder haben.
2. Die Auswahl an Dinningmöglichkeiten ist weitaus größer. In Kissimmee gibt es durchaus auch gute Buffetrestaurants in denen wir zu viert für unter USD 40,00 essen können (Shoeney's, Western Sizzler etc.)
3. Wenn man nicht auf der Flucht ist, dann brauch man keine Parkgebühren zahlen. Man kann kostenlos Downtown Disney parken. Mit den Disneybussen fährt man einfach z.B. zum nächstgelegenen Resort (Port Orleans) und von dort zu jedem Park.

Für ein Disneyhotel würde ich mich nur entscheiden, wenn ich nur kurz dort Urlaub machen würde, dann evtl. auch kein Mietwagen nehmen und so Geld sparen.

Gruß
Disneymom
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Wenn man nicht auf der Flucht ist, dann brauch man keine Parkgebühren zahlen. Man kann kostenlos Downtown Disney parken. Mit den Disneybussen fährt man einfach z.B. zum nächstgelegenen Resort (Port Orleans) und von dort zu jedem Park.
Deshalb ist es also manchmal so schwierig dort einen Parkplatz zu finden. :-*
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Deshalb ist es also manchmal so schwierig dort einen Parkplatz zu finden. :-*
Stimmt, dieser Trick ist bekannt. Aber man muss sich auch im klaren darüber sein, dass die Busfahrt von DD zu einem Park mit der ganzen Umsteigerei auch mal gut und gerne deutlich mehr als eine halbe Stunde evtl. sogar eine Stunde dauern kann - selbiges für den Rückweg.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Wieso nicht einfach auf den Diningplan verzichten und dafür das OKW günstiger nehmen?

Auch wenn Disney es einem einreden will, so "free" ist der Dining Plan nicht :)
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Nicht wirklich, den gleichen Preis gibt's auch, wenn man Room only bucht. Ausserdem muss man bereits bei einem Aufenthalt von 5 Nächten 7 Tage Eintritt bezahlen, um das Free Dining zu kriegen. (wobei man dann aber Tickets für 14 Tage kriegt, immerhin.)
Wenn ich room only buche habe ich aber keinen free Dining Plan. ;)

Wenn ich mich nicht irre, dann ging es hier um 7 oder 10 Tage Aufenthalt (ist in diesem Thread nicht ersichtlich). Also macht es nichts, dass man min. 7 Tage Eintritt bezahlen muss.

Ich finde, dass das ein gutes Angebot ist. Es geht natürlich günstiger, wenn man off-site wohnt. Man muss halt abwägen was man möchte.
 
T
Trieli Guest
Stimmt, dieser Trick ist bekannt. Aber man muss sich auch im klaren darüber sein, dass die Busfahrt von DD zu einem Park mit der ganzen Umsteigerei auch mal gut und gerne deutlich mehr als eine halbe Stunde evtl. sogar eine Stunde dauern kann - selbiges für den Rückweg.
Spielt das denn eine Rolle??? Man ist doch im Urlaub und nicht auf der Flucht. :giggle:
 
Lightmaster blättert noch in der Broschüre
Wenn ich room only buche habe ich aber keinen free Dining Plan. ;)
Ich finde, dass das ein gutes Angebot ist. Es geht natürlich günstiger, wenn man off-site wohnt. Man muss halt abwägen was man möchte.
Genau da liegt der Hase im Pfeffer, oder das ist des Pudels Kern! Ich weiß nicht wie off-site so ist (Zeitfaktor, Bequemlichkeit, etc.) immer im Vergleich zu on Site. Der Preis spielt natürlich auch eine Rolle. Wir wollen 10 Tage bleiben. Wenn wir also mal vom UK Angebot ausgehen 10 Tage Old Key West mit Free Dining und Ultimate Ticket so kostet das für 2 Personen ca 2300 Euro. Wenn ich Off ,- sagen wir mal jetzt nur 100 -200 Euro spare dann bleide ich bei Disney. Wenn ich einen vergleichbaren Urlaub off für sagen wir 1600 Euro machen kann ist das eine Überlegung. Vielleicht sind wir etwas komisch aber Essen ist im Urlaub wichtig für uns und mach min 40% des Urlaubes aus.

Gruß Light
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Genau da liegt der Hase im Pfeffer, oder das ist des Pudels Kern! Ich weiß nicht wie off-site so ist (Zeitfaktor, Bequemlichkeit, etc.) immer im Vergleich zu on Site. Der Preis spielt natürlich auch eine Rolle. Wir wollen 10 Tage bleiben. Wenn wir also mal vom UK Angebot ausgehen 10 Tage Old Key West mit Free Dining und Ultimate Ticket so kostet das für 2 Personen ca 2300 Euro. Wenn ich Off ,- sagen wir mal jetzt nur 100 -200 Euro spare dann bleide ich bei Disney. Wenn ich einen vergleichbaren Urlaub off für sagen wir 1600 Euro machen kann ist das eine Überlegung. Vielleicht sind wir etwas komisch aber Essen ist im Urlaub wichtig für uns und mach min 40% des Urlaubes aus.

Gruß Light
Wenn du mit € 1600,00 für off-site rechnest, dann bekommst du schon etwas Gutes. Auf jeden Fall ist die Zimmerausstattung besser als im Disneyhotel (Kühlschrank, Mikrowelle, Bügeleisen etc.). Schau doch mal auf diverse Seiten wie ebooker, expedia, booking etc, dann siehst du, was die Hotels so kosten zu deinem Reisezeitpunkt. Dann noch das Ultimate Ticket aus England.

Gruß
Disneymom
 
Lightmaster blättert noch in der Broschüre
Schau doch mal auf diverse Seiten wie ebooker, expedia, booking etc, dann siehst du, was die Hotels so kosten zu deinem Reisezeitpunkt. Dann noch das Ultimate Ticket aus England.
Gruß
Disneymom
Bitte sei mir nicht böse, aber ich ahnte schon, das es in diese Richtung driftet wenn ich konkrete Preise angebe. Seit ca. 4 Wochenbin ich am Machen und Tun. Sicher ist es mir möglich noch zwei Preise zu addieren. Es geht mir um das was ich nicht weiß, Wie macht ihr das, z.B. wenn Ihr im Wordshowcase in Epcot seid. Mal eben zum Abendessen gefühlte 2km zum Auto dann ein Restaurant suchen, essen und dann zum Feurwerk wieder zurück ... kann ich mir gar nicht vorstellen. Wir haben leztes Jahr die Restaurants so ausgesucht, dass wir im Park essen konten oder aber das Restaurant in der Nähe war.

gruß

Light
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Bitte sei mir nicht böse, aber ich ahnte schon, das es in diese Richtung driftet wenn ich konkrete Preise angebe. Seit ca. 4 Wochenbin ich am Machen und Tun. Sicher ist es mir möglich noch zwei Preise zu addieren. Es geht mir um das was ich nicht weiß, Wie macht ihr das, z.B. wenn Ihr im Wordshowcase in Epcot seid. Mal eben zum Abendessen gefühlte 2km zum Auto dann ein Restaurant suchen, essen und dann zum Feurwerk wieder zurück ... kann ich mir gar nicht vorstellen. Wir haben leztes Jahr die Restaurants so ausgesucht, dass wir im Park essen konten oder aber das Restaurant in der Nähe war.

gruß

Light
Wir sind immer unterschiedlich Essen gegangen. Oft nur ein kleiner Snack in Park und dann abends groß außerhalb. Oder irgendwann im Laufe des Tages richtig Essen im Park und dann eben nur, falls noch Hunger, kleiner Snack außerhalb. Ich glaube aber, daß es wahrscheinlich für dich eher nicht in Frage kommt, da du mehr Wert auf regelmäßige richtige Mahlzeiten legst. Wir planen nicht so im Urlaub und lassen uns eher treiben (wie andischatz es genannt hat).
Ich glaube für dich und deine Ansprüche für einen gelungenen Disneyurlaub ist ein onsite Hotel einfach besser.


Liebe Grüße
Disneymom
 
T
Trieli Guest
Ich kann Disneymom da nur zustimmen. Für dich ist eindeutig ein onside Hotel besser.
So lange man flexibel mit den Parkbesuchen und dem Essen bleibt, kann man ohne Probleme offside wohnen. Dann macht es einem auch nix vom WSC zum Parkplatz und ein wenig rumfahren und sich ein nettes Restaurant zu suchen oder gegebenenfalls doch mal in Epcot zu essen. Im Zweifel verzichtet man dann halt aufs Feuerwerk und schaut es sich an einem anderen Tag an.
Wenn man aber alles vorher durch organisiert haben möchte, dann kann dir hier keiner die Arbeit abnehmen. Dann kannst du hier nur Restauranttipps bekommen und mußt dann selber von den Entfernungen etc. schauen ob es für euch paßt. In vielen Restaurants kann man auch im Umkreis vom WDW Reservierungen vornehmen. Dann mußt du halt nur die Zeiten einkalkulieren für Fahrtzeit und wie viel Zeit ihr euch fürs Essen geben wollt etc.
Grundsätzlich solltest du für dich aber erst mal klar werden, ob ihr überhaupt die Rumfahrerei zum Essen haben wollt oder nicht.
 
Leinis Unsere Lanyard-Tante
also mal ganz ehrlich, mir ist das zu viel Planung! Wir haben auch keinen Dinigplan, aber wohnen onside. Aber da Plane ich nix, weil ich nie weiß wie ich Hunger bekomme, dass liegt bei uns auch ein wenig am Frühstücken und wie hier schon oft geschrieben, wir lassen uns treiben und gehen da hin wo es uns gefällt oder was uns spontan zusagt!!!! :pizza:
 
T
Trieli Guest
also mal ganz ehrlich, mir ist das zu viel Planung! Wir haben auch keinen Dinigplan, aber wohnen onside. Aber da Plane ich nix, weil ich nie weiß wie ich Hunger bekomme, dass liegt bei uns auch ein wenig am Frühstücken und wie hier schon oft geschrieben, wir lassen uns treiben und gehen da hin wo es uns gefällt oder was uns spontan zusagt!!!! :pizza:
Genauso mache ich es auch. In jedem Urlaub. Ich esse wenn ich Hunger habe und ich schlafe wenn ich müde bin etc. Alles andere würde mich zu sehr an mein Leben ausserhalb des Urlaubs erinnern. :giggle:
 
Lightmaster blättert noch in der Broschüre
also mal ganz ehrlich, mir ist das zu viel Planung! Wir haben auch keinen Dinigplan, aber wohnen onside. Aber da Plane ich nix, weil ich nie weiß wie ich Hunger bekomme, dass liegt bei uns auch ein wenig am Frühstücken und wie hier schon oft geschrieben, wir lassen uns treiben und gehen da hin wo es uns gefällt oder was uns spontan zusagt!!!! :pizza:
Ich habe vor unserem Disneyurlaub 2009 auch gedacht, ich weiß doch noch nicht im Mai ( als ich die ADR machte) was ich im Septemper essen will. In der Rückschau muss ich sagen war es so ein streßfreier Urlaub wie lange nicht mehr. Denn das " treiben lassen" führ in meiner Familie immer zu Diskussionen,-leider. Ist aber wohl vererbt.
War kürzlich mit meinem Onkel und Tante in Berlin unterwegs. Insgesamt 8 Personen "ließen sich treiben" Der Erfolg war, dass wir nach ca. 2 Std bei einem Inder landeten. Keinem hat es Geschmeckt.

In Orlando ist die Gruppe natürlich viel kleiner aber,-) ich kenn uns. Besser wir sprechen vorher drüber.

Gruß
Light
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
@ Lightmaster: Du hast Dir doch eigentlich alle Deine Fragen schon selber beantwortet. Für Dich kommt wohl nur der Dining Plan in Frage.
 

Oben