Nach Walt Disney World ist vor Walt Disney World: WDW, Vero Beach und 1. Cruise 2020

torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
So, nächster Schritt:
Die Buchung von Vero Beach ging problemlos durch und ist schon bei MDE verknüpft.

Also kann es weitergehen mit der Planung.

Womit ich bisher gar nicht zufrienden bin (und worin ich bisher auch keinen Sinn mehr sehe) war die Übertragung der Buchung an Dreams Unlimited.

Zum einen hat sich der Prozess gezogen wie Gummi und eigentlich war es mehr Aufwand, als die paar Dollar onboard Credit wert sind.

Aber um den ging es mir eigentlich eh nicht. Sondern eigentlich darum, dass ich dachte, dass die dann auch die Reservierungen für Aktivitäten etc. machen. Aber im Prinzip sagt die Standard-Mail, die nach dem Transfer kam nicht mehr aus, als wo ich meine Reservierungen selbst vornehmen kann, sobald ich einen DCL Account habe... ja echt? Das war mir auch vorher klar.

Und auf die Fragen die ich hatte, wofür ich es halt auch gut fand, die Buchung zu übertragen ging unser "Disney Destination Specialist" Kerry auch in der Mail überhaupt nicht ein. Im Prinzip sind das abseits der oben genannten Infos nur irgendwelche Links zu FAQs, für die ich eh schon Lesezeichen hatte.

Also der erste Eindruck des Ladens ist eher so....meeehhh...
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Meine Betreuerin antwortet auf Mails auch ohne vorgefertigte Texte. Die gibts immer nur am Anfang und bei der Zahlung zB.

Die Reservierungen werden dir gemacht, wenn du Concierge Level buchst, da hast du eine eigene DCL Telefonnummer vor der Reise, kannst alles vor den normalen Reisenden machen (lassen) und auch vor Ort wird dir alles reserviert und du hast auch eine eignene Lounge an Bord. Als Erstfahrer ist das auch die einzige Chance, auf Castaway Cay eine der beliebten, teuren Cabanas zu buchen.
 
djvandeflow macht ein Foto vom Schloß
Wir waren jetzt zweimal in Vero im Costa d'Este und dieses Jahr sind wir im Disney Hotel essen gewesen (sind nur ein paar Meilen bis dahin). Das Hotel ist schön, hat aber relativ wenig Disney Atmosphäre. Es standen überall Schilder, die vor stechenden kleinen Tierchen warnten, die man kaum sehen könnte, dafür aber umso besser "fühlt". Es waren überall Insektenschutzmittel verfügbar. Beachtet den Punkt, falls ihr mit sowas Probleme habt.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Die Reservierungen werden dir gemacht, wenn du Concierge Level buchst, da hast du eine eigene DCL Telefonnummer vor der Reise, kannst alles vor den normalen Reisenden machen (lassen) und auch vor Ort wird dir alles reserviert und du hast auch eine eignene Lounge an Bord. Als Erstfahrer ist das auch die einzige Chance, auf Castaway Cay eine der beliebten, teuren Cabanas zu buchen.
Ich ging ehrlich gesagt davon aus, und hatte das auch so verstanden, dass Dreams Unlimited Zugriff auf meine Reise hat nach der Übertragung und gerade die Reservierungen übernimmt.
So verstehe ich den Sinn dieses Transfers irgendwie nicht wirklich.
Ok, 50$ Credit... aber der Aufwand war größer, als es mir das Wert ist.
Naja, man lernt dazu. Nächstes Mal, falls es dazu kommt, einfach direkt mit Disney und gut ist es. Schaden tut mir die Übertragung nun ja auch nicht. Habe mir darunter halt nur was anderes vorgestellt.

Wir waren jetzt zweimal in Vero im Costa d'Este und dieses Jahr sind wir im Disney Hotel essen gewesen (sind nur ein paar Meilen bis dahin). Das Hotel ist schön, hat aber relativ wenig Disney Atmosphäre. Es standen überall Schilder, die vor stechenden kleinen Tierchen warnten, die man kaum sehen könnte, dafür aber umso besser "fühlt". Es waren überall Insektenschutzmittel verfügbar. Beachtet den Punkt, falls ihr mit sowas Probleme habt.
Wir waren ja im Oktober auch dort. Uns hat es eigentlich super gefallen und wir fanden auch, dass es Disney-Flair hat. Deshalb haben wir ja direkt gesagt, ok, da wollen wir auch mal ein paar Tage hin.
 
Nifo macht ein Foto vom Schloß
Hm, hat Kerry von DA alle Deutschen am Hals? ;)

Beim Planen der Port Adventures/Ausflüge bringt DA leider keine Vorteile. (Wäre schön, wenn die wenigstens eine Warteliste für ausgebuchte PAs hätten.)
Bleibt quasi nur der Onbord Credit. Ob der sich für jeden lohnt, ist durchaus eine berechtigte Frage.

Weitere Vorteile lagen bei uns darin, dass wir bis zu vier Parteien/Kabinen waren und die Buchung der Kabinen zum (jeweils) frühestmöglichen Zeitpunkt über DA recht einfach funktioniert hat (manuell ist das IMHO schwieriger, wenn Gold, Silber und Firsttimer dabei sind.). Letztendlich haben wir so alle unsere Wunschkabinen bekommen und Kerry hatte uns gleich bei DCL gruppiert. Das war schon irgendwie praktisch.

Angenehm war es bei unserer ersten Reise zu zweit, als wir WDW über die US-Seiten gebucht hatten und eine DCL Cruise anfügten. Da fand ich es bequem einen gemeinsamen Ansprechpartner für den gesamten Urlaub zu haben, der zudem problemlos per Mail erreichbar ist. Änderungen und Transfers vom WDW zum Schiff liefen dann einfach über Kerry/DA.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben Eileen :disney7:
50$ sind auch viel Geld, zahlt euch zumindest die halben Trinkgelder. Wenn man ab der 2. Reise einen Placeholder hat, mag ich, dass DU das für mich bei DCL einbucht, da ich keine Lust habe, in den USA anzurufen. Genauso bei meinen Wünschen, wo ich nicht anrufen möchte.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ja gut, mehrere Kabinen etc., da sehe ich den Sinn drin, das ist bei uns halt auch nicht der Fall.
Und unsere Kabine konnten wir ja direkt bei der Buchung auswählen.

Als Selbstständiger rechne ich quasi ob sich etwas lohnt gemäß meinem eigenen (virtuellen, aber für jede Kalkulation wichtigen) Stundensatz ab. Denn eigentlich ist halt jede nicht gearbeitete Stunde (aktuell eh viel zu viele nicht-gearbeitete leider) eine "verschenkte" Stunde, außer der Gegenwert (Erholungswert, Freizeitwert, sonstige Werte) ist höher, als es der Arbeitswert gewesen wäre.
Und wenn ich da nach dem Aufwand für den Transferprozess gehe, hat es sich alles in allem nicht gelohnt. Hinzu kommen die bisher nicht beantworteten Fragen (und es waren nur 2), dann hat sich das für die 50 Dollar nicht gerechnet.

Zumal ich mir ohnehin eher Hilfe bei den Reservierungen erwartet hatte, was ja aber offensichtlich nicht der Fall ist.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Hm, hat Kerry von DA alle Deutschen am Hals?
Und wir Ally (y) Wir sind mit ihr super zufrieden. Hat uns sogar persönliche Empfehlungen zwecks Kabine, wo sie gerne ist und nicht so gerne, geschickt. Wir waren nämlich unsicher zwecks Lärm an den Treppen bzw. vom Pooldeck usw. Außerdem hat sie uns erklärt, wann wir am Besten den Transport buchen (was sie auch für uns übernimmt, natürlich nur relevant, wenn man ihn benötigt). Liegt also vielleicht tatsächlich an dem Agent, bei dem man ist:noidea:
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Hmm, wir sind auch seit 2013 bei Eileen und sehr zufrieden, bei Umbuchungen (andere Kabine) oder Placeholder erspart es gerade beim Placeholder mehrere Stunden in der Warteschleife. Was hattet ihr denn für einen Aufwand bei der Übertragung? Mail mit der Nummer schreiben dauert doch weniger als 5 Minuten? Und da sind selbst 50$ ein guter Stundenlohn!
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Aber die WDW Reservierungen sind doch sogar mehr Arbeit?
Ich denke, du empfindest die Cruise im Vorfeld mindestens genauso stressig/angespannt wie damals WDW...und da bist du inzwischen auch schon Stammgast :p
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Was hattet ihr denn für einen Aufwand bei der Übertragung? Mail mit der Nummer schreiben dauert doch weniger als 5 Minuten? Und da sind selbst 50$ ein guter Stundenlohn!
Das war schon einiges mehr.
1. Mail an Dreams Unlimited

2. Deren Antwort kam, darin u.a. ein Link auf ein Transferformular, aber einer unter mehreren Links, also musste natürlich die ganze Mail, die davor nur viel blabla enthielt gelesen werden.
Also erstmal wieder zu Cruise Line, alles Daten, die ich extra vorher in die Mail gepackt hatte, weil ich mir ja schon dachte, dass die die brauchen, in das Formular eintragen. Da ich da alle meiner Meinung nach relevanten Daten schon in die Mail geschrieben hatte, hat die schon länger gedauert. Jetzt halt alles nochmal ins Formular und einiges mehr:

3. Warum ich das alles in das Online-Formular eintragen sollte, bleibt mir ein Rätsel, denn dann wurde mir in der Antwort auf das Formular nochmal ein Link geschickt, unter dem ich ein PDF runterladen, ausdrucken und etliche Daten nochmal eintragen musste. Das PDF ist so gestaltet, dass man es auch wirklich audrucken und da eintragen muss, elektronisch und elektronische Signatur gehen nicht:
It is Disney Cruise Line's policy that we obtain written authorization from you stating that you are allowing Dreams Unlimited Travel to take over your reservation as the Travel Agency of Record. The required form is located at the below link. This form must be printed, completed and signed by the lead name on your reservation.
Also die Daten nun zum dritten Mal.
Formular per E-Mail an die zurück.
Dann kam eine E-Mail, dass ich das Formular nicht per E-Mail schicken könne, sondern bitte faxen solle, obwohl in der ursprünglichen Mail stand:
You may also scan the form once it’s completed and email it to DCL.Reservations@DreamsUnlimitedTravel.com
Also doch nur per Fax:
Fax the form directly to me at 1-877-456-2109 and I will complete the Travel Agency Details on the top right of the form and fax it to DCL.
Witzig dabei auch, warum auch immer dann auf dem Formular eine Faxnummer steht:
Please do not fax this form to the fax number listed on the form
4. Als Antwort darauf kam dann tagelang nichts. Dann eine Mail mit der Bitte, ihnen Datum und Uhrzeit der Buchung mitzuteilen. Ohne die Angabe des Datum könne man den Transfer nicht durchführen. Wenn das Datum unerlässlich ist, frage ich mich warum, die Angabe nicht auch schon im Formular gefordert wurde. Weder im Online-Formular, noch im Fax-Formular.
In meiner ursprünglichen Mail hatte ich das Datum sogar drin, aber die schien ja offenbar niemand wirklich gelesen zu haben, geschweige denn die Daten von da registriert zu haben.

5. Dann kam eine Mail in der mich eine Kelsie willkommen hieß als Kunde von Dreams Unlimited. Sie werde mich nun einer Betreuerin zuteilen, sie sich dann bei mir meldet. Aber ich solle doch gerne schon Fragen stellen, die ich habe:
Please let me know if you have any additional questions or requests.
Da habe ich meine Fragen gestellt. Die wurden aber an meine endgültige Betreuerin, also Kerry, wohl nicht weitergegeben, zumindest hat sie in ihrer Textbaustein-Antwort keinen Bezug darauf genommen.
Aber bisher auch nicht geantwortet, nachdem ich die nochmal geschickt habe.

Also das war alles in allem deutlich mehr als 5 Minuten, eher so ca. 2 Stunden. Und einen Vorteil hatte der Transfer für mich bisher nicht.

Aber die WDW Reservierungen sind doch sogar mehr Arbeit?
Ich denke, du empfindest die Cruise im Vorfeld mindestens genauso stressig/angespannt wie damals WDW...und da bist du inzwischen auch schon Stammgast :p
Ich finde die Cruise gar nicht angespannt und stressig, eigentlich ganz entspannt. Die Idee war einfach, hey wenn es jemanden gibt, der mir das abnimmt, gerade bei vielleicht nicht ganz so einfach zu bekommenden Reservierungen wie dem Remy, perfekt. Schaden kann es ja nichts.
Ich empfinde lediglich den Wechsel zu DU im Nachinein als unnötig, weil er mir quasi nichts bringt - und der war, siehe Ablauf oben, halt doch recht stressig und nervig, weil alles immer wieder gemacht werden musste und wohl egal war, dass man alles schonmal geschickt hatte.

Das ganze Prozedere und die Unkordiniertheit von Dreams erinnert schon eher an Disneyland Paris als an Walt Disney World.
 
Marc macht ein Foto vom Schloß
Ich würde am Piraten-Abend Remy buchen, das müsste der 3. Abend sein. Bei den meisten 4-Nächte Fahrten seid Ihr am Piraten Abend in dem selben Restaurant wie am Abend zuvor. Also Restaurant 1 - Tag 1, Restaurant 2 - Tag 2, Priaten-Abend wieder Restaurant 2 und am letzten Abend Restaurant 3. Die "normale" Rotation auf der Dream ist 1223, ab und an aber auch mal 1233. So oder so wäre der 3. Abend aber die beste Wahl.

So seht Ihr alle Restaurants und das Essen am Piraten-Abend ist eh erher unterdurchschnittlich.


:)
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
eenn ihr beim online checkin keinen Platz im Remy reservieren könnt einfach bei guest relation nachfragen, da gibt es eigentlich immer noch Plätze.
 

Oben