Nach 28 Jahren wieder ins WDW: Der Reisebericht

Tobias Administrator
Teammitglied
Ja, haben wir. Die kam noch während des Gesprächs (eine richtige Tour war es ja nicht) im DVC-Büro im BLT als e-Gift-Card per E-Mail. Schon beim Anmelden am Stand hat die Verkäuferin gesagt dass am Ende der Tour die Giftcard kommt, und hat mir noch die Lithografie mit Mickey und Minnie beim Riviera und einen Haufen Sticker mitgegeben.
Seltsam, dass es bei Euch anders war.
Naja, wir waren halt Offsite und meine Gier hat mich daran gehindert, das Kleingedruckte zu lesen :-D Da steht, dass es für Resortgäste die GiftCard gibt.
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Wie versprochen geht es weiter mit dem Reisebericht:

Do, 9.5.: Ankunft im BLT und Magic Kingdom.
Zu Fuß läuft man ca. 7 Minuten bis zum Eingang. Man muss bloß eine Straße überqueren, wo man je nach Ampelschaltung eine knappe Minute warten muss. Sehr praktisch: der eigene Security-Durchgang für die Contemporary/BLT-Gäste, der kurz vor dem eigentlichen Eingang auftaucht. Da war nie was los und es ging immer ruck-zuck.
WICHTIG: Sonnenbrillenetui, Handy und Filterflasche (der Scanner reagiert auf den Brita-Filteraufsatz) aus dem Rucksack nehmen und mit ausgestreckten Armen wie Frankenstein's Monster durch das Scan-Gate tragen.

Aufgrund bestialischer Temperaturen und knallender Sonne war im Magic Kingdom heute verhältnissmässig wenig los.

20240509_112836.jpg
20240509_113439.jpg
20240509_115230.jpg
1411060013_MEDIUM (1).jpg

20240509_115616.jpg

Da wir den Tag möglichst stressfrei halten wollten, haben wir und an den Wartezeiten in der App orientiert und sind als Erstes in den Enchanted Tiki Room (da war ich damals nicht drin, weil mich alles was nach Show roch noch nicht sonderlich interessiert hatte).

20240509_120054.jpg
20240509_121833.jpg

Danach waren die Piraten dran.
Etwas schade wegen dem on-ride Foto, dass wir in der hintersten Reihe gelandet sind.

20240509_124957.jpg

Als nächstes ging es - nach einer Stärkung bei Pecos Bill - zum Liberty Square, um sich bei der Flussfahrt ein wenig auf dem Wasser abkühlen.

20240509_130753.jpg

20240509_135652.jpg
20240509_141002.jpg

Nachdem It's A Small World bei unserem Aufenthalt im DLP zu war, kam hier endlich die Gelegenheit sich einen Ohrwurm einzufangen.

20240509_145309.jpg
20240509_150624.jpg

Prince Charming's Karussell war ein walk-on, da haben wir doch gleich mal eine Runde damit gedreht.

20240509_153729.jpg
20240509_154104.jpg

Langsam wurde es uns doch zu heiß.
Was wir aber noch gemacht haben ist die süßen goldenen Figuren abzuklappern, auf die uns unsere Magic Bands mit vibrieren hingewiesen haben. War auch witzig auszutüfteln welche Bewegung man denn machen musste um sie zum Interagieren zu kriegen (= ihnen Geräusche zu entlocken).

20240509_155238.jpg
20240509_155355.jpg
20240509_155729.jpg

Es war Zeit unser Zimmer zu beziehen, wir haben die Monorail zum Contemporary genommen (Franks erste Monorail-Fahrt, wenn man die Monorails in diversen Flughäfen nicht mitrechnet).

20240509_162907.jpg
 
Bannerwerbung WDW Frühbucher Angebot 2025: Gratis Dining Plan, 14 Tage für 7, Memory Maker und 200€ Rabatt Bannerwerbung WDW Frühbucher Angebot 2025: Gratis Dining Plan, 14 Tage für 7, Memory Maker und 200€ Rabatt
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Noch ein paar Eindrücke aus dem Contemporary:
20240511_091157.jpg
20240511_090640.jpg

20240509_104303.jpg
20240509_163528.jpg
20240509_163538.jpg 20240509_102009.jpg

In der Lobby und im Eingang zum Steakhouse 71 gibt es viele schöne alte Fotografien zu bestaunen.
20240509_111029.jpg
20240509_110957.jpg

20240509_111052.jpg
20240509_111345.jpg

Mary Blair, die unter anderem das Contemporary Mural gestaltet hat (das sich bei der Liftanlage gleich über vier Wände erstreckt), ist eine eigene Wand in der Lobby gewidmet:
20240509_111253.jpg

20240509_111635.jpg
20240509_101514.jpg

Den Abend haben wir dann ruhig im Turm ausklingen lassen und uns um unsere Lebensmittelbestellung per Instacart von Publix gekümmert. (War in ca. einer Stunde da, obwohl nach 21 Uhr aufgegeben).
Wäsche gewaschen haben wir auch, die Machinen laufen 34 Minuten pro Ladung. Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden, das rote Hustenssaftdesaster in meinem Klamotten gerhört der Vergangenheit an.

20240509_205554.jpg

20240509_210211.jpg

Das Feuerwerk konnten wir gut von der Verbindungsbrücke zum Contemporary aus beobachten.

Um 22:03 kam dann auch ein alter Freund (war der immer schon so laut??) zu Besuch:
20240509_220628.jpg
20240509_220850.jpg
20240509_221130.jpg

Der Electric Water Pageant ist für mich (neben dem beruhigenden Blick aufs Wasser) der größte Vorteil eines Lake View Zimmers.
(Park View = Parkplatzview für mich. Ich kann da einfach nicht über den Parkplatz hinwegsehen)
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Fr, 10.5.: EPCOT.
Wie anfangs schon erwähnt alleine, mein Partner war heute ein Totalausfall. Beknackte Bronchitis.

Irgendwie kann ich mich nicht entsinnen, dass die Monorail-Anreise vom Contemporary nach EPCOT so lange dauert. Beim TTC habe ich eine Viertelstunde auf die Bahn gewartet, und das Be-und Entladen dauert ewig, da sie für die ganzen elektrischen Mobility-Scooter bloß eine einzige tragbare Rampe haben.

Nach einer Ehrenrunde rund um World Celebration, wie das jetzt heißt, konnte es nun losgehen.
Praktisch, dass man nicht nochmal durch die Sicherheit muß, das ist also schon mit dem Screening vor dem Einsteigen in die Monorail erledigt.

Das erste Topiary vom Flower & Garden Festival das einen gleich nach dem Eingang begrüßt war von Wish.

20240510_111035.jpg
20240510_111459.jpg
20240510_113229.jpg
20240510_113336.jpg
20240510_113353.jpg

Wegen der brutalen Hitze habe ich mal langsam gemacht und bin rechtsrum gelaufen, an Moana's Way of Water vorbei (später nachgeholt), und mir das Schmetterlingszelt angeguckt (noch heisser!), da drin hat es ganz wild geflattert, zudem hat sich ein Vogel eingeschlichen.
20240510_114424.jpg 20240510_114455.jpg

Für den ersten Ride des Tages ging es in den Imagination Pavillion zu meinem geliebten Figment.

20240510_121838.jpg

Leider gibt es den Regenbogentunnel am Ende des Rides nicht mehr, und die Dream Machine mit dem alten Professor ist auch verschwunden. Schade!

20240510_122928.jpg
20240510_124553.jpg
20240510_124622.jpg

Festival merch:
20240510_125526.jpg

20240510_125758.jpg

Auch von den goldenen Statuen hatte es in EPCOT so einige:

20240510_124104.jpg
20240510_134747.jpg
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Was ich auch toll fand war der Cola-Laden gegenüber von der Connections Eatery, wo man an den Automaten kostenlos diverse Sorten von Softdrinks aus aller Welt ausprobieren konnte. Mein Favorit: Sprite Gurke. Sehr erfrischend. Schade, dass es das hier nicht gibt.
20240510_131937.jpg

Ich hab mir dann den Festival-Sammelpass geholt und als erstes den Avocado Toast probiert. Sehr empfehlenswert!
20240510_130706.jpg

Als nächstes ging es für mich in den World Showcase, den ich wie damals auch schon im Uhrzeigersinn abarbeite.
Also ab nach Mexiko! (Der Unterschied zu damals: natürlich Coco)

20240510_135313.jpg
20240510_135444.jpg
20240510_140516.jpg
20240510_141757.jpg

In Norwegen mag ich die Stabkirche, in der nun eine Ausstellung über die Götter der Wikinger beheimatet ist. Was war wohl Mitte der 90er da drin? Ich weiss es nicht mehr.

20240510_142017.jpg

Für Frozen war mir die Wartezeit zu verrückt (70 Minuten+) - das haben wir aber an einem anderen Tag erfolgreich nachgeholt.

20240510_143117.jpg

Im China Pavillion war mir die Ausstellung zum Shanghai Disneyland natürlich neu.

20240510_143248.jpg
20240510_144243.jpg
20240510_144715.jpg

Die Groovin' Alps in Deutschland - ich hatte Glück, denn beim nächsten Tag in EPCOT hat es gewittert, und man hat gar keine Livebands gesehen.

20240510_145147.jpg

20240510_145326.jpg

20240510_145335.jpg
20240510_145627.jpg
20240510_145637.jpg
20240510_145837.jpg

Die Klischees werden ja schon ziemlich ordentlich bedient...

Obwohl sich Toblerone und Mozart-Likör in den Shop verirrt haben...gab es in den 90ern da nicht noch mehr Anspielungen auf Österreich und die Schweiz?

20240510_150447.jpg

20240510_150924.jpg
Die Trommlerinnen waren da!
20240510_152735.jpg
20240510_152804.jpg

Eine Bauchtänzerin in Marokko!
20240510_152957.jpg
20240510_153222.jpg

Leider ist gerade ein großer Teil des Pavillions hinter einem Bauzaun.

20240510_153344.jpg
20240510_153604.jpg

20240510_154015.jpg
20240510_154047.jpg
20240510_154144.jpg
20240510_154532.jpg
20240510_154621.jpg


20240510_154755.jpg
20240510_154812.jpg
20240510_155502.jpg
20240510_155513.jpg
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Um 13 Uhr habe ich mein Glück mit der Virtual Queue für Guardians versucht und schwupps - Erfolg!
Praktischerweise steht da auch eine Zeitangabe, wie lange es wohl dauern würde bis meine Boardinggruppe aufgerufen wird.
210 Minuten. (Nimm das, Tron!!)

Es hat sich dann etwas verzögert, aber um Punkt 17 Uhr war es soweit. Sobald man sich mit dem Magicband eingescannt hat und drinnen ist, dauert es nochmal eine Stunde bis es losgeht.
Ich hab mir einen ziemlichen Kopf wegen meiner Motion Sickness gemacht (wie es wohl aussieht, wenn da Kotze im Kreis rumfliegt?), aber mein Sitznachbar hat mir den guten Tipp gegeben sich einfach mitreissen zu lassen, darauf einzugehen und mit der Musik mitzusingen.
Ich hatte Glück mit dem Song! "I Ran" von A Flock of Seagulls! Als Fan von Synthpop und New Wave wirklich ideal. Die Fahrt lief dann auch glatt wie Butter, obwohl ein wenig mulmig ist mir in ein zwei Kurven wo man seitwärts fährt schon geworden. Aber es war sehr toll! Nix für meinen Partner, der verträgt ja schon Sachen wie den Minenzug im Europapark nicht.

20240510_170130.jpg
20240510_170354.jpg

Dann hat es mir für den Tag auch gelangt, kurz nach 18 Uhr habe ich mich auf den Rückweg gemacht um zu sehen wie es dem Patienten geht (nach dem Ruhetag zum Glück schon besser).

20240510_155641.jpg

Zum krönenden Abschluss hatte ich es irgendwie geschafft, meinen Rucksack in der Monorail zu vergessen.
Nach einem Beinahe-Herzinfarkt und Telefonaten von der Monorail-Crew im Contemporary konnte er beim Monorail Lost&Found im Grand Floridian ausfindig gemacht werden.
Ich wurde von den CM und Security getröstet, dass im WDW wirklich selten was wegkommt und Sachen und Besitzer meistens wieder zueinander finden.
In meinem Fall war das zum Glück tatsächlich so, ich hab vor Erleichterung fast geheult. Nach einer Ehrenrunde in der Monorail um meinen Rucksack abzuholen hatte ich für heute auf jeden Fall genug.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
🤣 Das haben wir noch nicht erlebt. Aber letztes Jahr hatten wir in der Reihe vor uns ein junges Mädel, vielleicht 20, die hat es so gar nicht vertragen und hat sich nach der Fahrt, noch im Wagen, den Rucksack ihres Freundes geschnappt und da volle Lotte reingekotzt.
Brrrrr! Das erinnert an Gundschulausflüge im nach Wustbrot müffelnden Bus!
🤣
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Sa, 11.5.: Animal Kingdom - der auch für mich "neue" Park.
Wieder zu zweit.

1413411112_MEDIUM.jpg

Erstmal gemütlich durch die Oase spaziert und dann haben wir uns an den Wartezeiten in der App orientiert. Wenn man nicht gerade rope drop macht (und das sehr effizient) kann man die Attraktionen in Pandora vergessen (150 Minuten Wartezeit für Flight of Passage? Hahaha!)
Also ging es zuerst ins It's Tough to be a Bug!

Fanden wir sehr witzig, die Vernebelung am Ende ist ja irre. Man sieht gar nichts mehr. Am Ende der Vorstellung haben alle Kinder im Chor geweint.
Schade, dass das wegkommt. Die letzte Attraktion die einen so intensiven Effekt hatte war für mich damals das ExtraTerrorestrial Alien Encounter.

20240511_095752.jpg

Kevin!!
20240511_101525.jpg

Absolutes Pflichtprogramm: Dinoland, U.S.A.
Wir empfinden es als eine Schande, daß dieser Bereich wegkommen soll. Sind Dinos nicht mehr "cool" genug für die Kids von heute?
Wir waren beide in unserer Kindheit von Dinos besessen.

20240511_104350.jpg
20240511_104408.jpg
20240511_105145.jpg

Der Dinosaur-Ride war witzig. Generell waren die Wartezeiten dafür niedrig.
20240511_110115.jpg
20240511_111018.jpg

Ein paar Eindrücke aus dem Park:
20240511_112153.jpg
20240511_112706.jpg
20240511_112721.jpg
20240511_112938.jpg
20240511_113447.jpg

20240511_114113.jpg
20240511_115000.jpg
20240511_115334.jpg

Der Typ mit dem Hidden Mickey im Ohrschmuck!
20240511_115355.jpg

Bei der Hitze pennen viele der Tiere, kein Wunder.
20240511_115441.jpg

20240511_120409.jpg
20240511_120547.jpg

20240511_123012.jpg

Nach dem Maharajah Jungle Trek ging es für uns mit dem Wildlife Express Train zu Rafiki's Planet Watch.
20240511_123531.jpg
20240511_124529.jpg
20240511_124821.jpg
20240511_125103.jpg

Besonders faszinierend: der OP-Saal.
20240511_125458.jpg

Henkel's Leaf-Tailed Gecko, einer der Bewohner der Station.
20240511_130303.jpg

Da stehen auch überall CM rum, die einem was zu den Tieren und deren Pflege erzählen.

Mit dem Hidden Mickeys kann man es auch ein wenig übertreiben...
20240511_130656.jpg

A propos Nahrungsaufnahme, für die wurde es auch langsam Zeit.
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Für das Mittagessen hatten wir uns die Satu'li Canteen rausgesucht, die bei diversen Rankings gerne mal auf dem ersten Platz landet. Die Bestellung (Moon Bowls) hatten wir per Mobile Order aufgegeben. Die Wartezeit war auf jeden Fall schon mal länger als bei anderen Mobile Orders die wir in den Parks ausprobiert hatten.
Leider hatten wir hier unser erstes wirklich unangenehmes CM-Erlebnis, und zwar mit der "Türsteherin". Mir ging es zu dem Zeitpunkt nicht sehr gut und ich hatte gefragt, ob wir uns in den klimatisierten Innenbereich begeben können weil ich einen Schwindelanfall hatte. Die "Dame" hat mich nicht mal ausreden gelassen und angeschrien, dass man nur reinkommt wenn man ein abholbereites Mobile Order am Handy vorweisen kann (währenddessen sind Leute an uns vorbei reinspaziert ohne geprüft zu werden). Uns aber wurde mit einer schroffen Armbewegung der Eintritt verwehrt.
Dabei waren wir zu keiner Zeit selbst laut oder unfreundlich, ich war da eh zu platt um zu diskutieren.
(Wie kommt man da überhaupt rein, wenn man keine Vorbestellung über Mobile Order getätigt hat?)

Zum Glück hatte es draußen Behälter mit Eiswasser, das hat ein wenig geholfen.
Als unser Mobile Order fertig war, stand jemand anders an der Tür - ich wollte eigentlich das Namensschild von dem Drachen lesen (ist mir leider anfangs entgangen).

Die Bowls waren zumindest lecker. Einen Sitzplatz haben wir auch gleich gefunden, es war zwar voll, aber nicht so voll daß es überfüllt gewesen wäre.

20240511_141137.jpg

Nachdem es mir dann wieder etwas besser ging haben wir uns auf den Gorilla Falls Exploration Trail begeben.
Ich muss schon sagen, daß die Tierbeobachtungen ein Highlight für uns waren.

20240511_152237.jpg
20240511_152638.jpg
20240511_153946.jpg
20240511_154426.jpg
20240511_154532.jpg

Zum Abschluß noch eine schöne Kilimanjaro-Safari (ca. 15 Minuten Wartezeit. So kurz hatten wir es später nie wieder gesehen).

20240511_161500.jpg
20240511_161643.jpg
20240511_161759.jpg
20240511_161925.jpg

Ein Riesenglück! Wir haben auf unserer Tour das süße Elefantenbaby gesehen! ❤
20240511_162904.jpg

20240511_163041.jpg

Ein Dole Whip / Dole Whip Float auf dem Rückweg - der allererste überhaupt. Ich glaube, den gab es in den 90ern noch nicht?

20240511_164837.jpg
20240511_164822.jpg

20240511_170149.jpg

Den Abend haben wir dann am Pool vom Bay Lake Tower ausklingen lassen, der jetzt schön im Schatten lag.
Hätten wir öfter machen sollen. So entspannend! Naja, nächstes Mal.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Das mit den "Türstehern" hatten wir irgendwann schon mal bei der ABC Commissary, aber nicht ganz so unfreundlich.
Ich denke immer, wir sind zu nett für diese Welt, denn andere Leute sind einfach reinmarschiert, ohne nach links oder rechts zu schauen.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir empfinden es als eine Schande, daß dieser Bereich wegkommen soll.
Ich auch. Es wäre ja auch genug Platz für einen Ausbau da statt eines Ersatzes.

Ich bin noch nicht einmal Dino Fan, aber ich liebe, was für eine detaillierte, tiefe Geschichte sich die Imagineers hier ausgedacht haben, mit so vielen Details an allen Ecken und Enden.
Wir waren gestern nochmal da und haben fast 5 Stunden dort alle Details fotografiert, um die zu sichern. Ca. 2000 Fotos.
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Wir waren gestern nochmal da und haben fast 5 Stunden dort alle Details fotografiert, um die zu sichern. Ca. 2000 Fotos.
Vielen Dank! Wenigstens lebt das Dinoland auf Eurer Webseite weiter.
Ich guck mir sehr gerne Bilder von Gegenden oder Attraktionen an, die so nicht mehr existieren.
Mir fehlt Discovery Island, und wie ruhig es am Bay Lake war als diese Vogelinsel noch in Betrieb war.
Wir hatten auch Pelikane zu Besuch auf unserem Balkon im 10. Stock des Contemporary...wo die wohl hin sind?
Und etwas, das unsere abgenagten Turkey Legs geholt hat, die wir aufgrund des Geruchs in der Nacht dort rausgelegt hatten (Mousekeeping war es nicht!)
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
So, 12.5.: Vormittag: 9:30: DVC-Tour, für die ich uns am Freitag beim DVC-Stand in der 4. Etage des Contemporary angemeldet hatte.
Nachmittag: Hollywood Studios.

Dummerweise kam es zu einem Missverständnis bezüglich des Treffpunkts, denn in der E-Mail-Bestätigung stand ausdrücklich die Lobby vom Bay Lake Tower. Als nach 10 Minuten noch niemand da war, hatten wir an der Rezeption gefragt wo uns bestätigt wurde dass der Treffpunkt immer hier in der Lobby wäre. Die haben dann für uns herumtelefoniert und die Verkäuferin aus dem Büro im BLT erreicht. Gegen 9:50 kam die dann runter und es hat sich herausgestellt, daß wir uns im Contemporary mit der Koordinatorin hätten treffen sollen. Toll kommuniziert...
Da wir uns ja hier bereits gut informiert hatten wußten wir ganz gut Bescheid, eine eigentliche Tour eines Studio brauchten wir auch nicht da wir ja gerade in einem wohnten.
Also ging es ab ins Verkaufsbüro in einer Grand Villa im 15./16. Stock, wo wir konkrete Fragen stellen konnten und auch die aktuellen Preislisten bekamen. Ashley nahm sich viel Zeit für uns, wir waren bis etwa halb 12 im Büro.

Wir waren am Ende skeptisch, ob sich das für uns lohnt. Die Preise direkt über Disney waren jenseitiger als erwartet (BLT: $285 pro Punkt!! Riviera: $225. Old Key West: $205 - diese drei Optionen hatten wir konkret angeschaut. Die Preislisten für den Poly-Turm waren noch nicht draußen, dafür war nun die Eröffnungszeit bekannt: Dezember 2024. Geht voraussichtlich im Juni in den Verkauf.)

Aber auch mit Resale, wo es durchaus gute Angebot gibt, werden wir nicht warm. Das liegt am doch beträchtlichen Hausgeld, den Annual Dues, die pro Jahr auch um 4-6% steigen sollen.

Was allerdings interessant war, ist das Worldwide Programm, das es einem erlaubt, die Punkte auch mal woanders einzusetzen. In den anderen Disneyparks macht es wegen der hohen Umwandlungsrate wenig Sinn, dafür schon eher in den etwa 4000 (bin mir nicht sicher, ob ich da die Zahl noch richtig im Kopf habe) Partnerhotels weltweit, u.a. in New York.
Interval International heisst das.

Aber ob wir das alles auf Dauer genügend nützen würden, um das jährliche Hausgeld zu rechtfertigen? Hmmm.
Wenn man direkt bei Disney Deluxe Resorts bucht, dann wohl schon. Wir haben aber weiterhin vor, Punkte zu mieten wie diesmal eben auch.
Wir haben die Idee mal auf Eis gelegt.

Netterweise gab es als Entschädigung für die "verlorene Zeit in den Parks" eine $200 gift card + $25 gift card für den Zeitverlust durch den falsch kommunizierten Treffpunkt. Kam noch während des Termins digital per E-Mail.
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Eindrücke aus den Hollywood Studios: unser "erfolgreichster" Parktag, denn obwohl wir den erst kurz nach 12 begonnen hatten, konnten wir uns alles angucken und mit allem fahren was wir wollten.
Das hat sicher auch damit zu tun, daß der Park nicht so weitläufig ist wie die anderen.

20240512_121111.jpg
20240512_121234.jpg

20240512_121934.jpg

Da die Wartezeiten zu Mittag recht lang waren sind wir zuerst in eines meiner Highlights, die Ausstellung über Walt Disney, One Man's Dream. Sehr schön gestaltet mit vielen Hintergrundinformationen, somit auch geeignet für "Disney-Neulinge".

20240512_123002.jpg
20240512_123045.jpg
20240512_123057.jpg
20240512_123108.jpg
20240512_123500.jpg
20240512_123937.jpg
20240512_124854.jpg
20240512_125521.jpg
20240512_125629.jpg

Danach haben wir uns die Muppets 3D Vorführung reingezogen, witzig und charmant wie immer. (Wenn man die mit "It's Tough to be a Bug" vergleicht, sieht man schon daß die Technologie etwas in die Jahre gekommen ist. Mitte der 90er Jahre war das noch die totale Sensation.)

20240512_142452.jpg

Nach einem Caesar's Salad bei Catalina Eddie's ging es in die Indiana Jones stunt show. Mein Partner ist ja eher der Indy-Fan, ich kenn mich da nicht so aus - aber die Show ist klasse, ich bin froh daß es die noch gibt.

20240512_151851.jpg
20240512_152617.jpg
20240512_154205.jpg

Als wir da herauskamen sah ich in der App, daß sich die Wartezeit für Mickey & Minnie's Runaway Railway auf 35 Minuten reduziert hatte. Nichts wie hin! Die Idee hatten andere scheinbar auch, aber wir haben ordentlich Gas gegeben.
Die eigentliche Wartezeit hat übrigens nur ca. 20 Minuten betragen...
Das war einer meiner absoluten Must-do Rides.

20240512_122043.jpg

Die Filmposter an der Warteschlange sind witzig.

20240512_160745.jpg
20240512_161155.jpg
20240512_160650.jpg

Die Attraktion ist natürlich megasüß.
20240512_162846.jpg
20240512_162956.jpg
20240512_163240.jpg
20240512_163349(0).jpg

Auf den Spuren von Gertie...
20240512_164024.jpg
...und an ihr vorbei...
20240512_164056.jpg

...ging es nach Galaxy's Edge.

Um ehrlich zu sein, trauere ich der MGM Studios Backlot Tour nach, vor allem der Residential Street wo sich das Golden Girls Haus befand, eine meiner absoluten Lieblingsserien von der ich jede Episode auf Deutsch und auf Englisch gesehen habe. Als Megafan blutet mir das Herz, daß da Bulldozer drübergefahren sind.
Hier ein Link dazu: A ‘Hollywood’ Classic: Residential Street

Ich bin sehr gegen diese Tendenz bei Disney, Dinge einfach platt zu machen und zu ersetzen, anstelle etwas Land zu nutzen das man dort ohnehin zur Verfügung hat.
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Die Wartezeit bei Rise of the Resistance war nämlich auf 40 Minuter runtergegangen in der App. In Wirklichkeit war es ein Walk-On! Wir sind ohne stehen bleiben zu müssen in die Pre-Show rein. Wie viele schon vor uns berichtet hatten ist alles mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Auch als Nicht-Star Wars-Fan taucht man da gleich ein.

Die CM in ihren Uniformen waren klasse in-charakter, ich hab ein wenig Angst und nasse Hände bekommen.

Ein wenig fies war der eine Drop in dem Ride, kam etwas unerwartet. Ansonsten ein Magnet-Ride-System wie bei Mickey & Minnie.

20240512_172831.jpg
20240512_172912.jpg
20240512_173253.jpg
20240512_174336.jpg
20240512_174414.jpg
20240512_174525.jpg

Also, auf jeden Fall auch ein Must-do im WDW.

20240512_174937.jpg
20240512_175146.jpg
20240512_175152.jpg

Wir haben uns vorgenommen Galaxy' Edge am Abend mit der ganzen stimmungsvollen Beleuchtung anzugucken, daher ging es als nächstes ins Toy Story Land.

20240512_182822.jpg

Slinky Dog konnte man aufgrund der Wartezeiten leider vergessen.
Aber bei Toy Story Mania ging es zügig voran. Fand ich viel spassiger als das mit Lasern aufs "Z" schießen im Magic Kingdom.
Nachher sind mir fast die Arme abgefallen!

20240512_182216.jpg
20240512_182034.jpg
(Am Ende wurde ich überholt und hatte zwar weniger Punkte, aber eine hohe Treffsicherheit. Sniper! Das sollte sich am Mittwoch noch als wichtig erweisen.)

Zeit für eine kleine Pause mit nem Frappuchino.
20240512_185356.jpg
1414508122_HIGH.jpg
20240512_191704.jpg
20240512_191035.jpg
20240512_191926.jpg
20240512_191912.jpg
20240512_195425.jpg
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Hier noch ein paar Eindrücke von der abendlichen Galaxy's Edge.

Man geht durch so einen (Autobahn-) Tunnel und kommt in einer ganz anderen Welt raus.

20240512_200445.jpg

Die Geräusche ändern sich, die Gerüche, Atmoshpäre, Gestaltung der Beleuchtung...
20240512_200554.jpg
20240512_200640.jpg
20240512_200824.jpg
20240512_200832.jpg
20240512_200911.jpg

Wall-E? Was treibst du hier?
20240512_201024.jpg

20240512_201117.jpg
20240512_201147.jpg
20240512_201211.jpg
20240512_201311.jpg
20240512_203125.jpg
20240512_201342.jpg
20240512_201434.jpg
20240512_201514.jpg
20240512_201728.jpg
20240512_201731.jpg 20240512_201832.jpg

Smuggler's Run haben wir ausgelassen. Soll ja ärger sein als Star Tours, da mussten wir in Paris mal die Augen zumachen.
Da wären sonst ja unsere Mitstreiter bestraft.

20240512_201904.jpg
20240512_201912.jpg
20240512_202052.jpg
20240512_202216.jpg
20240512_202330.jpg
20240512_202554.jpg
20240512_202630.jpg
 
TanteDaisy Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Zum Abschluß des Tages noch zu Fantasmic. Wir wollten dann aber unter den ersten zu den Busssen sein (waren ja doch noch angeschlagen), hatten uns daher ganz hinten auf die restricted view Bänke gesetzt.
Nächstes Mal kommen wir lieber etwas früher und lassen uns nachher Zeit, denn so will die die Show nicht so richtig ihre Wirkung entfalten.

20240512_203843.jpg
20240512_204054.jpg

20240512_210244.jpg
20240512_212359.jpg
20240512_212700.jpg

20240512_213146.jpg
20240512_213059.jpg

Hollywood Studios sollte man auf jeden Fall bei Tag und bei Nacht besuchen, mit der Beleuchtung wirkt alles nochmal ganz anders.
 

Oben