My Magic+ - Eure Erfahrungen

Info 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aus dem "normalen" My-Magic+-Thread entnommen und als eigenes Thema sicherlich für viele in dieser Form eine interessante Informationsquelle:

Ich verfolge es ja bislang ausschließlich aus der Entfernung - bin also ohne eigene Erfahrungen. Aber positives kann ich nur bedingt erkennen. Von daher würde mich tatsächlich eine aktuelle Pro- und Contra-Liste interessieren. Wie wäre es?

Pro


Contra


Was sind Eure Erfahrungen? Vielen Dank!

Cheers,
Flounder
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Dann fange ich mal an.

Pro
- Das MagicBand (MB) ist wasserdicht. Man braucht sich im Pool also keine Sorgen mehr um den Zimmerschlüssel zu machen.

- Bezahlen mit RFID (MB und KTTWC) geht sehr schnell.

- Am Kassenhäuschen der Park Parkplätze reicht es im Moment das MB vorzuzeigen.


Contra
- Das MagicBand ist globig und gerade bei hohen Temperaturen störend.

- Nur noch 3 FP's pro Tag.

- FP's können nur in einem Park pro Tag genutzt werden.

- Ich muss mir vor meinem Urlaub Gedanken machen, an welchem Tag ich welchen Park und welche Attraktionen ich wann besuchen möchte. :crazy:

- Ich konnte die Tür zum Pool des AoA mit dem MB nicht öffnen. Ich konnte beobachten, dass auch andere Gäste damit Probleme hatten.

- Wenn man die Schranke zur Hoteleinfahrt mit angelegtem MB öffnen will, sind Gummiknochen sehr vorteilhaft. Beim Öffnen der Zimmertür ist es ähnlich.


Neutral
- Das MB ersetzt die Rose im Be our Guest.

- Für kleine Arme lässt sich ein Teil des MB herauslösen, so dass man ein kleineres Armband erhält. Dies macht das normale MB allerdings breiter.



Wer sind die Gewinner von MyMagic+?
Disney und Apple.

Ds fällt mir jetzt spontan ein.
 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
So, nachdem wir jetzt zurück sind hier meine Pro und Cons

Pro
- sehr einfach in der Benutzung. Ich habe früher nie die Key to the World Card zum bezahlen genutzt, aber es ist schon cool, einfach Mickey auf Mickey, und gut ist. Das verleitet natürlich auch dazu mehr zu kaufen... :-*
- es ist auch sehr praktisch, dass alles in dem Band gespeichert ist. Man muss nur früh beim Verlassen des Zimmers an das Band denken, und dann hat man immer alles dabei (Zimmerschlüssel, Dining Plan, Kreditkarte, Ausweis)
- Bei uns hat in drei Disney Hotels, und an insgesamt 10 Parktagen alles ohne Probleme funktioniert. Nicht einmal ist der Mickey blau geworden, sondern war immer grün. Nicht ein FP+ ist verschwunden, und nicht einmal hatten wir Probleme beim Parkeintritt.
- obwohl ich erst sehr skeptisch war, bin ich jetzt ein großer Fan von FP+.
kein Rennen mehr zur Lieblingsattraktion am Morgen,
fast immer habe ich meine Wunschzeiten online buchen können,
trotz langer Schlangen, waren die Wartezeiten an den Kiosken immer akzeptabel, und es war auch immer ein CM da, der einem geholfen hat.

Contra
- der Müll! 2 Nächte BC, 9 Nächte OKW und 1 Nacht AoA, und jetzt haben zwei Personen 6 Bänder hier liegen. Soll ich die jetzt einfach in den Hausmüll schmeißen? Da macht Disney überall Werbung, wie viel ihnen die Umwelt am Herzen liegt, und dann das!
- das Band allgemein. Ich mag es nicht, die ganze Zeit bei der Hitze in Florida ein Band zu tragen. Das Schwitzen war doch sehr unangenehm. Da ich das Band deswegen immer locker getragen habe, hatte ich nach 7 Tagen, leichte Reizungen am Arm.
- alles ist nur noch auf FP+ ausgerichtet! Jede Attraktion und fast jedes Meet und Greet haben FP. Wer da nicht mitmacht, hat meiner Meinung nach einen klaren Nachteil. Ein „Den Tag in Ruhe angehen und alles auf sich zukommen zu lassen“, ist so kaum noch möglich.
- Datenüberwachung. Das ist ganz schlimm. Obwohl Disney natürlich sagt, dass sie das nicht machen, ist das nicht von der Hand zu weisen. Ich melde mich einmal mit einer Emailadresse an, und schon kann alles überwacht werden. Der Refill Becher, wird mit meinem Band verlinkt, also sieht man, wann ich wo was trinke. Über die App kann man sehen, was ich mal für FP hatte, und wie ich die geändert, oder benutzt habe. Jeder Kellner musste vorher unser Band scannen, also sieht man auch, wer was wann wo isst. In jedem Disneyhotel, wo wir gegessen aber nicht geschlafen haben, hat der Wächter unser Band scannen müssen. Also sieht man wieder, wann wer wo war. Immer wenn wir bezahlt haben, ging das über das Band. Und der Höhepunkt war unser FP+ für das Be our Guest Essen. 5 Minuten nachdem wir am Eingang bestellt hatten, hat man uns über das Band gefunden, und uns das Essen an unseren Tisch gebracht, den wir uns ausgesucht hatten. Es ist ja auch ganz logisch, dass Disney durch die Chips in dem Bändern tracken kann, wer wann wo ist. So werden Besucherströme, Einkaufsverhalten und Marktforschung gleichzeitig betrieben. Und da wir im MK sogar unsere Emailadresse für eine Umfrage angegeben haben, kann das jetzt auch noch mit unseren Daten vom Band abgeglichen werden. Hätte ich z.B. angegeben, dass wir an dem Tag einen sehr freundlichen oder unfreundlichen Kellner gehabt hätten; könnte man genau nachverfolgen, wo wir an dem Tag gegessen haben, und wer uns bedient hat!!! Schlimm und erschreckend in meinen Augen!
- mir war auch nicht bewusst, dass Apple hinter der Technik steckt, also machen die auch noch einen fetten Gewinn dadurch. Und wie ich immer sage, "In ein paar Jahren wir die Welt von Google, Amazon und Apple kontrolliert!", und wir lachen jetzt noch darüber!
- Missbrauch der Daten! Man kann nur hoffen, dass Disney mit den Daten keinen Schindluder betreibt!
- man muss sich doch ganz schön den Arm verdrehen, um seine Zimmertür zu öffnen, oder die Schranke aufzubekommen.


Zusammenfassung
Disney macht hier genau das Richtige, und ist der Zeit mal wieder einen Schritt voraus. Ganz im Sinne von Walt Disney. Sollte ich in den nächsten Monaten nach DLP kommen, wir mir das Magic Band fehlen, und die Papier FP werden mir schrecklich altmodisch vorkommen! Angst macht mir nur die Menge der Daten, und der Umweltaspekt.
 
scoti Zaunpfahlwinker
- der Müll! 2 Nächte BC, 9 Nächte OKW und 1 Nacht AoA, und jetzt haben zwei Personen 6 Bänder hier liegen.
Das wundert mich nun aber.
Mein Frau hat ja gestern mit Disney UK telefoniert.

Zu den zwei Wochen WL haben wir noch das POP für die dritte Woche gebucht.
Da Ultimate Tickets für die dritte Woche als upgrade nur 120 Pound kosten, haben wir das auch gemacht.
Nun mal kurz nachgedacht...
- ein Magic+ mit 2 Wochen WL + 3 Wochen Ultimate Tickets.
- ein Magic+ mit 1 Woche POP und...

Müssen wir nun in der dritten Woche zwei Magic+ Bänder tragen? Daher hat meine Frau nachgefragt ob man das alles auf ein Band machen kann.
Die nette Dame am Telefon hat gesagt das man nur ein Band benötigt.

Wenn das geht, warum hattet Ihr dann für jedes Hotel ein Band?
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Und auch hier noch einmal der Hinweis: Auf den Bändern wird gar nichts gespeichert. Der Chip in den Bändern ist dumm. Auf dem Chip ist ein Code, der die Verbindung zum Account herstellt. Solange die Batterie in dem Band funktioniert und es mit dem Account verknüpft ist, kann man es auch benutzen. Es ist also völlig unnötig, dass man bei jedem Hotel ein neues Band bekommt.
 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
Faktisch bekommt man aber nun mal für jedes neue Disney Hotel auch ein neues Band. Wir hatten ja bei den 9 Nächten OKW das 14 Tage UK Ticket. Und ich habe mich dann auch gefragt, ob wir für die eine Nacht AoA dann zwei Bänder tragen müssten. Das mussten wir aber nicht, da alle drei Bänder (BC, OKW & AoA) mit einem Disney Account verbunden waren, waren die restlichen 5 Tage unseres UK Tickets dann auch auf dem Band für die eine Nacht AoA mit drauf.
 
little_i kennt diverse Charaktere beim Namen
Kann man die nicht mehr gewünschten Magic Bands nicht Infonity Spielerm geben? Oder ist das mit dem Freischalten von Specialn wieder Geschichte?

mit meinem Smartphone gesendet
 
Katharina1992 blättert noch in der Broschüre
So weit ich weis, funktioniert das freischalten von Specialn bei Infinity :) habe es aber selbst noch nicht ausprobiert, da ich leider kein Band besitze :-(

Ihr könnt sie auch in ebay stellen- da gehen sie meist für über 10€ (oft auch über 20€...) raus :)
 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich habe auch manchmal das Gefühl, dass die Deutschen die einzigen sind, die sich um die Umwelt sorgen. Da Strom und Benzin in den USA fast umsonst ist, gibt es dort sowas wie Bewegungsmelder auch nicht. Also war auch im Beach Club jede Nacht jeder Flur und jede Lampe dauerhaft "on". Und auch im OKW war auf dem Balkon unter uns Tag und Nacht das Außenlicht an. :umpf

Danke für den Tipp mit eBay. Aber da kommen mir gleich wieder Datenschutzfragen in den Kopf. Ich weiß natürlich, dass auf dem Band selber nichts gespeichert ist, aber wenn dann ein "Fremder" das Band hat, was kann der damit machen? Kann er es benutzen, wenn er selber nach WDW fährt, und Offsite schläft? Aber wenn er das vor hätte, dann könnte er sich das Band ja auch im Park kaufen, dort gibt es nagelneue für 12$ zu kaufen. :noidea:

Und da ich kein Sammler bin, und nicht alles aufhebe, habe ich eigentlich kein Interesse daran, 6 Bänder einfach so aufzuheben.
 
mausi Amazon-Mausi
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Fremder etwas mit dem Band anfangen könnte. Dazu wären ja Daten nötig, die nur du bzw. deine Familie hast/hat.
 
little_i kennt diverse Charaktere beim Namen
Nach den ersten Tagen mit magic Band muss ich sagen, My Magic+ gefällt mir.
Das Band stört nicht und das obwohl och zu Hause nie Uhr oder Armband trage. Dass es unter dem Band zu warm ist und ich schwitue ist mir auch noch nicht aufgefallen.

Mit den bereits gebuchten Fastpässen klappt es auch 1A. Und zusätzliche zu bekommen ist auch einfach, denn die Kiosk sind überall und Schlange braucht man auch nie stehen, weil es so viele gibt.

Ich erinnere mich an unsere ersten Tage im All Star Movies. Weil wir bei Universal waren, war das Band in der Tasche und so musste man die, wie damals mit der Karte, in den Tiefen der Frauenhandtasche suchen, wen man ons Zimmer möchte.
Nun ist es so viel leichter!
Auch be Fastpass eingang muss mein Kärtchen nicht suchen, man hat ja das Band um!

Ich finde es super!

mit meinem Smartphone gesendet
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Unsere Erfahrungen waren überwiegend positiv.
Pro:
- MB als Bezahlsystem. Ich fand es so unendlich bequem nicht immer nach dem Protemonnaie kramen zu müssen oder zu unterschreiben. Einfach nur hinhalten, Pin fertig. Das war für mich wirklich Vorteil Nr. 1
- MB im Wasserpark. Lockers werden unnötig, Klamotten klaut eh keiner, zum Bezahlen hat man das MB, perfekt. Und die ganze Familie kann zusammen ins Wasser, keiner muss mehr auf den Kram aufpassen.
- MB als Fastpassspeicher. Ich hatte das Glück keine verschwindenden Fastpasse zu haben. Es hat ausnahmslos immer geklappt. Also nix rumkramen, Protemonnaie raus, Fastpässe raus etc. Einfach nur hinhalten. Ich finds genial
- MB beim Fotopass. Ebenfalls total bequem und hat beinahe immer geklappt
- Kindererkennung. Da dort die Namen gespeichert sind, können sie so ja auch das Kind schneller zuordnen
- Fastpassbuchung: irgendwie hatten wir Glück und nie Probleme. Wir haben alle Fastpässe so bekommen wie wir wollten am 60 Tage Fenster. Sie verschwanden auch nicht. Und die wenigen Male, wo wir einen 4. Fastpass brauchten, hat auch das reibungslos geklappt. Und es war nachmittags und spät. Zu alten Papier-Fastpasszeiten hätten wir weder was bekommen und dazu die ganzen Attraktionen ablaufen müssen. Ich kann daher die ganze Aufregung um das System nicht verstehen :noidea: (es sei denn die Fastpässe sind komplett weg aus der IT, DAS darf nicht sein)
- die MDE App und Netz haben im Park gut funktioniert, im Hotelzimmer war das Netz eine Katastrophe, kann aber auch an der Zimmerlage liegen.
- die FP bei den Paraden, super Plätze, kein Gedrängel, sehr angenehm, sie könnten den Bereich allerdings früher öffnen, dann wärs noch netter

Contra:
- MB flog bei mir zweimal ab, ich habs zwar gemerkt, aber es könnte ruhig fester sein. Es hielt bei mir nur mit dem Mickey Kopf andersrum
- Bandits hab ich alle verloren, nette Idee, hält aber nicht, wenn man mehrmals am Tag den Rucksack übern Arm streift.
- wenn die IT die Fastpässe verschwinden lässt, uns nicht passiert, aber hier ja mehreren. Das ist ein No Go und es müsste sofort frei eintauschbare Fastpässe für den Tag geben ohne Hin und Her und Gemecker.
- Fastpass only Attraktionen. Finde ich einfach unfair. Es muss nach wie vor eine Möglichkeit geben, dass jeder, der Eintritt bezahlt zumindest standby den ride erleben kann.
- das neue FP only System bei BoG. Es gibt außerhalb der ja ebenfalls gerne mal verschwindenden FP kaum noch Möglichkeiten via standby reinzukommen. Und als übervoll habe ich das Restaurant nicht empfunden.
- Netz im Hotelzimmer so gut wie nicht vorhanden
- es gab einmal einen Ausfall morgen im Hotel. Da half aber auch keine Kreditkarte, man konnte nur Cash bezahlen. Sie haben es dann letzten Endes auf die Hotelrechnung geschrieben. Ich stelle es mir als völliges Chaos vor, wenn das System mal komplett ausfällt.
- FP bei den Shows. Bei vielen Shows sind die FP entweder überflüssig (Legend of the Lion King, Arielle) oder man bekommt ohne nur einen recht schlechten Platz (Beast, Disney Junior, Fantasmic). Das kann man einplanen, wenn man lange da ist und es vorher weiß, sprich uns stört es nicht. Für die vielen Kurzzeitgäste ist es doof.
- die höheren Wartezeiten bei den kleineren Attraktionen bei Pirates oder IASW.

Ich möchte das System nicht missen, habs bei Universal sehr vermisst. Für uns hatte es beinahe nur Vorteile. Wir hatten aber auch das Glück, dass die IT bei uns funktionierte. Ich glaube sonst sähe meine Bewertung anders aus.
 

Oben