Magic Journeys - WDW, Disney Wish und Miami Okt 23

Review 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Magic Journeys, mystic flights.... on the wings of unexpected sounds and sights

Möge der Reisebericht beginnen!

Freitag 29.09.23
Wir fuhren abends mit dem Zug von Köln nach Frankfurt Flughafen. Wir reisten mit 3 großen Koffern, einem Kabinenkoffer, einem großen Rucksack und einem normalen Rucksack. In den Koffern waren vor allem jede Menge Fish Extender gifts, Klamotten für 1 Woche (wir waschen immer vor Ort) und die sonstigen essentials.
20230929_165530 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Natürlich gab es mal wieder Chaos bei der deutschen Bahn. Es fielen diverse Züge aus, bzw. hatten Verspätung, unserer war aber noch püntklich angezeigt. Und dann kam er jedoch nicht zur erwarteten Zeit und verschwand völlig von den Monitoren. Hatten wir etwas verpasst? Ein Bahnmitarbeiter schickte uns dann auf ein anderes Gleis. Da war auch ein ICE nach Frankfurt, in den hätten wir steigen können. Wir wollten aber a) unsere Sitzplatzreservierung nicht verfallen lassen, b) war der Zug proppevoll wegen der diversen anderern Züge, die nicht kamen und c) fuhr er uns eh vor der Nase weg. Irgendwann gab es dann Infos und unser Zug kam dann ne halbe Stunde zu spät. Erstmal war dann alles sehr relaxed, weil er total leer war. Die Leute waren ja alle mit dem davor gefahren. Und es war ein neues nettes ICE Modell mit schickem Handyhalter. Möge die Magie beginnen...
20230929_191703 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230929_191720 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230929_194550 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es saß zwar eine etwas nervige Familie vor uns, aber Kopfhörer konnten diese ausblenden. Alles lief entspannt bis.... sich jemand vor den Zug warf. Nicht vor unseren, aber die Strecke wurde dann gesperrt und wir saßen fest. Da das Ganze gerade erst passiert war, musste entsprechend auf Polizei, Kripo etc. gewartet werden.
Nach ca. 1,5 Stunden (plus die halbe Stunde Verspätung, die wir eh hatten) und kostenlosem Wasser, ging es dann für uns weiter und wir erreichten Frankfurt.
Hier irrten wir etwas umher auf der Suche nach den Shuttlebussen. Frankfurt ist zur Zeit eine Riesenbaustelle. Wir fanden dann den Shuttlebusort, waren erst falsch geschickt worden, aber ein Mitarbeiter hatte Erbarmen mit uns und ließ uns durch einen Bereich, der dabei war, abgesperrt zu werden (da der Flughafen bald schloss). Fürs Schließen war aber noch einiges los. Nach ca. 15 Minuten warten, hatte ich die Nase voll und wollte ein Taxi. Es war mittlerweile einfach schon spät, ich war immer noch mit ner Mandelentzündung krank und wusste, dass uns wenig Schlaf bevorsteht am nächsten Tag (genauer gesagt die nächsten Wochen). Das Taxi brachte uns in etwa 15 Minuten zum Holiday Inn Express. Die Rezetionsmitarbeiter waren sehr nett! Wir bezogen unser Zimmer. Und dieses wurde gleich mit dem obligatorischen Matratzentest der Männer inspiziert. Test bestanden!
20230929_222856 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230929_222901 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230929_222930 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué sollte abend noch duschen, da man das Pubertier morgens eh schlecht aus den Federn kriegt.
Wir guckten irgendeine Ägyptendoku, aßen die mitgebrachten Snacks und schliefen dann recht bald in Vorfreude auf den nächsten Tag!
20230930_053405 by Nicole Cahaya, auf Flickr
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Drama Deutsche Bahn, geht irgendwie nicht ohne, oder?
Kürzlich hat in einer Facebook Gruppe, ich weiß gar nicht mehr, ob bei uns oder generell zum Thema Florida, jemand gefragt, ob er eine Verbindung mit Rail & Fly aus Düsseldorf buchen soll, bei der er ca 1h vor Abflug nach Orlando am Flughafen in Frankfurt ankommt.
Antwort unisono war: niemals!
Was hat derjenige dann gebucht, eine Verbindung, bei der er ca. 2h vor Abflug in Frankfurt ankommen soll.
Viel Spaß....
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Sa 30.10.23
Der große Tag war da, möge die Anreise beginnen! Da unser erster Flug mit kurz vor 11 relativ spät Deutschlad verlassen sollte, konnten wir sogar frühstücken. Und ich muss sagen, das war richtig klasse und inkludiert! Ein wirklich großes Buffet, wo jeder etwas findet. Ein großer Pluspunkt fürs Hotel. Da der Shuttle uns 10 € pro Person gekostet hätte und das Taxi in etwa das gleiche, entschieden wir uns für letzteres und fuhren so bequem zum Terminal. AA hatte bereits geöffnet und wir stellten uns an. Wir waren zügig, vielleicht mit 5-10 Minuten Wartezeit dran. Da die reine Gepäckabgabeschlange leer war, wurden wir dort hinüber gewunken. Ich wette, sie haben das bereut, denn danach war es nicht mehr leer. :muha: Wir konnten am Vortagzwar online einchecken, aber nicht die Bordkarten haben, denn sie bekamen (diesmal bei Ruben und mir, normalerweise ist immer nur er dran), die berühmten 4S. Ja und dann standen wir da und standen da und die Dame tippte und tippte und aus irgendeinem Grund konnten die Bordkarten für Flug 2 nicht gedruckt werden. Es kam eine Dame aus der "höheren" Abteilung. Und tippte und tippte und tippte. Und es ging nicht. Der Flug wurde als "standby" angezeigt, es lag aber definitiv eine Buchung vor, die auch bei denen vermerkt war, das konnten sie sehen. Wir wurden x mal ein uns ausgebucht. Ging aber dennoch nicht. Dame 2 hat Person am Telefon angerufen. Und letzten Endes ging es dann. Es waren.... wir hätten auch selbst drauf kommen können... unsere Nachnamen. Es kann doch echt nicht sein, dass es airlines immer noch nicht gebacken kriegen mit 2 Nachnamen umzugehen.... Ist ja nun nicht soooo selten. Wir standen da mind ne halbe Stunde. Egal, wir hatten die heiligen Bordkarten in der Hand und machten uns auf den Weg durch die Sicherheitskontrollen, weil wir ja wussten, dass uns noch der Spezialservice blühte. Wir waren dennoch viel zu früh. Wir halt... Zuerst durch die Passkontrolle mit VIP Kinderservice. Kein Automat, sondern Menschen und da war keine Schlange. Wir wurden dort hingelotst, Josué ist ja eigentlich alt genug, um selbst den Automaten zu nutzen. Dann wollten wir durch die Handgepäckkontrolle. Dafür waren wir aber noch zu früh, daher chillten wir etwa eine Stunde herum.
20230930_075049 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Irgendwann durften wir dann durch die security, keine Schlange, sehr angenehm. Hier fanden die 4S noch nicht statt. Wir durften auch schon ans Gate (wohlwissend, dass wir das bald alle geschlossen verlassen müssen). Dauerte aber noch was. Das war dann sehr gut organisiert. Alles raus, kontrolliert (auch Toiletten) und dann wieder rein, außer den 4S Leuten. Josué hatte ja keine 4S, durfte aber bei uns bleiben. Wir wurden vorher schon aus der Schlange gefischt und waren damit die ersten. Die waren super nett, haben einfach nochmal uns und das Gepäck kontrolliert und diese Abstreiftests gemacht und dann durften wir direkt ins Gate und mussten uns nicht nochmal anstellen. Letzten Endes waren wir mit 4S schneller als manch anderer. Und zum guten Schluss ist es ja eh wurscht wann man in den Flieger kann. Ich verstehe auch nie, wieso sich die Leute da so früh hinstellen. Und da stand er auch schon: unser Dreamliner. Sind wir noch nie mit geflogen.
20230930_093842 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir saßen am Fenster und freuten uns auf den Abflug.
20230930_103527 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_103600 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und Push Back und tschüß Deutschland.
20230930_105937 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_111024 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Uns gefiel der Dreamliner richtig gut! Für mich das komfortabelste Flugzeug. Besonders toll fanden wir die selbsttönenden Fenster! Es wirkte alle neu und frisch, so sollte es ja sein!
20230930_143010 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_142959 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_143004 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Kind lehnt ja sämtliches Flugzeugessen ab, also hatte ich diversese hochgesunde snacks dabei. Und er hatte sich seine (ich werds ja nie verstehen) "ich guck anderen beim zocken zu" Videos runtergeladen.
20230930_144931 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Essen war völlig in Ordnung, die Crew nett, alles bestens. Ich habe "Elemental" geguckt und fand ihn so lala. Ganz okay, aber kein Film, an den ich mich in ein paar Jahren vermutlich erinnern werde. Ansonsten hatte ich diverse true crime Podcastfolgen runtergeladen und gehört. Es wurde ein sehr ruhiger und entspannter Flug.
20230930_144921 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_145549 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_145558 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und schließlich landeten wir in Dallas. Den Flughafen kannten wir ja schon. Es gab keine immigration Automaten, es ging zum agent und das ist ehrlich gesagt schneller. Der war sehr nett und wir plauschten ein wenig. Die erneute Sicherheitskontrolle ging zügig und mit der etwas rasanten Monorail ging es zum nächsten Terminal.
20230930_150825 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auf Toilette... äh ich meine die Tornadosicherheitszone.
20230930_152405 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir aßen etwas bei popeyes und gingen was herum und warteten auf unseren Flieger.
20230930_154843 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und weiter gings in den nächsten Flieger nah Orlando.
20230930_165259 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_165209 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_170140 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_172417 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_201038 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es wurde dunkel und der Anflug auf Orlando war wie so oft fantastisch.
20230930_191749 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_191843 by Nicole Cahaya, auf Flickr
In Orlando war unser Gepäck zum Glück vollständig und wir gingen zu Mears- Der Bus stand schon da und wir fuhren beinahe direkt los. Wir waren schon ziemlich müde... Aber dann ging es durchs magische Tor.... home.
20230930_214436 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Magic Bands warteten auf uns an der Rezeption und wir waren im Tennisbereich des All Star Sports. Endlich nicht mehr 90er Jahre Zimmer, yippieh.
20230930_222626 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_222630 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_222644 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Männer quengelten und ließen mich nicht in Ruhe fotografieren. Was sind die auch müde? Wir sind bei Disney! Müdigkeit ade!
20230930_222650 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20230930_222719 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Unsere Magic Bands durfte ich gnädigerweise noch ablichten. Orange bird für mich, Tron für Ruben und Chuuby aus Mickeys Runaway Railway für Josué.
20231001_054929 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Nun ging es aber wirklich ins Bett, das Programm des nächsten Tages stand in den Startlöchern.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
1.10.23
So arg schlug der Jetlag diesmal nicht zu. Wir waren früh wach, aber nicht extrem früh, so rund um 5 Uhr. Raus aus den Federn, denn unser erster Disney Park wartete, bevor wir WDW erstmal wieder verließen. Auszupacken war ja nicht wirklich was, ich hatte die Klamotten für diesen und den folgenden Tag bereits in Zipbeuteln bereitgelegt. Bei soviel Hin und Herreiserei war alles andere unsinnig. Nur hatte ich leider eine Sache vergessen (was mir allerdings erst auf der Cruise auffiel, aber hier passt es nun auch): Hosen. Ich hatte in der Tat keine einzige Hose dabei. Ich hab dann bis zur Rückkehr gedacht, ich hätte den Packbeutel irgendwo vergessen, aber ich hatte in der Tat keine eingepackt. Keine Ahnung wie mir das passieren konnte, ich führe Listen für jeden Koffer. Naja. Aber ich hatte Kleider mit und Röcke, daher also nicht wundern, dass ihr mich den Rest des Urlaubs nur so sehen werdet.
So um halb 7 gingen wir durch das noch dunkle und leere All Star Sports. Zeit für Fotos natürlich. Feucht wars und ich war erstmal damit beschäftigt das Objektiv klar zu kriegen.
P1070413-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070423-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070431-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070439-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Football am frühen Morgen
P1070443-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070461-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_064410 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Heute waren Chewie Ohren dran.
20231001_064627 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Da es noch etwas früh war, spielten Ruben und Josué ein wenig Schach.
20231001_064548 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Hunger trieb uns rein.
P1070475-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070476-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Da hat sich nicht wirklich was verändert. Ich wurde glücklich mit dem Kindermenü mit pancakes, Josué mit einem Cookie und nem halben Croissant und Ruben aß nen Bagel. Ich wollte eigentlich chocolate chip pancakes, die gibt es aber leider nicht mehr, nur noch die normalen. Auch keine Erdbeersauce mehr (aber auf der Cruise wurde ich dann mit beidem entschädigt). Rubén und ich holten auch die Disney 100 refillable mugs. Wir hatten der CM gesagt, dass wir wiederkommen und ob die dann auch nach der Cruise noch gelten. Ja sie gelten generell 2 Wochen. Passt. Josué braucht keine, da er eh nur Wasser trinkt und es das ja überall umsonst gibt.
Und auf ging es zum ersten Tag unseres wunderbaren Urlaubs: in die Studios. Die Wettervohersage sagte ne Menge Regen voraus und den sollte es auch geben, ich bangte nur um Fantasmic, ansonsten war mir das recht egal. In den Studios ist das meiste ja eh indoor. Wir waren zum rope drop da.
20231001_075146-Pano by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_080535 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_080539 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir hatten pre reservations über den DAS Pass von Josué für den Millennium Falken und Slinky für viel später am Tag. Wir haben diesmal kein Genie+ gebucht. Wäre an dem Tag aber auch nicht nötig gewesen, denn es war leer. Juchu!!! Und so ging meine Planung für den Tag voll auf. Wir rope dropten Mickeys Runaway Railway. Wir lieben den ride alle drei sehr. Am liebsten mögen wir den kleinen Vogel Chuuby, der wohnt auch schon als Stofftier bei uns aus dem letzten Urlaub.
20231001_081012 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070485-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_082637 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_082720 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hidden Mickey
P1070489-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Donald ist und bleibt für Josué das Allerallerwichtigste
P1070506-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
One two three, one two three
P1070533-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Chuuby
P1070556-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Noch in der Warteschlange buchte ich eine DAS Reservierung für Rise of the Resistance.
Wir hatten ja zum ersten Mal Magic Bands + und mussten daher wild vor den goldenen Statuen herumwinken und warten, dass die gesammelte Statue etwas sagt, musiziert oder sonst was passiert und sie in der play Disney App erscheint. Das macht durchaus Spaß. In den Studios haben wir auch alle gefunden.
20231001_084741 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Diese Statue sagt aber nichts. :muha:
20231001_084928 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auf zum nächsten Ziel. Aber Halt auf dem Weg gab es Fotografen, die kann man ja nicht so stehenlassen. Und das schwere Gepäck wollte ja zur netten Herberge im Hintergrund.
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Sunset boulevard_12 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Sunset boulevard_14 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué wurde am Ausgang des Hotels geparkt, da er weder Tower of Terror noch Rock n Roller Coaster fahren wollte. Ruben ging zu Aeroschmitz und ich besuchte das berühmte Hotel. Das Hollywood Tower Hotel erstrahlt in älterem Glanz, doch etwas scheint hier nicht in Ordnung.
20231001_085540 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Aber so von unten wirkt es doch einladend. Mal sehen in welches Stockwerk ich einchecken darf.
Merkwürdig. Hier scheint schon länger niemand mehr gewesen zu sein.
20231001_085631 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085658 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und neues Putzpersonal sollte man sich wohl auch suchen.
20231001_085807 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085821 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085827 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085852 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085856 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085859 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085922 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_085953 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Beim Gang zum Fahrstuhl entdeckte ich diese geheime Botschaft (nach unten gucken)
20231001_090008 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_090018 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Mit mulmigem Gefühl betrat ich zunächst die Bücherei. Mit ... Wetter. Es blitzte und donnerte und jemand erzählte etwas von einer twilight zone. War das ein besonderer Spa? Na mal sehen. Da der normale Fahrstuhl kaputt war, benutzten wir den service elevator. Der Spa sah etwas seltsam aus mit durchsichtigen Personen. Und irgendwie wusste der Fahrstuhl auch nicht so recht wohin. Mal raus, mal runter. Meist zu schnell. Und fotografiert wurde man auch noch ohne Einwilligung. Komische Absteige.
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - The twilight zone tower of terror by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Spa wurde nicht erreicht. Das Zimmer auch nicht. Stattdessen war ich wieder beim Sohn. Okay... auch gut. Der Kölschperuaner war auch schon da. Im Shop hatte ich das HM Schachspiel entdeckt. Uiuiuiuiui. 20231001_091537 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Da es nach wie vor leer war, fuhr ich auch eine Runde Rock n Roller Coaster.
P1070566 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Rock n roller coaster starring aerosmith by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann wollten wir eigentlich zu Rise of the Resistance, das war aber down. Es regnete außerdem. Und so gingen wir daher etwas durch die Shops. Natürlich auch bei Pandora vorbei. Dieser Epcot charm gefiel mir besonders gut. Ich nahm ihn aber noch nicht mit, da ich hoffte, ihn in Springs erstehen zu können, hier kriegt man als D23 member nämlich Prozente. (um es vorwegzunehmen, den gabs da nicht, ich kaufte ihn letzten Endes dennoch) 20231001_094801 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir gingen dann dennoch Richtung Galaxys Edge. Unsere Preservierung für den Millenium Falken war aber erst um 11 und so hatten wir noch etwas Zeit im Regen durch die Galaxie zu spazieren.
20231001_100004 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_100508 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das musste mit
20231001_100548 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_100710 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_101122 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_101140 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_101215 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Bei Josué kam ein tierischer oder alieniger Bewohner mit. Der wird auf späteren Fotos noch zu sehen sein. Ruben aß einen Ronto Wrap. Ich biss da auch mal rein, war lecker. Wasser wurde auch getrunken. Mittlerweile stellen viele der Restaurants so kleine Wasserstationen auf, wo man sich einfach nen Becher wegnehmen kann und nicht anstehen braucht, das war praktisch. Ansonsten haben wir im Rest des Urlaubs außer morgens im foodcourt ausschließlich mobile order benutzt. So praktisch und entspannt!
Da es aber immer noch Zeit war bis zum Millenium Falken und Rise nach wie vor down war, rannten wir rüber, schrumpften auf Spielzeuggröße und gingen etwas durchnässt auf die Swirling saucers. Es war wie gesagt leer und man brauchte weder Genie+ noch sonst was.
20231001_104258 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_104415 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich beschloss den Rise DAS Pass zu canceln und stattdessen einen für Toy Story Midway Mania zu buchen. Das war zeitnah und bekanntlich gegenüber. Gesagt getan. Ich gewann!
20231001_105638 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_105734 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann war Zeit für den Millennium Falken. Leider war der Audio Animatronic kaputt und Hondo Ohnaka sprach übern Bildschirm zu uns.
20231001_112543 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_112942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113055 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113201 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113207 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ruben und Josué wurden Piloten (na mal sehen ob wir da irgendwo ankommen...), ich Gunner, die zweite gunner Position blieb unbesetzt und es gab noch zwei Engineers, die aber einfach den ganzen Flug lang nichts taten. Es macht einfach ne Menge Spaß!
20231001_113244 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113349 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113350 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113716 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113726 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_113734 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Rise of the Resistance war mittlerweile reservierbar, also taten wir dies und gingen dann essen, da wir alle Hunger hatten auf die wunderbaren Chicken stripes (von denen sich Josué mehr oder weniger 2 Wochen lang ernährte). Wir gingen in den Backlot express, machten mobile order. Ich aß die Kinderportion und die Männer die Erwachsenenportionen.
20231001_115504 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_124242 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué wollte zu Star Tours. Das war ja ums Eck."Das gehört halt dazu Mama". Okay, auf gehts. Es war wie gesagt leer, daher mussten wir hier nicht anstehen.
P1070568 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070571-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann goss es plötzlich nicht mehr im Nieselregenmodus, sondern aus Strömen. Wir flüchteten unter ein Vordach. Dort schenkte uns eine Familie einen Poncho. Danke!!! Wir warteten das Gröbste an Regen ab und gingen dann endlich zu Rise of the Resistance. Der ride ist einfach unfassbar gut.
P1070586-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070590-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133140 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133149 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Gefangengenommen von der First Order beugten wir uns unserem Schicksal.
P1070618-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133554 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Was will man bei der Übermacht auch anderes machen?
20231001_133600 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070614-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133601 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133630 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070622-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die First Order führte uns weiter. Auch hier ergaben wir uns. Wir waren das leuchtende Beispiel für die Mitgefangenen.
20231001_133820 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070641-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Doch es war natürlich nur Tarnung für den Ausbruch mit der Resistance. Und eeeeeeendlich - nach bestimmt 6 Fahrten im letzten Urlaub - wurden wir mal von dem Droiden inspiziert und fuhren frontal im "Aufzuf" vor den ATATs hoch. Sonst waren wir immer seitlich.
P1070656-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_133820 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_134425 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_134448 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Kylo Renn versuchte alles uns zu kriegen
20231001_134518 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Doch wir entkamen.
20231001_134737 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir klapperten die übrigen Shops ab, aber außer ein paar Pins wanderte erstmal nichts mit.
Ich hatte unterdessen das character Meet and greet mit Mickey und Minnie über DAS reserviert.
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_12 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_8 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_7 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_2 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auch ein paar Fotos auf dem Hollywood Blvd wollten gemacht werden. Es regnete gerade nicht mehr.
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_14 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Disneys hollywood studios_16 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Hollywood boulevard by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Hollywood boulevard_18 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir tranken Kaffee im ABC Commissarry, niedriger Zuckerspiegel (damit hab ich seit der OP zu tun) und Jetlag schlugen zu, wir hatten ja aber noch lange Programm vor uns. Also gemütliche Pause. Josué entdeckte den Donald Halloween Sipper und war glücklich.
20231001_150936 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich hatte entdeckt, dass man Edna Mode treffen kann. Die Modeschöpferin hatte ich noch nie getroffen, also hin. Und es war niemand (!) vor uns. Der Wartebereich ist schon nett gemacht.
20231001_161349 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_160851 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_160852 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_160905 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_160946 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_160957 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Pixar plaza_15 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach sahen wir, dass die Incredibles rauskamen. Also auch die noch getroffen. Durch Regen unterm Dach.
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Pixar plaza_3 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das war unser diesjähriges Autogrammbuch.
20231001_161334 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Den Pixar Place verließen wir
20231001_162731 by Nicole Cahaya, auf Flickr
denn die Pre Reservierung für Slinky wartete auf uns. Und zum Glück hörte es auch kurz auf zu regnen.
20231001_163916 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_164008 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-01 - Disneys Hollywood Studios - Slinky dog dash by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir sind dann nochmal Rise of the Resistance gefahren. Das hatte ich während des Kaffeetrinkens reserviert. Davon kann man ja nicht genug haben!
20231001_165140 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_165543 by Nicole Cahaya, auf Flickr
In der Warteschlange von Rise hab ich nochmal Mickeys Runaway Railway reserviert, auch sowas, wovon man nicht genug haben kann. Ein Chuuby Magnet und Chuuby Ohren mussten dann auch mit.
Dann war es Zeit für das Minnies Seasonal Dine, das wir als Fantasmic Dining Package reserviert hatten. Ein teurer Spaß, mir ist es aber wichtig, gut bei Fantasmic zu sitzen und da die Dessertparty leider noch nicht wiedergekommen ist, musste das eben so sein. Es war durchaus lecker. Es war leer und so kamen die characters bestimmt 4x zu uns.
20231001_174604(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_174823 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_174950 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_175533 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ja Josué aß chicken stripes....
20231001_175536 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_175749 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_175830(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_180045 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_182803 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_183302 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_183631 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_183737 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_183748 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231001_184949 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es war ein schönes Character Essen. Das letzte character meal war schon eine lange Weile her. 2019, wenn man die Rapunzel Show auf der Magic dazu zählt.
Dann ging es zu Fantasmic. Die Sonne verabschiedete sich langsam, der Regen war verschwunden, also stand dem nichts mehr im Wege.
P1070685 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070692 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070697 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070699 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070714 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die mit Dining Package wurden auch schon in den Prewartebereich gelassen.
P1070723 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir saßen toll und ich bekam Gänsehaut als Fantasmic endlich endlich wieder begann. 2018 war das letzte Mal, das wir es gesehen hatten. Die neuen Szenen sind wirklich gut!
P1070778-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070815-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070842-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070894-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1070898-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080010-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080064-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080103-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080165-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080210-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
This is MY dream!
P1080256-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080262-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080295-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080323-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080345-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach machten wir uns dann auf den Weg zum Resort. Aber nicht ohne Stopp vor der 100.
P1080364-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es war ein wundervoller reibungsloser und dankbarerweise leerer erster Tag. Nach der Cruise sollte es in Sachen Besucherandrang gaaaaaanz anders aussehen. Nun stand aber das nächste Highlight des Urlaubes an: am nächsten Morgen ging es auf die Wish.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
2.10.23
Endlich war es soweit! Nach diversen wegen Coronaschließung abgesagten Cruises und einer, die wir letztes Jahr nicht wahrnehmen konnten, da ich Corona hatte, durften wir endlich endlich wieder in See stechen. Wir hatten am Vortag schon das meiste gepackt (bzw. ja gar nicht erst ausgepackt) und die Anhänger an die Koffer gemacht. Da wir den Transport nach Port Canaveral via Disney gebucht hatten, wurden unsere Koffer morgens abgeholt. Wir gingen wie immer frühstücken und als wir wiederkamen waren die Koffer bereits abtransportiert. Man muss hierzu nicht im Zimmer sein. Sehr praktisch. Die Koffer sieht man dann auch erst wieder auf der Kabine auf dem Schiff wieder. Wir wurden dann gegen 9 in der Lobby abgeholt. Die Dame von der Cruiseline stand aber da schon ein Weilchen. Und da noch was Zeit war, vergnügten wir uns mit dem Selfieautomaten.
2023-10-02 - Disneys AllStar Sports Resort - Disneys allstar sports resort_12 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-02 - Disneys AllStar Sports Resort - Disneys allstar sports resort_3 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann durften wir endlich in den Bus (leider kein DCL Bus).
20231002_100811 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir holten noch ein paar Gäste aus anderen Resorts und begaben uns dann Richtung Hafen.
Und da wartete sie dann auf uns: die Disney Wish, das neueste Schiff der Disney Cruise Line Flotte.
20231002_113906 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_114248 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_114345 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es war so gegen 11 Uhr als wir ankamen. Das Ganze war wirklich gut organisiert. Wie gesagt hatten wir mit den Koffern nichts zu tun. Wir wurden ins Terminal begleitet und da warteten auch schon diverse Cast Member auf uns. Wir mussten ESTA und die Pässe vorzeigen (ausgedruckt), bekamen unsere Key to the world Karten und mussten durch die Handgepäckkontrolle. Dann durften wir in den sehr leeren Terminal. Wir hatten ja eine Boarding Gruppe zugeteilt bekommen und die war schon aufgerufen. Aber wir waren ja auch noch nie in Port Canaveral gewesen, denn das letzte Mal sind wir ab New York losgeschippert. Also erstmal ein wenig Terminal geguckt.
20231002_120320 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_120403 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_120515 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_120616 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Aber schnell zog es uns auf die Wish. Noch zügig ein paar Fotos gemacht/machen lassen, schließlich hatten wir das Photopackage gebucht.
2023-10-02 - Disney Wish - Disney cruise line_2 by Nicole Cahaya, auf Flickr
und here we go. Finde es immer so klasse, Dinge , die man schon in diversen Reiseberichten oder vlogs gesehen hat, dann mal live zu sehen, wie eben diesen Mickey Türbogen.
20231002_120841(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_120943 by Nicole Cahaya, auf Flickr
"The Disney Wish welcomes the C..... family". Juchuuuu, hier waren wir. Was für eine Pracht! Das Schiff ist wirklich wie ein Prinzessinnenschloss gestaltet. Wir bekamen die Wish Zauberstäbe, oben winkte Belle und wir waren hin und weg.
20231002_121125 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121134 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121154 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121206 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121215 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir gingen die Treppe nach oben und da erschien der Zeremonienmeister und wir sollten alle unsere Zauberstäbe schwingen. "Wishes do come true". Ja bitte doch!
20231002_121308 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121311 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080384-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121456(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121351 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Hunger rief uns. Warum genau hat man auf der Cruise eigentlich ständig Hunger? :muha:
Wir beschlossen für den lunch aufs Pool Deck zu gehen und für ein eventuelles Dessert zu Marcelines Market. Aber wir mussten ja erstmal die Wege finden und das ist anfangs auf der Wish in der Tat etwas verwirrend, wenn man das Layout der Magic im Kopf hat. Aber egal, wir wollten ja eh alles sehen (haha, dafür reichen 4 Tage nicht...). Auf dem Pooldeck empfing und Donald Cantina und dort aßen wir auch direkt.
20231002_121330 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121804 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121808 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_121836 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Aufzüge waren schön gestaltet, die touchless buttons durch normale ersetzt. Es gab bei uns so gut wie keine Probleme mit den Aufzügen. Meistens waren sie leer. Lediglich nach den Parties und dem safety drill war es voll, wurde aber gut gemanaged.
20231002_121942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Da waren wir aber endlich auf dem Pool Deck und nahmen unseren lunch bei Mickeys Smokestack Barbecue ein. Der ganze Bereich ist wirklich schön gestaltet und das Essen richtig lecker.
20231002_122031 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_122039 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_122412 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_122424 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_122826 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080398 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir gingen noch etwas über das Pooldeck und entdeckten Josués großen Held... alleine. Also schnell dorthin und geknuddelt. Josué war selig!
20231002_122250 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_122301 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach wollten wir in Marceline Market, um dort ein Dessert zu essen. Auf dem Weg kamen wir an dem Eiscafé mit dem Thema von Inside out vorbei. Hier haben wir aber nichts geholt.
20231002_125351 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125355 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125403 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auf zu Marceline Market. Dieser gefiel uns um Welten besser als das Cabanas Pendant auf der Magic (andere Vergleiche haben wir halt nicht), Es gibt viele Details, das Essen ist durchweg lecker und es fühlte sich nicht so voll an, weil immer wieder kleinere Bereiche abgetrennt waren. Wir holten uns desserts, ich aß den Apple Crumble.
P1080405-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125428 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125436 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080411-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125530 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125554 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_125746 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_130300 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_131559 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach musste ja was Sport getrieben werden, um die Kalorien wieder loszuwerden. Also auf in den Sportbereich. Den fanden vor allem die Jungs richtig klasse. Unten gab es Bereiche für Basketball und Wurfspiele und oben Kicker und Shuffleboardbretter. Wir waren hier während der Reise tatsächlich häufiger. Abends wird die Halle für die Oogie Boogie Dance Party genutzt und an einem Tag auch für den Incredicourse bzw. den Diaper Dash.
20231002_131948 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_131921 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_132906 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann wurde es unruhig in der Sporthalle und wir bekamen mit, dass wohl die Zimmerbereiche geöffnet wurden. Also hin. Wir waren sehr sehr gespannt auf unseren stateroom. Wir waren in stateroom 6676, einer mit großem Porthole und etwas größer als die "normalen", hier können theoretisch 5 Personen drin schlafen.
20231002_133553 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133603 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133606 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich hatte vorher das Halloweendekorpaket gebucht. Wir betraten den stateroom sehr begeistert. Das war schon ein gewaltiger Unterschied zum inside stateroom auf der Magic.
20231002_133621 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133629 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133636 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133641 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133652 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133823 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auch unsere Silver Castaway Club Geschenke warteten auf uns.
20231002_133712 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133806 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und das porthole ist der Knaller. Da fand die Halloween Decke und das Kissen direkt Verwendung. Das Ganze Paket kann man natürlich hinterher mitnehmen und auch das Dings, das von der Decke hängt, ist aus Kunststoff und kann zuhause wunderbar als Deko genutzt werden. Eine große Verpackung für all das ist auch dabei!
20231002_133852 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_133935 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_134350 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Bad gefiel uns ebenfalls besser als auf der Magic, groß ist hier der Unterschied aber nicht.
20231002_151833 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_151837 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_151840 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_151847 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_151850 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Lange blieben wir jedoch nicht, denn wir wollten vor dem safety drill noch ein paar Dinge machen. Vor allem rutschen! Man kann in den Kinderclub nämlich via Rutsche vom Atrium aus. Möchte man dies als Erwachsener tun, so kann man es nur am embarkation day in den open house Zeiten. Wir standen ein wenig an, denn wir waren nicht die einzigen. Ich mag die Idee und wir rutschten so alle in den Oceaneerclub.
20231002_140825 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Diesen guckten wir uns an. Josué ist ja nun zu alt dafür, aber angucken geht immer. Er ist wirklich sehr sehr schön, mit vielen Details und ich hätte als Kind da defintiv Spaß gehabt.
20231002_140948 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_140957 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141004 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141421 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Man konnte seine eigene Big Thunder Mountain Strecke designen und dann "fahren"
20231002_141135 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141402 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Fairytale Hall fand ich besonders schön gestaltet.
20231002_141541 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141552 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141559 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141700 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141726 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141735 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080454-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auch die Toiletten sehen schön aus! Ich liebe ja diese Händewaschanlagen.
20231002_141840 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann gibt es auch einen großartigen Star Wars Bereich. Die Macht war direkt wieder mit uns. Und die Jungs waren glücklich beim Knöpfchen drücken.

20231002_141853
by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141903 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_141951 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142016 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142019 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142038 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142126 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080465 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Einen Marvel Bereich gibt es auch.
20231002_142229 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142238 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142242 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142418 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142448 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir verließen dann den Oceaneerclub.
20231002_142549 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_142657 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auf dem Weg zum Edge Club (Josués Alter), kamen wir am Walt Disney Theater und der Hyperspace Lounge vorbei.
20231002_143104 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_143141 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und dann stand da Goofy, da mussten wir uns natürlich anstellen.
20231002_143449 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_143458 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann kamen wir im Edge an. Ein netter Club für die Kids zwischen 12 und ich glaube 14. Hauptsächlich mit Videospielen. Der Kölschperuaner spielte direkt ein FC Köln Fifaspiel und Josué irgendwas mit Super Mario. Danach gab es noch eine Schachpartie mit mir.
20231002_143619 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_144133 by Nicole Cahaya, auf Flickr
The Edge machte bald zu, da der safety drill anstand. Wir gingen noch kurz auf die Kabine und gingen dann zu unserer Station im Marvelrestaurant. Hierhin wurden wir direkt mal in die falsche Richtung geschickt und es dauerte etwas bis wir es fanden. Da sich in dem Restaurant diverse Stationen befanden, dieses aber noch nicht auf war, gab es ein ziemliches Chaos.
20231002_154238 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auch innerhalb der Stationen war einfach zu wenig Platz und es ging bei weitem nicht so geordnet wie auf der Magic zu. Es war total eng, einige saßen, die meisten standen zwischen den Tischen. Im Fall eines Notfalls, war diese Station sicherlich keine so gute Idee und die CMs bei uns zumindest auch definitiv nicht ausreichend vorbereitet. Das war aber auch so das einzige, was ich an der Wish zu meckern habe ;-).
Nach dem safety drill ging es teils durch die Küchen nach draußen. Der Koch wollte direkt anheuern.
20231002_161142 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_161138 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann gingen wir sofort zur Sail away Party auf dem Pooldeck. Set sail on the Disney Wish. Dieser kleine Balkon wurde unser Stammplatz für die Parties.
20231002_162633 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_170010 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080480 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Characters kamen on stage, die Cruise directors stellten sich vor und es war eine gute Stimmung. Dennoch gefiel uns die Sail away Party auf der Magic besser (so wie die meisten Parties der nächsten Tage).
P1080492 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080509 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080521 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080525 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080529 by Nicole Cahaya, auf Flickr

P1080543 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080555 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080563 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080568 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080574 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080603 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und mein Lieblingsmoment auf jeder Cruise: das erste Ertönen des Schiffhorns. Zum Glück "A dream is a wish your heart makes". Die anderen Melodien können ja gerne wannanders kommen. Wir fuhren dann auch tatsächlich los und liefen an diverse Stellen an Bord, um den Weg in die floridischen Gewässer mitzuverfolgen.
P1080615 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080624 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es waren jede Menge Pelikane überall.
P1080635 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und die nahen Nasa Gebäude und Antennen waren auch zu sehen.
P1080647 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080662 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080676 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und dass ich hier einen Bald Eagle fotografiert habe, ist mir erst bei der Bearbeitung aufgefallen.
P1080683 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_170415 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_170420 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080700 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Ozean kam in Sicht. Und noch mehr Pelikane und sonstiges Gefieder.
P1080700 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_172118(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_172126 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080705 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080746 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080750 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080776 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080790 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir gingen kurz zurück zum stateroom. Erster Porthole Blick auf den Ozean.
20231002_172904 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Man sah nun auch auf dem TV, dass wir unterwegs waren.
20231002_225121 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_225105 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und außerdem musste ja dringend die Tür dekoriert werden und der Fish Extender rausgehangen werden (mit lieben Grüßen an Renate)
20231002_174927 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir machten uns auf den Weg ins Walt Disney Theatre, wo die "Disney Seas the Adventure" Show lief. Ein Popcorn Bucket musste natürlich auch mit. Davor ging es noch schnell in den Shop. Die Statue und das Schiffsmodell mussten schon mal mit, ehe sie ausverkauft sind. Ich hab nachgefragt, wann es das Captain signing der Schiffsstatue gibt, aber das wurde nicht mehr angeboten. Die CM hat mir aber angeboten, den Captain darum zu bitten und dass ich das Schiff dann später abholen könne, ich würde dann benachrichtigt. Na klar, so machten wir das.
20231002_181155 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_181713 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_181224 by Nicole Cahaya, auf Flickr
In den Shows ist fotografieren nicht gestattet. Uns hat "Seas the adventure" gut gefallen. Due Show ist eher kürzer, ca. eine halbe Stunde und führt eben ein bißchen in die Cruise hinein. Der oft wiederholte Satz "and its only day 1" tut da einfach gut und macht die Vorfreude noch größer, denn man hat ja alles noch vor sich.
Wir hatten bis zum Essen noch etwas Zeit und guckten uns weiter im Schiff um.
2023-10-02 - Disney Wish - Disney wish_3 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080817-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080821-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080825-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080827-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080831-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080843-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080855-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Bayou gefiel uns sehr gut! Hier kehrten wir wannanders auch mal ein.
P1080859-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080860-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080862-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080866-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080870 by Nicole Cahaya, auf Flickr
"The Rose" fanden wir wunderschön, haben es aber leider nicht mehr hingeschafft.
P1080878-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080882-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080886-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Unser erstes Essen im Marvel Restaurant stand an. Wir hatten das late Dining und das gefiel und als Zeit sehr viel besser als die frühere Zeit, die wir auf der Magic hatten. Josué ist nun ja auch ein paar Jährchen älter. Hier lernten wir auch unsere tollen server kennen! Es ist wirklich nicht so einfach sich mit unserem Pubertier anzufreunden, ihn zum Lachen zu bringen und dass er überhaupt mit einem redet. Die beiden haben es geschafft und sich so unfassbar viel Mühe mit seinen Essensgewohnheiten gegeben und ihm wirklich jeden Wunsch von den Augen abgelesen. Und Quatsch mit ihm gemacht. Obwohl Josué nicht mehr als Kind zählt, haben wir immer das Kindermenü dazu genommen, um mehr Auswahl zu haben. Kann ich auch so empfehlen, denn es ist of sehr sehr schön gestaltet und ein keepsake.
20231002_195456 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_201309 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_201442 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_202205 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_202316 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Zu jedem Essen gibt es bread service. Das ist in der Regel sehr lecker, so auch hier.
20231002_202415 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_202608 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die "Show" findet auf Bildschirmen mit Ant Man und The Wasp statt. Man wirkt sozusagen aus Versehen geschrumpft.
20231002_203546 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_203609 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auf dem Tisch steht so ein Dings zum Knöpfchen drücken. Damit hilft man Ant Man and the Wasp. Knöpfchen drücken ist wie immer das Richtige für die Jungs.
20231002_203744 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_205512 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Vorspeisen kamen. Bei mir war es "Hearts of palm with cilantro and lime". Das war nicht so meins, aber ich wollte es mal probieren.
20231002_205843 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Bei Ruben wurde es die Kartoffelsuppe, die wohl gut war.
20231002_205916 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Zum Hauptgericht nahm ich den Lamb Shawarma Salad.
20231002_211608 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ruben nahm den Berbere spiced pork chop
20231002_211605 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und Josué bekam einen Misch Masch mit Dingen, die er mögen könnte.
20231002_205913 by Nicole Cahaya, auf Flickr.
Es schmeckte alles gut, wenn auch nicht herausragend.
Zwischendrin ging es immer weiter mit Ant Man und Co.
20231002_211757 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auch unsere Magic Band+ leuchteten dazu. Dass diese nun auch auf der Cruise ihren Dienst tun, ist super praktisch!
20231002_212237 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_212321 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Zum Ende hin kam dann auch Spiderman vorbei. Autogramme gibt er nicht, aber er hat kurz bei uns gestoppt und Quatsch mit Ruben gemacht. Spiderman wunderte sich über Rubens Tron Magic Band +
20231002_212607 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_212615 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_212851 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_212852 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wie bei jedem Essen kommen die Photopassfotografen rum und fotografieren einen.
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_17 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_18 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_21 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué hatte keine Lust auf Dessert und war schon müde und ging schon mal auf den stateroom. An Deck kann man wie über whatsapp über die DCL App texten, sodass wir wussten, dass er gut angekommen war. Manchmal ist es auch sehr angenehm, ein großes Kind zu haben! Für uns sollte es aber Dessert geben.
20231002_212641 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir hielten es so auch die weiteren Nächte und bestellten die "Hauptdesserts" (also nicht das Eis) und teilten diese unter uns auf, sodass wir alle mal probieren konnten ohne zu viel zu bestellen.
Das Highlight war der Subatomic Sticky Date Pudding, boaaaaah war der lecker!!!! Der Quantum Key Lime Pie war Rubens Highlight. Ich fand die Cheesecake Bytes auch lecker.
20231002_213252 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_213251 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231002_213255 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Nach dem Essen waren auch Ruben und ich müde und wir gingen zum stateroom. An dem Abend war die See auch etwas wild unterwegs. Aber ebenfalls kein Vergleich zur Magic, da war das Meer um einiges heftiger. Wir wurden also sanft in den Schlaf geschaukelt.
 
Miagirl steigt in manche Attraktion mit ein
Wow wow was für ein toller und schön beschriebener Bericht👏🏼 *seufz*, was würde ich drum geben irgendwann nochmal eine DCL Cruise zu machen; als Alleinreisende wohl nicht mehr erschwinglich😔
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
3.10.2023
Heute war der Day on Sea. Ein ganzer Schiffstag für uns! Ich gucke ja immer gerne die morgendliche Tageseinführung der Cruise directors.
20231003_062602 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir standen relativ früh auf und frühstückten im Marceline Market. Blick aufs Meer, schönes Wetter. Läuft...
20231003_072335 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_072339 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075318 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach eine Runde auf Deck drehen und die ersten Sonnenstrahlen genießen. Noch ist es leer.
20231003_075653 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075702 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075744 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075857 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075902 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_075935 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_080104 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hier verstecken sich die Schiffshörner
20231003_080108 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir gingen nochmal zur Sporthalle und spielten ein paar Runden Shuffleboard.
Im stateroom warteten wieder ein paar fish extender gifts auf uns.
20231003_081516 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_081618 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_081620 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Den hier gabs nichts geschenkt, der lag einfach so da :muha:
20231003_085442 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es war Halloweenparty an dem Abend, daher waren tagsüber die characters in ihrem Halloweenoutfit. Selbstverständlich musste Donald getroffen werden, sonst ist der Tag für Josué nicht richtig.
20231003_091358 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_091410 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_9 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Am tollen Halloweenbaum kann man auch nicht vorbeigehen ohne ein paar Fotos zu machen.
20231003_094347 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094351 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094359 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094406 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094425 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Cinderellas Gesicht finde ich nicht so gelungen.
20231003_094445 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hab ich schon erwähnt, dass ich das Bayou wirklich schön finde?
20231003_094854 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094905 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dieses artwork von der Wish hätte ich ja gerne.
20231003_094924 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094934 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_094947 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Vorbei am Theater
20231003_095004 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué ging zu The Edge, um die Videogames weiterzuspielen und Ruben und ich gingen ins Cove Cafe in den adult Bereich. Das ist wirklich ein sehr relaxender Ort. Und der Kaffee wird schön beprinted.
20231003_104942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann trafen wir uns mit Sohnemann wieder, um die Pools zu besuchen. Die Wish hat ja sehr viele kleine Pools anstelle von einem größeren. Ich mag das Konzept, wobei ein tieferer schön wäre, so sind die meisten eher wadepools mit Wasserfällen. Es war dennoch sehr gechillt.
20231003_121214 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir sind etwas in der Sinne getrocknet und waren dann zum lunch in Marcelines. Und eine Runde Pins kaufen.
20231003_140644 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué wollte etwas im stateroom chillen. Natürlich schon für den Tag von unserem stateroom host vorbereitet.
20231003_132532 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_132539 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Wäsche wollte und musste zur Laundry. Es gibt eine schöne große laundry auf der Wish.
20231003_145104 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_145111 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_145115 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich besichte "Tha making of the Wish". Ich dachte, dass sei die Führung, aber es war nur eine moderierte Videopräsentation. Dennoch interessant. Zur Führung hab ich es letzten Endes nicht geschafft, weil es zeitlich nie passte.
20231003_154501 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_154458 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Danach wurde es Zeit für die Auslieferung der Fish Extender gifts. Ich liebe es ja die fantasievollen Türen zu sehen. Und es war ein guter Verdauungsspaziergang, denn die Wege auf der Wish sind doch um einiges länger als auf der Magic.
20231003_163335 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_163256 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_163356 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_163413 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_163430 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_164356 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Ganze dauerte natürlich und es waren mehrere Touren notwendig. Vorher alles ausgetüftelt und geplant vom Festkommittee (also mir).
Auf so eine Anstrengung folgte der room service. Ich lieeeeeebe die Käseplatte "All hands on deck". Room service auf Disney Kreuzfahrten ist free, man gibt aber Trinkgeld natürlich.
20231003_170834 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_170837 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_170838 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_170929 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir zogen uns um in unsere halloweenishe Outfits und machten uns auf den Weg zur Aladdin Show.
20231003_174454 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Diese war unfassbar genial! Für uns die beste Show an Bord. Der Genie war einfach total witzig und hat auch jede Menge Disney Parks gags gerissen. Josué ist nun auch Fan vom Genie und vom Teppich.
Dann ging es zu Mickeys Mousequerade Party. Die characters tanzten und machten eine Art Modenschau. Mehr passierte nicht, es war von allen Parties die schlechteste.
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_2 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_193031 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_193039 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080905-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080960-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1080981-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090012-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090014-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090029-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090050-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090088-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir schauten noch beim Chef vorbei.
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_4 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-03 - Disney Wish - Disney cruise line_6 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und beim "Magic Shot" von Aladdin.
2023-10-06 - Disney Wish - Disney wish_2 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es wurde Zeit für unser Dinner in Arendelle. Der Weg dorthin ist schon sehr schön gethemed. Inklusive zwei peruanisch anmutende Norwegern.
20231003_201723 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_201736 by Nicole Cahaya, auf Flickr
In Arendelle gab es eine tolle Dinnershow. Die Stimmung war super. Wir haben uns über irgendwas die ganze Zeit kaputtgelacht. Die Stimmen der Sänger waren fantastisch und es war einfach ein tolles Essen.
20231003_202150 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_202155 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_202229 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_202246 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_202248 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_203808 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_204600 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090108-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090116-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090103-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090106-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090118-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090123-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090126-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_211202 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Als Vorspeise aß ich Blushing Oakens chilled white and green asparagus
20231003_205127 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ruben aß die Split Yellow Pea Soup, die ich vergaß zu fotografieren. Irgendwie hab ich die Hälfte vom Essen vergessen zu knipsen.
Als Hauptspeise aßen wir beide King Agnaars dry rubbed roasted pork tenderloin. Das war sehr lecker, besonders der Pürree.
20231003_210514 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué aß wie immer seine chicken tenders.
Zwischendurch kam Olaf durchs Restaurant. Hier muss man etwas Glück beim Sitzen haben, damit er bei einem vorbeikommt und noch mehr, damit er vor einem stoppt. Wir hatten das Glück. Ich finde den Animatronic wirklich fantastisch!!!!
20231003_204940 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_204942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_204953 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Zeit für Dessert. Wie immer bestellten wir mehrere und teilten. Diesmal war so gute Stimmung, alle sangen Let it go und selbst unser Sohn ließ sich zum Dessert hinreißen.
20231003_212807 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_212801 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir entschieden uns für Eplkake Apple Cake, mein Favorit;
20231003_213749 by Nicole Cahaya, auf Flickr
dem Trolls Family Rock Chocolate Bar, Josués Favorit
20231003_213751 by Nicole Cahaya, auf Flickr
und dem Kvaefjordkake, Rubens Favorit.
Gesättigt verließen wir die norwegischen Fjords über den schönen Gang zum Restaurant.
20231003_214750 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_214807 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_214817 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_214831 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_214909 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_214914 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir brachten Josué zum stateroom, wo ein Krabbentier auf uns wartete.
20231003_220021 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ruben und ich zogen dann nochmal los zum Nachtentertainment. Wir wollten zu OOgie Boogies Villainous Nightmare Bash. Im Grunde eine Tanzparty mit Oogie. Das war aber nicht so unseres, weil wir nicht so die Tänzer sind, aber es war lustig die anderen zu beobachten.
20231003_223625 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_222748 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_223303 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_223345 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir statteten dann der Hyperspace Lounge einen Besuch ab. Die ist wirklich nett gemacht. Alle paar Minuten "fliegt" man in einen neuen Teil des Universums, dargestellt auf dem großen "Fenster" hinter der Bar.
20231003_230342 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_230345 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_225627 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_225631 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir tranken lustige drinks mit Rauchbubbles. Davon haben wir aber nur ein Video.
20231003_230100 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Andere in der Bar auch aus diesen Boxen
20231003_230106 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und dann kamen diese beiden in die Loung: Molly und Alen, bekannte Vloggers, die wir auch verfolgen (Mammoth Club). Wir trauten uns sie anzuquatschen und ein Selfie zu machen. Ich war definitiv "starstrucked"
20231003_231649 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Schön, wenn nachts alles leer ist. Wir gingen zurück zum stateroom, denn es wurde Zeit zum schlummern.
20231003_231922 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231003_231919 by Nicole Cahaya, auf Flickr
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Bei unseren beiden Reisen war Olaf leider außer Betrieb :-(

Wie habt ihr die beiden Show-Restaurants empfunden von der Lautstärke her? Wir hatten echt Probleme, uns ohne Schreien zu unterhalten, das fand ich soooo unangenehm auf der Wish. Und dass die Tische so eng stehen, dass wir (dick) schlecht und die Kellner (vollgepackt) auch nur so halbwegs durch die Gänge kamen.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Damit hatten wir gar keine Probleme. Ich hatte vorher einen Platz nah an der Bühne requested und wir saßen direkt an einem breiten Gang, so hatten die Server keinerlei Schwierigkeiten. Kann natürlich sein, dass es woanders ganz anders aussieht. Darauf haben wir aber nicht geachtet. Ich konnte jetzt keinen Unterschied in Sachen Lautstärke oder Enge zu den anderen Restaurants feststellen. Auch nicht zu Rapunzel auf der Magic, was vielleicht von der Show her am vergleichbaren ist.
Schade, dass Olaf bei euch kaputt war. Der war soooooo toll!
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Wir sind am Fenster gewesen, quasi direkt über Rapunzel vor dem Fenster ;-)
Wenn wir mit den Sessel nach hinten gerutscht sind zum Aufstehen mussten wir aufpassen, den nächsten Gast nicht zu stören. Die Kellner gingen teilweise seitlich durch den schmalen Gang :-(
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
4.10.23
Heute war Nassau Tag. Vieles gehört und gelesen, gespannt wie es dann wirklich ist. Auch auf der Cruise sind wir Frühaufsteher und werden halt mit stressfreiem leeren Marceline Cafe belohnt. Diesmal fand ich auch die French Toast Station. Diese befindet sich in dem Buffet-U (auf beiden Seiten dasselbe Angebot) am Kopf sozusagen. Begeistert musste French Toast gegessen werden. Ich lieeeeeebe es. Mit hiesigem Brot kriegt man das irgendwie nicht genauso lecker hin. Wobei wir das beste French Toast nach wie vor in New York hatten.
20231004_071826 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Sonne ging auf und das nahende Land war aus der Ferne zu erahnen.
20231004_071843 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das kleine Schiff mit dem Lotsen kam auch herbeigeeilt.
20231004_072447 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Daher beeilte ich mich etwas, denn ich wollte gerne das Anlegemanöver sehen. Mich wundert es ja stets erneut, dass sich das so gut wie niemand anguckt. Ich finde es immer total beeindruckend diese riesigen Seile zu sehen und wie dieses große Schiff sich so genau an den Hafen anschmiegt. Daher ließ ich die Männer noch was frühstücken und ging an Deck. Da begrüßte mich ein wundervolles Licht und die erste Landzunge.
20231004_073847 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hotel Atlantis in weiter Ferne.
20231004_073850 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Beeindruckend!
20231004_074029 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hab ich schon mal erwähnt, dass das morgendliche Licht am tollsten ist? Frühaufstehen wird belohnt.
20231004_074036 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Da war auch schon jemand vor uns da.
20231004_074044 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Fotografieren war aber wegen des Windes nicht ganz so einfach. :muha:
20231004_074127 by Nicole Cahaya, auf Flickr
So rum gehts besser, da ist es aber nicht so schön
20231004_074413 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Guten Morgen Nassau!
P1090133 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090136 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_074240 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_074304 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_074555 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_074617 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Männer waren dann auch mal mit Essen fertig und stießen zu mir. Aber Licht schon verpasst. Egal, eine Fotografin in der Familie reicht. "Stell dich mal dahin, nein dahin, da ist das Licht besser." Nein, ich nerve nie :lach Das Shirt von Josué war übrigens eines seiner Fish Extender gifts und er liebt es!
20231004_075114 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_075142 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_075144 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Jungs konnten das Anlegen dann aber mitgucken. Ätsch wir sind größer als die Nachbarn. Und schöner sowieso!
20231004_075336 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Auf der Brücke war viel los.
20231004_075344 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und da waren sie die Seile.
20231004_075526 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Nassau wurde mit Horn begrüßt (da vorne in dem Mickeykopf)
20231004_080005 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Wish war an Deck nach wie vor leer.
20231004_080032 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich bereue es, nie auf eine Cruise gegangen zu sein, als Josué noch so richtig klein war. Die Bereiche finde ich total süß!
20231004_080035 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir packten im stateroom unsere Siebensachen, denn wir wollten von Deck. Programm hatten wir nicht gebucht. Wir wollten einfach mal so gucken und ins Piratenmuseum.
20231004_080617 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_080627 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir durften aber noch nicht vorn Bord und vergnügten uns bis dahin mit shuffleboard, was zu unserem Lieblingsspiel wurde.
P1090137 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090139 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090143 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090144 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090146 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090142 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann gaben sie sozusagen die Insel frei und wir gingen von Bord. Beim Verlassen des Schiffs reicht das Magic Band nicht! Man braucht hierzu zwingend die Key to the world Karte.
P1090147-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Erste Schritte auf die Bahamas.
P1090148 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es ist immer großartig das Schiff von außen zu sehen.
P1090150 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090152 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090153 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090156 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Anders als auf Bermuda damals waren hier aber keine Fotografen von Disney, das war etwas schade. Dann muss ich halt ran.
20231004_085322 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_085330 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der unmittelbare Hafenbereich ist wohl recht neu, frisch renoviert und eingezäunt. Und natürlich rein touristisch. Aber dennoch hübsch.
20231004_085909 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_090128 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_090541 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_092921 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es gab aber nicht wirklich was, was uns gefiel. Wir gingen dann in die eigentliche Stadt und das ist ein himmelweiter Unterschied. Leider im Negativen. Es war dreckig, hässlich und wirkte auch nicht gerade sicher und einladend. Überall lief Polizei und Soldaten herum. Wie wir dann aber herausfanden gab es ein Inseljubiläum iklusive rotem Teppich, daher der ganze Aufmarsch. Das erklärte uns einer der netten Polizisten.
20231004_093938 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_093141 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_093312 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué fühlte sich immer unwohler und unsicherer und meckerte recht zügig, dass er zurück aufs Schiff wolle. Wir liefen aber noch durch einige Shops und kauften nichts. Wir probierten den rum cake, der schmeckte uns aber vieeeel zu süß. Wir gingen durch den Straw Market, da war aber eher richtig schlimm. Ganz eng und irgendwie eben auch noch kaum Touris. Josué wollte raus.
20231004_095139 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_095231 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_095603 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Okay, dann wenigstens ins Piratenmuseum. Auf dem Weg (genauer direkt gegenüber) besuchten wir aber noch eine Kirche und die war hübsch und ruhig und eher was fürs Kind.
20231004_100013 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100044 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100053 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100134 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100150 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100152 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100159 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100235 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ins Gästebuch trugen wir uns auch ein.
20231004_100252 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Direkt gegenüber war das Piratenmuseum und ein beeindruckender Baum.
20231004_100414 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100431 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100452 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir dachten, wir hätten Spaß mit und bei den Piraten. Leider bekam Josué nen Panikanfall und hatte einfach nur Angst. Es war halt total leer und wir im Dunkeln mit den Piratenpuppen. Es sah halt so aus, als würden sich scare actors da irgendwo verstecken. Tun sie natürlich nicht, davon war Josué aber nicht zu überzeugen. Man sollte meinen, dass wir noch nie in nem Themenpark waren... Aber naja, man kann es nicht ändern, es war einfach so wie es war. Das Museum ist aber nett gemacht.
20231004_100533 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100722 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Peruaner wurde direkt engagiert.
20231004_100727(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100809 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_100950 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_101018 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_101218 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_101344 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_101909 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir hatten aber dann alle die Nase voll von Nassau und gingen zurück auf die sichere Wish. Am "Tourihafen" war die Welt dann auch wieder in Ordnung. Da stand auch unser Lotsenboot.
20231004_103612 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und die Pracht unserer Wish.
20231004_103839 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und das Kind strahlte wieder.
20231004_103938 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Mama auch.
20231004_104112 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und der Papa rannte wieder vor und wollte nicht geknipst werden. Schön, dass ich alle KTTW Karten hatte.
Wir aßen ein paar Kleinigkeiten im Marcelines.
20231004_131942 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_131944 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und ich wollte unbedingt Minie, Daisy und Clarabelle als Sanderson Sisters aus Hocus Pocus treffen. Am vergangenen Tag war die Schlange schon 1 Stunde vor der Uhrzeit des Treffens geschlossen worden. Also auf gehts, ich stellte mich an und quatschte mit den Familien vor und hinter mir und die Männer warteten auf den Sofas. Das war schon okay, das Foto war tatsächlich eher mein Wunsch. Wir standen ca. 45 Minuten. Ne halbe Stunde vor dem Treffen ging eine CM rum, zählte die Leute und schloss die Schlange dann ab einem gewissen Punkt. Autogramme waren nicht erlaubt und auch keine verschiedene Posings (also sowas wie erst alle zusammen, dann alle einzeln, dann mit Tante sowieso etc.). Ich fand das in dem Fall gut, es wären sonst ja noch viel weniger Leute drangekommen. Es war ein schönes Meeting und gut organisiert. Man bekam so eine Autogrammkarte als Ersatz.
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_31 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué entdeckte seinen großen Held und da mussten wir dann natürlich hin.
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_24 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_26 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die zwei sind einfach ein gutes Paar.
20231004_161757(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
Unten waren inzwischen die Sanderson Sisters durch Piratenhörnchen ersetzt. Die mussten auch dringend getroffen werden.
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_21 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_22 by Nicole Cahaya, auf Flickr
An Deck aßen wir was Herzhaftes.
20231004_175221 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_175226 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und gingen einfach noch was durchs Schiff.
20231004_142419 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_142442 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_155450 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_160328 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_160824 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Josué wollte in "seinem" Fenster im stateroom chillen und Ruben und ich ins Cafe im adult Bereich. Erstaunlicherweise wussten sie da noch wer wir waren und was wir getrunken hatten. Das Cafe ist total entspannt und gemütlich.
20231004_152948 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir trafen dort eine Familie aus unserer Fish Extender Gruppe und quatschten etwas. Wir haben bis dato Kontakt zu ihnen.
Wir holten Josué im stateroom ab und zogen uns um. Mein Teenie wollte absolut kein Kostüm anziehen. Ich hatte ja aber noch ein Hook Kostüm aus dem outlet vom Vorjahr, das wir da wegen Corona und der nicht stattgefundenen Cruise nicht nutzen konnten. Ich konnte ihn zumindest zur Hose und Jacke überreden. Wir waren diesmal nicht wirklich durchkostümiert und nur ein wenig geboundet. Ich lief erstmal noch was alleine herum und die Männer stießen später zu mir.
20231004_175901 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181606 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181633 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Sonne ging langsam unter.
20231004_181715 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181724 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181726 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181747 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und Nassau verschwand langsam in der Ferne.
20231004_181801 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_181903 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Am frühen Abend gab es dann die Piratenshow Nr. 1, mit den Characters und wir an unserem Stammplatz am mittleren "Poolbalkon". Es war nett.
20231004_193755 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090158-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090162-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090166-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090172-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090176-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
So und für alle, die sie schon erlebt haben ein Ohrwurm :) Ich höre das Bild.
P1090177-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090178-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090183-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Captain Hook, der alte Stockfisch, musste mal wieder die Party stören.
P1090185-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090187-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090192-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Party war schön, mir persönlich gefällt sie aber in der "all in one" Version auf der Magic besser. Denn der Teil mit dem Feuerwerk kommt erst spätabends. Wir hatten aber ja noch unser Piratenessen. Davor war noch etwas Zeit und wir machten ein paar backgroundfotos. Dass das nicht so sehr zu Juniors Begeisterung war, ist leider nicht zu übersehen.
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_2 by Nicole Cahaya, auf Flickr

2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_15 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_16 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_8 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-04 - Disney Wish - Disney cruise line_5 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann ging es wieder nach Arendelle, diesmal aber piratig und nicht frozig.
P1090199-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_200115 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Hier gab es das Piratenmenü.
20231004_201503 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_201525 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_201620 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Teenie aß Chicken Stripes
20231004_204327 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Rubén aß Tia Dalma’s Jerk Chicken, 48-hour Jerk Marinated Chicken, Grilled and served with Rice and Peas Fried Plantains and a Pineapple-Chilli Salsa.
20231004_204332 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich aß (glaube ich) Braised Barbecue Beef Rib Salad Slowly Braised Barbecue Beef Rib with Romaine Leaves, Spinach, Macadamia Nuts, Carrots, Roasted Corn Kernels and Shallots served with Cornbread and a Tomato Sour Cream Dressing
20231004_204329 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Unsere server versuchten die ganze Zeit Josué dazu zu bewegen seine Speisekarte, die man als Hut umbauen konnte, als solchen zu benutzen. Er beugte sich beim Foto.
2023-10-05 - Disney Wish - Disney cruise line_8 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir hatten so unseren Spaß...
2023-10-05 - Disney Wish - Disney cruise line_9 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-05 - Disney Wish - Disney cruise line_10 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Dessertkarte erschien und wir bestellten wieder einiges und teilten dann.
20231004_205411 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Coconut Crème Flan served with Tropical Fruits
20231004_211603 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Bananas in Paradise layered Banana Bread with Hazelnut Fudge filling served with a Banana Spice Purée
20231004_210619 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Rum-Soaked Chocolate Cake with Raspberry Glaze and Whipped Cream
20231004_210621 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Caramel Macadamia Nut Cheesecake Tart served with Whipped Cream and Caramel Ganache
20231004_210638 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Pirate’s Treasure Sundae Rum and Raisin lee Cream, Pineapple, Whipped Cream and Florentine shard
20231004_210616 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es war alles lecker, ich fand den Kokosnussflan am besten. Wir verließen Arendelle, Ruben lieferte Josué im stateroom ab und ich wartete im Bayou.
20231004_212954 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_162102 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_183316 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich trank ein Bier, das schmeckte aber nicht wirklich gut.
20231004_183014 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann wurde es Zeit für Piratenparty Nr. 2. Josué wollte nicht. Diese Party war etwas rockiger und mit Feuerwerk. Das hat Spaß gemacht und für uns war es die beste Deckparty auf der Wish. Wir waren diesmal weiter oben auf dem Deck, damit wir das Feuerwerk besser sehen konnten. Die Musik war super und Captain Jack Sparrow ist immer gut.
P1090206-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090207-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090212-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090218-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090225-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090226-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090228 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090229-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090233-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090235-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090240-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090249-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090256-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090258-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090260-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das Feuerwerk war klasse und auch besser als auf der Magic.
P1090280-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090285-Verbessert-RR by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_223545 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_223552 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir waren dann noch in der silent disco. Man bekommt Kopfhörer auf und kann sich seinen Song unter 3 oder 4 verschiedenen aussuchen. Die Kopfhörer leuchten je nach song in einer Farbe, sodass man weiß, wer auf der Tanzfläche gerade denselben song hört. Das war sehr witzig!
Zum guten Schluss der Nacht nahmen wir noch das kiss goodnight in der Piratenversion mit. Inklusive auf dem Teppich in der Lobby liegen. Grandios!!!!
20231004_235340 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_235345 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_235830 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_235901 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_000020 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_000021 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_000024 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Zurück im stateroom erwartete und das Handtuchtier
20231004_224910 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_224916 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Mit standesgemäßem Gold natürlich
20231004_225016 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231004_225022 by Nicole Cahaya, auf Flickr
die Tippumschläge und Abrechnungen waren auch da. Leider ein untrügliches Zeichen, dass die Cruise sich schon wieder dem Ende zuneigte. 4 Tage sind zu kurz. Aber das Highlight Castaway Cay sollte ja noch kommen.
Und so schlummerten wir schnell ein.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
5.10.2023
Castaway Cay Tag!!!! Und es war schönes Wetter angesagt. Unser stateroom hatte Blick auf die "Lagune" der Insel und die sah schon sehr vielversprechend aus. Wir waren wie immer früh beim Frühstück, damit wir pünktlich von Bord gehen konnten. Und lagen beim Frühstück im Paradies an. Ein Traum! Ich hab ohne Quatsch Gänsehaut beim Schreiben, weil Castaway Cay für mich wirklich paradiesisch war. Es kommt auf Fotos irgendwie nicht so rüber. Ich hab auch tatsächlich gar nicht so viel fotografiert, ich hab genossen und es schlichtweg vergessen.
20231005_072058 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_073829 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_073834 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_073838 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Durch diese "Felsbarriere" ist die Lagune ganz gut abgetrennt und es ist nicht so viel "action" in den Wellen. Im adult Bereich ist das anders.
20231005_073855 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_073904 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Aufgeregt gingen wir als einige der ersten von Bord. Verwirrt hat mich etwas, dass sie uns beim Einchecken in die Cruise in Port Canaveral gesagt hatten, dass wir keine Pässe in Castaway von Bord nehmen müssen, an Bord aber wurde durchgesagt, dass wir es doch müssen. Wir haben es dann letzten Endes getan. Sehen wollte die keiner (übrigens auch in Nassau nicht).
20231005_082300 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Man kann ein Bähnchen zu den Stränden nehmen, man kann auch laufen und wir wollten letzteres (hätte ich vor 2 Jahren ja auch nie gedacht, dass ich das mal schreibe). Das ist wirklich gar nicht weit, nicht mal 10 Minuten. Eigentlich hofften wir auch characters auf dem Weg, dafür waren wir dann aber tatsächlich zu früh. Und da wir den ganzen Tag die Insel erkundete, haben wir tatsächlich auf Castaway keine characters getroffen. Fotografen als solche waren aber schon unterwegs.
2023-10-05 - Disney Wish - Disney wish_12 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-05 - Disney Wish - Disney wish_15 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Willkommen auf Castaway Cay! Wie oft hatte ich dieses Schild schon in Reiseberichten und Videos gesehen und nun waren wir selbst da!
P1090291 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Der Weg ist superschön. Das Wetter war herrlich! Ich hatte auf der Wish am Vortag Bahamas Briefmarken gekauft und dann 2 Postkarten verschickt. Das Postamt ist ziemlich direkt nach dem Anleger, war aber zu. Doch der Briefkasten ist ja offen. Wir haben eine Karte auch an uns selbst geschickt, es war toll, als diese ankam (dauerte allerdings ein Weilchen). Briefmarken kann man bei guest relations auf der Wish kaufen.
20231005_084056 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_084108 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_084112 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_094724 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090293 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090295 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090298 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090299 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090300 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir kamen zum ersten Shop. Ich kaufte einen Tervis Becher "Isle do it tomorrow" Castaway Cay. Ich mag die Tervisfirma ohnehin sehr gerne. Und er sollte sich bewähren. Es ist einer der Thermobecher und ich füllte ihn später mit Eis und Getränk auf und stellte ihn in den Sand am Strand. Trotz praller Sonne blieb das Getränk lange kühl. Ansonsten kam noch ein Magnet und ein Ornament mit.
P1090302 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Fotos an den berühmten Steinen mussten natürlich auch sein.
P1090304 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Dann suchten wir uns ein lauschiges Plätzchen am Family Beach. Ganz zentral nahe am Food Court. Und wir waren erstmal im Wasser. Eine Wasserkamera hatte ich natürlich zuhause vergessen, also gibt es leider leider keine Unterwasserfotos. dabei gab es auch schon witzige Fische im turbulenteren Bereich. Josué hatte Spaß auf dem Kidskletterding. Das Wasser war herrlich.
P1090308 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090310 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090316 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090317 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090318 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich hatte im Voraus snorkel gear bestellt. Ruben kann nicht schwimmen und Josué hatte Angst, also hatte ich es nur für mich bestellt. Nun wurde Sohnemann aber mutig und wollte auch. Daher mussten wir uns leider anstellen (wenn man vorbestellt, gibt es einen Extraschalter, es dauert halt immer etwas bis man die richtigen Größen rausgefunden hat und so). Egal, ich fand es toll, dass er sich traute. Vor allem die Flossen anzukriegen war eine kleine Herausforderung. Wir schnorchelten erst was am Anfang wo man noch stehen kann. Josué war begeistert, er wollte aber nicht "richtig rausschwimmen". Daher ging er zurück an Land und ich schwamm dann raus. Und schwamm... und schwamm. Das Gebiet ist richtig groß. Bei einer Runde ist man ca. ne Stunde unterwegs. Daher war es gut, dass wir die Westen genommen haben, die einen auf jeden Fall oben halten (es gibt auch eine Version, die nicht ganz so sehr unterstützt) und mit denen kann wirklich gar nichts passieren, selbst wenn man wollte, könnte man hier nicht tauchen. Es war wundervoll!!!! Unter Wasser waren Statuen versteckt (mit Bojen markiert) und ich hab fast alle gefunden. Ich hab viele Fische gesehen inklusive Rochen. Leider hatte ich wie gesagt keine Unterwasserkamera. Ich hatte zwar das Handy in ner wasserfesten Hülle, konnte das aber nicht bedienen darin. Ich hatte viel Zeit zu lernen wie ich die Maske reinige und so. Für mich war das Schnorcheln eines der highlights des gesamten Urlaubs. Das war definitiv nicht das letzte Mal und ich kann mir gut vorstellen auch mal irgendwo einen Bootsausflug aufs offene Meer zum schnorcheln zu buchen. lifeguards sind natürlich überall.
P1090314 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Völlig begeistert ging ich zurück. Und sagte Ruben er müsse das mal ausprobieren. Das snorkel gear konnte er ja dann von mir haben, nur halt ohne Flossen. Auch als Nichtschwimmer kann man das mit der Weste machen. Ruben war komplett begeistert. Gerade für ihn war das natürlich toll, er kommt ja sonst nicht so tief. Dadurch, dass wir beide ja getrennt unterwegs waren, dauerte das mehrere Stunden, die sich aber sowas von gelohnt haben. Ich glaube beim nächsten Mal würde ich auch gerne die stingrays treffen, das muss man extra buchen, das war da nebenan.
Es wurde Zeit fürs Essen. Da gibt es ein Barbecuebuffet. Das war solide und lecker. Und Eis zum selbst zapfen.
20231005_125545 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_125547 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_125554 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_125556 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Beim Buffet bekamen wir Besuch.
20231005_125851 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Die Männer wollten noch was ins Wasser. Ich wollte wenigstens den adult Bereich mal ansehen. Dorthin nahm ich das Bähnchen. Dieses führt über die ehemalige Rollbahn (ja da war mal ein Flughafen, vermutlich zum schmuggeln)
P1090321 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Recht zügig ist man dann im adult Bereich.
P1090326 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090329 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090330 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_135036 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_135755 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_135831 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Mein Fazit: brauche ich nicht. Ich fand den Strand halt sehr schmal und dafür fühlte es sich für mich voller an als am family beach. Das Meer war etwas welliger, das macht dann was mehr Spaß. Ich hatte aber nicht das Gefühl hier irgendwas zu verpassen. Ich war kurz im Wasser und dann auch wieder weg. Die Hängematten waren nett.
P1090332 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090333 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090334 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich hab mich dann fototechnisch noch was im "Mittelteil" der Insel umgeguckt. Wirklich schöne Bars und so.
20231005_140443 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_140515 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_140518 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_140927 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_140951 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090334 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090337 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090338 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090339 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090341 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090342 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090344 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090347 by Nicole Cahaya, auf Flickr
P1090348 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir blieben ziemlich bis zum Schluss. Es war ein wunderwundervoller Tag!!!. Zum Schluss nochmal kurz in die shops und ein paar Fotos gemacht, bevor es zurück an Bord ging. Ruben fuhr mit dem Bähnchen, ich weiß gar nicht mehr warum. Josué und ich liefen.
20231005_154520 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_154607 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_154650 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_154713 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155005 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155052 by Nicole Cahaya, auf Flickr
See ya later! Ganz ganz bestimmt, wenn das Leben es zulässt! Paradies gefunden? check!
20231005_155138 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155218 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155258 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155341 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155420 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_155423 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_160040 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_160043(0) by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_160212 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir waren alle etwas k.o. vom vielen plantschen, schnorcheln, erkunden.
20231005_160231 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir zogen uns also zuerst mal auf dem stateroom um, duschten und dann wurde es auch schon wieder Zeit für die nächste Show. Diesmal "Arielle". Wie immer keine Fotos erlaubt. Es war eine schöne, gelungene Show. Mir persönlich gefiel Aladdin aber um einiges besser, weil der Genie da so witzig war.
20231005_160231 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Vor dem Dinner im 1923 machten wir noch ein paar Fotopassfotos.
2023-10-05 - Disney Wish - Disney cruise line by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-06 - Disney Wish - Disney cruise line by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-06 - Disney Wish - Disney cruise line_7 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-06 - Disney Wish - Disney cruise line_10 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-06 - Disney Wish - Disney cruise line_4 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-05 - Disney Wish - Disney cruise line_7 by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-05 - Disney Wish - Disney wish by Nicole Cahaya, auf Flickr
2023-10-05 - Disney Wish - Disney wish_7 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Unser letztes Dinner stand an im 1923. Wir waren auf der Walt Seite (es gibt auch eine Roy Seite). Sollten wir nochmal auf die Wish kommen, würde ich dieses Restaurant definitiv für zweimal essen erfragen. Bzw mal beim Frühstück oder lunch vorbeikommen. Wir hatten keine Zeit (und keinen Platz) die Details anzugucken. Das was wir gesehen haben war aber richtig toll! Und das Essen war auch das beste der Cruise.
20231005_201556 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_201827 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_201824 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_202517 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_202525 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_204804 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Es lohnt sich allein für die schöne Speisekarte das Kidsmenü anzusehen. Die Speisekarten sind ja meist zum Basteln oder malen und die kann man dann auch mitnehmen.
20231005_201616 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_201624 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Als Appetizer nahmen wir beide Burrata Mozzarella Cheese & Prosciutto di Parma.
20231005_205153 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das war total lecker! Als Hauptspeise wählte Ruben das
Italian Flat Parsley and Rosemary-Crusted Rack of Lamb,The Italian Flat Parsley and Rosemary-Crusted Rack of Lamb Dauphinoise comes with Potato, Roasted Petite Turnip, Carrot and Zucchini, and Zinfandel Rosemary Sauce.
20231005_210216 by Nicole Cahaya, auf Flickr
und ich nahm das 1923 Peppered Filet Mignon, The 1923 Peppered Filet Mignon comes with Buttered Long Green Beans, Smoked Bacon, Crushed Fingerling Potato Hash, and Pink Pepper Café Au Lait.
20231005_210218 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Das war eines meiner Lieblingsessen. Josué nahm das Übliche. Ich hätte gerne den Teller!
20231005_205158 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Eine Show gibt es im 1923 nicht. Wir hatten aber eine tolle Zeit mit unseren servern, gaben ihnen unsere tipp Umschläge, denn es war ja leider Abschiedszeit. Aber erstmal Nachtisch.
20231005_211639 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_211645 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Wir teilten diese drei desserts: Churros Calientes, Flourless Orange Almond Cake, Atwater Fuji Apple Cheesecake
20231005_212943 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_212946 by Nicole Cahaya, auf Flickr
20231005_212950 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Ich mochte den Orange Almond Cake am liebsten, Ruben den Apple Cheesecake. Wir verabschiedeten uns von unseren tollen servern, da wir am nächsten Tag einen express walk off hatten, es wäre zu knapp mit den Bussen sonst gewesen. Ein letzter Gang durchs Schiff.
20231005_214442 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und auf dem stateroom wartete noch ein Dekodeckentier
20231005_221117 by Nicole Cahaya, auf Flickr
Und so ging einer der schönsten Urlaubstage vorbei.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ein fantstisches Wetter hattet ihr da!
Der Ausweis wurde bei uns in 50% der Besuche kontrolliert, komischerweise einer pro Kabine? Es musste aber nicht der Reisepass sein, normaler Personalausweis reichte. Den habe ich im Scheckkartenformat, also im Zweifelsfall wasserdicht ;-)

Jetzt, wo ich den Kids-Teller mit Steamboat Willie gesehen habe, muss ich nochmal buchen und unserem Kellner einen Spezialauftrag geben ;-)
 
TanteDaisy hat ein Tagesticket aktiviert
Toller Bericht und sehr schöne Fotos! 🤩

Blöde Frage - es stehen ja keine Preise in der Speisekarte. Ist das Essen dann inklusive, a la Vollpension?
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Toller Bericht und sehr schöne Fotos! 🤩

Blöde Frage - es stehen ja keine Preise in der Speisekarte. Ist das Essen dann inklusive, a la Vollpension?
ja - und soviel du willst, auch mehrere Vor/Haupt/Nachspeisen :) Und wenn du nichts auf dem normalen oder Kids-Menü magst, bringt dein Kellner sogar noch Alternativen, die machbar sind. zB indische Currys aus der Crewküche sind zusätzlich verfügbar oder so...
(ausgenommen das Adult Only Spezialitätenrestaurant, dort bezahlst du zusätzlich)
 
TanteDaisy hat ein Tagesticket aktiviert
ja - und soviel du willst, auch mehrere Vor/Haupt/Nachspeisen :) Und wenn du nichts auf dem normalen oder Kids-Menü magst, bringt dein Kellner sogar noch Alternativen, die machbar sind. zB indische Currys aus der Crewküche sind zusätzlich verfügbar oder so...
(ausgenommen das Adult Only Spezialitätenrestaurant, dort bezahlst du zusätzlich)
Ah, sehr gut. Das macht dann die hohen Preise für die Kreuzfahrt "leichter zu verdauen".
 

Oben