Macht Euch der Dollarkurs bei der Reiseplanung Sorgen?

Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Aufgrund der Griechenland-Krise verliert der Euro ja momentan fast täglich (gefühlte) 5 Cent gegenüber dem Dollar. Es gibt sogar Vermutungen, daß zum Jahresende ein Gleichstand erreicht werden könnte.

Macht Euch so etwas eigentlich bei der Planung Eurer WDW Reisen irgendwelche Sorgen? Ich muß zugeben, daß ich ein bißchen besorgt den Kursverfall beobachte.

Ich habe mich erst vor wenigen Wochen entschlossen, im Sommer in die WDW zu reisen und Flüge gebucht. Die Entscheidung für die Reise kam spät, weil ich längere Zeit gesundheitlich sehr angeschlagen war, aber mittlerweile darf ich erwarten, daß ich im Sommer wieder auf dem Damm sein werde.

Hotels, Leihwagen, etc. wollen bzw. können wir erst später buchen, weil der Wucher-Flugpreis von über 900,- € erst einmal ein Loch in die Kasse gefressen hat. Und jetzt treibt auch noch der Dollarkurs alle weiteren Reisekosten nach oben. :(
 
Tron MOTL
Eigentlich juckt mich der Verfall des Euros recht wenig. Flüge, Mietwagen, und Apartment sind schon hier in Euro bezahlt worden. Die Tickets für Disney und 1000$ Bargeld habe ich schon gekauft, als der Kurs günstig war. Der Kursrutsch trifft mich also nicht so hart. Ist nur ärgerlich bei den Einkäufen, die wir in Florida mit KK bezahlen. Aber bei den Preisen, bei Jeans, Benzin, Turnschuhen usw., spart man ja immer noch genug. ;)
 
mausi Amazon-Mausi
Uns juckt das ganze auch nicht so sehr. Alles Wichtige haben wir schon bezahlt und bei allem anderen wird eben doch ein wenig mehr auf den Preis geachtet.

LG
Mausi
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ne, gar nicht, der Dollar ist ja auch ziemlich tief.
Der Schweizer Franken ist ja auch etwas weniger betroffen von dem ganzen. Kurs ist momentan Fr. 1.11 - das ist weissgott immer noch billig. Als ich 2006 das erste Mal seit 1996 wieder in die Staaten reiste, war er um 1.25. In den 70ern kostete der Dollar übrigens noch das vierfache gegenüber heute.

Also persönlich mache ich mir da nicht allzu grosse Sorgen. Und Dollars bekommen wir dank Vaters Job als Reisebusfahrer (Trinkgelder!) auch quasi gratis. Nicht mehr so viele, wie vor der Wirtschaftskrise (davor hat er Beträge bekommen, die man sich kaum vorstellen kann), aber immer noch besser als gar nix.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ja, wenn er viele Amis fährt ist er natürlich im Vorteil. Blöder wärs bei den Japanern... :)
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Klar mache ich mir Gedanken über den Kursverfall.
Glücklich die, die schon bei besseren Kurs getauscht haben. Das macht bei einer Planung von ca 5000€ doch schon ne ganze Menge aus.

deepie
...der schon früher hätte tauschen sollen...
 
dieguteFee steigt in manche Attraktion mit ein
Also ein bisschen Bauchweh habe ich auch. Bei uns dauert es ja noch ein Jahr bis dass wir wieder ins WDW kommen.

Ich schaue fast täglich nach Flügen und treibe mich auf http://yourmagicaljourneys.com/ rum, weil es mir total in den Fingern juckt, zumindest etwas zu buchen. Im August ziehen wir ja auch noch um und das plättet unser Budget.

Wenn der Dollar sich jetzt so weiterentwickelt sehe ich schwarz. :crying2:
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Gestern ist die New Yorker Börse doch ziemlich abgesackt, sollte sich das nicht auch auf den Dollar-Kurs auswirken?
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Er geht gerade ja auch minimal wieder hoch!

Also mir macht das schon Sorgen...vor nem knappen halben Jahr war der Kurs noch so viel höher, dass eine Reise für 2000 $ ca. 260 Euro weniger gekostet hat...das heißt die Reise wäre 16-17% teurer als vorher! Das ist schon ne happige Preissteigerung :(
 
dieguteFee steigt in manche Attraktion mit ein
Gestern ist die New Yorker Börse doch ziemlich abgesackt, sollte sich das nicht auch auf den Dollar-Kurs auswirken?
Handelte es sich dabei nicht nur um einen Rechtschreibfehler eines Brokers? Ich habe irgendwie mitbekommen, dass es eine Verwechslung von Millionen und Billionen war...
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ich habe gerade mal spaßeshalber die Dollarkurse unserer letzten Urlaube (vor 2008) angeschaut ... und ich verstehe überhaupt nicht, wie man sich aktuell Sorgen machen kann. Vor nicht allzulanger Zeit lag der Kurs 36 (€uro-) Cent über dem heutigen ... und wir haben trotzdem viel Spaß gehabt und 'ne Menge eingekauft :-*

Cheers,
Flounder
 
T
Trieli Guest
Vermutlich kriege ich es jetzt wieder von allen Seiten drauf. Aber wenn ich solch eine aufwendige Reise plane, dann schaue ich nicht so richtig aufs Geld. Dann will ich es auch krachen lassen. Und wenn das Geld aktuell nicht da ist, dann warte ich halt noch ein wenig. Und genau aus diesem Grund ist mir der Dollarkurs egal. Denn auch bei meinem bevorzugtem Reiseziel zu den Piraten hängt alles vom Dollarkurs ab.

Wenn ich es preiswert will, dann bleibe ich zu Hause oder buche pauschal das Mittelmeer.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Auf die Kurse schaue ich eigentlich auch nicht so, wenn ich eine Reise plane. Erste Entscheidung ist mal die Destination, dann der Termin. Dann fang ich an, was passendes zu suchen, das auch dem Budget entspricht.
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ich hab eh alles 1:1 gerechnet und empfand es immer noch günstig. Beispiel Klamotten und Disney (im Vergleich zu Paris) :)

Flug und Mietwagen haben schonmal nix mit dem Dollarkurs akut zu tun und das sind ja die größeren Posten.

Bei Nahrung oder Hotels... schaut Euch mal in europäischen Metropolen um, da schneidet die USA selbst bei miesem Kurs immer noch gut ab meiner Meinung nach!

Mein liebster Spruch bei dem Thema:

Es gibt zwei Dinge die sind nicht beeinflussbar und die muss man hinnehmen: Das Wetter und der Dollarkurs!!!

In diesem Sinne
LG Tanja
 
DERWUNDERBARE Unsere Zahnfee
Naja, ich hab zum Glück vorgesorgt, Tickets und Dollar hab ich zum Preis von 70 Cent pro Dollar gekauft.

Da der nächste Urlaub dann wohl etliche Jahre auf sich warten lassen wird, kann ich ganz getrost wieder auf einen günstigen Kurs warten, um nach und nach Tickets und Dollar zu horten :headbang:
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Die Tickets habe ich auch schon länger hier liegen, Flüge sind eh in Euro bezahlt, für die FeWo haben wir nur eine Anzahlung geleistet - der Rest ist im August fällig.

Blöd finde ich persönlich, dass ich es mir von meinem Göttergatten habe ausreden lassen, schon Dollar zu tauschen ... als ich es machen wollte, war der Kurs so um die 1,40 Euro, jetzt ist er doch schon ganz schön gesackt. Aber okay, sooo viel habe ich da bei den 1000 Dollar, die ich tauschen will, auch nicht verloren (jetzt mal in Relation zu den Kosten des gesamten Urlaubs gesehen).

Aber wie der Kurs dann im Herbst ist, wenn wir da sind und einkaufen, sei ja noch dahingestellt. Schnäppchen kann man immer noch genug machen.

Aber wir haben auch schon in Florida Urlaub gemacht, als wir ganz andere Dollarkurse hatten, DAS konnte uns noch nie vom Urlaub abhalten - entweder ich habe das Geld oder ich habe es eben nicht, dann muss ich eben noch ein Jahr warten oder hier zu Hause Urlaub machen....

Viele liebe Grüße Gonda
 
A
asia888 Guest
Na, glücklich bin ich mit der momentanen € Entwicklung wirklich nicht.

Da ich unsere Hotelreservierungen für Kanada direkt bei den Hotels gemacht habe, steigen die kalkulierten Kosten fast täglich.

Zur Zeit sind die Hotelkosten um ca. 300 € höher, als zum Buchungszeitpunkt.
Hab ich mich wohl etwas verzockt :-*.

Wird aber sowieso ein recht teuerer Urlaub, da machen es 300€ dann auch nicht mehr aus.

C'est la vie, wie man in Quebec sagen würde.
 
M
Mattis Guest
...dann isst Du hat weniger und plöpp hast sogar gespart :rotfl
 

Wenn Dich "Macht Euch der Dollarkurs bei der Reiseplanung Sorgen?" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben