Lost in Translation - Tokio 01/2017

Planung 
roskilde steigt in manche Attraktion mit ein
Wir machen mal einen Planung für Tokio im Januar 2017 auf.

Nach 3x WDW in den letzten 1,5 Jahren und der aktuellen Spar- und Preispolitik haben wir uns gedacht was neues muss her. (Derselbe Urlaub soll nun € 6400 mit Pfund 5800 kosten. 2015 haben wir 4700 und 2016 4900 bezahlt)

Die erste Planung sieht aus Flug München Tokio ab 27.1.2017 Nachmittags/Abends oder 28.1. Rückflug 13.2.

Preise liegen zur Zeit bei ca. € 530,- oder € 2000 für Business Class (bei 12 Stunden Flug vielleicht eine Überlegung wert)

Ein Besuch von Disney muss sein oder ist das im Januar zu kalt?:kalt:

Aktuell sind wir auch der Suche nach Hoteltips, Ausflugstips, guten Webseiten über Tokio, Übersetzungsapps. Vielleicht sollten wir auch eine kleine Rundreise machen?

Die Planung ist noch ganz am Anfang und die Leinwand noch ganz weiß und muss bemalt werden.

Grüße
Carmen und Michael
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Alleine schon für den Thread-Titel gibt es einen Daumen hoch...liebe den Film :top:

Es kommt ein bisschen darauf an, was euch interessiert! Wir sind damals viel von Tokyo aus mit dem Rail Pass zu Tagestouren nach Kyoto, Hiroshima, Nara und Nikko aufgebrochen...dazu in Tokyo die typischen Dinge wie Tokyo Tower, Akihabara, Shibuja, Shinjuku, Rathaus und Palast und Asakusa Schrein und eben Disney. Dazu einen Tagestrip mit dem Bus (geführter Ausflug) auf den Fuji und die Seen drum herum.

Gewohnt haben wir, um es wirklich klassisch zu haben, in einem Ryokan in Nippori/Yanaka, nahe Ueno, einem Stadtteil von Tokyo, der noch altmodisch ist mit vielen kleinen Geschäften und Häusern etc.! Das Ryokan war hochmodern mit allem was man braucht (vor allem westlichen Badezimmern ^^), sowie Internet usw.

Übersetzungsapps etc. waren unnötig, nach der WM im eigenen Lande war alles wichtige auf englisch, und ansonsten kamen immer gleich höfliche nette hilfsbereite Japaner um einem zu helfen...sind mit englisch wunderbar zurecht gekommen :giggle:

So oder so ist es eine andere...aber ganz tolle...Welt und ihr werdet eine super Zeit haben :top:
 
roskilde steigt in manche Attraktion mit ein
Wir stehen ganz am Anfang der Planung. Wir wohl eine Mischung von Kawaii bis Traditionell.

@Shinji Danke für die Antworten. Weißt Du noch wie der Ryokan hieß? Fuji hört sich gut an.

Fest geplant ist.
Disney braucht man 3 oder 4 Tage?
Hachiko am Bahnhof Shibuya
Besuch eines Katzencafes wie 不思議なネコの森「てまりのおうち」東京 吉祥寺 猫カフェ
Einen Tempel haben wir auch schon https://www.tofugu.com/travel/gotokuji-temple/
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Wir stehen ganz am Anfang der Planung. Wir wohl eine Mischung von Kawaii bis Traditionell.

@Shinji Danke für die Antworten. Weißt Du noch wie der Ryokan hieß? Fuji hört sich gut an.
[/url]
Klar:

Annex KATSUTARO Ryokan

Fuji war vielleicht der schönste Ausflug, die Luft und die Aussicht waren gigantisch...und die Tour auf den Seen da auch toll :top:
 
notaprincess steigt in manche Attraktion mit ein
Tokio, sooo toll. Mein Neid ist dir gewiss ;)

Ausser was Shinji schon gesagt hat, kann ich noch den Besuch der Universal Studios in Osaka empfehlen, natürlich mit dem Nozomi Shinkansen Schnellzug. Dort sind 4 Hotels drumherum, auch recht erschwinglich.
Wenn man keine Tattoos hat, empfiehlt sich auch ein Besuch eines Onsen Spa.

Hotels sind so eine Sache in Tokio, mini Zimmer oder sehr teuer. Die Hotels um Tokio Disney herum ( Sheraton, Hilton) sind sehr gut und erschwinglicher. Ryokan ist da sicher eine gute Alternative.

Wenn du eine Location aus dem Film sehen willst, dann auf zum Brunch ins das Park Hyatt (55. Etage, toller Blick).

Bei mir steht Tokio 2018 hoffentlich auch wieder auf dem Plan.


Viel Spass bei der Planung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Crashblue blättert noch in der Broschüre
Fuji:
Fujisan ist in der Regel nur im Juli und August zugänglich, manchmal wird die Saison auch etwas erweitert aber im Januar kommt man defintiv nicht rauf.

Reisedauer:
Ich würde auch den Jetlag nicht unterschätzen, die ersten 2-3 Tage würde ich es eher ruhig angehen lassen, ich habe es bislang nur einmal geschafft jetlagfrei in Japan anzukommen und mit nur einer Nacht bin ich auch selten hingekommen.

Flug nach Japan Frage:
Habt Ihr Direktflüge ab München gefunden? Mit viel Glück gibt es mal einen ANA oder Lufthansa Direktflüge für ab 2500€ aber in der Regel muss man doch eher mit 3500-4500€ rechnen. Ich persönliche komme mit dem Jetlag besser klar, wenn ich den Nachmittagsflug mit Lufthansa nehme. Der Abendflug mit ANA zögert das bei mir eher noch einen Tag hinaus. Dafür ist die Business Class von ANA mit abgetrennten privaten Mini „Suiten“ wesentlich angenehmer. Zu zweit mag Lufthansa OK sein, aber ich mag das Konzept der zueinander laufenden Füße überhaupt nicht und ich habe auch keine Lust über jemanden zu klettern wenn man am Fenster sitzt bzw. das jemand ständig über mich klettern muss.

Wenn man etwas auf das Geld schauen muss und es Business sein soll, würde ich empfehlen nach Finnair oder British Airways Ausschau zu halten, eine wirkliche Empfehlung will ich da aber nicht aussprechen da beide Vor- und Nachteile haben. Wenn Ihr viel Zeit habt, würde ich Qatar Airways fliegen, der Service ist fast auf First Niveau, allerdings dauert das Ganze über 20h die aber in Business gut rumzubringen sind.

Hotel in Tokyo:
In Sachen Hotel ist es wirklich extrem schwierig eine Empfehlung abzugeben. Das erwähnte Park Hyatt ist sehr schön, kann aber schnell mal 900€ pro Nacht kosten und ist für Besuche im Disneyland eher suboptimal gelegen. Falls es ähnlich luxuriös in Stadtlage mit extrem guter Anbindung an das Disneyland sein soll, würde ich das "Tokyo Station Hotel" empfehlen, was direkt im Tokyoter Bahnhof liegt, von dort aus fährt eine U-Bahn in ca. 15 Minuten zum Disneyland. Selbst die Disney Hotels sind ok um von dort aus zum Sightseeing in die Stadt zu fahren aber empfehlen würde ich es nicht.

Hachiko:
Hachiko ist extrem unspektakulär, relativ klein und zwischen Hauptstraße und Bahn-Raucherecke eingekeilter Treffpunkt.

Andere Parks:
Es gibt neben dem USJ und Disney noch eine Reihe weiterer Themenparks in Japan. Was immer gerne vergessen wird ist FUJIQ Highland, dort stehen einige der extremsten Achterbahnen der Welt sowie die komplizierteste Maze und ein sehr gutes Horrorhaus.
Wenn Ihr auch in das USJ wollt, würde sich alternativ zur Zugfahrt auch ein Flugrouting anbieten wie MUC-TYO-Stopover-TYO-ITM-Stopover-KIX-FRA-MUC was man bei Business für einen vernünftigen Mehrpreis realisieren kann. Bei Osaka auch unbedingt darauf achten nach ITM und nicht nack KIX zu fliegen. KIX liegt weit außerhalb auf einer künstlichen Insel im Meer während ITM eher stadtnah gelegen ist.

Es lohnt sich auch normale innerjapanisch zu fliegen, da man wenn man im Ausland mit einem internationalen Ticket bucht pro japanischem Lag nur ca. 10.000Yen zahlt, die eher dezentrale Lage der Flughäfen außerhalb der Städte machen das ganze natürlich ein wenig weniger attraktiv. Eine Hin- und Rückfahrt mit dem Shinkansen (erwähnter Nozomi ist der Zug mit den wenigstens Stops) liegt bei ca. 21000Yen pro Person bzw. 26000Yen in der ersten Klasse.

Shanghai Disneyland:
Man kommt von Japan aus auch recht gut nach Shanghai (ca. 3h Flugzeit) wenn es ein Themenpark lastiger Urlaub werden soll. Flüge mit chinesischen Billig Airlines ab 30€ einfach, ANA ca. 300€. Business lohnt auf der Strecke nicht, da auch nur mit Kurzstreckenbestuhlung geflogen wird bis auf wenige Ausnahme-Flieger. Man braucht auch für Shanghai kein Visum wenn man nur ein paar Tage bleibt und das Stadtgebiet nicht verlässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Fuji:
Fujisan ist in der Regel nur im Juli und August zugänglich, manchmal wird die Saison auch etwas erweitert aber im Januar kommt man defintiv nicht rauf.
Das ist so nur teils korrekt! Nach GANZ oben, zu Fuß ist das wahr...aber bis zur 5. Station, bis wo die Busse fahren geht es auch in den anderen Monaten! :wink:
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Davon bin ich jetzt mal ausgegangen das man ganz hoch will.
Viel zu anstrengend :giggle:
Uns hat Station 5 mit dem Bus gereicht...der Ausblick ist auch von da schon bombastisch und die Luft schon dünner :-*

Je nachdem wie die Zeit ist, muss man das eben gucken...für uns war es nur ein Tagesausflug mit ner Reisegruppe von Tokyo aus, also rein in den Bus, da hoch, dann zum Mittags ins Hotel beim Fuji Highland Park, dann ab nach Hakone und über den See geschippert und da mit der Seilbahn auf den Berg, und dann mit dem Bus über einen Zwischenstop im Onsen-Hotel zurück nach Tokyo! Je nachdem konnte man die Reisebausteine verändern...anstatt mit dem Bus mit dem Shinkansen zurück, mit/ohne Mittagsessen, mit Übernachtung im Onsen-Hotel und dann nächsten Tag zurück, Weiterfahrt nach Kyoto usw.! War für uns ideal und hat einen ganzen Tag gedauert, nach ganz oben wäre für uns so oder so nicht drin gewesen :nick
 
schkoelzi blättert noch in der Broschüre
Viel Spaß in Tokyo

Wir machen mal einen Planung für Tokio im Januar 2017 auf.

Nach 3x WDW in den letzten 1,5 Jahren und der aktuellen Spar- und Preispolitik haben wir uns gedacht was neues muss her. (Derselbe Urlaub soll nun € 6400 mit Pfund 5800 kosten. 2015 haben wir 4700 und 2016 4900 bezahlt)

Die erste Planung sieht aus Flug München Tokio ab 27.1.2017 Nachmittags/Abends oder 28.1. Rückflug 13.2.

Preise liegen zur Zeit bei ca. € 530,- oder € 2000 für Business Class (bei 12 Stunden Flug vielleicht eine Überlegung wert)

Ein Besuch von Disney muss sein oder ist das im Januar zu kalt?:kalt:

Aktuell sind wir auch der Suche nach Hoteltips, Ausflugstips, guten Webseiten über Tokio, Übersetzungsapps. Vielleicht sollten wir auch eine kleine Rundreise machen?

Die Planung ist noch ganz am Anfang und die Leinwand noch ganz weiß und muss bemalt werden.

Grüße
Carmen und Michael
Hallo, wir waren im Juni 10 Tage in Tokyo Hinflug Ana, Rückflug Lufthansa für je rd. 700 € pro Nase. Haben auf Booking.com als Superschnäppchen das Richmond Hotel Premier Tokyo Oshiage gebucht. Schönes Hotel mit einem großen Supermarkt, der abends bis 24:00 geöffnet hat. Oshiage ist einer der großen Bahnhöfe, man hat von dort Anschluss in die ganze Stadt. Die Ubahn fährt vom Flughafen direkt zum Hotel. Wir waren je einen Tag in Disney at Sea und einen Tag m Disneyland und sind mit dem Schnellzug für einen Tag nach Osaka ins Universal gefahren -Ticketkauf online nur auf japanisch:-( Besorgt Euch unbedingt vorab die Plasmo Card für die Ubahn, das ist einfach und genial. Je nach dem wieviel Zug ihr fahren wollt können wir das Japan Rail Ticket empfehlen ( Osaka, Nara, etc.). Super war auf das Mifi. Zuhause bestellt, ins Hotel geliefert, das war das "Wifi" für unterwegs. War super allein für die Ubahn-App mit der man überall hinkommt. Disney hat übrigens eine sehr schöne und lange Parade:). Außerdem gibt es 4 oder 5 Disneystores verteilt in Tokyo, einer schöner als der andere. Viel Spaß + LG Helga
PS: Englisch sprach allerdings kaum jemand....
 
roskilde steigt in manche Attraktion mit ein
So lange nichts gehört.
Nach diversen Umstellungen wird unsere Reise nun konkret. Wir haben statt ursprünglich 16 Tagen Tokio/Japan nun plötzlich 22 Nächte:jump

Fest ist folgendes:
Flug am Fr. 13.1. mit BA HAM ---> LHR ---> Tokio (London Tokio im Dreamliner und einer von uns beiden muss rückwärts fliegen, jemand schon mal gemacht?)

Hotel in Tokio check in am 14.1. für erstmal 22 Nächte fest, je nach Reiseplanung wird eventuell noch was storniert. Hotel Shibuya Tokyu REI Hotel | Tokyu Hotels

17.1. Sumo Ringen

Rückflug
5.2. Tokio über London nach Hamburg

So nun sollen noch 21 Tage schön gefüllt werden.
 
Crashblue blättert noch in der Broschüre
Fest ist folgendes:
Flug am Fr. 13.1. mit BA HAM ---> LHR ---> Tokio (London Tokio im Dreamliner und einer von uns beiden muss rückwärts fliegen, jemand schon mal gemacht?)
Du meinst die Business Class von British Airways? Durchaus des öfteren auch im Dreamliner auf der Narita Strecke. Bis auf Start und Landung merkt man keinen Unterschied.

Generell finde ich die BA Business aber nicht so gelungen, da man auf den Gangplätzen immer überklettert wird bzw. auf den mittleren und Fenster Sitzen (2 3 2 Bestuhlung) immer über seinen Sitznachbarn klettern muss.

Einzig bei den nach vorne gerichteten vordersten Sitzen bzw. bei den nach hinten gerichteten Sitzen vor der Premium Economy hat man freien Zugang zum Gang, sitzt aber vor den Lavatories.

Zudem starrt man wenn die Trennwände unten sind ständig einem Fremden ins Gesicht. Wenn die Wände oben sind und man einen der erwähnten Platze hat ist die Privatsphäre aber gut. Auf den Gangplätzen ist es mir aber irgendwie zu unruhig und man sitzt doch recht frei einsehbar am Gang.

Für Paare empfiehlt sich eher die LHR - HND Route, da dort mit einem anderen Flieger geflogen wird, der eine 2 4 2 Bestuhlung hat und man in der Mitte zu Zweit sitzen kann ohne durch das Trennwand Kuckloch schauen zu müssen und wenn man dann noch in der letzten Reihe sitzt ...

Die Japan Route ist zudem quasi immer voll besetzt ich habe noch nie einen freien Platz in Business oder First gesehen.

Ich würde auch dazu raten Wegwerfslipper (aus dem Hotel) mitzubringen, da BA keine Schuhe in der Business verteilt. (Das Wasser auf dem Boden im Lavatory ist kein Wasser...)

Film Angebot auf ist zumindest Englisch recht gut, Essen ist ok aber kein Vergleich zu bspw. Qatar Business, Die Chance das die Koffer verschwinden in LHR leider unglaublich hoch (mir wird fast bei jedem 2. Flug der Koffer nachgliefert) und das Kabinenpersonal komischerweise fast ausschließlich männlich und mittleren Alters (ich wüsste zugerne wieso).

Zudem sollte man sich in LHR mit dem Umsteigen beeilen der Flug geht aus dem hintersten Eck eines Sat Terminals ab (Ticket Kontrolle, Sicherheitskontrolle, laufen, Bahn fahren, laufen ...) Falls Ihr das kostenlose SPA in der Lounge nutzen wollt würde ich auf jedenfall vorher anrufen und einen Termin vereinbaren.
 
roskilde steigt in manche Attraktion mit ein
Yupp ist Business. Danke für die wertvollen Hinweise. Flug ist gebucht.
Gangplatz ist für einen von uns besonders Wichtig, so dass man mit den Nachteilen Leben kann.

Wir sind schon öfter in LHR umgestiegen, Gepäck war aber noch nie verschwunden. (3x auf Holz gekloppt). Was ist eigentlich, wenn der Koffer bei der Einreise verschwunden ist, mit dem Zoll?
 
Crashblue blättert noch in der Broschüre
Yupp ist Business. Danke für die wertvollen Hinweise. Flug ist gebucht.
Gangplatz ist für einen von uns besonders Wichtig, so dass man mit den Nachteilen Leben kann.

Wir sind schon öfter in LHR umgestiegen, Gepäck war aber noch nie verschwunden. (3x auf Holz gekloppt). Was ist eigentlich, wenn der Koffer bei der Einreise verschwunden ist, mit dem Zoll?
Ich fliege wenigstens 1 mal pro Monat über LHR.

In der Theorie gibt man am Gepäckschalter ein Formular ab, wo man draufschreibt ob etwas zu verzollen drinn ist. Dann hinterlässt man noch die Pinnummer oder den Schlüssel des Koffers.

In der Realität hat man mir aber auch schon 2 mal einen TSA Koffer (wofür der Zoll den Hauptschlüssel hat) in Europa , inklusive bekannter Nummer auf dem BA Formular, einfach mit dem Seitenschneider am Schloss aufgeschnitten.

Wenn der Gang Zugang sehr wichtig ist und Ihr innerhalb One World bleiben wollt solltet Ihr Euch mal die neue Finnair Bestuhlung (A35) ansehen bzw. Qatar Airways mit den gleichen Sitzen. BA hat in dem Bereich leider nichts zu bieten.
 
Oben