Live-Action The Lion King-Film bestätigt

Kino 
paki macht ein Foto vom Schloß
Wir waren gestern auch drin.
Die technische Umsetzung ist der Wahnsinn.
Über die Story muss ja nicht viel erzählt werden. Das der Film quasi 1:1 übernommen wurde, fanden wir sehr positiv.
Wenn man was negatives Suchen möchte, haben wir es höchstens in der Umsetzung bzw. der Wahl einzelner Synchronsprecher gefunden.
Alles in allem wurden wir knapp 2 Stunden wunderbar unterhalten, mit vielen Gänsehaut Momenten wo der Spaß aber auch nicht zu kurz kam.
 
ParisFan Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu.

Technisch gesehen ist der Film ein Meisterwerk. Fotorealismus pur!
Gestört haben mich aber persönlich folgende Dinge: Der Synchronsprecher des jungen Simba passt einfach nicht zu dem Löwen und das Lied von Beyonce klingt in der deutschen Überstezung einfach grauenhaft.
Mein Lieblingslied Be prepared wurde leider noch mehr in Richtung Sprechgesang verändert. Es passt zur Szene, in der Scar die Hyänen einstimmt, vermisst habe ich es trotzdem.

Bemängelt wurde des Öfteren die fehlende Mimik der Tiere. Mich hat das nicht gestört. Durch ihre Gestik und die Musik wurde die Emotionen der Figuren gut dargestellt.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass der Film überflüssig ist. Ich finde, das ist Ansichtssache. Brauche ich den x-ten Teil von Fast and the Furious mit Spin offs? Brauche ich schon wieder einen neuen Spiderman? usw. Einfallslosigkeit könnte man Disney vorwerfen, zugegeben.
Auch wenn mir der Film nicht so im Gedächtnis bleiben wird, wie die Zeichentrickvorlage, werden sich alle folgenden Animationsfilme, sofern sie in Richtung Realismus gehen, an der Neuverfilmung von Der König der Löwen messen müssen.

Die Milliardengrenze wird er vermutlich überschreiten, was Disney im Bestreben weiterer Realverfilmungen wohl noch bestärken wird. Mulan und Arielle sind ja die nächsten auf der Liste - von Maleficient 2 mal abgesehen.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich finde den neuen Soundtrack eher naja... besonders schlimm ist aber die deutsche Version... Bei Hakuna Matata bekomme ich Gänsehaut, aber nicht vor Rührung, sondern vor Grusel.

Aber auch Beyoncé finde ich echt richtig schlecht. Also ich mag sie grundsätzlich nicht, mochte sie noch nie, aber Can you feel the love tonight ist so ziemlich das Paradebeispiel für das, was ich mir unter miserablem Gesang vorstelle... dieses "In perfect haaachmony | hessss holding back hisssssss hiding" ... gruselig.

Dieses übertrieben gehauchte, in die Länge gezogene und abgehackte Gequieke...

Zum Thema unnötig: Ich sehe schon einen gewaltigen Unterschied zwischen einer Fortsetzung/Spin-Off mit eigener Storyline und einer 1:1 Story-Kopie mit teils identischen Dialogen und Szenenaufbau.
 
ParisFan Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich finde den neuen Soundtrack eher naja... besonders schlimm ist aber die deutsche Version... Bei Hakuna Matata bekomme ich Gänsehaut, aber nicht vor Rührung, sondern vor Grusel.

Aber auch Beyoncé finde ich echt richtig schlecht. Also ich mag sie grundsätzlich nicht, mochte sie noch nie, aber Can you feel the love tonight ist so ziemlich das Paradebeispiel für das, was ich mir unter miserablem Gesang vorstelle.

Dieses übertrieben gehauchte, in die Länge gezogene und abgehackte Gequieke...

Zum Thema unnötig: Ich sehe schon einen gewaltigen Unterschied zwischen einer Fortsetzung/Spin-Off mit eigener Storyline und einer 1:1 Story-Kopie mit teils identischen Dialogen und Szenenaufbau.
Beyonces Gehauche kann man mögen oder nicht ;). Die englische Version des Liedes ist für mich dennoch besser als die deutsche Synchronisation.

Eigene Story in meinen gewählten Beispielen?! Ich weiß ja nicht. Vor allem FF ist doch jedes Mal dasselbe. Ich stimme dir zu, dass man den Film nicht gebraucht hätte, schlecht ist er dennoch nicht.
Bei Dumbo wurde ja versucht, die Geschichte weiterzuerzählen. Wieso letztendlich Dumbo für Disneymaßstäbe gefloppt ist, darüber kann ich nur spekulieren. Vielleicht hat auch die Tatsache, dass es eben kein Remake war, die Leute nicht angesprochen. Zumindest als ein Grund von mehreren.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Beyonces Gehauche kann man mögen oder nicht ;). Die englische Version des Liedes ist für mich dennoch besser als die deutsche Synchronisation.
Man kann halt auch beides schlecht finden. Ich finde die deutsche Version auch noch schlechter, was die von Beyonce für mich aber nicht gut macht. In Noten ausgedrückt, die Sachen von Beyonce eine 5-, did die deutsche Version eine 6.

Fast and Furious kenne ich nicht und hat mich auch nie gereizt.
Ich bin bezog mich mehr auf Spider-Man. Auch wenn ich das für mich die schwächste Figur im aktuellen Marvel Cinematic Universe ist und ich auch die Filme mit ihm als Hauptrolle wegen der infantilen Darstellung nicht mag, so sind es dennoch Filme mit jeweils eigener Story.

Mag ja sein, dass das kommerziell für Disney der richtige Weg ist, eher nah am Original zu bleiben, aber was kommerziell sinnvoller ist, ist für mich als Zuschauer letztendlich komplett egal, wenn es mich langweilt.

Nun könnte man natürlich natürlich sagen, einfach nicht schauen. Das muss ich natürlich nicht. Aber in gewisser Weise betrifft es mich halt insofern schon auch dann, weil ich es schade finde, dass die für diese Filme aufgewendeten Ressourcen nicht anderweitig für kreative Projekte, statt für diese unnötigen Remakes a la Cinderella, Beauty and the Beast, Aladdin, Lion King etc. eingesetzt wurden. Denn wäre das passiert, wären vielleicht eher Filme entstanden, an denen ich Freude gehabt hätte.
 
paki macht ein Foto vom Schloß
Letztendlich ist es ja wie bei allem eine Geschmacksache. Ich hätte jetzt eine andere Geschichte bei Der König der Löwen überhaupt nicht gut gefunden. Das ist für mich einer der wenigen Filme, die man nicht verändern sollte. Auch eine Art Fortsetzung hätte ich durch König der Löwen 2 schwierig gefunden.
Wir waren jedenfalls sehr darauf gespannt wie der Film mit neuer Technik wirkt.

Das Disney jetzt quasi jeden Film zu nem Live Action Film machen möchte, gefällt mir persönlich auch nicht. Da macht's am Ende die Menge an Filmen für mich kaputt.

Trotz aller Kritik von euch kann man aber auch nicht abstreiten, dass der Film seine Stärken hat.
 
Fae schlendert die Mainstreet entlang
Wie schon geschrieben, Geschmackssache. Ich finde alle Filme unnötig, die mich nicht interessieren und die ich nicht mag. Aber dafür gibts andere Leute, die eben diese Filme wertvoll finden.
Ich habe Freude an den Neuverfilmungen und finde sie alles andere als überflüssig. Dafür brauch ich andere Filme nicht, wie die geplante Neuauflage von Saw. Aber das sehen Horrorfans wieder anders.
 

Oben