Lion King Festival 2019 - A Wonderful Summer

DLP 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
So, ich muss mich gerade mal ein wenig selbst in den Hintern treten, um hier zumindest ein paar unserer Eindrücke auf's elektronische "Papier" zu bringen :-*

Hier entsteht also nach und nach ein Mini-Reisebericht unseres Sommer-Trips ins DLP Anfang Juli. Ich werde versuchen, später mal ein paar Fotos zu verkleinern und hochzuladen und ein bisschen was dazu zu schreiben. Hier schonmal der Platzhalter dafür!

 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Mein Kleiner fordert heute meine Aufmerksamkeit, also habe ich leider nur die Hotel-Fotos geschafft. Ich werde versuchen, nach und nach zu ergänzen :)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Familientrip ins Disneyland Paris: 8. bis 11.7.2019
~ Lion King & Jungle Festival ~

1. Unser Hotel: Disney's Sequoia Lodge


Marc und ich waren bereits im Jahr 2008 gemeinsam in der Sequoia Lodge, zur Christmas Season. Wir empfanden es damals als sehr gemütlich, und obwohl das tolle Schwimmbad zu unserer Reisezeit renoviert wurde, wählten wir es aus, da es nur ein paar Euro mehr kostete als unser geliebtes Cheyenne und es etwas näher am Park liegt (zumal der Fußweg derzeit wegen der Umbaumaßnahmen am Hotel New York gesperrt ist).

Wir hatten diesmal ein Zimmer im Haupthaus, bzw. in einem der Flügel, doch der Weg war recht lang. Klasse war hingegen, dass wir direkt zum Check-In (wir kamen mit dem Auto gegen 8.30 Uhr in Marne la Vallée an) bereits unser Zimmer beziehen konnten. All die Jahre zuvor war dies erst ab 15 Uhr möglich! Also stellten wir direkt unser Hab & Gut im Zimmer 2121 ab, bevor wir uns in die Parks begaben.

Frühstück hatten wir nicht mitgebucht, und auch sonst nutzten wir abgesehen vom Schlafen die Hotelannehmlichkeiten kaum. Morgens holten wir uns am Automaten immer einen kostenlosen Kaffee bzw. Kakao für die Kinder, während die beiden im "Little Prairie"-Kinderclub spielten. Und anschließend ging es dann immer zum Character Spot für ein Foto, einmal mit Mickey, einmal mit Pluto.
Es war schön, doch beim nächsten Besuch in 3 Jahren werden wir wohl wieder im Hotel Cheyenne einchecken :)

Hier noch ein paar Fotos:













 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
2. Disneyland Park mit Kind & Kegel

Nach den Erfahrungen mit dem Hotel folgen nun ein "paar" Fotos von unseren Besuchen im Disneyland Park in Paris. :) Eindrücke vom Lion King & Jungle Festival sowie vom Essen folgen in nachfolgenden Posts.
Wir haben die meisten der 4 Tage hier verbracht und können, trotz eher niedriger Erwartungen, ein wirklich positives Fazit ziehen! Die Befürchtung war groß, dass die Zeit während der französischen Sommerferien sehr stressig werden könnte durch lange Schlangen, viel zu viele Besucher und dadurch ausfallende Rides etc. - doch es war überhaupt nicht schlimm! Auch das Wetter war einfach optimal, die große Hitzewelle war vorbei (bzw. die zweite noch nicht da), somit hatten wir jeden Tag perfekte Temperaturen zwischen 22 und 26 Grad.

Spielplätze

Der Disneyland Park ist natürlich der qualitativ viel bessere Park, das wissen wir alle. Was ich hier neben der Vielfalt der Themenländer so liebe, sind die beiden Spielplätze, die für unsere Jungs (7 und 3 Jahre alt) quasi notwendig sind zum Austoben zwischen Attraktionen, Shows und Herumlaufen. Sowohl den Pocahontas-Spielplatz im Frontierland als auch den Piratenspielplatz im Adventureland besuchten wir mehr als einmal :giggle:







Attraktionen für ganz Kleine

Felix konnte natürlich bei diesem Besuch, kurz vor seinem 3. Geburtstag, mehr fahren als vor zwei Jahren. Neben den Spielplätzen kam er also oft genug auf seine Kosten! Zum Beispiel bei...

...Orbitron:


...Peter Pan's Flight:


...Mad Hatter's Tea Cups:




...dem Carrousel de Lancelot:


...Alice's Curious Labyrinth:




It's a small world:




Le Pays de Contes de Fées:




La Cabane des Robinsons:



Phantom Manor:





Buzz Lightyear Laser Blast:





...und sogar Pirates of the Caribbean (was er zweimal fuhr, obwohl der Drop ihm immer ein wenig suspekt war):


Er fuhr darüber hinaus noch mit Casey Junior und besuchte PhilharMagic, wo er sich jedoch jedes Mal leicht erschrak, wenn es etwas lauter wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Nervenkitzel für Grundschulkinder

Julian war seit jeher mutig, was neue Attraktionen/Achterbahnen anging, wenn er eine neue Größenbestimmung erreichte. Er liebt den Nervenkitzel, und ich stelle fest, dass ich in seinem Alter nicht halb so mutig war wie er :-*
Umso glücklicher war er, dass er dieses Mal im Disneyland Park - mit der einzigen Ausnahme von Indiana Jones et le Temple du Péril - alles fahren durfte! Und der Glückliche kam jedes Mal in den Genuss, die größeren Bahnen gleich zweimal hintereinander zu fahren, Baby Switch (für Felix) sei Dank!

Sein erstes Mal auf Space Mountain (es sollten für ihn noch ca. 5-7 weitere Male folgen) musste natürlich fotografisch festgehalten werden - es gefiel ihm neben Star Tours außerordentlich gut:


Big Thunder Mountain war natürlich wieder ein All-time-Favourite und wurde ebenfalls mehrere Male gefahren:







Dies hier blieb zum Glück der einzige Felsen-Kletterer ;)


Diese Perücke musste jedes Mal nach einer Fahrt durch die Karibik anprobiert werden :D


Bei Disney sind es einfach die kleinen, aber feinen Details, die den Unterschied machen. Da fühlt sich mein kleiner Poser auch immer sehr wohl:


 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Magic Moments & Pixie Dust

Solche magischen Momente erlebt man immer wieder - Momente, die einen berühren und für immer in schöner Erinnerung bleiben werden. Solche hatten wir auch dieses Mal wieder erlebt und sind sehr dankbar dafür!

Zum Beispiel, als die Jungs in ihren Peter Pan- und Captain Hook-Outfits durch's Adventureland liefen, sich dort standesgemäß duellierten, Adventure Isle unsicher machten und "den echten" Peter Pan und Wendy begegneten (nach 45 Minuten Wartezeit in der Sonne :LOL: ), die perfekt in ihrer Rolle waren:













Gleich am ersten Tag durfte Julian Kapitän der Molly Brown sein :0091: - das war so eine tolle Fahrt! Er war tatsächlich in dem Glauben, dass er das riesige Schiff selbst um den Big Thunder Mountain steuern würde, und der Cast Member war so lieb und unterhielt sich die Fahrt über nett auf Englisch, ein kleines Bisschen Deutsch konnte er sogar auch. Die Glocke läuten durften wir übrigens auch!

 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Atmosphäre im Disneyland Park

Zum Abschluss der Rubrik "Disneyland Park" lasse ich hier nun noch ein paar Bilder für die wunderbare Atmosphäre des Parks sprechen. An unserem zweiten Abend ist Marc mit den Kindern abends ins Hotel gegangen, während ich bis zum Schluss (23 Uhr Parkschluss) bleiben durfte und die Unabhängigkeit, zu fotografieren und zu fahren, was ich möchte, für einen Abend mal sehr genoss ;)
Das war auch der einzige Abend, an dem dieses Mal ein paar Fotos im Dunkeln entstanden, da so kurz nach der Sommersonnenwende eben spät dunkel wurde.


Wunderbares Dornröschenschloss...











Ein- und Ausgang... bittersweet.





(Hyper)Space Mountain


Big Thunder Mountain


Sunset in Adventureland
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Wow, das ging nun aber flott! von "ich muss mich zwingen" bis zum Abschluss in weniger als einem Tag :-O Ich bin beeindruckt!
Tolle Bilder übrigens.
 
Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
Vielen Dank für den schönen Bericht. 😊Wie waren denn die Paraden und Show zum Lion Festival?
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Hui du bist ja super schnell :mickeyrun: Ganz toller Bericht mit superschönen Fotos :0091:. Besonders die Bilder von den kids als Peter Pan und Hook sind klasse. Julis Gesichtsausdrücke sind sehr piratig, sagt Josué :character0007:
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke euch :hug:

@dörthe - Dankeschön! Haha, ich hasse es einfach, wenn meine To-Do-Listen noch unerledigte Punkte aufweisen und ich im Zeitverzug bin - aber ich bin ja noch nicht fertig mit dem Bericht, drei, vier Punkte fehlen noch. Ich bemühe mich :D

@cahaya - Hihi, danke Josué, er kennt sich darin ja aus :icon_mrgreen:! Das Lob nimmt Julian gern an.

@Lynn's Mom - Dazu schreibe ich noch eine Extra-Kategorie. Ich fand's einfach grandios, und ich hoffe, sie behalten diese Season auch über das nächste Jahr hinaus noch bei :0091:
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
3. Walt Disney Studios Park

Ich wollte es zunächst nicht glauben, aber ich habe tatsächlich gerade mal 13 Fotos von unseren beiden Besuchen in den Studios hochgeladen - und wirklich mehr haben wir auch nicht gemacht, weder mit der EOS, noch mit Marcs Handy :noidea:

Wir waren ab frühem Nachmittag des 2. Tages bis zum Parkschluss um 19 Uhr dort sowie am Morgen & Mittag unseres 4. und letzten Tages in den WDS.

Da wir es nie direkt zur Parköffnung hergeschafft haben, sind wir dieses Mal nicht mit Crush's Coaster gefahren, da die Wartezeit immer bei 70 Minuten lag und wir für's lange Anstehen keine Lust hatten. Das fand Juli zwar etwas schade, aber naja, beim nächsten Besuch wieder ;)

Bei den beiden anderen Hauptattraktionen des Parks, dem Rock'n'Roller Coaster und dem Tower of Terror, kam Julian aber wieder voll auf seine Kosten. Ersterer war eine Premiere für ihn, und was soll ich sagen, er liebt das Ding natürlich, der kleine Adrenalin-Junkie :headbang: Seitdem hört er auch ständig via Alexa Aerosmith-Songs und findet es voll doof, dass die Fahrt bald umthematisiert wird. Wobei er AC/DC eigentlich auch mag - wir sind gespannt!











Und da das Kind Action braucht, durfte es mit Papa zudem noch mit dem RC Racer fahren und die Stunt Show ansehen.


Na, wer entdeckt Vater und Sohn? ;)



Doch auch Felix konnte einige Attraktionen in den Studios mitnehmen, was mich immer besonders freut, wenn wir mal alle vier zusammen anstehen können!
Wir sind zusammen mit der Tram Tour und den Flying Carpets gefahren, mit Slinky Dog ZigZag Spin sowie Ratatouille. Außerdem hat er mit seinem Papa und Julian noch Stitch Live geschaut, während ich einmal die Single Rider Line vom RnRC nutzte. Cars Race Rallye war leider während unseres Aufenthalts im Umbau.









 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
4. Essen und Trinken

Oh ja, das verdient definitiv einen eigenen Punkt :lol:
Freizeitparkessen ist ja schon eine Sache für sich. Verglichen mit dem WDW schneidet das DLP im Preis-/Leistungsverhältnis (für Vegetarier!) eher schlecht ab, aber wir waren auch dieses Mal nicht unzufrieden und sind immer satt geworden, sogar unsere sehr hungrigen Kinder!

Zur Zeit macht es für uns leider keinen Sinn, ein Buffetrestaurant zu besuchen. Ich persönlich liebe das Agrabah Café und würde auch sehr gerne mal das Buffet im Hotel Santa Fe probieren, aber vor allem mit unserem Dreijährigen macht das Essen gerade einfach keinen Spaß. Er isst schnell und wenig (hat aber natürlich zwei Stunden später wieder Hunger), und sobald er fertig ist, möchte er direkt aufstehen und weglaufen. Also kein Buffet für uns, stattdessen hatten wir uns im Voraus wieder zurechtgelegt, wo wir essen möchten und haben das auch ziemlich genau so umgesetzt.

Am ersten Tag snackten wir uns eher so durch, mittags gab es Veggie Burger im Café Hyperion, und da wir durch die Müdigkeit keine Ewigkeiten im Park blieben, holte Marc noch ein paar Kleinigkeiten bei Auchan, ebenso wie Getränke für die nächsten Parktage.


Mango Whip am Anreisetag


Ein schnelles Käffchen zum Frühstück

Am zweiten Tag waren wir spätnachmittags im Rainforest Café im Village, jedes Mal ein Muss für uns! Atmosphäre sowie Auswahl und Qualität des (vegetarischen) Essens ist hier für uns top. Es war zu süß, wie Felix bei jedem "Gewitter" zu den benachbarten Elefanten lief und sie rüsselstreichelnd tröstete, dass das Gewitter ja bald vorbei sei :love:









An Tag 3 aßen wir im Fuente del Oro, wo es sogar zwei vegetarische Menüs gab (für die ich um 13.30 Uhr ca. 45 Minuten anstehen musste o_O). Sie haben aber gut geschmeckt und es gab auch Eis dazu. Abends, Felix war bereits hundemüde und im Buggy eingeschlafen, gönnten wir uns noch leckere, kühle Getränke auf der Terrasse von Victoria's. Der Milchshake sollte ein Simba-Shake sein, ein wenig missraten und teuer, aber saulecker.













Und am letzten Tag gab es als verspätetes Frühstück wieder nen Veggie Burger in den Studios (der Hunger trieb's rein) sowie zum frühen Abendessen Pizza & Pasta im Colonel Hathi's (wenig, aber gut). Bevor wir spät abends nach Hause fuhren, gab es zum Abschluss noch einen leckeren Volcano im Rainforest Café für uns vier. :eis:











...Hier noch ein paar Zwischendurchsnacks:

Palmen-Slushy im Disney Village:


Zitronen-Macaron im Leo-Look:




Choco-Coco-Pawpsicle :0091:
 
Zuletzt bearbeitet:
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
5. Disney-Figuren

Ich glaube, so wenige Character Meet'n'Greets wie dieses Mal hatten wir selten :lach
Das mit Peter Pan & Wendy zeigte ich ja bereits.



Darüber hinaus trafen Julian und ich am ersten Tag King Louie, was ziemlich cool war, da total wenig los war und er sich Zeit zum Trommeln mit den Kindern nahm. Felix war da gerade im Buggy eingeschlafen.



Und sonst waren es nur noch 3 offizielle Meetings mit dem Photopass: einmal mit Mickey und Pluto in unserem Hotel und einmal mit Goofy im Disneyland Hotel, wo wir morgens mal einen Zwischenstopp einlegten.





 
Der Franky Der hilfsbereite Koffer-Franky
Sehr schöner Bericht mit ganz tollen Fotos. Danke dafür. :nick
Und diesmal kann ich die Fotos sogar sehen. ;)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke @Der Franky, das freut mich 🤗

Und ja, ich habe beschlossen, diese Einstellung im "neuen" Forum nicht zu übernehmen (auch, wenn ich damals natürlich meine Gründe hatte 😉). So muss niemand mit mir "befreundet", lediglich angemeldet sein, um die Bilder zu sehen.
 

Oben