Keisha goes Florida (September/Oktober 2011)

Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Hallo liebe Disneyaner,

es ist zwar noch nicht 100% sicher, dass wir es nächstes Jahr nach Florida schaffen, aber da ich sowieso erst mal sehen muss, was uns der Spaß kosten würde, habe ich schon ein wenig mit dem Planen angefangen.

Wir möchten gerne 14-18 Tage vor Ort sein, im September oder Oktober, wahrscheinlich ins POP und hätten gerne den normalen Free Dining Plan. Ansonsten möchten wir ins Seaworld und zu Universal (event. auch Busch Gardens wg. Giraffen füttern und eine Runde Montu fahren).

Wir wären 5 Personen:
Milan und ich, für beide wäre es das 3te Mal Florida und 2011 ist unser 10-Jähriges
Keisha, zu dem Zeitpunkt genau 4 Jahre alt, Florida-Newbie, aber 3tes Mal Disney (vorher 2 x Paris)
Meine Tante und ihr grade noch nicht 3-Jähriger Sohn, beide völlige Disney-Newbies

Die erste große Frage, die ich mir stelle ist, ob wir September oder Oktober fahren sollten. September wäre komplett denkbar (wobei ich immer versuchen würde dass wg. Geburtstag der 16te dabei ist) und in Oktober wäre, soweit ich dem "Crowd Level Kalender" entnehmen kann, eher die zweite Hälfte zu empfehlen.

Hier meine Pros für die jeweiligen Monate:

Pro September:

Kindergarten hat sowieso zu (zumindest erste 2 Wochen)
Keisha könnte ihren Geburtstag vor Ort feiern
Free Dining Plan wird es ziemlich sicher durchgehend geben
Es ist sehr wenig los
Value Season (macht über 250 Euro Ersparnis gegenüber Oktober)

Pro Oktober:
keine Love-Bugs
weniger Regen
weniger heiss
nicht so schwül?
keine Hurricane Season
Halloween Tag

Ich habe jetzt die Angebote UK und US verglichen, derzeit wäre (falls es einen free DP gibt) das US Angebot günstiger mit ca. 2500 Euro (14 Nächte, 10 Tage Eintritt mit Hopping und Waterpark).

Flug ist schon schwieriger. Die Rabatte für Kinder sind teilweise echt lächerlich. Soweit ich gesehen habe, haben Airberlin und Tuifly 50% Rabatt fliegen aber nur von Düsseldorf und nach Fort Myers oder Miami. Wir würden allerdings am liebsten direkt in Orlando landen, Abfahren ist uns fast egal. Zurück dürfte es allerdings gerne über z.B. Miami gehen, aber dann bitte direkt nach München.

Das erste Mal sind wir mit Martinair geflogen. Das war zwar sehr günstig, aber auch wirklich eng und keine Unterhaltung an Board. Das zweite Mal wars Virgin Atlantic und da waren wir sehr begeistert. Virgin Flüge würden aber ca. 1900 Euro für uns 3 kosten und das ist schon sehr happig.

Habt ihr Tipps für mich, sowohl was Reisezeit angeht als auch Flug?

Vielen lieben Dank,
Bjanka
 
Tron MOTL
Im Oktober ist aber noch Hurricane Saison. :nick Von 1. Juni bis 30. November ist offizielle Hurricane Saison in Florida.

Ansonsten ist Oktober aber klasse für den Urlaub in Florida. :headbang:
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Ach so, danke für die Info. Aber ich denke die Wahrscheinlichkeit eines Hurricanes ist Ende November etwas geringer als Mitte September oder?
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Wir waren bisher einmal Juni und einmal September und September war EINDEUTIG besser. Aber dennoch sehr heiss und schwül und die "Love Bugs" waren auch nervig.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Wo wohnst Du denn grob gesagt? Region München?

Dann für einen Flug ab MUC nach Orlando mal folgendes probieren:

- Delta Airlines via Atlanta. Fliegt mit Boeing B767-400, relativ neues Flugzeug.
- United Airlines via Washington mit Boeing B777-200. Auch das ein akzeptabler Flieger.
- Continental Airlines (wird dann aufgrund Fusion mit United Airlines "United" heissen) via New York-Newark. Continental fliegt die modernste Flotte aller US-Airlines - mit Entertainment an jedem Sitz.
- US Airways via Philadelphia mit Airbus A330-200. Auch das sind neue Flieger.

oder dann aber nach Frankfurt und mit LH 464, Airbus A340-600 nonstop nach Orlando (würde zu dem raten, falls Preise ok).

Für den Rückflug nach München eine der oben genannten Optionen, oder kurzer Flug mit American oder Continental nach Miami. Von dort retour mit Lufthansa nonstop nach München. Alternativ: Swiss (fliegt auch unter Lufthansa-Flugnummer) Miami-Zürich-München.

Ich würde schauen, dass Du mit 2 kleinen Kindern sowenig wie möglich umsteigst. Meine Wahl wäre jetzt Lufthansa über Frankfurt - für mich wäre da sogar der Preis sekundär. Ist toll, dass LH endlich 'ne Nonstopverbindung ab dem europäischen Festland nach Orlando hat. Und FRA ist ja von überall her gut erreichbar. Der A340-600 der Lufthansa hat übrigens auch Monitore an allen Sitzen - wäre ein weiteres Argument.

Martinair ist halt ein mehr oder weniger reiner Charterflieger, der seine Flieger so eng und dicht als möglich bestuhlt - da man mit solchen Gästen nix verdient. Virgin Atlantic fliegt mit Jumbo-Jets ab London Gatwick und Manchester nach Orlando. Das Raumgefühl in der 747 ist natürlich unerreicht (ausser im A380 natürlich:))

Wegen Wetter: Auch im Oktober kann's unangenehm schwül werden - mit gefühlten 35+ Grad. Aber generell gilt: Je näher an den Wintermonaten, desto besser. Würde Oktober wählen.
 
Tron MOTL
Wegen der Stürme würde ich mir weniger Sorgen machen. Wir haben in 11 Florida-Urlauben erst einen Hurrikan erlebt. Da ist die Chance auf einen Tornado sowieso viel größer. Tornado-Alarm erleben wir so 2-3x im Urlaub. :nick
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Vor nem Sturm direkt habe ich auch keine Angst, aber davor dass die Fahrgeschäfte ständig (kurz oder lang) zumachen oder der Flieger nicht starten kann usw.
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Im Pop gibt es nur noch den Quick Dining Plan for free. Für den "normalen" Dining Plan müsste man min. ein Moderate Resort buchen oder beim Pop was zuzahlen.
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Habe ich leider mitbekommen, wir würden drauf zahlen. Moderate würde immer noch mehr kosten und ich fühle mich im Pop einfach heimisch. Haben ja 2006 am Ende in die AK Lodge gewechselt und ich war wirklich nicht begeistert.

Wie ist das beim DP derzeit mit den Trinkgeldern? Damals waren sie ja noch inkl. aber seit 2 Jahren glaub ich sind sie es nicht mehr.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Im Pop gibt es nur noch den Quick Dining Plan for free. Für den "normalen" Dining Plan müsste man min. ein Moderate Resort buchen oder beim Pop was zuzahlen.
Wenigstens gibt es über Amerika den kleinen Dining Plan noch im Pop...über England ja generell erst ab Moderates! Und was ich auch doof finde ist, dass England ab nächstes Jahr mehr Geld fürs POP verlangt, obwohl es auch eine Value Resort ist :noidea:
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Ja, das hab ich auch gesehen, 100 Pfund mehr waren es in der selben Jahreszeit.
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo Bjanka,

da wir auch immer mit Kindern in die USA fliegen, kommt bei uns meistens nur BA als Fluggesellschaft in Frage. Das Erwachsenen-Ticket ist zwar etwas teuer als bei vielen anderen, aber durch die Kinderrabatte zahlen wir unterm Strich oft um einiges weniger, sogar im Vergleich mit Billigfliegern wie AirBerlin etc.

Wir waren schon zweimal im September und ca. 5-6mal im Oktober in WDW. Im Oktober hatten wir auch fast immer etwas Regen. September ist aber dafür wesentlich leerer in den Parks und Hotels etc. günstiger. Wenn ich wählen könnte, dann September.

Grüße
Disneymom
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Hallo Bjanka,

da wir auch immer mit Kindern in die USA fliegen, kommt bei uns meistens nur BA als Fluggesellschaft in Frage. Das Erwachsenen-Ticket ist zwar etwas teuer als bei vielen anderen, aber durch die Kinderrabatte zahlen wir unterm Strich oft um einiges weniger, sogar im Vergleich mit Billigfliegern wie AirBerlin etc.
Bei British Airways muss man beachten, dass die nur ab London Gatwick, nicht aber Heathrow nach Orlando fliegen. Also entsprechend aufpassen beim Anschlussflug von/nach Deutschland.
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Bei British Airways muss man beachten, dass die nur ab London Gatwick, nicht aber Heathrow nach Orlando fliegen. Also entsprechend aufpassen beim Anschlussflug von/nach Deutschland.

Ist aber gar nicht so schlimm wie es klingt. Es gibt Shuttles. Mann muß nur auf genügend Umsteigezeit achten. Wir haben ab Hannover meistens Glück. Hier gibt es Flüge direkt nach Gatwick.
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Oh, mit diesem BA Umsteigen habe ich echt Angst. Allgemein hab ich nen Horror wg. Umsteigen weil wir 2005 in Philly eine unfreiwillige Nacht verbringen mussten. Deswegen wäre mir echt lieber ich könnte mit dem Zug zum Flug und dann durchfliegen.

Wie ist denn Airberlin generell? Das ist doch jetzt LTUR oder?
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Oh, mit diesem BA Umsteigen habe ich echt Angst. Allgemein hab ich nen Horror wg. Umsteigen weil wir 2005 in Philly eine unfreiwillige Nacht verbringen mussten. Deswegen wäre mir echt lieber ich könnte mit dem Zug zum Flug und dann durchfliegen.

Wie ist denn Airberlin generell? Das ist doch jetzt LTUR oder?
Air Berlin ist toll innerhalb Europas, aber ich wüsste nicht, ob ich die auch auf Langstrecke buchen würde. Die sind auch auf den Charterverkehr ausgerichtet, wie Martinair und haben sehr viele Economy-Sitze in den Fliegern. Ich sehe mir gerade den Sitzplan der A330-300 und A330-200 an. Nur 30 Zoll-Sitzabstand? Die meisten Linienflieger haben 5 cm mehr. Und nur Overhead-TV's? Bei Lufthansa hast Du einen an jedem Sitz. Und 300-387 Sitze pro Flieger in den AB-Maschinen? Die Swiss hier in der Schweiz fliegt die gleichen Flugzeugmuster und bestuhlt mit max. 235 Passagieren und hat grösseren Sitzabstand. Und eben, AB bedient Orlando nicht. Da muss es nach Miami oder Fort Myers gehen - was ein erneutes Umsteigen notwendig macht.
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Lufthansa von Frankfurt nach Orlando kostet knapp 2000 Euro für uns drei, dafür kein Umsteigen aber fahren mit dem Zug (plus die Zug kosten)

Virgin kostet etwas weniger, dafür Umsteigen in Manchester.

Airberlin kostet ca. 1400 Euro, aber wir müssten nach Düdo fliegen (also 1 x Umsteigen) und dann von Miami oder Fort Myers ein paar Stunden fahren. Dafür könnte meine Tante diese Städte mal sehen (sie will auf jeden Fall zumindest für einen Tag eine amerikanische Stadt sehen).
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Dann wirds Airberlin schonmal nicht. Ich hatte bei Martinair echt Platzangst und Kinder bei Laune zu halten wird auch schwierig bei dem langen Flug.

Es fliegt nicht zufälligerweise irgend ein Flieger spät. Abends los nach USA?
 
Oben