Kameraprobleme in Frankreich

Frage 
stitch Frankenschabe
Hallo Leute,

mir ist da mal was aufgefallen. Es gibt so viele On-Ride-Filme von den Sachen in den Staaten. Auch Sullivan hat mir gesagt, dass man z.B. im WDW so ziemlich alles Filmen kann ohne das sich jemand drum kümmert.

Wieso ist das nicht so in Frankreich. Natürlich habe ich dort auch On-Ride-Filme gemacht. Z.B. bei PotC oder bei Buzz. In Star Tours kam sogar wegen mir die Durchsage, dass ich die Kamera wegnehmen soll. Im ToT habe die gleich von Anfang an gesagt, dass ich nicht Filmen darf usw.

Also noch mal die Frage. :noidea:WIESO???:noidea:
Hat das was mit einem unterschiedlichen Versicherungsrecht zu tun oder gibt es da andere Gründe
 
Eddy steigt in manche Attraktion mit ein
Hey,
stimmt also das fällt einem schon auf. Bei manchen Attraktionen ist das Filmen problemlos möglich - aber ich glaube es kommt auf die "Geschwindigkeit" und so an. Also nachdem Star Tours oder auch der ToT etc.. sehr abruppte Bewegungen machen, dnke ich mal dass das "halten" einer Kamera vll. als Gefahr im "Notfall" empfunden wird?!? - Bei SM2 und Indy darf mans ja auch nicht - obwohl es dort verständlicher ist. Bei Star Tours kann man sich ja nach ein paar mal fahren schon auf die Bewegungen einstellen und beim ToT auch - naja mehr weiß ich nicht ^^
 
stitch Frankenschabe
Wenn die aber eine Kamera, die ja gehalten wird und im Normalfall auch noch eine Schlaufe hat als gefahr ansehen, dann müssten die doch auch Brillen usw. verbieten.

Und es war ja kein Problem für die, dass ich die Kamera dabei hatte. Ich durfte nur nicht filmen. Als ich im ToT zum Beispiel gefragt habe, ob ich die Kamera mit Tasche vor der Fahrkabine stehen lassen kann um sie dann nach der Fahrt wieder mitzunehmen, wurde ich freundlich gebeten sie doch bitte am Mann zu lassen. (Und was ist genau bei dieser Fahrt passiert??? Mir ist mein Kameraakku aus der Tasche geplummst. :doh:
Glaube zumindest das es dort war.)
 
Midknight macht ein Foto vom Schloß
Also bei Star Tours (bzw. überall wo Filme laufen) ist das ne Copyright-Sache. Ist das gleiche wie im Kino, da darf man die Filme ja auch nicht abfilmen :)
 
A
asia888 Guest
Bei uns gab es eine Ansage wärend der Fahrt bei "Pirates of the Caribbean" das wir unsere Kamera bitte ausschalten sollten.
 
Choctaw1975 blättert noch in der Broschüre
Ich hatte nur einmal eine Videokamera mit. Das war 1995 und im Vergleich zu heutigen Kameras war das ein richtig großes Monstrum :)

Ich habe Startours, PotC, und Big Thunder Mountain komplett gefilmt. Bei PotC sogar teilweise mit Licht. Hat keiner was gesagt. Die Videotapes sind nur leider alle im A...... und die Kamera gibt's auch nicht mehr.
 
stitch Frankenschabe
Bei uns gab es eine Ansage wärend der Fahrt bei "Pirates of the Caribbean" das wir unsere Kamera bitte ausschalten sollten.
Sowas ähnliches ist mir im ToT passiert. Einmal war es kein Problem den Film in der Bibliothek zu filmen beim nächsten mal schon. Entweder haben die da keine einheitliche Regelung oder die werde nicht konsequent Eingehalten.

Ich hatte nur einmal eine Videokamera mit. Das war 1995 und im Vergleich zu heutigen Kameras war das ein richtig großes Monstrum :)

Ich habe Startours, PotC, und Big Thunder Mountain komplett gefilmt. Bei PotC sogar teilweise mit Licht. Hat keiner was gesagt. Die Videotapes sind nur leider alle im A...... und die Kamera gibt's auch nicht mehr.
Früher waren das halt noch andere Zeiten.:muha:
Würde ich aber auch noch gern erleben, dass die mich mal alles und mit Licht filmen lassen. Gerade bei PotC wäre das von Vorteil
 
andischatz blättert noch in der Broschüre
Mal ganz abgesehen von der Copyright-Frage haben heute alle Kameras (Foto und Film) einen kleinen Monitor, der Licht macht. Das ist EXTREMST nervig für alle anderen Fahrgäste, die den Ride genießen wollen so wie ihn sich die Imagineers ausgedacht haben, mit allen damit verbundenen Beleuchtungsfeatures.

Fotos (mit Blitz oder Autofocus-Licht) und Filme zu machen ist daher aufs gröbste egoistisch und unhöflich gegenüber den anderen Fahrgästen. Ich glaube wenn der Monitor aus ist und das Gerät sonst auch kein Licht erzeugt, ist es weniger ein Problem.

Allerdings ist es natürlich einfacher, Fotos und Filme komplett zu verbieten (und dann auch für alle zu kontrollieren) als das genauer aufzudröseln ("Wenn Sie filmen wollen schalten Sie bitte den Monitor der Kamera aus" klänge etwas dämlich und für viele Leute zu kompliziert).

Bei outside-Fahrgeschäften wie Indy geht es wohl aber tatsächlich um die Sicherheit. Bei einem Notstopp oder so möchte ich auch nicht die Kamera meines Hintermannes an den Hinterkopf bekommen.

:2cents2:
 
stitch Frankenschabe
Bei outside-Fahrgeschäften wie Indy geht es wohl aber tatsächlich um die Sicherheit. Bei einem Notstopp oder so möchte ich auch nicht die Kamera meines Hintermannes an den Hinterkopf bekommen.

:2cents2:
Ok. Deine Argumente verstehe ich und evtl. ist das auch ein Grund. Ich persönlich stimme dem aber nur bedingt zu.

Über die Sache mit den Bildschirmen kann man sich streiten. Ich persönlich finde das nicht schlimm, wenn der vor mir da was leuchten hat. Aber das heist ja nicht, dass es andere auch so sehen.

Aber in punkto Sicherheit verstehe ich trotzdem nicht, dass ich das Ding mitnehmen muss (nicht filmen darf) und nicht beim Einstieg abgeben kann. Ich sag mal, dass es sicherer ist, eine Kamera in Hand zu halten als wie ich im ToT oder im Rock´n Roller die Tasche zwischen den Beinen zu klemmen, weil ich mich sonst nicht richtig sichern kann, wenn ich die weiter über der Schulter trage.

Wie gesagt. Ich habe gefragt. Die Antwort war: Bitte nicht hier lassen... mitnehmen.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha,

ich sammle seit 1993 mit Videokameras in DisneyParks intensive Erfahrungen, die ich gerne später ausführlich teile - an dieser Stelle möchte ich nur einmal nachfragen, welche Erfahrungen Ihr denn mit Kameras (egal ob Foto oder Film) bei Animagique gemacht habt?!

Ansonsten kann ich vorab sagen, dass es trotz gleicher Attraktionen in den USA und Paris gänzlich verschieden gehandhabt wird - und es auch hier immer abhängig von der Tagesverfassung der CM ist, was man gerade darf und was nicht - sofern nicht ein allgemeines Verbot an der Attraktion angebracht ist.

Cheers,
Flounder
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
.....an dieser Stelle möchte ich nur einmal nachfragen, welche Erfahrungen Ihr denn mit Kameras (egal ob Foto oder Film) bei Animagique gemacht habt?!


Cheers,
Flounder
Habe erst letzte Woche mehrere Male beobachtet, das sie sehr aufgepasst haben.:nick
Bei jedem, bei dem sie ein Display (egal ob Foto oder Camcorder) entdeckt haben, haben sie sofort aufgefordert auszumachen :hau:.
Die haben auch sofort bemerkt, wenn welche ohne Display Aufnahmen gmacht haben. (Irgendeine Leuchtdiode hat schon gereicht um das zu bemerken :nod:)

Ich selber habe noch nie probiert dort Aufnahmen zu machen.
 
Lara1982 Mod in spe
Ich verstehe die CM da schon,wenn sie dich bitten, deine Kamera (also Wertsachen) mitzunehmen... die wollen halt auch keine Verantwortung übernehmen wenn sie weg sein sollte.
Ausserdem steigt man ja im Tot auch wo anders aus als ein und es stellen sich derweilen Leute vor dem Aufzug an...
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
also das mit den bildschirmen kommt immer drauf an würd ich sagen. wir saßen am wochenende mit zwei damen in peter pans flight und die meinten alles filmen zu müssen mit ihtrer digicam. vor allem im zweiten raum, wo man über das schwarzlicht beleuchtete london fliegt ist das schon sehr blöde und beleuchtet die halbe stadt mit. abgesehen davon, dass einem immer die cam vor die nase schwingt! (wir saßen hinten :()
wenn ich mir nun überlege man steht eine stunde an, und dann hat man solche mitfahrer, vielen dank. dann doch lieber gar nicht :)
von dem, was man außer einer schwarzen fläche mit ein paar hellen punkte anschließend auf so nem film erkennt mal ganz zu schweigen.

wobei ich selber ein video von uns gemacht hab im BTM. schlaufe beim losfahren schon über der hand. hat keiner was gesagt.
selbst als im januar während der fahrt mit der großen spiegelreflex fotots gemacht habe und sie vorher natürlich schon umhängen hatte, hat keiner was gesagt.
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
das hab ich im animagique (im übrigen unser erster besuch!!!!) am wochenende auch bemerkt. gibt aber mehrere warnstufen, von anblinken über anleuchten bis hin zum ansprechen :)

ist auch einfach doof wenn hier mit blitz fotografiert wird. immerhin fragen sich doch die kids woher die fische usw. so schön fliegen können. und diese illusionen werden einfach zerstört!!!
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Wir haben schon oft in den Attraktionen gefilmt, ob POTC, Phantom Manor, sämtliche Rides im Fantasyland usw ... es hat nie jemand etwas gesagt von den CM, und wir hatten die Videocam offen in der Hand.

Bei Animagique steht sofort jemand mit der Taschenlampe hinter einem und leuchtet wenn man beim filmen oder fotografieren erwischt wird.

Bei Star Tours wird es sich um Copyright Rechet handeln, auch das ist verständlich wenn dann nicht gefilmt werden darf.
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
bei vielen sachen ists ja auch gar nicht nötig. gibt oft videos von viel besserer qualität :) kann da z.b. die DLRP Magic! Podcasts nur empfehlen!
 
stitch Frankenschabe
Also bei Animagique habe ich es noch nicht probiert. Da kann ich nichts zu sagen. Weis aber auch nicht mehr ob die kontrolliert haben oder nicht.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
ist auch einfach doof wenn hier mit blitz fotografiert wird. immerhin fragen sich doch die kids woher die fische usw. so schön fliegen können. und diese illusionen werden einfach zerstört!!!
Bei Animagique ist es aber so, dass man nicht einmal ohne Blitz fotografieren darf, worauf aber nicht hingewiesen wird. Darum ärgere ich mich jedes Mal wieder, wenn ich angeblinkt werde - und es passiert jedes Mal! Das finde ich persönlich wesentlich störender als Personen, die ohne Blitz foto- oder videografieren. Wobei es beim videografieren selbstverständlich sein sollte, dass man das Display eingeklappt läßt!

Es gibt ein paar einfach Regeln (fanseitig initiiert) für die Videografie in den Parks, die eigentliche jeder beachten sollte. Hier sind sie auf englisch:

Other guest enjoyment
Not so much a problem with todays smaller cameras, but you can still obstruct guests views behind you with cameras held up or away from you. The biggest problem (an a no-no) is using an LCD screen in attractions. This can be more distracting than the camera itself. Even if taping is allowed please consider those around you and use the viewfinder. You will also stop large squares of light from appearing in other guests videos, and vice-versa. The same for external lighting. Not only will your video look awful if your light overpowers the carefully installed show lighting it will be a real pain for other guests.

Copyright
More so at the Studios, Disney dosn`t own copyright for some elements of some attractions. It could be visual, a piece of music, or a special contract stipulating display only (i.e. you can look but not tape) - Star Tours can be a good example on a bad day.

Safety
The big one. Not so much yours, though if someone hit themselves with their own camera on Big Thundermountain you can bet someone would try to blame Disney. Same as getting it wet on Splash. The real issue is other guests. A good example is Rock n Rollercoaster. You may have your camera in a firm grip, with the shoulder strap wrapped a dozen times around your arm, but if the lens cap detaches imagine what it could do to a guests eye sat on the back row at 60mph - thats just a cap. Imagine an entire camera or battery. Technically this could be the same on BTM, though it`s grades arn`t as severe, or even Space Mountain - if you are asked to stop taping at load you know why. Not to mention in the dark there is no way of trying to avoid a bit of debris flying at you even at 28 mph.


I`ve also noticed it can depend on the Cast Member on the day too. Everyone is human, some may always enforce the rules with no exception, some may bend the rules a bit on a good/bad day, and some may only stop you if you specifically use lighting or a screen. The best bet is don`t tape when specifically asked not to - or you`re liable to whatever the CMs deem nessecary, and if you do tape don`t use a light or LCD screen.
Danke an Martin Smith hierfür :001:

Cheers,
Flounder
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Also bei Animagique habe ich es noch nicht probiert. Da kann ich nichts zu sagen.

Glaub´s mir, es ist so, haben wir bei jedem Besuch beobachtet. Die CM stehen oben und beobachten den Zuschauerraum genau, wird irgendwas beobachtet stehen sie hinter einem mit der Taschenlampe.

Bei Animagique kommt noch hinzu, dass die Schauspieler alle im dunkeln auf der Bühne stehen, würden jetzt alle filmen und es würde mehr Licht auf die Bühne fallen (auch beim fotografieren mit Blitz, ohne Blitz kann man die Bilder ja meist vergessen) würde man die Schauspieler massiv beeinträchtigen und das besondere der Show wäre weg, könnte man die Akteure auf der Bühne erkennen ......
 

Wenn Dich "Kameraprobleme in Frankreich" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben