If you´re going to San Francisco... Sommer 2017

Planung 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Super tolle Bilder ,scheint eine wunderbare Hochzeit gewesen zu sein.
Ich bin ja ehrlich ich liebe Trachten und Dirndl. Und ich finde es total schade,dass man das hier über uns im Kölner Raum nicht einfach mal so anziehen kann ohne müde belächelt zu werden.

Junior ist ja wirklich schon total erwachsen geworden.

Ganz viel Spaß bei der weiteren Planung, das liest sich echt spitze. Wir fanden unseren Aufenthalt in London dieses Jahr von vier Stunden wirklich sehr angenehm und das ging ruckzuck rum mit einem leckeren Frühstück am Flughafen. Preislich war das auch völlig okay.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
So, alle Altlasten abgearbeitet, jetzt habe ich wieder mehr Zeit für unsere Planung.

Mich würden zu zwei Themen eure Meinungen bzw Erfahrungen interessieren.

1. San Francisco
Wie schaut es denn da mit dem Verkehr aus? Also würde es gehen, im Großraum des Airports z.B. in San Mateo ein Hotel zum Übernachten zu nehmen und morgens nach San Francisco reinzufahren? Oder wäre das total hirnrissig, weil man zu lange mit dem Auto bräuchte und es dann keine Parkmöglichkeiten gäbe?
Problem ist, dass wir unsere beiden Großen dabei haben, bei denen das Geld natürlich nicht so locker sitzt und die Zimmer direkt in SF zu unserem Zeitpunkt sehr teuer sind. Sind halt noch Sommerferien und Wochenende auch noch...

2. Mietwagen
Hat jemand Erfahrungen mit den Preisen? Wir bräuchten halt ein Gefährt für 5 Personen und natürlich noch genügend Platz für unsere Koffer für die Rundreise. Gerechnet hatten wir dafür ca 1200 - 1400 euro (21 Tage von SF nach Las Vegas). Ich schaue schon seit Wochen, finde aber nur welche ab 1800 Euro aufwärts. Ist das normal für diese One Way Strecke und wir sind mit unserer Preisvorstellung zu blauäugig?

Wäre toll, wenn der eine oder andeer von euch dazu was zu berichten weiß :hug:
 
Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
Meine Informationen sind leider schon aus 2012-aber: außerhalb zu wohnen und morgens reinzufahren kostet schon ziemlich viel Zeit, Park ist auch wahnsinnig teuer, haben damals schon 49$ bezahlt. Wie wäre denn Airbnd? Oder es gibt einige Motels mit günstigen Parkmöglichkeiten. Parken muss man das Auto ja sowieso in S.F., auch wenn man reinfährt und dann noch Parkplatz suchen Ich weiß nicht, würde ich persönlich nicht machen. Außerdem macht es soviel Spaß, die Straßen von S.F. zu befahren. Wir sind mindestens 10x die Filbert runtergefahren, weil Lynn das so toll fand.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
Gerade gefunden, kenne ich zwar nicht, hat aber free parking.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Lara1982 Mod in spe
Alle Motor Inns haben die Parkplätze dabei, sie sind auch gut gelegen :top:

Wir waren ja im Columbus Motor Inn und sind begeistert aber ihr werdet diese Möglichkeiten sicher schon durchgespielt haben.
Wahrscheinlich einfach sehr teuer in dieser Saison...
 
Ina Trabinator
Unser Motel war auch relativ zentral. Francisco Bay inn. Und im Herbst auch echt teuer. 2 Übernachtung für zusammen 433 Euro. Waren aber zu dritt. Aber immer noch teuer. Aber günstig im Vergleich zu den anderen. In das von Lara erwähnten wollten wir auch allerdings gab es keine 3 er Zimmer mehr. Im Endeffekt war es echt verrückt für so ein Motel so viel Geld zu zahlen. Aber immerhin war der Parkplatz dabei und somit konnten wir vieles zu Fuß erledigen.
 
Ina Trabinator
Gerade nochmal nachgeguckt.... Wir hatten einen Midsize SUV für 14 Tage. Und hatten recht früh gebucht über billiger Mietwagen. Und gezahlt haben wir 360 Euro. Später waren alle Angebote viel teurer. Wir hatten gebucht da der Preis uns günstig vor kam. Und hatten die Option kostenlos zu stornieren. Allerdings Anmietung und Abgabe in LA.
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Ich schaue schon seit Wochen, finde aber nur welche ab 1800 Euro aufwärts. Ist das normal für diese One Way Strecke und wir sind mit unserer Preisvorstellung zu blauäugig?
Eigentlich nehmen die Vermieter keine Einwegmiete zwischen Kalifornien und Nevada. Auch wenn die Mietpreise in Kalifornien höher sind als in Florida, finde ich 1800€ und mehr recht hoch.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Eigentlich nehmen die Vermieter keine Einwegmiete zwischen Kalifornien und Nevada. Auch wenn die Mietpreise in Kalifornien höher sind als in Florida, finde ich 1800€ und mehr recht hoch.
Also wir haben jetzt vor nem halben Jahr für die Klasse über Kompaktklasse (genaue Bezeichnung vergessen, entschuldige) für 19 Tage knapp 800,- bezahlt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kategorie drüber über das Doppelte kosten soll. Und wie disneyrunner schon sagte, gibt's da (eigentlich) keine Einwegmiete.
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Kann mir bitte jemand von den Admins die Jahreszahl beim Thema auf "2017" ändern?

Daaanke! :hug:
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Wow, das ging ja schnell! Danke! :top:

Dann bring ich mal hier alles auf den neuesten Stand:

Kurzfassung bei meinem Göga: Seine Freistellung vom Juni hat er aufgrund einer ganz miserablen Abfindungssumme nicht unterschrieben. Nach unserem Italien-Aufenthalt nahm er sich einen Anwalt. Glücklicherweise ist der Papa von Moritz einem seiner besten Spetzl Anwalt für Arbeitsrecht. Der hat dann alles weitere übernommen. Mittlerweile ist der Stand so, dass die Firma eine Kündigung ausgesprochen hat, woraufhin unser Anwalt auf Wiedereinstellung geklagt hat, die das wiederum verweigert haben und unser Anwalt nun Klage bei Gericht eingereicht hat. Puuuh, das ganze ist ziemlich nervenaufreibend, aber unser Anwalt meinte von Anfang an: Da braucht ihr noch starke Nerven und einen langen Atem!
Schön war und ist aber, dass von gaaaanz vielen Seiten, teils auch von ganz unverhofften, sehr viel Hilfe und Zuspruch kam und kommt. @Scarlett :hug:

Wir haben beide erst mal paar Wochen gebraucht, um diese Situation zu realisieren und zu verarbeiten. Und so stand unser geplanter Urlaub auch die letzten Wochen stark auf der Kippe, endgültig abgesagt zu werden. Es war immer ein auf und ab: wir fliegen, wir fliegen nicht, wir fliegen.... Zudem wir 2 Tage vor unserem Urlaub noch unsere Silberhochzeit groß feiern wollten, wo natürlich schon alle Einladungen verschickt waren. Also was machen??? Silberhochzeit feiern und Urlaub absagen? Beides absagen? :noidea:
Eigentlich waren wir relativ schnell der Meinung, uns nicht soweit von Peters Firma in unser Privatleben fuschen zu lassen. Aber dann kam halt unser Anwalt und wies uns daraufhin, dass die Firma, um Druck auf uns aufbauen zu wollen, Peters Gehalt, welches ihm noch bis erst mal 31.12 zusteht, nicht komplett ausbezahlen könnte. Das müsste man sich dann wiederum mit einem zweiten Verfahren einklagen...
Und so lief es die ganze Zeit! Wir hatten eine Entscheidung gefasst, die dann wieder durch irgendwelche Äußerungen ins Wanken gerieten.
Letztendlich aber riet uns unser Anwalt: Fahrt in den Urlaub! Und endgültig ausschlaggebend war dann Peters Stiefvater, der uns mit seinen 83 Jahren eindringlich dazu aufforderte, nicht von unseren Plänen abzurücken.

Somit stand vor ca 2 Wochen dann endgültig fest: Unsere Silberhochzeit wird die geplante große Sause und USA- wir kommen!!! :jump
Oder wie es unser Schwiegersohn formulierte: Wenn schon Titanic, dann erste Klasse! :muha:

 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Mit dem ganzen Stress blieb natürlich unsere Planung auf der Strecke.
Für Alcatraz gab es nun keine Plätze mehr bei der von mir bevorzugten Nachttour und die early bird ist auch schon ausgebucht :Cry: Kann man jetzt nicht ändern, ich freue mich, dass ich jetzt überhaupt noch nach Alcatraz komme :nick Also haben wir uns die Tour an unserem ersten Tag in San Francisco um 9.10 Uhr gebucht.
Mietwagen ist leider nicht günstiger geworden. Wir haben jetzt über germanwho (Alamo) einen Fullsize SUV für ca 1630.- gebucht. Nachdem wir aber 3 Zusatzfahrer möchten, war es überall nur noch teurer.
San Francisco haben wir uns nun aus Kostengründen für ein Hotel in der Nähe vom Flughafen entschieden. Direkt in Downtown an einem WE mitten im August war uns jetzt zu teuer. Und alles, was irgendwie bezahlbar war, hatte so schlechte Kritiken... nein, danke, dann nehmen wir lieber jeden Tag die Fahrerei in Kauf.

Unsere Tour schaut mittlerweile so aus:

19.08. Ankunft in San Francisco
- 21.08.
-weiter an der Küste über Santa Cruz bis nach Monterey
21.08. Ü in Monterey
-17-Mile-Drive bis Carmel by the Sea
-weiter bis San Simeon
-Hearst Castle
-Piedras Blancas Elephant Seal Rookery
22.08. Ü in San Simeon
-Nipomo Dunes Preserve
-Santa Barbara
23.08. 2x Ü in LA
-Sightseeing LA
25.08. 6x Ü in Anaheim
-Disneyland
-Barstow Shopping-Stop
31.08. Ü in Needles
-Route 66 über Oatman, Kingman bis Seligman
-Bedrock
01.09. Ü in Grand Canyon Village
-Grand Canyon
-Horseshoebend
02.09. Ü in Page
-Antelope Canyon
-Lake Powell
-Bryce Canyon
03.09. Ü in Bryce Canyon
-Bryce Canyon
-Zion
04.09. Ü in Hurricane
-Zion
-valley of Fire
05.-08.09. Las Vegas
08.09. Rückflug

Hotels sind im Grand Canyon und Bryce Canyoun fest gebucht ebenso wie Las Vegas.
Alle anderen habe ich so gebucht, dass ich sie bis zum Vortag stornieren kann.

Jetzt gibts noch offene Fragen:

-Uns fehlen jetzt noch die Tickets fürs Disneyland. Habe gerade mal geschaut und die Preise vorort mit attractionticketsdirect verglichen. Vorort sind sie im Moment ca 30.- Euro günstiger. Weiß jemand, wie das vorort mit dem Kauf läuft? Verliere ich da viel Zeit, wenn ich sie erst vorort kaufe? Oder würdet ihr lieber noch von hier aus welche bestellen? Ist halt nun ziemlich knapp mit der Zeit...

-Und wie haltet ihr es mit der Hopper Funktion? Ohne sind die Tickets halt doch bissal günstiger... In Paris springen wir öfters von Park zu Park, in WDW haben wir es so gut wie gar nicht gemacht. Dort hätten wir auch drauf verzichten können.

-Ein Character Dining sollte es sein. Da wir aber alle 5 nicht so die großen Frühstücker und vor allem nicht Frühaufsteher sind :giggle: , tendiere ich mehr zu Diner oder Lunch. Allerdings sehe ich nur ein Lunch mit den Prinzessinnen, fällt daher also eher aus, und ein Diner in Goofy´s Kittchen. Hier klingt aber das Angebot des Buffetts irgendwie nicht gerade so toll... Weiß da jemand näheres dazu?

-Las Vegas: Ist der Hoover Damm ein Must do? Da bin ich auch noch so unschlüssig...
 
Lara1982 Mod in spe
Hi,

schön, dass ihr fahrt, hab beim Lesen fast ein bisschen Gänsehaut bekommen.
Aber ich denke, der Schwiegerpapa hat recht!!!

Eure Route gefällt mir natürlich sehr gut, alles wichtige dabei:icon_mrgreen:

Hopper Tickets würde ich unbedingt nehmen, die Parks in Anaheim sind ja noch viel näher aneinander als in Paris.
Wir haben beide male über attractiontickets bestellt aber ich glaube nicht,dass der Kauf vor Ort ein großes Problem ist.

Hab ja nur 2 Character dinings gemacht und das mit Minnie war einfach der Wahnsinn und so viel besser als das andere. Das würde ich unbedingt buchen, auch wenn man nicht so der Frühstücker ist. Könnt ja erst um 10 gehen oder so, als Brunch.

Den Hoover Damm haben wir ja dann auch ausgelassen.... ich vermisse nix *hihi* :giggle:
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
:hug:


super, das Ihr fahrt!!! ...ein bißchen Abstand kann bei dem ganzen Trubel nicht schaden, sondern eher gut tun!

Ich würde Euch auch auf jeden Fall zu den Hopper Tickets raten... gerade wenn man vor Ort die Wartezeiten an den Rides checkt ist es echt praktisch, wenn man mal eben hoppen kann... und die Parks liegen ja quasie Tür-an-Tür... das Geld wird also gut investiert sein!
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Außer Yoshua Tree NP und das Monument Valley... Letzteres hatte ich anfangs drin in der Tour, aber wir haben es dann doch auf Grund der Fahrerei wieder rausgeschmissen. Auch wegen des Preises. Wenn schon, möchte ich dort unbedingt im The View übernachten, aber $300 für eine Nacht ist dieses Mal nicht drin. Ich wollte auch nicht zuviel hineinpacken, zu fünft kommt man meistens doch nicht so schnell vorwärts wie zu zweit ;)
Wir haben aber bei unserer Recherche jetzt festgestellt, dass wir in dieser Gegend unbedingt mal eine Camper-Tour machen möchten. Bis rauf ins Canyonlands. Wieder ein Punkt mehr auf der Wunschliste...:giggle:
 
Oben