HILFE!!!! WDW April 2020 buchen.....

daliph86 blättert noch in der Broschüre
Hallo, ich bin großer Disney-Fan und dieses Jahr im April wurde mir ein Kindheitstraum erfüllt..... Wir waren im DLRP😍...... obwohl mein Mann nicht viel mit Disney anfangen kann, war er so begeistert das er ins DWD will🤗 und unser Sohn hat das perfekte Alter (13) wegen dem Langstreckenflug und Jetlag.

Gesagt, geschaut☺(sowas darf man mir nicht sagen, bin dann total euphorisch😅)

ABER..... Ich bin irgendwie total überfordert...

Mein Mann will den Urlaub etwas aufteilen: WDW, 1 Tag Universal Studios (Haary Potter) und sightseeing in Orlando. Mein Plan ist 1-2 Tage Park dann mal 1-2 Tage Pool oder Sightseeing usw. Ich denke 6 Tage nur Freizeitparks (DWD, 1 Wasserpark und Universal Studio) schafft man nicht am Stück, deshalb die Pausen zwischen drin

Und da fangen die Probleme an!!!!

Was muss man Preislich ungefähr rechnen für DWD und Universal Studios?

Sollten wir 2 Hotels buchen? Aufenthalt im DWD und danach in Kissimmee für Sightseeing?

Oder sind die Transportmöglichkeiten im DWD so gut das wir auch vom DWD aus Sightseeing machen können?

Wie fahren die Shuttelbusse wenn man kein Disneyhotel bucht? Habe gelesen das die Shuttelbusse von Nicht-Disneyhotels nur bis ca. 20 Uhr fahren und wenn man Später fahren möchte (wegen dem Feuerwerk) dies extra zahlen müsste.

Wollte über ATD. ie buchen wegen dem Free Dining, Gift card usw. Hab auch darauf geachtet das ich 2 Wochen habe aber die Dining-Optionen werden mir immer zusätzlich angezeigt und berechnet und die Gift Card ist dann auch nicht mit drin. Wo liegt mein Fehler? 🤔 Laut ATD. ie liegen wir auch im Zeitraum.

Sorry für den langen Text und die vielen Fragen aber ich bin echt überfordert😭

Wie haben die Menschen das früher ohne Internet und Foren geschafft😂

Trotzdem, danke schonmal für eure Hilfe und Tipps
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Bezüglich des Free Dinings: Nicht alle Hotels sind in das Angebot eingeschlossen, bei manchen Hotels sind bestimmte Zimmerkategorien nich eingeschlossen.
Für welches Hotel zu welchem Datum hattest du denn geschaut? Ich meine, um Ostern rum sind ein paar Wochen ausgenommen.
 
daliph86 blättert noch in der Broschüre
Also wir wollten/müssen von 12.04.-26.04.20 fliegen. Laut ATD.ie gilt das Angebot 01.01.-20.10.20 wenn man bis Juli 19 bucht. Habe verschiedene Hotels probiert z.b.Art of Animation, Disney all Star, Disney Port Orleans.
Je nachdem auf welche Kategorie (Value, Moderate, Deluxe) man geht werden ja die entsprechenden Hotels angezeigt und welche Gift Card und welches Dining dabei ist
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Huhu! :)

schön, dass dein Mann sich in der Disney-Blase sehr wohl fühlt! Bei mir und meinem Partner wars ähnlich. Ich bin großer Disney-Fan und er... nun ja, er mag ein paar Filme aber sonst hat(te) er nicht so viel mit Disney am Hut. Er ist dann vor 3 Jahren mir zuliebe ins DLP und nach anfänglicher großer Skepsis hat er sich in den Park verliebt und dieses Jahr gehts wieder dorthin! Nächstes Jahr dann wie ihr zum ersten mal ins WDW! :jump
Ich kann das also gut verstehen :)

Zu deinen Fragen:
mmmh... ihr wollt insgesamt "nur" 6 Tage in alle Parks? Also auch Universal etc.?
Das stelle ich mir sehr schwierig vor. Alleine Disneyworld wird da fast nicht möglich sein. Ausser ihr sucht euch einen, maximal zwei der vier Themen-Parks, aus!
Von den Kosten her... darf ich fragen, wie hoch eurer geplantes Budget ist? Denn davon hängt viel ab!

Auch fände ich es Verschwendung, wenn ihr für 14 Tage in ein Disney-Hotel geht, zwar darin übernachtet aber "nur" 3-4 Tage davon zu 100% für Disney nutzt. Den Free Dining Plan erhältst du ausserdem erst ab der Moderate-Kategorie, und da auch nur den Quick -sprich Schnellimbiss.
Den Restaurant-Dining-Plan gibts erst ab der Deluxe-Klasse! Ich weiss jetzt nicht, ob du das schon eruiert hast :)

Wenn ihr das wirklich so machen wollt - sprich 3-4 Tage Disney, 1 Tag Universal, 1 Tag Wassepark (Seaworld oder die Wasserparks im WDW?) und dazwischen Sightseeing etc., dann würde ich an eurer Stelle ein externes Hotel nehmen und die Tickts extra kaufen. Kommt euch meiner Meinung nach billiger! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
floridalove hat ein Tagesticket aktiviert
Ist ja die Frage, wollt ihr die volle Disney-Dröhnung, dann ist natürlich ein Disney Hotel 1. Wahl.

Beim allerersten Besuch hatten wir im Rahmen einer Rundreise für 1 Woche eine Wohnung in Orlando offsite gebucht und von dort aus die verschiedenen Parks besucht, nicht alle natürlich. Einen Mietwagen braucht man dann natürlich auf jeden Fall.

Beim letzten Besuch wohnten wir 5 Tage im Port Orleans Riverside, danach noch 10 Tage offsite mit weiteren Parkbesuchen/ Shopping usw. Man hat da halt nicht das Disney Feeling und den Komfort mit den Bussen zu den Parks zu kommen, hat aber den Vorteil, dass man mehr Platz hat, ein 2. Schlafzimmer zum Beispiel. Gerade mit einem 13jährigen stelle ich mir 14 Tage in einem Hotelzimmer nicht soo entspannt vor.

Was stellt ihr euch unter Sightseeing vor? Orlando ist hauptsächlich auf die Parks und Vergnügungssüchtigen ausgerichtet. Und shoppen kann man dort auch super! Sightseeing in dem Sinne, wie z. B. in New York oder anderen Großstädten ist da eher nicht so. Oder es ist bisher komplett an mir vorbeigegangen vor lauter Parkwahnsinn:-*
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Shuttlebusse von Offsite Hotels haben keine allgemeingültigen Regeln, das kommt sehr aufs Hotel drauf an. Ich würde da eher zum Mietwagen raten, ohne eigenes Auto kommt man meiner Meinung nach nur onsite gut klar.
Wir haben beim First Visit gesplittet, 5 Tage Port Orleans und danach offsite im Bereich Lake Buena Vista.
Offsite hat den Vorteil (wenn man es denn möchte), dass man mehr "anderes USA" mitbekommt, woanders isst, shoppt etc.

Evtl könnten die Partnerhotels interessant sein, wir hatten im Oktober das Best Western und waren recht zufrieden, habe die Shuttle Busse aber nicht genutzt. Aber Du kannst dort wie im Disney Hotel die Fastpässe 60 Tage vorher buchen und auch die Extra Magic Hours nutzen. Nur beim Buchen aufpassen, zum Übernachtungspreis kommt hier oft noch eine "Resort-Gebühr" und Parken dazu. Ohne diese "Goodies" waren wir dieses Jahr nach Ostern im Fairfield Inn, preislich ein Schnäppchen, akzeptables Frühstück incl und gut gelegen zum Shoppen/Essen.

Ihr könntet ja evtl zuerst offsite wohnen und dann ab 19.4. ein Disneyhotel mit Dining/Giftcard buchen? In diesem Jahr war die Crowd Vorhersage vor Ostern heftig, danach wesentlich ruhiger. Tickets im Paket gelten aber erst ab der Hotelbuchung, also vorher noch kein Disney.

Sightseeing wüsste ich außer shoppen auch nicht viel, aber mit etwas fahren kann man viel als Tagesausflug machen. Strand, Kennedy Space Center, Dolphin Tour zB in Tampa, Natur zB im Blue Springs Park (wunderschöne entspannte Bootsfahrt und Schwimmen/Tuben in der Quelle, nur ne gute Stunde Fahrtzeit von Orlando), St. Augustine... Zum Entspannen zwischendurch sind die Wasserparks toll, wir waren öfter nur so 2 h dort und haben uns den Lazy River entlangtreiben lassen. Am Rand von Orlando kann man auch Airboat-Touren ins Quellgebiet der Everglades machen, auch sehr zu empfehlen.
 
daliph86 blättert noch in der Broschüre
Danke schön mal für eure Antworten!

@mad*hunter, als Denkst du das 6 Tage zu wenig sind? Hab mich mal im Internet informiert bevor ich dieses Forum gefunden habe und dort stand man sollte 1 Tag pro Park rechnen, deshalb die sechs Tag😁.

Zum Budget: momentan rechne ich mit 8.000-10.000€ (Hotel, Flüge, Essen, Shopping) kommt mir aber so viel vor🤔, deshalb meine Frage was man so rechnen sollte! Aber mir es das wert zu bezahlen😅

@floridalove, mein Mann überlässt mir immer die Planung😂 habe auch schon gesehen das Orlando eigentlich nur aus Parks besteht, abgesehen von den Shopping-Mall's.

Deshalb bin ich auch wieder dran auf meine Ürsprüngliche planung zurück zu gehen und die gesamte im WDW zu verbringen und auch die Annehmlichkeiten der Disneyhotels in Anspruch zu nehmen. Wobei mich halt stört das, wie du schon erwähnt hast, wir nur ein Zimmer haben mit zwei Doppelbetten und die Familiensuiten würde das Budget wirklich sprengen😅
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
als Denkst du das 6 Tage zu wenig sind? Hab mich mal im Internet informiert bevor ich dieses Forum gefunden habe und dort stand man sollte 1 Tag pro Park rechnen, deshalb die sechs Tag😁.
2 Tage pro Park wären ein guter Anfang... aber selbst dann muss man sich drauf einstellen, dass man nicht alles sehen wird!
Und von dem ganzen Drumherum...all die Hotels, Disney Springs, Wasserparks, Boardwalk, etc. gibt es ja auch noch ;-)... noch gar nicht gesprochen.
DisneyWORLD heißt nicht umsonst so... es ist wirklich eine Welt für sich... da kann man locker 2/3 Wochen verbringen ohne sich zu langweilen :muha:
Und man sollte unbedingt Tage (bzw. halbe Tage... nachmittags/vormittags) zur Erholung einplanen... wo man einfach gar NIX macht... am Pool liegen und die Eindrücke verarbeiten...
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
@mad*hunter, als Denkst du das 6 Tage zu wenig sind? Hab mich mal im Internet informiert bevor ich dieses Forum gefunden habe und dort stand man sollte 1 Tag pro Park rechnen, deshalb die sechs Tag😁.

Zum Budget: momentan rechne ich mit 8.000-10.000€ (Hotel, Flüge, Essen, Shopping) kommt mir aber so viel vor🤔, deshalb meine Frage was man so rechnen sollte! Aber mir es das wert zu bezahlen😅
Wie @Scarlett* schon sagte: ich würde wirklich 2 Tage minimum für jeden Tag einplanen. Wir verbringen insgesamt 14 Tage im WDW um alles wirklich total entspannt angehen zu können. Dass das aber nichts für jeden ist - abgesehen von den Kosten - ist natürlich eine andere Sache! Da sind natürlich auch Entspannungstage mit eingerechnet!
Deshalb würde ich - falls ihr wirklich nur insgesamt 14 Tage habt und noch etwas anderes erleben wollt - wirklich zwei Parks herauspicken und die dann genießen! :)

Zum Budget: Ihr seid zu dritt? Dürfte so gesehen schon sehr gut hinkommen! Und wenn ihr günstiger weggkommt! Umso mehr, sich zu freuen :p
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Wenn man weiss, was man tut und wie die Hase in WDW läuft, dann reichen pro Park ein Tag.

Aber besucht WDW zum ersten mal, ist da auch Euer erste USA Urlaub? Das wird dann schon heftig. Bei unserem ersten Besuch im WDW waren wir OffSite und wir haben gnadenlos das Hotel verlängert und auf andere Sehenswürdigkeiten in Florida verzichtet. Von daher würde ich auch empfehlen, macht entweder ein paar Tage länger oder konzentriert Euch auf zwei Parks und kommt dann nochmal wieder.

Allerdings muss ich für mich sagen, 14 Tage am Stück nur WDW wären mir dann auch zuviel. Dafür hat Florida doch zuviel zu bieten ;) Wir teilen das mittlerweile auf ein paar Tage am Anfang, ein paar am Ende des Urlaubs ;)
 
daliph86 blättert noch in der Broschüre
Oh je, ich glaube ich muss da mal mit meinem Mann reden😁 dass das wirklich ein reiner Disney Urlaub wird😉

Ja leider können wir max. 2 Wochen, wir müssen ja in den Ferien fliegen wegen unserem Sohn und da die Schulpflicht besteht. Und auch ich bekomme in meinem Beruf max. 2 Wochen Urlaub am stück😭
 
Tobias Administrator
Teammitglied
War denn Florida anschauen überhaupt eine Option für Euch?

Für alles, was hier sonst so an Sehenswürdigkeiten und Tagestrips neben Disney aufgeführt wurde, braucht man einen Mietwagen. Habt Ihr Euch da auch schon Gedanken drüber gemacht?

Wie schon oben jemand geschrieben hat, innerhalb von WDW (wie kommst Du eigentlich auf DWD?! ;) ) wird man ohne Mietwagen zurecht kommen. Aber wenn Du auch außerhalb was machen willst, ist schon zu einem Mietwagen zu raten. Klar, geht für einiges auch Uber oder Taxi, aber wenn man wirklich unabhängig sein will und etwas bequemer ist, dann ist das auch nicht so wirklich toll ;)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Beim Erstbesuch nur 6 Tage WDW? Da wird man wirklich nicht alles sehen.
Unser Erstbesuch waren 3 Nächte St. Augustine, 21 Nächte WDW und 6 Nächte Universal und wir haben in WDW damals nicht alles annähernd gesehen.
Natürlich haben wir alle Parks ausführlich gemacht und alle Hotels&Resorts besucht (meiner Meinung nach genauso wichtig und interessant, wie die Parks), waren in den Wasserparks (die stehen in Deiner Liste gar nicht drin) und in Disney Springs, am Boardwalk etc.

Aber es gibt ja neben den reinen Orten auch innerhalb dieser Orte noch so viele Dinge mehr zu tun, als nur Attraktionen und Shows. Restaurants, Guided Tours etc. Also selbst 21 Nächte / 22 Tage reichen nicht, um in WDW alles zu machen.

Letzten Dezember waren wir "nur" 18 Tage da und es kam uns extrem kurz vor und bei den jetzt wieder 22 Tagen, die wir für diesen September da sind mussten wir bei der Planung auch an zig Sachen streichen bzw. haben einfach nicht alles unterbekommen, was wir unterbekommen wollten.

Und wenn Ihr noch die Umgebung mitmachen wollt, wird da eh knapp.
 
Klara Bella Krawalltüte
Zur Zimmersituation: wir sind jetzt zum 3. Mal zu viert (2 Erw. und 2 Teenager, 16 und 14 Jahre) in einem Zimmer. Das geht mit etwas Organisation. Klar wäre eine 2-Bedroom-Villa toll, aber irgendwo ist auch mal Schluß im Geldbeutel.
Wir fliegen 3 Wochen in den Sommerferien und lassen diesmal Universal ausfallen. Dafür gehts zu Seaworld und Busch Gardens.
Zu allem anderen wurde ja schon viel gesagt und ich schließe mich meinen Vorrednern an. In 14 Tagen würde ich entweder ganz bei Disney bleiben mit Tagesausflügen von dort , z.B. 2-Tage-Eintritt für Universal, Vineland-Outlet, Walmart, Target etc. (Fahrt mit Uber) oder 3 Tage Hotel bei Universal und dann für den Rest umziehen zu Disney.
Ihr dürft die Hitze, Luftfeuchtigkeit und vor allem die ganzen Eindrücke auch nicht unterschätzen.
Wollt Ihr weiter weg wie Busch Gardens Tampa oder Kennedy Space Center braucht Ihr einen Mietwagen.
 
daliph86 blättert noch in der Broschüre
Ihr Lieben, nochmal DANKE für eure Tipps!!!

wenn ich das alles so lese wird es wirklich darauf hinaus laufen das es die komplette Disneydröhnung gibt:love:. Da wir zum ersten mal in die USA fliegen und wir max. 2 Wochen bleiben können (Schule, Arbeit und den Jetlag, nicht zu vergessen:rolleyes:).

@Tobias, das mit dem Sightseen war die Idee meines Mannes, er hat sich bisher noch gar nicht mit dem Thema befasst und er weis gar nicht von was er da redet:muha: und "DWD" Sorry war ein Buchstabendreher☺

Also ich will wirklich nur wegen WDW dort hin und wenn wir schonmal dort sind würde ich mir gerne den Harry Potter Park in den Universal-Studios anschauen.

Zum Abschalten und Entspannen können wir ja die Poolanlage vom Hotel oder die Wasserparks von Disney nutzen.

Da wir genau in dem Zeitraum fliegen wo der Dining-plan nicht zählt fällt der wahrscheinlich auch raus. Da wir aber generell keine großen Esser sind, stellt sich mir die Frage ob er sich für uns überhaupt lohnt:?: Mir wäre Frühstück und Abends eine warme Mahlzeit wichtig. Kann man sowas Buchen? Ein Essen mit Disney-Charakteren würde ich mir auch wünschen. Das kann man doch ohne Dining-Plan buchen, oder?
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Ja, man kann sämtliche Essensangebote auch ohne Dining Plan wahrnehmen, vom Snack bis zum Character Dinner.
Schau dir doch mal an, welche Restaurants dich interessieren und was deine favorisierten Gerichte ungefähr kosten. Dann kannst du grob überschlagen, ob du mit dazugebuchtem Dining Plan Geld sparen würdest. Ich glaube, wenn du dein Hotel direkt auf der Seite von WDW buchst, kannst du auch später noch den Dining Plan dazubuchen.
Achtung: Sowohl mit als auch ohne Dining Plan kommt bei Tischbedienungsrestaurants und Buffets noch ein obligatorisches Trinkgeld von ca. 15-20 Prozent obendrauf. Das sollte man bei der Budgetplanung im Hinterkopf haben.
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Da wir genau in dem Zeitraum fliegen wo der Dining-plan nicht zählt fällt der wahrscheinlich auch raus. Da wir aber generell keine großen Esser sind, stellt sich mir die Frage ob er sich für uns überhaupt lohnt:?: Mir wäre Frühstück und Abends eine warme Mahlzeit wichtig. Kann man sowas Buchen? Ein Essen mit Disney-Charakteren würde ich mir auch wünschen. Das kann man doch ohne Dining-Plan buchen, oder?
Natürlich geht das auch alles ohne DP! :) Der ist auch nur sinnvoll, wenn er kostenlos dabei ist! Ich war zwar selbst auch noch nie im WDW aber es wurde schon sehr oft erwähnt, dass selbst der Quick viel zu viel ist und meistens immer Credits übrig bleiben.

Ihr zahlt dann praktisch das Essen einfach über euer MagicBand, das mit eurer Kreditkarte verbunden ist! Da müsst ihr allerdings dann aber mit viel Geld rechnen. Ich weiss nicht genau wie teuer die Quicks sind aber ein Character-Essen für 3 Personen dürfte mit Tip schon so um die 150 Doller (mind.) ausmachen (geschätzt ;))
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir waren beim ersten Aufenthalt mit Hotel offsite, ganz billiges Best Western...
5 Tage bei Disney, 1 Tag Universal, 1 Tag Kennedy Space Center
Rest der Zeit nicht in Orlando....

Ich kann nur sagen, das war mega anstrengend, da man in so kurzer Zeit in den Parks ja die volle Öffnugszeit ausnutzt.
Die (Fahrt)wege in WDW sind lang und weit, alles dauert länger als gedacht...
Trotzdem war es natürlich toll! Aber Ruhetage und Pool dazwischen wäre gut gewesen ;-)

Der letzte Aufenthalt waren 10 Tage, nur Disney, war weitaus ruhiger und besser von der Zeiteinteilung.
Deshalb kann ich mir 14 Tage Orlando gut vorstellen mit Disney Tickets aus UK plus 2 Tage Universal. Ob du die volle Dröhnung Disneyhotel willst, musst du selbst entscheiden, gerade wenn man offsite wohnt, hat man auch gut die Möglichkeit, billiger zu essen außerhalb der Parks.
Aber man muss dann immer mit dem Auto unterwegs sein, keine Magic Hours usw...
Aber wenn man kein free dining nutzen kann, ist ein Blick auf Hotels außerhalb interessant. Gibt auch Partnerhotels, wo man auch Magic hours hat und die 60-Tage Fastpassgrenze...
Auto ist allerdings dann immer zwingend nötig, die diversen Shuttles kannst du eigentlich vergessen. Und täglich Uber ist auch nicht gratis ;-)
 

Oben