Gondelbahn für WDW geplant?

Gerücht 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Tron hat bereits einen entsprechenden Link in die Shoutbox gepostet: Zur Lösung der Transportprobleme innerhalb von WDW könnte eine Gondelbahn beitragen, wie aus aufgetauchten Bauplänen ersichtlich ist. Diese sehen Stationen an folgenden Standorten vor:

- Vor dem Eingang der Hollywood Studios
- Am International Gateway-Seiteneingang von Epcot
- Im Caribbean Beach Resort
- Zwischen dem Art of Animation und Pop Century Resort, am Nordende des Areals

Ob und wann dieses Transportsystem wirklich kommen wird, steht noch nicht fest.

Streckenverlauf grafisch dargestellt hier: http://www.wdwmagic.com/transportation/walt-disney-world-gondola-system/news/15feb2017-is-the-walt-disney-world-gondola-system-about-to-become-a-reality-.htm
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Interessante Idee!

Ich hatte mich ohnehin schon immer gefragt, warum es keinen direkten Fußweg (Brücke?) vom Caribbean Beach zu Epcot gibt, weil das Resort ja faktisch direkt neben dem Park liegt.
Statt dessen steigt man im Hotel in den Shuttle, der dann gewaltige Umwege durch das Resort und um die Parks herum fährt. Anschließend werden die Passagiere an einer Haltestelle abgesetzt, die vermutlich vom Parkeingang genauso weit entfernt ist wie das Resort. Viel Aufwand für nichts.

Cheers!

Dan
 
scoti Zaunpfahlwinker
Vielleicht auch nun endlich die Lösung bei Reinigungsproblemen im CBR schnell adäquaten Ersatz aus dem AoA/Pop zu ordern? :icon_mrgreen:
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Die Gondelbahn ist laut dem Orlando Sentinel eine beschlossene Sache. Lieferant soll die österreichisch-schweizerische Doppelmayr-Garaventa-Gruppe werden. Die geschlossenen Kabinen sollen jeweils 10 Fahrgästen Platz bieten.

Im Artikel ist von 6 Stationen die Rede, allerdings werden nur vier namentlich genannt, diese decken sich mit denjenigen, die im Eingangsposting erwähnt sind. Disney selbst wollte zu den Projekt noch keine konkrete Stellung nehmen.

Disney World gondolas would connect parks, hotels, documents confirm - Orlando Sentinel
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich glaube nicht an einen Erfolg. 10 Personen sind nicht viel. Gondeln brauchen lange und der Ein und Ausstieg ist personalintensiv. Lange Warteschlagnen könnten die Folge sein. Insofern denke ich nicht, dass das eine gute Idee für ein Transportsystem ist. Als Attraktion ist es aber sicher ein Highlight.
Ich bin mir nicht sicher, ob wir beide unter dem Begriff "Gondelbahn" dasselbe verstehen.

Eine Gondelbahn bezeichnet gemeinhin eine Umlaufseilbahn mit mehreren, meist kleinen Kabinen. Alle paar Sekunden fährt eine solche Kabine in die Station ein, alle paar Sekunden könnten also bis zu 10 Personen eine Fahrt antreten. Hier zur Veranschaulichung ein Beispiel aus meiner Region, derselbe Hersteller, der auch für die WDW-Gondelbahn im Gespräch ist:

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=nuAzbRdDCCc"]https://www.youtube.com/watch?v=nuAzbRdDCCc[/ame]

Es deutet viel darauf hin, dass in WDW eine fast identische Gondelbahn, wie die im vorgängigen Video gezeigte, gebaut wird.

Längere Wartezeiten braucht das System, welches vielfach als "Luftseilbahn" bezeichnet wird. Diese besteht in der Regel aus nur 2 Kabinen, eine pro Fahrtrichtung. Also dauert das jeweils ein paar Minuten (je nach Streckenlänge) bis die jeweils gegenläufige Kabine wieder in eine Station einfährt. Die Kabinen sind dafür grösser und fassen in der Regel 50-100 Personen.

Hier ein Beispiel einer Luftseilbahn:

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=oyeBYNwxZQ8"]https://www.youtube.com/watch?v=oyeBYNwxZQ8[/ame]
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich kann da aus eigener Erfahrung Reto nur zustimmen.

Umlaufseilbahnen sind extrem flott und auch alles andere, als personalintensiv.
Selbst an sehr stark frequentierten Stationen, an denen ich in Österreich und der Schweiz schon war, reicht ein einziger Mitarbeiter für die Einteilung, an nicht ganz so stark frequentierten Stationen wird das oft ohne Mitarbeiter, evtl. noch über ein Drehkreuz geregelt.

Die Kapazitäten können dabei durchaus beachtlich sein.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Solange die Gondelbahn in etwa die Kapazität der Monorail hat, ist doch alles in Ordnung. Also nicht der ganze Zug sondern die einzelnen Abteile.

Allerdings denke ich, daß unbemannte Stationen im WDW unmöglich sind, da man im Gegensatz zu Skigebieten auch mit Kinderwagen, Rollstühlen usw. rechnen muß.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
I
Die Kapazitäten können dabei durchaus beachtlich sein.
Die oben gezeigte Marbacheggbahn hat beispielsweise eine Kapazität von 1200 Personen pro Stunde - und diese Gondeln sind "nur" 4er-Kabinen! Für WDW liegt also eine mehr als doppelt so hohe Beförderungsleistung drin.

Eine solche Gondelbahn würde auch den Anforderungen der Barrierefreiheit genügen. Das Seil läuft zwar ständig um, jedoch entkoppeln sich die Kabinen ja in den Stationen von diesem und können sogar vollständig zum Stillstand gebracht werden, damit genug Zeit besteht, um Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen zu verladen. Das erfordert natürlich mindestens eine Aufsichtsperson je Station, deshalb denke ich schon, dass man in WDW keine unbemannten Stationen haben wird, erst recht in den USA, wo es noch viel mehr solcher "einfacheren" Jobs gibt. Bei der Monorail ist ja beispielsweise auch immer jemand, der die Metallrampe an das Fahrzeug anlegt, damit Rollstuhlfahrer den Spalt zwischen dem Bahnsteig und dem Fahrzeug überwinden können.

Hier in der Schweiz unterstehen Gondel- und Seilbahnen (ausser Sesselbahn und Skilift) dem Behindertengleichstellungsgesetz, Stationen und Kabinen müssen also bis spätestens 2023 so angepasst sein, dass sie von Rollstuhlfahrern benutzt werden können, denn mobilitätsbehindert und Wintersport muss sich ja nicht zwangsläufig ausschliessen, zudem fahren hier die meisten dieser Bahnen auch im Sommer.
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Ich kenne die Dinger vom Skilaufen und da gibt es durchaus nennenswerte Wartezeiten, bis man einsteigen kann und das ohne ständiges Stoppen, um behinderte Menschen und Kinderwagen reinzubugsieren.


Sent from my iPhone using Main Street Emporium MSE mobile app

So eine Bahn gab es hier in Hong Kong auch im Ocean Park, um zwischen den Ebenen zu wechseln. Obwohl nur mäßig gefüllt, waren dort Wartezeiten zwischen 40-60 min.!
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Die Gondelbahn wurde an der D23-Expo als "Disney Skyliner" offiziell bestätigt. Stationen wird es sicher im AoA/Pop Century, dem Caribbean Beach, den Hollywood Studios und am International Gateway von Epcot geben, allerdings ist noch die Rede von "other locations", also darf man noch immer gespannt sein, wie die schlussendliche Linienführung dann genau aussehen wird. An den Zeichnungen der Kabinen erkennt man bereits ansatzweise das typische Garaventa-Design (siehe Video einer vergleichbaren Bahn ein paar Postings weiter vorne). Es wird also definitiv eine Gondel- und keine Luftseilbahn. Die Fenster der meisten der Gondeln sollen teilweise mit Disney Character-Folien überklebt werden.

http://www.wdwmagic.com/transportation/walt-disney-world-gondola-system/news/16jul2017-gondola-transportation-officially-comes-to-walt-disney-world---disney-skyliner.htm
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Weitere Infos sickern durch - Quelle: New Gondola Transportation | Page 250 | WDWMAGIC - Unofficial Walt Disney World discussion forums

- Stundenförderleistung: 5000 Gäste
- 8er-Gondeln von Doppelmayr mit WiFi, aber ohne Klimaanlage, sondern nur mit passiver Lüftung (Fenster aufmachen auf Neudeutsch)
- Gondeln sind zugänglich für Rollstühle, Kinderwagen und Scooter.
- Die Bahn fährt durch die Stationen auf Erdgeschoss-Niveau, ansonsten wird das Seil mit einigem Abstand zum Boden verlaufen, wie viel Meter genau ist noch unbekannt.
- Die Stationen werden gethemed: International Gateway wird französisches Design bekommen, DHS-Station wird im Art Deco-Stil gebaut, die Station im AoA/Pop Century (nahe Little Mermaid-Bereich) wird einer Welle nachempfunden und im Caribbean Beach/Riviera-Resort wird es offenbar zwei Stationen geben.
- Momentan keine Pläne, das System zu anderen Parks/Hotels zu erweitern, grundsätzlich wäre es aber aufwärtskompatibel.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich hab auch Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie das mit Kinderwagen, Rollstühlen und Scootern (edit:) schnell und problemlos und störungsfrei funktioneren soll.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ohne Klimaanlage :crazy:??? Die haben nen Vollknall....
Geht gar nicht, das dürfte wohl sehr viele Reklamationen geben - auch für die speziellen Bedürfnisse meines Körpers ist das alles andere als gut, da ziehe ich einen eiskalten WDW-Bus jederzeit vor. Aber die werden ja dann wohl nicht mehr auf den Strecken fahren, die die Gondelbahn bedient. Eine solche Nummer kannst in den Alpen oben abziehen, aber sicher nicht in den Subtropen.:td:

Allgemein fällt mir in den USA in letzter Zeit auf, dass mancherorts Klimaanlagen zurückgefahren werden, In Pittsburgh fiel mir kürzlich das nur sehr dezent gekühlte Convention Center auf (sehr sympathisch, wenn darin gerade eine Furry Convention stattfindet) am ATL und JFK Aiport die ausgeschaltete Klima in den Fluggastbrücken, auch einige Läden in Malls sind leider nicht mehr so kühl wie früher. Ja, ich weiss, ich bin mit meiner Behinderung und meinem Temperaturempfinden nicht wirklich repräsentativ für einen Europäer, aber umso mehr fällt mir das auf.

Schauen wir mal, wie sich das mit den Gondeln entwickelt. Es wird darauf ankommen, wie schnell die fährt und wie gross die zu öffnenden Fensterflächen sind. Ein simples Klappfenster wie bei einer Schweizer Bahn wird sicher nicht genügen.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich hab auch Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie das mit Kinderwagen, Rollstühlen und Scootern (edit:) schnell und problemlos und störungsfrei funktioneren soll.
Das hingegen funktioniert zumindest hierzulande recht gut bei den Bahnen, die bereits unserem Behindertengleichstellungsgesetz entsprechen. Hier in meiner Nähe hab ich die Gondelbahn auf den Pilatus, die ist bereits rollstuhlgängig. Damit Rollstuhlfahrer einsteigen können, hält der Mitarbeiter in der Station die Bahn jeweils kurzzeitig ganz an, damit man in Ruhe einfahren kann. Man merkt es jeweils, wenn man ein paar Sekunden auf offener Strecke stehen bleibt.:) Natürlich ist der Anteil solcher Fahrgäste bei uns sehr viel tiefer, als er in WDW sein wird, aber rein von der technischen Umsetzbarkeit ist eine rollstuhlgängige Gondelbahn keine so grosse Hexerei. Theoretisch wäre es auch möglich, Gondeln kurzzeitig vom Umlaufseil zu entkoppeln und auf eine Art "Abstellgleis" zu führen, um dort Special Needs-Gäste ganz in Ruhe einsteigen zu lassen und die Gondel danach wieder dem Umlaufseil zuzuführen. Bedingt, dass die Station entsprechend gebaut wird. Ich habe da ein gutes Bauchgefühl, dass man eine gute Lösung finden wird.

Edith hat noch einen Artikel einer anderen Schweizer Bahn gefunden. In dem dort eingebundenen kurzen Video sieht man schön, wie ein Rollifahrer in eine sich ganz langsam durch die Station bewegende Gondel ebenerdig und ohne Hilfe einfahren kann: Wie rollstuhltauglich ist der Weissenstein? Heinz Frei macht den Test - Kanton (Solothurn) - Solothurn - az Solothurner Zeitung
 
Zuletzt bearbeitet:
scoti Zaunpfahlwinker
Ich frage mich, wird diese Gondelfahrt umsonst sein?

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
 

Oben