Golden Globes/Oscars 2010

Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
Habe heute Nacht die Golden Globes geschaut und hab mich sehr über die beiden Globes für Oben gefreut. Einmal für den besten Animationsfilm und Einen für Michael Giacchino, für die beste Filmmusik. Küss den Frosch war ebenfalls für den besten Animationsfilm nominiert. Ansonsten hat Avatar zwei wichtige Kategorien gewonnen, beste Regie und bester Film (Drama). Und Christoph Waltz als bester Nebendarsteller in Inglourious Basterds, einfach nur verdient. Alle Gewinner hier:
http://www.topnews.de/golden-globes-2010-golden-globes-gewinner-stehen-fest-383681

Die Oscarniminierungen stehen ja noch nicht fest. Aber ich denke, dass Oben auch da ganz gute Chancen haben wird.

Die Animationsfilme auf dem Vormarsch: „Oben“
Sicher erscheint eine Nominierung hingegen für den Pixar-Film „Oben“ („Up“), der in diesem Jahr bereits das Filmfestival von Cannes eröffnet hat. Die Kritiker waren begeistert – und rufen außerdem schon lange nach einer stärkeren Berücksichtigung von Animationsfilmen. Damit dürfte eine Nominierung in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ so gut wie sicher sein, Chancen hat der Film dank der veränderten Regeln aber auch auf eine Nominierung als bester Film.
Quelle: www.suite101.de

Schaut ihr euch solche Preisverleihungen an? Laufen ja leider immer sehr früh morgens bei uns in Deutschland aber ich stell mir trotzdem immer den Wecker.
 
stitch Frankenschabe
Eigentlich kann man dann davon ausgehen, dass Oben die gleiche Kategorien gewinnen wird. Schließlich zählen die Golden Globes als Indikator für die Oscars. Sie stimmen zwar nicht immer überein, aber extrem oft.
 
Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
Eigentlich kann man dann davon ausgehen, dass Oben die gleiche Kategorien gewinnen wird. Schließlich zählen die Golden Globes als Indikator für die Oscars. Sie stimmen zwar nicht immer überein, aber extrem oft.
Naja, mal schauen ob Avatar auch der Oscarabräumer wird.
 
stitch Frankenschabe
Ich muss sagen, dass ich es dem Film Avatar gönnen würde, da ich ihn einfach nur bombastisch fand. War seit Herr der Ringe nicht mehr so baff nach einem Film gewesen, obwohl ich seit dem einige sehr gute Filme gesehen habe.
 
Weirdscha steigt in manche Attraktion mit ein
Ich hoffe, daß Christoph Waltz für seine Darstellung in Inglorious Basterds einen Oscar bekommt. Das was er da an schauspielerischer Leistung abgeliefert hat war einfach genial.
 
Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
Ich hoffe, daß Christoph Waltz für seine Darstellung in Inglorious Basterds einen Oscar bekommt. Das was er da an schauspielerischer Leistung abgeliefert hat war einfach genial.
Dein Wort in Gottes Ohr. Hab den Film 2 mal im Kino gesehen - eine bessere Besetzung für Landa hätte man glaube ich nicht finden können.
 
Weirdscha steigt in manche Attraktion mit ein
Der hat mich so sehr überzeugt, daß ich selbst schon schiss vor ihm hatte :)
 
Mel blättert noch in der Broschüre
Schaut ihr euch solche Preisverleihungen an? Laufen ja leider immer sehr früh morgens bei uns in Deutschland aber ich stell mir trotzdem immer den Wecker.
Die Oscars immer! :nod: Schon seit 1991! Nehme mir sogar immer einen Tag frei dafür, also zum Schlaf nachholen. :icon_mrgreen: Die Globes nehme ich eigentlich immer nur auf und schaue sie mir dann am nächsten Tag an. Dieses Jahr habe ich es aber irgendwie verpennt.

Bin ja mal gespannt was dieses Jahr bei den Oscars so passiert. Als ich gelesen habe, dass Alec Baldwin moderiert, war ich ich ja nicht gerade begeistert. Ich will Billy Chrystal wiederhaben. :nick Aber die glamorösen Zeiten der 90er kommen wohl nicht mehr zurück. Wer weiß wie lange es noch dauert, bis die Show wegrationalisiert wird? :noidea:

Gruss

Mel
 
Mel blättert noch in der Broschüre
Wieso denn wegrationalisiert?
Kann ich mir nicht vorstellen.
Es gab doch vor einiger Zeit mal die Diskussion, dass die Quote nicht mehr so gut wäre, dann hieß es, es gäbe keine großen "Productionnumbers" mehr um Geld zu sparen, etc. Wenn ich bedenke, was das früher für eine "Show" war und wie "nüchtern" das in den letzten Jahren manchmal so rüber gekommen ist ... (Mal vom vergangenen Jahr abgesehen) Wer weiß, was sich die AMPAS und abc noch so überlegen werden. :noidea:

Gruss

Mel, die auch gerne wieder mit Whoopie Goldberg vorlieb nehmen würde
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Wenn ich bedenke, was das früher für eine "Show" war und wie "nüchtern" das in den letzten Jahren manchmal so rüber gekommen ist ... (Mal vom vergangenen Jahr abgesehen) Wer weiß, was sich die AMPAS und abc noch so überlegen werden. :noidea:

Gruss

Mel, die auch gerne wieder mit Whoopie Goldberg vorlieb nehmen würde
Ich schau die Oscar Verleihung seit Whoopie auch (fast) jedes Jahr an...wenn ich denn am nächsten Tag frei bekomme!
Hugh Jackman fand ich letztes Jahr als Moderator aber auch nicht schlecht!:headbang:

Liebe Grüße Monique:001:
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Dieses Jahr wird von einem Duo moderiert: Alec Baldwin und Steve Martin
Quelle: www.oscars.com
Jetzt noch den 2.Feb abwarten,dann wissen wir,wer nominiert ist!
 
Miagirl steigt in manche Attraktion mit ein
Ist ja lustig, ich dachte immer ich wäre die einzig "bekloppte", die sich die Verleihung anschaut und dafür Urlaub nimmt *ggg*
Nur dieses Jahr klappt's leider nicht, da meine Kollegin Urlaub hat :(

LG
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Die Oscar-Nominierungen sind raus!

"Küss den Frosch" und "Oben" sind beide in der Kategorie Animated Feature Film nominiert.
"Oben" kämpft außerdem in den Kategorien Music (Best Score), Sound Editing, Writing (Original Screenplay) und Best Picture (!!!) um die goldene Statue.

"Küss den Frosch" darf sich außerdem über gleich zwei Nominierungen in der Kategorie Music (Original Song) freuen:
“Almost There” und
“Down in New Orleans”, beide von Randy Newman


Die weiteren Nominierungen findet ihr auf der offiziellen Seite.
 
Mel blättert noch in der Broschüre
Ist ja lustig, ich dachte immer ich wäre die einzig "bekloppte", die sich die Verleihung anschaut und dafür Urlaub nimmt *ggg*
Nur dieses Jahr klappt's leider nicht, da meine Kollegin Urlaub hat :(

LG
:001: Miagirl,

das dachte ich auch immer. :icon_mrgreen: Aber da sind wir ja beide nicht alleine. :giggle: Ich habs auch mal ein Jahr ohne Urlaub versucht, aber das ging gar nicht. :no: Ich werde alt. :muha:

Gruss

Mel
 
Mel blättert noch in der Broschüre
Jetzt ist es ja bald soweit. Gibt es denn welche unter euch, die sich diesmal die Nacht um die Ohren schlagen und sich die Oscars live anschauen? Bei mir hängt es stark von meiner Gesundheit ab. Da ich momentan mit einer Grippe zu kämpfen habe, weiß ich noch nicht, ob ich es wirklich schaffe. Aber der Urlaub am Montag ist auf jeden Fall schon mal genehmigt. :nod:

Gruss

Mel
 
T
Trieli Guest
Yep. Und das Hause Disney/Pixar darf sich mal wieder über einen Oscar freuen.

"UP" hat den Oscar für den besten animierten Film gewonnen.

"The Princess and the frog" ging auch bei den Musik-Oscars leer aus.
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Und Oscar Nummer 2 für "Oben":
Michael Giacchino für den Original Score

Bei mir laufen die Oscars gemütlich am Nachmittag :001:
 
T
Trieli Guest
Ich schaue sie eigentlich auch fast immer. Ist aber in meiner Branche auch nicht wirklich unüblich.

Trieli
- die sich irgendwie darüber freut, dass Avatar so abgeloost hat. :giggle::-*
 
Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
Und, wer hat sich heute Nacht alles aus dem Bett gequält?
Fand die Verleihung ein bisschen glanzlos - die Eröffnung von Neil Patrick Harris fand ich im Gegensatz zu Hugh Jackman letztes Jahr fad, Steve Martin und Alec Baldwin warn ganz lustig. Leider hab ich von den Filmen auch nur ein Bruchteil gesehen, daher konnte ich auch nicht so richtig mitfiebern. Schade, das Deutschland den Auslandsoscar nicht gekriegt hat. Gefreut habe ich mich für Christoph Waltz, die 2 Oscars für Oben und das Avatar keine wichtige Kategorie gewonnen hab (sorry an die Fans :icon_mrgreen:)
Hier alle Gewinner:

Bester Film des Jahres: "The Hurt Locker" (Kathryn Bigelow)
Beste Regie: Kathryn Bigelow für "The Hurt Locker"
Bester Hauptdarsteller: Jeff Bridges in "Crazy Heart"
Beste Hauptdarstellerin: Sandra Bullock in "The Blind Side"
Bestes Originaldrehbuch: Mark Boal "Hurt Locker"
Bester Nebendarsteller: Christoph Waltz in "Inglourious Basterds"
Beste Nebendarstellerin: Mo’Nique in "Precious"
Bestes adaptiertes Drehbuch: Geoffrey Fletcher "Precious"
Bester nichtenglischsprachiger Film: "El Secreto de Sus Ojos" (Argentinien)
Bester Animationsfilm des Jahres: "Up"
Bester Film-Song: "The Weary Kind" (Crazy Heart) / Ryan Bingham und T-Bone Burnett
Beste Filmmusik: Michael Giacchino für "Up"
Bestes Make-Up: "Star Trek"
Bestes Kostümdesign: "The Young Victoria" – Sandy Powell
Bester Dokumentar-Kurzfilm: "Music by Prudence"
Bester animierter Kurzfilm: "Logorama"
Bester Kurzfilm: „The New Tenants"- J.Back & T.Magnusson
Bestes Szenenbild: "Avatar"
Bester Schnitt: "The Hurt Locker"
Beste visuelle Effekte: "Avatar" Thalberg-Award als Produzent John Calley (u.a."Da Vinci-Code")
Beste Kamera: Mauro Fiore für "Avatar"
Bester Tonschnitt: "The Hurt Locker"
Beste Tonmischung: "The Hurt Locker"
Bester Dokumentarfilm: "The Cove" (Louie Psihoyos)
Ehrenoscar für ihr Lebenswerk erhielten die US-Schauspielerin Lauren Bacall, Kameramann Gordon Willis ("Der Pate") und Regisseur und Filmproduzent Roger Corman
 
Lara1982 Mod in spe
jaaaa,für meinen Landsmann Christoph Waltz freue ich mich sehr, sein Schauspiel war aber auch wirklich grandios sowie der gesamte Fim!!!


P.S.... ich hätte nicht damit gerechnet,dass Avatar so schlecht abschneidet,allerdings deckt sich das mit meiner Meinung- ich bin ja auch eine der wenigen die diesen Film nicht so toll fand:noidea:
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Guten Morgen:-*
Ich gehöre zu denen,die sich aus dem Bett gequält haben!:sleep::popc:
@Tytla: Ich geb dir völlig recht, diese Verleihung war im Gegensatz zu letztem Jahr recht glanzlos!
Zu Avatar: Ich hab mir den Film angeschaut und war restlos begeistert, dennoch hab ich mir schon vorher gedacht, dass er nicht so viel reissen kann!Viele würden es als "King Kong Effekt" bezeichnen...große visuelle Effekte, oft nominiert und "nur" drei bekommen in "Nebenkategorien"! Die Konkurrenz war groß( meiner Meinung nach), ich weiß nicht, ob ihr schon andere nominierte Filme oder die Trailer dazu gesehen habt.
Sehr gefreut hab ich mich für Sandra Bullock und ich freu mich schon auf den Film, denn allein der Trailer hat mir die Tränen in die Augen getrieben!
Auch schön fand ich "Logorama"!
[ame]http://www.youtube.com/watch?v=_9j4ghZoNT8[/ame]

[ame]http://www.youtube.com/watch?v=B0LugTbIK6M[/ame]

Für Macher von "UP" hab ich mich auch gefreut, fands aber Schade, dass kein Lied von "Prinzess and the Frog" gewonnen hat!


Liebe Grüße Monique - just my :2cents2:
 
T
Trieli Guest
Ich habe Avatar ja auch nicht gesehen. Er interessiert mich auch überhaupt nicht. Aber ich finde es einfach klasse, dass ein Film mit verhältnismässig geringem Budget (für amerikanische Verhältnisse) die wichtigsten Oscars bekommt.

Einen Film für 300 Mio. US-Dollar zu machen ist immerhin kein Kunststück. Einen super Film für gerade mal 15 Mio. hingegen schon.

Logorama fand ich auch klasse und ich freue mich schon auf den langen Film in 36 Jahren. :rotfl

Für mich muß die Verleihung keine Show sein. Es ist ja nunmal eine Preisverleihung bzw. Gala und ich denke so sieht man es jetzt auch in den USA "back to the roots" Wichtig sind die Gewinner und ihre Projekte.

Allerdings fand ich Steve Martin und Alec Baldwin grandios. Aber auch so manch ein Laudator bzw. Gewinner hatte gute Sprüche drauf. Da natürlich vorne weg Ben Stiller dessen Auftritt der Knüller war. :muha:
 
Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=3SG-H7G4IWg&feature=related"]http://www.youtube.com/watch?v=3SG-H7G4IWg&feature=related[/ame]

:lach
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Yipiieh :jump:sh:yahoo: Ich hab' gewonnen. - Zwar keinen Oscar aber immerhin...

Wir machen uns im Freundeskreis jedes Jahr einen Spaß daraus, vorab auf die Preisträger zu wetten. Dabei tippen wir in allen Kategorien mit Außnahme der drei Oscars für Kurzfilme (Live Action, Animated & Documentary).

Jedenfalls hab' ich dieses Jahr phänomenale 15 der 21 Preisträger richtig getippt und somit den Jackpot des Freundeskreises gewonnen.

Ach ja: Angeschaut haben wir die Verleihung übrigens auch. Früher hatten wir das ja noch 'live' gemacht und bis morgens um sieben durchgehalten. Aber mittlerweile fordern das Alter :crutch: und berufliche Zwänge (am Montagmorgen aufstehen) ihren Preis. Deswegen wird die Show immer aufgezeichnet und am nächsten Abend im Rahmen einer Oscar-Party gemeinsam angeguckt. Dabeii kann man dann auch die lästige Werbung vorspulen.

Besonders gefreut hat mich übrigens der Schnitt-Oscar für The Hurt Locker, denn der Film ist m.E. astrein geschnitten. Etwas traurig war ich hingegen, daß Woody Harrelson für The Messenger übergangen wurde, aber der Voarb-Hype um Christoph Waltz war wohl einfach zu groß.
 
Oben