[Gerücht] Kreuzfahrten ab NY und Texas?

Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Nebenan bei unseren US-Kollegen auf den Disboards wird berichtet, dass DCL momentan den Gästen Umfragebögen verteilt/heimschickt und so das Potential für zukünftige Routen sondieren will.

Wahrscheinlicher Hintergrund: Da zukünftig (ab 2012) die Dream und Fantasy die traditionellen 3/4/7-Nächte Cruises ab Port Canaveral fahren werden und die Wonder an die US-Westküste nach Los Angeles versetzt wird, ist die Magic quasi "überzählig" und wäre verfügbar für neue Routen.

Die ganze Planung scheint offenbar weit fortgeschritten zu sein, da DCL auf diesen Umfragebögen gleich mehrere fixfertige Routen präsentiert. Zukünftige Start-Zielhäfen sollen demnach New York und Galveston in Texas/südlich Houston sein.

Folgende Routen schlägt DCL anlässlich der Umfrage vor:

5-NIGHT BERMUDA (Preis pro Person: ab $649)

- New York, New York
- King's Wharf, Bermuda
- New York, New York

7-NIGHT FLORIDA & BAHAMAS (ab $869)

- New York, New York
- Port Canaveral, Florida
- Castaway Cay, Bahamas
- New York, New York

9-NIGHT FLORIDA & BAHAMAS (ab $1099)

- New York, New York
- Charleston, South Carolina
- Port Canaveral, Florida
- Nassau, Bahamas
- Castaway Cay, Bahamas
- New York, New York

6-NIGHT WESTERN CARIBBEAN (ab $769)

- Galveston, Texas
- Grand Cayman, Cayman Islands
- Cozumel, Mexico
- Galveston, Texas

8-NIGHT FLORIDA & BAHAMAS (ab $979)

- Galveston, Texas
- Key West, Florida
- Port Canaveral, Florida
- Castaway Cay, Bahamas
- Galveston, Texas

Ich persönlich würde sofort die 7 oder auch die 9 Night Cruise ab NY machen wollen - wäre ein idealer Urlaub - ein paar Nächte NY, dann auf die Cruise und während dem Stopp in Port Canaveral kurz einen WDW-Park besuchen.;)

Man muss sich aber bewusst sein, dass die Fahrten ab NY wegen dem Wetter wohl nur in den Sommermonaten stattfinden werden, und man im Winter ab Galveston Kreuzfahrten anbieten wird.

Galveston haut mich irgendwie nicht so vom Hocker wie NY, zumal nur auf der 8 Night Cruise Castaway Cay bedient würde - und ohne Castaway Cay ist es halt nur eine halbe Disney Cruise - auch wenn die Schiffe noch so toll sind. Houston ist ab Frankfurt zwar nonstop erreichbar, doch ab dort hapert es: Da müsste DCL analog zu Orlando einen Busservice einrichten - das würde die Attraktivität dieser Destination etwas erhöhen. Gibt ja ausser Stränden nicht sehr viel zu sehen dort, was einen längeren Aufenthalt (und damit ein Mietwagen) rechtfertigen würde.

Was ich persönlich gerne mal sehen würde, wäre eine Hawaii Cruise. Disney baut ja ein Resort auf Hawaii - könnte man verbinden. Hab mal gelesen, dass per Gesetz jede Kreuzfahrt, die in den USA startet und endet, mindestens einen ausländischen Hafen anlaufen muss, dann müsste man halt noch irgendetwas mexikanisches in eine Hawaiicruise packen.

Ob wir die Magic auch weiterhin ab und zu in Europa sehen werden, das weiss wohl nicht mal DCL selbst im Moment. Ich würde es mir wünschen. Es gehen ja auch Gerüchte um, die Magic zu einem weltweiten Botschafterschiff für die Disney Cruise Line zu machen. New York ist definitiv eine willkommene Bereicherung, aber halt nur im Sommer. Ich glaube, dass Disney mehr machen kann/sollte, als nur immer NY und Galveston.
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Habe ich auch gelesen und New York wäre echt ´ne tolle Alternative.
Hawaii ist immer wieder im Gespräch.Laut einer Aussage des Käpitens unserer letzten Cruise ist wohl das Problem,abgesehen von dem ausländischen Hafen,das es ca 4-5 Seetage wären,bis man dort wäre und da sind sie sich nicht sicher.Darüber nachgedacht wird aber wohl schon.
Conny
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Und DCL verteilt noch immer Umfragebögen.:) Nun wird auch eine neue östliche Mittelmeerroute für den Sommer vorgeschlagen, wie wir auf den Disboards lesen können:

7-NIGHT EASTERN MEDITERRANEAN (Starting at $949)

- Civitavecchia, Italy
- Messina, Italy
- Kusadasi, Turkey
- Athens, Greece
- Heraklion, Greece
- Civitavecchia, Italy
 
T
Trieli Guest
Und DCL verteilt noch immer Umfragebögen.:) Nun wird auch eine neue östliche Mittelmeerroute für den Sommer vorgeschlagen, wie wir auf den Disboards lesen können:

7-NIGHT EASTERN MEDITERRANEAN (Starting at $949)

- Civitavecchia, Italy
- Messina, Italy
- Kusadasi, Turkey
- Athens, Greece
- Heraklion, Greece
- Civitavecchia, Italy
Das klingt für mich vollkommen uninteressant. Bis auf Athen ist ja nun wirklich keine Stadt dabei die eine Reise wert wäre. Wer bitte will Kusadasi oder Heraklion besichtigen? :no:
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Das klingt für mich vollkommen uninteressant. Bis auf Athen ist ja nun wirklich keine Stadt dabei die eine Reise wert wäre. Wer bitte will Kusadasi oder Heraklion besichtigen? :no:
Naja, für Amerikaner sieht das etwas anders aus. Für sie sind das exotische Ziele. Bei uns Europäern würde natürlich mehr das Schiff im Vordergrund stehen.;)
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Das klingt für mich vollkommen uninteressant. Bis auf Athen ist ja nun wirklich keine Stadt dabei die eine Reise wert wäre. Wer bitte will Kusadasi oder Heraklion besichtigen? :no:
Kusadasi ist durchaus sehenswert. Civitavecchia macht als Ausgangshafen durchaus Sinn, da er eine gute Infrastruktur hat und ausserdem lässt sich der Anreise oder Abreise-Tag noch mit einem Rom-Besuch verbinden.

Schade, dass sie keine längeren Reisen ins Auge fassen, 7 Tage sind uns in der Regel nicht mehr die Mühe wert, 10-14 Tage solltens schon sein, dass es sich lohnt.

NY als Ausgangshafen ist eigentlich eine ziemliche Zeitverschwendung, zu gewissen Jahreszeiten wird man die Pools und Aussendecks wegen der Temperatur die ersten und letzten ein bis zwei Tage kaum nutzen können. Auch Galveston ist noch ziemlich weit nördlich. Besser wären Port Everglades (Fort Lauderdale) oder Miami für 7 tägige Fahrten in die West- und Ost-Karibik. Oder sogar vielleicht San Juan (Puerto Rica) als Ausgangshafen für die Süd-Karibik. Klar, für Europäer etwas umständlicher, aber trotzdem durchaus machbar und auch sehr sehenswert
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
NY als Ausgangshafen ist eigentlich eine ziemliche Zeitverschwendung, zu gewissen Jahreszeiten wird man die Pools und Aussendecks wegen der Temperatur die ersten und letzten ein bis zwei Tage kaum nutzen können. Auch Galveston ist noch ziemlich weit nördlich.
NY würde nur im Sommer und Galveston nur im Winter bedient, soweit ich das verstanden habe. Wäre also einigermassen OK. Südtexas hat glaub ich recht milde Winter. Port Everglades werden die wohl kaum ins Auge fassen - zu nahe an Port Canaveral.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Der Markt sollte grosse genug sein. Royal Caribbean und Carnival haben beide an allen 3 Häfen (Miami, Port Everglades, Port Canaveral) Schiffe stationiert.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Eine weitere (aber eher unwahrscheinliche) Möglichkeit wäre, das Schiff für Around-the-World Trips einzusetzen, also es auf verschiedenen Etappen an immer neue Orte fahren zu lassen. Aber dafür hat DCL wohl nicht das passende Publikum.
 
T
Trieli Guest
Naja, für Amerikaner sieht das etwas anders aus. Für sie sind das exotische Ziele. Bei uns Europäern würde natürlich mehr das Schiff im Vordergrund stehen.;)
Das wage ich ernsthaft zu bezweifeln. So blöde sind Amerikaner nun auch nicht, dass sie sich solche Städte als exotisch verkaufen lassen. Zumindest nicht die, die ich kenne. Und damit sich ein Ami diese Reise mit samt Familie leisten kann muß er schon zu den Besserverdienenden gehören. Und die kennen sich meist in der Welt recht gut aus oder sind sogar schon viel rum gekommen.

Also die Amis die ich kenne, würden sich über diese Orte kaputt lachen.

@Brandis: Was bitte ist an Kusadasi sehenswert???? Der Ort selber ist doch nur eine össelige Partystadt in der man jede Menge Transen beobachten kann und das Einzige drum herum ist Ephesus. Und das dürfte nun für Familien mit Kindern nicht wirklich interessant sein.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Royal Caribbean und andere Reedereien legen jedes Jahr viele Male in diesen Häfen an. Wenn sie ihre Schiffe wegen mangelndem Interesse an diesen Zielen nicht füllen könnten, würden sie dort auch keinen Halt machen.

Als wir vor 2 Jahren in Kusadasi anlegten, waren insgesamt 3 Schiffe im Hafen und in Ephesos war der Teufel los. Ein grosser Teil der dort Anwesenden waren amerikanische Familien mit Kindern, die z.B. das riesige Amphitheater sehr interessant fanden. Bei den Schifftouren war ausserdem noch eine Besichtigung eines Hauses inbegriffen, wo Maria, die Mutter von Jesus anscheinend mal gelebt hatte...
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Das Gerücht "Disney-Kreuzfahrten nach Hawaii" bekommt neue Nahrung. Offenbar hat Disney für den Mai und September 2012 provisorisch einen Hafenplatz in Honolulu reserviert, wie ein Sprecher des Hawaii Department of Transportation gegenüber der Lokalzeitung Star Advertiser bestätigte. (Link zum Artikel vom Juni 2010).

Although a Disney spokesman wouldn't comment on any of the company's cruise itineraries beyond 2011, the state Department of Transportation confirmed that Disney has tentative bookings at Pier 2 in Honolulu Harbor in May and September of 2012.

Offenbar hat Disney aber nicht vor, das Schiff möglichst nahe an dessen Aulani Resort in Ko Olina, westlich von Honolulu, zu bringen:

The DOT said Disney has not applied for permission to bring a cruise ship into Kalaeloa Harbor, a deep-draft port used by cargo ships and located about a mile from Ko Olina. Although the harbor could be used to embark and disembark passengers from cruise ships, it lacks a terminal and other accommodations for passengers.
 
Oben