Gerade gesehen - Film Oben

Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
WIr waren letzte Woche im Kino und haben uns den neuen Pixarfilm "Oben" angesehen.

Es war einfach nur genial. Der Film ist absolut gelungen und mal wieder was ganz anderes. Diesmal mit einem alten Mann und einem kleinen Jungen. Es gibt von rührend bis lustig aber auch spannend die ganze Bandbreite.
Der Film läuft übrigens auch in 3D.

Wer also mal wieder gute Disneyunterhaltung sucht, sollte sich diesen Film auf jeden Fall ansehen.
FSK: 0 Jahre.
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Wir haben den Film am letzten Samstag auch gesehen, sogar in 3D und waren hellauf begeistert. Bei so 1-2 Szenen mußte man sich schon die ein oder andere Träne aus dem Auge wischen, wohingegen man bei anderen Szenen wieder herzhaft lachen konnte.

Der Film ist absolut gelungen, es ist immer wieder erstaunlich wie schön Pixar Geschichten erzählen kann...
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Achtung vorneweg: Spoiler!

Aloha,

ich falle wohl ein wenig aus dem Rahmen. Denn ich fand den Film mäßig bis schlecht. Sehr rührend der Beginn - sogar an der Grenze zur Genialität - ich hatte die Hoffnung, den bislang besten Pixar-Film zu sehen. Doch dann begann die Misere. Sprechende Hunde, die auch noch fliegen. Völlig abstruse Zusammenhänge und ein Bösewicht, der im Zusammenhang des Films mehr als unrealistisch erscheint (ok, sprechende Hunde sind noch unrealistischer).

Ansonsten sind die Hauptcharaktere sehr schön dargestellt. Das verdient schon den einen oder anderen Pluspunkt. Aber insgesamt würde ich den Film eher in die Kategorie Schlechter Durchschnitt einordnen wollen.

Cheers,
Flounder
 
Hemd Offizieller User No. 1
Ebenfalls, Spoilerwarnung!

Hallo,

auch ich habe den Film gesehen und muss mich beiden Seiten etwas anschließen.

Im großen und ganzen fand ich Oben sehr schön und auch lustig gemacht mit dem Potential für die eine oder andere Träne.
Gerade der Beginn des Films ist sehr ergreifend und einfach super.

Im laufe der Story wird er leider schon sehr unrealistisch (was ich nicht mal so schlimm finde) aber als die sprechenden Hunde Flugzeuge fliegen, da wars dann auch bei mir vorbei.

Der Bösewicht wirkt für mich nur wie ein Bindeglied der Story, damit eine Begründung vorliegt wieder zurück zu kehren für den alten Herren (wie hieß er denn noch? Ich komme nicht drauf).

Die Charaktere haben durchaus Potential echte Lieblinge zu werden. Kevin (der Vogel) und Russel gefielen mir besonders gut :)

Für den Kinoabend und die Unterhaltung empfiehlt sich der Film allemal. Popcornkino würde ich Pixars Oben auf Anhieb als Titel geben :)
Wall-E oder Rattatouille fand ich jedoch bedeutend besser.

Der Vorfilm war aber wieder ein echter Hit. Süß und Unterhaltsam :)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Interessant, eure Meinungen zu dem Film hier zu lesen.

Denn ich war bisher noch nicht im Kino - und werde es wohl auch nicht tun :(! Ich kann mir vorstellen, dass "Oben" animationstechnisch einwandfrei bis genial sein mag, wir kennen ja alle die Steigerungen von Toy Story über Ratatouille bishin zur Detailverliebtheit in WALL-E.

Doch die Story von "Oben" hört sich für meinen Geschmack echt zu absurd an (okay, eigentlich gibt es auch keine sprechenden Cars mit Eigenleben :D), sodass mich der Film nicht wirklich so reizt.

Ich freu mich dann lieber schonmal auf die Forschprinzessin ;)
 
CaptainW steigt in manche Attraktion mit ein
Ich war heute in Oben 3D.

Der Film hat mich wirklich etwas überrascht. Nach den Trailern hatte ich eigentlich einen etwas anderen Film erwartet.
Ich fand den Film zeitweise doch sehr traurig (für Familienunterhaltung). Ich bin mir nicht sicher ob meine beiden Kinder (5 und 8) wirklich verstanden haben worum es zB. in der Anfangs(Vor- oder Lebens-)geschichte ging.
Recht geben muss ich auch meinen Vorrednern mit den sprechenden Hunden. Aber das fanden meine beiden kleinen natürlich wieder genial.

So kann man es wohl nie allen recht machen. Und Pixar findet mal wieder einen Mittelweg um für jeden etwas dabei zu haben.

Also ich würde den Film in die Kategorie "Einmal gesehen und das reicht " einstufen.

Ach so die 3D Effekte fand ich auch nicht so berauschend. Haben mir bei IceAge 3 besser gefallen.
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich habe mir den Film letzte Woche gemeinsam mit meinem 8-jährigen Sohn angeschaut.
Als ich mich mit ihm danach unterhalten habe, mußte ich auch feststellen, dass er die Anfangsszene überhaupt nicht verstanden hat... Bei ihm ist es nicht angekommen, dass Elli gestorben ist.
Bei mir hat die Szene hingegen voll die Tränen hervorgebracht... dabei bin ich eigentlich keine, die schnell weint im Kino :noidea: Die fliegenden Hunde haben mich auch genervt. Aber ansonsten war er doch auch recht lustig.
Ich mußte dann auch noch einmal zum Taschentuch greifen, als der Junge die "Elli-Medaille" angeheftet bekam...
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Das mit dem Tod verstehen die Kids sicher noch nicht so richtig.
Aber mein Sohn war natürlich von dem Hund Doug begeistert......Und von Kevin, der eigentlich eine Frau ist.:eek:D
Ich musste mir auch das ein oder andere Tränchen verkneifen. Waren schon ein paar nette Szenen dabei.
Über die fliegenden Hunde habe ihc gar nicht nachgedacht. Klar ist das unrealistisch, aber was ist im Kino und gerade bei Zeichentrick schon real? Kochende Ratten? Sprechende Autos? Verliebte Roboter die durchs Weltall fliegen?
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Ich habe den Film am Freitag in 3D gesehen und ich muss sagen er hat mir wirklich sehr gut gefallen. Vielleicht nicht unbedingt der beste Disney Pixar Film, aber trotz allem kann er sich sehen lassen. Am besten fand ich Carl, der war irgendwie sehr symphatisch :nod:
Stellenweise war der Film wirklich traurig besonders am Anfang, da musste ich schon schlucken, habe richtig mitgefühlt.
Alles in allem ein guter Film, den man gesehen haben muss :applause:
 
DERWUNDERBARE Unsere Zahnfee
Ahoi,

ich habe den Film bisher leider noch net gesehen (muss da mal wieder auf die Blu Ray-Veröffentlichung warten) :-*

In letzter Zeit hab ich mir ne ganze Menge Filmkritiken im Internet durchgelesen, die mich doch recht neugierig auf den Film machen.
Ich verlass mich allerdings nicht mehr auf das, was vorher geschrieben wird bzw was man im Fernsehen zu sehen kriegt an Ausschnitten,Trailern etc, im Endeffekt zählt nur der eigene Geschmack, ob ein Film als gut oder schlecht empfunden wird. Paradebeispiel für mich ist da CARS - die Trailer haben mich sowas von abgetörnt, daß ich mir niemals vorstellen konnte, so nen schwachsinnigen Film zu gucken - heute ist er mein Lieblingspixarwerk...:giggle:

Ach ja... und die fliegenden hunde MUSSTEN im Film vorkommen, da sie auch im Videospiel so auftauchen, ohne Assoziation zum Film wäre das schlecht rübergekommen... schade eigentlich, daß sich Filmemacher auf diese Deals einlassen müssen, aber das liebe Geld regiert nunmal die Welt, auch bei Micky Maus und Co...
 
Silvester steigt in manche Attraktion mit ein
Ich hab' mir den Film letzten Sonntag mit meinem Sohn (9) und meinem Mann angeschaut. Ich fand ihn wirklich gut. Da ich (leider) sehr nah am Wasser gebaut bin, hätte ich leichter eine Packung Tatüs mitgenommen. Ich fand vor allem den Anfangsteil mit Elli und Carl einfach super. Wie die Beiden sich kennengelernt haben, bis hin zu Ellis Beerdigung, wo Carl mit einem Luftballon in der Hand in der Trauerhalle (?) sitzt. Ich finde einfach auch die Idee genial, einen Film mit einem 80-jährigen leicht kauzigen Hauptcharakter zu machen. Mir hat es echt gefallen. Klar, sind die Hunde vielleicht etwas überzogen, aber dann dürfte es ja auch keine sprechenden Meerjungfrauen oder eine fliegende Mäusepolizei geben.
Mein Sohn hat fast den ganzen Film über gelacht und war begeistert. Auch meinem Mann (ein nicht eingefleischter Disney-Fan) hat er gefallen. Ich hab ihn schon anderen Muttis weiter empfohlen...
 
Hadez macht ein Foto vom Schloß
Hab den Film gestern gesehen und auch ich fand ihn sehr traurig, aber er ist wirklich gut gemacht und vermittelt eine tolle Message. Definitiv eine Steigerung zum letzten Film Bolt!
 
Disneyana blättert noch in der Broschüre
Also ich habe den Film jetzt schon zweimal gesehen. Einmal auf deutsch und einmal auf englisch. Besonders toll finde ich den Anfang. Normalerweise heule ich immer am Ende der Disneyfilme, doch bei Oben hab ich gleich zu Beginn schon geheult. Leider gefallen mir die sprechenden Hunde und der Bösewicht gar nicht, ist halt nicht so mein Fall. Somit finde ich die erste Hälfte des Films sehr gut und die zweite Hälfte leider gar nicht so toll. Das Ende allerdings ist wieder richtig schön und auch da kullerte die ein oder andere Träne bei mir.

Alles in allem ist der Film schon recht nett und lustig, doch in meinen Augen leider nicht wirklich ein herausragendes Meisterwerk wie z.B. WALL-E oder Ratatouille.
 
Mister-Mini blättert noch in der Broschüre
Mir hat der Beginn von Oben ausgesprochen gut gefallen, die Geschichte mit Carl und seiner Frau war so liebevoll und gleichzeitig traurig erzählt.
Die Geschichte selber war etwas abgedreht, aber unserem Erstklässler hat die Geschichte trotzdem gut gefallen, auch wenn Hunde nicht fliegen, reden und und. Da spielen dann Spannung und witzige Figuren eine wichtigere Rolle als die Logik.
 
Ina Trabinator
Ich war am Sonntag auch in OBEN und ich muß sagen, mir hat der Film wirklich super gut gefallen. Er war traurig, er war lustig und Carl ist schon jetzt mein Freund..... :eek:D

Und da ich von WallE total enttäuscht war, hab ich mich jetzt schon auf OBEN gefreut und bin auch begeistert.
 
nevsel steigt in manche Attraktion mit ein
Wasserfall

Hi,
wusstet ihr, daß es den Wasserfall wirklich gibt?
Schaut mal bei Wikipedia unter "Salto Angel". Das ist der höchste Wasserfall der Welt!!!
Bin ganz begeistert von der Geschichte hinter dem Wasserfall, mit Jimmy Angel und so...
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Den gibts, richtig. Das ganze ist in Venezuela.
Ich bin sogar schon mal dort gewesen und mit dem Flugzeug drüber hinweg geflogen. Leider war es an dem Tag total bewölkt.:(
 
Tytla steigt in manche Attraktion mit ein
Hab den Film letzten Samstag auch gesehen und fand ihn toll. Pixar hats einfach drauf, Wohlfühlkino vom Feinsten, gefällt mir um Weiten besser als das Dreamworkszeugs. Tolle Bilder, schöntraurige Story - nur die blöden Hunde haben gestört. Die Idee mit den Halsbändern und dann auch noch am Schluss mit den Flugzeugen fand ich ziemlich doof - ich mag einfach keinen Klamauk :noidea:
Ansonsten erste Sahne, Blu Ray wird auf jeden Fall gekauft.
Achja und der Vorfilm mit den Wolken - soooo schöööön :icon_mrgreen:
 
dagobert macht ein Foto vom Schloß
Wir habe uns den Film vor zwei Wochen in 3D angesehen. Ehrlich gesagt habe ich mir etwas mehr von dem Film erwartet. "Oben" ist kein schlechter Film, doch erreicht er die Qualität von Wall-e und Ratatouille nicht.

Der Film ist auf alle Fälle sehenswert, aber meiner Meinung nach nicht Pixar's bester Film.

Der Anfang des Films, Carls Leben im Zeitraffer, ist mit Abstand das Beste das Pixar je auf die Leinwand brachte.
 
Still Ill blättert noch in der Broschüre
Wir waren auch eben drin. Ich fand ihn super! Ich mag griesgrämige Charaktere, auch wenn Carl ja am Ende doch sehr nett war. Und ich liebe diesen Vogel! :giggle:

Der Anfang war wirklich sehr traurig, das hat mich überrascht, aber ich fand es schön wie sie Carls Lebensgeschichte erzählt haben, das wirkte als hätte man sich damit sehr viel Mühe gegeben und nicht einfach runter rasseln um den Film erzählen zu können. Schwer zu erklären, vielleicht wisst ihr ja was ich meine. :)

Aber niiiiieeee wieder Nachmittagsvorstellung im Kinderfilm. Dauernd ist das halbe Kino zum Klo gerannt, hat den Film kommentiert, oder ist ständig in Tränen ausgebrochen. Ich bin dann doch eher Kino-Purist und kriege bei sowas zu viel.
 

Oben