Genie+ ersetzt FastPass+ in Walt Disney World

Kiste Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich muss sagen ich check das ganze noch nicht wirklich. Was klar ist es ist eine Frechheit. Der Bogen ist überspannt und die vorteile der Hotels schwinden dahin. Ich finde die Entwicklung sehr schade.
Dennoch erst einmal abwarten wie es dann genau umgesetzt wird.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
wo hast Du denn die Liste her? Weil einige Quellen sagen, dass Ratatouille und Rise of the Resistance weder an Genie+ noch am Bezahlsystem teilnehmen werden sondern auf unbestimmte Zeit nur Virtual Queue wären.
Stef hat den link und die Liste ja gepostet woher das war. Das rise of the resistance und ratatouille dabei sind habe ich inzwischen aber öfters gelesen, auch bei den größeren Blog Seiten.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Man kann Tom ja kritisch sehen, keine Frage und oft übertreibt er mit seinem Gemotze.
Aber hier hat er absolut recht, mit jedem Wort.

Und, weil ich das für besonders wichtig halte und ja auch an anderer Stelle schon gesagt habe: Wir müssen endlich damit aufhören, Schwarz-Weiß zu sehen.
Totaler Idiot Chapek hier, Lichtgestalt D'Amaro da. Das ist Quatsch.
Keine, absolut keine, der negativen Entwicklungen der letzten 12-24 Monate bezüglich zunächst Walt Disney World und jetzt Parks generell, wird ohne Zustimmung oder vielmehr aktive Mitgestaltung von D'Amaro beschlossen worden sein. Und nur weil D'Amaro charmant ist und sich in der Öffentlichkeit super darstellen kann, macht ihn das nicht weniger verantworlich an dem ganzen Mist, der gerade passiert.
 
windione74 schlendert die Mainstreet entlang
Tja, alles richtig was da gesagt wird. Aber wie du schon gesagt hast, entscheidend wird sein wie die Leute es annehmen, bzw. die gesamten Kürzungen und Änderungen quittieren. Ich fahre in meinem Leben vielleicht 3 - 4 mal ins WDW, ich bin da viel mehr bereit für diesen Mist zu zahlen als jemand der viel öfters vor Ort ist. Auch wenn ich es natürlich nicht gut finde. Hier müsste man halt schauen wie groß die Menge der Leute ist die mehrmals im Jahr hingehen oder wie ich, nur selten. Denn Disney ist halt ein Konzern und so werden da auch Entscheidungen getroffen. :sneaky:
 
mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Und wie recht er hat! Jedes einzelne Wort könnte von mir sein :p
Die ganzen Streichungen + die immer teurer werdenden Preise für WDW haben für mich nun ein ganz klaren Strich gesetzt!

Wir werden WDW ein einziges mal besuchen, weil es einfach mein Kindheitstraum ist.... aber im Gegensatz zu windione74 werden wir Genie nicht kaufen, wir werden keine Party dazubuchen und sonst irgendwelchen Schnickschnack bleiben lassen (free QSDP wäre nett :ROFLMAO:.... ) Der Zauber wird durch 200-300$ teure Partys, After Hours etc. auch nicht besser. Ich weiss, unsere Planung sah vor knapp 2 Jahren noch ganz anders aus.... Die Corona-bedingte Zwangspause von Disney und der dadurch verursachte Reset-Knopf haben mir die rosarote Disney-Brille von den Augen gerissen!
Und ich bin so unheimlich dankbar darüber! :)
Dann fahren wir eben nicht jede Attraktion, können dann eben nicht das Feuerwerk mit perfekter Sicht sehen.... Ich hab damit meinen Frieden gemacht und mein Freund ist eh nicht so scharf auf zu viel drumherum....

Das DLP ist auch schön und bei weitem nicht so teuer.... dann wird alle 3-5 Jahre eben dieser Park angesteuert! (Was den Gesamtpreis des Urlaubs betrifft, wäre das wirklich ein Schnäppchen im Vergleich zu Florida)
Ich bin froh, dass viele Menschen das mittlerweile auch so sehen... und vielleicht passiert ein Wunder und Disney realisiert in ein paar Jahren, dass es der Firma langfristig mit diesem Verfahren extrem schaden wird.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Wir werden WDW ein einziges mal besuchen,
Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig, bevor ich da war :p

Aber ja.. uns nervt es auch ziemlich. Wir werden da auch keinen Cent investieren, um Genie+ zu unterstützen. Wenn wir an Tag 20 feststellen, wir haben immer noch keinen Platz in der Virtuel Line für ROTR bekommen, dann brechen wir vielleicht mit dem Vorhaben. Aber genau dann passiert eben das, was Tom gesagt hat: Ich bin erstmal gefrustet, dass ich zum Eintritt nochmal was zahlen soll, um alle Attraktionen fahren zu können.
 
Kristina schlendert die Mainstreet entlang
Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig, bevor ich da war :p

Aber ja.. uns nervt es auch ziemlich. Wir werden da auch keinen Cent investieren, um Genie+ zu unterstützen. Wenn wir an Tag 20 feststellen, wir haben immer noch keinen Platz in der Virtuel Line für ROTR bekommen, dann brec
hen wir vielleicht mit dem Vorhaben. Aber genau dann passiert eben das, was Tom gesagt hat: Ich bin erstmal gefrustet, dass ich zum Eintritt nochmal was zahlen soll, um alle Attraktionen fahren zu können.
Ich hab sehr lange überlegt, was ich zu Genie + sage, kann mich aber mit dieser Aussage total identifizieren. Wir werden Genie + erstmal nicht nutzen. Schließen aber auch nicht aus, in den letzten Tagen dann doch schwach zu werden, um ein paar Attraktionen nutzen zu können, sollten wir bis dahin keine Gelegenheit gehabt haben. Ich persönlich glaube, das einige das so handhaben werden. Vor allem diejenigen, die länger vor Ort sind. Gerade Besucher, die weit angereist sind, werden bestimmt erst mal abwarten und am Ende dann doch vielleicht ein oder zwei Tage das Angebot nutzen. ;-) Schließlich weiß man ja nicht, wann man wieder dort sein wird, oder ob überhaupt.

Auch mit der Aussage es wird ein Once in a Lifetime Trip wäre ich vorsichtig. Das kann man nie wissen und am Ende nimmt man doch mehr Geld in die Hand um das Erlebnis wieder zu haben. Dann verzichtet man auf einen Paristrip und nimmt das Geld um WDW oder welchen Park auf der Welt auch immer zu machen. :) Kann ich aus eigener Erfahrung berichten und im Nachhinein habe ich das nie bereut. Es sind so schöne Erinnerungen und jeden Cent wert. ;) Auch wenn es jedes Jahr etwas teurer wird.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Keine Ahnung, ob ich was nutzen werde oder nicht, ich schränke mich nicht gerne im Voraus ein.

In Disneyland hätte ich damals den Max Pass geplant, also die 20$/Tag für digitale Fastpässe und Fotos. Das fand ich ein faires Angebot für den ersten Besuch und insofern werde ich jetzt die neue Version wahrscheinlich auch buchen.
Insgesamt warte ich aber auf die ersten Erfahrungsberichte, ich habe einfach keinen Kopf, irgendwelche Berechnungen zu starten und alles zu analysieren solange ich keinen zeitnahen Urlaub geplant habe. Wer weiß, was sich alles ändert bis ich fahre...
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir Genie+ in der aktuellen Form und mit den Preisen nicht nutzen werden.

Was ich mir aber vorstellen kann, dass Disney, nach dem Motto "Wir haben mal wieder auf unsere Gäste gehört" nach bessern wird, was die Preise angeht. Die werden das Gemecker aussitzen, die Preise feinjustieren und irgendwann gehört Genie+ einfach in der Budget Planung mit dazu.
 
thorroth Böser Zwerg
Hier mal aktuell aus dem DLP meine Beobachtungen. Die Sondereingänge sind stark verwaist. Teilweise 5 CM und kein Kunde. Dennoch sieht man ab und zu doch ganze Familien reingehen. Das läppert sich auch für Disney…

ich würde mich ärgern, wenn ich so viel Geld bezahle und dann nicht gleich einsteigen kann, sondern bei BTM über die Brücke in die Menge muss, bei SM hinter dem Drehkreuz und bei Bus navh dem Außenbereich75655457-960B-4486-A7CB-885B534A09E8.png7E0BB951-920F-477E-8100-EF2E23EE9383.png34EAA0DD-FF15-484D-ADDE-351E26584400.png5D5F5FEF-9BF9-47F4-A564-9A6A973ADA94.png
 
thorroth Böser Zwerg
Noch schlimmer ist der Standby-Pass. Eigentlich kaum zu bekommen. Als ich dann doch einen hatte, wir den Park zu Crush gewechselt hatten und die Pässe gescannt waren, sollten wir uns anstellen.

Ich fragte, wie lange ich anstehen muss: 50 Minuten! Weitere Frage: Wofür habe ich den Stanby Pass? Antwort: Das ist kein FP! Frage: Wo ist jetzt mein Vorteil? Antwort: Du darfst dich überhaupt anstellen!
 
scoti Zaunpfahlwinker
Ich kann mich bei unserem letzten Besuch erinnern das sich die Kids auch ca.50 Minuten angestellt haben.
Jetzt mit Pass auch so lange anstehen.
Wo besteht der Sinn da jetzt quasi nur einen weiteren Vorgang davorzuschalten?

Vermutlich hat man jetzt das Gefühl "Wow, ich habe einen der seltenen Pässe bekommen, cool".
Muss schon sagen, Disney hat es voll drauf!

.... die Leute zu verarschen.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Damit beugen sie nur vor, dass es stundenlange Schlangen gibt, die sich durch den ganzen Park ziehen.
Also sozusagen das Problem zu beseitigen, dass zu viele Menschen in die Parks gelassen werden für die verhältnismäßig wenigen Rides.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Genau das ist nämlich der Punkt. Die Studios haben derzeit einfach eine viel zu geringe Kapazität für die ganzen Leute. Normalerweise müsste man dort einen Riegel vorschieben und einen Einlass stopp machen. Aber da man ja nicht die Kunden vergraulen möchte macht man das natürlich nicht. Für mich ist der Studios Park derzeit kein Park für den ich einen Cent freiwillig zahlen würde. Dafür ist es einfach viel zu wenig,was geboten wird. Und natürlich stürzen sich dann alle auf die Attraktionen die da sind.
 
Nifo macht ein Foto vom Schloß
Die ganzen Streichungen + die immer teurer werdenden Preise für WDW haben für mich nun ein ganz klaren Strich gesetzt!
Der geplante WDW-Urlaub nächstes Jahr hatte für mich schon länger den Geschmack eines Abschiedsbesuchs. Jetzt ist der Punkt erreicht: ich betrachte den wirklich als letzten Besuch.

Ich bin ja kein Disney-Opa und bin erst vor 5 Jahren zum ersten mal im WDW gewesen. Das waren bisher tolle Urlaube und sie waren etwas was man leisten können wollte.
Ich denke Disney unterschätzt hier einen Effekt: neben leisten können, gibt es auch leisen wollen. Und was mich betrifft, wird hier die "Wollen-Linie" endgültig überschritten.
Das bedeutet nicht, dass es nie mehr einen Disney-Urlaub geben wird (Kalifornien steht noch auf meiner Wunschliste), aber es gibt diesen "Wir kommen ja bald wieder"-Gedanken nicht mehr. Daher bin ich auch bereit für RotH einen Zugang zu bezahlen (besser: halte mir die Option offen), wenn mir das im Urlaub nicht gelingt eine Boardinggroup zu bekommen, aber das erfolgt dann mit einem Zähneknirschen. Die Sorglos-Disney-Urlaub-Magie geht schon wirklich den Bach runter; sie war das, was mich so bei den ersten Urlauben im WDW begeistert hatte: mit wenig Planung war alles drin.
 
riccardode steigt in manche Attraktion mit ein
Im Moment kochen die Emotionen bei vielen hoch, doch letztendlich wird das neue System eingeführt und auch genutzt. Bisher wird der Preis gesehen und alles darüber ausgelassen. Die Zeit wird es zeigen und Disney hat mit dem System Erfahrungen, nur fehlen sie ihnen teilweise im US Markt. In Disneyland gab es schon Magic Plus als Aufpreis zum normalen Ticket auch diese wurde angenommen, Auch ich hatte Tickets für 2020 mit Magic Plus. Nur dort vor Ort war Park schon dicht. Das System wie es jetzt eingeführt werden soll, gibt es seid Eröffnung in Schanghai schon. Wir waren 2019 da haben an zwei Tagen Tickets normal genutzt und für einen Tag im Voraus auch das Plus zugezahlt. Im Nachhinein war dieses bis auf eine Fahrt nicht nötig und wir hätten auch direkt an der Attraktion einen Fastpass kaufen können. Um das ganze einzuschätzen einfach mal die App von Disney Shanghai laden und sich die Wartezeiten ansehen. Ich habe die Wartezeiten und das System als sehr angenehm empfunden und war auch bereit dafür zu zahlen.
Wenn ich da an die letzte Planung und Besuch Disney World 2019 denke, einfach nur ein Albtraum.
Wir haben extern gewohnt also nur 30 Tage vorher planen. Für top Fahrten nur üble Kompromisse oder überhaupt kein Fastpass bei Wartezeiten von über zwei Stunden am normalen Zugang und der Tag war oft ein Zickzack vor und zurück von den Zeitvorgaben der vorhanden Fastpässen gesteuert. Im Grunde wurde es wegen Überfüllung der Parks von Besuch zu Besuch schlimmer. Wir hatten extra eine Nacht im Disney Hotel gebucht um einen Fastpass für Avatar 60 Tage im Voraus zu bekommen. Was soll ich sagen auch den nicht bekommen, waren alle schon vergeben an Besucher die durch längeren Aufenthalt ein größeres Zeitfenster 60+ Tage hatten. unser Glück war das an dem Tag ein vorzeitiger Zugang in den Park für Hotelgäste möglich gewesen ist. Den hatten aber so viele, das wir auch da mehr als 60 Minuten angestanden haben. Was ist jetzt besser, für mehr Tage überzogene Hotelpreise zahlen und starre Planung lange im voraus oder weitestgehend normale Wartezeiten für alle, da diese nicht mehr länger sind wegen Fastpass und dann lieber gezielt zahlen für das was ich Möchte.
Soweit ich es verstanden habe ist Genie zur Planung für alle Kostenlos und auch in der Kostenlosen Version kann ich 2x direkten Zugang erkaufen und das gilt auch für die Top Sachen die in Genie+ auch nur durch extra Kauf möglich sind. Genie+ ermöglicht nur extra “fast Pass“ für Standard Fahrten, wo sich die Zeiten normalisieren werden oder eh nie so hoch waren.
Aus meiner Sicht wird eher Disney das Nachsehen haben bei den Hotel Buchungen Und dort große Verluste habe, spätestens dann wird es wieder Extras geben (gewisse Anzahl kostenlose direkt Zugänge je nach Hotel Kategorie), dann werden die Wartezeiten wieder länger und mehr Leute werden extra zahlen. Das gute ist ich kann vor Ort je nach aktueller Situation entscheiden möchte ich dieses und bin bereit mehr zu zahlen oder nicht. Wir sind oft mit mehr Leuten in den Parks und nicht jeder will oder kann alles nutzen, haben aber immer auf die anderen gewartet, dadurch sind lange Wartezeiten selten in Frage gekommen aus Rücksicht und in diesen Situationen ist es positiv wenn ein Teil der Leute spontan entscheiden können, auch wenn es dann etwas kostet. In anderen Parks gibt es auch drängel Pässe gegen Aufpreis und die sind nicht gerade günstig da schreit keiner, die sind auch nur pauschal für den Tag gültig und nicht für einzelne Fahrten und neue Top Fahrten sind dort auch von ausgenommen. Wenn ich da denke wir sind oft mit 6-8 Leuten unterwegs und für alle der Preis? Bei Universal schreit keiner und der Preis ist heftig. Noch besser sind sie bei extra Veranstaltungen HHN fetter Preis für Eintritt, Park überfüllt und ohne extra Ticket zum drängeln nicht wirklich lustig und wenn man sich dann den Preis anschaut, deutlich höher als der Eintritt, da schreit keiner und alle zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Natürlich bin ich genauso entsetzt wie die meisten hier über die Genie+ Neuigkeiten. Das als mein Ende von WDW zu nehmen, da werde ich wohl jedoch nie hinkommen, dafür liebe ich es zu sehr. Es gibt außerdem noch etliche Ecken, an denen wir sparen könnten. Und ich bin ja auch nicht gezwungen genie+ zu bezahlen. Auf der einen Seite hätte ich mit einen Tarif gewünscht, der mit Anzahl der Tage günstiger wird oder einen, der für Resortgäste günstiger ist. Gibt es nicht. Doof! Dafür muss ich den Spaß jedoch auch nicht für jeden Tag buchen.

Letzten Endes läuft es vermutlich bei uns darauf hinaus, dass wir es für komplette Parktage in den Studios holen werden (oder Studios Epcot Kombis). Sollte der Tower, Rockn Roller Coaster und Fantasmic wieder drin sein, wäre das schon ein Argument für uns. Gerade bei Fantasmic möchte ich richtig gut sitzen. Sollte ich dieses mir jedoch durch z.B. so ein Dessertpaket, wie wir es schon mal hatten, erkaufen können, muss dann auch wieder neu überlegt werden.
Im AK sehe ich keinen Sinn in Genie+. River Journey und Safari kann man problemlos ohne Wartezeit früh morgens fahren und ob Expedition Everest nochmal extra kostet oder nicht, steht in den Sternen, aber hier müssen wir eh die single rider line nutzen.
In Epcot lohnt es sich vielleicht an richtig vollen Tagen. Ich fahre schon gerne Test Track und Frozen und ich hoffe mal nicht, dass Test Track in die Bezahlkiste rutscht.
Im MK würden wir es vermutlich eher nicht nehmen, aber auch hier hängt es von der Besucherzahl ab und ob Splash Mountain noch geöffnet ist oder nicht.

Wir machen ja jedoch auch oft halbe Disneytage und die brauchen wir dann auch nicht mit genie+ zu bestücken.

Und dieses Individual - Attraction - vermutlich - sündhaft - teure Dings werden wir vermutlich nicht buchen und darauf setzen, diese Attraktionen (dann so wie jeder, der den Park betritt...) in der Magic Half Hour zu erledigen. Ein Problem wird hier am ehesten FOP. Ich kann aus gesundheitlichen Gründen nicht stundenlang stehen. Wird mir hier nichts anderes übrigbleiben, würde ich vielleicht für mich zahlen und die Männer gemeinerweise in die Warteschlange stecken?

Und mein Fazit: ich hätte für genie+ gezahlt, wenn es sozusagen eine bezahlte Version vom FP davor wäre und die Tier 1 attractions mit drin wären. Aber so.... bleibt es sehr fraglich. Der Punkt wird sein, wie sich die Amis verhalten, die eben nicht 14 Tage vor Ort sind wie viele von uns hier und bei denen jede Stunde mehr zählt. Touringplans hat ausgerechnet, dass eine Stunde im Park ca. 15 Dollar an Ticketpreis kostet. Also soviel wie genie +. Spare ich durch genie+ 1 Stunde Wartezeit, kann sich das durchaus rentieren, wenn ich nur einen Aufenthalt von einem oder wenigen Tagen habe.

Und generell denke ich, erstmal abwarten. Wenn zu wenige zahlen, wird es sich für Disney nicht rentieren, sie müssen ja auch mind. 1 CM an den Schlangen abstellen und das muss sich rechnen.

Was mich stresst, sind die virtual lines. Ich möchte schon sichergehen können, eine Attraktion fahren zu können. Hier habe ich auch etwas Sorge, dass die Kapazität an kostenlosen virtual line Plätzen künstlich runtergehalten wird, um mehr Leute dazu zu veranlassen zu zahlen, wenn sie anstattdessen den ride überhaupt nicht an dem einen Studiotag fahren können. Würde ich in dem "Not"fall dann für Rise of the Resistance zahlen? Ja vermutlich schon.

Jetzt lacht nicht, aber mit am meisten werde ich meine Planungen vermissen, die ich ja nun mal sehr liebe. Was für andere Stress pur war, lange vorher Fastpässe zu reservieren, war für mich Vorfreude pur.

Aber am meisten hoffe ich, dass überhaupt wieder einigermaßen normale WDW bzw. USA Urlaube möglich sein werden. Ich möchte wieder characters knuddeln und Paraden gucken und mir keine Gedanken mehr über Pandemiezahlen machen müssen. Bei all der Wut, die jetzt über das "wir ziehen euch das Geld aus der Tasche System" aufkommt, mag ich das nicht vergessen. Letzten Endes werden uns free perks wieder weggenommen und das findet niemand schön. Das ist auch ausgesprochen ungeschickt. Irgendwoher muss das Geld, das verloren war, aber kommen. Und Disney wird genau das Bezahlsystem nehmen, was ihnen mehr Geld einbringen wird. Wenn das nun nicht wie erhofft zündet, dann denken sie sich etwas anderes aus. Ich denke da an die Zelte im Tomorrowland, die keiner wollte und die schnell wieder weg waren.

Ich finde das Parkreservierungssystem im Übrigen mindestens genauso doof. Als Resortguest, die wir nun mal bleiben werden, ist es ja noch egal, denn wir können den ganzen Aufenthalt Parkreservierungen machen. Für die AP Gäste, die länger als die 5 Tage bleiben wollen, finde ich das allerdings doch ungemütlich und nicht planbar. Etwas, was ich auch im DLP völlig unmöglich finde (in Pandemiezeiten verständlich, ich fürchte jedoch, dass es bleibt) und was mich doch um einiges mehr beeinträchtigt als der Bezahlkram.

"Keep calm and use the standby line" :)
 

Wenn Dich "Genie+ ersetzt FastPass+ in Walt Disney World" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben