Genie+ ersetzt FastPass+ in Walt Disney World

mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Ich habe nun noch einmal genauer nachgelesen.... Natürlich sind die Tier1-Attraktionen nicht mit dabei.... Das ist das k.o. Kriterium für mich! Sollten sie daran nichts zum positiven ändern, dannn können sie ihr neues Genie-System gerne behalten....

Für die Tier2-Attraktionen stehe ich gerne mal 30-60 Minuten an, wenns sein muss, BTM etc. sind es das schon wert. Das haben wir im DLP auch so gemacht und es war absolut machbar!
Da wir 15 Tage vor Ort und minimum 11 Tage davon in den Parks sein werden, wäre das schon ok.
Allerdings sehe ich nicht ein, für die wirklich tollen Dinger 4 Stunden anzustehen oder eben +-35$ zu zahlen.
Vielleicht verstreuen sich die Leute etwas durch das neue System.... und die Warteschlangen werden etwas ertträglicher. Für FOP oder ROR würde ich für ein einmaliges Erlebnis auch mal 1 1/2 bis max. 2 Stunden Warten in Kauf nehmen.... aber nicht wirklich mehr....
 
Stef hat ein Tagesticket aktiviert
Für uns war Fastpass + im letzten WDW Urlaub eine Notwendigkeit, da wir erstmals zu dritt waren und mehr als 30min Anstehen mit Kleinkind nicht drin sind. Wir haben uns somit auf unsere 3 Fastpass rides beschränkt (und daraus sogar oft 5 gemacht dank Babyswitch) und uns den Rest des Tages treiben lassen, Pausen gemacht, Splashpads etc. Jetzt sind wir zu viert und ein Fastpass System ist uns noch wichtiger. Wir überlegen, ob wir mit 2 Genie+ (ein Erwachsener + ein Kind) pro Tag durchkommen, der zweite Erwachsene könnte über Babyswitch auch 1-2 Thrillrides fahren, unsere Tochter mit ihrem Pass mit einem Elternteil wo sie möchte und mit Babyswitch sogar wiederholen und der kleinste in der Familie braucht ja eh noch keine Karte. Das wären für unseren Weihnachtsurlaub 300 eur approx mehr (12 Parktage), kotzt mich zwar gewaltig an aber ohne Fastpass geht bei uns einfach garnicht und das für die nächsten 3-4 Jahre bis die Kids größer sind.

Werde aufmerksam beobachten, wie Babyswitch, single Rider etc beeinflusst und wie das neue System anläuft.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Natürlich sind die Tier1-Attraktionen nicht mit dabei
Was am Ende dabei ist und was nicht ist noch nicht offiziell bestätigt. Da wird man noch abwarten müssen.

Der einzige Vorteil, den ich sehe ist für uns tatsächlich, da wir in der Regel in der leersten Zeit des Jahres hinfahren, dass ja (mathematisch) nachweislich die normale Schlange durch FastPass deutlich langsamer wurde und die normalen Wartezeiten länger. Wenn ich nun davon ausgehe, dass in der absoluten Nebensaison weniger Leute Genie+ nutzen werden, als Leute das kostenlose FP-System genutzt haben, könnte das wieder zu deutlich kürzeren Wartezeiten bei den normalen Schlangen führen, zumindest bei den meisten Attraktionen. Da die bei uns 2019 oft selbst bei Top-Attraktionen (abgesehen von Slinky, Seven Dwarfs, Flight of Passage und Na'vi River Journey) eher ohnehin schon bei 5-max. 25 Minuten lagen, könnte das vielleicht fast wieder werden wie 2016 mit zig Walk-Ons bzw. fast alles Walk-on.
Aber es bestärkt mich auch darin, dass wir wohl abseits von 2023 (wo es wg. David's Credits nicht anders geht) wirklich nur im September hingehen werden, weil das halt die mit Abstand leerste Zeit ist.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Witzig, genau das haben wir als Ersatz für unseren November WDW Urlaub gebucht.
Ich bin gespannt, ist unser erstes Mal
Wir haben Lanzarote gebucht, auch im November :) Als WDW Ersatz.

Teneriffa waren war schon 3x. lanzarote ist es unser erstes Mal.

Und der Verkauf der Woche Beachclub bringt uns 2 Wochen ALL IN 5 Sterne ( ja sind spanische :) ) in einem Kids Hotel direkt am Strand
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich habe nun noch einmal genauer nachgelesen.... Natürlich sind die Tier1-Attraktionen nicht mit dabei.... Das ist das k.o. Kriterium für mich! Sollten sie daran nichts zum positiven ändern, dannn können sie ihr neues Genie-System gerne behalten....

Für die Tier2-Attraktionen stehe ich gerne mal 30-60 Minuten an, wenns sein muss, BTM etc. sind es das schon wert. Das haben wir im DLP auch so gemacht und es war absolut machbar!
Da wir 15 Tage vor Ort und minimum 11 Tage davon in den Parks sein werden, wäre das schon ok.
Allerdings sehe ich nicht ein, für die wirklich tollen Dinger 4 Stunden anzustehen oder eben +-35$ zu zahlen.
Vielleicht verstreuen sich die Leute etwas durch das neue System.... und die Warteschlangen werden etwas ertträglicher. Für FOP oder ROR würde ich für ein einmaliges Erlebnis auch mal 1 1/2 bis max. 2 Stunden Warten in Kauf nehmen.... aber nicht wirklich mehr....
Ich hab noch nicht gefunden welche dabei sind. Aber klar wenn die Top Attraktionen nicht dabei sind, dann wäre das für uns auch ein Killer Kriterium.

Da wir uns nie länger als 20 Minuten irgendwo anstellen werden, egal wie toll die Attraktion auch ist.

Und das war halt das was WDW ausgemacht hat. Ich konnte in 2-3 Wochenn ALLE Attraktionen egal wie toll oder beliebt mehremale fahren ohne nur Ansatzweise irgendwo 15-20 Minuten warten zu müssen. Gerade mit kleinerem Kind sind 3-4 Stunden ein NoGo
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich weiß ehrlich gesagt aktuell nicht, wo wir alternativ Urlaub machen sollen.
Zumindest längere Urlaube.
Standurlaube sind so gar nicht meines. Außerhalb der USA gehe ich weder ins Schwimmbad noch ans Meer oder einen See, weil ich mir einfach zu fett bin. Und auf Grund meiner Wehwechen sind auch unsere früheren Wanderurlaube in den Bergen aktuell raus, weil ich einfach zu unfit bin.
Ich hoffe, irgendwann bekomme ich das in den Griff, aber aktuell ist das beides raus.

Klar, Städtetrips, Sightseeing-Touren können auch nett sein, aber haben eben 0 Rauskomm/Entspannungseffekt... deshalb haben wir für dieses Jahr statt wie September wieder "Urlaub auf Terassien" zu machen mit zig Ausflügen und Besichtigungen einfach alles komplett abgesagt und werden durcharbeiten.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Inzwischen gibt es wohl eine Liste mit den Attraktionen, die in WDW extra bezahlt werden müssen.

Magic Kingdom: seven dwarfs mine train und space mountain

Hollywood Studios: rise of the resistence

Epcot: ratatouille und test track

Animal kingdom: flight of passage und Kilimanjaro safar
 
Xenna16 Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Auf zwei Dinge bin ich gespannt: Wird man nur Slots buchen können, die zeitnah liegen bzw. werden die Slots nach und nach über den Tag freigeschaltet? Oder gehen alle Slots morgens zur Parköffnung in den "Verkauf" und wenn bei einer sehr beliebten Bahn alle bis abends weg sind, hat man halt Pech gehabt.
Und ob man schon im Park sein muss, um zu buchen.

Mit dem alten System hatten es auch Langschläfer oder Gäste, die den Vormittag anderweitig verbringen wollten, gut. Man konnte problemlos, meist sogar mit besserer Verfügbarkeit, FPs für nachmittags buchen und hatte auch ohne Ropedrop und co. 3 Bahnen mit verhältnismäßig kurzer Wartezeit garantiert.
Natürlich machen die 15 Dollar vor allem dann Sinn, wenn man es den ganzen Tag nutzt, aber um 8 vorm Tor stehen ist halt echt nichts jedermanns Sache.

Auch auf die allgemeine Verfügbarkeit bin ich gespannt. Wenn die Gäste extra zahlen und dann kaum was verfügbar ist, wäre der Frust sicher groß, daher gehe ich eigentlich davon aus, dass man es nicht dazu kommen lässt. Aber was weiß denn ich schon. :muha: Was dann die Frage aufwirft, ob der Genie+ Pass auch ausverkauft sein kann - oder ob er (hoffentlich nicht...) wie in manch anderem Park inflationär verkauft wird, das man ohne kaum voran kommt.

Mir hat das alte System sehr zugesagt, auch wenn ich es schlussendlich leider nicht selbst testen konnte. Man hatte einfach die Gewissheit, sich wenigstens für 3 Bahnen nicht komplett die Beine in den Bauch stehen zu müssen. Aber was will man machen...

Ob der geplante Aufenthalt 2023 nun onsite wird, hängt für mich nun extrem davon ab, ob ein gutes Angebot (Free Dining o.ä.) oder vielleicht eine kleine Anzahl kostenloser Geniepässe kommt, sonst sehe ich hier derzeit leider keinen wirklichen Mehrwert. Momentan mit den aktuellen Gegebenheiten erscheinen mir ein paar Tage Deluxe mit den Extrastunden und der größere Rest des Aufenthalts günstig offsite mit dem ein oder anderen gekauften Geniepass als gute Alternative. Aber mal abwarten...
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich finde es auch gerade sehr spannend, dass in DVC Gruppen bei Facebook bei extrem vielen Leuten das Fass nun endgültig überzulaufen droht.

Ich habe noch nie so viele Posts/Kommentare mit dem Tenor "wir planen zu verkaufen" gelesen, wie aktuell
 
freshprince85 hat ein Tagesticket aktiviert
Nun ja ... ich ärgere mich. Sehr.
Sollte der Urlaub 2022 statt finden, freuen wir uns und werden den Sch**ß gezwungender maßen nutzen. Dass war es dann jedoch erst Mal mit Disney.
Sollen sie auf die Fresse fliegen damit ...
 
Stef hat ein Tagesticket aktiviert
Inzwischen gibt es wohl eine Liste mit den Attraktionen, die in WDW extra bezahlt werden müssen.

Magic Kingdom: seven dwarfs mine train und space mountain

Hollywood Studios: rise of the resistence

Epcot: ratatouille und test track

Animal kingdom: flight of passage und Kilimanjaro safar
Diese KÖNNEN wohl entweder extra bezahlt werden oder man kann in eine Virtual Queue gehen (nur für ROTR y RAT, wie Crush Coaster in DLP) oder eben in die normale Standby Line, aber sie sind nicht in Genie+ inklusive
 
Zuletzt bearbeitet:
MickeyMax Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich bin gespannt auf die ersten Nutzerberichte von Genie+ und den individuellen Lightning Lanes.

Eigentlich hatte ich mich drauf gefreut, 60 Tage im Voraus die FP+ zu reservieren und so an den Parktagen sicher mindestens drei Attraktionen ohne große Wartezeit fahren zu können. Spontanität ist natürlich auch schön, aber gefühlt entsteht doch hierdurch noch mehr Stress im Park und noch mehr Zwang, dauernd etwas in der App zu checken.
 
windione74 schlendert die Mainstreet entlang
Ich habe gerade mal ein bisschen die FB Kommentare auf der Homepage von Disney Orlando zu dem Thema verfolgt, also wenn Disney nicht völlig Beratungsresistent ist, dann müssen Sie doch darüber nochmal nachdenken. Es war jetzt wirklich niemand dabei der sagt: Yeahh was ein geiler Scheiß, nimm ordentlich Geld von mir für diesen driss.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Die Stimmen online dürften Disney kaum interessieren, sie sind ja auch wenig aussagekräftig, da nachweislich Kritik online schneller und lauter geäußert wird, als Lob.
Am Ende müssen die Leute mit den Füßen abstimmen und den Mist nicht kaufen oder anderweitig dafür sorgen, dass sich das für Disney nicht lohnt. Das wäre eher was, was hilft.
 

Wenn Dich "Genie+ ersetzt FastPass+ in Walt Disney World" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben