Ganz wage Planung für einen Trip an die Westküste

Frage 
Erlinho macht ein Foto vom Schloß
Hallo ihr lieben,
ich habe mir in den Kopf gesetzt dass es eine coole Idee wäre den Disneyland Anaheim Halbmarathon zu laufen und das Datum passt zusätzlich mit der PAX West Messe in Seattle.
Nun weiß ich, dass ich mit Eurowings recht günstig (und mit kürzlichen Erfahrungsberichten sogar ganz bequen) von Köln nonstop nach Seattle kommt. Nur wie fliegt man denn zurück?
Meine erste eigene Recherche ergab jetzt keine Nonstop flüge von LAX nach Deutschland? Bin ich mit LAX überhaupt richtig? Oder bin ich am besten dran wenn ich den Rückweg wieder via Seattle gehe?

Kann mir jemand grob helfen?
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
LH fliegt FRA-LAX

Was spricht gegen einen Umsteigeflug?
Da ist die Auswahl wesentlich größer.
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Mit LAX liegst du richtig! Es gibt Nonstop-Flüge z.B. mit der Lufthansa oder United für die Strecke LAX-FRA oder LAX-MUC. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie es mit Eurowings ausschaut.

Für welchen Zeitraum suchst du denn?
 
Erlinho macht ein Foto vom Schloß
Mit LAX liegst du richtig! Es gibt Nonstop-Flüge z.B. mit der Lufthansa oder United für die Strecke LAX-FRA oder LAX-MUC. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie es mit Eurowings ausschaut.

Für welchen Zeitraum suchst du denn?
Anfang September 18 das müsste dann die Woche mit PAX und dem DLC Half sein.
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Da bist du dann zumindest bei der Lufthansa noch ein bißchen zu früh dran. Man bekommt Preise max. 12 Monate im Voraus, also am besten noch etwas warten.
 
Erlinho macht ein Foto vom Schloß
Da bist du dann zumindest bei der Lufthansa noch ein bißchen zu früh dran. Man bekommt Preise max. 12 Monate im Voraus, also am besten noch etwas warten.
Ja mir gehts da im Prinzip auch erstmal nur um ne grobe Hausnummer :) um zu sehen ob der Spaß auch finanziell machbar ist. Weder PAX west 2018 noch der DLC half sind zur Zeit angekündigt. :) Liegen aber in der Regel beide Ende August / Anfang September.
Dieses Jahr wäre es nur mit viel Stress machbar. Da beides zeitgleich stattfindet und PAX im vergleich zur Gamescom erst Freitags beginnt und Sonntags endet.
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter: ich zahle für einen "Multistopp-Flug" bzw. Gabelflug im Oktober 2017 mit der Lufthansa für die Strecke Bremen-Frankfurt-San Francisco und Los Angeles-Frankfurt-Bremen EUR 620,-. Das wäre in der Tat auch noch ca. EUR 70,- günstiger gegangen, da hatte ich aber schon gebucht. :hau:

Wenn es nicht die Lufthansa sein soll, sind günstigere Flugpreise bestimmt auch noch drin. :nick
 
Erlinho macht ein Foto vom Schloß
Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter: ich zahle für einen "Multistopp-Flug" bzw. Gabelflug im Oktober 2017 mit der Lufthansa für die Strecke Bremen-Frankfurt-San Francisco und Los Angeles-Frankfurt-Bremen EUR 620,-. Das wäre in der Tat auch noch ca. EUR 70,- günstiger gegangen, da hatte ich aber schon gebucht. :hau:

Wenn es nicht die Lufthansa sein soll, sind günstigere Flugpreise bestimmt auch noch drin. :nick
620 für beide und nein muss nicht unbedingt die Lufthansa sein.

Eurowings hat die Strecke Köln -> Seattle für knapp 700€ hin und rück als Direktflug für september schon im Sortiment. :O

Dazu hab ich für knapp 150€ Seattle-LAX-Seattle gefunden (einmal muss ich die Strecke ja eh fliegen) wären 850€ round about

LH fliegt FRA-LAX

Was spricht gegen einen Umsteigeflug?
Da ist die Auswahl wesentlich größer.
Vermutlich die Transferleistung meines Gehirns, dass ich das mit dem Zug schon nicht gerne mache :)
Bin bisher aber auch immer nur kleinere Distanzen geflogen.

Gibt es US Airlines die ihr auf garkeinen fall empfehlen würdet?
 
Ina Trabinator
Wir sind vor 2 Jahren mit der LH nach LAX. Gezahlt haben wir meine ich zwischen 750 und 800 Euro. Nonstop. Mit dem A 380. Fand ich okay für die Strecke.

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Die nächste Destination zu LAX, die Eurowings bedient, ist Las Vegas (ab Köln). LH fliegt wie schon erwähnt ab Frankfurt und ab München nonstop nach Los Angeles, die Konzerntöchter Swiss ab Zürich und Austrian ab Wien.

Bezüglich favorisierte US-Airlines ist meien persönliche Reihenfolge auf der Langstrecke wie folgt:

1) Delta. Grösste Pünktlichkeit, alles modernisierte Flugzeuge, geringste Quote an Gepäckverlust und mit Atlanta ein super Umsteigehub.

2) United. Hat sich einige grobe PR-Schnitzer geleistet in letzter Zeit. Flugzeuge sind aber zumeist OK und als Star Alliance-Partner kommt man kaum um sie herum, sofern man mindestens einen Flug mit LH oder deren Konzernairlines drin hat.

3) American. Haben sich aus dem deutschsprachigen Raum immer mehr zurückgezogen, bedienen nur noch Frankfurt, München und Zürich. Auf einigen Langstrecken fliegt noch deren Boeing 767-300 aus Ende 80er-Jahre, die nur in der Business, nicht aber in der Economy modernisiert wurde -> dort gibt's bis heute kein Inseat-Entertainment! Pünktlichkeit lässt zumindest bei uns in Zürich auffallend oft zu wünschen übrig, da operieren DL und UA wesentlich stabiler.

Und im US-Inland mag ich Virgin America, Alaska Airlines, JetBlue - auch Southwest soll ganz OK sein. Diese Airlines fallen aber in der Regel weg als Option wenn Du die US-Inlandsektoren auf demselben Ticket wie die Langstrecken buchen willst, meistens lassen sie sich nicht damit kombinieren. Im Punkt-zu-Punkt-Verkehr US-Domestic machen die aber einen guten Job, besser als die drei Legacy Carriers.
 

Oben