Fragen zur Reiseplanung WDW September 2010

thorroth Böser Zwerg
Wir planen im September zum sechsten oder siebten Mal nach WDW zu fliegen. Dennoch gibt es immer wieder neue Fragen, die sich aus Euren Tipps ergeben. Außerdem haben wir zum ersten Mal ein Baby dabei. Ich werde diesen Thread in der Folge immer mal wieder für Fragen rauskramen.

Momentan beobachte ich die Flugpreise. Da es aber noch lange bis September ist, gibt es noch keine richtigen Schnäppchen. Spasseshalber habe ich mal einen Direktflug Frankfurt-Orlando mit der Lufthansa über eine amerikanische Seite probiert und diese ist aufgrund des Währungsvorteils sogar etwas günstiger als direkt bei Lufthansa.

Hat jemand von euch schon mal den Flug über amerikanische Reiseanbieter gebucht? Rechnet sich das? Wie ist das Prozedere und was ist zu beachten? Gibt es NAchteile( z.B. weniger Gepäck erlaubt? Habt ihr Tipps für Internetseiten amerikanischer Flugreisebörsen?
 
Tron MOTL
Was hast du denn für Flugpreise bis jetzt gefunden?

Wir fliegen im Oktober mit Delta für 575€ (TXL-JFK-MCO) und Clarkend hat wohl Flüge im September für 495€ bekommen.
 
thorroth Böser Zwerg
Wir liegen zur Zeit bei ca. 1200 für zwei Erwachsene und einem Baby in der Wann/ auf dem Schoß. Dabei ist einmal Umsteigen angesagt.

In der Vergangenheit sind wir in dieser Zeit immer für um die 900 Euro für zwei Erwachsene ohne Kind geflogen.
 
Tron MOTL
Rufe doch mal ganz unverbindlich bei USAreisen.de an. Wir buchen dort immer unsere Florida-Urlaube. Die finden meistens günstigere Flüge als über irgendwelche Seiten im Netz zu bekommen sind.
 
thorroth Böser Zwerg
Danke, ich wollte jedoch wissen, ob es keinen Währungsvorteil gibt, wenn man das ganze über amerikanische Seiten abwickelt?
In dem Zusammenhang: Ich finde immer wieder Flüge mit umsteigen in London. Von Gatwick auf Hewthrow. Kann mir dazu jemand was sagen? Wie funktioniert da der Transfer? Ist der mit drin? Wie lange dauert das? Nochmals Sicherheitscheck? Gepäck schleppen?
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ganz ehrlich... mit Baby würde ich lieber nen 100er (die 100 sind jetzt nur eine symbolische Zahl) mehr für einen Direktflug zahlen.

Wenn es bei einem Floridaurlaub auf 100 Euro ankommt, dann vielleicht einfach noch ein Jahr sparen? Ist aber nur meine Meinung.
Verstehe schon, dass man die 100 Ocken dann für shoppen ausgeben kann, aber deswegen son "Stress"???

Und ob sich der Währungstrick wirklich so lohnt???
Einen erheblichen Unterschied macht es doch nicht, oder?
Wenn man dann noch die ganzen Bemühungen fpr DAS Superschnäppchen in Arbeitszeit umrechnet, dann gleicht sich das doch auch wieder aus :)

Also ich würde mir ein Limit setzen für den Flug, wenn ich eine Flug finde, der dieses Limit erreicht: buchen!
Sich ärgern, dass es irgendwo 50 Euro weniger werden könnten vermiest einem doch den Urlaub! Und man kann es vorher doch nicht wissen!
Also immer locker beiben :)

LG Tanja

P.S.: Wobei ich die Vorfreude und Aufregung natürlich total nachvollziehen kann :)
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich kann dir dazu auch nur sagen: buch einen Non-Stop-Flug. Tu dir den Stress mit so einem Zwerg nicht an.
IN Frage kommt dann eh nur: Air Berlin und Lufthansa. Ich glaube bei den anderen Airlines musst du irgendwo umsteigen.:001:
 
A
asia888 Guest
Ich habe gerade mal bei Condor geschaut, Flug geht allerdings nach Miami/Ft. Lauderdale:

z. b. Nonstop

Ihre Flugdaten
Teilnehmer:

2 Erwachsene(r), 1 Baby(s)
Hinflug: Economy Class
Fr, 03.09.2010
15:20 Frankfurt/Main
19:50 Miami/Ft. Lauderdale
Flugpreis 2 Erw. 298 €
Flugpreis 1 Baby(s) 15 €
Treibstoffzuschlag 160 €
Steuern/Entgelte 20 €
Service Charge 6 €

Rückflug: Economy Class
Fr, 17.09.2010
21:50 Miami/Ft. Lauderdale
13:05 Frankfurt/Main
Flugpreis 2 Erw. 298 €
Flugpreis 1 Baby(s) 15 €
Treibstoffzuschlag 160 €
Steuern/Entgelte 80 €
Service Charge 6 €
0 Flex Relax Paket(e) 0 €
Reiseversicherung 0 €
0 €
Gesamtpreis für alle Teilnehmer 1.058 €
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Günstige Angebote findet man u.U. bei Exit-Reisen.

Habe dort noch nicht selber gebucht, ist aber seriös und man kann sich auch individuelle Angebote erstellen lassen! Einfach mal dort per Mail nachfragen, zu den Geschäftszeiten bekommt man sehr schnell eine Antwort.
Ich habe dort nicht gebucht, da die meisten Flüge zu den angegebenen Preisen ab FRA gingen.

LG Tanja
 
Rayman blättert noch in der Broschüre
Apropos günstige Flüge. Ich hab gerade erst einen guten Flug mit US Airways von Amsterdam nach Orlando gebucht. Hier mal die Details (Hinflug im September, Rückflug im Oktober):

Hinflug:
Abreise: 10:50 Amsterdam, Niederlande - Schiphol
Ankunft: 13:25 Philadelphia, USA - Philadelphia International, Terminal A

Abreise: 15:55 Philadelphia, USA - Philadelphia International, Terminal B
Ankunft: 18:28 Orlando, USA - Orlando International

Rückflug:
Abreise: 13:55 Orlando, USA - Orlando International
Ankunft: 16:21 Philadelphia, USA - Philadelphia International, Terminal B

Abreise: 18:40 Philadelphia, USA - Philadelphia International, Terminal A
Ankunft: 08:45 Amsterdam, Niederlande - Schiphol

Das ganze für zwei Personen zum Preis von 824,58 EUR (412,19 pro Person)
 
thorroth Böser Zwerg
Nachdem ihr mir bei den Flügen so gut geholfen habt, haben sich neue Fragen ergeben:

Wir haben den Flug der Condor Frankfurt-Fort Lauderdale ausgesucht (danke Asia 888). Jetzt waren wir noch nie an diesem Flughafen. Kann mir jemand etwas über die Mietwagenstationen sagen? Sind die im Gebäude oder gibt es einen Shuttle? Sind das große Stationen oder eher kleine, an denen man lange anstehen muss?

Hat jemand schon mal bei Alamo einen Kindersitz gemietet? Wie ist die Qualität und der Erhaltungszustand der Sitze?

Wie lange brauche ich mit dem Auto von Fort Lauderdale nach Disney? Wir überlegen, da wir 19:25 ankommen, direkt nach Orlando zu fahren.
 
Tron MOTL
Hat jemand schon mal bei Alamo einen Kindersitz gemietet? Wie ist die Qualität und der Erhaltungszustand der Sitze?

Wie lange brauche ich mit dem Auto von Fort Lauderdale nach Disney? Wir überlegen, da wir 19:25 ankommen, direkt nach Orlando zu fahren.

Das dauert ca. 4 Stunden. Würde ich mir überlegen ob ich mir das, nach dem langen Flug, noch antue. Der Turnpike ist ja schon am Tage todlangweilig zu fahren.

Kindersitz würde ich nicht mieten. Lieber den eigenen mitnehmen oder einen bei Walmart & Co. kaufen.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Wir überlegen, da wir 19:25 ankommen, direkt nach Orlando zu fahren.
Wie Axel schon sagt - ich würde es mir auch überlegen. Wenn alles gut läuft sitzt Ihr um 21.00 h im Wagen und dann fahrt Ihr noch gute 4 Stunden - entspannter ist eine Weiterfahrt zu einem späteren Zeitpunkt.

Ich für meinen Teil würde eher noch 2-3 Tage da unten einplanen, bevor ich hochfahre.

Cheers,
Flounder
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Nachdem ihr mir bei den Flügen so gut geholfen habt, haben sich neue Fragen ergeben:

Wir haben den Flug der Condor Frankfurt-Fort Lauderdale ausgesucht (danke Asia 888). Jetzt waren wir noch nie an diesem Flughafen. Kann mir jemand etwas über die Mietwagenstationen sagen? Sind die im Gebäude oder gibt es einen Shuttle? Sind das große Stationen oder eher kleine, an denen man lange anstehen muss?
Ich bin 2006 von Las Vegas nach Ft. Lauderdale und dann einige Tage später von dort nach Washington geflogen, hatte damals von Alamo den Mietwagen. Die haben eine recht grosse Station, aber es kann halt sehr rasch eine Stunde vergehen vom Zeitpunkt des Anstehens am Schalter bis zur Abfahrt im Auto. Die Mietwagen stehen in FLL in einem der Parkhäuser.

Ich habe schnell auf der Flughafen-Website gecheckt: Du kommst in Terminal 4 an und bist nicht in Gehdistanz dieses betreffenden Parkhauses. Nach Ankunft gehst Du nach draussen auf die Strasse und nimmst den Bus zum Rental Car Center - die Fahrt dauert kaum 5 Minuten.

Wie lange brauche ich mit dem Auto von Fort Lauderdale nach Disney? Wir überlegen, da wir 19:25 ankommen, direkt nach Orlando zu fahren.
Das sind etwa 320 km über eine dunkle, eintönige Autobahn - ca. 3,5-4 Std. Ich würde das auch nicht unbedingt machen wollen nach dem langen Flug.

Wenn immer ich Florida besuche, fliege ich mangels Nonstopflügen Schweiz-Orlando immer mit Swiss nonstop nach Miami. Der Flug kommt dort jeweils gegen 18 Uhr an. In Miami hat's direkt in einem der Terminals ein tolles, sehr bequemes Hotel, das MIA Airport Hotel. Dort bleibe ich eine Nacht, bevor es dann am nächsten Morgen ganz gemütlich zum Mietwagen geht. Ist viel entspannter so.

Bei meinem ersten Trip nach WDW bin ich also zuerst nach Miami, eine Nacht im Airport Hotel, am nächsten Tag Mietwagen übernommen, an den South Beach und zum Eishockey bei den Florida Panthers gegangen und erst nach zwei weiteren Übernachtungen in Fort Lauderdale bin ich dann hoch nach WDW. Schön gemütlich, bin um 15 Uhr im Pop Century angekommen, eingecheckt, Gepäck aufs Zimmer und um genau 17 Uhr habe ich das Magic Kingdom betreten und mir einen tollen, aber gemütlichen ersten Abend dort gemacht.

Was ich damit sagen will: Ich schliesse mich Flounder an. Bleibe mindestens eine Nacht in Süd-Florida, schlafe mal aus und übernimm das Auto am nächsten Tag. Dann kannst Du z.B. vor der Fahrt nach WDW mal kurz an den Strand und dann gemütlich gegen Orlando fahren.
 
mausi Amazon-Mausi
Wir hatten letztes Jahr einen Kindersitz von Alamo für unsere damals 4 jährige Tochter. Und zufrieden waren wir damit nicht. Heute haben wir auf der Messe Reisen 2010 die Empfehlung bekommen, den eigenen Kindersitz mitzunehmen, da die Sitze nicht wirklich zur Größe/zum Gewicht des Kindes passen.... Bei manchen Airlines wird der Kindersitz genauso wie ein Buggy/Kinderwagen zusätzlich zum Gepäck kostenlos transportiert.

LG
Mausi
 
Tron MOTL
"Kinderwagen/Buggys/Babybetten und Autokindersitze werden ohne Aufpreis im Laderaum befördert. Eine Anmeldung ist dafür nicht notwendig."

Quelle: Condor
 
thorroth Böser Zwerg
Danke erstmal für die Infos. Das mit den Kindersitzen weiß ich, habe aber Angst, dass die Teile nach der Reise im Flugzeug nicht mehr so toll aussehen. Ich weiß nicht, was die damit machen. Deshalb die Überlegung mit dem Leihen.

Was die Übernachtung angeht: Die werden wir in Betracht ziehen. Eure Argumentation kann ich nachvollziehen. Danke.

Weitere Fragen folgen sicher bald.;)
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Danke erstmal für die Infos. Das mit den Kindersitzen weiß ich, habe aber Angst, dass die Teile nach der Reise im Flugzeug nicht mehr so toll aussehen. Ich weiß nicht, was die damit machen. Deshalb die Überlegung mit dem Leihen.
Ein anständiger Kindersitz hält das aus - aber ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob die, wie die Koffer, voll maschinell verarbeitet werden. Wegen deren Unförmigkeit könnte ich mir vorstellen, dass man das von Hand macht.

Ich habe in Fort Lauderdale meinem US Airways-Flieger nach Washington ganz lange zugesehen, wie er ans Gate kam und das Gepäck ausgeladen wurde. So ein Airportfritz hat einige Kindersitze, auch Kinderwagen von Hand aus dem vorderen Laderaum genommen und ist mit denen die Treppe der Fluggastbrücke hoch - wohl um die Sachen den Passagieren direkt in die Hand zu drücken.
 
thorroth Böser Zwerg
Die nächste Frage ist aufgetaucht.

Wir spielen mit dem Gedanken Jahrestickets zu nehmen, 3 Wochen zu bleiben und im Mai 2011 zurück zu kommen. Die Frage, die sich mir nun stellt, ist die nach dem Beginn der Gültigkeit der Tickets. Beginnt das Jahr mit der Ausstellung der Tickets oder mit dem ersten Einsatz am Gate? Wie kann ich die Tickets am Besten vorab bestellen? Kann ich bei der Ticketbestellung gleich die Angebote (günstigere Zimmer) mitbuchen?
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Das Jahr beginnt mit der ersten Nutzung und man kann die Rabatte für Zimmerbuchungen nutzen.Wir haben das mal über Yourmgicaljourneys gemacht.Nanci hat uns den AP bestellt und die Zimmer entsprechend gebucht.Den Voucher hat sie mir geschickt und ich bin an eine kasse in den Parks gegangen,um den einzutauschen.Es heißt zwar,das man den AP beim einchecken vorzeigen muß,sie haben den Voucher aber auch akzeptiert.
Conny:mw
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Wie geht Eure Reiseplanung voran?

Falls Du noch Fragen hast zum Fliegen mit Baby/Kleinkind, kann ich Dir vielleicht weiterhelfen, unsere zwei sind mit 13 Monaten, 6 und 7 Jahren (Fabian) bzw. 23 Monaten und knapp 3 Jahren (Kim Sophie) nach Florida geflogen und fliegen dann dieses Jahr zum 4. bzw. 3. Mal rüber.

Unseren Autositz haben wir sogar IM Flugzeug genutzt, da wir immer für die Kinder eigene Plätze gebucht haben. Das war sehr bequem für uns alle. Auf dem Inlandsflug haben wir ihn einmal aufgeben müssen und dort war er nicht einmal eingepackt :-*. Es war absolut nichts dran nach der Landung, zum Glück haben sie ihn sanft behandelt. Wenn Ihr ihn aufgebt, packt ihn einfach in einen großen Müllsack, denn bleibt er sauber. Ansonsten dürfte da nichts passieren.
 
thorroth Böser Zwerg
Danke Conny und Donnie ;)

Die Reiseplanung ist weiter fortgeschritten. Wir haben den Flug gebucht: Condor von Frankfurt nach Fort Lauderdale vom 14.09. bis 05.10. mit dem Kleinen auf dem Schoß. Das Auto haben wir auch bei Alamo dazu gebucht.

Mit den Tickets und den Zimmern warten wir noch, bis die Angebote da sind. Auf Connys Empfehlung habe ich Kontakt mit yourmagicaljourneys aufgenommen. Die kontaktieren mich, sobald die Herbstdiscounts da sind. Zur Zeit tendieren wir zu Anual Passes. Bei Disney hängt es von den Angeboten ab, da hier die APs im Verhältnis recht teuer sind. Bei Seaworld ist es kein Thema. Statt 69,99 $ für das Tagesticket mit zweitem Besuch kostet der Jahrespass 99,99$. Da ist das Parken dann mit drin. Also nehmen wir hier den Jahrespass. Ähnlich werden wir es in den Universals halten. Der Jahrespass hat das Parken mit drin und kostet 230$ statt 135 $ für ein Drei-Tage-Multi-Park Ticket.

Wir wollen dann im Frühjahr 2011 nochmals nach Orlando und die teuren Posten Eintrittee wären dann alle weg.

Sorgen macht sich meine Frau wegen Condor, weil sie nach der Buchung so schlechte Kritiken gelesen hat. Aber mit einem Kind auf dem Schoß ist, glaube ich, kein Flug angenehm. Es wird wohl sehr eng sein, keine Dekcen und Kissen geben, nur ein Essen ohne Auswahl geben und das Bordprogramm läuft für alle an Monitoren an der Decke. Ich denke, dass ich damit leben kann. Immerhin haben wir zusammen nur 1037 Euro bezahlt und somit mindestens 250 Euro gespart. Dafür können wir dann Vorort länger ausspannen.;)
 
Tron MOTL
Wegen Condor würde ich mir keine Sorgen machen. Wir sind damit auch schon nach Orlando geflogen. Alles ganz normal, wie man es auch von anderen Airlines her kennt. Lustig waren die Außenkameras die den Start bzw. Landung auf die Boardmonitore (overhead) übertrugen.
 
thorroth Böser Zwerg
Wie versprochen kommen hier die nächsten Fragen:

Da unser Kleiner jetzt im Gläschen-Alter ist und es bis zum Besuch im September auch noch sein wird, habe ich diesbezüglich ein paar Fragen an alle Mamis (und gerne auch Papis):

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Gläschen-Kauf im Supermarkt in den USA gemacht? Gibt es besonders gute Hersteller oder Marken, die man meiden sollte? Wo kann man in WDW überall die Gläschen erwärmen? Was kostet ein Kühlschrank im Value Hotel extra und wie funktioniert das? Kann man auch eine Mikrowelle mieten?

Vorab Danke für Eure antworten.
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Was kostet ein Kühlschrank im Value Hotel extra und wie funktioniert das? Kann man auch eine Mikrowelle mieten?
Ein Mini Kühlschrank kostet soweit ich weiß $10 pro Nacht. Bei 21 Nächten sind das $210. Für unter $60 soll man schon kleine Kühlschränke kaufen können. Außerdem gibt es keine Garantie, das Ihr auch einen Kühlschrank zur Miete bekommt.

Ich glaube nicht, das man eine Mikrowelle mieten kann. Ist auch nicht nötig, da es im Foodcourt der Value Resorts Mikrowellen gibt.

Habt Ihr schon mal überlegt in der Nähe von Disney ein Apartment oder Haus zu mieten? Ist ja auch nicht so teuer und Ihr hättet eine Küche.
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Fabian war beim ersten Besuch 13 Monate und Kim Sophie 11 Monate alt, sprich beide im Gläschen-Alter.

Gute Erfahrungen haben wir mit der Babykost von Gerbers gemacht, es gibt neben verschiedenen Gemüsen mit oder ohne diversen Fleischsorten auch viele Obst-Gläschen bzw. eben gerade nicht im Glas sondern in Plastikverpackung, so dass Du diese auch problemlos mit in die Parks nehmen kannst. Die mochten unsere Beiden besonders gerne und haben gut gegessen. Außerdem mußt Du die Obstsachen nicht warm machen. Für zwischendurch fanden wir die ideal. Die Auswahl war viel größer als hier sowohl was die Marken als auch was die Sorten angeht. Wir haben unsere Babysachen immer im Supertarget gekauft.

Außerdem haben wir noch ein Butterkekse oder Cracker und kleingeschnittenes Obst mitgenommen. Wenn Dein Kleiner gerne an trockenen Semmeln kaut, kannst Du Dir in fast jedem Restaurant in den Parks auch "plain burger buns" für ein paar Cent kaufen, sprich die trockenen Brötchen für die Hamburger oder Hot dogs. Das war bei unserer Lütten in einem Urlaub der Renner ... ansonsten hat sie in den Restaurants gar nichts oder fast nichts gegessen.

In allen Parks gibt es Baby Care Center mit Wickeltischen, extra Toiletten für kleinere Kinder, speziellen Räumen zum Füttern und auch zum Stillen. Dort kannst Du auch Babykost und Windeln kaufen, Wasser und Babykost in der Mikrowelle kostenlos erwärmen usw.

Selbst Ersatzmilch gibt es schon fertig (fast wie Getränkedosen) in den Supermärkten zu kaufen, die mußt Du noch nicht mal anrühren. Fand ich zwar spaßig, aber ausprobiert haben wir es nicht.

Ich habe ein Paket Milchpulver zur Sicherheit mitgenommen - man weiß ja nie, wie der Geschmack ist und ob Junior dann streikt. War bei uns zum Glück kein Problem. Falls Du auch Milchpulver kaufen willst, mußt Du Dir ganz genau das Kleingedruckte durchlesen, da sehr viel mehr Sorten gibt als hier, u. a. laktosefreie oder aus Soja ... sowas gab es damals bei uns auf dem Dorf nicht zu kaufen :giggle:

Gut bewährt hat sich auch ein tropfsicherer Trickbecher für den Flug und in den Parks - den kann man leicht auffüllen und Du mußt nicht andauernd aufpassen, dass gekleckert wird ....

Gerade mit Kleinkind bzw. überhaupt mit Kindern fand ich es klasse, eine FeWo zu haben. Nicht nur, dass Du viel mehr Platz hast (und ein eigenes Schlafzimmer fir die Kinder :-*) sondern auch eine komplette Küche, einen großen Kühlschrank, den wir mit unseren Lieblingsspeisen befüllen, sowie Waschmaschine und Trockner direkt in der Wohnung wie zu Hause.

Wie die letzten beiden Male sind wir auch dieses Jahr wieder im Windsor Hills Resort - eine 5*-Anlage Nähe MM 5 US 192 - über die Sherberth Road sind wir in einigen Miunten in den Parks bzw. mittags für eine kleine Pause schnell wieder im Resort. Für uns die perfekte Lösung und günstig ist es außerdem.

PS: Außerdem hat diese Lösung für uns noch einen großen Vorteil. Da wir uns einen Condo mit Baby-Zubehör ausgesucht haben, brauchen wir weder Reisebett noch Buggy mitzunehmen - das ist ebenso wie ein Hochstuhl, Bettsicherung fürs "große" Bett, ein kleiner Hocker im Bad und auch Plasikgeschirr vorhanden. Das macht den Urlaub mit Kleinkind ein ganzes Stück leichter....
 
Tron MOTL
Selbst Ersatzmilch gibt es schon fertig (fast wie Getränkedosen) in den Supermärkten zu kaufen, die mußt Du noch nicht mal anrühren. Fand ich zwar spaßig, aber ausprobiert haben wir es nicht.
Das konnten wir aber testen, da meine Tochter im zarten Alter von 5 Monaten das erste Mal mit in Florida war. Es hatte ihr scheinbar genauso geschmeckt wie ihre gewohnte Milch. Sehr angenehm waren diese Dosen übrigens für die Nächte. Nur erwärmen, fertig. :icecream2:
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Obwohl, wenn ich recht überlege, hatte ich doch mal so einen Sechserpack (oder waren es acht Dosen?) für Fabian gekauft ... war für ihn aber irgendwie unpraktisch, da zu wenig drin oder so ...

Kann mich nicht mehr genau erinnern, ist schon etwas länger her :-*, aber mein Mann meint, wir haben es ausprobiert.
 
mausi Amazon-Mausi
Zu Babykost in den USA kann ich leider nichts sagen. Aber aus meiner Erfahrung mit unserer großen Tochter weiß ich, das ein Kleinkind in ungewohnter Umgebung auch mal die Nahrung verweigern kann. So ist es uns ergangen, als wir mit ihr in der Türkei waren. Sie war genau 12 Monate alt und bekam zum Schlafen noch die Brust. Alle anderen Mahlzeiten wurden aus dem Gläschen gefüttert bzw. sie bekam das was wir auch gegessen haben. Nur in der Türkei wollte sie weder was von den mitgebrachten Gläschen noch von dem Brot bzw. Brötchen oder dem restlichen Essen das es vor Ort gab. Sie hat bitterlichst vor Hunger geweint bis ich ihr zu jeder Mahlzeit die Brust gegeben habe. Zu Hause hat sie dann ganz normal wieder Gläschenkost gegessen.

LG
Mausi
 
thorroth Böser Zwerg
Das mit dem Kühlschrank wird sich wohl nicht rechnen. Wir werden trotzdem in einem On-Site Hotel absteigen, weil das für uns dazu gehört. Erstmal warten wir die Angebote ab. Da wir mit einem Jahrespass liebäugeln, könnte das bei entsprechenden Angeboten ein guter Deal werden. Gerade wo wir im Mai 2011 wieder fliegen wollen.

Danke erstmal für die Erfahrungsberichte. Das hört sich alles recht easy an. Die nächsten Fragen kommen bestimmt.

PS: Gestern habe ich den Kurzen übrigens zum ersten Mal aufs Karussell gesetzt. Er hat es genossen und Papa war auf seinen fast sechsmonatigen Sohn sehr stolz :-*. Immerhin muss er ja für WDW trainieren!!!:lach
 
thorroth Böser Zwerg
Die Angebote sind raus und die Fragen werden nicht weniger:

Nachdem wir dem Dining Plan lieber einen Discount vorziehen, habe ich mal die englischen Varianten gerechnet und dabei sind mir ein paar Fragen gekommen:

2 Jahrespässe über die Engländer sind 80 Euro günstiger als über die US Seite.

Gelten die gleichen Discounts für die englischen Jahrespässe wie für die US Variante?

Bekommen die Jahrespassbesitzer die gleichen Infos (per Mail/Post) wie die Besitzer der US-Pässe (bezüglich Discounts in 2011)?

Gibt es Unterschiede oder Einschränkungen im Handling?

Kennt ihr ein spezialisiertes englisches Reisebüro, das mir die Pässe und Discountzimmer buchen kann?

Wo kann ich die Preise für die Jahrespasszimmerangebote für Engländer einsehen?

Gibt es irgendetwas bei der Englandbuchung zu beachten?

Danke schon vorab für die Antworten.
 

Oben