Florida mit WDW im Mai 2019

WDW 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 16 - Animal Kingdom ­čÉŚ

Wir schlafen etwas aus und treffen uns erst um 9:30 Uhr zum Fr├╝hst├╝ck. Das Hampton Inn bietet ein tolles Fr├╝hst├╝ck, das wenige W├╝nsche offen l├Ąsst.

tag16_02.jpg

tag16_01.jpg

Irgendwie haben wir es heute nicht so wirklich eilig. Es ist nicht ganz so hei├č wie gestern, aber trotzdem wollen wir es langsam angehen lassen. Nach dem Fr├╝hst├╝ck geht es langsam los in Richtung Animal Kingdom, bis 12 Uhr m├╝ssen wir bei Expedition Everest sein, denn wir haben Fastp├Ąsse ;)

Am Parking Lot fragen wir mal wieder nach Medical Overload und bekommen wieder einen Parkplatz recht nah am Parkplatz zugewiesen. F├╝r die Tage im Park haben wir uns darauf geeinigt, dass Schwiegermutter sich zun├Ąchst etwas ausruht und schieben l├Ąsst, sp├Ąter kann sie dann den Rollstuhl als Rollator nutzen und selber ein bisschen gehen. Das klappte schon bei Universal ganz gut.

tag16_04.jpg

Au├čerdem wird die Zeit etwas knapp und so sind wir schneller um noch unseren Fastpass wahrnehmen zu k├Ânnen. Kurz vor 12 Uhr sind wir im Park angekommen, parken Schwiegermutter in der neuen UP Vogelshow, flitzen zu Everest und Schwiegervater, meine Frau und ich bekommen noch gerade so unserer Fastpass.

tag16_05.jpg

Everest hat mal wieder Spa├č gemacht. Nach der Runde sammeln wir Schwiegermutter wieder ein und ├╝berlegen uns, wie wir am geschicktesten aus der Hitze rauskommen. Das "Festival Of The Lion King" bietet sich hierf├╝r an. Das Theater ist klimatisiert und die Show haben die Schwiegereltern beim letzten Mal nicht sehen k├Ânnen. Am Eingang werden wir mit dem Rollstuhl direkt von einem Castmember abgefangen. Nach einem kurzen Gespr├Ąch werden wir von einem weiteren Castmember in das Theater gef├╝hrt und sitzen in der ersten Reihe.

F├╝r uns ein unerwartetes Highlight, bislang sassen wir meistens in einen der hinteren Reihen, weil wir uns sonst immer kurz vor Beginn der Show angestellt haben. Hat das kaputte Bein doch mal was Gutes, bremst es uns sonst doch leider eher aus. Trotzdem sind wir uns einig, dass wir lieber weiter hinten sitzen w├╝rden, wenn sonst alles in Ordnung w├Ąre.

Das Licht geht aus und die Show beginnt, die Schwiegereltern sind von der ersten Minute an total begeistert. Am Ende macht meine Frau Fotos von ihren strahlenden Eltern, die voll bei der Sache sind und eifrig mit klatschen, sch├Ân anzusehen.

tag16_06.jpg

tag16_07.jpg

Da wir recht nah am Geschehen sind, k├Ânnen wir auch mal die Gesichter und Mimik der Darsteller genauer sehen. Die Show gef├Ąllt und jedes Mal, wenn wir sie sehen.

tag16_03.jpg

Nach der Show geht es zum Restroom. Dort stelle ich mich bei einem Wasserspender an. Ein M├Ądchen steht da und dr├╝ck die ganze Zeit den Knopf und schaut sich die Font├Ąne an, trinkt aber nichts. Die Mutter sitzt daneben und starrt auf ihr Handy. Ich schaue mir das Schauspiel zwei Minuten an, dann stell ich mich neben das M├Ądchen und halte meine Flasche unter den Wasserstrahl und sage zu ihr, dass es nett ist, dass sie mir schon das Wasser laufen l├Ąsst. Sie schaut mich fragend an und ich erkl├Ąre ihr, dass es sich um Trinkwasser handelt und nicht um ein Spielplatz. Vermutlich typisch Deutsch, aber bei der Hitze kann man mit chloriertem Trinkwasser besseres machen, als es in den Abfluss laufen zu lassen ;)

Die Mutter schaut nur kurz auf und besch├Ąftigt sich dann wieder mit ihrem Handy.

Danach setzen wir uns erstmal in den Schatten und genehmigen uns eine Frozen Banana. Reden wir mal nicht ├╝ber den Preis, es ist ja halt Disney. Aber muss man mich am Ende noch fragen, ob ich f├╝r gef├Ąhrdete Tiere spenden will? Bei dem Preis, kann Disney das doch sicher auch so schon ;) Arg, vermutlich auch schon wieder typisch Deutsch, was ist denn heute mit mir los? ­čśé

Als wir genug von unserem schattigen Pl├Ątzchen habe, gehen wir ein St├╝ckchen weiter, um wieder nach einem Platz im Schatten zu suchen, um uns afrikanische Stra├čenk├╝nstler anzuschauen, die Kunstst├╝cke in der prallen Sonne vollf├╝hren.

Mittlerweile ist es auch Zeit f├╝r unseren zweiten Fastpass, den wir alle vier wahrnehmen k├Ânnen. Wir wollen die Kilimanjaro Safari machen. Auch hier werden wir von einem Castmember in Empfang genommen und in einen eigenen Bereich f├╝r Rollst├╝hle gebracht. Hier kann man ganz in Ruhe in den Safariwagen einsteigen, wenn alle drin sind, reiht dieser sich in die Safari ein.

tag16_08.jpg

Trotz der Nachmittagshitze haben wir Gl├╝ck uns sehen viele Tiere. Bei den Giraffen hat es Nachwuchs gegeben und wir bekommen die drei Kleinen zu sehen. Nur die L├Âwen lassen sich nicht blicken, die Lagen sonst eigentlich immer faul auf ihrem Felsen rum.

tag16_09.jpg

tag16_25.jpg

Nach der Safari ist es dann Zeit, dass wir uns mal Pandora anschauen. Der Bereich war vor zwei Jahren noch zu, als wir da waren. Einzig meine Frau und ihre Mutter haben eine kleine Backstage Tour bekommen, als sie von einem Castmember vom Medicalcare zu unserem Auto auf dem Parkplatz gebracht wurden.

Nun k├Ânnen wir den Bereich endlich mal in voller Pracht sehen. So wirklich ├╝berzeugt er uns noch nicht. Es ist alles sch├Ân gemacht, vielleicht liegt es auch an der Hitze, aber irgendwas st├Ârt mich an dem Bereich noch. Es kann auch sein, dass wir abends mal wieder kommen m├╝ssen, wenn alle beleuchtet ist.

tag16_10.jpg

tag16_11.jpg

tag16_12.jpg

F├╝r die Na'vi River Journey haben wir Fastp├Ąsse. Auch hier k├Ânnen wir alle vier mitfahren. Der ganze klimatisierte Bereich tut sehr gut. Die Fahrt selber ist nett gemacht, die Effekte sind schon gut, nur das brummen am Popo nervt ein bisschen ;)

tag16_13.jpg

tag16_14.jpg

├ťber Flight Of Passage haben wir auch schon viel gutes geh├Ârt. Leider sind hier die Wartezeiten jenseits von Gut & B├Âse. Fastp├Ąsse bekommt man eigentlich nur, wenn man Resortgast ist und 60 Tage vorher buchen kann oder Gl├╝ck hat. Da wir beides nicht hatten und die Wartezeit mit 90 Minuten noch recht gut aussah, haben wir den Schwiegereltern erkl├Ąrt, was sie in den n├Ąchsten zwei Stunden machen k├Ânnen und haben uns dann mal angestellt.

tag16_15.jpg

tag16_16.jpg

Ah, endlich auch mal ein bisschen Zeit f├╝r meine Frau und mich alleine. Die Warteschlange war erst ein bisschen langweilig, wurde dann aber immer interessanter. Genau als wir uns angestellt hatten, sprang die Anzeige f├╝r die Wartezeit von 90 auf 105 Minuten. Na klasse, aber auch das waren wir noch bereit zu warten.

Nach 50 Minute meinte ich zu meiner Frau, dass wir die H├Ąlfte geschafft h├Ątten. Da waren wir aber schon in einem der letzten R├Ąume der Warteschlange, kurz danach wurden wir gefragt, wieviel in unserer Party sind. Von da an, ging dann alles ganz schnell. Am Ende sassen wir nach knapp 60 Minuten auf unserem Banshee und konnten ├╝ber Pandora fliegen.

tag16_17.jpg

Der Ride selber gefiel uns sehr gut. Allerdings frage ich mich, wof├╝r sie die 3D Brille brauchen? Eine Projektion, ├Ąhnlich wie bei Soarin h├Ątte es doch auch getan. Diese 3D Brillen finde ich immer ein bisschen nervig.

Nach dem Ritt auf dem Banshee schlendern wir noch ein bisschen durch Pandora und machen uns dann auf zum verabredeten Treffpunkt.

Da wir k├╝rzer Warten mussten, als gedacht, nutzen wir die gewonnene Zeit und lassen noch ein paar Fotos von uns machen vorm Tree Of Life machen. Dann kommen auch schon die Schwiegereltern und wir machen uns auf um im Rainforest Cafe zu essen.

tag16_18.jpg

Das Essen hier ist gut, der Kellner nett und witzig, die Zeit vergeht wie im Flug und der letzte Fastpass des Tages wartet auf uns. Rivers Of Light steht noch auf dem Programm. Wir bekommen durch den Fastpass gute Pl├Ątze und geniessen die Show.

tag16_19.jpg

tag16_20.jpg

tag16_21.jpg

tag16_22.jpg

Die fand ich beim letzen Mal schlechter, diesmal gefiel sie mir besser. Allerdings bleibt sie f├╝r mich die schw├Ąchste Show in WDW.

tag16_23.jpg

tag16_24.jpg

Bevor es endg├╝ltig ins Hotel geht, muss noch ein kleiner Nachtsnack bei Baskin Robbins besorgt werden und dann endet auch dieser Tag f├╝r uns ;)
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 17 - Studios mit einer Pause ­čśĆ

Auch heute treffen wir uns erst um 9:30 Uhr zum Fr├╝hst├╝ck. Diesmal wollen wir in die Hollywood Studios. Nach dem Fr├╝hst├╝ck noch kurz mit Sonnencreme eingeschmiert und dann geht es zum Auto. Schon da merken wir, dass es heute anstrengend wird. Ein Blick auf die Wetter App verr├Ąt auch, dass heute der UV Wert durch die Decke gehen wird.

Es ist eine ganz andere Hitze als gestern, alles ist viel anstrengender.

Am Studios Parkplatz folgen wir direkt der blauen Linie, die uns zum Medical Overflow Parkplatz bringt. Auf dem Weg bestaunen wir schon die neue Gondelbahn, die ja in K├╝rze er├Âffnet werden soll. Es finden gerade scheinbar Tests statt, die Gondeln fahren in verschiedenen Geschwindigkeiten hin und her.

tag17_01.jpg

tag17_02.jpg

tag17_03.jpg

Nach dem ganzen Kontrollen am Eingang m├╝ssen wir noch kurz zur Guest Relations, die Fotos vom Photopass meiner Frau werden nicht angezeigt, dann geht es auf direktem Weg ins neue Toy Story Land.

Puh, wie schon erw├Ąhnt, heute ist es z├Ąh, die Hitze haut rein. Im Toy Story Land gibt es kaum Schatten, mittlerweile wurden Schirme aufgestellt, die bieten aber lange nicht genug Platz f├╝r alle Besucher, die Schutz vor der Sonne suchen.

tag17_05.jpg

Leider f├Ąhrt Slinky Dog Dash gerade nicht, die Wartezeit von 45 Minuten sah auch zu viel versprechend aus. Es kommen nach und nach Besucher aus der Warteschlange, wir be├Ąugen die Szene und hoffen auf eine k├╝rzer Wartezeit, wenn Slinky wieder fahren soll. Als dann aber alle Besucher aus der Warteschlange geschickt werden, resignieren auch wir und verlassen erstmal das Toy Story Land.

tag17_06.jpg

tag17_07.jpg

Um aus der Hitze rauszukommen, entschliessen wir uns die "Voyage Of The Little Mermaid" anzustellen und anzuschauen. Der Plan geht auf und wir sind die n├Ąchsten 30 Minuten gut klimatisiert und unterhalten.

tag17_04.jpg

Einmal im Musicalfieber, marschieren wir direkt zu "Beauty & The Beast", hier haben wir Fastp├Ąsse. Beide Musicals kennen wir vier zwar alle schon, aber man kann sich die eigentlich immer wieder anschauen.

tag17_08.jpg

tag17_09.jpg

Danach sagen uns die Schwiegereltern, dass es ihnen zu warm ist. Wir hatten eh geplant, heute eine Mittagspause zu machen und auch mal mittags essen zu gehen. Wir fahren zu Olive Garden, dass ist in der N├Ąhe von unserem Hotel. Hier erwischen wir eine sehr lustige & r├╝stige ├Ąltere Kellnerin.

Allerdings sind wir es im Moment gewohnt sp├Ąt abends zu essen. Und vielleicht h├Ątten wir vom Salat auch nicht nochmal nachordern sollen. Wir schaffen alle kaum die H├Ąlfte von unserem Essen. Also lassen wir uns alles einpacken, so haben wir immerhin eine Mitternachtssnack ;)

tag17_10.jpg

Die Schwiegereltern offenbaren uns, dass sie heute lieber im Hotel bleiben wollen und nicht nochmal in die Studios wollen. Wir bringen die Beiden ins Hotel, gehen selber noch kurz auf Zimmer und machen uns dann wieder auf den Weg in die Studios.

tag17_11.jpg

Dort schauen wir beim Tower Of Terror vorbei, denn hierf├╝r haben wir die n├Ąchsten Fastp├Ąsse. Danach gehen wieder ins Toy Story Land. Bei Slinky Dog Dash werden gerade zwar 75 Minuten angezeigt, aber das nehmen wir nun einfach mal in Kauf. Insgeheim hoffen wir, dass die Zeit, ├Ąhnlich wie gestern bei Flight Of Passage nicht ganz so stimmt.

Es werden dann tats├Ąchlich 60 Minuten, die wir in der Warteschlange verbringen. Die Warteschlange ist sehr liebevoll gestaltet und man kann dort gut einmal 60 Minuten anstehen. Ob ich das ├Âfters brauchen, glaube ich eher nicht ;)

tag17_12.jpg

tag17_13.jpg

tag17_14.jpg

Wir sitzen in der letzten Reihe, hier rappelt es schon ziemlich. Vermutlich liegt das am wackelden Schwanz von Slinky. Die Bahn selber kann mich ├╝berzeugen und macht Spa├č, bei einigen H├╝geln habe ich zwar meine Bedenken, dass Slinky nicht dr├╝ber kommt, aber er bringt uns ohne Problem wieder zur├╝ck in die Station. Das "Big Finale" hat Andy auch sehr toll aufgebaut ;) Als Toy Story Fan bin ich total begeistert!

tag17_15.jpg

tag17_16.jpg

tag17_17.jpg

Nach Slink geht es zu "Toy Story Midway Mania", 173.400 Punkte & einen lahmen Arm sp├Ąter, sichern wir uns noch einen Fastpass f├╝r Fantasmic und schauen uns die "Alien Swirling Saucers" an. Normalerweise mag ich so Drehdinger nicht, aber hier kann ich gerade noch mitfahren und es macht auch Spa├č ;)

tag17_18.jpg

tag17_19.jpg

Nun ist es Zeit, dass wir uns auf den Weg zu Fantasmic machen. Ganz links bekommen wir noch einen Platz. Das bedeutet aber leider auch, dass wir von der Star Wars Show nur noch das Ende mitbekommen werden.

Die Stimmung ist gut und es geht kurz vor 21 Uhr eine Laola Welle immerwieder hin- & her. Danach bekommen wir Einblicke in Mickeys Imagination. Kann es sein, dass sie die Show an ein paar Stellen gek├╝rzt haben? Zumindest bilde ich mir ein, dass es fr├╝her mal mehr Prinzessinenfloats waren, die da rumgeschippert sind.

tag17_20.jpg

Wie schon vermutet, bekommen wir von der Star Wars Show nur noch das Ende mit. Was soll, wir kommen ja bald wieder und k├Ânnen dann alles nochmal in Ruhe schauen. Nach dem Finale suchen wir uns erstmal ein ruhiges Pl├Ątzchen und lassen die Massen zum Ausgang str├Âmen.

Als der Strom abebbt, machen auch wir uns auf den Weg zur Tram, die uns zu unserem Auto bringt. Weil wir kaum noch Getr├Ąnke haben, suchen wir noch den nahe gelegenen Winn Dixie auf.

tag17_21.jpg

Im Hotel machen wir auch noch eine W├Ąsche an und ich schreiben schonmal die Bericht f├╝r Tag 15 & 16. Zwischendurch gibt es noch einen kleinen Mitternachtssnack.

tag17_22.jpg

Irgendwann gegen 1 Uhr kann ich die W├Ąsche aus dem Trockner holen, lege sie noch schnell zusammen, surfe ein bisschen bl├Âd im Internet rum und dann ist auch mein Tag zu Ende.

Morgen soll es der Wecker schon um 7 Uhr klingeln.
 
MToeppi steigt in manche Attraktion mit ein
Da es in verschiedenen Foren Hinweise gab, dass man auch Rabatt mit der Jahreskarte aus Paris geben sollte habe ich das beim bezahlen der Kappe einfach mal gemacht.​

Hat geklappt, der Kassierer schaute erst ein bisschen komisch, als er dann Disneyland Paris gelesen hat, gab es auch 20% Rabatt. Mehr oder weniger gibt es auch nicht mit dem Annual Pass aus dem WDW.
Wieder was dazu gelernt!
Welchen AP habt ihr genau aus Paris?
Gelten die Rabatte nur im World of Disney?
 
MToeppi steigt in manche Attraktion mit ein
Watt et nit alles jitt..... sagt der K├Âlner. :muha:
Dann probier ich im Herbst mal die Shareholder Karte aus. ­čśë
Im Disney Store auf Malle gabs damit glaube 10%.
Ist schon ein paar J├Ąhrchen her, aber die CM holte einen gro├čen Ordner hervor und da waren jede Menge Karten abgebildet welche Rabatt erm├Âglichen. Die SH Karte war mit dabei. Jahreskarten allerdings nicht.

Ganz ehrlich: ich kann mir nicht vorstellen das dies so mit Rabatt auf AP's aus Paris gewollt ist.
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Ich habe es in einem englischen Forum gelesen. Das CM schaute in der Tat erst etwas komisch, nahm den Infinity Pass in die Hand und schaute ihn sich genau an, dann klarte sein Gesicht auf & er meinte ÔÇ×Ah Disneyland! OkÔÇť, zog die Karte durch und alles war gut ;)
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 18 - Reflections of Earth ­čÄć

Der Wecker klingelt wirklich um 7 Uhr. Irgendwie qu├Ąle ich mich aus dem Bett, beim Fr├╝hst├╝ck ist es angenehm leer und wir machen uns f├╝r den Tag in Epcot fertig.

Um 9:05 Uhr parken wir auf dem Epcot Parking Lot, wieder im Medical Overload Bereich, setzen Schwiegermutter in den Rollstuhl und gehen zum Parkeingang. Da Flower & Garden Festival ist, hat Schwiegervater schon direkt am Eingang viel zu fotografieren. Wir haben im Zeitfenster bis 10 Uhr einen Fastpass im Spaceship Earth. Den nutzen wir, nachdem Schwiegervater genug Fotos gemacht haben.

tag18_01.jpg

Die Fahrt im "Epcot Golfball" ist immer wieder toll, ich bin sehr gespannt, ob sie da mal was erweitern werden ;)

tag18_02.jpg

Zeitlich haben wir die Fahrt genau richtig abgepasst, denn als wir aus den Ausgang raus sind, wird die Attraktion wegen technischer Probleme vor├╝bergehend geschlossen. Uns zieht es weiter zu "The Seas with Nemo & Friends", hier ist noch nichts los und wir k├Ânnen direkt durchgehen.

tag18_03.jpg

Nach der Fahrt schauen wir uns die im "Living With The Sea Pavillon" die ganzen Aquarien an. Schauen uns die Manatees an, schwelgen in Erinnerungen vom Schwimmen mit den Seek├╝hen, bevor wir weiter zu den Delfinen gehen.

tag18_04.jpg

tag18_05.jpg

Es steht der n├Ąchste Fastpass f├╝r "Journey Into Imagination With Figment", leider erwischen wir einen langweiligen Zug und keiner klatscht mit. Au├čerdem haben die den Ride irgendwie gek├╝rzt, da fehlt doch was. Lustig ist er trotzdem immer noch.

Als n├Ąchstes geht es in den "The Land Pavillon", hier wartet der dritte Fastpass auf uns. Eine Runde "Soarin'" steht an. Hier haben wir Gl├╝ck, wir sitzen in der ersten Reihe in dem mittigen Flugger├Ąt. Das Bild biegt sich nur minimal. Das macht richtig Laune, leider ist der Flug viel zu schnell zu Ende.

Bevor wir eine kleine Pause machen, fahren wir noch "Living With The Land", die Fahrt ist irgendwie immer Pflicht. Ich pers├Ânlich liebe die Fahrt durch das Gew├Ąchshaus. Meine Frau und ich entdecken neue verstecke Mickeys. Leider erwische ich eine nicht und schaffe es nicht ein Foto zu machen. Aber vielleicht schaffen wir die Fahrt nochmal in diesem Urlaub.

tag18_06.jpg

tag18_07.jpg

tag18_08.jpg

tag18_09.jpg

tag18_10.jpg

tag18_11.jpg

Vor dem Pavillon setzen wir uns in den Schatten und machen ein Pause. Danach laufen wir noch ein bisschen, holen unsere Annual Pass Magnete ab. Leider sind wir f├╝r die AP Holder Kappen zu sp├Ąt, die sind schon alle ausverkauft.

Den Testtrack Fastpass nehmen meine Frau und ich alleine wahr. F├╝r Schwiegermutter ist die Fahrt im Moment wegen dem Knie und Fu├č nichts und Schwiegervater will komischerweise mal nicht. Also parken wir beide im Schatten, Schwiegervater macht noch ein paar Fotos und wir machen uns auf.

tag18_12.jpg

Trotz Fastpass m├╝ssen wir eine Weile anstehen, bevor wir unser Auto designen und es sp├Ąter testen k├Ânnen. Unser Auto wird in der Gesamtwertung zweiter ;) Der Fahrt selber ist und bleibt f├╝r mich immer wieder ein Highlight. Auch wenn ich das alte Theming schicker fand. Aber gut, alles muss mal modernisiert werden ;)

tag18_13.jpg

Nun ist es Zeit f├╝r eine gr├Â├čere Pause. Die Sonne knallt wieder, aber die UV Werte sind nicht mehr so hoch wie gestern. Dennoch ist es lecker warm.

Wir fahren noch schnell zum Winn Dixie, holen zum letzten Mal f├╝r diesen Urlaub zwei Achterpack Gatorade und danach gehts noch einmal in den Olive Garden. Wenn die Schwiegereltern schon mal einen Wunsch ├Ąu├čeren, dann versuchen wir den auch zu erf├╝llen ;)

Und auch diesmal wird der Salat einmal nachbestellt und es bleibt wieder etwas von den Entrees ├╝ber, aber nicht soviel wie gestern. Dennoch lassen wir uns alles einpacken und haben mal wieder was f├╝r den Mitternachtssnack.

Im Hotel g├Ânnen wir uns noch einen kleinen Nachtisch und bevor es wieder zur├╝ck nach Epcot geht, legen wir uns noch kurz aufs Bett.

tag18_14.jpg

Zur├╝ck in Epcot geht es zun├Ąchst in den Club Cool, ein bisschen was Zuckerpl├Ârre probieren. Dann machen wir uns auf den Weg zum World Showcase. Auf dem Weg dorthin kauft sich meine Frau an einem Stand noch ein Flower & Garden Festival Passholder T-Shirt. In Mexico fahren wir die "Gran Fiesta Tour Starring The Three Caballeros". F├╝r mich ist das eine der unterbewertetsten Fahrten im WDW. Wahrscheinlich kennen viel zu wenige diesen Ride, so kurz, wie da die Schlangen sind. Auch diese Fahrt ist f├╝r uns jedesmal Pflicht ;)

tag18_15.jpg

tag18_16.jpg

tag18_17.jpg

tag18_18.jpg

tag18_19.jpg

In Deutschland unterschreibt gerade Snow White die Autogrammb├╝cher der Kinder und steht f├╝r Fotos bereit. Bl├Âderweise kann man sich nicht mehr anstellen, die Schlange ist schon geschlossen.

tag18_20.jpg

Auf der B├╝hne in Amerika spielen die "The Guess Who", Schwiegermutter will gerne ein paar Lieder h├Âren. In der Zwischenzeit hole ich mir ein "Beerflight", vier Biere, die ich bei Untapped noch nicht habe. Dieser Urlaub hat sich in der Hinsicht gelohnt und eh das Training f├╝r den n├Ąchsten Lauf losgeht, kann ruhig noch ein bisschen ges├╝ndigt werden.

tag18_21.jpg

tag18_22.jpg

tag18_23.jpg

Nach zwei, drei Liedern machen wir uns auf den Weg zum Fastpass Bereich von "Illuminations Reflections Of Earth". Die Musik ist leider sehr leise in dem Bereich, in dem wir uns die Show anschauen und ein kleines Kind schreit die komplette Show ├╝ber und hat Angst. Die Mutter zieht das knallhart durch, versucht zwar das Kind zu beruhigen, wird dabei von einem Castmember unterst├╝tzt, bleibt aber und schaut das Feierwerk. Nicht die beste Art, die Show zum letzten Mal zu schauen. Aber was solls, bei der Show bin ich eh zwiegespalten. Bin nun sehr spannt, was bald folgen wird.

Als die Show zu Ende ist, bleiben wir noch ziemlich lange sitzen und versuchen so, die Massen zu umgehen, die nun in Richtung Ausgang str├Âmen. Das gelingt ganz gut.

tag18_24.jpg

tag18_25.jpg

Im Hotel gibt es noch die Reste vom Mittagessen und dann mache ich mich dran, die letzten Tage ins Forum zu stellen, bevor es endlich ins Land der Tr├Ąume geht.
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 19 - Burn, Creditcard, Burn ­čĺ│
(I am walking, ...)​

Die Werbung verspricht Memorial Day Rabatt satt und wenn man schonmal hier ist, dann kann man das ja auch mal auszunutzen.

Nach dem wir gestern so fr├╝h aufgestanden sind, treffen wir uns heute erst um 9:30 Uhr zum Fr├╝hst├╝ck. Man merkt sehr deutlich, dass Samstag & Memorial Day Wochenende ist, der Fr├╝htst├╝cksraum ist wesentlich voller als die letzten Tage. Die Schwiegereltern sind aber schon da und haben einen Tisch erk├Ąmpft.

Wir st├Ąrken und mal wieder f├╝r den Tag und dann geht es ins Outlet. Uff, der erste Parkplatz ist gnadenlos ├╝berf├╝llt. Ohne gro├č zu ├╝berlegen, fahren wir zum n├Ąchsten Parkplatz, dann m├╝ssen wir halt ein bisschen weiter laufen.

Im Outlet selber verteilen sich die Menschenmassen ganz gut, in den einzelnen Gesch├Ąften gibt es aber Schlangen von den Fitting Rooms & Kassen. Das habe ich so auch noch nicht erlebt. Rabatte sind gef├╝hlt ein bisschen besser als normal, aber so wirklich toll sind sie nun auch wieder nicht. Das h├Ąlt uns aber nicht davon ab, in den Gesch├Ąften zuzuschlagen und die Kreditkarten zum gl├╝hen zu bringen.

Im "Disney Charactershop" ist die H├Âlle los und die Zeit vergeht schneller als und lieb ist. Es ist mal wieder wie immer, was man sucht, findet man nicht und so fahren wir noch in ein anderes Outlet in dem es mal einen Disneyshop gab. Der ist aber nicht mehr und so fahren wir direkt zum Walmart. Dort holen wir noch ein paar Mitbringsel in Form von Disneykram & S├╝ssigkeiten, die es bei uns nicht gibt.

Da es schon 16 Uhr ist und wir, wie in den letzen Tagen, (Nach)Mittags essen wollen fahren wir zu Bahama Breeze, einer der wenigen W├╝nsche, die ich auf dieser Tour hatte.

Nach dem Essen wolle wir ins Magic Kingdom. Da ich f├╝r Bekannte noch was mitbringen soll, was ich u.a. nur im Disney Spring bekommen kann, wir den Schwiegereltern nicht noch mehr Shopping zu muten wollen, entscheiden wir, dass meine Frau mich in Disney Springs absetzt und dann mit ihren Eltern weiter ins Magic Kingdom f├Ąhrt.

So weit, erstmal so gut!

Weil wir die Drop Up Zone nicht finden, setzt mich meine Frau kurz vorm Valet Parking ab und f├Ąhrt dann einfach wieder in den Exit. Auf dem Weg ins Magic Kingdom, sehen die drei einen ausgebrannten (!) Disneybus am Stra├čenrand. Massenhaft, Feuerwehr, Krankenwagen und Polizei vor Ort. Was genau passiert ist, bekommen wir im Laufe des Tages leider noch nicht raus, hoffentlich ist da niemand schwer verletzt worden. Im Magic Kingdom selber schaffen die Drei einiges an Fahrten und scheinen Spa├č zu haben.
Edit: Es hat sich um einen Castmemberbus gehandelt, verletzt wurde scheinbar niemand. Im Netz gibt es mittlerweile auch Videos und Berichte zu dem Vorfall.

F├╝r mich l├Ąuft es nicht ganz so optimal. Kurz vor dem Aussteigen gibt mir meine Frau noch eine kleine Sonnencreme. Weil wir ja shoppen waren und das in den Gesch├Ąften statt fand, hatte ich mich morgens noch nicht eingecremt. Das mache ich direkt im gehen, nachdem mich meine Frau abgesetzt hat und weggefahren ist.

Als ich die Tube mit der Sonnencreme wieder in die Tasche stecke ... KACKE ... Ich habe mein Handy im Auto liegen lassen!!! Nat├╝rlich haben wir keinen Treffpunkt ausgemacht! "Ich melden mich, wenn ich im Magic Kingdom bin!", schlau. Kurz ├╝berlegt, die Frau ist ja schlau, wenn die das Handy sieht, dann kommt die dahin, wo sie mich abgesetzt hat. Da ist sie aber nicht. Sie entdeckt das Handy erst, als sie auf den Parkplatz im Magic Kingdom gefahren ist.

Bl├Âderweisen habe ich auch die Fotos von den Sachen, die ich besorgen soll auch auf dem Handy. Den Laden habe ich noch im Kopf und finde ihn auch direkt und ich sehe auch schon sofort eine Sache, die ich besorgen soll. Gut, ein Teilerfolg.

Aber was nun, wie kann ich meine Frau kontaktieren?! Ihre Handynummer habe ich Dank Smartphone nicht im Kopf. Es ist heute ja alles so einfach, die Nummer in die Cloud, und sie ist auf allen Ger├Ąten verf├╝gbar, nur eben nicht mehr im Kopf. Cloud, ich k├Ânnte versuchen, sie ├╝ber Facetime vom Macbook aus zu erreichen. Daf├╝r m├╝sste ich in Hotel. Gut, dass wir so nah an Disney residieren.

Nach einem 30 Minuten Fussmarsch im Steckschritt durch Floridas Nachmittagssonne komme ich geschwitzt am Hotel an. Der Plan, steht, hatte ja lange genug Zeit, dr├╝ber nachzudenken! Sofort an der Rezeption nach einem Shuttle zum Park fragen, aufs Zimmer, Laptop samt Facetime anschmeissen, Frau kontaktieren, Treffpunkt ausmachen, mit dem Shuttle zum Park und dort die anderen Drei treffen.

Auf das "How are you?" der Dame an der Rezeption erz├Ąhle ich von meinem Leid. Es tut ihr alles unheimlich Leid, entschuldigt sich quasi f├╝r meine Bl├Âdheit ;) Und dann tut es ihr auch noch Leid, dass es den Shuttle zum Park nur morgens gibt, ...

Ok, was ist dann der beste Weg zum Park, au├čer zu Fu├č?! "Call an Uber?". Gute Frau, ich habe gerade erz├Ąhlt, dass mein Smartphone im Auto bei meiner Frau liegt, bei all dem geheuchelten Mitleid, ein bisschen auf die Geschichte achten ;) Sie bietet mir an, ein Taxi zu rufen. Alles klar, machen wir, aber erst muss ich aufs Zimmer, Frau erreichen und frisch machen.

Facetime gestartet, Nummer von meiner Frau ausgew├Ąhlt, es erscheint ein Warnhinweis! Rechner und Telefon m├╝ssen im selben Netzwerk angemeldet sein. Toller Trick! Kurz ├╝berlegt, was sagt den WhatsApp zu der ganzen Sachen? Die Rettung, hier m├╝ssen Rechner und Telefon nur gleichzeitig mit dem Internet verbunden sein und das sind sie ja.

Ich schreibe kurz, dass ich im Hotel bin und es kommt auch prompt eine Antwort. Meine Frau war zudem so geistesgegenw├Ąrtig und hat per Mail mir ihre Handynummer geschickt. Sollte ich ggf. auf die Idee kommen, von irgendwo mal in meine Mails zu schauen.

Wir machen einen Treffpunkt aus, "Meet me at the People Mover" und nachdem ich mich was frischgemacht habe, lasse ich mir ein Taxi rufen. Das Taxi bringt mich zu Disney Springs, f├╝r eine Fahrt zum Magic Kingdom bin ich zu geizig. Schliesslich fahren ab Disney Springs ja Resort Busse und vom Contemporary Resort aus kann ich zu Fuss zum Magic Kingdom laufen.

Es kommt, wie es kommen muss. Um von der Drop Off Zone zu den Bussen zu kommen, muss ich einmal fast komplett durch Springs. Daf├╝r f├Ąhrt der Bus direkt los, als ich drin sitze. Allerdings f├Ąngt es bedrohlich an, unter meiner linken Sohle zu brennen. Das Resultat dieser ganzen Aktion eine nette Blase.

├ťber die Wilderness Lodge geht es dann zum Contemporary und von da aus ├╝ber den Fussweg zum Magic Kingdom. W├Ąhrend ich da so lang gehen, fahren ├╝ber insgesamt drei Monorails her. Ich h├Ątte schon l├Ąngst im Magic Kingdom sein k├Ânnen.

Aber ich schaffe es ziemlich genau um 20 Uhr am People Mover zu sein. Meine Frau empf├Ąngt mich mit offenen Armen und erz├Ąhlt, was sie in der Zeit so alles gemacht haben. Dank Fastp├Ąssen haben sie einiges erlebt und wir haben auch noch einen Fastpass um 22 Uhr f├╝r Pirates.

Auf dem Weg zum People Mover habe ich gesehen, dass sich am Hub schon viele Leute f├╝r "Happily Ever After" einen Platz gesucht haben. Daher machen auch wir uns auf den Weg in die Rollstuhlzone und warten eine Stunde auf den Beginn der Show. Zwischenzeitlich hole ich mir noch einen Pinnapple Float und etwas Wasser.

Die Show gef├Ąllt mir beim zweiten Mal noch ein bisschen besser als beim ersten Mal und die Sicht ist wirklich gut.

tag19_01.jpg

tag19_02.jpg

tag19_03.jpg

Nach der Show geht es dann zum "People Mover", den wir eine Runde fahren. Dann noch schnell zu "Under the Sea - Journey of the Little Mermaid". Danach l├Âsen wir den Fastpass bei "Pirates of the Caribbean" ein und verlassen den Park. Mit der F├Ąhre geht es zur├╝ck zum Parkplatz.

tag19_04.jpg

Im Hotel gibt es noch einen kleinen Mitternachtssnack und dann ist irgendwann auch dieser Tag am Ende angekommen und morgen ist dann auch schon unser letzter Tag in Florida :(
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 20 - Tr├Ąnen zum Abschied ­čśó

Der Tag beginnt wieder etwas fr├╝her, heute wollen wir nochmal Epcot und Magic Kingdom machen.

Nach dem Fr├╝hst├╝ck geht es Richtung Epcot. Heute ist es nochmal voller auf den Stra├čen und dem Parkplatz als in den letzten Tagen. Au├čerdem ist es auch dr├╝ckend hei├č und das schon so fr├╝h am Morgen.

tag20_01.jpg

tag20_02.jpg

Meine Frau macht noch schnell im Giftshop ein paar Besorgungen und wir gehen langsam in Richtung World Showcase. Dessen Attraktionen ├Âffnen aber erst um 11 Uhr, also flanieren wir langsam um den See und warten hinter Kanada in England auf im Schatten den Courtyards auf Mary Poppins. Mit ihr machen wir ein paar Fotos und ziehen weiter nach Frankreich.

tag20_03.jpg



In Marokko nehmen wir das Schiffchen zur├╝ck nach Kanada, da es aber kein Schiff mehr nach Deutschland gibt, fahren wir halt wieder nach Marokko und gehen von da aus nach Amerika. In 15 Minuten sollen die "Voices Of Liberty" im "American Adventure" singen. Das h├Âren wir uns an, immer wieder G├Ąnsehaut.

tag20_04.jpg

tag20_05.jpg

tag20_06.jpg

Die Hitze schlaucht, Schwiegermutter l├Ąsst sich nur noch schieben, die kann mit ihrem Fu├č kaum noch gehen. Schwiegervater schleppt sich auch nur mehr schlecht als recht durch die Hitze. Wir entscheiden uns f├╝r eine Pause am Hotel Pool und wollen danach ├╝ber Taco Bell zur├╝ck ins Magic Kingdom. Wir haben ja noch Fastp├Ąsse, die auf uns warten ;)

tag20_07.jpg

tag20_08.jpg

Die Abk├╝hlung im Pool tut gut, ich wechsle immer wieder vom Pool in den Hot Tub, dass tut gerade bei der Hitze richtig gut.

Die Schwiegereltern haben schon auf dem Weg ins Hotel anklingen lassen, dass sie nicht nochmal mit ins Magic Kingdom wollen. Die Hitze schlaucht doch zu sehr und sie wollen lieber in Ruhe die Sachen packen und sp├Ąter nochmal ein bisschen im Pool verweilen.

Urlaubsenden sind bei uns immer etwas emotional und bei Disney dann nochmal ein bisschen "schlimmer". Er kullern bei meiner Frau die Tr├Ąnen, sie hatte sich darauf eingerichtet, mit ihren Eltern nochmal gemeinsam das Magic Kingdom zu verlassen.

Nun bleibt noch ein gemeinsamer Besuch bei Taco Bell, der eher nicht nur wegen der Klimaanlage ein bisschen unterk├╝hlt ausf├Ąllt. Wir bringen die Schwiegereltern nach dem Essen wieder ins Hotel, sie versichern uns immer wieder, wie toll alles war. Auf dem Hotelparkplatz gro├če Umarmungen und nochmal ein paar Tr├Ąnen. Nun reicht es aber auch :-D

F├╝r uns geht es nun ein letztes Mal ins Magic Kingdom. Vollkommen ungewohnt auf einen normalen Parkplatz und wir m├╝ssen mal mit der Tram fahren. Da die Monorail mal wieder nicht f├Ąhrt, nehmen wir die F├Ąhre.

Der Park ist voll, unser erstes Ziel ist die Jungle Cruise, leider ist der Guide nicht ganz so gut, danach zu den "Magic Carpets of Aladdin" und dann bekomme ich meinen Wettgewinn. Einen Pineapple Float, den wir im Schatten genie├čen. Bei der F├╝lle des Parks und der Hitze ist es gar nicht so einfach ein schattiges Pl├Ątzchen zu bekommen.

Weil wir den Trump in der "Hall of Presidents" noch nicht gesehen haben, stellen wir uns da an und schauen die Show. Szenenapplaus bei verschiedenen Pr├Ąsidenten, bei Trump dann Stille, ... Standen schon immer zwei Securitym├Ąnner w├Ąhrend der Show an den Ausg├Ąngen?!

Da ich bei meiner Handyvergessaktion gestern nicht alles bekommen habe, was ich mitbringen soll, gehen wir zum Star Traders Shop und wollen danach People Mover fahren. Der wird aber gerade evakuiert und Besucher laufen ├╝ber die Schienen. Das haben wir so auch noch nicht gesehen.

tag20_09.jpg

tag20_10.jpg

Weil wir wegen der F├╝lle ein bisschen Angst haben, keinen guten Platz mehr f├╝r "Happily Ever After" zu bekommen, stellen wir uns mal vors Schloss und warten. Das hat sich gelohnt, wir stehen in der 10. Reihe. Was mal ganz sch├Ân ist, man sieht zwar nicht alles an Feuerwerk, daf├╝r aber Sachen von der Projektion, die man sonst nicht sieht. Ein bisschen Unruhe gibt es, als um 21 Uhr die Show nicht losgeht. Die Show startet ab heute erst um 21:15 Uhr. Es scheinen viele nicht in die Programme oder die App zu schauen ;)

tag20_11.jpg

tag20_12.jpg

tag20_13.jpg

tag20_14.jpg

Nach "Happily Ever After" wollen wir eigentlich z├╝gig ins Hotel, denn auch wir m├╝ssen noch packen. Klappt aber nur m├Ąssig, f├╝r 22 Uhr habe wir noch einen Fastpast f├╝r "Peter Pan". Davor stellen wir uns noch bei "Small World", 10 Minuten Wartezeit sind zu verlockend. Dann die letzte Runde "Peter Pan" und es geht in Richtung Ausgang. Noch haben wir paar Minuten Vorsprung, bevor zu Parkschliessung auch die Besuchermasse zum Ausgang str├Âmt.

Da f├Ąllt mir ein, dass wir den traditionellen Nametag mit Jahreszahl f├╝r jeden Floridaurlaub noch nicht gemacht haben. Jetzt heisst es, so eine Maschine zu finden, die die Dinger graviert. In Disney Springs steht so eine, aber da wollen wir jetzt nicht auch noch hin. Also ein Castmember gefragt, der macht uns wenig Hoffnung, sagt uns nur, was wie schon wissen, Disney Springs.

Unentschlossen schlurfen wir weiter Richtung Ausgang, da entdecke ich rechts neben dem Tinkerbell Meet & Greet einen Shop, den wir bis dahin in all den Jahren noch nie gesehen haben. Wir geben diesem Shop eine letzte Chance und siehe da, ein Castmember gefragt und der f├╝hrt uns zu so einer Maschine! Die, wiederum, auch versteckt in der letzten Ecke des Ladens steht. Puh, der Tag ist gerettet.

Durch die Aktion sind wir nun wirklich im Strom der Besuchermasse gelandet. Es geht mit der Monorail zur├╝ck zum TTC, mit der Tram zum Auto und dem dann direkt ins Hotel.

Hier findet nun das Koffer und Handgep├Ąck packen statt. Um zwei Uhr haben wir dann alles soweit, dass wir am n├Ąchsten Morgen nur noch ein bisschen was nach dem Fr├╝hst├╝ck machen k├Ânnen.

Das letzte Mal schlafen wir in unseren beiden Queensizebetten ein. In Florida schlafen wir komischerweise immer gerne in getrennten Betten, mmmhhh ;)
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Tag 21 - Es ist ja nur f├╝r kurz ­čĄ×

Etwas verschlafen machen wir uns f├╝r die Abreise frisch. Dann geht es noch einmal zum Fr├╝hst├╝ck, vorher schmeisst meine Frau unseren gro├čen blauen Wasserreifen in den Pool. Es fand sich niemand, der ihn haben wollte. Vielleicht findet er so noch ein bisschen Verwendung.

Nach dem Fr├╝hst├╝ck packen meine Frau und ich ein letztes Mal das Auto und dann geht es zum MCO. Der Wagen wird ohne Probleme abgegeben, knapp ├╝ber 2000km haben wir in den letzten Wochen abgerissen. Gef├╝hlt waren es weniger.

tag21_01.jpg

Dann geht es zum DELTA CheckIn. Zun├Ąchst melden wir uns alle an den Automaten an, auch wenn wir schon online eingecheckt sind und da auch schon das Gep├Ąck, wegen dem d├Ąmlichen Basictarif, dazu gebucht haben. Es werden Freiwillige gesucht, die gegen eine Giftcard einen anderen Flug nehmen w├╝rden. W├Ąren wir mal alleine unterwegs :-D

Sitze sollen erst am Gate zugewiesen werden. Die Koffer sind alle innerhalb des erlaubten Gewichts, wir haben nur noch den ganzen Handgep├Ąckkram. Das ist bei DELTA echt gut, Handgep├Ąck und pers├Ânlicher Gegenstand sind noch mit drin, auch im Basictarif. Das reizen wir jedesmal entsprechend aus.

tag21_02.jpg

Am Gate parken wir die Schwiegereltern und gehen zum Schalter um das mit den Sitzen zu kl├Ąren. Wir bekommen zusammenh├Ąngen Sitze f├╝r den ersten Flug, f├╝r ├änderungen an den Pl├Ątzen im zweiten Flug m├╝ssen wir in Atlanta nochmal fragen.

Ich frage noch schnell ob sie wieder nach Leuten suchen, die ihr Handgep├Ąck aufgeben wollen und kurz darauf sind wir unser Handgep├Ąck los und reisen nur noch mit dem pers├Ânlichen Gegenstand.

Der Flug ist recht unspektakul├Ąr, da wir ganz hinten sitzen wird meine Frau nach der Landung in Atlanta leicht nerv├Âs, wir haben gerade mal 1:15 Stunde f├╝r den Umstieg.

Die Maschine leert sich langsam und auch wir sind an der Reihe auszusteigen. Am Ausstieg steht auch schon der Rollstuhl f├╝r Schwiegermutter bereit, nur der Pusher fehlt noch.

Gut, dass wir nicht selber schieben d├╝rfen, denn die Pusherin, die dann kam, war jeden Penny Tip wert. Sie scannt kurz das Flugticket ein, danach geht es im Stechschritt zum ersten Aufzug, runter zur Bahn, im Aufzug sagt sie uns Fussg├Ąngern noch schnell, wo wir hinm├╝ssen, wenn die T├╝ren aufgehen. Raus aus dem Aufzug, sie komplett nach links "WHEELCHAIR!!! WHEELCHAIR COMING" schreit sie in den Gang und wir haben Probleme dranzubleiben. Die gute Damen schiebt ├╝brigens nicht nur die Schwiegermutter, sie gab erst Ruhe, als alle unsere R├╝cks├Ącke und T├╝ten am Rollstuhl hingen.

Als wir an der Bahn ankommen, m├╝ssen wir bis nach ganz vorne rennen. Hier ist in der Tat wesentlich mehr Platz, als hinten. Die meisten Passagiere scheinen faul zu sein ;)

Am richtigen Terminal angekommen, geht es wieder in einen Aufzug. Oben steht eines dieser E-Autos, die immer durch die Terminals fahren. "You Guys, wanna take a ride?" fragt sie uns. ├ľhm,ja klar, immer gerne doch. W├Ąhrend wir auf dieses E-Auto steigen, rennt sie schon weiter in Richtung Gate.

Kurz vor dem Gate haben wir sie erst eingeholt.

Wow, wir haben nun noch gut 40 Minuten bis zum Boarding Zeit. So schnell habe ich in Atlanta noch nie das Gate gewechselt.

Am Schalter fragen wir nach, ob man was an den Sitzen ├Ąndern kann. Der Herr dort sagt nur, dass er sein bestes versucht, aber nichts verspricht, die Maschine w├Ąre quasi voll, aber noch nicht alle Leute da! Aha, ...

Am Ende k├Ânnen wir dann zusammen sitzen, Schwiegereltern in einer zweier Reihe am Fenster, wir in der mittleren Dreierreihe. Der Sitznachbar ist zum Gl├╝ck sehr nett.

Auch dieser Flug ist unspektakul├Ąr und geht irgendwann mal vorbei. Diese Nachtfl├╝ge ziehen sich ja schon etwas, ... In D├╝sseldorf ist unser Gep├Ąck komplett da und es geht ohne Probleme durch den Zoll.


So, ein Fazit schreibe ich sp├Ąter auch nochmal. Bis dahin schonmal, vielen Dank f├╝rs Mitlesen / -reisen.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Vielen Dank f├╝r den spannenden und informativen Bericht.
Es hat unheimlich Spass gemacht, euch bei euren Abenteuern zu begleiten.
 
Ina Trabinator
Ich habe zu danken f├╝rs mitnehmen. War wirklich sch├Ân deinen Bericht zu lesen..... Was machen wir jetzt die n├Ąchsten Tage....... ­čÖâ
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
Hat geklappt, der Kassierer schaute erst ein bisschen komisch, als er dann Disneyland Paris gelesen hat, gab es auch 20% Rabatt. Mehr oder weniger gibt es auch nicht mit dem Annual Pass aus dem WDW.
das wusste ich auch noch nicht :eek:
Danke f├╝r den Hinweis.... habt Ihr das in anderen Shops auch nochmal probiert, oder nur im WOD?

Ganz toller Bericht... hat Spa├č gemacht "mitzufahren" :nick
 
Tobias Administrator
Teammitglied
das wusste ich auch noch nicht :eek:
Danke f├╝r den Hinweis.... habt Ihr das in anderen Shops auch nochmal probiert, oder nur im WOD?

Ganz toller Bericht... hat Spa├č gemacht "mitzufahren" :nick
Danke ;)

Ich habe es nur im WOD probiert, h├Ątte ich den AP f├╝rs WDW nicht gehabt, h├Ątte ich es aber auch noch woanders probiert. Wenn man sparen will, dann sollte man es halt ├╝berall mal probieren ;)

Ihr seid doch auch bald dr├╝ben. Probier es doch einfach mal aus und berichte, wie schon oben geschrieben, mehr als nein sagen k├Ânnen sie nicht :icon_mrgreen:
 

Oben