Expedition Everest

Frage 
Bibliothekarin Charmebolzen
Sooo...
Ich als Angsthase würde gerne wissen, wie dieses Fahrgeschäft einzuschätzen ist?

Ich würde mich nie wieder in den Crush-Coaster setzen und die Big Thunder Mountain hat mir sehr gefallen (ist aber auch schon das höchste der Gefühle...).

Für den geplanten Besuch in der WDW habe ich mal geschaut, was mir so gefallen könnte.
Die Everest Expedition finde ich vom Thema her klasse habe nur echt "Schiss", dass es eine so richtig echte Achterbahn ist...

LG Tanja
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha Tanja,

also - es dreht sich nichts und damit ist das größte Problem, dass es bei Cruch's Coaster gibt, nicht vorhanden.

Die Fahrt ist etwas rasanter als Big Thunder Mountain und nicht so ruckelig. Insgesamt etwas weicher, aber halt teilweise schneller. Besonders der Abschnitt, in dem es rückwärts geht, geht auf den Magen. Aber es ist ein irres Gefühl, das in keinster Weise mit Crush's Coaster zu vergleichen ist. Dann geht es noch einmal relativ steil hinab - das war es aber auch schon. Sehr schön, weich und angenehm zu fahren. Lange Kurven und keine plötzlichen Ecken und Kanten oder Drehungen und Wendungen.

Das Vögelchen hat zum Beispiel auch keinen Spaß an Crush's Coaster und findet Expedition Everest klasse. Vielleicht schaut sie rein und kann es aus ihrere Sicht beschreiben?!

Cheers,
Flounder
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Also der Crush-Coaster war mir (trotz die ganze Zeit Augen zu *g*) auch noch zu hoch...

Ach... im Grunde muss ich mich wohl nur trauen :icon_mrgreen:

Aber es hilft, wenn man andere Meinungen hört und Vermutungen bestätigt oder entkräftet werden.

Eine Rückwärtsfahrt ist für mich persönlich schon recht gruselig...

Ich sollte mal zum Psychiater ;)
 
Silvia blättert noch in der Broschüre
Hi,

auch ich bin ein Schisser und fine dass BTM genug ist. Mehr Adrenalin brauch ich auch nicht.

Ich hatte mir vorgenommen, Everest zu fahren weil ich die Gestaltung zumindest von den Bildern her sehr schön fand.Als ich dann jedoch vor dem Yeti stand und sah wie hoch bzw. wie tief die Wagen von da oben runtersauen wars vorbei. Ich hatte dann doch zuviel Schiss weil es echt seeehr hoch ist und ich das nun mal gar nicht mag.

Sieh Dir die Fahrt einfach vor Ort an und dann kannst Du gut selbst abschätzen: " Ist mir zu hoch bzw. zu schnell " oder " Och, das wird schon, ist ja nicht so hoch wie ich dachte."

LG,
Silvia
 
Sullivan steigt in manche Attraktion mit ein
Ich kann mich da Flounder nur anschließen. Die Fahrt ist nahezu Ruckelfrei und die Kurven
sind sehr angenehm. Einzig der Rückwärtsteil ist etwas flotter, bzw. es kommt einen so vor, weil es dunkel ist.
Mein Fazit. Den größten Animatronic der gesamten Disney-Welt sollte man sich nicht entgehen lassen.

So long
Sullivan
 
Blume blättert noch in der Broschüre
Kann mich Flounder und Sullivan nur anschließen.
Finde die Fahrt ist sehr gelungen. Allein schon der Wartebereich ist gut gestalltet.

Sollte dir die Fahrt dennoch nicht gefallen, kannst du wenigstens sagen, dass du den höchsten Berg Floridas erklommen hast ;) :001:
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Jep, Flounder und Sullivan haben absolut recht!!!

Als ich vor genau 9 Tagen das letzte Mal selbst gefahren bin :headbang:, sass ich neben einer Amerikanerin die das erste Mal die Bahn mitgemacht hat und furchtbare Angst hatte! Da hab ich ihr gesagt sie müsse nur die 3 Sekunden Rückwärtsfahrt und das damit verbundene Kribbeln überstehn und für den Rest wäre es harmlos, und was soll ich sagen, wieder im Bahnhof angekommen hat sie mir 100% Recht gegeben!!!

Also auf alle Fälle ausprobieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
Der Franky Der hilfsbereite Koffer-Franky
Also Expedition Everest ist schon um einiges schneller als der BTM.
Aber mein 5 jähriger Sohn ist damit gefahren.....
Bei Crush in Paris sagte er: Nie wieder.
Mit Everest will er immer wieder mit fahren.

Auch BTM ist ihm zu laut und ruckelig..... Everest gar nicht.
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
@ Bibliothekarin: Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist eine gewisse Höhenangst ein entscheidende Faktor, weswegen Dir der Crush Coaster unangenehm ist. Bei Big Thunder Mountain gibt es ja auch einige Drops, aber der Zug verläßt quasi nie den 'festen Boden', sondern rollt ständig durchs Gebirge.

Expedition Everest ist in dieser Hinsicht Big Thunder Mountain deutlich ähnlicher als der Crush Coaster. Es gibt nur einen großen Drop, wo die Schienen den Boden verlassen - aber dieser Absturz hat es durchaus in sich. Du kannst Dir diese markante Stelle anschauen, wenn Du neben dem Souvenir Shop direkt vor dem Ride stehst.
Sollte Dir dies nicht zu unangenehm erscheinen, dann ich nur empfehlen, dem Ride eine Chance zu geben. Es macht wahnsinnig viel Spaß!
 
stitch Frankenschabe
Falls du dich wegen dem Drop sorgst, den Dan Dreiberg beschrieben hast, kannst du dir den Ride auch mal auf YouTube ansehen. Is natürlich nicht das gleiche wie in echt. Aber wenn es dir helfen sollte... warum nicht. Schaden wirds bestimmt nicht, wenn du es dir mal anschaust.

Also die beschriebenen Stelle hat man auch relativ schnell hinter sich. Zu 90% bist du entweder im Berg oder auf dem Berg.
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Oh, Bibliothekarin, du bist mir sympathisch :D!

Ich bin auch ein großer Angsthase, was steile Drops angeht! Nach und nach hat mein Freund mich (zum Glück!!) immer wieder für die nächste Attraktion überreden können, die ich mich vorher nie getraut hatte, zu fahren - obwohl mich das Themeing sehr interessiert hätte!

Jetzt in WDW hatte es ja schon mit dem Splash Mountain angefangen, nachdem ich den Drop gesehen hatte, wollte ich nicht rein :D! Dank meines Freundes kam es dann aber doch dazu, und obwohl ich diesen Drop am Ende schon recht heftig finde (mit RnRC hingegen habe ich z.B. keine Probleme), ist es eine supertolle Fahrt!

Bei Expedition Everest wars genauso. Ich hatte sooolche Angst, mein Herz schlug schon schneller, wenn ich nur von unten zugeguckt habe. Aber mich hat das Themeing und vor allem auch die (echt geinale!!) Aussicht von oben dann doch zu sehr gereizt, dass ich mich dann überwunden habe - und es hat soooo viel Spaß gemacht und ist echt gar nicht so schlimm!!

Muss dazu sagen, dass wir fast jedes Mal (sind an dem Tag 5mal gefahren :D) in der ersten Reihe gesessen haben - kann mir vorstellen, dass man den Drop intensiver empfindet, wenn man ganz hinten sitzt, weil die erste Bahn ja immer erst auf den "Rest" warten muss, bevor sie schneller hinunter saust!

Also, mach's wie ich, vergiss für einen Moment deine Angst vor hohen Abstürzen und frage, ob du beim 1. Mal für die erste Reihe warten kannst - es lohnt sich, die Aussicht ist fantastisch, das Themeing ebenso und es ist eigentlich nur ein etwas wilderer Big Thunder Mountain (weil man eben auch rückwärts durch die Dunkelheit saust, auch nicht jedermans Sache) und macht sooo viel Spaß :007:!!
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Danke, ihr seid echt klasse!!!
So kann ich mir wenigstens ein besseres Bild machen,
als in der Beschreibung auf der Disneyseite ;)

Ob ich die Angst da so einfach überwinden kann...

Schwer zu sagen, früher bin ich mit allem ohne "Problme" gefahren.
Ich möchte es ja auch gerne, aber wenn ich dann da stehe, kommt halt
das Muffensausen...

Ich werde Euch berichten, ob ich mich getraut habe!
Die Flüge sind nämlich frisch gebucht!

JUCHUUUU :mw
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Tja, ich habe mich getraut!

Aber von vorne...
Wir schlenderten auf den Berg zu und ich wollte natürlich unbedingt gucken, wie steil und hoch und kreischend die Abfahrt hinaus ist, die man so schön bewundern kann als Zuschauer.



Das war mir alles nix und ich wollte nicht fahren. Marie hat aber dann spontan gesagt LOS und ich bin wie ein Yak (gerne auch tibetischer Grunzochse genannt) hinterhertrabt.

Der Wartebreich allein ist das Anstehen bereits wert und wie durch ein Wunder habe ich direkt vor der Bahn nicht den "Panik-Ausgang" genomen sondern mich erstmal vorne reingesetzt.... UUUaaaahhhh.....
Es war schrecklich, furchtbar, gruselig, unheimlich, schnell und hoch!

So schrecklich, furchtbar, gruselig, unheimlich, schnell und hoch, dass ich direkt danach nocheinmal gefahren bin :)

Ich fand die Bahn ehrlicherweise schon etwas heftiger als Big Thunder Mountain.
Aber das Theming macht diese unangenehme Tatsache locker wieder wett!
Ich würde die Yetibahn wieder fahren, obwohl ich solche Angst hatte! Sie macht nämlich trotzdem tierisch viel Spaß!

LG Tanja
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Naaaa, Bibliothekarin - was hab ich dir gesagt?! :giggle: Das liest sich so, als ob ich das geschrieben hätte :D! Mir ging es ja ganz genauso wie dir, und ich musste zu meinem Glück gezwungen werden - und hatte auch Angst, habe es aber geliebt! Und krasser als BTM ist es auf jeden Fall, aber wenn man ganz vorne ist, ist das nicht so "schlimm" ;)!

Bin stolz auf dich, dass du dich getraut hast und es dir Spaß gemacht hat :nick!
 
mecky blättert noch in der Broschüre
bin auch dem fisch seiner meinung.

am besten setzt du dich relativ weit vorne hin, dort ist es nicht so schnell. finde ich jedenfalls.

lieben gruß an den yeti :giggle:
:high5: mecky

huch...warst ja schon da, hab ich garnicht gesehen :giggle: schön das du dich getraut hast :nick
 
witch2401 Unsere Hupfdohle
Respekt!!!!!:001:

Tolles Gefühl, wenn man sich trotz Mega-Schiss getraut hat, gelle?

Ich bin letztes Jahr mit dem Rockn Roller Coaster gefahren. Hatte totales Bauchweh davor und als ich ausgestiegen bin, gings mir klasse!
 
pwk20 macht ein Foto vom Schloß
...
am besten setzt du dich relativ weit vorne hin, dort ist es nicht so schnell. finde ich jedenfalls.
...
Das kann doch gar nicht sein, die Züge sind doch starr gekuppelt, da muss es doch überall gleich schnell sein. :-*

Wobei ich eigentlich ein notorischer "letzte-Reihe-Fahrer" bin, halt weils schneller ist. :jump
 
Oben