Essensplanung: Reservierung vs. Spontanität

Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

man kann ja schon ein paar Monate im Voraus Tische für die Restaurants in WDW reservieren. Das ist für die Leute die ganz genau planen und genau wissen, wann sie wo Essen wollen sicher eine tolle Sache.

Obwohl ich gerne im Voraus Plane, habe ich doch eine gewisse Scheu mich Vorzeitig auf ein Restaurant festzulegen. Denn es nimmt mir die Spontaneität. Was ist, wenn ich meine Pläne ändere und den Tag gar nicht in dem Park verbringe, wo ich einen Tisch reserviert habe? Was ist wenn ich zum reservierten Zeitpunkt gar keinen Hunger habe oder den Kindern schon 1h vor dem Termin der Magen knurrt und sie maulig werden?

Wie macht Ihr das?

Reserviert Ihr im Voraus und haltet Euch dann sklavisch an Eure gemachten Termine? Auch wenn das bedeutet fürs Essen den Park zu wechseln?

Oder reserviert Ihr nicht im Voraus, sondern nur am Morgen für den entsprechenden Tag?

Reserviert Ihr gar nicht und hofft auf Euer Glück das noch ein Platz frei ist, wenn Ihr Hunger habt?

Oder erst mal reservieren und dann vor Ort notfalls umbuchen/stornieren?


Warum ich frage:
Wir haben zusammen mit dem von uns gebuchten Zimmer in WDW einen gratis Dining Plan und ich habe noch so keine Plan, wie man am besten vorgeht.

(Ja, ich mache mir schon wieder zu viele Gedanken.)

Viele Grüße

Stefan
 
mausi Amazon-Mausi
Hast Du den Quick Dining Plan für Counterservice oder den mit Tableservice?

LG
Mausi
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Also :)

Wir haben für unseren 6tägigen Aufenthalt (das erste Mal im WDW) genau 2 Restaurants reserviert, bei den anderen hatte ich zwar auch geplant, aber wir sind da eher spontan hingegangen.

Bei beiden Reservierungen hätten wir im Endeffekt nicht reservieren brauchen, weil es relativ leer war (zumindest im Tusker House, aber selbts im Chefs de France hätten wir wohl auch so noch ein Plätzchen bekommen, mit etwas Wartezeit). Ich muss auf jeden Fall dazusagen: Wir waren nicht zur Ferienzeit da, es war also relativ leer in den Parks und somit auch in den Restaurants!!

Wenn ihr also mit Kind und in Ferienzeit dort seid würde ich, gerade auch mit Dining Plan, schon lieber reservieren! Es geht nicht nur kinderleicht und macht Spaß, sondern sichert euch eben auch einen Platz in euren Wunschrestaurants!

Klar kann man nicht immer alles planen und es kann immer etwas Unvorhergesehenes dazwischenkommen, aber bei mir ist es zumindest so, dass ich gerade für die Table-Service-Restaurants, zu denen ich unbedingt hinwill, schon lieber reserviere. :hungry:
Wenn das Kind dann doch früher kurz Hunger bekommt, nehmt doch einfach ein paar Snacks (Kekse, Äpfel usw.) mit. Nach einer Stunde Rumtoben kann auch schnell wieder Hunger für etwas "Richtiges" entstehen ;)!
 
Freiburger steigt in manche Attraktion mit ein
Als ich im WDW war gab es Dining plan for free..
Also ich war froh alles im voraus reserviert zu haben.
Wir haben eine Reservierung vor Ort storniert und hatten echt Probleme noch einen Ersatz zu bekommen...
Wobei reservieren heißt ja nicht das der Tisch gleich zur Verfügung steht....Mit ein paar Minuten mehr Wartezeit wäre man bestimmt auch zu seinem Wunschrestaurant gekommen....
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Wir sind keine Freunde der großen Planung und Vorausreservierung. Wenn wir in WDW sind und unbedingt in einem bestimmten Restaurant essen wollen, dann versuchen wir immer ein bis zwei Tage vorher einen Tisch zu bekommen. Manchmal auch noch am gleichen Tag morgens. Hat bis jetzt auch immer geklappt. Ich muß allerdings eingschränkend sagen, daß wir manchmal bei der Zeit einen Kompromiss machen mußten.

Gruß
Disneymom
 
Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

Das wäre jetzt auch meine Frage gewesen. Wobei sich bei dieser Frage im Falle des Quick Service Dining Plans nicht die Frage nach Reservierungen stellt :-*
in der Mail steht Dining Plan (ohne Quick), also mit ein mal Table-Service.

Wobei es mir nicht so wichtig ist, in irgendwelche ganz speziellen Restaurants zu gehen. Mit zwei Kindern ist es eher wichtig den richtigen Zeitpunkt abzupassen und das das Angebot für die Kinder stimmt. (Was glaube ich fast überall er Fall sein wird)

Viele Grüße und schon mal Danke

Stefan
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Wobei es mir nicht so wichtig ist, in irgendwelche ganz speziellen Restaurants zu gehen. Mit zwei Kindern ist es eher wichtig den richtigen Zeitpunkt abzupassen und das das Angebot für die Kinder stimmt. (Was glaube ich fast überall er Fall sein wird)
Aloha Stefan,

Dein Problem könnte dieses Schild hier werden ...



Aus diesem Grunde empfiehlt sich eine Reservierung in den meisten Fällen bzw. an ausgesuchten Tagen. Aber wir helfen Dir hier gerne dabei :mw

Cheers,
Flounder
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Wir haben 2005 bei unserem Besuch in der WDW die Erfahrung gemacht, dass wir abends ohne vorherige Reservierung in KEIN Lokal (außer Rainforest Cafe und Food Court im Hotel) kamen, obwohl das Lokal teilweise leer und genügend Platz war.

Wenn ich ehrlich bin finde ich dieses System, das man vorher reservieren muß, ganz schrecklich. Auch wenn ich mich vorab im Internet informieren kann was ich wo essen kann, entscheide ich doch lieber spontan vor Ort ob mir das Restaurant zusagt oder nicht ..... außerdem weiß ich ja vorher noch gar nicht wann und an welchem Tag in in einen Park gehen will, das weiß ich erst vor Ort wenn ich das Entertainment Programm studiert habe.

Schlimmstenfalls müßte ich dann die ganzen Reservierungem umändern wenn es denn gehen sollte ........
 
Mat blättert noch in der Broschüre
Also, ich plane das lieber im voraus, allerdings, ohne das man sich sklavisch daran hält. Wenn man die Planung umwirft (was nicht warscheinlich ist), dann kann man immernoch absagen, neu einplanen geht oftmals nicht -> Darum klar der Planertypus
 
Kolibri Unser Vögelchen
Ich würde auch auf Teufel komm raus reservieren und notfalls vor Ort stornieren. An volleren Tagen hatten wir in so beliebten Restaurants wie Le Cellier in Epcot, Crystal Palace im MK, 1900 Park Fare im Grand Floridian Wartezeiten von bis zu 45 Minuten trotz Reservierung. Auch im Tusker House haben wir uns einen Wolf gewartet als wir zum Dinner dort waren (oder war's das Frühstück?).
Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass wir, wenn wir reserviert hatten und uns vor Ort die Zeit nicht passte, problemlos den Termin zwei Stunden verschieben konnten. Z.B. im Coral Reef, was ja auch eins von den extrem früh ausgebuchten Restaurants ist.

Gerade in der Free-Dining-Plan-Zeit ist es überall voll, in den Ferienzeiten gleich doppelt.
Für Kinder ist das Essen übrigens überall langweilig gleich oder zumindest ähnlich. Die Kurzen haben nicht das Glück, aus dem Vollen schöpfen zu können. Die vorgegebenen Kindermenus, die der Dinig-Plan beinhaltet, kann man lediglich leicht variieren und sie unterscheiden sich auch in den verschiedenen Restaurants nicht großartig voneinander. Für Abwechslung sorgen da lediglich die Buffet-Restaurants.
 
Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Dein Problem könnte dieses Schild hier werden ...



Aus diesem Grunde empfiehlt sich eine Reservierung in den meisten Fällen bzw. an ausgesuchten Tagen. Aber wir helfen Dir hier gerne dabei :mw
Ups, dieses Bild schockt mich ein wenig. Das ist doch hoffentlich am 04. Juli aufgenommen und nicht unter der Woche im Oktober, oder? ;)

Wir haben 2005 bei unserem Besuch in der WDW die Erfahrung gemacht, dass wir abends ohne vorherige Reservierung in KEIN Lokal (außer Rainforest Cafe und Food Court im Hotel) kamen, obwohl das Lokal teilweise leer und genügend Platz war.
Vielleicht wird das Küchenpersonal und die Bedienung entsprechend der Reservierungen eingeplant und man würde durch zusätzliche Gäste den Service verschlechtern.

Ich würde auch auf Teufel komm raus reservieren und notfalls vor Ort stornieren.

Gerade in der Free-Dining-Plan-Zeit ist es überall voll, in den Ferienzeiten gleich doppelt.

Für Kinder ist das Essen übrigens überall langweilig gleich oder zumindest ähnlich. Die Kurzen haben nicht das Glück, aus dem Vollen schöpfen zu können.

Ok, Ihr habt mich überzeugt. Wir werden reservieren. Dann mal her mit Euren Tipps.

Wir selber sind was das Essen betrifft recht offen. Unsere Kinder sind eher etwas "speziell". Pommes mögen sie nicht. Lieber gute Butterkartoffeln. Auch Gemüse (gerne auch roh) essen sie sehr gerne.

Wir haben damals in Epcot in Norwegen ein Buffet mit Fischgerichten ausprobiert. Das war sehr lecker und vom Preis top. Gibt es das noch?
(Wobei ich glaube das ist nichts für die Kinder)

Und dann waren wir noch in England essen. Ich finde ja die englische Küche ist besser als Ihr Ruf. Die Pies waren sehr lecker.

Ansonsten kennen wir noch das Crystal Palace im MK und das 50's Prime Time Cafe in den Studios.

Diese Seite hier fand ich ganz hilfreich:
http://www.wdwinfo.com/disney-dining-plan.htm

Ich glaube wir werden es so machen:

Wir haben ja ein Studio mit Kitchenette. Da ein Teil der Familie vor dem Frühstück nicht zu ertragen ist, werden wir uns mit Kaffe, Milch, Cornflakes, Toas und Marmelade eindecken und im Zimmer frühstücken.

Den Table Service werden wir am Mittag nutzen zu einer recht frühen Zeit 11:30 bis 12 Uhr. Die Kinder bekommen eh immer früh Hunger und ich hoffe dann sich die Wartezeiten noch nicht so hoch.

Sollten wir feststellen, das wir am "falschen" Tag im "falschen" Park sind. Haben wir noch genügend Zeit den Park zu wechseln. Counter Service nutzen wir dann am Abend.

(Ach, es macht so viel Spaß sich Gedanken über Essen zu machen, auch wenn es noch so lange hin ist) :hungry:

Jetzt muss ich mir nur noch Gedanken machen, welchen Park wir an welchem Tag besuchen. Aber das passt besser in meinen Planungs-Thead:

http://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=791

Vielen Dank und viele Grüße

Stefan
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ups, dieses Bild schockt mich ein wenig. Das ist doch hoffentlich am 04. Juli aufgenommen und nicht unter der Woche im Oktober, oder? ;)
Sorry, aber dieses Bild war im Oktober unter der Woche normal! Free Dining, Ferienzeiten, Halloween ... spricht leider alles für sich :(

Ok, Ihr habt mich überzeugt. Wir werden reservieren. Dann mal her mit Euren Tipps.
Gute Entscheidung :headbang: Tips kommen jetzt sicher zu Hauf :001:

Unsere Kinder sind eher etwas "speziell". Pommes mögen sie nicht. Lieber gute Butterkartoffeln. Auch Gemüse (gerne auch roh) essen sie sehr gerne.
So ein Kind haben wir auch - Pommes sind zu langweilig. Aber leider ist die Alternative dazu kaum gegeben. Da kommt dann nur ein Buffet in Frage.

Wir haben damals in Epcot in Norwegen ein Buffet mit Fischgerichten ausprobiert. Das war sehr lecker und vom Preis top. Gibt es das noch?
(Wobei ich glaube das ist nichts für die Kinder)
Nein, das gibt es nicht mehr :( War auch 2000 dort und fand es klasse ... ich würde Euch raten auch mal von den Parks abzugehen und in die Hotels zu schauen. Dort kann man z.T. besser essen und es wird sehr viel geboten.

Den Table Service werden wir am Mittag nutzen zu einer recht frühen Zeit 11:30 bis 12 Uhr. Die Kinder bekommen eh immer früh Hunger und ich hoffe dann sich die Wartezeiten noch nicht so hoch.
Dachten wir auch - mehr sage ich jetzt nicht :-*

Sollten wir feststellen, das wir am "falschen" Tag im "falschen" Park sind. Haben wir noch genügend Zeit den Park zu wechseln. Counter Service nutzen wir dann am Abend.
Versucht es ein wenig mit den Öffnungszeiten zu koordinieren - das geht auch mit 180 Tagen Vorlauf. Ein Parkwechsel ist aus meiner Sicht zwar möglich, kann aber auch lange dauern und nervig sein.

Viel Spaß bei der weiteren Planung :001: Wir bleiben dabei :giggle:

Cheers,
Flounder
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Ich kann DIr auch nur unsere Erfahrung berichten.Bei 8 bis 10 Tagen Aufenthalt buche ich so ca. 4-5 Table service vor.Und zwar die,in die wir absolut wollen oder schon immer mal ausprobieren wollten.Der Rest nach Lust und Verfügbarkeit.Allerdings sind wir auch nie zu Hauptreisezeiten da gewesen.Zur Zeit des Free-dining würde ich mir mehr Gedanken im Voraus machen und mehr vorbuchen.Da ist kurzfristig meist gar nichts mehr möglich.
Einen guten Überblick über die Speisekarten gibt es auf www.allearsnet.com.
Vielleicht hilft das ja,die besten Restaurants für Euch rauszufinden.Vor allem für die Kids.
Viele Grüße
Conny
 
Mat blättert noch in der Broschüre
Gerade mit Kindern würde ich persönlich (insofern sie das schon problemlos mitmachen) Family-Style-Restaurants wie den Garden Grill in Epcot oder die Liberty Tree Tavern im MK bevorzugen - oder eben Buffets wie im Tusker House (AK) oder das Hollywood and Vine (Studios). Gerade hier sollte eigentlich jeder etwas finden. :)
 
schumidog Krümelmonster
Die Beiträge sind ja alle schon etwas älter, wie sieht es den inzwischen aus, ist es immer noch so das man zwingend reservieren muss um abends dann auch nen Tisch zu bekommen, und wie sieht das mit dem reservieren aus, wenn man Offsite wohnt?
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Soviel ich weiß brauchst du deine reservierungsnummer um adr's zu machen. Wenn du Offsite wohnst kannst in den Parks ( wie in Paris in der City Hall) oder direkt in den Restaurants reservieren.
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Das mit dem reservieren wird wahrscheinlich immer so bleiben und sollte auf jeden Fall gemacht werden, wenn man bestimmte Restaurants besuchen will.
Egal ob man onsite oder offsite residiert, man kann online reservieren. Onsite (also mit der Reservierungsnummer deines Packages) kann man eben etwas früher eine Reservierung machen.

Bei Restaurants ist das drüben übrigens auch üblicher als hier, zu reservieren.
Klar kann man auch so ins Restaurant (und damit meine ich jetzt keine Fast Food Ketten!), aber muss dann meist auf einen Platz warten.
In der WDW ist es dann nochmal ein "Sonderfall".

LG :mw
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Die Beiträge sind ja alle schon etwas älter, wie sieht es den inzwischen aus, ist es immer noch so das man zwingend reservieren muss um abends dann auch nen Tisch zu bekommen...
Das ist von der Reisezeit abhängig. Anfang Dezember z.B. wäre es ohne weiteres möglich gewesen einen Platz ohne Reservierung für Ohana zu bekommen.


... und wie sieht das mit dem reservieren aus, wenn man Offsite wohnt?
Das hat Mummelchen schon beantwortet.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ich sehe es auch so - eine Reservierung kostet nichts und sie muss auch nicht zwingend in Anspruch genommen werden. Aber vorher absagen nicht vergessen ;) Wenn man dann vor Ort spontan im Restaurant seiner Wahl einen Tisch bekommt, dann ist es doch prima - aber mit Reservierung ist es einfach sicherer. Und mehr oder weniger feste Essenszeiten kann man auch schon lange im Voraus festlegen. Denn auch zuhause isst man gewöhnlich zu sehr ähnlichen Zeiten.

Überhaupt nicht nachvollziehen kann ich Argumente wie: "Aber ich weiß doch heute noch nicht, worauf ich in 6 Monaten Hunger habe." Ich weiß ja nicht, wie es bei denen so läuft - aber wenn ich hier ein Restaurant reserviere habe ich auch einen bestimmten Vorlauf und wenn ich zum Beispiel in einer Kantine zu Mittag esse habe ich noch nicht einmal großartig die Möglichkeit das Essen selbst zu bestimmen. Von daher ist es doch prima, dass man sich im Vorfeld aus sehr, sehr vielen Restaurants etwas auswählen kann und besonders bei der Wahl eines Buffet-Restaurants (und von denen gibt es mehr als genug in Disney World) mache ich kaum etwas verkehrt.

Aber am Ende muss es auch niemand so machen - aber es macht Spaß und es bringt letztlich glücklichere Gesichter - wenn man keine grundsätzliche Negativhaltung an den Tag legt. Soll es ja auch immer mal wieder geben, dass man prinzipiell gegen etwas ist :icon_rolleyes:

Von daher: Lang leben Reservierung und Planung ;)

Cheers,
Flounder
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich sehe es auch so - eine Reservierung kostet nichts und sie muss auch nicht zwingend in Anspruch genommen werden. Aber vorher absagen nicht vergessen ;)
Bei gewissen sehr beliebten Restaurants ist es seit kurzem ja so, dass man für die Reservierung seine Kreditkarten Nr. hinterlegen muss und wenn man nicht 24h vorher absagt, wenn man nicht vorhat dort zu essen, wird einem ein bestimmter Betrag pro Person belastet.

Dies, weil in der Vergangenheit manche Gäste für jeden Tag in diversen Restaurants reserviert hatten, weils ja nix kostet, und sich dann einfach ausgewählt haben, welches sie dann in Anspruch nehmen, die Dummen waren dann andere Gäste, für die dann in einem Restaurant vielleicht nichts mehr frei war, obwohl die Reservierenden gar nicht kamen. Das kann dann vielleicht auch die Situation gewesen sein, wo sie gesagt haben "Alles Reserviert", aber alle Tische leer waren...
 
schumidog Krümelmonster
Also ich hab nicht dagegen zu reservieren, mach ich im dlp auch nich anders, aber eben kurz davor. Klar, ist nicht miteinander vergleichbar,und verstehe schon das es in wdw schwieriger ist und sie mehr Tage Vorlauf benötigen, aber Monate vorher ist schon sehr lang, aber es ist halt so wies ist. Wenn man bestimmte Restaurants möchte, bis wann sollte man den spätestens reservieren?
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Bei gewissen sehr beliebten Restaurants ist es seit kurzem ja so, dass man für die Reservierung seine Kreditkarten Nr. hinterlegen muss und wenn man nicht 24h vorher absagt, wenn man nicht vorhat dort zu essen, wird einem ein bestimmter Betrag pro Person belastet.

Dies, weil in der Vergangenheit manche Gäste für jeden Tag in diversen Restaurants reserviert hatten, weils ja nix kostet, und sich dann einfach ausgewählt haben, welches sie dann in Anspruch nehmen, die Dummen waren dann andere Gäste, für die dann in einem Restaurant vielleicht nichts mehr frei war, obwohl die Reservierenden gar nicht kamen. Das kann dann vielleicht auch die Situation gewesen sein, wo sie gesagt haben "Alles Reserviert", aber alle Tische leer waren...
das findei ich persönlich auch wirklich richtig :nick
man muss ja auch sagen, das die restaurants selber abhängig von planung sind. die wollen natürlich abschätzen können ob sie heute ca. so und soviel von xxx brauchen als an einem anderen tag. das fängt z.b. beim gemüse an und hört beim personal noch lange nicht auf :giggle:

ich reserviere gern für restaurants wo ich unbedingt hin möchte :nick und wenn ich weis was es dort ungefähr gibt - evtl. durch vorherige besuche - fällt es mir auch nicht schwer mich darauf zu freuen und an dem tag lust auf genau das essen zu haben :D

fazit für mich : vorfreude ist die schönste freude und steht spontanität nicht wirklich im weg ;)

:wink: mecky

EDIT: @schumidog
das hängt viel mit der reisezeit zusammen.
im feb. z.b. braucht man nicht immer ne reservierung.....aber an besonderen feiertagen....ferien...ect...pp.....
 
Diyara blättert noch in der Broschüre
Als wir vor kurzem eine Dame von Disney UK am Telefon hatten, fragte die, ob wir denn auch schon Reservierungen gemacht hätten, mein Mann sagte: ja, meine Frau ist alles wie verrückt am planen.
Daraufhin die Dame am Telefon: Gut, sonst würden sie nämlich verhungern :muha:

Also ich bin froh über die möglichkeit, ok in mir steckt zwar ein kleiner Planungsfreak und mein Mann schimpft mich immer weil ich so unspontan bin, allerdings sehe ich es diesmal so.

Wir tun sowiso in unserem normalen Alltag, abends zwischen 18.30 und 20.00 Uhr zu Abend essen. Wir essen mittags nur eine kleinigkeit, da abends der einzige Zeitpunkt gegeben ist für ein Familien essen. Also wird es auch so im Urlaub gehandhabt.
Nun warum soll ich dann noch auf die Restaurants verzichten, wenn andere das alles schon auch ausbuchen? Ich will ja schließlich auch mein Stück vom Kuchen und möchte mich dann auch nicht (immer) mit Notlösungen zufrieden geben - warum denn auch? Wenn die möglichkeit besteht genau diese Restaurants zu besuchen die mir zusagen?

Wenn ich überlege das ich fürs T-Rex schon nach dem Buchungsstart kaum noch eine Reservation bekommen hab .. Puhh
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Man kann die Umstände, was Restaurant Reservierungen angeht, wirklich nicht zwischen WDW und DLP vergleichen.

Der Game-Changer ist sicherlich der Dining Plan, viele, welche den haben, möchten halt sicherstellen, dass sie wirklich in den Restaurants essen können, die ihnen vorschweben, und da reservieren sie dann, sobald es ihnen möglich ist.

Da uns die Parks inzwischen nicht mehr so wichtig sind, ich aber gern gut esse, wähle ich meine Restaurants vor allem danach aus, wo wir noch nie oder schon lang nicht mehr waren und was uns von der Küche her zusagt oder interessant erscheint. Die buch ich dann und der Rest ergibt sich dann vor allem daraus, wo wir an welchem Tag essen.
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Wenn ich überlege das ich fürs T-Rex schon nach dem Buchungsstart kaum noch eine Reservation bekommen hab .. Puhh
das t-rex ist riesig!!! da brauchst du keine angst zu haben.
es ist auch sehr beliebt, aber platz bekommt man dort so gut wie immer ;) meiner erfahrung nach :giggle: zumindest wenn man ein wenig gedult hat und etwas flexibel ist. was aber im downtown nicht schwer fallen dürfte, es gibt so viel zu sehen das es nicht schlimm ist sollte man mal etwas länger warten müssen :giggle:

:wink: mecky
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Bei gewissen sehr beliebten Restaurants ist es seit kurzem ja so, dass man für die Reservierung seine Kreditkarten Nr. hinterlegen muss und wenn man nicht 24h vorher absagt, wenn man nicht vorhat dort zu essen, wird einem ein bestimmter Betrag pro Person belastet.
Yep - aber es kostet eben nichts, wenn man das zeitgerechte Absagen nicht vergisst ;)

Cheers,
Flounder
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Also ich hab nicht dagegen zu reservieren, mach ich im dlp auch nich anders, aber eben kurz davor. Klar, ist nicht miteinander vergleichbar,und verstehe schon das es in wdw schwieriger ist und sie mehr Tage Vorlauf benötigen, aber Monate vorher ist schon sehr lang, aber es ist halt so wies ist. Wenn man bestimmte Restaurants möchte, bis wann sollte man den spätestens reservieren?
180 Tage vorher :muha::muha:
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Wobei die 180 Tage für die wenigsten Restaurants wirklich notwendig sind. Wo würdest Du denn essen wollen? Dann nehmen wir das mal auseinander ;)

Cheers,
Flounder
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Kommt natürlich immer auf die Saison an. Und eben obs Free Dining gibts.

Bei manchen Restaurants warten die Leute ja am Morgen des 180. Tages schon ungeduldig, um reservieren zu können. Bei Cinderella's Royal Table kann ich es ja noch halb verstehen, wenn man Kinder hat, aber wieso Le Cellier so beliebt ist, will mir nicht in den Kopf, ist einfach ein schummriger, fensterloser Raum, und das Essen dort ist auch nicht so herausragend...

Da ist mir V&A um einiges lieber, ist zwar auch ein schummriger, fensterloser Raum, aber das Essen ist wunderbar! :)
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
Überhaupt nicht nachvollziehen kann ich Argumente wie: "Aber ich weiß doch heute noch nicht, worauf ich in 6 Monaten Hunger habe." Ich weiß ja nicht, wie es bei denen so läuft - aber wenn ich hier ein Restaurant reserviere habe ich auch einen bestimmten Vorlauf und wenn ich zum Beispiel in einer Kantine zu Mittag esse habe ich noch nicht einmal großartig die Möglichkeit das Essen selbst zu bestimmen. Von daher ist es doch prima, dass man sich im Vorfeld aus sehr, sehr vielen Restaurants etwas auswählen kann und besonders bei der Wahl eines Buffet-Restaurants (und von denen gibt es mehr als genug in Disney World) mache ich kaum etwas verkehrt.

Aber am Ende muss es auch niemand so machen - aber es macht Spaß und es bringt letztlich glücklichere Gesichter - wenn man keine grundsätzliche Negativhaltung an den Tag legt. Soll es ja auch immer mal wieder geben, dass man prinzipiell gegen etwas ist :icon_rolleyes:

Von daher: Lang leben Reservierung und Planung ;)

Cheers,
Flounder
Schlagt mich, aber ich denke so :icon_mrgreen:!

Ich sage nicht, das die Restaurants nicht wunderschön und lecker sind, das ist gar keine Frage. Das steht für mich gar nicht zu debatte!
Aber bei mir ist es wirklich so, das ich mich jetzt nicht festlegen möchte was, wann und wo ich im November essen möchte.
Ich lege ja noch nicht einmal fest, wann wir in welchen Park gehen, das wird meistens spontan entschieden (ausser gibt es was spezielles, wo man mal vorbeischauen muss ;)).
Deswegen reicht uns auch der QDP völlig aus, und wollen wir doch in ein Restaurant gehen, wird das spontan vorort entschieden (wenn es denn freie Plätze gibt ;)).
Aber ich lasse gern jeden seinen Spaß beim planen, ich habe wirklich nichts dagegen, aber für mich muss es nicht sein.

Ich bin für spontanität! :D

LG :wink:
 
notaprincess steigt in manche Attraktion mit ein
ich finde es auch einen tollen Zeitvertreib, sich die Menüs vorher anzuschauen und abwägen, wo ich unbedingt (noch)mal essen (Kona, V&A, Citricos, CG...) möchte. Für mich steigert das die Vorfreude erheblich. Daher ist für MICH ok, 1-2 Reservierungen vorher zu machen. Zähle aber die Tage dabei nicht mit, 180 hin oder her. Ansonsten bin ich auch lieber flexibel und lass es eben drauf ankommen. Verhungert bin ich bisher im WDW noch nicht.

Versteh es aber auch, wenn andere nicht so den Wert auf das Essen legen, jeder ist da anders.:nick
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
notaprincess steigt in manche Attraktion mit ein
genau. dabei muss man noch bedenken, in welcher Konstellation man reisen/essen will.
Wenn man zB. Familientreffen mit 8+ Personen hat, sollte man doch schon das meiste vorher reservieren. Ich allein vertau schon eher auf ein leeres Plätzchen (auch wenns an der Bar sein muss) oder so:jump:Martini:

Aber dann beschwere ich mich auch nicht, wenn nirgendwo mehr was zu haben ist.
 

Oben