Essen im Tokyo Disneyland

Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Restaurant: Grandma Sarah´s Kitchen im Critter Country

Beef Tomato Stew Menü mit Salat und regular-sized Softdrink
1400 Yen (~10,65€)




Chicken and Rice au Gratin Menü mit Salat und regular-sized Softdrink
1300 Yen (~9,90€)

 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Eastside Café im World Bazaar

Pasta Course = Vorspeise+Pasta+Dessert+Softdrink inkl. free refill
1980 Yen (~15€)

Minestrone




Tomate Mozzarella an weißem Balsamico




Penne mit Gorgonzolasauce und Prosciutto




Tiramisu

 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Das sieht alles sehr "fleischlastig" aus. Gibt es auch Menüs für Vegetarier?
Das liegt daran, dass mein Göttergatte und ich absolute "Fleischfresser" sind. :-*

Aber es gab im Mai 2009 auch jede Menge fleischlose Gerichte, und damit meine ich nicht nur Pommes und Popcorn :giggle:
Spontan fallen mir da diverse Salate, Pasta, asiatische Nudel- oder Reispfannen, süße Backwaren und selbstverständlich diverses Obst ein. Seafood gibt es außerdem in jedem Restaurant, und wenn es Teil einer Paella oder Ähnlichem ist. Weiß ja nicht wie vegetarisch ihr seid... ;)
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Ich bin nur vegetarisch, wenn es zum Seafood geht. :icon_mrgreen: Aber mein Begleiter mag nur Rohkost. :giggle:


Benny Bärenstark​
 
D
Disneyfan92 Guest
Oje, sollte ich jemals dahin kommen werde ich wohl abnehmen.
Gibt es auch ein Hamburgerladen?

Oder als Beilagen Kartoffeln, Pommes Grattin oder so???
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Oje, sollte ich jemals dahin kommen werde ich wohl abnehmen.
Gibt es auch ein Hamburgerladen?

Oder als Beilagen Kartoffeln, Pommes Grattin oder so???
Selbstverständlich gibt es auch "Burgerläden". :giggle:

Was die vegetarischen Menüs angeht, so bilde ich mir ein, dass es überall was Vegetarisches gab, allerdings nicht immer als komplettes Menü.
Ich hatte an anderer Stelle ein paar Bilder von Speisekarten gepostet. Vielleicht kannst du darauf was erkennen. Nämlich hier.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Da Japaner sehr wenig Fleisch im Vergleich essen, gibt es generell in Tokyo sehr viel Fisch und vegetarisch...also wirklich kein Problem für Vegetarier! Auch im Park nicht :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Gibt es eigentlich auch Essen so wie wenn wir hier zuhause "zum Japaner" gehen?
Also Sushi, Miso-Suppe, Teriyaki, Ramen....

Irgendwie lese ich ständig von westlichem, europäischem Essen? Burger, Nuggets, Pommes?

Wie ist das Essen außerhalb des Parks in Tokyo?
(Ich möchte möglichst wenig westlich essen, aber sichergehen, dass ich vegetarisches oder Fisch bekomme, also muss ich zumindest irgendwas lesen oder verstehen können :icon_mrgreen:)
 
TelosNox macht ein Foto vom Schloß
Wir haben im Okura Tokyo Bay übernachtet und da gab es Miso Suppe beim Frühstück und das tolle Japanische Omlette (mit Stäbchen zubereitet).

Im Ikspiari gab es unten im Foodcourt Ramen (hab ich nicht probiert).
Udon Nudeln gab es auch, die hatte ich als Suppe mit Fleisch (war gut).

Allgemein gab es im Ikspiari sehr viel Traditionelles, wir konnten das nur nicht ausprobieren, weil unser Sohn so inkompatibel ist. Sushi findet man da z.B. definitiv.

In den Parks selbst war es sehr gemischt. Wir hatten aber auch da immer unsern Sohn als Kriterium, daher haben wir uns vieles gar nicht erst angeschaut.
Aber Teriyaki Sachen hab ich auch mehrfach gesehen. Oder meintest du da eher Teppanyaki?
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Danke!
Nein, Teriyaki mit Gemüse oder Fisch esse ich gerne. Und Ramen bzw. Suppen...

Wenn es das draußen gibt, ist das ja auch ausreichend, in den Parks werden wir uns eher mit den Snacks beschäftigen :giggle: Wenn ich mal so einen Popcorn-Behälter aufgegessen habe (bzw. dessen Inhalt...), dann bin ich eh einen ganzen Tag satt.

Und wenn ich es richtig verstanden habe, darf ich ja Lunchpakete/Snacks mit in den Park nehmen?
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Gibt es eigentlich auch Essen so wie wenn wir hier zuhause "zum Japaner" gehen?
Sollte man nicht am besten zuhause bleiben, wenn man wie zuhause essen möchte? :-*

Das Essen im Disney Sea passt zu den einzelnen Bereichen. Z.B. Mediterranean Harbor Pizza und Pasta, American Waterfront Burger & Co., Mermaid Lagoon Fisch usw.

Auf der offiziellen Seite vom TDR gibt es Fotos der Speisen.

Ansonsten verweise ich auch hier auf die Seiten:

TDR Explorer

Disney Tourist Blog

Wie ist das Essen außerhalb des Parks in Tokyo?
In Tokio kann man sehr traditionell essen. In einer Seitenstraße in der Nähe des Ueno Parks standen irgendwelche Vogelfüße auf dem Tisch. ;)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Mit "zuhause essen" meinte ich, dass der Japaner bei uns vielleicht / sicher? ganz anders schmeckt als in Japan.

In China haben wir zB komplett anders gegessen als in einem europäischen China-Restaurant. (Seitdem bin ich bei uns eher enttäuscht...) Ich liebte die Suppen und warmen Speisen zum Frühstück.

Deshalb stelle ich mir die Frage, ob es die Speisen, die wir als japanisch kennen, in Japan überhaupt angeboten werden :giggle:

Durch die Fotos klicke ich mich mal durch, danke!
 
TelosNox macht ein Foto vom Schloß
Deshalb stelle ich mir die Frage, ob es die Speisen, die wir als japanisch kennen, in Japan überhaupt angeboten werden :giggle:
Bei uns gibt es ein Kaiseki Restaurant mit gleichem Namen und auch von Japanern betrieben. Die Miso Suppe dort schmeckt so, wie sie auch im Hotel war.
Auch die Udon Nudeln mit Suppe waren geschmacklich ähnlich, wie ich Ramen beim Kaiseki kenne.

Die Frage ist, wie Japanisch der Japaner kocht, den du kennst. Ich denke aber, dass die authentischer sind, als die Chinarestaurants hierzulande.

Schlecht war bei unserm Aufenthalt eigentlich nur einmal ein Essen im Food Court, das waren gebratene Nudeln mit Zeug. Da war irgendwie so ein verbrannterBbeigeschmack mit drin.
Und einmal hatte ich auch im Food Court gebratene Rindfleischstücke. Bei uns zu Hause ist sowas Abfall. Total sehnig und fettig. Kann aber sein, dass man das in Japan so mag.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ja, das ist für mich der Grund, warum ich in Asien kein Fleisch esse.
Hatte bisher nur schlechte Erfahrungen damit, wenn ich nicht das richtige bestellt habe :icon_mrgreen:
Viel sehniges Fleisch, beim Huhn mit zerhacktem Knochen (=Knochensplitter im ganzen Gericht...), zäh....
(und der 2. Grund ist, dass man ja gerade beim Street Food nicht weiß, welches Tier man gerade isst...und die Tierhaltung ja auch nicht gerade die ist, die ich schätze...)

Das einzige gute Fleischgericht hab ich in Vietnam gegessen, keine Ahnung was das war :icon_mrgreen:, aber es war lecker, es gab keine Auswahl und die Dose Cola war teurer als das Essen :hungry:
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Ja, das ist für mich der Grund, warum ich in Asien kein Fleisch esse.
Hatte bisher nur schlechte Erfahrungen damit, wenn ich nicht das richtige bestellt habe :icon_mrgreen:
Viel sehniges Fleisch, beim Huhn mit zerhacktem Knochen (=Knochensplitter im ganzen Gericht...), zäh....
(und der 2. Grund ist, dass man ja gerade beim Street Food nicht weiß, welches Tier man gerade isst...
Ich habe sowohl im HKDL als auch im TDR Fleischgerichte gegessen. Gerade bei Fleisch bin ich sehr wählerisch. Qualitativ war es okay. Lediglich das Fleisch des Burgers im Counter wo die Show mit Duffy läuft (Disney Sea) hat irgendwie merkwürdig geschmeckt. Ebenso das Fleisch des Burgers, den ich im HRC Tokio gegessen habe. Wer weiß was das für Tiere waren. ;)

In Hong Kong wollte ich ursprünglich in den Garküchen essen. Allerdings roch es überall so merkwürdig und dann noch die warme, feuchte Luft ... das ging gar nicht.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Schade das du es nicht gemacht hast. Wir hatten das beste Essen in den Garküchen und auf den Nacht Märkten [emoji106][emoji4]

Gesendet von meinem PIC-LX9 mit Tapatalk
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Schade das du es nicht gemacht hast. Wir hatten das beste Essen in den Garküchen und auf den Nacht Märkten [emoji106][emoji4]

Gesendet von meinem PIC-LX9 mit Tapatalk
Vielleicht beim nächsten mal. Das war definitiv nicht der letzte Besuch in Hong Kong. Zum einen möchte ich noch nach Macao, dann gibt es für mich in Hong Kong noch einiges zu sehen und im HKDL tut sich die nächsten Jahre auch noch einiges.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
In HK war das Street Food genial und alle verstanden „vegetarian“ :icon_mrgreen: - nicht geschmeckt hatte es beim McD, keine Ahnung, was für ein Burger das war :tease:

Die Fotos in dem Blog sind übrigens interessant, bin schon gespannt, wie es wird! Von den günstigen Preisen - im Vergleich zu Paris und WDW - bin ich positiv überrascht.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Vielleicht beim nächsten mal. Das war definitiv nicht der letzte Besuch in Hong Kong. Zum einen möchte ich noch nach Macao, dann gibt es für mich in Hong Kong noch einiges zu sehen und im HKDL tut sich die nächsten Jahre auch noch einiges.
Ich kann es nur empfehlen [emoji106][emoji106] wir werden sicher nicht mehr hin in den nächsten Jahren. Zum einen haben wir in Hongkong ja wirklich alles gesehen weil wir so lange da waren und zum anderen hat es uns zwar ganz gut gefallen, aber auch nicht so, dass wir sagen, da müssen wir noch mal hin. Da gibt es doch reizvollere Ziele. Unserem großen Sohn hat es leider überhaupt nicht gefallen und er hat ja die Tage gezählt bis es endlich wieder heim ging. Der sagt jetzt noch, das ist für ihn der Urlaub war den er bisher am allerblödsten fand 🤣

Gesendet von meinem PIC-LX9 mit Tapatalk
 
Rina steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo, ich habe auch noch ein paar Fotos von Essen:


Curry Gericht - sehr lecker - Hungry Bear Restaurant (Disneyland Tokyo)
Das Japanische Curry ist mit nichts in Deutschland vergleichbar - es schmeckt auch nicht nach dem, was wir in Deutschland Curry nennen und ist nicht scharf - ich fand es einfach nur lecker - hab es auch auf der Japan-Rundreise öfters in Lokalen gegessen - mein absoluter Favorit.



Eine Art Frikadelle - war sehr lecker - Queen of Hearts Banquet Hall (Disneyland Tokyo)


Fischgericht - Queen of Hearts Banquet Hall (Disneyland Tokyo)



Süsse Schrulle "Knödel" in Stitch-Dose, eigentlich Mochi, mit 3 verschiedenen Füllungen - Sehr lecker - gibt es auch als Alien Version


Ukiwah Bun (Donalds Rettungring) Seaside Snacks (DisneySea)
Eine Art Japanischer Knödel mit Shrimp-Füllung. Sehr fluffig, wird heiß serviert, etwas wenig Füllung, aber lecker.
 
Rina steigt in manche Attraktion mit ein

Ikspiari Foodcourt - wird frisch zubereitet - schmeckt gut - Preis-Leistung ok
 
TelosNox macht ein Foto vom Schloß
Rina war das im Ikspiari das Filet?
Ich hatte genau das gleiche, allerdings mit anderen Fleischstücken. Das Zeug war leider Müll (ich habs weggeschmissen). War wie Gummi.

Curry hatten wir auch probiert in Disney Sea (das mit den 3 Sorten). Schwein war gut, Rind war nicht so unseres (süß) und das mit den Garnelen naja... geht so wenn mans mag.
 
Rina steigt in manche Attraktion mit ein
Ich weiß nicht mehr genau was es war - wir hatten zwei verschiedene Versionen - es war jetzt nicht Butterweich wie Kobe-Rind, aber auch nicht so zäh, das man es nicht essen konnte.
 
Rina steigt in manche Attraktion mit ein
Ich fand das Essen in Japan allgemein super lecker - ich komme dort besser zurecht als in Florida.
Meine Favoriten sind vor allem die kleinen 24 Stunden Geschäfte (z. B. SevenEleven) für Sandwich, Sushi und kleine Snacks - man findet sie überall und kann sich was für unterwegs mitnehmen. Wir waren auf Rundreise in Tokyo und Kyoto mit vielen Tagesausflügen, da bieten sich die kleinen Snacks an, die man mit einer kalten Wasserflasche in die Mini-Kühltasche packt und dann irgendwo z. B. auf dem Fuji, im Shinkansen, in einem Park, im Bambuswald oder bei einem Tempel (natürlich nicht direkt in der Tempelanlage) auspackt und gemütlich isst. Auch die kleinen japanischen Fruchtgummis sind fantastisch - die schmecken wirklich nach Früchten.

Außerdem fand ich das Japanische Curry total lecker - günstig und lecker in vielen kleinen Gaststuben zu finden - es soll sogar FastFood Ketten für Curry geben - hab aber leider nie eine gefunden.:giggle:

In Kyoto gab es frisch geröstete Maroni auf der Straße - die sind echt giganitsch groß und lecker - und das mitten im August.

Ein Highlight war echtes Sushi - einfach nicht mit dem in Deutschland vergleichbar.

Der absolute Höhepunkt war aber: Kobe-Rind - dafür haben wir extra einen Zwischenstopp mit dem Zug in Kobe gemacht fürs Mittagessen. Ein marmoriertes Fleisch, frisch vor uns zubereitet, das zergeht wirklich auf der Zunge - außer etwas Salz (es wurde mit 2 verschiedenen Salzarten serviert) braucht man eigentlich nichts - es gab aber natürlich auch Beilagen dazu...

Fotos vom Essen in Japan hab ich im meinem Album

Für alle die eher "heimatlich" essen wollen - ich war über die große Anzahl von Pizza und Pasta wirklich erstaunt - im Kyoto Gion-Viertel waren gefühlt genauso viele Italienische Restaurants wie japanische - und die Pizza und Pasta die wir gegessen haben waren wirklich sehr gut und lecker - mit den gehobenen Restaurants in Deutschland vergleichbar.

Auch im Ikspiari (Disney Villiage-Ersatz) gibt es einen leckeren Italiener mit Pasta-Gerichten.
Das Enttäuschendste Essen war im Rainforest Cafe im Ikspiari - unfreundliche Bedienung, wohl die einzige in ganz Japan - das Restaurant war auch fast ganz leer - dort wurde geraucht, was offensichtlich dort erlaubt ist (In keinem anderen Restaurant in Japan haben wir Raucher getroffen) - das Essen war höchstens durchschnittlich - da bin ich von WDW eine wesentlich bessere Qualität gewohnt.
 
Crashblue blättert noch in der Broschüre
Das Enttäuschendste Essen war im Rainforest Cafe im Ikspiari - unfreundliche Bedienung, wohl die einzige in ganz Japan - das Restaurant war auch fast ganz leer - dort wurde geraucht, was offensichtlich dort erlaubt ist (In keinem anderen Restaurant in Japan haben wir Raucher getroffen) - das Essen war höchstens durchschnittlich - da bin ich von WDW eine wesentlich bessere Qualität gewohnt.
Es gibt recht viele Restaurants in denen man rauchen darf gerade wenn etwas kneipenhafter wird sprich Izakaya wo Abends die Firmen hingehen ist es eigentlich eher der Normalfall irgendwann in Nebelschwaden zu sitzen. Der Witz ist das es ein Gesetz gibt das alle am Tisch vom Kellner gefragt werden müssen ob rauchen OK ist am Nachbartisch der von einem selbst genauso weit weg ist muss nicht gefragt werden.
 

Oben