Erster Besuch seit 2 Jahren

Review 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
Letzte Woche waren wir nach genau zwei Jahren zum ersten Mal wieder im Disneyland. Und um es gleich vorweg zu nehmen, mir hat es leider nicht gefallen. Ich will kurz berichten warum, und will damit auf gar keinen Fall irgend jemanden von einem Besuch in der aktuellen Situation abhalten.

Warum hat es mir nicht gefallen:
Für mich war bis jetzt ein Besuch im Disneyland (und das war der 35-ste Besuch) immer auch eine Flucht aus der Realität. Und das ging dieses Mal natürlich nicht. Ich gehöre zu den glücklichen, die seit fast zwei Jahren im Home-Office arbeiten, und deshalb höchstens mal ein oder 2 Stunden am Stück die Maske tragen müssen. Ganze Tage, wie jetzt im Disneyland, musste ich sie noch nie tragen. Und bei dem extrem schlechten Wetter was wir letzte Woche hatten (es war jeden Tag grau in grau, nur einmal hatten wir für 2h Sonne) und der hohen Luftfeuchtigkeit, war meine Brille nicht nur beschlagen, sie hat von innen getropft.

Das Disneyland und die Mitarbeiter geben sich natürlich allergrößte Mühe, aber für mich ist einfach die Magie dieses Mal nicht übergesprungen. Überall Trennwände, überall Masken, überall Durchsagen zur aktuellen Situation, überall seinen gescannten Code vorzeigen müssen, und so weiter und so weiter. All das hat mich davon abgehalten, dass ich einen wirklich schönen Aufenthalt gehabt hätte.

Die erste Nacht haben wir Magic Circus verbracht, und dann zwei Nächte in Newport Bay Club. Und dort hatten wir uns ein Compass Club Zimmer gegönnt.

Als wir nachmittags unser Zimmer beziehen wollten, hat uns der Castmember gesagt, dass es eine große Überraschung gibt, denn wir hätten eine Suite. Die Suite war im gleichen Geschoss, wie die Bar und die Lounge.
Wir konnten unser Glück kaum fassen. Als wir allerdings 5 Minuten in der Suite waren ist uns aufgefallen, dass dort die ganze Zeit ein Hubgeräusch zu hören war. Das klang so ähnlich wie als wenn irgendwo in einem Nachbarzimmer ein elektrischer Wecker an ist. Wir also wieder zur Rezeption, wo man uns gesagt hat, dass der Techniker das gleich beheben wird. Nach 2 Stunden sagte man uns dann, dass der Techniker das Problem behoben hat, aber typisch Disneyland, war das Geräusch natürlich noch da. Es blieb dann nur als Alternative ein Zimmerwechsel. Und damit natürlich ein Wechsel in ein normales Compass Club Zimmer. Und was für ein Zimmer hat man uns dann gegeben: ein klitzekleines Eckzimmer, gleich neben dem Fahrstuhl. Also sind wir wieder zur Rezeption, und haben gesagt, dass wir die Suite wegen der Geräusche aufgegeben haben, und jetzt nicht ein so kleines Zimmer am Fahrstuhl wollen, dass genau so laut ist. Da hätten wir auch die Suite behalten können. Also hat man uns noch mal ein neues Zimmer gegeben, und das war dann sehr gut. Wir haben das Schloss gesehen, und hatten auch an sich einen sehr schönen Blick.

Was mir bei diesem Besuch auch schmerzlich gefehlt hat, war das Disneyland Hotel. Auch wenn wir dort nicht gewohnt haben, gehörte es für uns immer dazu, mindestens zweimal am Tag dort hinein zu gehen, sich aufzuwärmen, und oder sich an die Bar zu setzen.

Ein Highlight war die neue Weihnachtsparade. Für mich kommt sie an die alte Parade nicht heran, weil die für mich einfach perfekt war. Das Lied der alten Parade ist eines der schönsten Paraden Lieder, das ich je bei Disney gehört habe. Aber die neue Parade ist auch ein Traum, und ich verstehe jeden, dem die Parade gut gefällt.

Es ist uns auch aufgefallen, dass es überall extrem kalt war. Wir waren schon sehr oft im Winter im Disneyland, und früher, konnte man sich in Geschäften, Fastfood-Restaurants, und natürlich auch im Salon Micky aufwärmen, aber gerade im Salon Micky war es so extrem kalt, dass wir es fast nicht ausgehalten haben. Wir haben uns dann gefragt, macht man das absichtlich?

Ich fand es auch nicht gut, dass so extrem viele Sachen, geschlossen hatten. Und hier meine ich nicht unbedingt die Attraktionen, sondern eher Geschäfte, Restaurants, Fastfood-Restaurants und so weiter. Aus all diesen Gründen war das für mich wie gesagt kein so schöner Aufenthalt. Ich habe trotzdem versucht die drei Tage, die wir dort waren, zu genießen, aber hätte ich all das vorher gewusst, wäre ich wahrscheinlich nicht gefahren.

Und bitte nicht falsch verstehen, ich mache Disneyland natürlich keine vorwürfe, dass die Sachen zu waren wie sie waren.
 
Diana steigt in manche Attraktion mit ein
Das tut mir leid, dass du deinen Aufenthalt nicht richtig genießen konntest.
Ich war auch vom 14.-18.11. dort (3 Nächte NPB und die letzte Nacht dann Magic Circus). Ich habe allerdings gar keine Trennwände wahrgenommen:unsure: Was mich nur wahnsinnig aufgeregt hat ist, dass viele Besucher sich nicht an die Maskenpflicht gehalten haben. Wurden sie von den Cast Membern drauf angesprochen, wanderte die Maske einige Sekunden später wieder nach unten. Ich dürfte dort kein Cast Member sein! Ich bin auf Grund meines Berufes (Krankenschwester) allerdings an die Maske gewöhnt und mich stört es nicht diese zu tragen. Was mich auch noch wahnsinnig enttäuscht hat ist, dass schon so viel des Weihnachtsmerchandises ausverkauft war. Es gab nicht mehr die tollen Kaffeebecher und auch die tollen Keksdosen und Windlichter waren ausverkauft. Das dürfte zu Beginn der Weihnachtssaison nicht passieren.Ich war sowieso nicht begeistert vom vorhandenen Merchandise. Wahrscheinlich bin ich aber auch zu verwöhnt durch meine Aufenthalte im TDR. Ich hätte auch gerne die Lebkuchentannenbäume gegessen, aber leider waren selbst diese aus:mad:

Ich kann dir bei der Parade vollkommen zustimmen. Die Musik hat mich auch nicht in den Bann gezogen. Ansonsten war es toll. Die Wartezeiten an den Attraktionen waren nie länger als 20 Minuten. Meistens war aber fast durchlaufen angesagt.


VG
Diana:mw
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich war auch da (y) und fand es sehr gut. Allerdings waren wir schon das 5. Mal während der Pandemie.

So viele Stunden mit FFP2 war ich vorher auch nicht gewöhnt, außerdem mussten wir oft tauschen wegen der Luftfeuchtigkeit. Bisher war es ja spitzenmässig im DLP mit dem social distancing, aber wenn man nun wieder eng an eng steht und sitzt, vertraue ich der Impfung alleine nicht mehr…

Beim Merchandise war ich auch sehr enttäuscht, ich denke, sie hätten alles limitieren sollen von den Weihnachtssachen. Wenn etwas vollgeräumt wurde, sind die Leute ja wie wahnsinnig darüber hergefallen…nicht mehr schön. Die Lieferschwierigkeiten müssen immens sein - wo wohl containerweise jetzt Weihnachtsmerch rumsteht? Im Suez Kanal?

Die Wartezeiten fand ich immer noch gut, auch wenn es in den letzten 1,5 Jahren besser war ;-) Man merkt, dass es ohne Fastpass viel schneller geht im Stand by.
Wettertechnisch war ich sehr glücklich, dass es nicht geregnet hat (unser letzter Urlaub war ja total verregnet). Für November fand ich es auch angenehm warm. Aber auch ich fand es indoors großteils zu kalt, immer zugig - vielleicht Belüftungsmassnahmen?

Die Parade fand ich fantastisch. Ich dachte nicht, dass ich sie so oft ansehen würde ;-) 5x in 5 Tagen :love: Musik hat mich nicht in den Bann gezogen, aber vor allem die Kostüme fand ich toll. Heute habe ich ein Video der WDW Parade gesehen und die Characters dort hatten nichts weihnachtliches an…da fand ich Paris gleich nochmal besser.

Am meisten haben mich die vielen Raucher gestört. Mir scheint, es sind noch mehr als früher. Und Castmember stehen teilweise daneben und machen gar nix. Wundert mich aber auch nicht - Gäste sind teilweise so aggressiv und benehmen sich unmöglich. Da ist die Maske unter der Nase noch das wenigste :-(

Das Essen im Marvel Hotel fand ich hervorragend, ebenso im Cowboy Cookout (das hatte leider bei den letzten Besuchen immer geschlossen) und Lucky Nugget. Ansonsten haben wir uns wieder selbst versorgt dank Airbnb. Dass noch immer so viele Restaurants geschlossen haben und es so lange Schlangen überall gibt, ist einfach blöd - da lasse ich mein Geld nicht, deren Pech ;-)

Meine Highlights waren die Lion King Show (y) und dass die Railroad wieder regelmäßig fährt ohne lange Warteschlangen.
 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
Hallo Diana, Hallo Gila, das mit dem Merchandise ist mir auch aufgefallen, wollte ich aber nicht erwähnen, da ich stark vermute, dass da DLP nichts dafür kann. Von den generellen Lieferschwierigkeiten, die alle Branchen treffen, wird wohl auch DLP betroffen sein. In einem französischen Forum habe ich gelesen, dass man im DLP jetzt anfängt, Ecken in Geschäften, die vorher mit Weihnachtssachen gefüllt waren, mit normalem Merchandise auszuwechseln, weil man einfach nicht genug hat, dass man verkaufen kann. (Und das wo die Weihnachtssaison ja erst so richtig anfängt.)

Wegen der Kälte und Zugluft hatte ich auch an Corona-Belüftungsmaßnahmen gedacht. Sollten das aber Sparmaßnahmen sein, dann finde ich es ganz furchtbar.

Auch mit dem Essen hatten wir dieses Mal kein Glück. Das Buffet im Cape Code war sehr gut, aber früher besser. Und unser allererster Besuch im Steakhouse war ein Reinfall. Meine Karottensuppe genau wie meine vegetarischen Nudeln haben nach gar nichts geschmeckt. Der Cesar Salat von meinen Freund ging so, aber sein Hühnchen war so trocken, dass man daran beinahe erstickt wäre.

Positiv ist mir allerdings das mit dem Rauchen aufgefallen: Ich habe gefühlt nicht einen Raucher außerhalb der Raucherbereiche gesehen. Die Raucherbereiche waren dafür immer gut besucht. Ich dachte mir, dass das vielleicht ein positiver Maskeneffekt ist. Wenn man in der aktuellen Situation raucht, verstößt man ja gegen das Maskengebot, und gegen das Verbot, dass man nicht in öffentlichen Bereichen rauchen darf.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Schade, dass Du nicht so richtig in den Disney Zauber eintauchen konntest. Wir waren am Eröffnungswochenende der Weihnachtssaison vor Ort und waren im Großen und Ganzen glücklich.
Das Verhalten einiger Gäste kann Disney leider nicht so wirklich steuern. An anderer Stelle, wo sie etwas tun könnten und Maskenverweigerer anpflaumen könnten, wird leider oft geschwiegen. Wir haben daher Attraktionen mit längeren Wartezeiten im Innern vermieden. Lediglich für die Lion King Show und die Dream Factory sind wir von unserer Regel abgewichen.

Das mit dem Weihnachtsmerch ist wirklich ein Problem. Es scheint nichts nachzukommen. Da wird, wie hier schon erwähnt wurde, wohl die Lieferkrise ihren Teil dazu beitragen. Aber auch eine gewisse Fehlplanung. Denn einige der Artikel, zum Beispiel das Spirit Jersey und die Weihnachtstasse wurden bereits während der Halloweensaison verkauft. Sind jetzt aber eben weg.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Dann haben wir uns auch nicht (unbekannterweise) getroffen :D denn wir trafen ständig Raucher, nachmittags und abends. Morgens und vormittags war ganz anderes Publikum.

Das Merch ist ja auch im Disney Store ein Problem. Sowohl online als auch in Paris im Shop. Dort hängen auch auf 5 Meter Weihnachtswand wiederkehrend die gleichen Sachen…. Von 3 Tassen hab ich eine gekauft - wird da noch was nachkommen? Auch Disney Cruise Line in UK hatte massive Leerstände in den Shops.
Aber mit dem Problem ist ja Disney auch nicht alleine - sie steuern es in Paris nur ungeschickter als andere. ZB Weihnachten erst mit Saisonbeginn zu verkaufen wäre gut oder Limits….

Das Steakhouse hat mich in den aktuellen Reviews nicht überzeugt, deshalb nicht gebucht. Du bestätigst das leider :-(
Und mit Disney Buffets bin ich glaub ich auch durch - die Atmosphäre ist echt unterirdisch, ich mag es einfach nicht mehr dieses Gedränge, Geschaufle am Buffet, schreiende Familien… Trotzdem war das ESSEN selbst im Downtown hervorragend. Für mich das beste Essen an DLP Buffets bisher.

Das mit dem Lüften/Kälte hoffe ich wirklich, dass es viren-bedingt ist.
 
Diana steigt in manche Attraktion mit ein
Ja, mir sind leider auch sehr viele Raucher(irgendwie nur männliche) außerhalb der Raucherbereiche begegnet :mad:
 

Oben