Einreise USA über anderes Land

Frage 
Aurora86 schlendert die Mainstreet entlang
Hallo zusammen,

ich tauche nach Jahren ausschließlich stillen Mitlesens mal wieder aus der Versenkung auf ;)

Ich würde gern um eure Meinung oder im besten Fall Erfahrungsberichte bitten.

Wir sind von dieser ganzen Corona-Verschieberei-Sch** auch betroffen seit letztem Jahr. Wir haben letzten Oktober geheirtatet und eigentlich war der Plan, unsere Flitterwochen an der US-Westküste zu verbringen. Ein Roundtrip mit Nationalparks, Las Vegas und natürlich auch ein bisschen Disney (habe das Thema deshalb jetzt auch mal zu Disneyland Kalifornien gesteckt). Ungünstigerweise hatten wir den Flug im Januar schon gebucht (haben uns ausgerechnet zum ersten Mal Business gegönnt, weil ist ja was besonderes). Dann kam Corona und wir haben den Flug ausgesetzt (gebucht via ABC Travel). Haben dann hoffnungsvoll auf Ende September diesen Jahres umgebucht und jetzt kamen diese Woche die tollen News zur Verlängerung des Travel Ban.

Wir haben zwar noch 2 Monate, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich bis dahin was tut und die Warterei macht mich wahnsinnig. Aus persönlichen Gründen würden wir auch nicht ein weiteres Mal verschieben. Wenn es im Herbst nix wird hat sich diese Reise für uns auf unbestimmte Zeit erledigt.

Unsere Überlegung ist jetzt folgende: wir würden eventuell die ursprüngliche Reise etwas verschlanken (hatten 4 Wochen zur Verfügung und könnten noch ein paar Tage aufstocken) und dafür 2 Wochen davor woanders Urlaub machen. Wir hätten z. B. an die Dominikanische Republik gedacht. Karibik ist ja auch schön ;) Und dann theoretisch in die USA einreisen. Wenn ich richtig informiert bin sind die vom Travel Ban nicht betroffen.

Uns ist klar, dass das alles ein Restrisiko birgt. Die ganze Situation kann sich immer ändern und es könnten Dinge wieder verschärft werden oder sonst was. Aber das Risiko hat man momentan ja generell, egal wohin man reist. Sollte der Travel Ban für Deutschland bis dahin doch fallen wären wir auch nicht böse, dass wir es "umsonst" kompliziert gemacht haben. Es wäre eher ein zusätzlich beruhigendes Gefühl.

Ich meine gelesen zu haben, dass irgendwer hier im Forum (ich glaube jetzt im Juli?) irgendwo Urlaub macht und dann in die USA reist. Mich würde interessieren, ob das gut geklappt hat?
Auch wenn es theoretisch so klappt und erlaubt ist ... ein mulmiges Gefühl bleibt. Es fühlt sich irgendwie wie Schummeln an :D

Vielleicht könnt ihr mich etwas beruhigen. Oder umgekehrt definitiv abraten.

(Wir sind übrigens beide geimpft, btw)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Es gibt etliche Leute, die das machen, sei es über Mexiko oder andere Wege und ich habe auch einige Male in den letzten Wochen "Erfolgsberichte" dazu gelesen.

Aber es kann natürlich jederzeit passieren, dass die USA die Regeln ändern, den Travel Ban auf andere Länder ausdehnen etc. pp. und ggf. auf eben genau das Land, in dem ihr gerade seid.

Rational kann man das meiner Meinung nach schwer planen, weil man kein rationales Muster sieht, dem die USA hier folgen würden, denn schließlich sind Einreisen aus Ländern mit viel höherer Inzidenz und viel niedrigeren Impfquoten als die der meisten Länder des Schengenraumes möglich, während wir aus dem Schengenraum nicht dürfen.
 
Mel1985 macht ein Foto vom Schloß
Ich kann da Torsten nur voll zustimmen!

Gab auch Gerüchte, dass USA prüft Travel Ban auf andere Länder mit hoher Quote auszudehnen.
Wenn du dann genau dort sitzt hat man verloren.

Nicht falsch verstehen ich gönne jedem USA/Disney Urlaub!
Aber find es einfach zum brechen, dass diese Unterschiede gemacht werden!
Entweder alle oder keiner! Wenn Delta so schlimm ist ja ok dann macht man aber für alle zu und basta!

Schau doch mal bei Facebook in verschiedenen USA Gruppen dort haben einige das gemacht und haben darüber berichtet.
Glaub gibt auch Youtube Vlogs. Denke da wirst du fündig.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Es wäre einfach rationaler, die Einreise für vollständig Geimpfte wieder zu erlauben.

Klar, wäre auch doof für Familien, wenn Kinder noch nicht geimpft werden können, aber das ist eher wieder eine emotionale Frage. Rationaler wäre diese Lösung definitiv.
 
Aurora86 schlendert die Mainstreet entlang
Danke euch. Ich stimme euch in allem zu. Blöde Situation das alles.

Wir sind noch sehr unschlüssig und werden noch alles abwägen und ein paar Nächte drüber schlafen. Ob wir es dann versuchen oder nicht oder halt dann "nur" Karibik machen.

Ich wollte mich einfach mal mit Leuten austauschen, die an der ganzen Thematik näher dran sind als z. B. unser privates Umfeld. So ist man dann mit seinen Gedanken nicht so allein.
 
Kristina schlendert die Mainstreet entlang
Mir persönlich wäre das Risiko zu hoch, da kann die Sehnsucht nach den USA noch so groß sein. Ich reise dort erst ein, wenn ich das auch offiziell darf. Natürlich gibt es Wege und Möglichkeiten auch jetzt schon einzureisen, aber will man das wirklich?

Was ist denn wenn es wieder zu einem harten Lockdown kommt und dann steht man an der Grenze und kommt doch nicht rein, oder man ist im Land und muss sehen wie man zurück kommt. Für mich sind da im Moment zu viele Wenns. Die wären bestimmt auch bei offizieller Einreise da, aber dann bin ich wenigstens teilweise abgesichert.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Warum solltest du nicht offiziell dürfen?
Es ist EU-Bürgern nicht verboten in die USA einzureisen.
Lediglich die direkte Einreise aus dem Schenkengebiet usw. ist nicht US-Bürgern untersagt.
Auch ein Kroate, der aus irgendwelchen Umständen direkt aus Frankfurt kommend einreisen möchte, darf das nicht.
Weil er innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise im Schengengebiet war.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Das geht völlig problemlos. Im Vielfliegerforum machen das etliche so. Meistens über Mexico oder Türkei.
Wichtig ist zu beachten, dass es mindestens 14 Nächte sein müssen, damit es wirklich 14 Tage sind und der Flug in die USA nicht über ein gesperrtes Land geht, also auch nicht Zwischenstopp oder Transit (also nicht in Europa wieder umsteigen auf dem Weg von z.B. Türkei nach USA)!
 

Oben