Eine Reise ins Unbekannte

Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 3

Heute wollen wir uns ein bisschen Kultur gönnen. Das Wetter ist auch wieder schöner. Also zieht es uns nach draußen. Ich habe im Vorfeld schon einige Tempel und Sehens werte Orte herausgesucht, diese möchten wir heute abklappern. Wir sind wieder relativ früh auf den Beinen. Gegen 8 Uhr sind wir an der Bahn.
Hier mal eine kleine Übersicht der verschiedenen Bahnlinien. Erinnert an London. :LOL:

20190220_092110.jpg

Die erste Station des Tages ist der Nezu-jinja-Schrein. Er befindet sich eher im Norden von Tokio, so wie unser Hotel. Es ist also gar nicht so weit. Wir fahren also ein paar Stationen mit der Bahn, witzig ist, dass die Uni, die wir am ersten Tag besucht haben, gleich um die Ecke ist. Hätten wir das mal gewusst. :ROFLMAO: So viel zur guten Reiseplanung. Wir machen uns von der Bahn zu Fuß auf den Weg, das tolle ist ja, das quasi überall eine Station ist. Man muss von den Bahnhöfen oft gar nicht so weit laufen, bis man am Ziel angekommen ist. Man darf aber nicht die größe der Bahnhöfe dabei vergessen. Man läuft dann halt in den Bahnhöfen sehr viel. (Kein Wunder, dass dort alle so schlank sind) ;) Die Straßen hier sind ein bisschen "dörflicher" als mitten in der Stadt. Mal ein anderes Bild von Tokio, gefällt uns aber auch sehr gut.

20190220_093823.jpg

Von aussen sieht der Schrein erst einmal sehr unscheinbar aus. Aber das Licht ist toll und unsere Stimmung super. So haben wir uns das vorgestellt, Sonnenschein, fremde Kulturen und kaum Leute auf den Straßen. Herrlich.
20190220_094806.jpg

Bei dem Schrein handelt es sich um einen typischen Buddhistischen Tempel. In Japan werden verschiedenste Religionen gelebt und fast jeder findet seinen eigenen Platz. Wir sind relativ unreligiös, achten aber den Glauben eines jeden und sich sehr angetan von der Ruhe, die dieser Ort ausstrahlt. Wenige Menschen sind hier. Die, die anwesend sind sind in ihre Gedanken versunken, auch bei mir kehrt Entspannung ein. Und das soll was heißen. ;)
Hier lasse ich mal die Bilder für sich selbst sprechen.

IMG_4304.JPG

20190220_094431.jpg

IMG_4308.JPG

IMG_4297.JPG

IMG_4318.JPG

IMG_4321.JPG
Ich hätte ewig dort verweilen können. Und ich nehme mir fest vor, diesen Ort wieder zu besuchen

Nächster Stopp ist der Fuchs-Tempel. Naja eigentlich heißt er wirklich Toyokawa Inari Tempel. Wieder ein buddhistischer Tempel. Er befindet sich in Akasaka. Das bedeutet, einmal durch die ganze Stadt. Vom Norden in den Süden. Wir sind also ein Weilchen in der Bahn unterwegs, stört uns aber gar nicht. Ich finde es immer noch spannend die Japaner zu beobachten. Da sitzen gestandene Männer, mittleren Alters, in teuren Designer Anzügen und lesen Mangas oder spielen Pokemon auf dem Handy. Ich find das toll, ich find schön, wie sie ihr inneres Kind nicht verloren haben. Uns, die wir Disney lieben, ist das ja nicht fremd. <<

Das Wetter ist immer noch herrlich. Nun ein paar Impressionen aus dem Tempel und ehrlich, mehr Fuchsstatuen hab ich noch nie gesehen und werd ich wahrscheinlich auch nicht mehr.

:LOL:
20190220_105414.jpg

IMG_4343.JPG

IMG_4352.JPG

IMG_4360.JPG

IMG_4373.JPG

IMG_4363.JPG

IMG_4348.JPG

Da wir gerade so tierisch drauf sind, darf ein Besuch im Katzentempel nicht fehlen. Und außerdem lieben wir Katzen. Nächster Halt Gotokuji Tempel. Wir müssen mit der Bahn an den Stadtrand. Hier wird das Leben schon deutlich entspannter und einfacher. Der städtische Trubel ist nun ganz verschwunden.

20190220_121741.jpg

20190220_114015.jpg

Von der Bahn müssen wir ein bisschen mehr laufen. Ganz am Rand der Stadt ist die Infrastruktur nicht mehr so stark ausgebreitet. Stört uns aber nicht. Und der Besuch wird sich sicherlich lohnen. Wir kommen an, allerdings am falschen Ende. In der Nebensaison hat nur das Haupttor geöffnet. Also müssen wir einmal halb rum.
Das Haupttor ist aber echt schön, hat sich also total gelohnt. Sollte man nicht verpassen.

20190220_122726.jpg

Und los geht es mit den Winkekatzen. Überall sind sie, eine ganze Armee von Winkekatzen begrüßt uns. Selbst in einer kleinen Steinpagode sind sie zu finden. Das ist alles sowas von niedlich. Ich bin in meinem Element. :ROFLMAO:

20190220_123237_HDR.jpg

20190220_123337_HDR.jpg

20190220_123407.jpg

Ein kleiner Park ist hier ebenfalls. Wir machen Pause, trinken etwas und essen einen kleinen Snack den wir gekauft haben. Ich glaube, im Frühling, wenn alles hier in voller blühte ist, ist es noch schöner. Aber auch so, ist es schon toll. Ein paar kleine Sträucher halten auch so tapfer durch und blühen mitten im Februar.

IMG_4396.JPG

Der halbe Tag liegt noch vor uns. Es ist mittlerweile halb 2. Wir überlegen ein bisschen hin und her, was wir uns jetzt anschauen möchten. Mal schnell auf der Karte geschaut, was in der Nähe liegt. Roppongi ist nicht wirklich weit weg. Ich hatte bei YouTube ein paar Videos gesehen und finde den Stadtteil ganz spannend.
Eigentlich wollten wir nach Roppongi Hills, dort ist ein riesen Einkaufszentrum und ein paar Skulpturen, die man sich ansehen kann. Wir steigen aber falsch aus. :LOL: Sind wohl doch etwas kaputt und müde, das wollen wir uns aber nicht eingestehen. Google Maps sagt uns, dass das Hard Rock Cafe nicht weit von hier ist. Und das gehört für Thomas bei jedem Urlaub dazu. Tokio darf dann natürlich nicht fehlen. Wer weiß, ob wir mal wieder hier herkommen. (Wir werden wieder kommen, das steht für mich immer mehr fest. :ROFLMAO:)
Beim schlendern fällt uns der Tokyo Tower auf, wie konnten wir den eigentlich bisher übersehen. Also steht das nächste Ziel fest.
20190220_140343.jpg

Ach ja und übrigens auch die Japaner wissen, Bauhaus, wenn es gut werden muss. Direkt gegenüber vom Hard Rock.
20190220_141449.jpg

T-shirts sind besorgt. Wieder ein Punkt weniger auf der Liste und ein zufriedener Mann. Es kann so einfach sein.
Zu Fuß geht es nun los. Wir haben den Weg unterschätzt vor allem, dass wir hier in den Bergen zu sein scheinen. Es geht hoch und runter. Man ist das anstrengend. Aber jede Mühe wert.
Ein paar tolle Bilder entstehen, mit Kirschblüte wäre es bestimmt ein kleinen Tick schöner, aber wirklich nur minmal.
IMG_4414.JPG

IMG_4409.JPG

Wir entscheiden uns dazu nur das Main Deck zu besuchen. Es ist ein bisschen diesig und wir glauben, dass die Sicht vom Top Deck daher nicht viel besser sein würde. Die Entscheidung ist auch gut. Wie auf den Bildern zu erkennen, war die Luft leider nicht sehr klar. Es ist kaum etwas los und wir können sofort in den Fahrstuhl. Der Fahrstuhl ist teilweise durchsichtig und man kann rausschauen, man sieht aber eher das Gestänge des Towers und nicht so sehr die Stadt. Angekommen auf dem Main Deck, springt uns ein verkleideter Japan an. Und schreit in unser Ort Happy Tooooooooower Und formt mit seinen Händen den Tower. Ich bin überfordert. Das hätte ich nun nicht erwartet. Er erklärt uns dann, dass sie gerade 60igsten Geburtstag feiern.
Gott sei Dank erblickt er neue Opfer. :ROFLMAO: Wir genießen dann die Aussicht.

20190220_144407.jpg

20190220_144802.jpg

20190220_144942.jpg

IMG_4420.JPG

Ein paar kleine Souvenirs gibt es auch zu kaufen, ganz wichtig natürlich Hello Kitty. ;)

IMG_4438.JPG

Ein kleines Highlight gibt es dann auch noch. An manchen Stellen sind Glasböden eingebaut. Das ist ja voll mein Ding, ich leide zum Glück nicht an Höhenangst. :LOL: Ich halte mich auch meistens von den Scheiben fern. Ich bin ein echter Schisser. Also muss Thomas todesmutig herhalten und ein paar Bilder machen.

20190220_150333.jpg

Am Boden angekommen, zeigt mir Tokio wieder mal, warum man diese Stadt lieben muss. Ist das nicht süß? Das sind stink normale Absperrungen. Hier ist weder ein Zoo, noch ein Kindergarten. Ich finde das mega. Da machen Baustellen doch gleich mehr Spaß und das Stadtbild wirkt noch viel freundlicher. Es ist sowas von Kawaii.:love:

IMG_4388.JPG

Wenn man sich nicht enscheiden kann, ob man Kuchen, Toast, Früchte oder Eis will. Warum eigentlich nicht alles? Ich überlege ganz kurz, ob ich mir das gönne, denn NichtGeburtstag hat man ja viel öfter im Jahr. Ich lass es aber sein.

IMG_4403.JPG

Ich bin kaputt und müde. Die letzten 3 Tage waren wirklich anstregend. Wir wollen uns ein bisschen im Hotel ausruhen. Ich schlafe sogar etwas. Abends sind wir auch noch mal ein bisschen in der Gegend unterwegs und schauen uns den unglaublich großen Bahnhof an. Die Umgebung hat wirklich etwas futuristisches.
Ich merke gerade, dass ich gar nicht mehr viele Fotos gemacht habe. Daher nur noch die beiden kleinen hier als Abschluss für den Tag. Wieder mal hat Tokio es heute gut mit uns gemeint. Tolles Wetter, alles hat perfekt geklappt und wir freuen uns auf morgen!
20190220_225019.jpg

20190220_230036_HDR.jpg
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 4

Es geht weiter. :) Beim besorgen des Frühstückes entdecke ich diesen süßen Flitzer. Ich kann ihm aber widerstehen. Ich hab schon so viele Stehrumchen. (Obwohl, jetzt denke ich mir, auf das eine mehr oder weniger wäre es auch nicht mehr angekommen.) :LOL:
20190220_223245.jpg

Wir haben Sonnenschein und da wir ja eh in Shinjuku sind, wollen wir das Rathaus besuchen. Man kann hier kostenlos auf die Türme und hat einen wundervollen Blick über Tokio. Wir machen uns auf den Weg, morgens ist dort bestimmt noch nicht so viel los. Und wir würden Ausblick gerne einmal am morgen und am abend genießen.
Wir nähern uns immer mehr dem Finanz- und Wirtschaftszentrum von Shinjuku. Sieht aus wie überall auf der Welt. Witzig finden wir die Ringampel. Wäre auch eine Idee für Hamburg.
20190221_094015_005.jpg

20190221_094143.jpg

Das Rathaus von Shinjuku ist riesig und besitzt zwei Türme.
Der eine Turm ist wegen Renovierungsarbeiten gesperrt, wir haben also nicht die Qual der Wahl. Alles ist gut ausgeschildert und wir finden uns schnell zurecht. Nach einer kleinen Taschenkontrolle darf man den Fahrstuhl betreten. Es geht in den 45ten Stock.
20190221_103434.jpg

Hier ein paar kleine Bilder. Bei gutem Wetter, kann man bis zum Mount Fuji schauen. Die Bilder, die ich versucht habe davon zu machen, sind leider nichts geworden. Da hätte ich doch ein besseres Objektiv gebraucht. Auf dem zweiten Bild ist er gaaaanz klein zu sehen. Der weiße Punkt am Horizont. :ROFLMAO: War aber trotzdem toll, ihn wenigstens aus der Ferne zu sehen.
20190221_095643.jpg

20190221_100334.jpg

20190221_101749.jpg

Es war nicht sehr voll und wir haben uns in ruhe umgeschaut. Ein paar Verkaufsflächen, wo man etliche Souvenirs erwerben kann sind auch da. Und da uns jetzt nur noch ein Tower auf unserer Liste fehlt, ist der nächste Stop der Tokyo Skytree.
Ziemlich modern und wahnsinnig hoch, wenn man so darunter steht.
Erinnert mich irgendwie an etwas. Das Gebüsch davor ist allerdings etwas klein.:ROFLMAO:
20190221_124344_HDR.jpg
:love:;)
20190221_124436.jpg

Wir beschließen nicht rauf zu fahren. Ist uns zu teuer und wir waren ja auch schon auf dem Rathaus. Der Blick wäre wahrscheinlich auch nicht viel anders. Unter dem Skytree gibt es ein niedliches Einkaufszentrum. Total schön! Kann ich jedem nur empfehlen, viele schöne Läden und der Aufbau des Zetrums ist sehr traditionell gehalten, mit viel Holz. Ich war so fasziniert, dass ich keine Bilder gemacht habe.;) Daran merke ich immer, dass ich im Urlaub angekommen bin, das genießen setzt ein und ich werde etwas bilderfaul.
Es gibt hier einen großen Pokemonstore. Ich persönlich finde das zwar witzig und niedlich, bin aber kein riesen Fan. Meine Schwester hingegen ist da ein kleiner Nerd, also shoppen wir allerhand Mitbringsel. An der Kasse bekommt man übrigens immer einen kleinen Goodie. Je nach dem, für wie viele Yen man eingekauft hat. Es frängt bei einem kleinen Sticker an, kann aber auch ein Schlüßelanhänger werden. :) Ich bekomme ein Poster und ein paar Sticker. Angeblich ist da sogar ein seltener dabei. Aber ehrlich, die können mir da auch sonst was erzählen, ich hab doch keinen Plan.:ROFLMAO:
20190221_135603_HDR.jpg

20190221_132732.jpg

Danach bummeln wir ein bisschen durch die Straßen und entdecken diesen süßen kleinen U-Bahneingang. Total niedlich und das mitten so im Geschehen. Solche Details mag ich sehr gerne und würde mir das für Deutschland auch ein bisschen wünschen. Würde vieles gleich freundlicher machen. :)
20190221_143006.jpg

Dabei bemerken wir, dass wir in der Nähe der Asahi Brauerei sind. Auch eine kleine Sehenswürdigkeit in Tokio.
20190221_143119.jpg

Wir möchten aber nach Odaiba. Das Wetter ist schließlich noch gut, obwohl der Himmel sich so langsam etwas zuzieht. Wir möchten gerne mit der vollautomatisierten Yurikamome-Linie fahren. Diese fährt über die Rainbowbridge nach Odaiba. Wir können fast ganz vorne stehen und haben einen tollen Ausblick.
20190221_153746.jpg

20190221_154539.jpg

20190221_155439.jpg

Wir fahren bis Daiba. Dort sind ein paar schöne Aussichtspunkte. Hier kann man ein bisschen spazieren und den Blick über die Bucht schweifen lassen. Natürlich kann man auch die schöne Rainbowbridge bewundern. So in der leichten Abenddämmerung sieht es wirklich toll aus.
IMG_4440.JPG

IMG_4450.JPG

Man kann von hier auch das Fuji-Gebäude sehen. Wen es interessiert, hier gibt es auch keine Aussichtsplattform, die man für ein paar Yen besuchen kann. Uns reicht der Blick von aussen auf das Gebäude.
IMG_4451.JPG

IMG_4458.JPG

IMG_4475.JPG

Und für die Freiheitsstatue muss man auch nicht nach New York, eine etwas kleinere Version steht auch hier.
IMG_4488.JPG

Die Gundam-Statue besuchen wir auch noch. Ich kann damit ja nicht viel anfangen. Aber beeindruckend ist es schon und wenn wir schon mal da sind.
IMG_4496.JPG

20190221_163537.jpg

20190221_163824.jpg

IMG_4507.JPG

Jetzt wo die Sonne weg ist, ist mir arschkalt. Windig ist es auch noch. Also perfektes Wetter um ein bisschen zu Maulen und die bessere Hälfte für das Einkaufszentrum zu begeistern. :ROFLMAO: Viel maulen muss ich aber gar nicht, ihm ist auch kalt. Also ab ins Warme ein bisschen auftauen. Unten im Eingangsbereich ist ein riesen Foodcourt. Wir kaufen uns einen Tee und beobachten Menschen.
Und selbst das Essen und die Snacks sind in Tokio alle bunt und kitschig. Total schöööööön. :love:
20190221_164357.jpg

20190221_172834_HDR.jpg

Thomas ergoogelt, dass gleich die Show an der Gundam-Statue los geht. Er huscht also mal raus und möchte das spektakel beobachten. Mir ist immer noch kalt also warte ich. Ein enttäuschter Mann kommt nach relativ kurzer Zeit auch wieder. Die so angepriesene Show besteht daraus, dass sich ein paar Klappen öffnen und Licht erscheint. :LOL: Er hatte gehofft, da würde sich noch mehr bewegen... Naja, jetzt wissen wir zumindest auch das es sich nicht lohnt.
20190221_170343.jpg

20190221_173639.jpg

Auf einen Wunsch von mir hin besuchen wir noch einmal den Asakusa-Tempel. Ich möchte ihn gerne noch mal bei Nacht erleben. Es ist total schön! Die Beleuchtung ist grandios und erzeugt eine tolle Stimmung. Ich finde es noch schöner als am Tag. Kann das jedem nur empfehlen. Hier ein paar kleine Einblicke, aber das ist einfach gar nichts gegen den Live-Effekt.
20190221_183629.jpg

IMG_4551.JPG

Schade, dass die Läden schon wieder zu haben, das eine mal waren wir zu früh und nun zu spät. Irgendwas ist ja immer, ich schaue trotzdem total interessiert drein. :LOL:
20190221_183722.jpg

IMG_4531.JPG

20190221_184831.jpg

IMG_4553.JPG

IMG_4527.JPG

IMG_4561.JPG

Es ist viel zu kalt für weitere Touren. Ich möchte unter die heiße dusche und Thomas ist irgendwie auch sehr still. Ich vermute die Müdigkeit setzt sein. Wir suchen den schnellsten Weg zur Bahn. Ich mache auf dem Weg noch ein paar Bilder.
IMG_4566.JPG

Und wir finden tatsächlich einen Schweinske (falls jemand diese Lokalität überhaupt kennt). :LOL:
IMG_4572.JPG

Ronald Mc Donald muss noch ein paar Viedos drehen und dann geht es auch für ihn ins Bettchen.
20190221_193829.jpg

Eine riesen Tüte mit Mitbringseln, meine Schwester wird sich freuen. ;)
20190222_092920_HDR.jpg
 

Anhänge

Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 5

Wir haben eine schreckliche Nacht hinter uns. Thomas war gestern gegen abend ja schon sehr ruhig, über Nacht merke ich auch warum. Er glüht wie ein Ofen. So ein Scheiss. Die halbe Nacht bin ich damit beschäftigt Wadenwickel zu machen und ihn ansonsten warm zu halten. Unten vor dem Hotel gibt es einen Getränkeautomaten, an dem es heiße Zitrone gibt. Ich eile also erstmal runter, keine Ahnung wie spät es ist und besorge Zitrone, sowie 2 große Flaschen Wasser. Das Fieber scheint zu steigen, er schwitzt mächtig, friert aber total.:(
Es hilft ja alles nichts, ich kümmere mich erstmal so gut es geht um ihn. Irgendwann schläft er dann auch. Ich hoffe sooo sehr, dass es am morgen besser sein wird.
Leider ist das nicht der Fall. Tja was nun. Auslandskrankenversicherung hatte er natürlich nicht mehr abgeschlossen. Wollte er immer machen, hat aber dann doch nicht mehr dran gedacht. Ich ärgere mich, dass ich da nicht penetranter nachgebohrt habe. Aber man will ja auch nicht nerven und schließlich ist er ja erwachsen.
Ich google nach japanischen Erkältungsmitteln. Schmerzmittel zur Fiebersenkung habe ich zum Glük genug dabei. Da werden erst mal ein paar verarbreicht. Ich finde im Internet ein Allerheilmittel, welches empfohlen wird und angeblich überall zu finden sei. Stimme hat er nämlich auch nicht mehr und die Nase fängt an zu laufen.
Ich versuche mein Glück bei Donky. Die haben das aber leider nicht. Ich glaube es ist gerade ausverkauft, zumindest versucht mir der Mitarbeiter vor Ort das glaube ich zu erklären.
Ich habe aber noch eine Apotheke irgendwo gesehen. Da haste ich dann hin und jaaaa ich finde es. Herrlich, ich kaufe noch Lutschpastillen und Eukalyptusöl für die Atmenwege. Dick bepackt mit ausreichend Getränken und Medikamenten gehts zurück. Ein kleines Frühstück besorge ich mir dann auch. Thomas hat naürlich überhaupt keinen Appetit.:(

Erstmal wird der Patient versorgt. Dann überlege ich, was ich jetzt mit dem Tag machen solle. Thomas ist vom Schmerzmittel und dem Fieber natürlich müde. Schlafen ist ja auch die beste Medizin. Ich hab noch ein Buch mit, welches ich erstmal zu Ende lese. Fühle mich irgendwie auch unwohl ihn alleine zu lassen.
Zum Mittag entschließe ich mich dann aber noch ein bisschen los zu fahren. Thomas will auch nicht, dass ich den ganzen Tag mit krankenwache vergeude und drängt mich dazu doch wenigstens ein wenig was zu unternehmen.
Ich entscheide mich dann für eine erneute Shopping-Tour. Meine Schwester hat mich gebeten noch ein kleines Pokemon-Mitbringsel für ihren Freund mitzubringen.
In Sunshine City gibt es Tokios größten Pokemon-Store. Den will ich mir dann anschauen und außerdem soll das Center auch echt cool sein. Los geht´s.
Fühle mich alleine zwar doof aber es lässt sich eben nicht ändern. Ein bisschen ängstlich bin ich auch, aber ich habe Internet und ein Handy, was soll da schief gehen. Es klappt auch alles, ich finde das Center. Ich bin unendlich stolz auf mich.:ROFLMAO:

Jetzt folgen ein paar Einblicke in meine Shopping-Erlebnisse. Außerdem ein Bild meines Frühstückes. So könnt ihr euch das ungefähr jeden Tag vorstellen. Für uns reicht das, wir brauchen da nix besonderes.
20190222_103108_HDR.jpg

20190222_134500_HDR.jpg

20190222_140149_HDR.jpg

20190222_140153_HDR.jpg

20190222_140645_HDR.jpg

20190222_140655_HDR.jpg

20190222_140747_HDR.jpg

Bei den Disneysachen wäre ich fast schwach geworden. Sie sind aber leider auch echt teuer und ich warte auf den Merchandise im Disneyland. Die Marietasche ist aber euch echt verdammt niedlich. Kiddy Land ist übrigens ein toller Laden. Hier findet man allerlei, von Glücksbärchis, über Disney, Kirby, Hello Kitty etc. hier ist verdammt viel vertreten und jeder findet etwas.
20190222_141538_HDR.jpg

20190222_142010_HDR.jpg

20190222_142028_HDR.jpg

20190222_142045_HDR.jpg

Der Pikachu-Teller hat es übrigens bis nach Deutschland geschafft und ein Bisasam-Becher landet auch im Einkaufskörbchen.
20190222_142055_HDR.jpg

Nachdem ich genug Geld verprasst habe, alleine geht das aber auch verdammt schnell, überlege ich noch mehr Geld zu verschwenden und ein bisschen zu spielen. Nach 10 Minuten verlasse ich die Sega-Spielhalle wieder. Ganz ehrlich, alleine macht das einfach überhaupt keinen Spaß und ich bin auch unruhig.
20190222_143522_HDR.jpg

Also ab nach Hause, ich möchte sehen wie es Thomas geht. Angekommen stelle ich fest, es ist leider noch nicht wesentlich besser. Das nächste Mittelchen wird nachgeschmissen. Zur Info ich habe so eine Art Grippostadt C gekauft. Ich besorge noch mehr heiße Zitrone. Den Abend verbringen wir auf dem Zimmer, ich schaue ein bisschen Serien auf meinem Tablet und Thomas schläft.
Bleibt nur die Hoffnung, dass morgen besser wird.
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Liebe Kristina, dein Bericht ist einsame Spitze 😍
Und wie sehr man mitleidet, dass deine bessere Hälfte plötzlich krank wurde. Ich hoffe, es ging dann wieder bergauf. Ihr habt ja allein in den ersten paar Tagen schon wahnsinnig viel gesehen und erlebt. Sollte es bei uns konkreter werden, werde ich dich wohl mit Fragen löchern 🤪

Bin schon sehr auf den Disney-Teil gespannt!
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Liebe Kristina, dein Bericht ist einsame Spitze 😍
Und wie sehr man mitleidet, dass deine bessere Hälfte plötzlich krank wurde. Ich hoffe, es ging dann wieder bergauf. Ihr habt ja allein in den ersten paar Tagen schon wahnsinnig viel gesehen und erlebt. Sollte es bei uns konkreter werden, werde ich dich wohl mit Fragen löchern 🤪

Bin schon sehr auf den Disney-Teil gespannt!
Dankeschön. :) Ist mein erster Reisebericht in der Form und ich merke, dass ich eigentlich anders fotografieren müsste, um besser dokumentieren zu können. :ROFLMAO: Aber so professionell wird das bei mir sicher nicht werden.
Obwohl ich bei den vielen Reisen, die wir machen, mal über einen Blog nachgedacht habe... Aber das ist ein anderes Thema.
Du darfst mich gerne mit Fragen bombadieren. Ich kann die Skepsis, die vielleicht in Verbindung mit Asien auftritt, durchaus nachvollziehen. Ich bin auch immer gerne gut informiert. ;)
Disney folgt schon sehr bald!
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 6

Der Abend und die Nacht waren eher ruhig. Thomas hat viel geschlafen. Wir haben noch ein paar Wadenwickel gegen das Fieber gemacht. Er schwitzt ganz schön stark. Leider fühlt er sich am Morgen noch nicht besser.
Er fieberte immer noch und ist recht schwach. Also wird es für ihn wieder ein Tag im Bett. Das tut mir auch echt leid. Da fliegt man um die halbe Welt, in eine so aufregende Stadt und wird krank. Dabei ist Thomas nie krank. Er ärgert sich so sehr und ich habe ein schlechtes Gewissen. Er drängt mich aber los zu gehen und noch ein paar Sachen zu besorgen und mir noch etwas anzuschauen. Schließlich ist es unser letzter voller Tag in Tokio. Und da er es ja leider nicht kann besorge ich dann ein paar kleine Mitbringsel für seine Familie.

Ich erkunde unter anderem noch ein bisschen Shibuya. Man ist das ein wuseliges und lebendiges Viertel. Hier sind soooo viele Menschen unterwegs. Ich finde diesen Stadtteil total interessant und toll. Den muss man sich wirklich anschauen und auf sich wirken lassen. Ich mache auch nicht mehr so viele Bilder. Genieße die Atmosphäre und die vielen witzigen Sachen, die man hier überall findet. Demnach gibt es jetzt nur eine kleine Auswahl.

Ich starte in Shinkuju, ich finde immer noch das die Skyline aussieht wie eine Mischung aus London und New-York und auch ein bisschen Frankfurt am Main. :ROFLMAO:
20190223_105112_HDR.jpg

Godzilla begrüßt mich auch heute wieder. Zu bestimmten Uhrzeiten ertönt überigens aus den Lautsprechern am Seitenrand Musik und Godzilla-Gebrüll und es gibt eine kleine Lichtshow.
20190222_150624_HDR.jpg

Es werden wohl noch mehr Gleise gebaut an der Shinjuku Station, als wenn die nicht schon genug haben, sollte man meinen. :ROFLMAO:
20190223_105701_HDR.jpg

Mittlerweile bin ich in Shibuya.
20190223_113704_HDR.jpg

Hier findet man übrigens immer wieder kleine Nachbildungen von Hachiko. Da sehr schönes Wetter ist und Samstag ist die Original-Statue von Touristen belagert wird, begnüge ich mich mit einer Nachbildung. Die Winkekatze wurde hier auch noch eingebaut. :LOL:
20190223_113725_HDR.jpg

Ein paar kleine Einblicke, wie ein Supermarkt in Tokio aussieht. Plastik ist hier ein riesen Thema. Der Umweltgedanke wird hier absolut gar nicht gelebt. Wir haben sogar einzelne Coladosen gehen, die eingeschweißt waren. Absolut unverständlich für mich. Aber der Japaner findet den Gedanken, dass jemand sein Essen oder Trinken angefasst haben könnte, total widerlicher. Deswegen ist wirklich sehr, sehr viel eingeschweißt.
Außerdem spielt Fertigessen eine große Rolle. Das ist aber erstaunlich hochwertig und wirklich lecker. Die Japaner arbeiten sehr viel und haben häufig wenig Zeit und Lust zu kochen. Dazu kommt, dass gerade in den großen Städten der Wohnraum extrem knapp ist und viele gar keine richtige Küche besitzen. Da kommt ein schnelles Essen, welches nur warm gemacht werden muss, gerade recht.
20190223_115251_HDR.jpg

20190223_115653_HDR.jpg

20190223_115233_HDR.jpg

Chip&Dale sind übrigens unglaublich beliebt in Japan. Überall findet man was von den Kleinen. :love:
20190223_121158_HDR.jpg
Ich bin in den letzten Zügen meiner Einkäufe und Thomas schreibt mir.
Die Rezeption hat sich bei ihm gemeldet. Unser Zimmer muss sauber gemacht werden. Wir hatten die letzten beiden Tage ein Nicht-Stören-Schild an der Tür. Damit Thomas in Ruhe schlafen kann. Thomas versucht ihnen zu erklären, dass wir morgen früh eh auschecken und er krank ist und es deswegen doch einfacher wäre, wenn sie erst morgen sauber machen. Keine Chance. Es gibt wohl eine Vorschrift in Shinjuku, dass alle 3 Tage die Bettwäsche gewechselt werden muss. Er hat echt versucht zu erklären, das er sich sehr schlecht fühlt und wir morgen doch sowieso weg müssen. Naja, das Ende der Geschichte ist, er muss für eine halbe Stunde das Zimmer verlassen, damit sauber gemacht werden kann.
Ich eile also zum Hotel zurück. Packe Thomas dick ein und schleppe ihn runter in die Lobby. Da man sich da nicht hinsetzten kann, gehen wir rüber in die Spielakade. Die ist warm und es gibt eine Möglichkeit sich hinzusetzten. Thomas ist total bleich und friert fürchterlich. Ich zähle die Minuten, bis wir zurück können.
Endlich ist das Zimmer sauber und ich stecke Thomas unter die heiße Dusche und dann ins Bett. Innerlich bin ich langsam am verweifeln. Morgen müssen wir das Hotel wechseln. Es geht dann nach Maihama, zum Disneyland.
Ich hoffe so sehr, das die Mittel anschlagen und er morgen wieder etwas fitter ist. Ein paar Wadenwickel später schläft er tief und fest und ich packe unserer Koffer.

Hier noch etwas zum Schmunzeln. So wird man überigens darauf hingewiesen, dass man bei den Türen vorsichtig sein soll, damit man sich nicht die Finger klemmt. :love:
20190224_120905.jpg

Shinjuku schenkt und noch einen letzten wunderschönen Sonnenuntergang.
20190223_173522_HDR.jpg

20190223_174040_HDR.jpg

Und ich hoffe so sehr, dass morgen alles besser wird und wir den Umzug gut überstehen.
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 7

Thomas geht es etwas besser. Das Fieber scheint verschwunden, er ist zwar noch etwas schwach auf den Beinen und sehr müde aber es wird besser. :) Ich bin unglaublich erleichtert. Wir können den Umzug ins Hilton in Angriff nehmen. Wir lassen uns zeit und essen erst einmal ein kleines Frühstück. Machen uns dann in Ruhe fertig, packen die letzten Sachen zusammen und checken pünktlich um 10 Uhr aus.
Wir entschließen den Weg mit der Bahn auf uns zu nehmen. Thomas traut sich das zu. Es soll auch nur eine Stunde Fahrtzeit beanspruchen. Alles klar, klingt machbar. Also ab zur Bahn.
Um es kurz zu machen, wir haben das total unterschätzt. Einen Teil der Strecke musste man per Fuß zurück legen, da wir den Bahnhof wechseln mussten und leider eine Baustelle vor Ort war. Bedeutet mit den Koffern ein paar Treppen hoch und runter, da auch die Fahrstühle abgestellt waren... Herjeh, wir haben absolut Pech. Und Thomas wird wieder blasser und vor allem sehr ruhig. Ich bin unendlich dankbar, als wir endlich in der letzten Bahn Richtung Maihama Station sitzen. Die Stimmung ist daher durchwachsen. Der Gedanke an Disney freut uns zwar sehr, aber ich mache mir auch Sorgen, dass Thomas wieder einen Rückschlag bekommt und ich glaube er macht sich Sorgen, dass ich mich angsteckt haben könne und dann die nächsten Tage flach liege.
Wir fahren dann aber endlich im Zielbahnhof ein, von der Bahn aus konnte ich schon kleine Blick auf den Park genießen. Und wir werden auch freundlich von Donald begrüßt!:)

20190224_121533(0).jpg

Als erstes fahren wir ins Hotel, wir wollen die Koffer los werden. Wir nutzen daher die Disney-Monorail. Diese hält direkt am Hotel und wir können sie mit unserer Pasmo benutzen. Wir sind im Hilton Tokyo Bay untergekommen. Hatte mir bei Booking am Besten gefallen und war auch recht bezahlbar. Es ist unglaublich schön und total nettes Personal. Unsere Koffer werden uns abgenommen und schon einmal Zwischengeparkt. In die Zimmer können wir leider noch nicht, es ist erst kurz nach 13 Uhr.
Wir können uns also überlegen ob wir in der Lobby warten oder ob wir ins Ikspiari fahren. Das ist ein Einkaufszentrum am Bahnhof Maihama. Ein wirkliches Disney Downtown gibt es nicht. Da wir ein bisschen Hunger haben fahren wir los. Vom Hotel fährt ein Shuttlebus in regelmäßigen Abständen dort hin. Ab in den Bus und ein paar Minuten später sind wir da. :) Einen kleinen Blick auf das Disneyhotel können wir von hier schon erhaschen. Das Hotel war uns aber ganz ehrlich einfach viel zu teuer!
20190224_134618.jpg

20190224_134732_HDR.jpg

20190224_134818_HDR.jpg
Im Einkaufszentrum gibt es einen großen Disneystore in dem wir uns schon einmal umsehen, aber mich spricht nichts wirklich an. Es ist viel mehr nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was kommen wird. Wir holen uns etwas zu trinken und ein paar Donuts bei Dunkin Donuts. Kann man auf jeden Fall essen. :) Wir erkunden auch ganz kurz den großen Disneystore Bon Voyage. Ich gestehe, ich habe keine Bilder gemacht. Ich war erschlagen von dem Angebot und überwältigt von der Masse der Sachen, die ich unbedingt brauche. :ROFLMAO: Ich überlege schon, wie ich das alles in den Koffer bekommen soll und bereue sofort, in Tokio schon so einiges gekauft zu haben.

Hier ein kleines Bild vom Busbahnhof und von der einfahrenden Monorail. Die ist wirklich absolut niedlich. Da wir nur Anaheim und Paris bisher kannten, ist die Monorail neu für uns. Wir sind begeistert wie süß hier alles ist und mit wie viel liebe zum Detail.
20190224_134924.jpg

20190224_142145.jpg

Pünktlich um 15 Uhr sind wir wieder im Hotel und können auf unser Zimmer. Herrlich! Wir sind überwätigt von der Größe des Raumes! Das Bett ist ein Traum und ich kann 2 Koffer gleichzeitig öffen. Wir müssen hier nicht mehr täglich mehrmals Tetris spielen. Ich könnte vor Glück weinen. Ein so schönes Hotelzimmer hatten wir noch nie. Vielleicht weiß ich es, nach den beiden Tagen die hinter uns liegen, einfach noch mehr zu schätzen. Thomas ist auch glücklich und ruht sich erst einmal aus. Wir machen ein Nachmittagsschläfchen. Das haben wir uns so sehr verdient. Morgen geht es dann ja auch los. 4 Tage Disney liegen vor uns. Also heißt es Kräfte sammeln.

20190224_151735.jpg

20190224_151735_HDR.jpg

20190224_151741.jpg

Der Ausblick ist auch so schön. Wir haben Glück und haben ein Seaside Zimmer bekommen, ohne das wir darum gebeten haben. Es ist traumhaft. Ich hätte ewig am Fenster sitzen und auf die Küste blicken können. Das ist Entspannung pur.
20190224_171508_HDR.jpg

Abends wollen wir einmal eine Runde mit der Monorail fahren, damit wir schon bescheid wissen, wie das alles abläuft und einen ersten Blick auf DisneySea erhaschen möchten wir auch. Insgesamt gibt es 4 Stationen. Maihama Station - Disneyland - Bayside Station - Disneysea. Wir fahren eine volle Runde. Nun wissen wir bescheid. Für uns lohnt es sich nur für Disneysea. Möchten wir ins Disneyland so nutzen wir lieber den Shuttlebus. Damit sind wir definitiv schneller.
20190224_181950.jpg

20190224_182141.jpg

Im hoteleigenen Supermarkt besorgen wir uns noch ein paar Getränke und einen kleinen Snack zum Abend. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant, eine kleine Bäckerei, einen Supermarkt und zudem einen kleinen Disneyshop. Alles nötige bekommen wir also auch hier vor Ort.
Rechtzeitig geht es ins Bett, denn morgen wollen wir früh da sein. Wir sind gewarnt, es soll schon vor Parköffnung lange Schlagen geben und wir möchten möglichst weit vorne stehen. Parköffnung ist um 9 Uhr. Wir willen mind. eine halbe Stunde früher da sein.Thomas scheint auch wieder fitter und ich hoffe, die Nacht im großen gemütlichen Bett tut ihr übriges.
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 8

Ich bin so aufgeregt, dass ich früh wach bin. Endlich ist der Tag der Tage da.:love: Ich muss gestehen, am meisten habe ich mich einfach auf Disney gefreut! Habe mich vorher schon so unglaublich gut informiert, hunderte YouTube Videos geschaut, jeden Fetzen, den TDR Explorer über Tokio veröffentlich hat, gelesen. (Ihn kann ich übrigens uneingeschränkt empfehlen, die Tipps sind super und die Vlogs sehr professionell)
Ich fühle mich also sehr gut vorbereitet. Mal schauen, ob uns das auch wirklich weiter hilft.
Pünktlich um 8:15 Uhr stehen wir am Shuttlebus. Einige warten mit uns. Zum Glück wird der Bus nicht all zu voll. Es ist Montag, das kommt uns wohl zu Gute und auch das Wetter ist im Moment nicht so schön. Der Himmel sieht nach Regen aus.
So gegen 8:30 Uhr sind wir am Busbahnhof, von dort läuft man 5 Minuten zu Fuß bis zum Eingang.
Vorbei geht es am Bon Voyage Shop, durch das wunderschöne Eingangstor.
Schade, dass im Hintergrund leider ein paar Baukräne stehen, aber Disney ohne Bauarbeiten kann ich mir gar nicht vorstellen.

20190225_084442_HDR.jpg

Hinter dem Durchgang erwartet uns der Pavillion. Diesen kennt man vielleicht von einigen Bildern. Wirklich schön! Überall stehen Castmember und begrüßen uns, winken und geben Highfives. Ich fühle mich etwas überfordert. So viel Interaktion kenne ich aus Paris nicht und auch in Anaheim haben wir das so nicht erlebt.
Da wird gesungen und geklatscht und einem wird das Gefühl vermittelt, jeder Gast sei besonders. Ist mir fast etwas unangenehm.
20190225_084509_HDR.jpg

Der erste Schreck überfällt uns. Das ist ein kleiner Vorgeschmack auf die Massen, die auf den Einlass warten. Und wir haben immer noch eine halbe Stunde, bis die Tore wirklich öffnen.
20190225_084629.jpg

Also hurtig, hurtig. Wir haben doch keine Zeit!
20190225_084634_HDR.jpg

Jetzt heißt es hinten anstellen und warten. Es fängt ein bisschen an zu nieseln. Ist aber noch in Ordnung. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, in den Massen, einen Schirm aufzuspannen. Hätte viel zu viele Bedenken, den ausversehen jemanden ins Auge zu stechen. Und so stehen wir da und warten. Die Profis um uns herum nutzen die Zeit zum Frühstücken. :ROFLMAO: Sehr clever.
20190225_084751.jpg

Um 9:11 Uhr sind wir durch die Sicherheitskontrolle durch, hier wird genauer geschaut als in Paris oder Anaheim. Getränke werden einem abgenommen, Essen ist ebenfalls nicht erwünscht. Wir haben eh nix dabei. Deswegen geht es recht schnell. Um 9:20 Uhr sind wir endlich im Park!
20190225_091950.jpg

Mit ein wenig Sonne wäre es noch schöner. Aber auch so ist es wundervoll! Ich bin verzaubert.
20190225_114312.jpg

Der World Bazar ist etwas ganz besonderes und wir freuen uns ihn zum Geburtstag sehen zu können. Überall ist zum 35ten Geburtstag geschmückt. Die Deko ist absolut liebevoll und schön bunt. Ich finde es einfach nur toll! :love:
20190225_114537_HDR.jpg

Unser erster Weg führ direkt zu Winnie Pooh. Mit das beliebteste Fahrgeschäft im Disneyland. Daher sind die Fastpässe sehr schnell weg. Wir haben Glück und bekommen einen, mussten auch nur eine Viertelstunde anstehen. :LOL: Das ist mir ja fast unheimlich, ich hatte mit deutlich längerer Anstehzeit gerechnet.:ROFLMAO:
Und hier das erste Bild vom Schloß. Meine Güte ist es groß! Wirklich groß.
20190225_094651_HDR.jpg

Pirates hat nur 10 Minuten Wartezeit, Thomas nutzt also die Gelegenheit. Und ich mache mein erstes Selfie vor dem Schloß, während ich warte. Zur Info, ich hasse Achterbahnen und alles was schnell ist, hoch geht und damit dann auch wieder runter oder unvorhersehbar ist.:LOL: Ich werde also öfter warten müssen. Ist aber überhaut nicht schlimm. Wen stört das schon, wenn er im Disneyland ist. Mir tut das zwar immer etwas leid für Thomas, der vieles dann leider alleine machen muss. Allerdings kann er den Single Rider dann um so besser nutzen.
20190225_094725_HDR.jpg

Wir gehen danach ins Adventureland. Tokio ist etwas anders aufgebaut als Paris, hier fängt links gleich das Adventureland an. Schauen uns ein bisschen um und prompt laufen wir in die freundlichste Castmemberin die uns begegnen soll. Sie schenkt uns Anhänger und freut sich total, dass wir den weiten Weg auf uns genommen haben, um mit ihnen Geburtstag zu feiern. Total süß. Dann fragt sie uns noch ob wir Popcorn mögen, natürlich mögen wir Popcorn und da das die einzige richtige Antwort war bekommen wir noch 2 Gutscheine für Popcorn geschenkt. Ein Foto gibt es auch noch. Mein Gott, wir grinsen wie debile Honigkuchenpferde. Besser kann unser erster Disneytag gar nicht beginnen.
20190225_100854.jpg

Überall im Park sind Statuen aufgebaut. Es gibt auch einen Plan in dem diese verzeichnet sind. Einige nutzen die Gelegenheit mit jeder Statue ein Bild zu machen, wir haben dazu aber zu wenig Zeit. Die Figuren sind aber sehr schön gestaltet und die Idee finde ich auch ganz toll. Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass sich hier einfach mehr Mühe gegeben wird.:ROFLMAO:
20190225_102834_HDR.jpg

Erst einmal was essen. Mit dem Essen tue ich mich etwas schwer. Vieles ist sehr Fischlastig und ich mag Fisch nicht so gerne. Wie genau das hieß, was wir hier hatten, weiß nicht gar nicht mehr.:LOL: Auf jedenfall war es gewürzter, gepresster Reis umwickelt mit Bacon. Schmeckt!
20190225_101757_HDR.jpg

Ab geht es zu Small World. Ich liebe das Fahrgeschäft. Wir müssen 50 Minuten anstehen. Schon viel für Small World aber naja, überall anders sieht es nicht besser aus. Also was soll´s. Müssen wir durch. Und vielleicht kann ich in der Zeit ja auch alle Eindrücke mal etwas verarbeiten.
20190225_104424_HDR.jpg

Der Einstieg ist drinnen, auch etwas Neues für uns.
20190225_110945_HDR.jpg

Und überall sind Disneyfiguren versteckt. Ist bestimmt Geschmackssache, ob man das schön findet oder nicht. Ich persönlich mag es und würde mir das für Paris auch wünschen. Es macht auch Spaß sie überall zu suchen.
20190225_111306_HDR.jpg

20190225_111328_HDR.jpg

20190225_111427_HDR.jpg

20190225_111613.jpg

20190225_111858_HDR.jpg

20190225_111957_HDR.jpg

Wir holen uns im Anschluß einen FastPass für Monster Inc. Und beschließen uns den Eingang noch mal etwas genauer mit etwas weniger Menschen anzuschauen. Mittlerweile ist es 11:30 Uhr.
20190225_114015.jpg

20190225_114141_HDR.jpg

Wir schauen uns ein bisschen im World Bazar um (ich liebe es hier :love:, ein sehr besonderer Ort).
Und möchten uns unseren First Time Button holen. Ich hatte vor ab nichts über irgendwelche Buttons gelesen. Ich hatte schon befürchtet, dass es keine geben würde. Wir sprechen einen Castmember an und sie erklärt uns ganz freundlich, dass es leider keine Buttons in Tokio gibt, es gibt nur Sticker. Ihr tut das auch total leid und damit wir nicht ganz so enttäuscht sind, bietet sie uns an, unsere Namen auf japanisch zu schreiben. Wuhuuuu, ich freu mich. Also gibt es etwas besonderes. Wir scannen dann auch mit Google-Übersetzter die Namen, nicht das da nachher Ente Süß Sauer steht. :LOL: Thomas erkennt er auch, bei Kristina tut er sich schwerer. Aber naja, ich denke mal es wird schon stimmen, liegt sicher an der besonderern Schreibweise des Namens.
20190225_115156_HDR.jpg20190225_115221.jpg

Hinter dieser Wand entsteht der neue die Schöne und das Biest Ride. Die Wand ist wirklich schön gestaltet. So macht auch die Baustelle Spaß.
20190225_121051_HDR.jpg

Unser Fastpass für Winnie Pooh kann eingelöst werden. Es ist wirklich ein sehr niedlicher Ride und ich hoffe, wir bekommen die Gelegenheit ihn noch einmal zu fahren. Die Fastpässe für heute sind schon weg und die Wartezeiten im Schnitt bei 80-100 Minuten.
20190225_123920_HDR.jpg

20190225_124416_HDR.jpg

20190225_124648_HDR.jpg

Ich liebe I-Aah und der hier ist besonders niedlich.
20190225_124703_HDR.jpg

Als nächstes geht es in die Tassen. 20 Minuten Wartezeit ist okay. :) Paris gefällt mir optisch einen kleinen Tick besser.
20190225_130454_HDR.jpg

20190225_130852_HDR.jpg

Das Wetter wird ein bisschen besser, auch wenn die Sonne sich noch etwas quält.
Das Schloß wird immer schöner. :love:
20190225_130930_HDR.jpg

20190225_132047.jpg

Bevor wir uns etwas zu essen holen wollen wir in der Lotterie vorbei schauen. Man kann in Tokio in beiden Parks an einer Lotterie teilnehmen und dadurch bessere Sitzplätze für die Shows oder Paraden ergattern. Was in Anaheim der Fastpass für zum Beispiel World of Color ist, ist hier die Lotterie.
Wir können zwischen 4 verschiedenen Optionen wählen. Es gibt 2 Shows und 2 Paraden. Man wählt das aus, wo man sein Glück versuchen möchte, scannt dann die jeweiligen Tickets (je nachdem wieviele eben mit möchten) und dann heißt es hoffen. Wir bekommen gleich sofort 2 Tickets für die Nachmittagsparade. :) Super gut. Wir versuchen unser Glück auch bei der Nachtparade und den beiden Shows. Haben hier aber ein Glück. Ist aber nicht schlimm.
Jetzt gibt es erst einmal was zu Essen. Der Mickey Burger spricht uns total an.
Was soll ich sagen, die Pommes sind geschmacklos der Burger schmeckt auch nach nix. Die Frikadelle ist einfach nur billig zusammengepresstes Fleisch und auch nicht gewürzt. Wir holen uns noch Ketchup um ihn auf den Buger zu tun. Hilft aber auch nichts. Der Hunger treibt es rein. Thomas lässt die Hälfte stehen, dem steckt die Erkältung noch etwas in den Knochen und der Hunger ist noch nicht wieder so da. Ich hole ihm einfach einen Tee. Das belebt auch etwas die Lebensgeister.
20190225_134046_HDR.jpg

20190225_134115_HDR.jpg

Mein erstes Souvenir habe ich auch schon. Ich liebe diese Tasche!
20190225_140950_HDR.jpg

Bevor es mit der Parade los geht, kommt die Sonne raus. Wie schön. Wir bummeln noch kurz über den Bazar, um noch etwas Süßes zu ergattern und uns dann unsere Plätze für die Parade zu sichern.
20190225_142039_HDR.jpg

20190225_142209.jpg

Auf den Tickets ist der Bereich in dem unsere Plätz sich befinden eingezeichnet. Zu dem steht eine Zahl darauf. Die Castmeber rufen dann nach und nach die Zahlen auf, die in den Bereich dürfen und sich ihren Platz suchen können, blöd, dass sie alles auf japanisch rufen. :LOL: Was bin ich froh, Thomas hat vor der Reise die Zahlen gelernt und bekommt dadurch mit, wann wir dran sind. Unser Ticket wird gescannt und wir dürfen uns hinsetzen. Leider sitzt vor mir einer mit einer etwas unpraktischen Kopfbedeckung. Daher mache ich dann nicht mehr so viele Bilder. Trotzdem hier ein kleiner Einblick. Und wirklich schön ist, dass alle sitzen bleiben.
20190225_141445_HDR.jpg

20190225_151224.jpg

20190225_151653.jpg

20190225_152448.jpg

20190225_152536.jpg

20190225_152634.jpg

20190225_153015.jpg

Nach der Parade möchten wir die Jungle Cruise fahren. Wir holen uns vorher noch etwas zu trinken. Sieht unglaublich schick aus, schmeckter aber nur künstlich. Ich weiß nicht, irgendwie bin ich bisher kein Fan vom Essen und den Getränken. Also muss eine schnöde Cola herhalten, immerhin im Disney Design.
20190225_154137.jpg

20190225_154758_HDR.jpg

20190225_170436.jpg

Bevor wir Toon Town uns anschauen gibt es noch schnell einen Fastpass für Buzz Lightyear. Es ist 17 Uhr und es ist die letzte Attraktion die noch Fastpässe anbietet. Der Rest ist alles weg und die Wartezeiten sind recht lang. Wir schlendern durch Toon Town und lösen unseren Gutschein für Popcorn ein. Wir entscheiden uns für Milchschokolade. Es gibt so viele unterschiedliche Sorten an Popcorn hier. Von Curry, über Honig, Barbecue bis hin zu Salz und Caramel und noch andere diverse Sorten. Scheint ein Sport unter den Japanern zu sein, sich durch die Sorten durchzuprobieren. Auf der Karte ist auch eingezeichenet, wo welcher Wagen mit welcher Sorte steht.
20190225_171616_HDR.jpg

20190225_171625_HDR.jpg

20190225_172146.jpg.

Den Rest vom ersten Tag gibt es morgen. :)
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Gefällt mir sehr gut, Euer Reisebericht und gute Besserung an Thomas.

Kleiner Tipp am Rande, bitte nicht falsch verstehen, gerade bei Erkältung & Fieber, lieber einmal mehr die Bettwäsche wechseln (lassen). In dem Fall war es wahrscheinlich das beste, was Euch passieren konnte, dass die so penetrant auf den Wäschewechsel bestanden haben ;)

Viel Spaß weiterhin.
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
So langsam legt sich die Abenddämmerung übers Disneyland. Sieht wirklich schön aus. 20190225_174315_HDR.jpg

Passend zur Dämmerung entscheiden wir uns eine Runde Haunted Mansion zu fahren, die Wartezeit ist mit 45 Minuten mittlerweile etwas überschaubarer. Hab leider keine Bilder gemacht, aber ich kann so viel verraten, es ist dem in Paris sehr ähnlich. ;) Ich mag es.
Als wir wieder raus kommen ist es dunkel. Da muss ich dann gleich ein Foto vom Schloß machen. Es ist wirklich sehr schön beleuchtet.
20190225_181342.jpg

Zeit für unseren Fastpass von Monsters Inc. den wir uns Mittags geholt hatten. Daran ist auch gut erkennbar, dass es doch recht voll im Park ist. Der Ride ist einzigartig! Lohnt sich wirklich und macht viel Spaß, ich würde auch empfehlen mir vorher keine Videos oder so darüber anzusehen. Dann ist der Spaßfaktor noch höher. :)
20190225_182129.jpg

Bevor es mit der Electrical Parade weitergeht schauen wir uns noch eine Show im Bazar an. Hier gibt es dem Disneyland zu Ehren zum Geburtstag eine wunderschöne Lightshow. Konnte man auf Fotos leider nicht gut einfangen und dazu, die Videos zu sichten, bin ich leider immer noch nicht gekommen. Aber die Stimmung ist fantastisch und die Musik ein Dauerohrwurm. :LOL: Ich hab das immer noch im Ohr.
20190225_184328_HDR.jpg


Wir bekommen trotz dessen, dass wir spät dran sind, einigermaßen gute Plätze für die Parade. Wir haben diese Art der Parade noch nicht gesehen und ich freue mich wie ein kleines Kind darauf. Es ist sooooo magisch. :love: Ich liebe diese Lichter. Da vergesse ich alles um mich herum und Thomas macht nur schnell ein paar Handybilder. Wir sind ja noch ein bisschen da und wollen uns die Parade auf jeden fall noch einmal anschauen und dann mit etwas besseren Plätzen. :)
20190225_191340.jpg

20190225_191826_HDR.jpg

20190225_191946_HDR.jpg

20190225_192410_HDR.jpg

20190225_192809_HDR.jpg

20190225_192835_HDR.jpg

20190225_192912_HDR.jpg

20190225_192950_HDR.jpg

Pünktlich um 20 Uhr ist die Parade zu Ende. Jetzt haben wir die Qual der Wahl. Lösen wir unseren Fastpass für Buzz Lightyear ein oder schauen wir um 20:30 Uhr das Feuerwerk. Hier ist das Feuerwerk nämlich nicht automatisch dann wenn der Park schließt. Der Park hat bis 22 Uhr auf. Wir entscheiden uns den Fastpass zu nutzen und uns das Feuerwerk ein anderes mal anzuschauen.
Buzz macht unendlich viel Spaß. Auch wenn wir das aus Paris natürlich schon kennen. ;) Aber lohnt sich immer wieder. Auch in Paris besuchen wir diese Attraktion mindestens einmal bei jedem Besuch, meistens eher mehrmals. :ROFLMAO:
20190225_193711.jpg

Wir besuchen jetzt noch ein bisschen die Shops und sammeln Eindrücke und Ideen, für das, was wir mitnehmen möchten. Gegen 21:30 Uhr sind wir wieder im Hotel. Müde aber glücklich und freuen uns auf morgen. Denn da steht Tokyo Disneysea auf dem Programm.
 

Anhänge

Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 9

Heute steht Disneysea an. Wir sind sehr gespannt, der Park soll ja so ganz anders sein, als alle anderen weltweit. Wir fahren mit der Monorail, von unserem Hotel ist es nur eine Bahnstation entfernt. Glück haben wir auch noch und erwischen ToyStory. Im Disneysea ist zur Zeit das Pixar Play Festival. Von daher sind einige Pixarfilme als Monorail in Betrieb.
20190226_214917_HDR.jpg

Die Schlangen sind wieder mal gigantisch, dabei sind wir dieses mal sogar 45 Minuten früher da. Dann heißt es eben warten. Es ist recht frisch. Ich hoffe, dass die Sonne noch ein bisschen rauskommt.
20190226_082203_HDR.jpg

In der Schlange haben wir schon die ersten Pläne geschmiedet. Auf jeden Fall müssen wir als erstes Fastpässe für Toy Story Mania holen. Das Fahrgeschäft fanden wir in Anaheim schon so toll. Und in Tokio ist es auch super beliebt. Wir brauchen sage und schreibe 35 Minuten bis wir überhaupt am Fastpass-Automaten stehen. Wir bekommen Fastpässe für 17:10 Uhr. Verrückt ist das. Und hinter uns ist die Schlange immer noch so lang. Ich befürchte, die letzten werden wohl nichts mehr bekommen.
20190226_084836.jpg20190226_085349.jpg20190226_090629.jpg

Wir bummeln ein bisschen rum. Und landen dann in Tritons Kingdom. Total schön ist es hier! Ist zwar eher etwas für die ganz Kleinen, aber die Farben und die Lichter und die Musik, so schön. Und angenehm warm ist es hier auch noch.;)
20190226_092916.jpg

20190226_093952_HDR.jpg

20190226_094010_HDR.jpg

20190226_155727_HDR.jpg

20190226_094045_HDR.jpg

20190226_094126_HDR.jpg

20190226_094231_HDR.jpg

In der App schauen wir nach den Wartezeiten. Oh man, es ist unglaublich viel los. Und die Wartezeiten sind selten unter einer Stunde. Außer für Nemo, da sind gerade mal 20 Minuten angeschlagen. Wir haben keine Ahnung was es sein soll. Ich weiß nur, dass es definitiv keine Achterbahn ist. Also lasse ich mich darauf ein. War keine so gute Idee. :ROFLMAO: War ein 4D Kino. Ich hab das also mit Augen zu genossen, mir wird speiübel in diesen Dingern. Kann auch Ratatouille überhaupt nicht ab. Ich werd so schnell Seekrank und 4D ist demnach für mich weniger schön. Aber es war bestimmt total süß und die kleinen Kindern, die im Kino saßen, haben vor Freude gequitscht. Thomas fand es auch niedlich. :)
20190226_103511.jpg

Danach ist es Zeit für eine heiße Schkolade, natürlich nur Stilecht mit Duffy und Gelatoni. Die werden hier in Japan unglaublich gehypte. Die Mädels sind verrückt danach und auch einige Männer sehe ich mit Duffy Ohren.:love: Der ganze Park quilt auch über vor Merchandise von Duffy & Co.
20190226_115208_HDR.jpg

Nächster Stop Tower of Terror. Ich ziehe für Thomas einen Fastpass, während er sich einen für Journey to the center of the earth besorgt. Die Wartezeiten sind bisher nicht unter 100 Minuten gefallen.
20190226_120821.jpg

Zeit für die überaus bekannten Alien Mochi. Jeder, der sich etwas intensiver mit Disneysea beschäftigt hat stolpert über die kleinen Süßigkeiten. Sehen aber auch sehr toll aus und sind total gut geeignet für Instagram. :ROFLMAO: Aber das Beste ist, sie schmecken sogar. Gefüllt sind sie mit einer Art Pudding, in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Sehr lecker.
20190226_143841_HDR.jpg

20190226_145808_HDR.jpg

Thomas nutzt den Single Rider von Raging Spirits. Er meint, er ist wirklich an allen anderen nur so vorbeigelaufen. 10 Minuten musste er warten. :ROFLMAO: Single Rider ist so genial. Und im Gegensatz zu Paris stellen sich hier wohl Gruppen auch wirklich eher nicht an, sondern die stehen echt brav in der unendlich langen Schlange. Die Welt tickt hier einfach etwas anders.
20190226_145421_HDR.jpg

Interessant ist, dass die Warteanzeige erst bei 120 Minuten anfängt. Hier kann man den Andrang ganz gut sehen. Ein extrem beliebtes Fahrgeschäft.
20190226_150111.jpg

20190226_124252.jpg

Die OnRide Bilder werden hier übrigens permanent animiert. So sollen die Leute zum Kauf angeregt werden. Die Felsen, die darauf zu erkennen sind, bewegen sich. Abfotografieren wird damit schwieriger. Sehr, sehr clever. Wie man Geld verdient, weiß Disney einfach...
20190226_130403.jpg

Wir wärmen uns ein bisschen bei Sindbad auf. Ganze 15 Minuten dauert die Fahrt und den Song werdet ihr nie wieder los. Es ist wie Small World, es hat nur eine wirklich Story und die Figuren sind wirklich menschlicher animiert. Die Bewegungen sind schon sehr genau. Einzig und alleine, dass die meiste Story auf japanisch erzählt wird, ist etwas gewöhnungsbedürftig.:ROFLMAO: Aber ich finde es toll und wir werden es noch öfter fahren, einfach weil es ziemlich kalt geworden ist und meistens nur 10 Minuten Wartezeit hatte.
20190226_151704.jpg

20190226_152317_HDR.jpg

Mir ist es zu kalt, aber Thomas will ein Eis. :ROFLMAO: Also gibt es ein Eis.
20190226_152605.jpg

Kleiner Zwischenstop im Duffyland. Alles ist niedlich bepflanzt und ich bin verzaubert. :love:
20190226_122111_HDR.jpg

20190226_122144_HDR.jpg

IMG_5486.JPG

Wir schauen und jetzt ein bisschen bei Jules Verne um. Das ist einzigartig. Eine tolle Welt.
IMG_5377.JPG

IMG_5379.JPG

Wir haben dann noch ein bisschen Zeit, bis es zur Geburtstagsparade geht. Also machen wir ein paar Bilder.
IMG_5509.JPG

Der Tower of Terror ist genial. Ich finde, optisch ist er der schönste.
IMG_5488.JPG

IMG_5493.JPG

Die Geburtstagsparade gibt es standesgemäß natürlich auf dem Wasser. Wir sind schließlich in Disneysea.
20190226_165052_HDR.jpg

20190226_165336_HDR.jpg

20190226_165344.jpg

Und endlich ist es Zeit für Toy Story, freue ich mich schon den ganzen Tag drauf. Es ist wie immer genial und viel zu schnell vorbei. Aber bei 120 Minuten Wartezeit wollen wir uns nicht anstellen. Wir haben ja noch 2 Tage und wollen es über einen FastPass noch mal versuchen.
20190226_170902.jpg

20190226_170508.jpg

20190226_171100_HDR.jpg

Hier ein paar Bilder vom Park allgemein.
IMG_5434.JPG

Klopfer war so beliebt anstellen machte keinen Sinn und selbst als er gehen wollte rannten ihm alle hinter her und er musste noch unendlich viele Bilder machen und Autogramme geben. Der arme, kleine Hase. ;)
IMG_5478.JPG

20190226_174457.jpg

IMG_5509.JPG

20190226_165953_HDR.jpg

Thomas fährt zwischen drinnen noch den Tower und die Journey, zu dem gibt es für uns eine Fahrt auf Aquatopia. Das war echt witzig und für mich schon ziemlich rasant. :ROFLMAO: Während ich dann immer warte, besuche ich die Shops und bummle. Kaufe aber nichts. Möchte mir erst einmal einen Überblick verschaffen.
Die Nacht ist da. Und die Bilder beschreiben gar nicht wie unglaublich toll es ist. Es ist atemberaubend. Diesen Anblick werde ich nie vergessen und ich will sofort wieder zurück. :love:
IMG_5513.JPG

IMG_5525.JPG

IMG_5538.JPG

IMG_5553.JPG

IMG_5625.JPG

IMG_5651.JPG

Ich glaube wir haben uns auch Phantasmic angesehen, aber keine Bilder gemacht. Wir standen ziemlich blöd. Es war ein langer Tag aber wunderschön. Ich muss trotzdem zugeben, Disneyland gefällt mir einfach etwas besser. Vielleicht liegt es daran, dass in Disneysea die Disneymagie nicht so spürbar war für mich. Da gibt es weniger Prinzessinen und weniger Filme, auf die angespielt wird. Es ist aber durchaus toll und hat einen ganz anderen Reiz. Thomas ist absolut begeistert. Es ist bestimmt einfach nur Geschmackssacke. Wir sind hundemüde und fahren ins Hotel. Die nächsten beiden Tage dürfen wir dann hoppen.:)
 

Anhänge

Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 10

Unser vorletzter Tag bricht an. Ich bin schon ganz sentimental, wenn ich an Morgen denke. Mir gefällt es hier so gut und ich möchte gar nicht mehr nach Hause. Das Wetter ist leider nicht mehr so gut. Der Himmel ist sehr bewölkt und es ist recht frisch geworden. Also ab in die dicken, warmen Klamotten und los geht es. Da wir gestern in Disneysea waren, möchten wir den Tag heute in Disneyland beginnen. Große Pläne haben wir noch nicht. Wir möchten uns einfach etwas treiben lassen.
20190227_082305.jpg

Wir sind rechtzeitig vor Parköffnung da. Es sind wieder sehr viele Menschen unterwegs, wir befürchten, dass es doch voll werden wird.
20190227_091240_HDR.jpg

20190227_091310_HDR.jpg

20190227_091324_HDR.jpg

Ein kleiner Vorgeschmack auf das Disneyhotel. Sieht schon toll aus. Wenn es nur nicht so extrem teuer wäre.
20190227_091544_HDR.jpg

Als erstes wird ein Fastpass für Space Mountain organisiert. 12:25 Uhr kann es los gehen, es ist wirklich voll. Wir sind gerade in der Nähe der Lotterie und versuchen unser Glück, vielleicht bekommen wir noch für eine Show Tickets. Leider haben wir heute kein Glück, weder für die Shows noch für die Paraden können wir Tickets ergattern. Dann verzichten wir auch die Shows und müssen uns für die Paraden rechtzeitig gute Plätze sichern.
20190227_092914.jpg

Die App sagt es sind 25 Minuten Wartezeit bei Peter Pan. Das nutzen wir. Ich liebe dieses Fahrgeschäft. Und um es richtig genießen zu können, verzichte ich auf Bilder. Es war wirklich wunderschön. :love:
20190227_100425_HDR.jpg

Auch gehört zu jedem unserer Besuche eines Parks, das Baumhaus auf dem Programm. In Tokio ist es das Swiss Familiy Treehouse. Wirklich schön gemacht und der Blick über den Park ist sehr schön, leider zerstören allerhand Baukräne die Sicht etwas.
20190227_102521_HDR.jpg

20190227_102646_HDR.jpg

20190227_102929_HDR.jpg

Danach ist es Zeit für Frühstück. Es wird eine kleine Frühstückspita. Meine Güte ist die trocken, genauso wie der Burger... Vom Essen sind wir einfach fürchterlich enttäuscht bisher. Dabei wurde es in allerhand Blogs und Vlogs so sehr gelobt. Ich glaube mittlerweile die sind alle bezahlt worden, um das zu sagen. :ROFLMAO: Oder wir haben extrem Pech. Ich weiß es nicht.
20190227_103840.jpg

Die Wartezeiten für die Attraktionen sind unendlich lang und Fastpässe sind kaum noch zu ergattern. Es gibt noch welche für Big Thunder Mountain. Dafür besorgt Thomas sich noch einen. Wir bummeln ein bisschen durch den Park und genießen die Atmosphäre.
IMG_5657.JPG

IMG_5662.JPG

IMG_5677.JPG

IMG_5680.JPG

IMG_5690.JPG

Vielleicht sind wir mittlerweile etwas müde. Das Urlaub aber auch immer so anstrengend sein muss. :ROFLMAO: Wenigstens ist Thomas wieder total fit und mich hat es auch nicht erwischt! Ich hab wohl ein doch besseres Immunsystem als erwartet. Aber kaputt sind wir nach dem Marathonurlaub so langsam schon, zum Glück müssen wir nächste Woche wieder arbeiten. :LOL:
20190227_112441.jpg

IMG_5727.JPG

IMG_5730.JPG

IMG_5734.JPG

Da uns echt kalt ist und wir hier in Tokio Cinderellas Räumlichkeiten einen Besuch abstatten können, nutzen wir die Chance. Endlich ab ins Warme. Und es ist soooo schön. Die Leute werden häppchenweise reingelassen, so hat man immer genug Möglichkeit sich alles in Ruhe anzuschauen. Eine sehr schöne Lösung.
IMG_5747.JPG

IMG_5756.JPG

IMG_5765.JPG

IMG_5771.JPG

Den gläsernen Schuh darf man hier auch anprobieren. Ich glaube, er ist eher für asiatische Füße ausgelegt. Mit meinen europäischen Quadratlatschen hätte ich keine Chance gehabt. :ROFLMAO:
IMG_5783.JPG

Probesitzen auf dem Thorn ist auch möglich. Die Schlange ist aber mächtig lang und die asiatischen sind verrückt nach Fotos in allen möglichen Posen und Konstellationen. Demnach dauert es bei den einzelnen Personen auch recht lange.
20190227_113943.jpg

IMG_5792.JPG

Vom Schloß aus hat man einen schönen Blick über das Fantasyland. Bei Sonnenschein wäre das bestimmt noch einen kleinen Tick schöner aber auch so ist es echt toll. :love:
IMG_5796.JPG

IMG_5802.JPG

Der Bereich um das Schloß herum ist mein absoluter Lieblingsbereich. Ist in Paris genau so. Nur Anaheim stinkt mit dem Schloß echt ein bisschen ab. Aber Tokio ist beeindruckend. Ich hätte hier ewig rumsitzen können. Thomas ist das aber zu langweilig und ja es ist kalt. ;)
IMG_5823.JPG

IMG_5840.JPG

Also wir geshoppt. Hier eine kleine Auswahl. Und es gibt einfach nichts, was es nicht gibt. Ich bin im Paradies. Mist, dass der Koffer schon so voll ist.
20190227_123843_HDR.jpg

20190227_123847_HDR.jpg

20190227_124024_HDR.jpg

20190227_124103_HDR.jpg

20190227_124149_HDR.jpg

20190227_124154_HDR.jpg

Dosen sind übrigens so einige mitgekommen. Die sind hier echt besonders und auch tolle Mitbringsel. Ich mag es ja, wenn Dinge auch einen praktischen Aspekt haben.
20190227_124303_HDR.jpg

Zeit für Big Thunder Mountain. Thomas gefällt es, ist wohl ähnlich zu Anaheim. Besonders hängengeblieben ist es ihm aber nicht. ;)
20190227_131602_HDR.jpg

Danach haben wir Hunger und da ich unbedingt im Crystal Palaca essen möchte machen wir uns auf den Weg. Wir haben nicht reserviert. Das ist aber kein Problem. Wir bekommen ohne zu warten einen Platz und den auch noch direkt am Fenster. So, dass wir die Parade von drinnen im Warmen sehen können. :love: Das war dann aber auch schon das Beste. Das Essen ist grausam. Fisch und noch mehr Fisch... Zum Glück ist es ein Buffet und die Kinder haben Pommes und Chicken Nuggets. Da bediene ich mich dann mehr. Was toll ist, ist dass man sich selbst Getränke holen kann und das in beliebiger Menge. Der Nachtisch ist einigermaßen gut, sieht aber auf dem Foto auch besser aus als er geschmeckt hat. 1 1/2 Stunden durften wir unseren Tisch übrigens nutzen. Die Kellner bringen dich zum Tisch und schreiben dann die Zeit, zu der du den Tisch verlassen musst, auf die Rechnung. Mit der geht man dann zur Kasse und bezahlt. Hier wird also am Ende bezahlt.
20190227_150539_HDR.jpg

Wir fahren ein bisschen Railroad. :)
20190227_134517.jpg

Und merken wie es immer kälter wird. Der Abend bricht an. Wir fahren zurück ins Hotel und ziehen uns wärmer an. Thermounterwäsche ist jetzt angesagt. Es ist schließlich Februar und wir sind direkt an der See. Ohne Sonne ist es da empflindlich kalt. Und schließlich wollen wir die Electrical Parade noch einmal sehen. Wir ruhen uns noch eine Stunde aus und zurück geht es ins Disneyland.
20190227_163341.jpg

Erstmal noch eine Runde Small World.
20190227_195238_HDR.jpg

Und eine kleine Tour durch den Bazar. Zufällig findet da gerade die Birthdayparty statt.
IMG_5870.JPG

20190227_211350_HDR.jpg

IMG_5878.JPG

IMG_5929.JPG

IMG_5937.JPG

IMG_5941.JPG

IMG_5948.JPG

IMG_5980.JPG

IMG_5985.JPG

Zum Abschluss des Tages gibt es dann noch einmal die Electrical Parade. Sie ist so schön! :love:
IMG_6038.JPG

IMG_6050.JPG

IMG_6080.JPG

IMG_6097.JPG

IMG_6108.JPG

IMG_6180.JPG

IMG_6256.JPG

IMG_6294.JPG

Müde geht es dann ab ins Hotel. Wir müssen noch die Koffer packen, morgen müssen wir auschecken und abends geht der Flieger zurück in die Heimat. Aber ein bisschen Disney liegt noch vor uns.
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Tag 11

Der letzte Tag ist da. Als hätten wir es geplant regnet es Bindfäden. Tokio möchte uns den Abschied leichter machen. Ich bin wirklich traurig, dass wir so schnell schon wieder nach Hause müssen. Die Zeit war einfach zu knapp. Aber wir waren immerhin hier. Wir packen unsere letzten sieben Sachen und lassen uns Zeit. Das Gepäck können wir im Hotel zwischenparken, bis wir es am frühen Abend für den Rückflug dann wieder abholen. Passend zum Thema Wasser wollen wir Disneysea besuchen. :ROFLMAO:
20190228_112256_HDR.jpg

20190228_113128_HDR.jpg

So leer haben wir die Eingänge noch nie gesehen. Wir sind aber auch recht spät dran.
20190228_113501_HDR.jpg

20190228_113704.jpg

20190228_113754_HDR.jpg

Wir hätten gerne noch ein paar Fastpässe für etwas ergattert, aber keine Chance. Wir sind zu spät. Die noch verfügbaren Pässe sind zu so späten Zeiten, da sind wir leider schon auf dem Weg zum Flughafen. Kann hier jeden nur den Tipp geben, so früh wie möglich die Pässe zu organisieren. :)
20190228_121143_HDR.jpg

20190228_121230_HDR.jpg

Die Wartezeiten für die electrical Railroad gehen noch, also fahren wir diese. Zudem ist sie auch noch überdacht. Und trocken. ;)
20190228_122715.jpg

20190228_122733.jpg

Thomas fährt noch eine letzte Runde Racing Spirits. Der Singlerider ist da wirklich genial.
20190228_124518_HDR.jpg

Ich warte derweil im arabischen Viertel. Ist wirklich schön gemacht.
20190228_131928_HDR.jpg

Wir wechseln danach den Park. Der Regen hört einfach nicht auf und unsere Jacken sind mittlerweile ziemlich durch. Im Disneyland setzten wir uns im Tomorrowland ins Terrace Restaurant und holen uns eine Portion Pommes. Wir versuchen noch ein paar Pläne zu schmieden. Fastpässe ist leider auch hier nicht mehr möglich und die Warteschlangen auf Grund des schlechten Wetters sehr lang. In der Lotterie haben wir leider auch kein Glück für eine Show. Wir entscheiden uns also auf die Parade zu warten und diese noch einmal zu sehen. Leider fällt diese dann auch noch wegen schlechten Wetters aus. :ROFLMAO: Wahre Glückspilze sind wir. Ach was soll´s. Wir bummeln herum. Sitzen mal hier und mal da und besorgen noch letzte Sachen. Postkarten schreiben wir auch noch ein Paar und werfen diese im Disneyland ein. Es soll dann einen besonderen Stempel geben. (Ich kann euch sagen, der wird einfach auf den geschriebenen Text gesetzt und ist riesig groß, das was ich geschrieben hatte, war kaum noch zu lesen.:LOL:)
Und schon ist die Zeit des Abschiedes gekommen. Ein letztes Bild vom schönen Disneyhotel. :)
20190228_182946_HDR.jpg

Im Hotel holen wir die Koffer und machen uns für die Rückreise fertig. Wir müssen mit dem Gepäck noch etwas hin und her packen. Am Ende schaffen wir es, das ich nur noch 23 Kg im Koffer habe. Thomas hat noch 1 Kg luft. :ROFLMAO: Das ist uns hier zum ersten mal passiert. Mit dem Gewicht hatten wir sonst nie Probleme.
Der Shuttlebus bringt uns zum Bahnhof. Von der Maihama Station geht es dann zum Flughafen. Hoffen wir zumindest. Am Bahnsteig angekommen gibt es gleich eine Durchsage, dass der Zug momentan nicht fährt. Gut das wir Puffer eingebaut haben. 20 Minuten später kommt er dann aber und es geht los. Am Flughafen stecken wir noch unseren Router in die Post und hoffen, dass da alles reibungslos klappt :) Die Koffer werden abgegeben und meine Packerei wäre gar nicht nötig gewesen, wir hätten beide auch noch einen 2ten abgeben dürfen auch wenn wir diesen Tarif nicht gebucht hatten. Na nu ist es auch egal. Security Check ist auch ohne Probleme. Wir warten also noch ein bisschen am Gate und pünktlich um 23:30 Uhr geht es los für uns. Wieder erst einmal nach CDG. Bilder haben wir gar keine mehr so wirklich gemacht, Abschied fällt uns immer schwer und kaputt sind wir auch noch. :LOL:

20190301_000709.jpg

Ich schlafe im Flugzeug wirklich ein bisschen, leider haben wir wieder Pech. Wir sitzen wieder sehr weit hinten und bekommen wieder nur Fisch. :ROFLMAO: Aber ansonsten kann ich Air France uneingeschränkt empfehlen. Wir waren mit dem Service und den Sitzen sehr zufrieden.
20190301_114452.jpg

In CDG landen wir um 5 Uhr morgens. Hier ist der Flughafen noch am Schlafen und wir müssen erst einmal komplett raus. Und warten dann darauf, dass unser Terminal aufmacht. Sitzen also erst einmal eine halbe Stunde in der zugigen Empfangshalle. :ROFLMAO: Naja, bald haben wir es geschafft und sind zu Hause. Das Terminal öffnet und nach einem erneuten Security Check warten wir auf den Anschlussflug nach Hamburg. Dieser geht auch pünktlich, so dass wir gegen 9:00 Uhr morgens endlich in Hamburg angekommen sind.
Das bedeutet dann auch, dass unsere Reise zu Ende ist. :( Es war unglaublich aufregend, beeindruckend toll, etwas ganz Anderes und immer wieder eine Reise wert. Wir werden Tokio und Japan definitiv wieder besuchen! Unsere anfängliche Skepsis war sehr schnell wie weggeblasen. Ich habe mich in die Stadt ein wenig verliebt und Disney ist sowieso wunderbar! :love:
Ich hoffe, euch hat der kleine Bericht gefallen. Seid gnädig mit mit, es ist mein erster dieser Art und ich muss da noch etwas in Übung kommen. ;) Sollte es Fragen geben oder jemand gerne mehr Wissen möchte, fühlt euch frei mich anzuschreiben. Ich helfe gerne, so fern ich es kann, weiter. :)
 
Sally steigt in manche Attraktion mit ein
Vielen Dank für den tollen Bericht.
Vielleicht kommen wir ja doch auch irgendwann nach Tokyo. Lust bekommen hab ich auf jeden Fall
 
little_i kennt diverse Charaktere beim Namen
Auch ich danke dir für deine Mühe diesen tollen Bericht für uns zu verfassen!
Also mich reizt nun wirklich ein Besuch in Tokyo. Aber bis ich mir das leisten kann.... Aber Irgendwann mal.

DISNEYLAND Shanghai hätte mich auch interessiert, doch dann war eine Gruppe Chinesen in unserem Restaurant zu Gast und ich komme mit deren Mentalität echt nicht klar.😜😂 Ich denke Japaner sind mir da viel angenehmer dank deines Berichtes. Vor allem als du mal von dem einen Tempel geschrieben hast an dem man sich waschen soll, dass Japaner aus der Kelle nie trinken würden um ihren Mund auszuwaschen, Chinesen das aber sehr wohl tun würden...

Ich find's echt erstaunlich, dass du nur mit einem Koffer zurück gekommen bist! 😂Soooo viele wunderschöne Dinge... Ich hätte 100pro nen 2. Koffer gebraucht. Brauche ich in WDW ja auch😂😂 also Respekt für deine Disziplin 😋👍
 

Oben