Eine koenigliche Kreuzfahrt in die Bahamas

Reisebericht 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Hallo zusammen!

Hier kommt er also, der versprochene Reisebericht ueber einen weiteren Traum, der fuer mich wahr wurde.

Nach langem Hin und Her und einem etwas wehmuetigem Abschied von der Disney Cruise Line (die mein Geld nicht wollten, und ich ihnen dann auch keins mehr geben wollte XD), fieberte ich dann doch meiner ersten Kreuzfahrt mit der "Monarch Of The Seas" entgegen. Dieses Schiff faehrt unter der Flagge der "Royal Caribbean" und brachte uns fuer wenig Geld ins Paradis.

Tag 1: Good Bye America!

Morgens um zehn wurden wir von einer amerikanischen Bekannten abgeholt, wir verstauten unsere Koffer und machten uns auf den Weg, den etwa eine Stunde von uns entfernten Port Canaveral zur erreichen.
Kurz bevor wir dort ankamen, machte ich schon die ersten Fotos von meinem heissgeliebten Meer, bis dann mein Kumpel den ersten Brueller losliess.
Am Horizont sahen wir ein grosses Schiff liegen, und er behauptete steiff und fest, das sei ein Gebaeude.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5718

Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, dass es "unser" Schiff war.

Relativ schnell waren die Formalitaeten erledigt und wir fanden uns in einer Warteschlange wieder, die uns vor das Schiff fuehrte. Aber nicht vor das echte, sondern vor eine Fotoleinwand, wo ein Fotograf das erste Bild von uns schoss. (BTW: Dieser Cruise taete das Disney PhotoPassSystem echt gut, bei den vielen Bildern die von uns geschossen worden sind XD)

Dann endlich gingen wir ueber die Gangway, und ploetzlich stand ich zum ersten Mal auf einem Kreuzfahrtschiff.
Mein Kumpel liess sich gleich erstmal einen Begruessungscocktail aufschwatzen, waehrend ich mein erstes Bild auf dem Schiff schoss:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5719

Da wir noch nicht in unsere Kabine durften, schleppten wir unser Gepaeck hinauf aufs Deck 11, wo man uns Mittagessen versprochen hatte. Wir wurden auch gleich freundlich von einem Crewmember begruesst und zu unserem Tisch geleitet.
Waehrend wir auf den Hafen blickten (wo zufaelligerweise das Terminal der Disney Cruise Line war), vertilgten wir unser erstes Essen an Board.

Dann endlich konnten wir zu unserer Kabine... die extrem klein waren. Da durften wir uns also zu dritt mit Gepaeck reinquetschen. Was solls, ich bin sowas schon von anderen Ereignissen gewoehnt. Hauptsache, mein Timon hat Platz:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5720

Dann gings zur Schifferkundung... genauer gesagt, hoch aufs Pooldeck:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5721
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5722
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5723
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5725

Und damit Baloo noch ein wenig in Erinnerung schwelgen kann, hier das Terminal der Maus:
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5724

Puenktlich um 16:30 Uhr legten wir ab, und das Abenteuer konnte beginnen. Langsam zogen wir an den im Hafen liegenden Schiffen vorbei, und da wir am Heck standen, konnten wir sogar Delfine sehen, die durch das Kielwasser sprangen.

Kurz nach fuenf fanden wir uns dann am Bug wieder, wo wir die freie Sicht auf den unendlichen Ozean geniessen konnten:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5726

... und uns den Wind durch die Haare blasen lassen konnten:
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5727


Nun der Abend brachte nicht viel mehr, ausser dass wir unsere Erkundungstour durchs Schiff fortsetzten, uns ploetzlich in einem edlen Dinner wiederfanden (im Cruise Planer stand Causual, aber wir lernten, dass sich die Leute auf einer Cruise immer auftackeln ^^) und eine amuesante Party im Foyer erlebten. Und dann waren noch die Leute, die so betrunken waren, dass sie sich nicht mehr auf auf den Beinen halten konnten. Oder vielleicht war doch das Schiff schuld, das so schwankte? Natuerlich, denn das Schiff war IMMER schuld XDDD

So fuer heute ist Schluss, Tag zwei kommt morgen... Besucht mit mir einen Hafen in den Bahamas, der einen deutschen Namen traegt, aber wahrscheinlich beruehmter ist, als die gleichnamige deutsche Stadt, und erkundet mit mir ein Hotel, dass den Namen einer versunkenen Stadt traegt.

Liebe Gruesse
die Chiyo ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Chiyo WDW Berichterstatterin
Flounder, was hast du bei meinem Bericht editiert? Jetzt kann ich ihn nicht mehr editieren... *dropp*

Egal, hier kommt Tag zwei:


Tag 2: Welcome to the Bahamas!

Nach einer kurzen Nacht in unserer engen Kabine machten wir uns bereit fuer... fuer das Fruehstuck!
Als wir auf Deck 11 hinaustraten, begruesste uns schon strahlender Sonnenschein, und aus den Fenstern des Windjammer Cafes konnten wir unsere Ankunft in Nassau beobachten.
Zuerst waren da nur ein paar kleine Gebauede (ja, diesmal wirklich Gebauede! XD) am Horizont zu erkennen, aber die wurden schnell groessser, und wir konnten Einzelheiten erkennen. Zumindest, wenn wir vom Fruehstueck hochblickten.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5765
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5766
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5767

Aber es dauerte noch ein Weilchen, bis der Captain uns mitteilte, dass die "Monarch Of The Seas" nun klar sei, und wir von Bord gehen koennten. Diese Zeit nutzte ich, um Bilder von den anderen beiden im Hafen liegenden Schiffen zu machen - die "Norwegian Sky" und die "Carnival Imagination". Leider war kein Disneyschiff in Sicht, dafuer aber war ich dann irgendwann mit Sabrina in eine Diskussion um die Rettungsboote vertieft.
Es schien uns, als haetten sowohl die Norwegian als auch unser Schiff nicht genug Rettungsboote fuer all die Passagiere. Na, kommt uns das nicht bekannt vor? Ich spielte auf jenes Unglueck an, und betonte, dass seitdem vorgeschrieben sei, dass jedem Passagier auf einem Schiff ein Platz in einem Rettungsboot zugesichert sein sollte. Aber als wir die ungefaehre Kapazitaet der Rettungsboote ausrechneten, kamen wir nicht annaehernd auf genug Platz fuer. Bis unser Kumpel uns dann endlich aufklaerte, dass es ja noch ganz viele Faltboote gaebe, die - natuerlich - zusammengefaltet auf der anderen Seite des Rettungsbootdecks in so kleinen Containern gelagert sind. Da waren wir natuerlich beruhigt ^^

Doch dann ging es endlich los... oder auch nicht, als wir die Line sahen, die sich bis zum Deck vier hochschlaengelte, alles Leute die von Bord wollten, um Nassau unsicher zu machen.
Aber irgendwann kamen wir dann auch an die Reihe, und da gab es dann den Crewmember, der eine ganz interessante Art hatte, uns daran zu erinnern, dass wir unsere Bordkarte in der Hand halten sollten:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5768

Ein paar Schritte, und schon das erste Beweisfoto mit Schiff im Hintergrund:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5769

Und man wird freundlich begruesst:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5770

Dann ging es erstmal ein wenig shoppen, oder auch nur Waren anschauen. Denn die Preise waren gesalzener als selbst bei Disney.
Eigentlich gingen wir nur ziellos durch die Strassen, bis wir dann den BacardiShop fanden:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5771

Dort durften wir Rumcakes probieren - sehr lecker - und dann gab es noch einen Schluck Rum dazu. Der war auch total lecker, und wir waren fast geneigt, eine Flasche mitzunehmen, denn die war echt guenstig. Aber wir trauten uns nicht so recht, weil wir nicht wussten, wie Bedingungen fuer das Einfuehren von Alkohol sind. Als wir dann den Bananarum fuer 1,50 $ sahen, schlugen wir alle drei zu.
Irgendwie wuerden wir das schon aufs Schiff kriegen. Naja, eine von uns hats nicht geschafft, aber aus anderen Gruenden.
Draussen vor dem Shop probierten mein Kumpel und ich erstmal das Gesoeff... und es war lecker, aber auch sehr stark. Rum halt ^^

Und wir wanderten weiter... durch veschiedene Shops.... sahen sogar einen Sportshop mit Artikeln, die wir bei uns im AdidasShop ebenfalls verkaufen, und fanden uns ploetzlich auf einer grossen Bruecke wieder, die ueber das Meer fuehrte und uns nach Paradise Island bringen sollte:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5772
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5773

Und das mit meiner Brueckenangst.... das Ding war so hoch und lang.... aber irgendwie schaffte ich es auf die andere Seite, und wir wurden gleich von einem Schild begruesst, welches das Ferryboat zurueck nach Nassau ankuendigte. Da wollten wir aber noch nicht hin.
Wenige Schritte spaeter fanden wir uns in einer Shoppingmaile wieder, mit edlen und teuren Geschaeften... und einem Starbucks!
Traditionen sollte man folgen und so goennten Sabrina und ich uns jeweils einen Frappuchino, der um einiges teuerer war als bei uns in Orlando. Aber wir koennen doch keinem Starbucks wiederstehen, gelle, HiddenMickey und WinnieWu? ^^

Kurze Zeit spaeter waren wir ploetzlich in einer anderen Welt. Das Casino am Anfang war ja noch "normal", ausser das es gross war und interessante Skulptueren beherbergte, aber was das Hotel Atlantis sonst noch zu bieten hatte, war dekadenter Luxus pur und man konnte sich durchaus in die Zeit seines Namensgebers zurueckversetzt fuehlen. Hier nur drei kleine Ausschnitte dessen, was uns den Atem raubte:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5775
Ein Teil der Aussenanlagen, in denen sich sogar ein Becken mit Meeresfischen inklusive Rochen befand, und die Gaeste des Hotels mit Schnorcheln in die Meerestierwelt eintauchen koennen.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5774
Teil der Lobby, mit Blick auf die Aquarien, die gleichzeitig die Schnorchelbecken darstellen.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5776
Die Lobby mit den Frontdesks (nicht sichtbar)... Dekadenz pur!

Ziemlich erschlagen und einige Fotos im Eingangsbereich des Hotels spaeter fanden wir dann den Steg, von dem die Ferry nach Nassau abfahren wuerde. Und dort passierte mir das Missgeschick. Als ich meine Uberfahrt bezahlen wollte, rutschte mir die Tasche von der Schulter, und ich hoerte ein grauenhaftes Geraeusch von brechendem Glas. Ich holte die Flasche heraus... und ja, sie war gebrochen. Der halbe Inhalt ergoss sich ueber meine Tasche und IN meine Tasche (mit MP3-Player, Reisepass und meine Buerste)
Fluchend kletterte ich in die Faehre, die auch schon weitaus bessere Tage gesehen hatte. Aber wir hatten keine Zeit, irgendwie Angst zu haben... ich klebte und stank nach Rum, und unser "Captain", Fremdenfuehrer oder was auch immer, der eh zu spaet gewesen war und mit einem fetten Sprint zu unserem Boot kam, erzaehlte sehr interessante Details ueber Nassau. Allerdings war er sehr schlecht zu verstehen, und so wartete ich ergeben, bis wir endlich anlegten. Wir hatten ausgemacht, dass ich gleich zum Schiff gehen wuerde, waehrend Sabrina und unser Kumpel noch ins Hard Rock Cafe zum Shoppen gehen wuerden.

Und da stand ich dann in der Line fuer die Passkontrolle, zeigte dem Zollbeamten meinen nach Rum stinkeneden Pass, und zitterte einen Moment, weil er mir zwei pruefende Blicke zuwarf, und wieder das Bild in meinem Pass checkte. Ja, ich weiss, dass ich mich veraendert habe, aber wuerde ich deswegen in Nassau stranden?
Gott sei dank nicht... er winkte mich durch, und ich konnte zum Schiff gehen. So schoen finde ich Nassau nicht, dass ich hier bleiben wollen wuerde.

In unserer Kabine angekommen, sprang ich erstmal unter die Dusche, um mich fuer das Formal Dinner zu richten.

Und das kommt im naechsten Teil des Berichts.... meine Finger sind naemlich wund...
Begleitet mich, wenn ich mich wie in der ersten Klasse der Titanic fuehle, verzeifelt mit meinen Freunden nach einer guten Party an Bord suche, unter den Sternen tanze, und dann die Insel meiner Traeume finde.

Liebe Gruesse, und bis zum naechsten Mal!
die Chiyo
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Flounder, was hast du bei meinem Bericht editiert? Jetzt kann ich ihn nicht mehr editieren... *dropp*
Kannst immer nur maximal 30 Minuten einen Bericht editieren :001: Nichtsdestotrotz hatte ich geschaut, ob sich die Bilder nicht auch als Bilder darstellen lassen - und wie man sieht geht es auch ;) Musst es nur in die Image-Tags setzen ...

Jetzt aber weiter mit dem schönen Bericht :mw

Cheers,
Flounder
 
witch2401 Unsere Hupfdohle
Boah....toller Bericht.
Super unterhaltsam und toll geschrieben.
Liest sich "subber" :001:

Da freue ich mich schon wie ein Keks auf die Fortsetzung.

GLG

die witch
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Kannst immer nur maximal 30 Minuten einen Bericht editieren :001: Nichtsdestotrotz hatte ich geschaut, ob sich die Bilder nicht auch als Bilder darstellen lassen - und wie man sieht geht es auch ;) Musst es nur in die Image-Tags setzen ...

Jetzt aber weiter mit dem schönen Bericht :mw

Cheers,
Flounder
Flounder, die Image-Tags hatte ich, aber da wurden die Bilder nicht angezeigt, seltsamerweise. Deswegen hatte ich sie entfernt, und das dann auch so beibehalten... Wenn du es nochmal aendern willst, tu dir keinen Zwang an ^^

Bericht geht heute abend weiter, wenn ich vom Publix wiederkomme ^^
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
So, wie versprochen, hier der die Fortsetzung. Waehrend unsere Herdplatte ewig lange braucht, um das Wasser zu kochen, hab ich ja genug Zeit, um die weiteren Erlebnisse meiner ersten Cruise zu posten.


Tag 2 Fortsetzung

Nun.... eigentlich existieren gar keine Bilder vom formellen Abend, aber soviel sei gesagt, ich hatte das Kleid an, das ich auch auf meinem Profilbild (das jetzt nicht mehr on ist :-*) hier anhatte (bei meinem Geburtstag mit Timon XDDD).
Es war nicht wirklich spektakulaer, ich fands nur toll, dass ich in einem Abendkleid (eigentlich ist es ein Halloweenkostuem, aber psssst :giggle:) durch das
Schiff laufe. Es waren aber nur zwei Decks, die ich mit der Anwesenheit meines Kleides beehrte. Denn nach dem Abendessen wechselte ich die Klamotten, ich warf mich ins Partyoutift. Und ja, der Rock war seeehr kurz XD
Erstmal bekam ich einen Bahama Mama "ausgegeben", wobei das ist falsch ausgedrueckt, mein Kumpel schuldete mir noch Geld, und das zahlte auf eine durchaus wohlschmeckende Art und Weise zurueck.
Dann rannten wir durchs ganze Schiff, um irgendwo ne Party zu finden.
Zuerst landeten wir im "The Circuit", wo eigentlich nur Hip Hip lief, und ich mir einen Ultimate Mai Tai genehmigte.
Dann wanderten wir weiter, aber wir fanden nichts, ausser der "Dancing under the stars"-Party auf dem Pooldeck. Die war ganz lustig, vor allem weil nochmal ein fettes Buffett aufgebaut war.
Allerdings hatten sich mein Kumpel und Sabrina irgendwie gezofft, und so war die Stimmung nicht gerade die Beste. Er holte sich was zu essen, sie stand an der Reeling und ich tanzte.
Es ist schon herrlich, mitten auf hoher See, auf einem wunderbaren Schiff unter dem dunklen Nachthimmel zu tanzen und Spass zu haben. Aber so ganz alleine unter Fremden ist das auch nicht so ganz das Wahre. Zumindest nicht auf Dauer.
Irgendwann gesellte ich mich zu Sabrina... nur um zu merken, dass ich einen "interessierten" Beobachter hatte. Nicht mal auf Kreuzfahrtschiffen ist man vor denen sicher...
Sabrina machte mit mir dann das Buffet unsicher, und es wunderte mich nicht, dass ich "verfolgt" wurde.
Der Typ musste dann auch noch ungefragt seine Meinung zum Dessert abgeben!

Kurz danach verschwanden wir dann muede in unsere Kabine, denn Sabrina musste frueh aufstehen, ihr stand ein fruher Tauchgang in der Naehe der Insel Coco Cay bevor, und wir alle wollten die fruehe Stunde nutzen, um den Sonnenaufgang auf hoher See zu erleben.


Tag 3: Welcome to the private Paradise

Viel zu frueh warf uns der Wecker (mein Handywecker) aus den Kojen.
Und irgendwie so im Halbschlaf schleppten wir uns hoch auf Deck 12, wo wir freie Sicht auf den... bewoelkten Himmel hatten.
Aber die Sonne war staerker, und trotz des starken Windes filmte ich ihren Aufgang.

Hier kommt aber nur Bild, denn auf den Videos sieht man nicht allzuviel.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5777
Aber hier sieht man das Schiff der Norwegian Cruise Line:
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5778

Anschliessend gingen mein Kumpel und ich erstmal edel fruehstucken, bevor wir uns dann auch auf die Insel begeben wollten.
Mit kleinen Tenderschiffen wurden die Passagiere auf die kleine Privatinsel der Royal Caribbean Line geschippert.

Dort angekommen, trafen wir erstmal auf Sabrina, die wieder zurueck zum Schiff fuhr. Aber wir hatten ja Treffpunkt 12:00 mittags beim Barbecue ausgemacht, also machten wir uns keine Sorgen.
Erstmal machten wir ein paar Fotos:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5779

Unser Schiff:
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5780
Hach ja, ich vermisse sie....

Dann suchten wir uns nen Strand aus, wo wir unsere Sachen auf die Liegen packten und das Meer unsicher machten. Doch das Meer machte eher uns unsicher, denn es war richtig kalt... es war sehr windig und dementsprechend kuehl, so hatte sich auch das Wasser nicht aufgewaermt. Aber mir war das egal, fuer mich zaehlte nur, dass ich IM Meer war ^^

Lange hielten wir es jedoch nicht aus, und so kehrten wir zu unseren Liegen zurueck. Doch mich hielt es dort nicht, und ich beschloss auf eigene Faust die Insel zu erforschen.

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5781
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5782

Bei diesem Bild hier bin ich immer noch baff, denn immer wenn ich von einem Strand getrauemt hatte, sah ich genau das vor mir:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5783

Anschliessend erkundete ich den "Nature Trail" und da kam ich mir wirklich vor wie auf einer einsamen Insel. Es kam auesserst selten vor, dass mir Leute entgegenkamen, es war ruhig - bis auf den Wind, der mir um die Ohren wehte, ich konnte die Vegetation betrachten, und gelangte an das rauhe, felsige Ende der Insel:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5784

Der Weg zurueck in die Zivilisation fuehrte mich zunaechst mal durchs Dickicht, bis es gar nicht mehr weiterging. Es gibt tatsaechlich Schleichpfade, die durchaus sehr abenteuerlich sind. Zu abenteuerlich, wenn man mit Flip Flops, Bikini und Handtuch um die Huefte unterwegs ist. Deswegen kehrte ich um, und erwischte gerade noch so die inseleigene Tram, die die Leute, die sich mit dem Wandern ueberschaetzt hatten (wie mich zum Beispiel XD) aufsammelte und wieder zurueck an die belebten Straende brachte.
Auf dem Weg zurueck konnte ich einen Blick hinter die Kulissen erhaschen und sah Wohnanlagen, wo vermutlich die Inselcrewmember untergebracht sind. Erinnerte mich ein wenig an die Commons, wo ich lebe ^^

Puenktlich kehrte ich wieder zurueck und waehrend dem Essen gabelten wir Sabrina auf.
Nach dem Essen sollte man ruhen, und genau das taten wir. Wir legten uns auf unsere Liegen und liessen uns die Sonne auf den Pelz scheinen.... naja, eigentlich den Wind um die Koerper fegen. Zwischendurch kam jedoch die Sonne mal wieder raus. Was uns nicht stoerte, denn wir waren eingecremt und... schliefen ein.
Solange, bis die nervigen "Coco Loco"-Rufe wieder in unser Bewusstsein drangen und wir endlich nachgaben. Wir kauften uns den "Island-Drink" in der Hoffnung auf einen guten Alkoholschuss in der heissen Karibiksonne.
Aber gespuert haben wir davon nichts, und wir wissen bis heute nicht, ob sie nicht einfach Sirup in die Rumflasche gekippt hatten ^^

Dann war es auch schon schoen langsam Zeit, sich wieder zu den Tenderschiffen zu begeben. Noch ein paar letzte Fotos in den Hangematten geschossen, und dann verliessen wir die Insel meiner Traeume:

http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5786
http://www.msemporium.de/board/album.php?albumid=197&pictureid=5787

Der letzte Abend an Bord ging mit einigen Knallern zuende, und das im wahrsten Sinne de Wortes.
Nachdem wir ein letztes wunderbares Abendessen genossen hatten, gab es noch ein paar Ueberraschungen. Eine davon war das Paerchen, das mit uns am Tisch sass. Sie hatten bei der Weinprobe zwei Flaschen Champagner gewonnen - und eine teilten sie mit uns, und den drei asiatischen Maedels, die ebenfalls zu unsererm Tisch gehoerten.
Ich habe wirklich Champagner getrunken! Zusaetzlich zu dem Wein, den ich mir jeden Abend gegoennt habe, und von den Cocktails ganz zu schweigen XDDD

Kurze Zeit spaeter fanden wir uns wieder in "The Circuit" wieder. Und diese Bar war rundrum mit Fenstern bestueckt. Tja, und hier sahen wir, was uns faszinierte und gleichzeitig Angst einjagte:
Ein Gewitter auf hoher See!
Ich dachte, die Vibrationen, die wir beim Dinner gespuert hatten, kaemen von einer Kursaenderung, aber nein, wir fuhren direkt durch das Unwetter. Mein Kumpel und ich verbrachten unsere Zeit damit, die Blitze zu fotografieren und zu filmen.

Das war definitiv ein Abenteuer.

Bleibt noch zu erwaehnen, dass ich am naechsten kurz bevor wir von Bord gegangen sind, meine Bordkarte verloren hatte. Aber ich kam trotzdem (leider) vom Schiff runter ^^

Und auf der Fahrt nach Orlando sind wir dann volle Kanne eingeschlafen - tja, zuwenige Schlaf, zuviel Alkohol und zuviel erlebt ^^

Das wars erstmal von meinem Bericht. Demneachst kommen noch alle Bilder bei Facebook hoch, und ein Special wird hier noch angefuegt. Nein, keines mit Timon, aber durchaus sehr lustige Bilder, die fuer sich sprechen.

Also seid gespannt auf morgen ^^

Liebe Gruesse
die Chiyo ^^
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Fast vergessen, das versprochene Special ^^
Aber spaet als nie XDD

Hier kommen ein paar lustige Bilder, die zeigen, dass es in anderen Laendern nun mal andere Sitten herrschen... oder ist es einfach nur Situationskomik?

Ein Laden, der OFFEN ist... sicher?

CIMG5588.jpg

CIMG5589.jpg

Und bitte, nicht die Fuesse an die Wand lehnen!?!

CIMG5590.jpg

Dafuer aber Liebeserklarungen an selbige pinseln?

CIMG5579.jpg

Recycling! Auch wenns am doch nur Kitsch ist ^^


CIMG5605.jpg

Das wars auch schon wieder - vielleicht vorerst ^^

Liebe Gruesse
die Chiyo ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben