DLP -am heißesten Tag im Juni * Im Grunde ein Armutszeugnis für Disney*

dörthe Administrator
Teammitglied
@Tozupi ich meine so Düsen, aus denen Wassernebel versprüht wird.
Zwei Standorte, die mir auf Anhieb einfallen sind in der Nähe des Riverboatanlegers und bei den Toiletten vor Indiana Jones.
Es mag aber durchaus sein, dass die nicht eingeschaltet waren.
Ich sagte ja nur, dass es sie grundsätzlich gibt, nicht, dass sie in Betrieb waren.
 
Turbotobi76 schlendert die Mainstreet entlang
Wie haben Anfang letzter Woche auch gar keine SMS bekommen, war bei uns nicht so schlimm wir waren eh von der Extra Magic Time bis zum Abend im Park und am Abend war dann an der Rezeption auch nix mehr los so das wir schnell unsere Zimmernummer in Erfahrung bringen konnten.

Trinkbrunnen sind echt rar und nicht leicht zu finden. Schatten und Abkühlung in den Warteschlangen haben wir vermisst obwohl es bei weitem noch nicht so heiß war in der ersten Wochenhälfte.

Disney World hat da den Bogen echt besser raus, aber ja auch mehr Erfahrung mit extremen Temperaturen.
 
Stef Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich glaub auch, dass Florida viel besser auf Hitze vorbereitet ist, da es einfach an der Tagesordnung ist dort. Dass Paris mit seinem nordeuropäischem Klima nicht sofort Sprühtunnel, Ventilatoren etc parat hat kann ich verstehen, die werden einfach zu selten gebraucht um sie auf Lager zu haben.

Auf der anderen Seite, Eiswasser hätte man wirklich ausgeben können, das ist ja praktisch kostenfrei (Leitungswasser wie die Karaffen im Restaurant). Und Schattenplätze gibt es generell zu wenig, vor allem in den Studios, da besteht grundlegender Handlungsbedarf.

Von der Zimmervergabe kann ich nichts negatives berichten. Entweder die SMS gekriegt (Cheyenne) oder sofort ohne Achlange eingecheckt und aufs Zimmer (Santa Fe Ostern 13:00, Sequoia heute 17:00).
Und naja, das Englisch vieler CM glänzt von Abwesenheit. Ich find das super polarisiert: entweder fließend Englisch oder kein Wort, und von der 2. Gruppe gibt es halt schon recht viele und da es für mich unerwartet war fällt es natürlich sehr auf.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wenn du es wörtlich nimmst kannst du auch um 9:00 Uhr anfangen zu arbeiten
Nein.
Check-in ab 15 h bedeutet eben nicht, dass das Zimmer irgendwann nach 15 h zur Verfügung steht, sondern eben, dass der Gast ab dieser Zeit tatsächlich das Zimmer nutzen kann.
Das "ab" bedeutet nicht, dass das Hotel irgendwann "ab" diesem Zeitpunkt das Zimmer fertig haben wird, sondern, dass der Gast "ab" diesem Zeitpunkt das Zimmer beziehen kann. Und ich habe das auch noch nie anders kennengelernt.

Und ich weiß ja nicht, in welchen Hotels Du sonst bist, weil Du schreibst, kein Hotel der Welt würde das garantieren. Aber die Hotels in denen ich, abseits der Disney Hotels in DLP, sonst bin halten die Check-In Zeiten in 95% der Fälle ein. Und wenn das mal nicht gelingt, wissen sie auch, dass sie einen Fehler gemacht haben und bieten zum Beispiel für die Wartezeit einen Cocktail an der Bar oder einen kleinen Snack aufs Haus an.

Und ich stimme auch zu, dass die Möglichkeiten zur Abkühlung in Disneyland Paris viel zu gering sind an solchen Tagen. Früher gab es zumindest noch Wassernebel an ein paar Stellen und an Ständen und Fast Food Läden standen Becher mit Leitungswasser bereit, die man sich einfach nehmen konnte - wenn auch nur an den heißesten Tagen. Aber selbst damit stand DLP vielen anderen Einrichtungen schon gut nach und heute fehlt es wohl leider selbst daran.

Natürlich ist Disneyland Paris dazu nicht verpflichtet, aber es wäre eine sehr günstige Serviceleistung, die Gästen positiv im Gedächtnis bleiben würde.
 
floridalove macht ein Foto vom Schloß
Wir hatten mit dem Check-in auch keine Probleme bisher. Vorher online eingecheckt (zuletzt im Cheyenne), im Hotel sofort ohne Wartezeit die Unterlagen bekommen und rechtzeitig die Info mit der Zimmer-Nr. aufs Telefon erhalten(y)

Ich sehe das auch so, dass man zur angegebenen Check-in Zeit aufs Zimmer kommen sollte. Das Hotel erwartet von mir ja auch, dass ich pünktlich auschecke und nicht wenn ich ausgeschlafen habe ;)

Für die Florida Hitze habe ich uns kürzlich solche Sprühventilatoren, die man mit Wasser füllt, gekauft. Da werden wir uns regelmäßig mit einnebeln in den nächsten Wochen :hitze:
 
mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Und ich weiß ja nicht, in welchen Hotels Du sonst bist, weil Du schreibst, kein Hotel der Welt würde das garantieren. Aber die Hotels in denen ich, abseits der Disney Hotels in DLP, sonst bin halten die Check-In Zeiten in 95% der Fälle ein. Und wenn das mal nicht gelingt, wissen sie auch, dass sie einen Fehler gemacht haben und bieten zum Beispiel für die Wartezeit einen Cocktail an der Bar oder einen kleinen Snack aufs Haus an.
Kann ich auch so bestätigen
Als Beispiel: Wir waren im Mai in einem Hotel in Österreich, waren um ca. 14:30 Uhr vor Ort. Sie mussten noch abklären, ob das Zimmer fertig ist und was haben wir für die Entschädigung der Wartezeit bekommen? Ein Glas Sekt.... Dafür, dass wir zu früh drann waren und sie eh noch 30 Minuten Zeit gehabt haben ;-)
So geht Service!
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Also ich kann das auch jetzt nur aus Florida berichten. Check IN war 16 Uhr bei den DVC Hotels und wir haben bei allen 4 Hotels immer die SMS bekommen und das bei einem um 13 Uhr und spätestens um 15.30 Uhr

Also das geht schon wenn man will
 
DisneyKid steigt in manche Attraktion mit ein
In den Studios wüsste ich jetzt auf Anhieb keine solche Anlage, obwohl es da eigentlich noch dringender nötig wäre.
Im Juli 2019 hatten wir in den Studios das in dem hinteren Teil des Hollywood Blvd gehabt, da hab ich Fotos von den Wassertropfen auf den Haaren, sogar ziemlich spät, kurz vor 20 Uhr.
Und an dem im Frontierland kann ich mich auch erinnern, ziemlich geradeaus, wenn man von der Central Plaza kommt.
Vielleicht ist es nur im Juli und August an und nicht schon im Juni. :noidea:
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich habe die Posts zum Thema des kontaminierten Lachses mal in den passenden Thread geschoben, denn es gab schon einen, bevor das Thema hier aufgekommen ist.
Und hier passt das ja eigentlich nicht her.

Hier geht es also zu dem Thema weiter:
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Ich kann mich @Tozupi hier nur voll und ganz anschließen - ich denke, ihr wart auch über Fronleichnam dort und nicht über Christi Himmelfahrt, oder?

Wir hatten eine wirklich schöne Zeit im DLP, nach 3 Jahren Pause ist das Vermissen immer sehr groß. Aber was die Ignoranz seitens des Parks hinsichtlich der wirklich heißen Tage angeht, waren wir auch ziemlich enttäuscht. Ich hatte noch kurz vorher irgendwo gelesen (und ging auch davon aus), dass ob der gemeldeten Temperaturen von knapp 40 Grad diese Wassernebelsprüher (keine Ahnung, wie die eigentlich heißen) installiert werden würden. Die einzige "Erfrischung", die wir an jenem Samstag bekamen, war eine Evian-Wasserspraydose, die uns ein netter Herr bei der Sicherheitskontrolle vor den Parks hinhielt. Sonst nichts. Ich weiß, der Europa Park wird von einigen Disney-Fans kritisiert, doch was dort an Möglichkeiten besteht, an heißen Tagen eine kleine Abkühlung zu bekommen, da kann das DLP sich wirklich eine ganz große Scheibe abschneiden. Auch hier in Mitteleuropa werden die Hitzewellen zunehmen und da sollten Freizeitparks, die auch Familien mit Kindern erwarten, doch für solche Fälle gerüstet sein.

Wir haben es letztendlich so gelöst, dass wir samstags eine fast fünfstündige Mittagspause im klimatisierten Hotel und im Val d'Europe gehalten haben. Da der Park ja bis nach 23 Uhr geöffnet hat, war das eine gute Möglichkeit zum Runterkühlen.

Noch kurz zum Einchecken, das hatte ich auch schneller in Erinnerung. ;) Ich hatte uns vorher online eingecheckt, um 15 Uhr saßen wir dann aber noch fast eine halbe Stunde mit den müden Kindern in der Lobby, bis ich die Zimmernummer per SMS erhielt und wir endlich das Zimmer beziehen konnten. Liegt aber vermutlich, wie bei so vielen Institutionen momentan, auch ein wenig am Personalmangel.
 
Tozupi macht ein Foto vom Schloß
Ich kann mich @Tozupi hier nur voll und ganz anschließen - ich denke, ihr wart auch über Fronleichnam dort und nicht über Christi Himmelfahrt, oder?
Ja,. Du hast natürlich Recht.... 16.-18.06 ... Fronleichnam .... Das waren Temperaturrekorde... Vor allem Freitag und Samstag.

Das was ich nicht verstehe... Corona ist ja nicht erst gestern beendet worden. Personal lässt sich planen. Die Buchungen sind Tage und Wochen vorher bekannt und somit auch Besucherzahlen. Wieso bekommt es ein solcher Konzern nicht hin, Prozesse so zu etablieren, dass solche Dinge einfach mal laufen? - Naja.... im Vergleich zu den Flughäfen ist das hier ja noch Peanuts...-
Auch die Hitzewelle war bekannt... Tage vorher wurde darauf hingewiesen. Wie Du sagtest, da bekommen andere Parks mehr auf die Beine gestellt. Kann ja nicht sein, dass man vor der Hitze fliehen muss und 5 Stunden der teuren Parkzeit ins Hotel muss um sich abzukühlen....
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich verstehe bis heute nicht, warum so viele Betriebe nicht genug Personal bekommen. Was machen denn all die Menschen, die vor Covid in „schlecht bezahlten Jobs“ gearbeitet haben? Haben sich die alle fortgebildet und haben jetzt bessere Jobs?
Was sicher gerade jetzt passiert, ist, dass die neue Welle nun zu vielen Krankenständen führt…das macht natürlich auch Knappheit.
 
Merida1 Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich verstehe bis heute nicht, warum so viele Betriebe nicht genug Personal bekommen. Was machen denn all die Menschen, die vor Covid in „schlecht bezahlten Jobs“ gearbeitet haben? Haben sich die alle fortgebildet und haben jetzt bessere Jobs?
Was sicher gerade jetzt passiert, ist, dass die neue Welle nun zu vielen Krankenständen führt…das macht natürlich auch Knappheit.
Die sind jetzt alle in der Logistik und fahren Pakete umher… 🤪
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ich verstehe bis heute nicht, warum so viele Betriebe nicht genug Personal bekommen. Was machen denn all die Menschen, die vor Covid in „schlecht bezahlten Jobs“ gearbeitet haben? Haben sich die alle fortgebildet und haben jetzt bessere Jobs?
Was sicher gerade jetzt passiert, ist, dass die neue Welle nun zu vielen Krankenständen führt…das macht natürlich auch Knappheit.
Das habe ich mich auch schon des Öfteren gefragt. Wo sind die alle hin?
Denn es ist ja nicht nur im Disneyland Paris und an den Flughäfen so, sondern fast überall. Hier sucht so gut wie jeder Bäcker Angestellte. Teilweise werden die Öffnungszeiten schon reduziert, weil kein Personal da ist.
Aber angeblich steigen die Arbeitslosenzahlen nicht. Klar, einige Angestellte werden in Rente gegangen sein, der eine oder andere durch Corona vielleicht auch in Frührente. Aber insgesamt ist es seltsam.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Das habe ich mich auch schon des Öfteren gefragt. Wo sind die alle hin?
Da musste nur diverse TV Formate anschauen, da siehst Du sie... wie bei uns "um die Ecke" in den sg. Benz Baracken.
Scheinbar bekommt man in Deutschland immer noch zu viel Geld das sich das Aufstehen nicht lohnt.
Aber es ist echt erschreckend, überall wo Du hingehst werden Mitarbeiter gesucht. Selbst der Europapark macht einen auf DLP und muss Restaurants/Essensbuden schließen. Oder seine Besucher Kapazität runterfahren weil er das alles gar nicht mehr mit seinem Personal stemmen kann.
Und dann hört man aus den Medien das wir wie damals wieder Gastarbeiter ins Land holen sollen. Ich würde erstmal unsere Langzeitarbeitslosen an den Ohren ziehen.

Aber das wäre jetzt eine ganz andere Diskussion die hier in dem Thread nicht geführt werden sollte.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich habe während Corona nach über 20 Jahren der Gastronomie auch den Rücken gekehrt und möchte auch nicht wieder zurück. Und 4 meiner Ex-Kollegen ergeht es genauso.
Ich kann das sehr, sehr gut verstehen. (y)

Und abgesehen von TV-Formaten kann ich es nachvollziehen, dass man einen miesen Job (bzw. mies bezahlten) nicht annimmt, wenn man genauso viel Unterstützung bekommt. Politisches Thema, klar. Andererseits sind ja die Arbeitslosenzahlen gut, also passt das Argument nicht zu 100%. Es müssen also die Menschen, die fehlen im DLP, Flughäfen, Bäckerein... irgendwo hingegangen sein. Und nicht alle Arbeitslosenunterstützung bekommen.
Auch in den USA. Dort ist ja die Unterstützung eher weniger als bei uns. Dort kann ich es auch voll verstehen. Warum sollte jemand täglich mit seinem Auto (Spritpreise!!!) zu einer Fast-Food-Kette arbeiten fahren, wenn er kaum mehr Stundenlohn bekommt als die Tankfüllung kostet.
Und das extreme Lohndumping musste ja irgendwann so enden. Zum Sterben zu viel, zum Leben zu wenig...
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich habe das so bisschen an meinen Kids ausgemacht: Tochter war jahrelang in der Hotelerie und auch gern. Letzten Herbst hat sich zufälligerweise für sie ein Job in der freien Wirtschaft ergeben mit Arbeitszeiten von Mo-Fr und zudem noch besser gezahlt. 4 ihrer Freundinnen sind denselben Weg gegangen, haben jetzt erfahren dürfen wie schön freie Wochenenden sind. Die sind dann mal komplett weg fürs Hotelgewerbe, wenn’s weiter gut läuft für sie, werden sie nicht zurückkehren.
Und bei uns im Umkreis liefen viele Restaurants mit Studentenjobs. Sohnemann und seine studierenden Freunde konnten während Corona solche Jobs nicht machen wegen der ganzen Auflagen und Schließungen. In den zwei Jahren haben sie sich nun so arrangiert und gelernt mit sehr wenig Geld auszukommen, dass sie jetzt nicht mehr anfangen wollen mit jobben sondern diese Zeit lieber mit Lernen verbringen, um ihre Studien schnell durchzuziehen.
Da müssen wohl auch erst wieder die neuen Jahrgänge nachrücken…
 

Oben