Disneyland Hotel - Renovierung & neue Thematisierung

torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
179266121_1805866639574357_191235138856859735_n.jpg

Das Disneyland Hotel in Disneyland Paris wird renoviert und neu thematisiert.
Disneyland Paris hat die Komplettrenovierung des Flagschiffhotels, das direkt am Eingang des Disneyland Parks gelegen ist, bestätigt und direkt eine Konzeptzeichnung der neuen Zimmer veröffentlicht.


Mehr Details dazu folgen gleich in unserem Blog
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Definitiv nicht mein Geschmack, ich finde, dass das ziemlich altbacken und ehrlich gesagt richtig hässlich. Dieser Kassetten-Look bei der Wandvertäfelung erinnert mich irgendwie an Eiche-rustikal-Hotelzimmer aus den 70er Jahren.
Aber zumindest muss sich jetzt niemand mehr über Marvel im Hotel New York beschweren - als Ausgleich gibt es dann ja extremen Prinzessinnen-Kitsch im Disneyland Hotel
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Mir gefällt der jetzige Stil der Zimmer schon nicht - zu altbacken und plüschig - insofern bin ich da ganz neutral eingestellt zur Neuerung.
 
windione74 schlendert die Mainstreet entlang
Hauptsächlich sieht es erstmal teuer aus. Mal schauen was dort dann für Preise aufgerufen werden.
 
Webmonster kennt diverse Charaktere beim Namen
Wenn die dort wirklich Sterneküche anbieten wollen, braucht es wohl schon für die Vorspeise einen Kleinkredit :oops:
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Wenn die dort wirklich Sterneküche anbieten wollen, braucht es wohl schon für die Vorspeise einen Kleinkredit :oops:
Ob das wirklich kommt? Es war auf jeden Fall mal in der Planung und wird immer wieder aufgegriffen, aber bisher ist es an der Umsetzung gescheitert.
Zum Prinzessinnen- & Piraten-Festival gab es mal das Pop-up-Restaurant im Founders Club. Da wurde gezeigt, was möglich ist. Ob es wirklich Sterneniveau hatte? Keine Ahnung, sowas ist ja zum Teil auch subjektiv. Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat das gesamte Menü pro Person 199€ gekostet. Für diesen Anlass und Rahmen durchaus in Ordnung, aber natürlich kein Schnäppchen.
 
Kristina schlendert die Mainstreet entlang
Ich muss sagen, mir gefallen die Zimmer! :) Ich empfinde den Stil eher als eine moderne Form des Art Deco. Gefällt mir wirklich sehr, kann ich mir auch gut im Gesamtkonzept mit der Fassade vorstellen. Etwas moderneres oder weniger "plüschiges" würde, meiner Meinung nach, gar nicht so gut zur äußeren Gestaltung passen.
 
Toubi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Wenn die dort wirklich Sterneküche anbieten wollen, braucht es wohl schon für die Vorspeise einen Kleinkredit :oops:
Klare Sterneküche hat ihren Preis, aber in der Regel lohnt sich das Geld. Wenn man schon alleine den Personalaufwand beachtet. Auch muss man immer sehen, das Ganze ist für einen sehr kleinen Kreis ausgelegt. So haben Sternerestaurant oft nicht mehr als 10 Tische und somit hast du eine Kapazität von ca. 30 Gästen pro Tag. Also ich finde, dass ein Sternerestaurant perfekt zum Disneyland passen würde, ich sehe hier nicht Ammolite als vergleich, sondern eher Victoria & Albert's, dies passt auch thematisch perfekt.
 
Webmonster kennt diverse Charaktere beim Namen
Klare Sterneküche hat ihren Preis, aber in der Regel lohnt sich das Geld. Wenn man schon alleine den Personalaufwand beachtet. Auch muss man immer sehen, das Ganze ist für einen sehr kleinen Kreis ausgelegt. So haben Sternerestaurant oft nicht mehr als 10 Tische und somit hast du eine Kapazität von ca. 30 Gästen pro Tag. Also ich finde, dass ein Sternerestaurant perfekt zum Disneyland passen würde, ich sehe hier nicht Ammolite als vergleich, sondern eher Victoria & Albert's, dies passt auch thematisch perfekt.
Ich weiß, bin vom Fach 👨‍🍳 Allerdings wird hier auch für den Standard schon recht viel Geld aufgerufen. Wenn z. Bsp. im Remy das Steak nicht durchgebraten, das Ratatouille nicht vollkommen verkocht und die Soße nicht einem Pudding gleichen würde, wäre der Preis angemessen. Hier hängt es meiner Meinung nach eher an der Umsetzung. :hau:Ich befürchte ja, die Qualität wird nicht gleich dem Preis steigen. Da ist es halt die Atmosphäre, die den Wert steigert.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Wenn z. Bsp. im Remy das Steak nicht durchgebraten, das Ratatouille nicht vollkommen verkocht und die Soße nicht einem Pudding gleichen würde, wäre der Preis angemessen. Hier hängt es meiner Meinung nach eher an der Umsetzung.
Da hast Du leider Recht, dass soetwas im Disneyland nahezu an der Tagesordnung ist und viele der Restaurants überteuert sind.
Allerdings dürften verkochtes Gemüse, totgebratenes Fleisch und ähnliche Fehler für ein Sternerestaurant ganz schnell das Aus bedeuten bzw. verhindern, dass es überhaupt dazu kommt, dass das Lokal eine Auszeichnung erhält.
 
Webmonster kennt diverse Charaktere beim Namen
Da hoffe ich ja, Toubi behält Recht und es es wird nur für einen kleineren Kreis gekocht. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, qualitativ hochwertiges Essen zu bekommen.
Aber in meinem Hinterkopf sagt eine kleine Stimme, evtl. werden hier auch Massen abgespeist.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Die Frage ist natürlich auch, ob Disney nur um ein Sternerestaurant zu haben ggf. Geld zuschießen will. 1-Sterne-Restaurants lassen sich in der Regel wirtschaftlich betreiben, bei 2-Sterne-Restaurants geht es noch so, aber die wenigstens 3-Sterne-Restaurants könnten aus sich selbst heraus überleben, eben weil die Kosten so hoch sind, dass man das selbst in der Preisklasse nur selten reinholen kann bzw. die Preise selbst für die Klasse meist nicht so hochsetzen kann, wie das nötig wäre.
Deshalb brauchen die meisten im 3-Sterne-Bereich ja einen Mäzen oder sind größeren Hotels angeschlossen, die über das Renomée des Restaurants Gäste anlocken und meistens 1-3 weitere Restaurants haben, die dann für den Umsatz sorgen, wenn die Gäste mehrere Tagen bleiben und zwar weiterhin Gourmet-Küche, aber abseits des Sterne-Niveaus (und der Sterne-Preise) wollen.

Das Disneyland Hotel braucht das aber nicht um Kundschaft anzuziehen, es hat eh eine Aulastung jenseits der 90% im Jahresschnitt.

Wenn das DLP das anstrebt, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie "nur" 1 Stern wollen. Das würde gar keinen Sinn machen. Selbst der "alte" California Grill hatte Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre 2 Sterne.

Da hoffe ich ja, Toubi behält Recht und es es wird nur für einen kleineren Kreis gekocht. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, qualitativ hochwertiges Essen zu bekommen.
Aber in meinem Hinterkopf sagt eine kleine Stimme, evtl. werden hier auch Massen abgespeist.
Das funktioniert ja nicht. Die Sterne verleiht sich das Restaurant ja nicht selbst. Auch wenn der Guide Michelin in seinem Heimatland nachweislich die Kriterien etwas lockerer handhabt, als im Ausland, wo die Tester meist strengere Kriterien ansetzen, so wird der keine(n) Stern(e) vergeben, wenn es Massenabfertigung ist.
Sicherlich wird es auch nicht sofort einen Stern geben oder, wenn DLP wirklich sehr gut anfängt, nach den ersten Tests vielleicht einen. Auf mehr wird man sich sicher über Jahre hocharbeiten müssen. Dass ein neues Restaurant, selbst wenn dafür die Qualität reichen sollte, direkt 2 Sterne bekommt ist selten, direkt 3 gibt es fast nie.
Soweit ich weiß ist das im deutschsprachigen Raum überhaupt erst einmal gelungen, als Juan Amador von Langen (bei Frankfurt) mit seinem "Amador" nach Mannheim umgezogen ist, hat er in der folgenden Ausgabe des Guide Michelin im November direkt wieder 3 bekommen. Nach seinem erneuten Umzug, nach Wien, musste er wieder 3 Jahre auf den dritten Stern hinarbeiten.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wenn man sich die Speisenqualität im Inventions ansieht, weiß man ja, dass es auch besser als im Remy geht :)
Meiner Meinung nach zahlt man im Remy für das Erlebnis, die Atmosphäre. Und der Fisch war immer ausgezeichnet (die Steakqualität dort schmeckt mir nicht mal, wenn es gut medium ist...wenn ein Sternerestaurant solche Lebensmittel verarbeiten sollte, fliegt der Stern wohl schnell)
 
Gamma findet sich ohne Parkplan zurecht
Meine Worte!
Es gibt noch eindeutig zu wenig StarWars in Paris.
Würde es aber eher als Sith Festung auf Korriban thematisieren. Das wäre ein Hammer (y) :love:
...ich sage ja auch immer: Sterne-Essen kriegst Du nur bei Sternen-Kriegern... 🚀

...zu meinem Disney-Glückaber brauche ich allerdings kein Sterne-Essen. Es ist mir auch total unwichtig, ob es in den Disney-Parks solche Küche gibt. Außerdem dürften die Preise für ein entsprechendes Menü im Disney-Kosmos ab 200 € pro Person und dann deutlich aufwärts liegen...

...endlich wird das Disneyland Hotel auf Vordermann gebracht! YES!!!! Habe ich schon ewig drauf gewartet (ganz ohne Ironie jetzt), ich liebe das Hotel einfach, auch wenn es nicht so ganz billig ist (auch das Essen nicht 😉, klar). Auch wenn es etwas im Widerspruch zur Aussage zur Sterne-Küche zu stehen scheint, aber ich habe mich da einfach immer wohlgefühlt und es bisher immer total genossen, ich war von Anfang an schockverliebt...aber blind bin ich natürlich deswegen auch nicht; dass die Ausstattung schon länger seinen Zenit überschritten hat, kann man nicht Kleinreden. Insofern freue ich mich, dass es bald losgeht. Auch wenn man noch nicht alle Details sehen kann, auf mich macht der Entwurf einen prima Eindruck... bin mal gespannt, wie groß das bisherige Fußbad werden wird (der Bereich war echt unwürdig für das Hotel...)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich würde ja einfach wegen der Lage, des Ausblicks, der Atmosphäre gerne mal da wohnen, habe es aber bisher nie in Betracht gezogen. So extreme Preise für abgewohnte Zimmer, das mag ich einfach nicht.
Nach der Renovierung gerne mal (aber ohne Sterneküche, sowas brauche ich nicht) :D
 

Oben