Disney World, oder wie wir eine Reise nach Hause machten!

Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Vorwort:

So Ihr Lieben, heute fange ich also endlich an den Bericht von unserer Reise zur "Grossen Maus" zum bestem zu geben!
Das ganze fällt mir zwar mehr oder weniger schwer da ich ja sowas von schreibfaul bin, aber ich werde versuchen mein Bestes zu geben und keine wochenlangen Pausen zwischen den einzelnen Abschnitten zu machen und hoffentlich keinen zu langweilen!!! :)

Eins kann ich sofort vorwegnehmen, und zwar dass unser Trip bis auf zwei, höchstens drei Sachen ein voller Erfolg war, und Disney war bis auf eine völlig unschuldig! Die Details kommen dann selbstverständlich im ausführlichen Bericht!

Zu den Photos sei gesagt, dass sie alle auf meiner Canon Powershot SX200 IS entstanden sind, und dass ich in keiner Attraktion (bis auf IASW, aber auch nur weil das ganze Boot es getan hat) Blitzlicht benutzt habe!!! Auch sei bemerkt, dass ich kein Stativ zur Unterstützung hatte, also sind die Nachtaufnahmen eben so wie sie nunmal sind!

Hoffentlich wird Euch mein Bericht ein bisschen gefallen, und wenn Ihr Fragen oder Kritik habt, dann nur her damit, ich würde mich freuen! :jump

Liebe Grüsse,
Mike :mw

P.S. Schreibfehler sind selbstverständlich gewollt und sind nur dazu da Euer aufmerksames Mitlesen zu fördern!!! ;)
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Der Anfang:

Tja, wie fängt man einen Reisebericht wohl besser an als von ganz vorne? :noidea:
Da ich auf diese Frage keine Antwort habe, habe ich beschlossen es genauso zu machen, also, here we go...! :)

Am Anfang erschuf........ nein, nein, nein, so weit zurückgreifen muss ich denn nun doch wieder nicht!

Also, neuer Versuch!
Wir schreiben das Jahr 1492, und Kolumbus hat gerade mit seinem Schiff der Santa Maria Amerika "entdeckt"!
Hmmm, ich bin noch immer nicht in der richtigen Zeit, allerdings stimmt jetzt schon mal der Kontinent! :nick

4. April 2857, mächtige Kampfroboter einer fernen Galaxie haben die Erde unterjocht, und........
Upps, da habe ich wohl etwas vorgegriffen; wenn das so weitergeht, kriege ich meinen Reisebericht wohl nie zu Papier! :no:
Aber, die Hoffnung stirbt schliesslich zuletzt, und ich bin guter Dinge, dass ich jetzt auf der richtigen Schiene bin! :)

Irgendwann Anfang Juni 2009 (ich glaub jetzt hab ich's...), und nach vielem Berichtelesen und sich Ideen holen im alten Forum, kam langsam aber sicher der Entschluss, dass es mehr als wieder an der Zeit wäre, Mickie, Donald, Goofy und all ihren Freunden wieder einen Besuch abzustatten. Paris sollte es allerdings nicht sein, sondern Orlando schwirrte mir im Kopf herum! :mk: :Epcot: :mgm: :AK:

Zwei grössere Hürden galt es aber noch zu nehmen, meine Frau, sowie mein Konto bei der Sparkasse von meinen Plänen überzeugen!
Erstere Hürde war nach gefühlten drei bis maximal vier Sekunden genommen :); immerhin war sie ja massgeblich "Schuld" daran, dass ich heute so ein Disney-Verrückter bin!
Die zweite Hürde sollte da schon etwas höher werden!
Doch nachdem ich während 2 Wochen jede erdenklichen Flüge gecheckt hatte, fand ich für uns direkt über Lufthansa ein Angebot das ich nicht ignorieren konnte. Von Luxemburg nach Frankfurt, und von da ein Direktflug nach Orlando (und selbstmurmelnd auch wieder zurück) für 555 Euro pro Nase, da war es um mich geschehen. Darüber hinaus hatte ich mich natürlich schon, Dank des alten Forums, auch über Disney.co.uk über die dortigen Preise informiert, und so kam es, dass ich ganz genau am 21.06. die Flüge und am Tag darauf den ganzen Rest für meine Frau und mich gebucht habe!!! :high5:

Der allerschlimmste Teil sollte jetzt aber erst kommen, und zwar das Warten darauf, dass der Kalender endlich den 2. November anzeigen würde! Mann, war das hart, und das besonders mir wo ich doch soooooooooooo ein Geduldsmensch bin! :icon_rolleyes:

Aber, wie sagt der Volksmund so schön "alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei!" :muha:, und so hatte glücklicherweise auch unser Warten schlussendlich nach viereinhalb Monaten ein Ende! :yahoo:


...Fortsetzung folgt noch heute!
 
Mijoux steigt in manche Attraktion mit ein
Wenn der Rest genau so spannend wird wie der Anfang wird das ein super Bericht werden :007:
 
Myrtle blättert noch in der Broschüre
:065: Nanu, wo gehts denn weiter? Ich bin gerade warm geworden! :nick Lass uns nicht zu lange warten...
Myrtle
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Hey, das fängt hammergut an. Das wird sicher einer der führenden Reiseberichte.:high5: KLasse und bitte weiter so galant und genial.:001:
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Freut mich, dass es Euch bis jetzt schon mal gefällt! :)

Bin gerade dabei die Photos zum nächsten Tag hochzuladen, muss dann nochmal kurz weg und dann hoffe ich, dass ich Euch heute Abend noch ein Ergebnis vorweisen kann!!!

Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
HiddenMickey hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
:001: Hallo Luxi !

Ich lieeeebe Reiseberichte - und im Hinblick auf unsere Orlando Tour in drei Monaten , werde ich Deine Erlebnisse mit besonderem Interesse verfolgen ! ;)

Viele Grüsse

HiddenMickey
 
Silvia steigt in manche Attraktion mit ein
OHHHHH JAAAA, ich kenne das Gefühl " Wann gehts denn nun endlich los " nur zu Genüge :-*

Freue mich auf die Fortsetzung.

LG,
Silvia ( die auch mal wieder weiterschreiben müsste )
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Eigentlich hatte ich ja gestern schon geplant unseren ersten Tag nachzureichen, aber erstens kommt es wie üblich anders und zweitens als man denkt!!! :(
Naja, was solls... hier kommt er dann doch, unser...

Tag 1:

Wir schreiben den 2. November 2009, die Koffer wurden schon am Vortag fertig gepackt, und unser Luxair-Flieger nach Frankfurt sollte um genau 10.40 Uhr abheben. Geplant war, dass uns meine Eltern so gegen 8.30 Uhr zum Flughafen chauffieren sollten, was locker ausreicht (wir wohnen glücklicherweise nur eine Viertelstunde mit dem Auto entfernt). Dementsprechend hätten wir ja bis kurz vor 8 noch ruhig und gelassen im Bett bleiben können, aber... Pustekuchen!!! :093:

Nicht nur dass wir am Vorabend unsere liebe Mühe mit dem Einschlafen hatten, pünktlich um halb sechs war ich so wach wie schon lange nicht mehr in meinem Leben! :doh:
Und das alles nur wegen so einer banalen ;) Reise nach Orlando, ts, ts, ts, also wirklich, werde ich denn nie erwachsen??? Antwort: "Nöööööööööö, und auch noch stolz drauf!!!" :headbang:
Ich war so aufgeregt wie ein kleines Kind bei dem Geburtstag, Ostern und Weihnachten auf einen einzigen Tag fallen! ;) Ich kann mir vorstellen, die meisten hier werden mich verstehn, oder?

Also, da an ein kleines Nickerchen nicht mehr zu denken war, standen wir also beide auf und tranken mehr oder weinger gemütlich (eigentlich wars eher letztere Variante) Kaffee, und ich schaute noch ein paarmal hier im Forum vorbei um mich nochmal zu verabschieden! :mw

Dann war es endlich soweit, die Koffer wurden ins Auto gehievt und los ging es zum Flughafen wo dann auch schon die erste Schwierigkeit auf uns wartete. Die nette Dame am Schalter konnte zwar unser Gepäck bis Orlando durchchecken, aber eine Bordkarte für den Flug ab Frankfurt wollte ihr Computer partout nicht ausspucken! Ich hätte der Kiste mit einem Fusstritt zwar gerne auf die Sprünge geholfen, aber man hat ja schliesslich eine gute Kinderstube! :-* Sie versicherte uns ausserdem, dass das Problem in Frankfurt auch bestimmt schnell behoben werden würde; ihr Wort in Gottes Ohr!!! :)

Dann verabschiedeten wir uns :love6: schnell von meinen Eltern und ab gings ohne weiteres durch die Sicherheitskontrolle! Denkste! Der böse, böse Knopf meiner Jeanshose musste sich im Metalldetektor unbedingt bemerkbar machen, so dass ich schon am frühen Morgen ein Abtasten durch einen Securityangestellten gewonnen hatte! Auch wenn solche Kontrollen für einige das einzige Sexualleben ist das ihnen noch bleibt, ich für meinen Teil hätts nicht gebraucht! :muha:

Irgendwann sassen wir dann doch in der kleinen Maschine, die uns nach rund 25 minütigem Flug sicher in Frankfurt ablieferte. So, jetzt hiess es noch schnell einen zuständigen Schalter finden um schlussendlich dann doch eine Bordkarte zu ergattern, was uns nach kürzerer Suche mithilfe einer sehr netten Lufthansa-Dame gelang! :high5:

Was stand jetzt an, ach ja... mein Steckenpferd die Sicherheitskontrolle, und, dreimal dürft Ihr raten, ja, es piepte, aber nicht der Knopf war diesmal Schuld (laut Beamten), sondern die beiden seitlichen Nieten an der Jeans! Naja, immerhin war so für Abwechslung gesorgt! :icon_rolleyes:

Trotz allen wiedrigen Versuchen mich von Mickie und Konsorten abzuhalten, gelang es uns dann doch, nach einer kleinen Stärkung mit einem Würstchen und einer Bretzel, den Lufthansa-Flieger, der bis auf eine handvoll Plätze ausgefüllt war, zu entern!
Einen kleinen Etappensieg konnten wir also schon mal auf unserer Habenseite verbuchen! :a015:
Was gibts Spektakuläres vom Flug selbst zu berichten??? Nun ja....... absolut nichts; Turbulenzen waren auf ein paar wenige und harmlose "Hüpfer" Fehlanzeige, der Service und das Essen waren, im Vergleich zu unserem letzten Flug mit Airfrance in die Dominikanische Republik, auf Sterneniveau, und ich hab mir Ice Age 3 angeschaut, der mich übrigens auch nicht sonderlich vom Hocker gerissen hat! Alles in allem also ein langweiliger zehneinhalb-Stunden-Flug bei dem ich immerhin eine ordentlich Seitenzahl des neuen Dan-Brown-Romans weggeschafft habe!

Irgendwann kurz vor 19 Uhr Florida-Zeit landeten wir dann sanft auf der Rollbahn des Orlando International Airport. Jetzt hiess es so schnell wie möglich aus dem Flugzeug rauskommen, so dass wir nicht als Letzte in der Immigration-Schlange stehen würden. Wir schafften es immerhin im Mittelfeld zu landen. Nachdem wir dann Fingerabdrücke, Photo und eine kurze Geschichte Luxemburgs :) beim neugierigen und sehr netten Officer gelassen hatten, fischten wir auch gleich schon unsere Koffer vom Gepäckband und hatten dann noch einen nicht mal halbminütigen Termin mit einer müde dreinschauenden Zollbeamtin, die uns quasi ohne grössere Beachtung weiter ziehen liess! So Amerika, du hast es nicht anders gewollt!!! :headbang:

Aber was war das denn schon wieder??? Obwohl ich hundemüde war, wurde immer hibbeliger und war so gespannt wie ein Kistenteufel an seiner Feder, und das obwohl es ja schon unser zweiter Besuch in der "Welt" sein würde! Der Weg zum Disney's-Magical-Express-Schalter wurde fast zur Tortur, aber zur positiven! :)
Schnell der super-freundlichen Empfangsdame den Email-Ausdruck und die Pässe vorgelegt und schon konnte es ohne Probleme losgehen. Naja, zehn Minuten mussten wir dann doch noch warten ehe wir den auf a...kalt runtergekühlten Bus mitsamt einer spanisch-sprechenden Grossfamilie, ich schätze an die 15 waren die bestimmt, besteigen konnten. Die drei kleinen Jungs die sie bei sich hatten waren auf alle Fälle nicht schon so wie wir über 20 Stunden ohne Schlaf auf den Beinen, aber das war mir, trotz meinem anfänglichen Grummeln, dann auch nach zehn Minuten egal. Hauptsache schnell ankommen und ins Bett fallen; manchmal können Wünsche doch so klein, banal und einfach sein...! :)

Dann, nach halbstündiger Fahrt, bogen wir endlich ein zum Port Orleans - French Quarter, und, obwohl es ja schon dunkel war, gefiel mir das was ich da sah auf Anhieb; ich glaube sogar, dass mein Herz einen kleinen Freudensprung machte! :high5:
Schnell dem Busfahrer 5 Dollar in die Hand gedrückt und ab gings zur Rezeption, wo uns eine sehr nette Inderin mit dem klangvollen Namen Junyita anstandslos unsere beiden Key-to-the-World Zimmer- und Eintrittskarten überreichte! Somit bestätigte sich dann auch, dass es absolut keinen kümmerte ob wir aus England seien oder nicht. Das war nämlich meine anfängliche Befürchtung, da ich ja über die Disney-UK-Seite gebucht hatte. Aber nix da, alles kein Problem, und ich kann es nur jedem weiterempfehlen der Geld sparen möchte!!! :007:

Nach viertelstündigem Irren, Odysseus lässt grüssen, durch die Hotelanlage fanden wir dann schlussendlich mehr als überglücklich unsere Unterkunft für die nächsten 9 Nächte und 10 Tage.
Eine Suite im "Vier Jahreszeiten" ist sicher grösser und luxuriöser, allerdings aber auch mindestens 2-3 Dollar am Tag teurer ;) und was soll ich sagen, wir fanden unser Zimmer und vor allem die Betten seeeehr gemütlich und sauber war es obendrein. Fazit: mehr als zufrieden!!! :jump

Kurz vor Koma fielen wir dann beide in unser Bett und freuten uns schon wie Bolle auf unseren ersten richtigen Tag in Walt's Traumwelt!!!

Fortsetzung folgt.....

Allerdings will ich Eure Ausdauer beim Lesen von soviel Text mit ein paar Photos unseres Zimmers und der gesamten Anlage belohnen (hoffe ich allemal)!

Die Eingangshalle mitsamt Wünschbrunnen


Eingangstor zum Foodcourt


Im Foodcourt



Auf dem Weg zum und am Pool







Aussenanlage








Mitbewohner (und die gab es zuhauf) :)


Schlussendlich unser Zimmer mit unseren gesammelten Haustieren







Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
HiddenMickey hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Lieber Mike !

Wenn es schon so genial anfängt , wie wird es dann wohl noch weitergehen ???? :icon_mrgreen:

Vielen Dank , freue mich schon wie bekloppt auf die Fortsetzung ! :sulley:

Viele Grüsse

HiddenMickey
 
Sullivan steigt in manche Attraktion mit ein
Man ist ja immer gleich geneigt einen Bericht mit Superlativen wie "Wahnsinn", "Irre", "Supergut" oder ähnlichen zu belegen.

Hier aber treffen sie zu.

Ich bin absolut begeistert. Dein Schreibstil ist genau mein Ding.
Vielen Dank und weiter so - und mit verlaub - schnell............:-*

So long
Sullivan
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Vielen Dank für diesen wunderbaren Bericht-Start, Luxi!! So frisch sind unsere Erinnerungen, dass man wahrlich mit euch reist :)! Freue mich schon auf mehr!

Hattet ihr auch den Flug LH 464? Die Zeiten kommen mir so bekannt vor ;)!

Schöne Bilder, so ein Disney-Hotel ist natürlich nochmal was Tolleres! Und die Squirrels haben wir auch immer und überall gesehen, ich liebe sie ja :D!
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Tag 2:

Mann, hab ich supergut geschlafen in meinem amerikanischen Bett! Wieder frisch und voller Tatendrang gönne ich mir einen Blick auf unseren Wecker und stelle mit Erschrecken fest, dass es ja erst 3.30 Uhr ist!
Wie ist denn das jetzt bloss möglich, noch so früh und noch ganze viereinhalb Stunden bis Öffnung von Epcot und an Schlaf ist nicht mehr zu denken da die Vorfreude schon so gross ist, dass ich fast Bauchschmerzen kriege! :(
Immerhin etwas Gutes hat es denn doch dass ich so hibbelig bin, ich habe es fertig gebracht meine Frau auch aufzuwecken! :giggle: So nutzen wir die verbleibenden paar Minuten :-* eben konstruktiv und planen schon mal relativ konkret den Tagesanfang.
Irgendwann nach dann doch noch ein bisschen Dösen ist es dann schlussendlich so weit um aufzustehen und unseren ersten richtigen Disney-Tag in Angriff zu nehmen! :jump:

Im hoteleigenen Foodcourt stand dann auch gleich der erste Einkauf an, nämlich zwei Mugs für die braune Plörre die anscheinend Kaffee sein soll. Naja, da wir darauf schon gefasst waren, dass unsere Koffeinsucht hier nicht annähernd gestillt werden würde, machten wir uns beim Trinken dieses Gesöffs eben schöne Gedanken an richtigen Kaffee! :coffee1:

Und dann, endlich, war es soweit! Nach kurzer Busfahrt mit dem Disney Transportation System sahen wir zum ersten Mal den übergrossen "Golfball", das Wahrzeichen der "Experimental Prototype Community of Tomorrow" oder kurz EPCOT, und mein Herz machte einen riesengrossen Höpfer!



Schnell die Taschenkontrolle problemlos hinter uns gebracht und dann durften wir nach wenigen Minuten warten endlich unsere Eintrittskarten entjungfern! :)
Jetzt hiess es zügig zur Absperrung gelangen um dann bei offizieller Öffnung mit bei den ersten zu sein die ihren Flugdrachen nach Kalifornien besteigen konnten. Soarin', zieh dich warm an, wir kommen!!! ;)

Diese Idee hatten wir natürlich nicht allein, und so kam es dass sich die eine Menschtraube mit uns zusammen gen "The Land" machte, während sich die andere als Test-Dummy zur Verfügung stellen wollte!



Wir hatten Glück und konnten uns einen Platz beim ersten Flug des Tages sichern und genossen in vollen Zügen die herrliche Aussicht und den unvergleichbaren Geruch von frischen Orangen beim Gleiten über die Plantagen. Ich liebe diese Attraktion einfach nur, auch wenn sich Disney für mich den kurzen Abstecher über den Flugzeugträger mit all den Kampfjets hätte sparen können! Macht aber nichts, für neuneinhalb von zehn Punkten reichts bei mir locker! :high5:





Anschliessend zogen wir uns sofort zwei Fastpässe, da das für Soarin' die einzige Möglichkeit war, in annehmbarer Zeit, noch einmal am heutigen Tag einzusteigen.

Dann war es höchste Zeit meiner Frau einen grossen Gefallen zu machen, und zwar indem wir bei Living with the Land eine kleine Bootsfahrt unternahmen. Dazu muss man wissen, dass meine bessere Hälfte ein absoluter Gartenfreak ist, und sich mehr als nur fasziniert ist von Disney's grünem Daumen!
Da die Wartezeit gleich null war, gings dann auch sofort schon los durch die einzelnen Szenen, die die verschiedenen Klimazonen darstellen (eher langweilig :sleeping:), bis es dann endlich in die verschiedenen "Gewächshäuser" geht, die auch ich sehr interessant finde. Alles in allem eine gemütliche Fahrt, die sich sehr gut zum Füsseausspannen eignet!









Da es bis zum Fastpass zu Soarin' noch gut Zeit war, wollten wir es uns auch nicht nehmen lassen General Motors behilflich zu sein und opferten uns demnach als Dummies bei Test Track! "Hello, the seatbelt-check is just around the corner!" (alle die schon mal mitgefahren sind, wissen was ich meine) Diese sich immer wiederholende Ansage wird man genauso wenig wieder los, wie die Melodie von... na ratet mal! :icon_rolleyes:

Über German und Belgium Blocks, Brems- und Beschleunigungs-Tests, Wärme-, Kälte- und Rostkammer und dergleichen gehts schlussendlich auf die Hochgeschwindigkeitspiste mitsamt Steilkurve, eine Hammerfahrt!!! :jump:






Nach dem Ausgang kommt man dann noch durch einen Showroom von Sponsor GM, wo man sich die neuesten Modelle und Zunkunftsvisionen anschauen kann!




Da auch hier die Wartezeit keine zehn Minuten betrug (was so eine Early-Magic-Hour doch so ausmacht) stiegen wir sofort wieder ein, Spass macht es auch beim zweiten Mal noch! :nod:

Dann war meine Zeit gekommen, wie schon vor mir Bruce Willis und Ben Affleck ;) sollte ich mich der grössten Herausforderung stellen, die ein Mensch nur bewältigen kann, so denn man den Worten von Teamleiter Gary Sinise Glauben schenkt. Doch für mich sollte das Ziel nicht bloss so ein lumpiger Asteroid sein, nein, der rote Planet war das Mass aller Dinge! :headbang: Weil solche Heldentaten ja bewiesenermassen vom starken Geschlecht vollführt werden (ich warte schon auf die vernichtenden Kommentare :-*), konnte ich meine Frau auch beim Willen nicht überzeugen mich zu begleiten. Zu ihrer Verteidigung sei gesagt, dass sie in kleinen engen Räumen nicht unbedingt aufblüht ;), und da wäre Mission: SPACE nun wirklich nicht das Wahre. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass ich Mitglied von Team Orange war, oder??? :-*





Nach geglückter Landung meinerr heldenhaften Mission, hey, wo bleibt eigentlich meine versprochene Parade (???) :) machten Nathalie (ist einfacher als immer "meine Frau" zu sagen) und ich uns wieder zurück zu Soarin' um unseren Fastpass einzulösen.

Anschliessend ging es im Club Cool einmal rund um die Welt, naja, limonadentechnisch gesehen! Ich kann allerdings immer noch nicht nachvollziehen wie man sich so ein Gesöff wie "Beverly" reinziehen kann, und welcher kranke Geist hat sich sowas bloss ausgedacht??? Ich sag nur :throwup:



The Seas with Nemo & Friends sollte unser nächster Halt werden! Die Fahrt in der grossen Muschel durch einzelne Szenen des Films ist sehr nett gemacht, reisst mich persönlich aber jetzt nicht so vom Hocker, für Kinder ist sie aber auf alle Fälle ein Pflichtbesuch!



Mine, mine, mine, mine, mine :)





Die ganzen Aquarien liessen wir heute links liegen, da am morgigen Tag nochmal Epcot auf dem Programm stand und machten, auf dem Weg zur World Showcase, noch einen kurzen Abstecher zu Journey into Imagination with Figment. Wie Nemo eine nette Fahrt, hier mit dem kleinen lila Drachen Figment und dem aus Honey, I shrunk the Audience bekannten Dr. Nigel Channing. Wie gesagt eine nette Fahrt mit eingängiger Melodie aber kein absolutes Muss!






So, und morgen gehts weiter mit dem zweiten Teil von Tag 2!
Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Hach... ich fühl mich, als wäre ich wieder da... vielen Dank für die Fortsetzung, Luxi :mw!

Und ich kann deiner Frau sehr gut nachempfinden, wie es ihr mit Mission:Space ging... aus demselben Grund hab ich mich auch nicht reingetraut :-*
 
C
Camthalio Guest
Alle netten Kommentare, die ich von dir zu meinem Reisebericht bekommen habe, kann ich nur zurückgeben. Wirklich schöner Bericht und da ich noch nie in Disney World war auch sehr interessant.
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Ein toller Bericht mit noch tolleren Fotos. Das Hotel sieht so aus als wenn man dort mal absteigen sollte.

Soarin fanden wir auch genial, der beste Ride in Epcot, die Fahrt mit dem kleinen Drachen Figment dagegen fanden wir mehr als schlecht ......
 

Oben