Disney World - Datum: offen

tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Mich beschäftigt immer noch das Fernweh ins Land der Maus. Gebucht haben wir nach wie vor noch nichts, da alles ja doch noch sehr unsicher ist und ggf. doch noch Angebote hinzu kommen usw. Zur Zeit kommen zwei Termine für uns in Frage: Dieses Jahr Ende November, zu meinem 30 Geburtstag oder nächstes Jahr im Mai. Nun habe ich mal nach DVC -Preisen über eine Agentur geschaut und bei 10 - 14 Tagen würde sich das auf jeden Fall lohnen. Hat schon mal jemand von euch einen DVC - Urlaub gebucht ohne Mitglied zu sein und welche Erfahrung konntet ihr sammeln. Könnt ihr das grundsätzlich empfehlen oder würdet ihr mir davon abraten? :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ja, habe ich erstmals gemacht. Punkte über eine Agentur gemietet. Mich über die Preisersparnis gefreut.

Und dann kam eine Pandemie....

Ich hatte riesiges Glück, dass das Hotel zu dem Zeitpunkt ja auch geschlossen hatte und es nicht nur ein Einreiseverbot für internationale Gäste gab und habe über das bezahlte Geld jetzt immerhin einen Voucher der Agentur. Dazu wären sie laut Vertrag nicht verpflichtet und dafür bin ich auch dankbar. Viele DVC-Members haben Punkte verloren weil sie verfallen sind, ohne genutzt werden zu können. Manche retteten die Punkte indem sie sie billigst an andere vermieteten um nicht alles zu verlieren... insofern bin ich ja gut ausgestiegen ;-)

Mein Voucher sieht jedoch vor, dass es keinerlei weitere Gutschrift geben wird, also der nächste Geld-einsatz fix wird ;-) Und so wie es aussieht, steht ja WDW auch nicht wieder vor einer Schließung.
Wann und wie allerdings internationales Reisen wieder möglich ist, wage ich noch nicht einzuschätzen.

Insofern würde ICH in so bewegten Zeiten wie derzeit nur kostenfrei/arm stornierbar buchen für die nächsten 12,15 Monate.
Gemietete Punkte könntest du so bekommen, wenn du privat ein Member findest, der die die Punkte mit Stornooption anbietet. Sind selten, aber ich habe in DVC Facebook Gruppen von einigen recht großzügigen Members gelesen.

Rein grundsätzlich - die Preisersparnis ist super, du wohnt in einem Deluxe, was du sonst vielleicht nie zahlen würdest, du hast im Studio eine kleine Küchenecke, so ein Toaster und Mikrowelle kann ganz praktisch sein. Du zahlst keine Auto-Parkgebühren.
Zu Zeiten, wo die Reisestornoversicherung greift, falls ich nicht reisen kann, würde/werde ich das wieder gerne buchen.

Risiken hast du aber eben auch: Nicht stornierbar oder veränderbar, meistens ganz oder zu einem großen Teil sofort zu bezahlen. Verfügbarkeit ist genau 11 Monate vor der Reise am besten, kostet aber bei den Agenturen auch mehr als bei der 7-Monats-Marke.
Das heißt, du bist zeitlich mit dem Buchen auch recht eingeschränkt falls es ein bestimmtes, sehr beliebtes Resort sein soll.

Wenn du privat buchst, hast du das Risiko, dass du nicht der Herr deiner Buchung bist! Das Mitglied kann jederzeit die Reservierung (die auf deinen Namen lautet) aus seinem Account raus stornieren. Oder das passiert automatisch falls das Mitglied, die jährlichen Gebühren nicht beglichen hat!!! Und dann musst du dein Geld von jemanden zurückholen plus du hast kein Hotel mehr ;-)
Es gibt Pech-Fälle und es gibt Scammer!!!
Auch über die Agentur kann es selten passieren, dass eine Buchung nicht mehr zur Verfügung steht weil das Mitglied die Gebühren nicht bezahlt hat. Die machen dann alles möglich, um einen anderen Vermieter zu finden, der das machen kann, aber falls es dann keine Verfügbarkeit mehr gibt, könntest du Pech haben bzw. in einem anderen Resort, Roomtype... landen. Wird bei "low" Monaten wie November oder Mai wahrscheinlich eher leichter zu lösen sein.
Es ist mein Grund, bei einer Agentur zu mieten, da die das in diesem schlimmsten Fall für mich regeln und ich nicht den Kontakt zu einer untergetauchten Privatperson in den USA suchen muss ;-)

Außerdem schließen manche Reisestornoversicherungen das Timeshare-Mieten aus, wenn du dann zB wegen Krankheit die Reise absagen musst, könnte die böse Überraschung kommen. Also vorher die Versicherungspolizze durchgelesen!

Ich wollte dir jetzt keine Angst machen :) nur Punkte anführen, die du bedenken solltest.
Es kann ja trotzdem super sein, zu Mieten und Geld zu sparen. Falls man die Punkte aber vorher nicht wusste, kann es im Zweifelsfall blöd ausgehen.
(Von meinem 2020er Urlaub ist das Voucher-Guthaben das EINZIGE, was ich noch nicht zurückhabe. Alles andere (bis auf 300 EUR insgesamt) habe ich zurück :) - und bin froh dabei, immerhin den Voucher zu haben :) )
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Da es unser erster richtiger Disney World Aufenthalt wäre, würde ich Onsite schon bevorzugen. Die Deluxe Hotels kosten nur soo viel. Wenn würden wir es auf jeden Fall über eine Agentur machen und auch erst buchen, wenn wir wieder einreisen dürfen. Ansonsten würde es vermutlich eher ein Moderate oder Offsite Hotel werden. :) Mein großer Wunsch wäre es einfach die 50 Jahres Feier miterleben zu können.

Ich finde es super, wenn mich Jemand so aufklärt, denn das sind natürlich Dinge über die ich mir so erst mal keine Gedanken gemacht hätte. Also vielen Dank dafür :)
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Ich finde @gila hat das ziemlich gut auf den Punkt gebracht.
Zurzeit würde ich auch keine DVC Punkte mieten. Wir haben ebenfalls aus Kulanz noch einen Gutschein über die Summe, die wir 2020 gebucht hatten. Bis 2023 müssen wir den einlösen. Das wird hoffentlich klappen.
Aber in der aktuellen Situation verschwenden ich keinen Gedanken an irgendwelche Buchungen, die nicht stornierbar sind.

Grundsätzlich ist das Mieten über eine Agentur aber weitestgehend unproblematisch und auch sicher. @Pumagirl hat da zum Beispiel 2019 sehr gute Erfahrungen mit Dave's Rentals gemacht. Und auch andere Bekannte und Forumsmitglieder sind bisher gut gefahren.

Ob ich privat Punkte von jemandem mieten würde, den ich nicht kenne? Ich weiß es nicht. Vermutlich eher nicht, außer es wäre eine super spontane Sache vor Ort, bei der nicht allzu viel schiefgehen kann.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Mit dem Hotel muss man halt auch gut planen - wieviel Zeit will man im Zimmer verbringen, welchen Standard will man (Balkon zB), wieviel will man investieren. Wird man die Pools viel nutzen? Wann?

Denn natürlich gefallen mir die Deluxe auch sehr gut :) Allerdings sind wir Park-Besucher, wenn wir in WDW sind. Die Parks sind so riesig, man braucht einfach viel Zeit pro Park. Und dann hat man noch 4 davon ;-) mit langen Transfers dazwischen.
Mal ein paar Stunden am Pool dazwischen? Gerne, aber wann, wenn man „nur“ 10 Tage hat?
Man will ja noch Disney springs, vielleicht Minigolf, Waterpark?
Will man WDW auch mal verlassen zum Essen, Outletshopping?
Ich besuche auch total gerne andere Hotels, man muss ja nicht im Deluxe wohnen um es anzusehen, dort zu essen...

Ich habe auch diesen Winter geplant (ursprünglich) zum 50er. Bin aber noch sehr am schwanken, ob wir überhaupt fahren wollen.
Geplant hätte ich ein DVC Hotelhopping ;-) 3 Nächte pro Hotel :)
Das wird auf jeden Fall so nix - ich denke eher an ein Value stornierbar gebucht, Art of Animaton oder POP direkt am Skyliner. Moderate will ich glaub ich nicht bezahlen ohne UK-Angebot.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Wenn es zu viele Einschränkungen gibt, möchte ich auch nicht fahren und lieber nochmal verlegen. :) Es würde nur einfach so wunderbar passen, Disney World wird 50 und ich 30. :)

Wir sind auch eher Park-Leute. Und sind auch den ganzen Tag unterwegs. Wenn wir einen relaxe day machen werden, dann wohl eher nicht am Pool. Wir wollen WDW auf jeden Fall auch mal verlassen und werden dass dann ggf. mit Uber machen. Disney Springs wollen wir auch unbedingt sehen. Bei den Wasserparks bin ich mir noch nicht so sicher. :) Auf jeden Fall haben wir 2 Tage pro Park geplant und 2 Tage Universal. Wie viele Tage wir dann insgesamt wollen, wissen wir ja auch noch nicht. Wir mögen es ganz gerne ruhiger im Hotel und ein gemütliches Bett und sauber muss es sein, ansonsten sind wir da ziemlich anspruchslos.

Nichts planen zu können, ist furchtbar für mich. Nicht zu wissen was kommt und wie lange. :)

Durch Corona muss man ja gefühlt noch 20 andere Dinge für nächstes Jahr planen. Konzerte usw.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Ok, wenn Ihr es ruhiger im Hotel mögt, dann sind die All Stars im Prinzip raus. Da wimmelt es von Menschen, von Jugendgruppen und südamerikanischen Großfamilien, die ganze Flure belegen.
Ruhig geht es dort wirklich nicht zu, eventuell so zwischen 11:30 und 17:00 Uhr, weil da dann doch die meisten Gäste in den Parks unterwegs sind.
Art of Animation und Pop Century kann ähnlich sein, allerdings eher keine Cheerleadergruppen und Footballteams.

Wenn Ruhe im Hotel wirklich wichtig für Euch ist, dann schaut Euch ab Moderate um. Port Orleans wäre da zum Beispiel eine Option oder auch Caribbean Beach. Oder eben doch über den DVC.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir waren im AoA über den Jahreswechsel und im Zimmer war es ruhig.
In der Anlage generell waren viele Menschen, das Quick Service Restaurant fand ich zu laut und voll, wollte aber eh nix essen dort ;-)

Im French Quarter waren natürlich insgesamt weniger Menschen und das Restaurant ist kleiner, da war automatisch weniger los. Den riesigen Vorteil sah ich allerdings bei den Bussen: Das war beim AoA nervig. Viele Menschen, lange Fahrtzeiten in die Parks. Beim FQ kürzere Fahrzeiten, weniger Passagiere, allerdings waren wir da nicht an Feiertagen, also kein Vergleich möglich.
Insofern finde ich es in Zukunft auch wichtig, welche Transportation angeboten wird. Die Monorail-Resorts sind da natürlich am praktischsten ;-) Busse mag ich nicht so gerne ;-) Also ist ein Resort am Skyliner für mich besser, wenn ich 2 Parks ohne Busse erreichen kann.

Rein finanziell ist offsite auf jeden Fall zu empfehlen - allerdings muss man sich dann auch um Transportation kümmern! Mietwagen bezahlen, Parken bezahlen.... praktisch ist es schon, in der Disney Bubble zu sein :) Und FALLS es wieder Fastpässe geben sollte, kannst du die mit onsite früher reservieren. Die (jetzt gekürzten) Magic Hours mag ich auch.

Bei Universal/Disney-Kombi würde ich die Disney-Tage onsite machen und den Rest in einem anderen Hotel.
Einfache, saubere Kettenhotels sind sehr billig, da kann man sparen (um mehr Budget für Disney zu haben) oder auch ein schönes Resort, das auch günstiger ist als ein deluxe bei Disney ;-)
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Für November wird es über den DVC schon recht eng. Da ist schon fast alles ausgebucht. Es sind halt auch sehr viele Punkte im Markt.

Wir werden ( so es der gute Joe :) erlaubt) Ende Oktober anreisen. Wir sind aber auch seber Member, haben aber auch einen kleinen Teil Privat Punkte gemietet. wenn du dieses über Disboards zb machst, dann ist es doch recht sicher. Und spart einiges an Geld gegenüber den Agenturen. Wenn man einen guten Kontakt zu diesem Member hat dann kann dieser auch für einen die schwer zu buchenden Zimmer bekommen. ( AKL Value usw)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Kommt halt immer darauf an, wie vertrauenswürdig man jemanden findet, den man nicht kennt, mit dem Kontakt pflegt etc.
Es gibt genug Menschen, die wollen einfach Urlaub buchen und sich danach darauf verlassen, dass es klappt. Bei Privat-Käufen/Mieten/Buchungen... ist man immer einem Risiko ausgesetzt. Die einen nehmen das gerne in Kauf (so wie du) und andere empfinden das eher als stressig (ich :ROFLMAO:)
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Kommt halt immer darauf an, wie vertrauenswürdig man jemanden findet, den man nicht kennt, mit dem Kontakt pflegt etc.
Es gibt genug Menschen, die wollen einfach Urlaub buchen und sich danach darauf verlassen, dass es klappt. Bei Privat-Käufen/Mieten/Buchungen... ist man immer einem Risiko ausgesetzt. Die einen nehmen das gerne in Kauf (so wie du) und andere empfinden das eher als stressig (ich :ROFLMAO:)
Ja klar ist immer ein Risiko da. Dafür zahlt man etwas weniger :) aber ich würde auch keine 14 Tage Privat bei jemanden buchen. Da hast du schon recht. Wir haben das immer für paar Tage gemacht

Oder dann einen Transfer. Das haben wir zb für jetzt November für meine Schwester gemacht. Da haben wir sofort einige AKL Punkte gekauft und diese dann auf unser DVC Konto transferiert. So hat man die Punkte selber in der Hand
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Transfer stimme ich dir total zu! Das wäre eine total andere Sache, da hat man die Hoheit über die Punkte - allerdings nur, wenn man selbst auch Mitglied ist ;-) Wäre eigentlich eine Idee, einen sehr kleinen Vertrag second hand zu kaufen und dann privat Punkte zu kaufen wenn man fahren will (wir fahren ja nicht so häufig). Ist dann noch immer billiger als Hotel-gebucht.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Das ist auch mein Backup-Plan ;-) Falls mir Florida zu kompliziert/unsicher ist, fahren wir einfach nach Paris :)
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Juhuuu wir haben uns entschieden und gebucht. Vom 07.05 - 18.05.2022 Coronado Springs im Tower. :) Das Hotel hat meinem Freund auch am besten gefallen von den Bildern her, alternativ wäre es das Carribean geworden. Ich freue mich so sehr :jump. Allerdings werde ich nochmal bei der Hotline anrufen müssen, da ich vergessen hatte, dass Disney aus einem ä im Namen nicht ae macht, sondern der Buchstabe einfach weggelassen wird. Ich heiße jetzt Schfer :lach. Zudem wird sich die Billing Adress aufgrund eines Umzugs vermutlich nochmal ändern. Für dieses Jahr zu buchen war mir dann doch zu unsicher und da kamen die Angebote genau richtig. Zwei Tage geht es dann noch zu Universal (da mein Freund unbedingt den Express Pass möchte werden wir Onside schlafen) und dann geht es nochmal ein paar Tage normalen Urlaub machen (Wohin wissen wir allerdings noch nicht), da bekommen wir am Wochenende ein paar Empfehlungen von Verwandten. Insgesamt werden wir dann 3 Wochen in Florida bleiben. Endlich hat man wieder etwas worauf man sich richtig freuen kann. Habt ihr auch schon alle gebucht? :giggle:
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Wenn ich etwas bei meiner Buchung ändern möchte, wie kann ich denn die irische Nummer anrufen? Ich habe schon alles versucht und erhalte immer die Meldung dass die Nummer nicht verfügbar wäre. 😩
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Vorwahl 00353 (korrigiert) (IRL) bzw. 0044 (UK) evtl. vergessen vorzuwählen
Oder evtl. läßt dein Telefonanbieter keine Auslands(Sondernummern) zu.

edit: Korrektur Irland

edit2: Vermutlich ist die Vorwahl von UK die richtige. Es wird mehrfach erwähnt, daß das Office in London zuständig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Wir haben nun umgebucht auf das Polynesian und ich bin schon ganz gespannt auf die neuen Zimmer. Nun haben wir überlegt, dass wir eine Nacht früher anreisen wollen. Nun bin ich auf der Suche nach einem Hotel für die Vorübernachtung. Vermutlich sind wir zwischen 18:30 und 20:30 in Orlando. Da wäre die Frage lieber ein Hotel in Downtown (Uber) oder lieber eines am Flughafen und am nächsten Tag den neuen Mears Shuttle Bus nehmen? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? 😊
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Wow, das Poly ist ein sehr schönes Resort.Eine tolle Wahl! Wir haben uns dort super wohl gefühlt und auch mehr Zeit im Resort verbracht. Sehr zu empfehlen ist eine kleine Wasserparade, die du vom Strand, oder bei entsprechender Waterview, vom Zimmer aus sehen kannst. Sie heißt Electric Water Pageant und stammt noch aus den Anfangszeiten von WDW.
Falls du Fragen zum Poly hast, gerne her damit. :)
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Vielen Dank :jump.
Ich bin auch schon ganz aufgeregt. Mir hat das Thema ganz gut gefallen. Den Beach Club fand mein Freund nicht grün genug und bei der Wilderness Lodge war die Monorail nicht dabei. Die Animal Kingdom Lodge wäre noch interessant gewesen, da wir beide Tiere lieben. Und da wir in Paris auch eine Vorübernachtung hatten, dachte ich bei Orlando, warum da nicht auch. Ich denke wir werden nur was essen und uns dann schlafen legen, daher muss es auch nix großartiges sein. :)
 

Oben