Disney World 2022

tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo Zusammen ­čśŐ

urspr├╝nglich hatte ich geplant dieses Jahr meinen 30 Geburtstag im Disney World zu feiern. Aufgrund der momentanen Situation wurde das Projekt auf 2022 verschoben und da Disney World ja auch zuf├Ąllig 50 wird, w├Ąre die Freude nat├╝rlich noch gr├Â├čer. Ich bin aber tats├Ąchlich mit der Planung total ├╝berfordert. Im Disneyland Paris war ich schon sehr oft. In Orlando war ich auch schon, allerdings waren wir damals nicht in Disney World. 1-2 Tage m├Âchten wir auf jeden Fall auch zu Universal. F├╝r die Disney Parks h├Ątte ich jetzt mal so 10 Tage angepeilt. Also 2 Tage f├╝r jeden normalen Park, 1 Tag evtl. Wasserpark (da bin ich mir aber noch nicht sicher) und 1 Tag ist noch offen. Ein paar Tage w├╝rde ich dann auch gerne zu den Keys fahren. Daf├╝r w├╝rden wir uns dann aber ein Hotel weiter im S├╝den suchen. Ich bin f├╝r Disney World schon mit den Hotels ├╝berfordert. Die Preisspanne ist ja doch sehr hoch. Daher bin ich sehr unsicher ob es sich lohnt inside zu schlafen oder doch lieber au├čerhalb und ggf. ein Partnerhotel zu nehmen? Vielleicht kann da ja einer mal seine Erfahrung berichten­čśŐ. Ich hoffe wirklich dass mein Traum umsetzbar ist und bis dahin reisen in andere L├Ąnder wieder ganz normal ist. Vom Datum her sind wir tats├Ąchlich total flexibel. Dezember w├╝rde ich jetzt allerdings nicht favorisieren, da fand ich es in Orlando schon recht k├╝hl. (Ich mag es gerne sch├Ân warm.) Auch da bin ich f├╝r alle Tipps offen. Favorisieren w├╝rden wir aber die Zeit au├čerhalb der Deutschen Ferien.

Viele Gr├╝├če und danke schon mal vorab f├╝r eure Hilfe.

Tina
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ende September, Anfang Oktober (Halloween-Dekoration!) fand ich eine sch├Âne Saison.
Januar ist am billigsten, wenigste Besucher, kann aber auch echt kalt werden.
Im Mai war es mir (hitzeempfindlich) schon zu warm.

Ob Disney-Hotel oder au├čerhalb ist vor allem eine Budgetfrage. Und auch, ob man t├Ąglich Auto fahren will in die Parks. Wollt ihr ├╝berhaupt einen Mietwagen die ganze Zeit? (Hohe Geb├╝hren f├╝rs Parken!)
WDW ist RIESIG!!!!
Ob es ein Partnerhotel ist oder einfach ein Hotel, da sehe ich nicht so gro├če Unterschiede. Seit es nicht mehr wirklich Magic Hours gibt.... Die Fastp├Ąsse 60 statt 30 Tage vorher zu reservieren (falls das so wiederkommt), ist nat├╝rlich ein Vorteil.
Wenn ihr die Busse nutzen wollt: Bleibt innerhalb der Disney-Hotels. Die Infrastruktur funktioniert wirklich gut. Hotels au├čerhalb haben zwar oft auch gratis Shuttles aber mit weit geringerer Frequenz.

10 Tage - 2 Tage/Park w├Ąre f├╝r mich das Minimum, wenn ihr noch gar nichts kennt.
Universal: Aufgrund der Gr├Â├če der Parks sind 2 Tage sinnvoll. Falls ihr in einem Universal Hotel wohnt, das auch Express-P├Ąsse inklusive hat, spart ihr immerhin Zeit und Geld f├╝r die Warteschlangen.
(Auch einfach eine Budgetfrage...)

Die Keys: Ich frage mal ganz platt - WARUM?
Es ist kaum etwas weiter entfernt von Orlando innerhalb Floridas ;-)

Wenn ihr das macht, dann unbedingt mit einem Gabelflug Orlando / Miami, sonst m├╝sst ihr wieder stundenlag zur├╝ck nach Orlando fahren nachher! Die Fahrt Orlando-Miami ist lang und langweilig. Viel Verkehr. Entweder langsam oder teuer (Mautstrecke ist oft etwas leerer). Miami ist ein riesiger Verkehrsknoten, Stau....
-> Kennt ihr Miami? Wenn nein, dann sollte man da nicht nur durchfahren ;-)

Dann weiter auf die Keys. Falls ihr an dem einen Tag nach Key West durchfahren wollt: Viele anstrengende Stunden im Auto und auf dem Overseas Highway sollte eigentlich der Weg das Ziel sein ;-)
Solltet ihr Party-People sein, ist es abends in Key West nat├╝rlich ein Muss, deshalb nur mit Hotel dort (sehr, sehr teuer, vor allem am Wochenende!).
F├╝r alle anderen ist es wundersch├Ân, auf den "mittleren" Keys ein nettes Strandhotel zu nehmen, zB auf Islamorada oder Marathon. Entspannt, sch├Âne Atmosph├Ąre, nah genug an Key West um bei Tageslicht einen entspannten Ausflug dorthin zu machen. Nachts auf dem Overseas Highway oder mit Alkohol keine gute Idee.

Es kommt nat├╝rlich darauf an wieviel Zeit ihr habt und was euer Budget ist.
Wenn es "nur" um den Strand geht, w├╝rde ich von Orlando aus die Keys auslassen und stattdessen an die Westk├╝ste fahren, Richtung Clearwater, Anna Maria Island, Naples, Sanibel...
 
freshprince85 hat ein Tagesticket aktiviert
Dann empfehle ich nach einem WDW-Urlaub (onside) mal Cape Coral f├╝r ein paar Tage ;)
Von der Nachbarstadt Ft. Myers f├Ąhrt eine F├Ąhre in die Keys ...
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Mich w├╝rde bei Cape Coral die Fahrzeit ├╝berall hin nerven.
Perfekt ist es f├╝r das Relaxen am eigenen Pool und Grill in gro├čen, erschwinglichen H├Ąusern.
Fort Myers Beach fand ich sehr nett, aber nat├╝rlich wieder teurer ;-)
Wir haben damals mit ein paar Tagen in Fort Myers Beach begonnen, sind nach Fr. Myers geflogen und von dort nach Orlando in die Parks gefahren, das war sehr entspannt.
 
d├Ârthe Administrator
Teammitglied
F├╝r den Erstbesuch in Walt Disney World w├╝rde ich m├Âglichst wenig Drumherum einplanen. Die Erfahrung zeigt: die meisten wollen zu viel in zu kurzer Zeit. Bitte nicht als Vorwurf verstehen, das zeigt einfach nur die Erfahrung. Ganz oft liest man hier oder auf anderen Planungsseiten: ich m├Âchte f├╝r xy Tage nach Florida, dabei m├Âchte ich WDW, Universal, Kennedy Space Center, Strand und vielleicht noch auf die Keys. Das kann klappen, nat├╝rlich. Aber ich pers├Ânlich w├╝rde da zusammenstreichen, jedenfalls wenn Dir Disney sehr wichtig ist. Wenn Du WDW nur besuchen m├Âchtest, um es gesehen zu haben, dann durchaus k├╝rzer und mit dem gesamten anderen Programm kombiniert.

F├╝r die Planung von Walt Disney World ist vielleicht dieses Video noch hilfreich. Nat├╝rlich vorausgesetzt, der FastPass etc kommt zur├╝ck (aber auch ohne, gibt es sicherlich den einen oder anderen hilfreichen Punkt):
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Hier wirst du von 10 Leuten 11 verschiedene Meinungen bekommen ;) Letztendlich ist es immer eine Typ- und Budgetfrage. Wir liiieben es zum Beispiel On-Site (da ist f├╝r uns die Magie irgendwie noch mehr sp├╝rbar). Vor allem das French Quarter, weil klein und schnuckelig. Wir lieben es auch total, uns ausschlie├člich auf das interne Transportsystem zu verlassen und v├Âllig Autofrei zu sein - andere hier w├╝rden da die H├Ąnde ├╝ber dem Kopf zusammen schlagen :) Und ebenso individuell ist die Reisezeit. Das allerste Mal waren wir im Januar und da sagte man uns "heute ist im Anima Kingdom der drittvollste Tag seit Er├Âffnung". Und sch├Ân warm war es im Januar auch schon. 2019 waren wir im Februar und da war es zeitweise viiiiiiel k├Ąlter. November fanden wir daf├╝r perfekt.

Miami: Gila sagt "Kennt ihr Miami? Wenn nein, dann sollte man da nicht nur durchfahren ;-)" wir sagen: Auf gar keinen Fall mehr als nur durch fahren :icon_mrgreen: Uns hat es 0 gefallen und wir waren froh, dass wir nur eine Nacht da waren. Ist also auch total Typabh├Ąngig. Daf├╝r hat uns Key West total toll gefallen. Auch eher vom Flair, Partypeople sind wir absolut nicht. Und weil wir da Delfine beobachten duften und die Tage einfach total entspannend waren.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Also einen Mietwagen wollen wir denke ich keine 3 Wochen mieten. Das w├Ąre ja auch ziemlich teuer und w├╝rde sich denke ich nicht wirklich lohnen wenn wir so viel in den Parks wohnen. In Orlando wollen wir einfach zwei Wochen verbringen plus minus 1-2 Tage und dann noch ein bisschen was vom Land sehen au├čerhalb der Parkblase.
Ob wir f├╝r universal das Hotel dann wirklich wechseln, wei├č ich noch nicht. Viele Hotelwechsel empfinde ich immer etwas stressig.
60 Tage vorher Fastp├Ąsse zu buchen ist nat├╝rlich schon super, aber man sollte auch gut in die Parks kommen. Wir w├╝rden sicherlich auch mal den einen oder anderen Abend mal drau├čen essen. Aber genau geplant haben wir das noch nicht. Die Keys hatten wir nur angedacht, da meine Eltern vor zwei Jahren dort waren und es echt sch├Ân fanden. Wir wollen einfach nur was von der Natur sehen. Strand kann da gerne dabei sein. In Miami war ich tats├Ąchlich noch nicht. Wir sind das letzte Mal nur in Orlando geblieben, bzw. haben Cape Canaveral, Sea World, Universal usw. gesehen. Wir gehen zwar gerne feiern, im Urlaub allerdings weniger, da wollen wir lieber das Land erkunden usw.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Der Schwerpunkt liegt auf jeden Fall bei Disney World. Aber mein Freund h├Ątte schon ganz gerne ein paar Tage au├čerhalb. Er war zwar letztes Jahr schon mit in Paris f├╝r vier Tage und ab dem dritten Tag war er dann auch total in der Disney Blase drin, aber ich m├Âchte ihm nat├╝rlich auch was Gutes tun, indem wir auch nochmal was anderes sehen. Von ihm kam auch der Vorschlag nach Disney World zu fliegen.
 
eselchen steigt in manche Attraktion mit ein
Ich kann MagicDreams nur zustimmen - viele Fragen ergeben viele subjektive Meinungen.
D├Ârthe und Gila haben aus meiner Sicht schon viele gute Punkte angesprochen die ich so best├Ątigen w├╝rde.
Ausnahme der Reisezeit: Wir fanden April/Mai immer toll und w├╝rden diese Reisezeit immer wieder w├Ąhlen (haben aber jetzt leider ein Schulkind und sind daher nicht mehr wirklich flexibel).

In der Tat wird es da schon gut warm, was ich aber f├╝r Strand und Meer bevorzuge. In St. Augustine war es uns am Meer sogar noch zu kalt um ins Meer zu gehen. In Cape Coral bzw. Sanibel war es dagegen schon sehr angenehm.

Key West haben wir bisher noch nie gesehen, weil es uns einfach von der Fahrtstrecke immer abgeschreckt hat. Ich selber empfinde Orlando und die Keys in einem Urlaub unter zu bekommen immer als zu weit voneinander entfernt - aber das ist eben subjektiv.

Auch wie viel Zeit man in Disney verbringt ist wohl eher subjektiv. Bei unserem ersten Aufenthalt waren wir 10 N├Ąchte, beim zweiten 4 N├Ąchte und beim dritten 9 N├Ąchte... Bekannte halten mich selbst f├╝r 4 N├Ąchte verr├╝ckt... mit den 9/10 N├Ąchten sind wir im Mai relativ gut gefahren. Die Wartezeiten waren akzeptabel aber wir haben nie alles gesehen. Ich glaub selbst bei 3 Wochen Disney sieht man nicht immer alles - man muss immer ein wenig aussortieren.

Ich pers├Ânlich bevorzuge immer Onsite aber einfach, weil ich es sch├Ân finde. Wir haben meistens einen Mietwagen und nutzen nicht die Transportion, den Mehrwert von Onsite haben wir also eigentlich nicht. Ausnahme es gibt Free Dining Angebote :D Auf die hoffe ich nat├╝rlich auch f├╝r 2022.

Ich w├╝nsche dir aufjedenfall viel Spa├č beim planen!
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Die Keys w├╝rde ich einbauen, wenn ich warmes Meer haben will, auch au├čerhalb des Sommers.
Wir waren 2x in Key West und ich finde es absolut sehenswert. Nur der Menschenandrang und die vielen Tagestouristen machen es f├╝r mich auch ungem├╝tlich. Den Sonnenuntergang am Mallory Square mit gef├╝hlt 100.000 anderen teilen und von denen sind 10% schon sturzbetrunken, nein danke. Da w├╝rde ich das n├Ąchste Mal eine Katermaran-Tour machen, das hat sehr sch├Ân ausgesehen.
Auf Marathon fand ich die Keys unglaublich entspannend. In Islamorada h├Ątte ich es noch toller gefunden, aber meine Wunschhotels dort waren zu teuer oder schon ausgebucht... Die Sonnenunterg├Ąnge waren total kitschig und ich h├Ątte ewig bleiben k├Ânnen :)

Miami (die Stadt) fand ich interessant. Vor allem den Stadtteil Wynwood mit seinen Graffiti-Mauern fand ich sehr cool. Little Havanna war ein netter Spaziergang und sehr gutes Essen. An der Bayside gehen die Bootstouren ab, hier haben wir schon mehrmals vom Land aus auch Delfine gesehen. Im Open Air Einkaufszentrum dort gab es auch einen Disney Store und einen Five Guys Burger :) Im Freedom Tower gibt es zwei interessante Museen, ein kostenloses ├╝ber die kubanischen Einwanderer und ein weiteres mit zeitgen├Âssischer Kunst. Muss man sich nat├╝rlich daf├╝r interessieren ;-) Einen Tag in der Stadt kann so gut verbracht werden. Hotelangebote gibt es reichlich.

Nicht missen w├╝rde ich auch Miami Beach. Die Art Deco Geb├Ąude sind legend├Ąr und mit einer Fahrt am Ocean Drive kann man richtig viel Flair erleben. Ist wie im Film :) Auch hier kann man einen Tag gut verbringen. Die Segway-Tour war spitze und der Fahrradverleih auch gut. Schlecht finde ich in Miami Beach die Hotel- und Restaurantlage. Bis auf wenige Ausnahmen extrem ├╝berteuert und von schlechter Qualit├Ąt je n├Ąher man an South Beach/Art Deco sein m├Âchte.

Das schlimmste an Miami ist meiner Meinung nach der Verkehr und die Obdachlosigkeit/Kriminalit├Ąt. Da ist es schon ein krasser Gegensatz zum Rest von Florida.
Miami habe ich hier aber nur erw├Ąhnt, wenn ihr es vom Flughafen her ohnehin besucht bzw. auf dem Weg von/zu den Keys hier durchkommt. Nur daf├╝r w├╝rde ich nicht von Orlando runter fahren und wieder rauf.....

April f├Ąnde ich auch eine gute Zeit f├╝r die Parks, nur m├╝sst ihr Ostern auf jeden Fall vermeiden!!! Ostern sind die Parks total voll. Und noch viele Spring Break Urlauber. Mai wird alles schon leerer, f├╝r Strandurlaub super - f├╝r die Parks ist es mir pers├Ânlich zu hei├č, aber ich w├╝rde auch nie im Juli/August fahren wie so viele hier :)

Wir hatten f├╝r unseren ersten Florida-Trip im Februar folgenderma├čen geplant: Flug nach Fort Myers, ein paar N├Ąchte in einem B&B am Beach. Von dort aus Ausfl├╝ge in die Umgebung, Natur. Ein bi├čchen Shopping (Ist an der Westk├╝ste viel entspannter als in Orlando). Dann hatten wir 8 N├Ąchte Orlando (5x Disney, 1x Universal, 1x KSC, Blue Spring Park, 1x Daytona 500 Racing). Danach ging es nach Miami, dort haben wir noch eine Cruise gemacht und sind von Miami heimgeflogen. Hat gut gepasst f├╝r das erste Mal. Wir haben in Disney offsite gewohnt weil es einfach nicht anders ins Budget passte. Das Best Western war damals 50$/Nacht inkl. free parking :) Da waren Mietwagen-Kosten plus Disney-Parkgeb├╝hren dann in Ordnung :) Das schlimmste waren eigentlich die Parktickets. 5 Tage Disney plus Universal sind einfach sehr, sehr teuer. Nur Disney mit dem 14-Tage Ticket ist da schon besser...

Wir sind aber Leute, die gerne mehrmals pro Jahr verreisen und daf├╝r immer aufs Budget achten. Lieber 2x wegfahren und daf├╝r g├╝nstig wohnen ist da die Devise :)

Von einem reinen onsite WDW-Urlaub haben wir seitdem getr├Ąumt, allerdings dann ohne Universal aus Zeit- und Geld-Gr├╝nden. Das haben wir dann endlich 2019 geschafft, es war traumhaft. Das French Quarter Hotel war wunderbar, der Dining Plan so praktisch, die Tickets mit dem Park Hopper und Memory Maker super. Die Disney-Transportation ideal. Ich h├Ątte nichts ├Ąndern wollen.

Insofern w├╝rde ich beide Urlaubs-Varianten wiederholen wollen.
G├╝nstigere Offsite-Hotels wenn es eher um das Rundherum, Roadtrip geht. Oder gleich "richtige" WDW-Hotels um die ganze Bubble mitzumachen.

Ich w├╝rde mich als erstes einmal damit besch├Ąftigen, welche Parks und Restaurants ihr UNBEDINGT besuchen wollt und was ihr an den Parks/Hotels noch sehen WOLLT.
Das gibt dann eine Liste, die euren Zeitbedarf festlegt.
Als Planungshilfe w├╝rde ich da Reiseberichte bzw. Youtubevideos heranziehen.
Denn ich f├Ąnde nichts entt├Ąuschender als einen Urlaub zu planen und am Ende kommt man darauf, dass man viel zu viel in viel zu wenige Tage gepackt hat. Vor allem die langen Fahr/Transferzeiten darf man in WDW nicht untersch├Ątzen.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Ihr habt mir wirklich schon unglaublich geholfen. Vielen Dank daf├╝r. Ich werde einfach mal anfangen die Preise zu vergleichen und schauen dann einfach mal was kostentechnisch auch Sinn macht. Ich wei├č die USA ist in vielen Dingen sehr teuer. Ich hatte mal ausgerechnet, dass wir wenn wir Onsite wohnen m├Âchten, f├╝r 13 N├Ąchte. 10 Tage Parks usw. w├Ąren wir ca. bei 5000 ÔéČ pro Person. Bei 3 Wochen. Da w├Ąre dann aber alles schon drin, au├čer Sonderaktivit├Ąten und Souvenirs. Meinen Freund war das dann schon etwas zu teuer. Wir wollen ja auch ein paar Souvenirs mitnehmen. In den USA gibt es einfach so sch├Âne Sachen :love:. Ver├Ąndern sich die Preise auf der Disney World Seite auch bzw. wann w├Ąre denn die beste Zeit um zu buchen? Ich hoffe einfach dass ich nicht zu viele Abstriche machen muss, da ich 14 Tage f├╝r die USA dann doch zu wenig finden w├╝rde.

Universal m├Âchte ich eigentlich nur machen, da ich die Harry Potter Attraktionen gerne sehen m├Âchte. Damals als wir da waren, konnte man Hogwarts schon sehen, aber alles war noch im Bau.

Ein bisschen reingelesen habe ich mich schon mal und auch Videos angeschaut. Ich brauche einfach noch ein bisschen Zeit um mich da ein bisschen zu ordnen.

Aufgrund der Situation bin ich auch nicht sicher, ob ich mir jetzt schon so viele Gedanken machen soll oder eben doch lieber noch abwarten sollte. Aber es w├Ąre so sch├Ân in der Ferne etwas zu haben, worauf man sich freuen k├Ânnte.

Wir machen auch lieber ├Âfters im Jahr Urlaub. Dieses Jahr hoffen wir allerdings erstmal nur nach Paris zu k├Ânnen.

September / Oktober w├Ąre glaube ich auch mein Favorit. Wobei Mai f├Ąnde ich auch gut. Mir macht die Hitze weniger aus.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich w├╝rde mir jetzt einfach Zeit nehmen und weiter st├Âbern, was euch gef├Ąllt.

2019 (gebucht im Fr├╝hling 2018) habe ich noch die UK-Aktionen nutzen k├Ânnen. 10 N├Ąchte im French Quarter, 2xHopper-Tickets 14 Tage, Memory Maker, Dining Plan, 300$ Giftcard.
Ca 3500 EUR f├╝r 2 Personen.
Meine Fl├╝ge Premium Eco kosteten ca 2400 f├╝r 2
Mietwagen ca 300, der eine Tank inklusive war ausreichend.
Souvenirs und Outletshopping nat├╝rlich noch extra.
Essen brauchten wir fast nichts zus├Ątzlich zum Dining Plan.

Ob es nach der Pandemie jemals wieder so gute Preise geben wird? Au├čerdem war das im Januar....am g├╝nstigsten...

Derzeit ist halt nix planbar. Solange noch keine internationalen G├Ąste nach Orlando k├Ânnen, aber die Amis dank Impf-Tempo die Parks immer mehr ├Âffnen, wird es gute Preise geben, aber nicht f├╝r uns :-(
 
Nifo macht ein Foto vom Schlo├č
Mein erster WDW Besuch waren 8 Tage, wovon wir nur 6 Tage in Disneyparks waren. Ein Tag war ein Ausflug ins Space Center und einer war Shopping (mit Start bei Universal, aber nur die frei zug├Ąngliche Shoppingmeile).
F├╝r mich war das ok, aber damals war der Urlaub ein Jahr sp├Ąter mit Universalbesuch und zwei Wochen WDW schon gebucht.
Ich hatte damals nicht das Gef├╝hl Zuviel verpasst zu haben, aber damals war z.B. noch Pandora im Bau.
Wir waren mit Diningplan im All Star Music, was f├╝r mich damals perfekt war. Auch das unser gebuchter Ausflug zum Space Center einen Abholpunkt dort hatte, war super. Wir sind ohne Mietwagen ausgekommen.
Aber viel von den Extras sind inzwischen ausgesetzt oder abgeschafft: der Transport zum Flughafen und der Diningplan als wichtigste Punkte.
14 Tage sind aber sicher immer besser, auch wenn man dann ein paar Tage f├╝r Universal und Ausfl├╝ge abzweigt.
An Hotels ist auch bei mir das French Quarter mein Lieblingsziel. Aber das ist noch nicht wieder ge├Âffnet oder gar buchbar. Wir wollen im Mai 2022 Nichteinhaltung ins WDW, weil wir eine verschobene Kreuzfahrt da gebucht haben. Mal schauen, wie es sich entwickelt.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Dann empfehle ich nach einem WDW-Urlaub (onside) mal Cape Coral f├╝r ein paar Tage ;)
Von der Nachbarstadt Ft. Myers f├Ąhrt eine F├Ąhre in die Keys ...
Genau das w├╝rd ich keinem empfehlen :) Meiner Meinung nach gibt es keinen h├Ąsslicheren Ort als Cape Coral an der Westk├╝ste von Florida :)


Ihr habt mir wirklich schon unglaublich geholfen. Vielen Dank daf├╝r. Ich werde einfach mal anfangen die Preise zu vergleichen und schauen dann einfach mal was kostentechnisch auch Sinn macht. Ich wei├č die USA ist in vielen Dingen sehr teuer. Ich hatte mal ausgerechnet, dass wir wenn wir Onsite wohnen m├Âchten, f├╝r 13 N├Ąchte. 10 Tage Parks usw. w├Ąren wir ca. bei 5000 ÔéČ pro Person. Bei 3 Wochen. Da w├Ąre dann aber alles schon drin, au├čer Sonderaktivit├Ąten und Souvenirs. Meinen Freund war das dann schon etwas zu teuer. Wir wollen ja auch ein paar Souvenirs mitnehmen. In den USA gibt es einfach so sch├Âne Sachen :love:. Ver├Ąndern sich die Preise auf der Disney World Seite auch bzw. wann w├Ąre denn die beste Zeit um zu buchen? Ich hoffe einfach dass ich nicht zu viele Abstriche machen muss, da ich 14 Tage f├╝r die USA dann doch zu wenig finden w├╝rde.

Universal m├Âchte ich eigentlich nur machen, da ich die Harry Potter Attraktionen gerne sehen m├Âchte. Damals als wir da waren, konnte man Hogwarts schon sehen, aber alles war noch im Bau.

Ein bisschen reingelesen habe ich mich schon mal und auch Videos angeschaut. Ich brauche einfach noch ein bisschen Zeit um mich da ein bisschen zu ordnen.

Aufgrund der Situation bin ich auch nicht sicher, ob ich mir jetzt schon so viele Gedanken machen soll oder eben doch lieber noch abwarten sollte. Aber es w├Ąre so sch├Ân in der Ferne etwas zu haben, worauf man sich freuen k├Ânnte.

Wir machen auch lieber ├Âfters im Jahr Urlaub. Dieses Jahr hoffen wir allerdings erstmal nur nach Paris zu k├Ânnen.

September / Oktober w├Ąre glaube ich auch mein Favorit. Wobei Mai f├Ąnde ich auch gut. Mir macht die Hitze weniger aus.
Dann ,melde ich mich auch mal :)

Ich w├╝rde auch den Mai nehmen,. hier waren wir schon viele male in Florida und das Wetter ist meistens Top. Auch noch nicht so schw├╝hl wie zb im September.

Wenn ihr noch nie in Florida wart, und ihr gerne die Keys sehen wollt ( wirklich sehr sch├Ân). Dann w├╝rde ich ein Gabel Flug nehmen. Hin nach Miami und dann von da aus zu den Keys. Paar Tage auf Marathon zb und dann auf dem R├╝ckweg/oder Hinweg je nachdem wie ihr wollte 1-3 Tage in Miami und dann nach Orlando und da dann 14 Tage WDW. Hier w├╝rd ich das Auto nicht abgeben, man ist einfach flexibler.
Ihr k├Ânnt auch zb wenn ihr gerne ein Deluxe Resort haben wollt, euch mal DVC Rentals anschauen. Spart einiges an Geld und auch die Parkgeb├╝hren.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Die Keys sind einfach eine Reise wert.
Gabelflug nach Miami und R├╝ckflug von Orlando haben wir deshalb f├╝r unseren ersten Trip auch gemacht.

Im Gegensatz zu vielen hier, sind wir der Meinung (basierend auf unseren Besuchen in 14 und 17), da├č man bei kein Auto braucht, wenn man bei Disney wohnt. Unseres hat von 14 Tagen 11 auf dem Resortparkplatz gestanden.
Zum Einkaufen bei Walmart oder Outlet Center kann man mit Uber kosteng├╝nstiger fahren, vor allem da die Resorts mittlerweile eine Parkgeb├╝hr fordern.

Leider kann niemand sagen, ob und wie wir von zuk├╝nftigen Deals f├╝r Disney UK/IE profitieren k├Ânnen (oder ob es ├╝berhaupt welche geben wird).
In den vergangenen Jahren waren UK Parkhopper Tickets f├╝r 14 Tage inkl. Waterparks wesentlich g├╝nstiger zu bekommen, als die in Deutschland angebotenen reinen Park-Tickets f├╝r 10 Tage, wo man noch die Optionen extra buchen und zahlen mu├č.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Wir haben gestern dar├╝ber gesprochen und uns dahin gehend erstmal festgelegt, dass wir mit einem Urlaub eher Ende September / Anfang Oktober rechnen. Das h├Ąngt nat├╝rlich alles davon ab, wie es sich entwickelt und ob bzw. wann es Angebote gibt usw. Da kann man zur Zeit leider einfach unglaublich schlecht planen.

Selbst normal die Hotels zu vergleichen ist schwierig, da man bei Disney ja zur Zeit nicht alles buchen kann. Und in wie weit man dann nat├╝rlich noch Vorteile hat wenn man Inside wohnt muss man nat├╝rlich auch mal sehen, aber ich m├Âchte eigentlich nicht jeden Tag erst mal ewig mit dem Auto fahren bis in die Parks.

Das mit dem Gabelflug klingt gut und wird in unsere Planung auf jeden Fall mit einbezogen ­čśŐ. Ich hoffe nur, dass die Preise nicht viel teurer werden f├╝r Fl├╝ge wenn wir alle mal wieder fliegen d├╝rfen.

Jetzt hei├čt es einfach erst mal abwarten, wann wo wie wir wieder einreisen d├╝rfen und was es ggf. zu beachten gibt. Zu viel zu planen bringt jetzt leider auch nichts, dann stecke ich so viel Arbeit rein und muss es dann vielleicht wieder verwerfen.
 
tintinviktoria hat ein Tagesticket aktiviert
Das mit den DVC Buchungen finde ich sehr kompliziert. Ich habe schon so viel dar├╝ber gelesen, aber irgendwie verstehe ich das immer noch nicht. Hat man denn damit auch irgendwelche Vor- bzw. Nachteile?
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ist "eigentlich" nicht kompliziert.
Ist ein Timeshare und du mietest von einem Timeshare-Besitzer direkt bzw. ├╝ber eine Agentur.

Es gibt eigentlich 1 gro├čen Vorteil und einen gro├čen Nachteil:

+ Preis! Die DVC-Resorts sind alle Deluxe und gemietet wesentlich billiger als ├╝ber Disney als Hotel gebucht! Und Parken ist auch noch inklusive.

- Buchungen sind nicht stornierbar oder ver├Ąnderbar, kein Upgrade vor Ort machbar. (Bei privaten Anmietungen kann es nat├╝rlich Vereinbarungen mit dem Vermieter geben, aber in der Regel ist das System einfach unflexibler als eine normale, stornierbare Buchung).

Es gibt dann noch ein paar Punkte zu bedenken:
Kein t├Ąglicher Reinigungsdienst in den Studios/Villen.
Der Vermieter ist der Herr ├╝ber deine Buchung - das hei├čt, wenn er storniert, ist deine Buchung weg. Es gibt Betr├╝ger am Markt!!! Deshalb mietet am besten bei pers├Ânlich bekannten Personen, ├╝ber Agenturen oder von Menschen, die besonders viele gute Bewertungen in Gruppen haben.
Die Verf├╝gbarkeiten sind oft recht schlecht. Gerade die besten Termine und die g├╝nstigsten Kategorien sind manchmal schon 11 Monate vor Anreise (Buchungsbeginn) weg.

Dem gegen├╝ber steht immer der enorme Preisvorteil. Wir haben f├╝r Aulani zB mehr als 40% zum Normalpreis gespart. Leider ist eine Pandemie dazwischengekommen, Buchung ist laut Bedingungen eigentlich verfallen, aber durch Kulanz haben wir von der Agentur einen Voucher bekommen.
Manche Personen/Agenturen verkaufen Buchungen, die sie selbst nicht einhalten k├Ânnen, die aber nicht mehr storniert werden k├Ânnen, um extrem kleines Geld ab. Kurzfristig kann man so extreme Schn├Ąppchen machen. Kann sich lohnen, wenn man zB vor Ort in einem g├╝nstigen Hotel wohnt und so ein Angebot f├╝r eine Nacht entdeckt, da kann man sich einen "Ausflug" in so ein Deluxe Resort g├Ânnen.

Meine pers├Ânliche Meinung dazu: Solange die derzeitige Pandemie nicht zu 100% Geschichte ist, ist DVC Punkte mieten eine sehr riskante Angelegenheit finanziell gesehen. Ich w├╝rde derzeit nur Dinge buchen, die man gratis/billigst stornieren kann.
 
Flugzeugbastler schlendert die Mainstreet entlang
Wir waren jetzt zweimal im September da und w├╝rden immer wieder zu dieser Zeit fahren.
Das Wetter war immer top.
Abends kann es halt mal ordentlich regnen, aber das ist nach 20-30 Minuten auch wieder vorbei.
Bei unserem Besuch 2018 hat es nicht einmal geregnet in 10 Tagen.

In der Parks war es auch nie ├╝berm├Ą├čig voll, was uns auch immer super gefallen hat.

Zum Thema Auto sind wir auch der Meinung, dass man dies vor Ort nicht ben├Âtigt. Haben es nicht an einem Tag vermisst in der Disney Blase, da das Transport System echt klasse ist.
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Jetzt gebe ich auch mal meinen Mostrich dazu:
Mein erster richtiger (ich war das erste Mal nur 10 Tage in Florida, das kann man nicht rechnen) Trip waren 22 Tage. Flug nach Miami weil g├╝nstiger als Orlando. Nach der Landung Mietwagen geholt und raus aus Miami und kurz hinter Fort Lauderdale ein Motel am Strand f├╝r die erste Nacht. Zweiter Tag Kennedy Space Center (liegt fast auf dem Weg). Dritter Tag Daytona am Strand (ausser zum Spring Break sehr cool). Dann weiter nach Orlando WDW onside f├╝r 10 Tage (damals war das Parken noch kostenlos! und es gab nur drei Parks). Universal und Seaworld.
Danach zur Golfk├╝ste hoch nach Crystal River (kostet Zeit) und ein Paar Tage auf Sanibel / Captiva Island. ├ťber die Everglades runter auf die Keys bis Key West. Von dort aus zur├╝ck nach Miami Beach aber dort nur Art Deko Viertel angesehen bevor es zum Flughafen ging.
Ist in drei Wochen machbar aber schon anstrengend. Ausser WDW keine Unterk├╝nfte gebucht sondern spontan vor Ort geblieben wo es uns gefallen hat.
Beim zweiten Trip wollte ich den Norden von Florida un dort auch die Navy Base in Pensacola sehen. Fazit: Die Base war toll, wobei ich mir nicht vorstellen kann, das man nach 9/11 sich dort noch frei bewegen kann. Ansonsten ist der Norden in meinen Augen nicht besonders sehenswert, vor allem weil man die Strecken nicht untersch├Ątzen sollte.
2018 habe ich meinen letzten Kurztrip gemacht, spontan im November/Dezember waren nur 14 Tage mit meiner gro├čen Tochter. Mietwagen offsite (billiges Motel am international Drive gute Lage zu den Parks). Naja das Motel war nicht der Hammer jeden Abend Besuch von den State Troopers, dem Sheriff oder ├Ąhnlichen Beh├Ârden) im Nebenzimmer ein Mensch mit Tourette Syndrom (ich kenne jetzt viele amerikanische Schimpfw├Ârter), aber es war sauber und zum Schlafen hat es gereicht.
Offsite oder onsite ist eine Budgetfrage. Rechne aber die Parkgeb├╝hren (20$/d am Park) mit ein. Essen ist Onsite wesentlich teuerer und nicht so abwechslungsreich. Shoppen geht auch mit Uber. Florida ohne Mietwagen ist unm├Âglich.
So das war mal schnell hingeschrieben.
Wenn du Fragen hast nur her damit.
 

Oben