Disney Wish, 4 nights - Okt 23

DLC 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Auf ein Neues: gestern am für uns frühest möglichen Termin gebucht. Am Telefon, da die Buchungsseite uns das Geburtstdatum nicht eingeben ließ. Wir haben erst hin und herüberlegt, wann wir nun den Ersatz für die ausgefallene Cruise machen wollen. Wir wollen halt unbedingt mal nach Castaway, damit fallen schon mal einige Häfen weg. Eigentlich wären wir ja gerne ab Miami gefahren, aber da cruiste nur im Sommer die Magic und auf der waren wir ja schon. Frühling fiel schnell weg, da das zu wenig Zeit ist zu sparen. Also blieb Sommer oder Herbst, wir sind ja auf Ferien angewiesen. Im Sommer waren die Cruises aber echt heftig teuer und im Vergleich zu Herbst für dieselbe Cruise teils um 2000€ teurer, das find ich schon heftig. Also Herbst.
Hier kamen aufgrund der kurzen Ferien genau 3 Cruises in Frage. Zweimal dieselbe Wish Cruise, 4 Nächte Nassau und Castaway (die 3 Nächte Cruisen sind uns zu kurz) und die Fantasy mit 7 Nächten. Ich persönlich hätte lieber die Fantasy genommen, aber ich kriege Ruben nicht zu 7 Nächten auf See überredet, also war es klar, dass es die Wish wird und Cruise 1 war um 200€ billiger als Cruise 2, also Cruise 1 genommen. Die Unterschiede zwischen Inside und Oceanview waren zu vernachlässigen. Und auf der Wish gibt es kein Bildschirmporthole bei den Insidekabinen, also wollten wir eine Oceanviewkabine nehmen. Da waren echt nicht mehr viele frei! Und dann ließ man uns diese nicht buchen online.
Also angerufen und zum Glück nur 30 Minuten gewartet. Wir hatten eine super nette CM am Telefon. Die freien staterooms waren ganz ganz vorne und sie meinte, es gäbe nicht so viele elevators und sie versucht uns mehr in die Mitte zu kriegen, müsse aber erst mit ihrem supervisor sprechen. Hat sie dann und für einen Aufpreis von 24 Dollar haben wir eine Kategorie höher bekommen und sind nun im Family Oceanview stateroom auf Deck 6, haben da etwas mehr Platz, weil es für 5 Personen ausgelegt ist. Das haben wir dann genommen. Und ich freue mich sehr! Wobei ich mich das nach dem letzten Desaster ja schon fast nicht mehr traue. Neben Covid kann uns ja auch ein Hurricane in der Saison treffen. Aber letzten Endes weiß ja eh niemand, was das Leben so bringt.

Zur Wish gibt es ja recht gemischte reviews, wobei einiges sicher auch mit "Kinderkrankheiten" zu tun hat. Das Frozendinner gefällt mir auf jeden Fall schon mal gut (gucke gerade "ordinary adventures), das was ich von den staterooms gesehen habe, auch. Ich mag das weiß und das Atrium finde ich großartig!. Marceline Market gefällt mir auf den ersten Blick nicht so gut. Die Rutsche in den Kidsclub finde ich großartig. In open house Zeiten will ich die auch rutschen! In Restaurants, die man zahlen muss, gehen wir eh nicht. In die Star Wars Lounge würde ich sehr gerne, das scheint aber nicht so einfach zu sein.

Für Nassau nehm ich gerne Tips entgegen. Ich würde ja gerne in den Wasserpark vom Atlantis, aber die Preise sind ja echt astronomisch! Lohnt es sich denn? Oder gibt es andere Empfehlungen für Nassau?

Plan ist momentan am 30.9. nach Orlando zu fliegen und entweder dort irgendwas zu machen oder vermutlich schon zur Space Coast zu fahren, am 1.10. ins Kennedy Space Centre zu gehen und am 2. die Cruise zu boarden. Nach der Cruise wollen wir dann ... nein nicht in die Parks... sondern nach Miami. Wir haben jetzt 3 Wochen ununterbrochene Parks hinter uns und werden nach dem Cruiseurlaub ja schon bald dann nach Disneyland Anaheim fliegen, wir wollen einfach mal was anderes sehen. Da die brightline bis dahin ihre Verbindung eingerichtet hat, werden wir wohl mit dem Zug nach Miami fahren. In Miami wollen wir auf jeden Fall einen Ausflug nach Key West und in die Everglades machen und dann mal sehen. Es gibt ein paar Museen, die mich interessieren. Partymeilen brauche ich nicht, da sind wir nicht der Typ für. Hoteltips (gerne auch welche mit ner kitchenette und private space fürs Kind (oder uns je nachdem wie mans nimmt :muha: ) und Unternehmungstips nehm ich gerne entgegen (wir haben aber kein Auto! Wobei die öffentlichen in Miami ja nicht schlecht sein sollen, ansonsten halt Lyft).

Die Pläne für Kalifornien in den Weihnachtsferien 23 bleiben übrigens bestehen! Wir müssen jetzt halt fleißig sparen. Sehr fleißig....
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Ihr seit ja ohne Auto unterwegs?
Dann wird es unten im Süden von Florida schon nicht ganz so einfach.
Miami ist bei uns wie LA. Ankommen und weg :) 1x sehen hat gereicht.

Ich würd dann schon ein Hotel (ohne Auto) auf Miami Beach nehmen. Dann bisschen die Stadt mit einer Stadttour erkunden. Ausflüge auf die Keys kann ich nichts zu beitragen aber da würd ich vielleicht mit dem Bus nach Key West fahren und dort 2 Nächte übernachten. Ist nicht billig aber der Weg ist schon sehr weit von Miami.
Alles im Allem ohne Auto nicht ganz so einfach bzw. gemütlich. Aber ist schon machbar
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Nassau: Genieße das Schiff!

Atlantis ist halt eine Sehenswürdigkeit, wenn man das möchte. Wasserpark, Aquarium, Rutschen, gefangene Delfine.
Casino und Lobby kann man kostenlos besichtigen. Vor Corona hat das Sammeltaxi 4 USD/Person gekostet.

Andererseits hast du doch schon richtig viel Geld gezahlt für ein Schiff mit Rutsche, Essen, Entertainment. Wenn die anderen von Bord gehen, hast du mehr davon.
Insgesamt ist Nassau halt ein Tagesausflugsziel für Amis zum Shoppen, Trinken, Casino. Souvenirs made in China, Juweliere, Handtaschen, Rum.
der Queens Staircase zum Fort mit Aussicht ist ein Notprogramm, wenn man unbedingt was besichtigen will. Den Amis wird es als Muss verkauft, mit etwas mehr Reiseerfahrung hat man schon schönere und authentischere Dinge auf der Welt gesehen ;-)

wenn ihr Strand sucht: Es gibt einen kleinen Stadtstrand, da geht man ca 20 Minuten durch die Stadt. Bars, Musik, Mietliegen, Aufblasspielzeug. Wo es leerer und ruhiger wird, ist der Strand nicht mehr gepflegt. Großer Pluspunkt: Toller Ausblick auf alle Schiffe. Wasser ist schön? Wenn man kurz schwimmen will.
Schöner und ruhiger ist es auf Paradise Island, genau NEBEN Atlantis. Toller Strand, aber kein Schwimmen wenn die Wellen hoch sind. Bei 3 Besuchen waren sie 2x hoch bei mir. Der Stadtstrand ist einfach geschützter.
Wenn du Zeit und Geld für die Insel investieren willst: buche eine private Tour über die Insel, lass die die schönen Ecken zeigen. Raus aus der Tourist Trap Nassau.

Miami: Hotel in South Beach (Miami Beach) ist toll. Aber meist extrem teuer. Miami funktioniert gut mit Bus, Monorail, Trolley und Uber. Besser als mit dem Auto. Hop-on-off super. Bootsfahrten sind auch nett.
abends viele unsichere Gegenden - deshalb nimm ein sehr zentrales Hotel, keine Öffis verwenden abends. Auf keiner leeren Straße gehen nachts.
Ich mag Miami und Miami Beach sehr gerne, Architektur, Vibe, Museen…aber überteuert ist jede Ecke ;-)

Key West: Bei den Keys empfinde ich eher den Weg als das Ziel. Wie geht das mit Bus? Kann ich ehrlich gesagt nicht einschätzen. Key West ist schon schön, aber auch sehr überlaufen und auf adult-fun ausgelegt
 
Ina Trabinator
Vielleicht kann ich ein wenig berichten. Wir gehen Ende August auf die Dream. Ich hoffe es zumindest! 👍🏻 Wir haben aber ab Miami gebucht weil die Wish bei uns extrem teuer gewesen wäre. Wollten erst Anfang der Ferien. Also Ende Juli dann. Und einen Stateroom für 5 Personen mit Veranda. Da wollten die über 8.000 Dollar. 🙈 Und das für 4 Nächte! Das war uns zu viel. Und als wir umplanen wollten evtl doch eher 2 Kabinen oder sowas. Unglaublich. War alles ausgebucht. Okay für den Preis hätten wir ohnehin nicht gebucht. Also ging die Planung eher Ende Ferien und ab Miami. Ich freue mich schon.

In Miami waren wir schonmal vor einigen Jahren. Eigentlich kann man gut 2 Tage dort verbringen. Wir hatten allerdings immer ein Auto. Auch in Key West waren wir damals.
Würde ich aber glaub ich nicht mehr hin fahren. War ganz nett und schön. Aber ist schon ne Strecke. Okay wir hatten auch viel Regen an dem Tag. Was natürlich die Freude auch in Grenzen hielt.

Nassau haben wir auch nix groß geplant. Wir werden mal von Board gehen. Aber nicht lange und versuchen eher das Schiff zu genießen wie gila schon empfohlen hat.

Auch hier nochmal vielen lieben Dank für deine Tips @gila! Ich war darüber sehr dankbar und es hat uns sehr geholfen bei unserer Planung. 🥰

Aber das Highlight wie vermutlich von allen ist Castaway Cay ❤
 
Zuletzt bearbeitet:
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Neben dem Schiff ist Castaway Cay immer mein Highlight, absolut.

Was ich bei Nassau noch erwähnen möchte - ich schnorchle sehr gerne. Der Ausflug 2012, den wir gebucht hatten (anderes Schiff) führte uns zu 2 Schnorchelspots. Bei beiden tote Korallen und ein paar Fische wurden angefüttert. Kann ich also auch nicht empfehlen.
In Berichten habe ich aber immer wieder Bilder und Vlogs gesehen, wo die Passagiere weiter raus auf die Insel gefahren sind und es da schon viele schöne Ecken und gutes Essen gibt. Nur sind diese Ausflüge auch entsprechend teuer weil privat/Kleingruppe und so viel will ich nicht zahlen, wenn ich an dem Tag ja auch das Schiff schon habe :)

Viele Disney-Passagiere verlassen das Schiff gerade mal für die Hafengegend, da wurde (vor Corona) so ein "Markt" aufgebaut. Also alles, was der Tourist so braucht. Zu manchen Zeiten noch mit lauter Musik.
Ab dem Hafengate wird man angesprochen wegen (Sammel)taxis nach Paradise Island. Unsere Gruppe hat man das Angebot angenommen (Vor Corona), der hat uns zum Atlantis gebracht (Besichtigung öffentlicher Bereiche) und danach zum Strand nebenan. Dort hat er uns am Ende wieder abgeholt für 10 USD pro Person plus 1,2 Dollar Brückengebühr. Wir waren glaub ich 6 oder 8 Personen. War schon ok.
Aber es gibt ja auch eine öffentliche Fähre nach Paradise Island, das sieht ganz nett aus und ist auch nicht teuer.

Auch der "Straw market", der gerne als Shopping Paradies in Nassau vermarktet wird, ist nichts anderes als eine große Halle mit Made-in-China-Souvenirs.

Was es wirklich wert ist in meinen Augen: Tortuga Rum Cakes
Es gibt viele Rum Cakes, die verkauft werden, aber dieser von Tortuga ist wirklich sehr, sehr lecker. Natürlich nicht für Kinder ;-)
Wir haben uns immer gewundert, warum so viele Menschen den kaufen und es hat uns nicht enttäuscht.
Wir werden im Dezember das Schiff verlassen, um so einen Kuchen zu kaufen (y)

_________

Zu Miami: In Miami Beach ist neben dem Hoponoff-Bus das beste Verkehrsmittel meiner Meinung nach das Fahrrad. Es gibt Vermieter oder die öffentlichen Bikes. Alles easy.
Das beste am Hoponoff-Bus ist auch die Überfahrt von Miami nach Miami Beach im offenen 2. Deck (y) Das ist schon total sehenswert. Und wenn da neben der Brücke noch schöne Schiffe im Hafen liegen, ist es noch schöner.
An Museen fand ich besonders gut das Immigranten Museum im Freedom Tower (war kostenlos, Spende) und das Wolfsonian Design Museum. Wynwood Walls in Miami waren spitze - da sind wir mit dem öffentlichen Bus hingefahren, war problemlos, nur etwas langwierig.
Das Holocaust Memorial in Miami Beach war schön und bedrückend.

Essen in Miami Beach niemals am Ocean Drive - nur eine Abzocke. Gute Lokale sind zB am Espanola Way. Mein Favorit ist das Puerto Sagua (kubanische Küche) in der Collins Ave.
In Miami am Bayside ist der 5 Guys Burger sehr gut.

Wenn ihr nicht in Miami Beach wohnen wollt, ist ein Hotel in der Gegend rund um Bayside auch eine gute Wahl. Da gibt es sehr viele, da es sehr zentral zu den touristischen Sachen liegt. Nah am Hafen, an der Brücke nach Miami Beach, Freedom Tower, öffentliche Verkehrsmittel... Und Bayside ist sehr hübsch, touristische Shops und Essen, Hafenrundfahrten beginnen da, ein schöner Park.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Danke für die Tipps! Ich bin mittlerweile um ein paar Planungsgedanken reicher. Mehr so was die Nachcruisezeit betrifft als Nassau. Ich möchte ja wie immer so viel sehen, aber muss es ohne Auto ja auch irgendwie organisiert und gezahlt kriegen. Aber ... wer suchet der findet oder so.
Plan ist momentan weiterhin nach der Cruise mit nem shuttle oder dem Disney Transport zum MCO und von da aus mit der brightline nach Miami. Alternativ gäbe es auch ab Rockledge oder so einen Greyhound Bus, der fährt aber relativ spät und braucht ewig. Noch ist ja aber die brightline Strecke nicht in Betrieb, daher ist es vielleicht nicht verkehrt eine Alternative im Kopf zu haben.

In Miami wollen wir vom 6. - 11.10. bleiben (wobei der 6. der Anreisetag ist und wir am 11. früh weiterfahren). In Miami haben wir viel gefunden, was wir machen wollen, natürlich auch einen Ausflug in die Everglades. Wir möchten auch gerne in die Sawgrass Mills Mall. Die ist allerdings in Fort Lauderdale. Da fährt ein Zug hin und ab da dann lyft/uber. Oder ein Shuttle für 25 Dollar ab Miami. Mal sehen. Beim Zug wären wir flexibler, shuttle ist schneller. Uber für die komplette Strecke zu teuer. Ansonsten möchten wir in Miami noch die üblichen Tourihotspots sehen wir das Art Deco Viertel und die Wynwood Walls. Ich möchte auf jeden Fall auch ins Frost Science Center und sowas wie ne Touribootstour in der Hafengegend machen. Wohnen möchten wir möglichst in Downtown, weil es hier gut an die öffentlichen angebunden ist und auch nicht so teuer wie Miami Beach. Beach als solches machen wir eher in Castaway und auf Key West. Miami wird eher ein Städtetrip.

Am 11.10. soll es dann mit einem Shuttle (gibt es viele und die sind auch günstig) nach Key West fahren. Ich würde dort gerne eine Nacht bleiben, mal sehen ob das finanziell geht, denn das Wohnen dort ist ziemlich überteuert. Sonst wird das Ganze ohne Übernachtung einen Tag später gemacht. In Key West will ich rumlaufen und chillen :) . Und zu Hemingway.

Am 12.10. nachmittags möchten wir dann weiter mit dem Key West Express (ein Schnellboot) nach Fort Myers Beach. Ursprünglich wollten wir zurück nach Miami, aber ich hab bei lieben Forenfreunden die Sanibelthrillerfotos am Wochenende gesehen mit den Delfinen und... hach jaaaaaa.... das will ich auch!!! So nehmen wir dann am 13.10. die Tour mit dem Sanibel Thriller (nach Sanibel kann man ja sicher ubern, das scheint recht nah an Fort Myers Beach zu sein) und gucken uns außerdem die Winterresidenzen von Ford und Edison an mit den tollen Banyanbäumen! Und am 14.10. soll es dann ab Fort Myers zurück nach Deutschland gehen.

Ich sollte nen Reiseführer schreiben: Florida ohne Auto :muha:
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Danke für die Tipps! Ich bin mittlerweile um ein paar Planungsgedanken reicher. Mehr so was die Nachcruisezeit betrifft als Nassau. Ich möchte ja wie immer so viel sehen, aber muss es ohne Auto ja auch irgendwie organisiert und gezahlt kriegen. Aber ... wer suchet der findet oder so.
Plan ist momentan weiterhin nach der Cruise mit nem shuttle oder dem Disney Transport zum MCO und von da aus mit der brightline nach Miami. Alternativ gäbe es auch ab Rockledge oder so einen Greyhound Bus, der fährt aber relativ spät und braucht ewig. Noch ist ja aber die brightline Strecke nicht in Betrieb, daher ist es vielleicht nicht verkehrt eine Alternative im Kopf zu haben.

In Miami wollen wir vom 6. - 11.10. bleiben (wobei der 6. der Anreisetag ist und wir am 11. früh weiterfahren). In Miami haben wir viel gefunden, was wir machen wollen, natürlich auch einen Ausflug in die Everglades. Wir möchten auch gerne in die Sawgrass Mills Mall. Die ist allerdings in Fort Lauderdale. Da fährt ein Zug hin und ab da dann lyft/uber. Oder ein Shuttle für 25 Dollar ab Miami. Mal sehen. Beim Zug wären wir flexibler, shuttle ist schneller. Uber für die komplette Strecke zu teuer. Ansonsten möchten wir in Miami noch die üblichen Tourihotspots sehen wir das Art Deco Viertel und die Wynwood Walls. Ich möchte auf jeden Fall auch ins Frost Science Center und sowas wie ne Touribootstour in der Hafengegend machen. Wohnen möchten wir möglichst in Downtown, weil es hier gut an die öffentlichen angebunden ist und auch nicht so teuer wie Miami Beach. Beach als solches machen wir eher in Castaway und auf Key West. Miami wird eher ein Städtetrip.

Am 11.10. soll es dann mit einem Shuttle (gibt es viele und die sind auch günstig) nach Key West fahren. Ich würde dort gerne eine Nacht bleiben, mal sehen ob das finanziell geht, denn das Wohnen dort ist ziemlich überteuert. Sonst wird das Ganze ohne Übernachtung einen Tag später gemacht. In Key West will ich rumlaufen und chillen :) . Und zu Hemingway.

Am 12.10. nachmittags möchten wir dann weiter mit dem Key West Express (ein Schnellboot) nach Fort Myers Beach. Ursprünglich wollten wir zurück nach Miami, aber ich hab bei lieben Forenfreunden die Sanibelthrillerfotos am Wochenende gesehen mit den Delfinen und... hach jaaaaaa.... das will ich auch!!! So nehmen wir dann am 13.10. die Tour mit dem Sanibel Thriller (nach Sanibel kann man ja sicher ubern, das scheint recht nah an Fort Myers Beach zu sein) und gucken uns außerdem die Winterresidenzen von Ford und Edison an mit den tollen Banyanbäumen! Und am 14.10. soll es dann ab Fort Myers zurück nach Deutschland gehen.

Ich sollte nen Reiseführer schreiben: Florida ohne Auto :muha:
also Key West und Strand, da ist nicht viel was man als Strand bezeichnen kann. Da wäre FMB oder auch Miami besser wenn ihr an schöne Strände wollt.
Sanibel ist auch sehr schön, gerade die Golfseite
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Naja, es gibt schon ein nettes Strand-Stück in Key West, kann man sogar zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen.

Gute Idee mit dem Gabelflug!

Sanibel ist wunder-wunderschön. Ich weiß zwar nicht, wie dort die UBER Situation aussieht, aber du hast DORT wunderschöne Strände.
Der Thriller ist auch unglaublich. In der hintersten Reihe sitzen! Da wird man zwar nass, aber hat die Delfine quasi zum Angreifen.
UBER von Ft. Myers wird teuer, stellt euch darauf ein, die Brückengebühr nach Sanibel war vor ein paar Jahren schon 6 Dollar, ist inzwischen wahrscheinlich teurer.
Ft. Myers Beach und Sanibel sind traumhaft zu der Jahreszeit, hängt da noch einen Tag dran ;-)
 
roskilde kennt diverse Charaktere beim Namen
Was ist denn mit fliegen? Von Orlando nach Miami kann man auch fliegen. Preise meistens so zwischen 100 bis 150 pro Nase mit Gepäck.
 
Mel1985 steigt in manche Attraktion mit ein
Was ist denn mit fliegen? Von Orlando nach Miami kann man auch fliegen. Preise meistens so zwischen 100 bis 150 pro Nase mit Gepäck.
Ich würde da nicht fliegen! Persönlich jetzt.
Ganze Aufwand, Security, Gepäck, Zeit vorher etc.
Klar Auto wäre mein Favorit, aber wir haben immer ein Auto. Fahren aber immer noch mal Golfküste etc.
Flieg jetzt auch beide male Miami im Dezember da Preis Knaller war.
Fahr dann direkt nächsten Tag hoch nach Orlando. Kenne Strecke gut.

Aber jetzt wo Brightline Strecke aufgenommen hat mit MCO würde ich das machen.
Die Videos die ich bisher von Zügen gesehen hab mit Tests, sieht bisher Überzeugend aus.
Preis soll ja auch ungefähr so sein.


Wenn du das dann testest bin ich gespannt darauf!
Vielleicht nehmen wir dann 2024 auch nur paar Tage Mietwagen Rest so.

Wegen Hotel Miami, wir sind immer außerhalb von Miami Beach, da doch zum Teil etwas teuer ;-).
Bin ja schnell da.
Ansonsten kennt ihr wahrscheinlich auch von Marriott, Hilton, IHG deren Suite Ketten Wie Residence Inn, Homewood Suites, Towneplace Suites, Staybridge Suites, etc.
Die haben immer kleine Küche bei, meist auch Frühstück. Und auch meist extra Schlafzimmer.
In Miami aber nicht kostenloses parken ;-), aber das ist bei euch eh egal.

Ansonsten darauf achten, ob das Hotel noch Resort Fee hat. Gibt einige Miami die diese nehmen.
Orlando ja mittlerweile auch.

Ansonsten Nassau....würde ich lieber das tolle Schiff empfehlen!
 
Zuletzt bearbeitet:
little_i findet sich ohne Parkplan zurecht
In der Sawgrass Mill Mall war ich 2017 als wir im Hardrock Hotel Fort Faudadale waren. Kann mich nicht mehr ganau erinnern und würde sagen, ist ne Mall wie jede andere 🤷‍♀️.


ach, in Nassau war ich 2012. Wir sind im Hafenbereich so 2 Stunden rumspatziert und dann zurück auf die Dream. Die Hafengegend ist nicht so toll. Damals gab es ja noch das Hardrock Café.
Für November haben wir den Tag auf der Wish geplant. Wollen also nicht von Bord gehen und lieber das Schiff erkunden. Ausserdem haben wir schon ne Massage an dem Tag gebucht🥰
 
Zuletzt bearbeitet:
Peffi macht ein Foto vom Schloß
Wir sind 2015 in Nassau mit einem Taxiboot für -ich glaube- 8 $ p.P. an den öffentlichen Strand neben dem Atlantis gefahren, sind dort ins Wasser gehüpft und dann wieder auf die Dream.

Es war wahnsinnig heiß und das Taxiboot hat extrem lange gewartet, bis auch wirklich die letzte Lücke besetzt war... Das Warten in der Hitze und der Zustand des Bootes sind mir nachhaltig in Erinnerung geblieben. 😁 Der Strand war so lala. War alles in allem aber okay.

Mit Kind würde ich wahrscheinlich den Aufenthalt auf dem Schiff vorziehen, oder maximal einen kleinen Spaziergang in Nassau machen, "damit man mal dort war".
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Wir haben schon wieder ne neue Idee im Kopf. Wir möchten ja gerne am 30.9. hin, haben für den 1.10. noch nichts geplant, am 2.10. geht die Cruise. Um es gechillter zu handhaben, würden wir gerne den Disney Transport nehmen. Dann könnte man ja doch vielleicht für einen einzigen Tag (ich glaube ja selbst nicht, dass ich das schreibe :muha: ) nach WDW und dort 2 Nächte verbringen. All Stars reicht uns ja bekanntlich. Unsere Idee und Hoffnung wäre, dass Tron bis dahin auf hat und wir eben an diesem einen Tag ins MK gehen und Tron fahren und was wir eben sonst noch so schaffen, meist ist man ja an dem Tag doch recht k.o. noch. Nun wie buche ich denn diesen einen Tag am besten? Irland will uns nur ab 5 Tagen haben. USA will uns 3 Tagestickets verkaufen. Wir haben uns einfach noch nie mit Tagestickets beschäftigt. Brauchen keinen Hopper, nur 1 Tag MK. Bin also für Tipps dankbar!

Zu Nassau: ich glaube der Wasserpark wird uns zu teuer, da zahl ich dann doch lieber den Tag im MK und probiere Tron aus. Vielleicht gucken wir uns wirklich mal das Atlantis Hotel von innen an und bißchen die Hafengegend und das obligatorische HRC und wieder ab aufs Schiff. Dann sind wir "mal da gewesen" und konnten reinschnuppern und fürs nächste Mal entscheiden, ob wir zum Wasserpark wollen oder nicht. Die Wahrscheinlichkeit nochmal über Nassau zu cruisen ist ja doch recht hoch.

Und jetzt mal weiter Fotos bearbeiten. Der Reisebericht will weiter geschrieben werden.
 
Merida1 schlendert die Mainstreet entlang
Hotel und Tickets getrennt buchen. Tickets kann man bei Undercovertourist oder der deutschen Seite von ATD kaufen. Da musst du mal die Preise vergleichen.
 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Danke! Ich hab mal verglichen und momentan wäre undercovertourist deutlich günstiger. Für 1 Tagestickets gibt es vermutlich nie irgendwelche Vergünstigungen oder Memory Maker mit drin oder sowas? Und es macht vermutlich Sinn nicht zu lange zu warten, weil die Preise nächstes Jahr ja garantiert steigen werden. Die tickets haben ja Saisonpreise sozusagen. Bleiben sie eigentlich gültig auch wenn sich unsere Pläne ändern sollten? Also so wie unsere Disneylandtickets von vor ein paar Jahren sozusagen.
 

Oben