Disney Vacation Club

Info 
scoti Zaunpfahlwinker
Glückwunsch
Allerdings habe ich gerade bei den Disboards gelesen, das Disney die Anzahl der Punkte für Membership perks von 25 mal eben auf 75 angehoben.Und zwar ab sofort. Das betrifft euch ja wahrscheinlich, oder.
LG Conny
Benettis Post nicht gelesen?

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Willkommen im Club! Die AKV sind sicher eine gute Wahl! Seid ihr im Jambo House oder im Kidani Village?

Unser nächster Trip wird nächstes Jahr wieder fällig. Habe gerade meine verbliebenen 4 Punkte für 2018 ins 2019 rüber gebanked. :)
Danke! :)
Ehrlich gesagt, weiß ich das gar nicht. Auf dem Vertrag steht nur Animal Kingdom Villas Resort.
Ich habe da mal eine Frage, ich meine mich noch daran zu erinnern, dass du damals dein Home Resort gebucht, die Buchung aber später für die Treehouse Villas wieder storniert hast.
Wie läuft das genau vonstatten? Wurde zusätzlich die Treehouse Villa gebucht und dann deine bestehende Buchung gecancelt, oder anders herum?
 
Marc macht ein Foto vom Schloß
Als wir unsere letzte Buchung geändert haben mussten wir erst stornieren und dann neu buchen ... eventuell geht es per Telefon auch anders? :noidea: ... habe es einfach mit 2 verschiedenen Browsern gemacht, dann ging es fast zeitgleich ;)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
dass wir noch 25 Punkte direkt über Disney dazukaufen würden, um echte DVC Member zu werden, um an die Vergünstigungen zu gelangen.
Dies hat sich gestern aber geändert, da man jetzt 75 Punkte braucht und das rechnet sich für uns nicht wirklich.
das hat uns auch übel getroffen :( Wir wollten auch definitiv die 25 nachkaufen, nun sind wir auch sehr am Zweifeln.

Gekauft wurde das ganze bei der Firma dvcresalemarket.com, unser Verkäufer Scotty ist richtig klasse, bis jetzt ging alles super schnell und unkompliziert über die Bühne.
Witzig, Scotty war auch unser Verkäufer bei DVCResaleMarket.

Von deren Seite lief bei uns auch alles problemlos. Wenn es bei Euch noch nicht durch sein sollte, schaut dem Escrow-Service, den die nutzen aber ein wenig auf die Finger. Die hatten bei uns einen Fehler in den Dokumenten drin, der, wenn es mir nicht aufgefallen wäre, dazu geführt hätte, dass die im Nachhinein nochmal hätten korrigiert werden müssen und damit Disney Frist, uns den Vertrag wegzuschnappen von vorne begonnen hätte und alles neu hätte geprüft werden müssen.
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
das hat uns auch übel getroffen :( Wir wollten auch definitiv die 25 nachkaufen, nun sind wir auch sehr am Zweifeln.
Es wäre ein "nice to have" gewesen, aber nach mehrmaligen studieren der Perks, ist der Verlust nicht so tragisch. Was uns wirklich mal gereizt hätte, wäre ein Besuch in der Top of the World Lounge im Bay Lake Tower gewesen, um sich dort das Feuerwerk anzuschauen.
Dann buchen wir uns halt ein Zimmer mit Theme-Park View im Bay Lake Tower – einer der Vorteile die ich jetzt schon an DVC schätze.
Die Discounts für Jahrespässe hätten uns jetzt auch nicht so viel gebracht, da wir in einem Jahr wohl kaum zweimal runtergeflogen wären.

Witzig, Scotty war auch unser Verkäufer bei DVCResaleMarket.

Von deren Seite lief bei uns auch alles problemlos. Wenn es bei Euch noch nicht durch sein sollte, schaut dem Escrow-Service, den die nutzen aber ein wenig auf die Finger. Die hatten bei uns einen Fehler in den Dokumenten drin, der, wenn es mir nicht aufgefallen wäre, dazu geführt hätte, dass die im Nachhinein nochmal hätten korrigiert werden müssen und damit Disney Frist, uns den Vertrag wegzuschnappen von vorne begonnen hätte und alles neu hätte geprüft werden müssen.
Mit Scotty, hatten wir wirklich einen guten Verkäufer erwischt. Er schrieb uns, dass er schon oft mit Deutschen Kunden zu tun hätte und fragte uns, wie wir auf DVC und auf die AKL kamen usw. … netter Typ halt.

Danke für den Tipp mit dem Escrow-Service. Die Unterlagen kommen wohl erst nächste Woche zurück.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Es wäre ein "nice to have" gewesen
ja, "hart getroffen" ist vielleicht auch etwas zu stark ausgedrückt gewesen. "nice to have" passt eher. Naja, wir überlegen nochmal.

Theoretisch wäre es für uns aktuell ja noch möglich, die 25 zu kaufen, weil die Änderung erst in 9 Tagen in Kraft tritt, aber aus Deutschland kann man ja nicht kaufen :(

wäre ein Besuch in der Top of the World Lounge im Bay Lake Tower gewesen, um sich dort das Feuerwerk anzuschauen.
Das sollte doch noch möglich sein, oder? Habe zumindest nicht gelesen, dass sich das jetzt auch geändert hätte.
Letztes Jahr als wir gekauft haben, war der Zugang zur Lounge auch für Resale-Käufer noch möglich. Für alle anderen Lounges nicht, aber zur Top of the World Lounge halt schon.

Die Discounts für Jahrespässe hätten uns jetzt auch nicht so viel gebracht, da wir in einem Jahr wohl kaum zweimal runtergeflogen wären.
Bei uns wäre das halt, wenn alles klappt, wie geplant, direkt jetzt der Fall. Wir wollen diesen November hin und nächstes Jahr im September.
Diesen November zwar extern, aber Plan war, direkt zuerst ins Saratoga zu gehen, 25 Punkte zu kaufen und dann die Jahreskarten.

Generell war die Überlegung, ob das vielleicht öfter gelingen könnte, im Wechsel DVC on-site und Budget-off-site Trips so zu planen, dass sich die Jahreskarte lohnt.
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Das sollte doch noch möglich sein, oder? Habe zumindest nicht gelesen, dass sich das jetzt auch geändert hätte.
Letztes Jahr als wir gekauft haben, war der Zugang zur Lounge auch für Resale-Käufer noch möglich. Für alle anderen Lounges nicht, aber zur Top of the World Lounge halt schon.
Habe gerade ein wenig gegoogelt. Du hast Recht, selbst als Resaler kann man die Lounge benutzen. :top:

Bei uns wäre das halt, wenn alles klappt, wie geplant, direkt jetzt der Fall. Wir wollen diesen November hin und nächstes Jahr im September.
Diesen November zwar extern, aber Plan war, direkt zuerst ins Saratoga zu gehen, 25 Punkte zu kaufen und dann die Jahreskarten.

Generell war die Überlegung, ob das vielleicht öfter gelingen könnte, im Wechsel DVC on-site und Budget-off-site Trips so zu planen, dass sich die Jahreskarte lohnt.
Das ist dann natürlich sehr ärgerlich für euch. Uns kam auch die Überlegung, nächstes Jahr im Mai und vielleicht nochmal im September/Dezember zu fahren. Mit einem vergünstigten Jahrespass hätte sich das allemal gerechnet.

Gerade nochmal nachgeschaut, selbst wenn wir uns noch zusätzlich 75 Punkte holen würden, wären das bei der AKL momentan $ 171 Pro Punkt, also $ 12.825.
Damit wäre ein 200 Punkte Vertrag, direkt über Disney in unserem Wunschresort (Copper Creek) fast genauso teuer gewesen.
 
palmy82 macht ein Foto vom Schloß
Steuern und DVC

Zunächst möchte ich mich ernsthaft bei Euch und diesem Forum bedanken. Ich bin zwar nur ein stiller Leser aber unendlich dankbar über all die Informationen, die ich hier schon bekommen habe. (Genug geschleimt :giggle:)

Ich spiele auch gerade mit dem Gedanken einen Vertrag mit DVC abzuschliessen und wollte mich deshalb etwas in dieser Diskussion beteiligen. Ich finde das Bay Lake Tower sehr verlockend als home resort und ich habe auch schon ein paar interessante Angebote im resale gefunden. Falls ich mal nicht mit meiner Familie ins WDW kann, könnte ich ja die Punkte vermieten oder an Freunde verschenken, bekomme dadurch eine gewisse Flexibilität und kann verhindern die due cost umsonst zu bezahlen.

Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich alle Punkte berücksichtige, die für so eine Entscheidung relevant sind.

Mir schwirrt ein wenig das Thema Steuern im Kopf rum und ich bin leider nciht mehr sehr euphorisch wie zu Anfang meiner Idee Mitglied im DVC zu werden.

Ich bin auf folgende Seite gestossen. Sonst habe ich nciht viel Informationen gefunden.
Time Sharing: Steuer auf Ferienwohnung

Kurzgefasst steht da, dass der Nutzungsvorteil den man durch einen timeshare Vertrag erhält, also die Uebrnachtungen, als geldwerter Vorteil versteuert werden muss. Nach dieser Auffassung ist das timeshare modell als Kapitalanlage zu sehen, was zur Folge hat, dass man Abgeltungssteuer bezahlen muss. Als Grundlage wird der Durchschnittspreis für eine Vermietung angesetzt. Theoretisch heisst das dann, dass man zu den annual dues noch ca. 3.5$ (25% von 14$) jährlich bezahlen muss, wenn ich über seinen Freibetrag komme und den momentanen Preis von einem Punkt von DVC Rentals from Davids Disney Vacation Club Point Rentals ansetzt. Bin ich da komplett auf dem Holzweg?

Ich meine gelesen zu haben, dass auch torstendlp sich auch mit dem Thema Steuern und DVC beschäftigt hat, finde aber leider nicht mehr, welche Lösung er für sich gefunden hat.

Falls ich nicht alle meine Punkte verwenden kann und diese vermieten möchte sollte es sich nciht wirklich am Sachverhalt ändern?

Was meint Ihr, lohnt sich dann die Mitgliedschaft überhaupt noch, wenn zu den jährlichen due costs nochmal $3.50 zusätzlich zu berappen sind?

@Brandis: Weisst Du wie diese wie es mit der Steuer auf timeshare in der Schweiz aussieht?

Ich weiss, dass ich letzendlich mit meinen Steuerberater reden muss, allerdings ist timesharing/DVC ein nicht gerade alltägliches Thema, so dass ein wenig Hintergrundwissen nicht schadet bei der Diskussion.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich kann Dir darauf leider nicht antworten, tut mir leid :(

Das geht zu weit ins Detail und würde einer Rechtsberatung/Steuerberatung durch jemanden gleichkommen, der dazu nicht berechtigt ist.
Damit würde ich mich strafbar machen.

Da muss man immer sehr vorsichtig sein.

Ich versuche immer, so viel wie möglich bei solchen Fragen zu helfen, auch bei Themen wie der Kapitalerhöhung, was die Fragen rund um das Thema Aktien anging. Aber ich darf leider keine konkreten Tipps geben, weil ich in keinem der dafür zugelassenen Berufe arbeite.
 
Brandis blättert noch in der Broschüre
Sorry, dass ich so lange nicht geantwortet habe. Irgendwie habe ich zu diesem Thread keine Update-Mails mehr erhalten.

Betreffend Umbuchung vom Home Resort zu einem anderen, das mache ich jeweils telefonisch. Die CMs können die Buchung scheinbar direkt vom alten zum neuen Resort umbuchen, geht jedenfalls immer ganz schnell.

Betreffend Steuern kann ich nur sagen, dass in den Unterlagen zum DVC überall steht, dass es sich nicht um eine Kapitalanlage handelt, ist ja an sich auch nur ein Vorausbezahlen der Übernachtungskosten.

Nachtrag: Hier noch das genaue Wording vom DVC selbst: "The purchase of an ownership interest should only be used for personal use and enjoyment, should be based upon its value as a vacation experience and should not be for the purpose of acquiring an income or appreciating investment." (Hervorhebung von mir)
 
Lämmchen blättert noch in der Broschüre
Hallo, ihr Lieben!

Erstmals vielen herzlichen Dank für die tollen Infos. Ich habe mir alles genau und gründlich durchgelesen. Kurz zu meiner Situation: Ich überlege sehr ernsthaft, mir via Resale DVC Points fürs Poynesian zu kaufen. Da ich Lehrerin bin, kann ich nur im Sommer fahren. Für 10 Tage brauche ich 242 Punkte. Wenn ich mir jetzt 100 Punkte kaufe, sie mittels borrow und bank zusammensparen, komme ich auf 300 Punkte alle drei Jahre. Das sind 58 Punkte "zu viel". Jetzt zu meinen Fragen:
Kann ich mir weitere 184 Punkte leihen (zb über Davids VC), damit ich mir insgesamt 2 Deluxe Studios mieten kann? 1 oder 2 Bedroom Suite kommt nicht in Frage, da mein Mann mit uns "alleine im Zimmer" sein will. Aber ich würde gerne jemanden mitnehmen.
Könnte ich die 58 Punkte (wenn ich sie nicht für andere Hotels wie RCI) brauche, vermieten oder brauchen die zum Vermieten runde Zahlen?
Weil Verträge mit 75 oder 80 Punkten sind sehr selten...
Herzlichen Dank schon mal!

Gesendet von meinem SM-T815 mit Tapatalk
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Kann ich mir weitere 184 Punkte leihen (zb über Davids VC), damit ich mir insgesamt 2 Deluxe Studios mieten kann?
Nein, das geht nicht.
Wenn Du Dir bei den DVC Rentals Punkte mietest, bekommst Du nicht wirklich die Punkte, sondern derjenige, von dem Du die Punkte mietest, bucht auf sein Punktekonto für Dich.
Das kannst Du nicht mit Deinen Punkten kombinieren.

Du kannst nur z.B. mit Deinen Punkten über Dich buchen und dann eine weitere Buchung über einen Rentaldienst und die beiden dann in Deinem MyDisneyExperience-Konto verknüpfen, etwa um sich nahegelegene Zimmer zu erbitten etc.

Du kannst aber nicht aus eigenen Punkten und denen eines Rental-Anbieters für eine Buchung auffaddieren und kombinieren.
 
Brandis blättert noch in der Broschüre
Auch kannst Du die verbleibenden 58 Punkte nicht einfach so "vermieten", ausser es gäbe ein Studio für 1 Nacht für diesen Preis. Aber Du kannst diese Punkte natürlich aufs nächste Jahr rüber"sparen", musst sie dann aber auch nutzen.

Wieso wäre eine 2 Bedroom Villa keine Option für Euch? Schlafzimmer und Badezimmer wären komplett separat, nur den Küchen/Wohnbereich hättet ihr gemeinsam. Von da her wärt ihr auch alleine im Zimmer.

Zum Schluss kannst Du Dich auch nicht drauf verlassen, dass die Punkte für eine bestimmtes Zimmer immer gleich viele Punkte kosten. Innerhalb eines Resorts können sie die Punkteanforderungen verschieben.
 

Oben