Disney Holidays UK bereitet sich auf den Brexit vor

Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Die Buchungen für 2020 haben dann aber die ständig mögliche disneyseitige Stornierung bzw. die bis zu 8% Preiserhöhung nach Buchung über sich schweben.
Das wäre mir zu heikel.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Die Buchungen für 2020 haben dann aber die ständig mögliche disneyseitige Stornierung bzw. die bis zu 8% Preiserhöhung nach Buchung über sich schweben.
Das wäre mir zu heikel.
Warum? Es kommt ja drauf an wie die AGBs aussehen nach dem 29.3 und ob es überhaupt einen Brexit bis 2020 oder 21 gibt. Wenn wie geplant bis 31.12.2020 es eine Übergangszeit gibt dann wird es auch keine Stornierungen oder sonst was geben.
Disney sichert sich ja nur ab gegen den komplett Absturz des Pfundes
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Du glaubst, Disney würde die AGB-Änderung zurücknehmen?
Das was DigitalOlli sagen möchte, ist, dass sich Disney logischerweise mit allen möglichen Mitteln absolut absichern möchte. Sie können sich dann bei jeder Möglichkeit immer auf die AGBs berufen und somit fallen für Disney auch keine ungeplanten Mehrkosten an, der Kunde ist somit selber schuld an dem Problem :icon_rolleyes:

Falls der Brexit wirklich Ende März so durchgeht, ist es eigentlich schon logisch, dass das nicht von jetzt auf gleich über die Bühne geht. Es gibt ja bis jetzt noch gar keinen konkreten Plan, wie das alles genau ablaufen soll.
Und bis das alles wirklich fest steht, dauert es mit Sicherheit noch Monate.

Die Frage ist aber eben.... Dauert es bis Ende 2020? Denn falls das so sein sollte, müssen wir uns bis dahin wohl wirklich keine Gedanken machen.

Baltic, du würdest dann wirklich in ein Reisebüro gehen und am Ende wohl ewig viel Geld mehr hinblättern? Oder über die US-Seite buchen....? Dürfen wir das als Europäer denn überhaupt? :noidea:
Versetz dich mal ins Jahr 2013, als bei euch die erste Buchung anstand... ich denke, du hättest auch solche Gedanken wie ich gehabt ;)

sorry, ich bin gerade etwas nervös :-*
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Nach aktuellem Stand gibt es einen harten Brexit und somit keine Übergangsphase.
Ob es letztlich doch noch zu einer Einigung kommt, bleibt abzuwarten.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Ja, nach Preisvergleich würde ich evtl. sogar in einem RB buchen, oder bei Disney direkt (das dürfen wir als Europäer, hat nix mit dem Brexit zu tun, haben schon einige hier gemacht) oder bei einem der US-Disney Reisespezialisten.
Ich persönlich gehe davon aus, daß es aus London keine weiteren Angebote wie in den vergangenen Jahren geben wird.

2013 bzw. auch davor habe ich auch in Reisebüros Kataloge eingesammelt und Infos recherchiert.
Über UK haben wir gebucht, weil in diesem Forum viele diesen Weg gewählt und erfolgreich beschritten haben.
Unsere Tickets für Universal kamen von ATD Deutschland und das Pop Century war über Expedia Irland gebucht.

Deine Sorge kann ich vollkommen verstehen.
Aber gerade weil niemand weiß, wann und vor allem wie die Briten aus der EU-Familie aussteigen werden, wäre ich sehr vorsichtig, weil Flüge lassen sich häufig nur gegen volle Kosten stornieren, Eintrittskarten sind nicht erstattungsfähig usw.
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Ich hab mal eine Probebuchung über die offizielle DW-Seite der USA versucht (ist das disneyholidays.com? Am Ende wird mir der Preis trotzdem in Euro angezeigt :noidea:)

Für Oktober 2019 und mit folgenden Optionen

- 13 Nächte im French Quarter
10-Tages-Tickets-Hopper-Plus
Quick-Dining-Plan

kommen wir auf 5.230 €.... und da ist noch keine Versicherung, Buchungsgebühr etc. dabei.... das ist echt enorm viel Geld...
Und... eben mit wesentlich schlechteren Konditionen als wir es bis vor einem Jahr noch gewohnt waren.

Für 2020 kommt dann noch Galaxy Edge und der übliche Preisansteig dazu....
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Oder über die US-Seite buchen....? Dürfen wir das als Europäer denn überhaupt? :noidea:
Europäer können auf der US Seite buchen. Das habe ich schon 2008 getan. Entweder habe ich direkt über die Seite gebucht oder über Dreams Unlimited. Nur Angebote, die für residents only sind kann man nicht buchen.
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Ich hab mal eine Probebuchung über die offizielle DW-Seite der USA versucht (ist das disneyholidays.com? Am Ende wird mir der Preis trotzdem in Euro angezeigt :noidea:)
Sobald man auf der US Seite ist, muss man auf US Dollar umschalten. Sonst wird man automatisch auf die europäische Seite umgeleitet.

EDIT: Was für eine Buchungsgebühr meinst Du? So etwas gibt es auf der US Seite nicht.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
disneyholidays.com ist nicht die US-Seite, sondern die EU-Seite von Disney Holidays UK

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Zu der Seite gab es hier einen Thread. Es scheinen wohl einige Browser direkt auf die EU Seite umgeleitet zu werden, andere bleiben auf der disneyworld.disney.go.com Seite.

Schau in dem Thread und versuch da mal die Links, ...
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
EDIT: Was für eine Buchungsgebühr meinst Du? So etwas gibt es auf der US Seite nicht.
Ich habe mich noch nicht so genau mit dieser Seite beschäftigt und ging einfach davon aus, dass das so ähnlich abläuft wie über Europa (im DLP ist das zumindest so :giggle:)

Allerdings habe ich jetzt über die eindeutige US-Seite noch einmal probegebucht und es wurden umgerechnet sogar noch einmal 400 € mehr als über Europa :icon_rolleyes:

Ich denke, dass wir da wirklich aktuell nur abwarten müssen....

Vielleicht ist das ja auch nur wieder Schwarzmalerei... ich erinnere da nur an die Diskussion vor gut einem Jahr. Die UK/IE-Angebote wurden dort auch schon abgeschrieben und am Ende wurde trotzdem alles gut und es konnte wie gewohnt dort gebucht werden :)
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Doof alles! Ich denke, wir werden erstmal abwarten und vermutlich dennoch im April WDW über .ie buchen, selbst wenn sich dann herausstellen sollte, dass das Ganze gecancelt wird oder teurer wird. Wenn es gecancelt wird, kann man noch über die USA buchen, die Angebote kommen eh erst viel später raus. Bzw. wenn es sich um 8 Prozent erhöht, ist man vermutlich auch bei einem ähnlichen Preis wie in den USA, also ist es irgendwo auch wieder egal und ich kann mir nicht vorstellen/hoffe nicht, dass sie ne Woche vor dem Urlaub canceln. Fürs FQ ist es in der Tat doof, aber das ist ja nicht das einzige nette Resort und wir haben auch kein Problem damit ohne DP in ein All Stars zu gehen.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Fürs FQ ist es in der Tat doof, aber das ist ja nicht das einzige nette Resort und wir haben auch kein Problem damit ohne DP in ein All Stars zu gehen.
Gibt es nicht auch DP Angebote über USA?
Das wäre dann für uns eine Alternative, allerdings ist ein Value sicherlich keine Option für uns. Dann lieber ganz auf WDW verzichten, damit hätte ich auch kein Problem (meine Familie vermutlich schon :icon_mrgreen:)

Wir warten einfach mal ab, mal schauen wie es im Sommer wird. Der nächste Urlaub dann wäre sowieso erst 2021.
 
Yume Disney Historikerin
Da ich in nächster Zeit eh nicht plane "rüber zu machen", bleibe ich ganz relaxt im Stuhl sitzen und harre der Dinge, die da kommen.
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Sorry, ich kann mit dieser ganzen Panikmache nichts anfangen.

Wer sagt denn, dass im Falle eines harten Brexits, die Preise auf der EU Seite weiterhin so hoch bleiben bzw. dass es keine DP Angebote geben wird?

Disney hat Anfang Januar auf der US-Seite DP Angebote für Sommer rausgehauen und das zur Hauptreisezeit!
Die haben es gar nicht mehr nötig, solche Angebote zu veröffentlichen und trotzdem machen sie es.

Deswegen abwarten und schauen was kommt.

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere! :lach
 
winnie2010 steigt in manche Attraktion mit ein
Einfach entspannt bleiben, was passiert. Habe gestern bei ATD UK für September erstmal 7 Nächte gebucht. Werde auch weiterhin es so machen, solange es geht. Immer gleich in Panik zu verfallen bringt überhaupt nix. Wer weiß, ob es am 28.3 alles klar geht bei denen.... Dann kommt erstmal die Übergangsfrist wahrscheinlich und und und ....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Einfach entspannt bleiben, was passiert. Habe gestern bei ATD UK für September erstmal 7 Nächte gebucht. Werde auch weiterhin es so machen, solange es geht. Immer gleich in Panik zu verfallen bringt überhaupt nix. Wer weiß, ob es am 28.3 alles klar geht bei denen.... Dann kommt erstmal die Übergangsfrist wahrscheinlich und und und ....


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ja so sehe ich das auch. Haben bei ATD UK auch 7 Nächte für Juni gebucht.

Erstmal abwarten was passiert
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Wenn es gecancelt wird, kann man noch über die USA buchen, die Angebote kommen eh erst viel später raus. Bzw. wenn es sich um 8 Prozent erhöht, ist man vermutlich auch bei einem ähnlichen Preis wie in den USA, also ist es irgendwo auch wieder egal
Das mit den 8% dachte ich mir gestern auch... Würde aufs selbe hinaus kommen :icon_rolleyes:
 

Oben