Die Vielfalt des Essens im Walt Disney World Resort

Diskussion 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha,

ein aktueller Bericht des DisneyParks Blog hat mich gerade auf die Idee gebracht.

Ist es nicht faszinierend, welche Abwechslung dort angeboten wird? Schaut Euch mal die Top 10 an ... keine Spur von Burgern oder Hot Dogs. Läuft einem nicht schon beim Durchlesen das Wasser im Mund zusammen? Die Vielfalt des Essens in WDW ist einer der dicksten Pluspunkte dort. Seht Ihr das ähnlich oder wie seht Ihr das überhaupt?

Nachdem das Essen im DLP das dicke Minus ist, so ist es in WDW wohl mehr als nur ein dickes Plus.

Cheers,
Flounder
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
jaaaaaaaaaa :hungry:
das finde ich auch!!!
dem parkplaner sei dank, habe ich vor 2 jahren mehr mut gehabt auch mal in ein disney restaurant zu gehen (da vorher schlechte erfahrung im dlrp!) und ich kann nur sagen jammmiiiiii.....

das ist mit das, wodrauf ich mich am meisten freue, wenn ich wieder ein wdw ticket habe!!! beim gedanken an dad´s sunday brownie, dem t-rex....usw...:hungry: läuft mir das wasser im munde zusammen!!!!

vor allem finde ich die preise echt spitze! im schnitt zahlt man nur wenig mehr, wenn man in ruhe im restaurant isst, als sich schnell was an der futtertheke zu holen. :nick und schmecken tuts auch besser :giggle:

:wink: mecky
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Wobei man auch sagen muss, dass die Auswahl vor etwa 10 Jahren noch viel grösser war.

"Dank" Disney Dining Plan wurden die Menus praktisch überall vereinfacht und teilweise auch vereinheitlicht.

Wobei ich immer noch sehr gerne dort essen geh. Hab mir beim letzten Besuch um Mai extra die "Tables in Wonderland" Karte gekauft, wenn man öfters dort isst, kann man damit wirklich sparen!

Ich probier mal, meine persönliche Top10 zusammenzustellen:

1: Victoria & Alberts (Sehr teuer, aber auch ein einmaliges Erlebnis)
2: Wave (Contemporary Resort)
3: California Grill (Contemporary Resort)
4: Hollywood Brown Derby (Hollywood Studios)
5: Boma - Flavours of Africa (Animal Kingdom Lodge)
6: Wolfgang Puck Cafe (Downtown Disney Westside) (Super frische Sushi und leckere Holzofen-Pizza)
7: Bongo's Cuban Cafe (Downtown Disney Westside)
8: Coral Reef Restaurant (Epcot)
9: 'Ohana (Polynesian)
10: Ghirardelli's (Downtown Disney Marketplace) (einfach nur wegen dem White Chocolate Mocca) :)

Früher wäre das Artist's Point in der Wilderness Lodge auf Platz 2 oder 3 gewesen, aber leider hat die Qualität dort in den letzten Jahren ziemlich nachgelassen.
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke für den Link - und die Eröffnung der Diskussion :hungry:!

Für mich persönlich ist das Essen im DLP zwar nicht das dicke Minus (waren allerdings seit 2008 nicht mehr dort, weshalb ich nicht weiß, was mittlerweile wieder geändert wurde), doch die Essensauswahl für Vegetarier und Veganer ist im WDW eindeutig unkomplizierter als im DLP, das steht fest!

Eigentlich waren wir bislang auch eher die Freizeitpark-Fastfood-Fraktion, doch zwischendurch gehen wir auch ganz gerne in Buffet- oder selten auch Tischbedienungs-Restaurants.

Was jedoch das Fastfood angeht, so bietet WDW wirklich jedem Geschmack, Essenstyp und Gaumen etwas und man findet viele leckere Dinge. Die in dem Blog z.B. genannten Restaurants wie Tangierine Café in Epcot, Columbia Harbour House, Sunshine Seasons oder Backlot Express zeigen, dass Fastfood nicht nur aus Burgern und Pizza bestehen muss - diese Vielfalt würde ich im DLP auch gern etablierter sehen, was das Fastfood-Angebot angeht! Und solche Mega-Topping-Bars wie in Peco's Bill sollte es hier ebenfalls (wieder) geben!!! :hungry:
 
Oben