Deutsche Cast Member im German Pavillion

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Okay, okay, wenn ihr mich unbedingt arbeiten sehen wollt XDDD

Ihr duerftet auf jeden Fall mehr Glueck haben als Flounder und Anhang, die mich erwischt haben, als ich krank war und eher heimgeschickt wurde *lol*

Liebe Gruesse
die Chiyo ^^
Huhu Chiyo,

ich hatte genau so wenig Glück wie Flounder und Anhang. Haben dich nämlich einmal zusammen gesucht und ich war alleine sogar mehrfach im German Pavilion (bei 3 Wochen WDW auch kein Wunder oder?) und konnte dich nicht finden.
Aber nicht so schlimm. Dafür hab ich Ogel einmal getroffen, aber dieses Schock Erlebnis ist nun wirklich nicht erwähnenswert :no:

Also allen noch viel Spaß,
Vanessa
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Hallo Chiyo,

meine Frau und ich werden nächste Woche auch probieren ob wir Dich im Pavillon finden und Dir ein paar Päckchen Taschentücher vorbeibringen können! :)

Liebe Grüsse,
Mike :mw


@Nala: ich hoffe Du bist mir nicht böse, dass ich Deinen Thread für meinen Gruss an Chiyo "missbraucht" habe! :-*
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Huhu Chiyo,

ich hatte genau so wenig Glück wie Flounder und Anhang. Haben dich nämlich einmal zusammen gesucht und ich war alleine sogar mehrfach im German Pavilion (bei 3 Wochen WDW auch kein Wunder oder?) und konnte dich nicht finden.
Aber nicht so schlimm. Dafür hab ich Ogel einmal getroffen, aber dieses Schock Erlebnis ist nun wirklich nicht erwähnenswert :no:

Also allen noch viel Spaß,
Vanessa
ja, das liegt wohl daran, dass ich abends schon Feierabend habe - hab immer die Fruehschichten. Das heisst also, ich bin meistens so um ab sieben, halb acht schon weg.

Haette ich vielleicht dazu sagen sollen XD...nun hiermit habe ich das nun gemacht ^^

Moment, Ogel = Schockerlebnis? Warum kann ich das nur verstehen? *an etwas, was Flounder gesagt hat denken muss*
Was hat er den gemacht, oder nicht gemacht?
Sass er zufaellig im Kidcot? Wenn ja brauchst nicht weiter erzaehlen, dann weiss ich Bescheid...

Liebe Gruesse
die Chiyo <----------- die sich schon auf die naechsten Besuche von MSElern freut ^^
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Luxi: Hihi Quatsch, ist doch kein Problem :mw

Googelibear und Chiyo: Also ich fände das ganz cool, wenn wir uns da treffen könnten :)! Von wann bis wann arbeitest du immer, Chiyo? Und: hast du auch Mittagspause oder so? Ich glaube es ist ein bisschen schwierig, dir an der Kasse ne Packung Taschentücher zu überreichen :giggle:

Vanessa: Wieso, was ist denn mit Ogel? Er(/sie??) war doch auch immer im "alten" Forum früher, oder?
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
ja, das liegt wohl daran, dass ich abends schon Feierabend habe - hab immer die Fruehschichten. Das heisst also, ich bin meistens so um ab sieben, halb acht schon weg.

Haette ich vielleicht dazu sagen sollen XD...nun hiermit habe ich das nun gemacht ^^

Moment, Ogel = Schockerlebnis? Warum kann ich das nur verstehen? *an etwas, was Flounder gesagt hat denken muss*
Was hat er den gemacht, oder nicht gemacht?
Sass er zufaellig im Kidcot? Wenn ja brauchst nicht weiter erzaehlen, dann weiss ich Bescheid...

Liebe Gruesse
die Chiyo <----------- die sich schon auf die naechsten Besuche von MSElern freut ^^

Hi Chiyo,

ich hab dich ja gar nicht abends gesucht, sondern war immer so gegen Mittag, Nachmittag dort, aber wie schon gesagt, macht ja nichts.

Na ja, dass mit Ogel ist schwierig zu erklären, seine negative Einstellung und diese Lustlosigkeit, war für mich halt nur ein kleiner Schock und nein, er war nicht im Kidcot an diesem Mittag, sondern in dem gift shop, wo es das ganze komische Weihnachtszeug und die grünen Gurken gibt :muha:
Hab Ihn halt dort gesehen und angesprochen, ob er der Ogel ist, den ich vom WDWorld Forum kenne. Er bejahte dies, schaute aber schon sehr lustlos und negtiv drein und mich auch ganz komisch an. Gesprächig war er auch nicht. Ich fragte Ihn dann, ob es Ihm Spaß mache und er erwiederte sofort in einem ganz komischen Ton "nein, überhaupt nicht" die Arbeit wäre zu monoton. Er fragte mich dann noch in einem ebenfalls komischen Ton, wer ich denn sei und ich antwortete Ihm. Da er mir sehr genervt vorkam, bin ich dann auch ganz schnell wieder verschwunden und hab gleich den nächsten deutschen CM, der draußen an dem Bierstand Bier verkaufte, angesprochen, ob es Ihm den wenigstens etwas Spaß machen würde, da mir doch die meisten im German Pavilion sehr lustlost und genervt vorkommen. Er sagte es wäre ganz schön und schon in Ordnung. Als er mich fragte, wer mir gegenüber den genervt gewesen wäre und ich im Alex oder Ogel sagte, konnte er mit diesen Namen nichts anfangen.
Also fand diese Ogel Begegnung nur sehr schade und auch viele andere CM´s im German Pavilion haben auf mich keinen guten und fröhlichen Eindruck gemacht. Wenn es aber niemanden stört, macht nur weiter so ;). Ist ja Euer Job.

Also wenigstens dir noch viel Spaß

LG,
Vanessa
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Tja... leider ist der Eindruck den du hast ziemlich richtig. Die meisten sind tatsaechlich so lustlos und genervt. Ganz unter uns, die wenigsten sind wegen Disney da.... ich bin da eher die Ausnahme.
Ich mein, mich stoerts nicht, wer wegen was da ist, aber es sollte keine Auswirkung auf die Arbeit haben - und das hats aber leider im Moment.
Ganz ehrlich, ich schaeme mich so fuer meine Kollegen, das darf einfach nicht sein, was da abgeht...
Aber das einzige was ich tun kann, selbst fuer mich zu schauen, dass ich meinen Job gut mache - und ich liebe meinen Job nunmal... da koennen andere sagen, was sie wollen.

Liebe Gruesse
die Chiyo < ----- die mittlerweile aufjault, weil sie jetzt bald fuenf Tage nicht arbeiten konnte, wegen Krankheit und freien Tagen....
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Tja... leider ist der Eindruck den du hast ziemlich richtig. Die meisten sind tatsaechlich so lustlos und genervt. Ganz unter uns, die wenigsten sind wegen Disney da.... ich bin da eher die Ausnahme.
Ich mein, mich stoerts nicht, wer wegen was da ist, aber es sollte keine Auswirkung auf die Arbeit haben - und das hats aber leider im Moment.
Ganz ehrlich, ich schaeme mich so fuer meine Kollegen, das darf einfach nicht sein, was da abgeht...
Aber das einzige was ich tun kann, selbst fuer mich zu schauen, dass ich meinen Job gut mache - und ich liebe meinen Job nunmal... da koennen andere sagen, was sie wollen.

Liebe Gruesse
die Chiyo < ----- die mittlerweile aufjault, weil sie jetzt bald fuenf Tage nicht arbeiten konnte, wegen Krankheit und freien Tagen....
Vielen Dank Chiyo. Das hast du schön gesagt. Bin genau deiner Meinung. Kann mir gut und gerne vorstellen, dass die Arbeit im WDW schon sehr monoton und vielleicht auch ab und an nervig ist, aber da können doch die Gäste nichts für. Frage mich wirklich, was für Vorstellungen die meisten, die im German Pavilion arbeiten, haben und in Deutschland sind doch auch die meisten Jobs sehr monoton. Also ich hab bis jetzt in Deutschland nur monotone Arbeit gemacht. Welcher Job ist das auch nicht?
Finde es sehr schade, dass die Stimmung so darunter leidet und ich finde es sehr traurig und besuche deshalb den German Pavilion nicht so gerne. Man merkt die Lustlosigkeit schon sehr.

Wenn diese Leute in Deutschland einen besseren Job haben oder machen können und kleine "Könige" sind, dann kann man nur gratulieren und hoffen, dass sie bald wieder in Deutschland sind und dort arbeiten dürfen. Ich meinerseits kann nicht sagen, dass ich in Deutschland irgendwas bin und von monotoner Arbeit kann ich wirklich Lieder singen. Sorry, aber kann deshalb solche Leute, wie Ogel, nicht verstehen und hat mich dieses Jahr wirklich geschockt.

Aber danke für dein Verständnis und es freut mich sehr, dass wenigstens du erkannt hast, was für einen tollen job du da hast. Genieß deine restliche Zeit dort und pass mir auf alle auf. Ich hoffe, ich bin bald wieder in "meinem Zuhause, bei meiner Familie" :)

LG,
Vanessa
 
Googelibear blättert noch in der Broschüre
Tja... leider ist der Eindruck den du hast ziemlich richtig. Die meisten sind tatsaechlich so lustlos und genervt. Ganz unter uns, die wenigsten sind wegen Disney da.... ich bin da eher die Ausnahme.
Ich mein, mich stoerts nicht, wer wegen was da ist, aber es sollte keine Auswirkung auf die Arbeit haben - und das hats aber leider im Moment.
Ganz ehrlich, ich schaeme mich so fuer meine Kollegen, das darf einfach nicht sein, was da abgeht...
Aber das einzige was ich tun kann, selbst fuer mich zu schauen, dass ich meinen Job gut mache - und ich liebe meinen Job nunmal... da koennen andere sagen, was sie wollen.

Liebe Gruesse
die Chiyo < ----- die mittlerweile aufjault, weil sie jetzt bald fuenf Tage nicht arbeiten konnte, wegen Krankheit und freien Tagen....
Das ist aber schade. Ich moechte mal wissen wo den der Chef von der ganzen bande is. Man kann doch nicht den ganzen Tag ueber, monatelang so ein Gesicht ziehen und der Boss sagt da nichts zu.
Und hier mal eine andere Frage, wenn die meisten nicht wegen Disney da sind, hat man das nicht bei den Interviews gemerkt? Es muss doch viele geben die sich wegen Disney angestellt haben und nicht gewaehlt wurden aus irgendwelchen Gruenden. Wie schade fuer die die nicht genommen wurden.

Also ich finde wir spendiren dir ein Mittagessen und dann kannst du uns mal alles richtig aus erster Hand erzaehlen, ok?
Ich richte mich mit der Zeit ganz nach dir, ich bin ja im Urlaub, heehee:-*
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Das ist aber schade. Ich moechte mal wissen wo den der Chef von der ganzen bande is. Man kann doch nicht den ganzen Tag ueber, monatelang so ein Gesicht ziehen und der Boss sagt da nichts zu.
Und hier mal eine andere Frage, wenn die meisten nicht wegen Disney da sind, hat man das nicht bei den Interviews gemerkt? Es muss doch viele geben die sich wegen Disney angestellt haben und nicht gewaehlt wurden aus irgendwelchen Gruenden. Wie schade fuer die die nicht genommen wurden.

Also ich finde wir spendiren dir ein Mittagessen und dann kannst du uns mal alles richtig aus erster Hand erzaehlen, ok?
Ich richte mich mit der Zeit ganz nach dir, ich bin ja im Urlaub, heehee:-*
Naja... ich fuerchte, wir rutschen hier ein wenig ins :s010: ab, aber ich sag mal soviel: Man kann Menschen viel erzaehlen, und man kann Menschen auch was vorspielen, um das zu bekommen was man will.
Und ja... ich weiss von einer Freundin, die nicht genommen wurde, und genau jetzt zum zweiten Mal beim Interview ist. Ich druecke ihr alle Daumen, dass sie es doch noch schafft! Sie waere motiviert genug und eine super Castmember.

Hmmm.... gegen ein Mittagessen hab ich nichts XD, allerdings frag ich mich wieviel ich eigentlich erzaehlen darf, oder ob ich nicht schon zu viel gesagt habe. Anderseits, habt ihr ja auch schon (leider) so viel mitbekommen....

Wie gesagt, meine freien Tage sind Montag und Dienstag, es sei denn ich tausche sie kurzfristig weg. Habt ihr denn Internet, wenn ihr hier in WDW seit?
Oder ich muss echt mal mein Handy wieder aufladen, damit man sich telefonisch erreichen kann ^^

Mich wuerde es auf jeden Fall freuen, auch euch mal kennenzulernen - so wie ich mich bei Flounder gefreut habe ^^

Liebe Gruesse
die Chiyo ^^
 
unique blättert noch in der Broschüre
Hallöchen! Erst einmal 2 Dinge vorneweg. 1. Ich bin ganz frisch hier, habe mich heute erst angemeldet und zwar dank oder wegen Chiyo. 2. Ich arbeite ebenfalls im Merch im Germany Pavilion und wohne zusätzlich noch mit Chiyo zusammen.

Nun zu meinem Beitrag... Ich habe das Thema hier nur halbwegs mitverfolgt, weiß aber ziemlich genau um was es geht. Wie überall gibt es Menschen mit verschiedenen Ansichten und Arbeitsweisen, so eben auch bei uns. Das ist nicht immer schön, lässt sich aber auch ganz schwer ändern. Und ich finde die Verallgemeinerung auch nicht gut, denn man muss auch die Hintergründe sehen, wieso manche Menschen da stehen und einfach nicht mehr glücklich sein können bei der Arbeit. Es ist eben nicht alles gold was glänzt und wenn mich vorgestern jemand bei der Arbeit gesehen hätte (gut, ich war auch noch krank), dann hätte er vielleicht auch nen falschen Eindruck von mir bekommen können. Wir sind keine Roboter, sondern auch nur Menschen, und keiner kann 24 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche nur lächeln. Zumal es uns die (meist amerikanischen) Gäste auch nicht gerade einfach machen. Klar möchte man als zahlender Gast auch freundlich bedient werden, mach ich ja auch. Und es gibt echt lustige Momente mit manchen Gästen. Aber es gibt eben auch die, die nicht so schön sind... Wenn ein Mann zum Beispiel an einem geschäftigen Samstag sein Kind "verliert", dann zu uns kommt damit wir helfen sollen, wir Security anrufen, er draußen schonmal suchen geht und nach 3 Minuten kommt und sagt, dass er sein Kind gefunden hat, sich aber beschwert dass es bei uns zu lange gedauert hat. Da hat mein Verständnis dann auch seine Grenze erreicht.
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Hm, zu der Arbeitsmoral mancher German Pavillon Castmember kann ich natürlich (noch) nichts sagen...

Zu dem Treffen: Kannst du denn nun ne Mittagspause oder so machen? :D Oder können wir dich nur beim "Kassieren" antreffen? ;)

Wir werden übrigens unseren Laptop, aber kein Handy mitnehmen. Wenn das angespriesene kostenlose W-Lan in den Hotels funktioniert, können wir also auch zur Not vor Ort noch kommunizieren; allerdings wäre es glaube ich besser, wenn wir schonmal von hier aus einen etwaigen Treff-Termin ausmachen :001:
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Glaube wir triften wirklich ein wenig ins :s010: ab und ich möchte auch nicht weiter rummeckern. Ich persönlich hab auch gar nichts verallgemeinert. Die Lustlosigkeit im German Pavilion fällt halt nur extrem auf und das finde ich sehr schade und hat mich dieses Jahr auch sehr traurig gemacht. Da hat man halt keine wirklich Lust mehr, den Pavilion (den ich eigentlich sehr schön gemacht finde) zu besuchen.
Meine WDW Urlaube sind mir einfach zu wertvoll und zu schade, um sich dauernd wegen solchen Sachen aufzuregen und sich die gute Stimmung verderben zu lassen. Ich werde demnächst halt einfach den German Pavilion ganz weg lassen oder nur mal kurz durchgehen (wie ich es dieses Jahr auch schon gemacht habe), da ich ja leider den Eindruck hatte, es wollte sich niemand so gerne mit mir in seiner/ihrer Landessprache unterhalten.
Zum Glück gibt es ja noch 10 weitere Pavilions im World Showcase, wo ich sehr viele nette CM kennengelernt habe.

Also für mich ist hiermit die Diskussion abgeschlossen und ich wünsche allen CM, wie Chiyo und unique noch ganz viel Spaß bei der Arbeit und gute Nerven. Genießt die Zeit einfach. Solchen CM wie Ogel wünsche ich, dass sie ganz bald wieder zu Hause in Deutschland sind und dort eine Aufgabe finden, die Ihnen würdig ist.

LG,
Vanessa
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ganz kurz zum German Pavilllon ... es gab dort mind. 3 CM, die mir sehr positiv aufgefallen sind. Ich möchte diese gerne kurz namentlich erwähnen, auch wenn das hier vielleicht nicht der richtige Ort ist. Es waren eine Alexandra (meine ich zumindest) aus Saarbrücken, Julian (wo auch immer her - Chiyo weiß bescheid) und eine gewisse Nicole ... die soll auch hier im Forum ihr Unwesen treiben :-* Wir waren recht häuft dort, weil wir immer nach dieser Nicole gesucht haben, sie aber erst beim vorletzten Besuch angetroffen haben.

Ich fand es eigentlich ok dort - besonders gut hat es uns übrigens im Biergarten gefallen. Wenn ich noch den Namen der CM wüßte. Blond und hübsch war sie ... und sehr nett! ;)

Cheers,
Flounder

Cheers,
Flounder
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Chiyo, wieso antwortest du nicht auf meine Mittagspausen-Frage? :hau: :icon_mrgreen:
Weil ich erst jetzt dazu komme ^^
Das mit der Mittagspause ist schlecht, weil ich keine festen Pausenzeiten habe.
Ich kann die nicht vorhersagen, wann ich "gebreakt" werde.
Deswegen wuerde ich diese Dinge durchaus lieber auf meine freien Tage verschieben, weil wie Flounder bestaetigen kann: Es ist nicht so einfach, mich im Pavillion zu finden XDDD
Haette ich uebrigens auch nicht gedacht *lol*

Danke fuer das Lob, Flounder! Die CM, die du aufgezaehlt hast gehoeren auch wirklich zu den liebsten von dem ganzen Haufen ^^ .... zu mir sag ich jetzt mal nichts, ich geh mir halt Muehe XDDD

So so, ne blonde huebsche CM im Biergarten? Da gibts aber viele davon XD
Das ist genauso wie der interne Witz hier ueber Norweger: Ja, ich kenn ne Norwegerin. - Wie sieht sie denn aus? - Sie ist blond! .... - Na toll.
Die meisten Norwegerinnen sind blond XDDD

Liebe Gruesse von
Chiyo, die gleich wieder auf Arbeit darf *freu*
 
ogel blättert noch in der Broschüre
soho Leute,
ich finde es ja toll, dass ihr noch immer so viel von mir redet, obwohl ich gar nicht mehr aktiv war - bis jetzt!
Denn diese Vorurteile finde ich ein bisschen Übertrieben.

1. Zum Thema Alex war schlecht drauf, genervt, oder sonst irgendetwas: Ich hatte einen sehr schlechten Tag, als Vanessa (?) da war. Stellt euch erstmal 3 Stunden in den Weihnachtsladen und versucht zu grinsen...

2. Zum Thema monotone Arbeit: "Von monotoner Arbeit kann ich ein Lied singen"??? Das ich nicht lache! Die Arbeit in Deutschland, die du als monoton bezeichnet hast, ist gar nix gegen hier. Ich habe im Mc Donalds, in einer Drogerie, in einem Groß- und Außenhandelsunternehmen, einem Autohaus und einem kleineren Unternehmen in der Buchhaltung gearbeitet. Ich kenne die "monotone deutsche Arbeit" und sie ist gar nichts gegenüber hier. In diesem Job lernt mal erst einmal langeweile richtig kennen.

3. Zum Thema wo ist der Chef dieser Bande: Der sitzt hinten am PC und läuft auch ab und an mal durch die Läden, und auch er ist gelangweilt und hat keine Lust mehr auf die monotone Arbeit.

4. Zum Thema Interview, von wegen man muss doch merken, ob man in Disney interessiert ist, oder nicht:
Selbst die Leute von dem Interview sind gelangweilt von dem ganzen Disneykram und der Arbeit.

Und dann noch was: Es gibt Tage, an denen wir auch "gute Shops" bekommen und gute Laune haben, dann stehen wir in dem Shop und fangen an zu singen, und Blödsinn zu machen und den Gästen gefällt es.

Aber man hat nunmal meistens keine Lust, wenn zum 1000000000. mal die Fragen hört:

"Are you really from Germany?"
"Do you speak German?"
"Are you from Munich?"

Oder Aussagen wie:
" I´ve been to Munich"
"Where are you from?
- Fulda
Where is that near?
- Frankfurt
Ohh, I´ve been to Berlin"

Und wenn ihr meint, ihr würdet es besser machen, und nach 8 1/2 Monaten immernoch grinsend im Shop stehen und freundlich jede noch so bekloppte Frage der Gäste beantworten, dann bewerbt euch bei Disney und macht es besser!
Es ist immer einfach zu sagen, "er könnte mal ein bisschen mehr lächeln und freundlicher sein, ich versteh ihn nicht, er arbeitet in Disney, und er ist ein kleiner König, soll er doch wieder nach Deutschland zurück"
Aber wenn man dann einmal selber dort steht und das ganze aus erster Hand mitbekommt, dann sieht es auch schon ganz anders aus.
Ihr könnt mir erzählen, was ihr wollt, ich bin stolz, dass ich 8 1/2 Monate in diesem Laden ausgehalten habe, nicht ohne Grund brechen viele Leute früher ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Alex <- Der im moment richtig pissig auf gewisse Leute ist!
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Lieber Ogel wenn ich das so lese was du da schreibst, kommt mir der Gedanke ob du überhaupt für die Arbeit mit Menschen geignet bist.
In meinen Beruf fragen mich täglich Menschen das gleiche und es sind immer die gleichen Menschen die mich fragen.Und mir geht es nicht auf die Nerven.

Für mich sind eigentlich alle sachen die du schreibst absolut nicht verständlich, man weiß vorher worauf man sich einlässt.
Und das die Arbeit bei Disney anders is als in Deutschland bezweifel ich mal ganz stark.

MFG Crush

PS: und sorry Nala das dein thread so Off topic geworden ist.
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Okay, ich bin zwar erst vier Monate in dem Beruf, aber ich liebe es immer noch so wie am Anfang.

Warum? Weil ich mich an den positiven Sachen aufhalte, die dieser Job mit sich bringt, und auch speziell fuer mich mitbringt.
Ich bin im Gegenteil zu anderen immernoch erfreut, wenn die Leute mir diese Fragen stellen. Ich kann zwar nicht immer drauf antworten, aber ich glaube das brauchts auch gar nicht.
Ich denke, die Gaeste wollen sich einfach nur mitteilen, sie moechten jemanden, der ihnen zuhoert wenn sie mal ein wenig "angeben" wollen ^^

Und was die "monotone Arbeit" angeht: Auch hier kommt es drauf an, was man draus macht.... wenn ich mich den ganzen Tag hinstelle und auf Break oder Feierabend warte, dann ist es definitiv monoton (ja ich mach das auch manchmal XD) Wenn ich mir aber Arbeit suche - Gespraeche mit Gaesten, stocken usw. - dann ist es nicht mehr so schlimm.
Und wenn dann mal dann wirklich alles gemacht ist und keine Gaeste da sind - mein Gott, das gehoert auch zu dem Job. Wir arbeiten schliesslich in einem Vergnuegungspark, der von der Anwesenheit der Gaeste lebt.

Der Job ist mit allen Rahmenbedingungen nicht immer leicht und schoen, aber welcher Job ist das schon?
Ich glaube, viele erwarten sich...was ich was, wenn sie hier ankommen, uund sehen dann, dass es eben doch Arbeit ist, die nicht immer heile heile Disneymagicwelt ist (und anderes) und gehen dann wieder heim....
Ogel, du kannst durchaus stolz sein, dass du es solange bisher durchgehalten hast, und nciht wie andere gefleuechtet bist.

Aber entweder ist deine Einstellung zu dem Job (und ich betone das wirklich bewusst, denn letztlich ist auch nur das, wenn auch bei Disney) total unter aller Sau, oder aber ich bin tatsaechlich zu sehr Freak, was mich zum Aussenseiter macht und mcch immer wieder mit meinen Kollegen anecken laesst.

Jedoch kann es mir egal sein, jeder geht damit anders um, und irgendwie macht jeder seinen Job auf seine Art und Weise.
Nur traurig, wenn dann solche Begegnungen dabei herauskommen, wie sie Vanessa hatte. Denn das ist bestimmt nicht im Sinne unseres Arbeitgebers.

Liebe Gruesse
die Chiyo <---- die auch wenig pissig ist, aber sich davon nicht beeinflussen laesst
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Hast du schön erklärt CHiyo!:001:

VIelleicht sollte man bei Ogel auch mal an sein Alter denken. Ich glaube in seinem Alter wären mir viele Jobs auch langweilig geworden. Man ist einfach mit 19 oder 20 noch nicht so belastbar und ist einfach noch nicht so drin gewesen in der Arbeitswelt.

Ich bin zwar auch der Meinung, man muss, wenn man mit Menschen und Kunden arbeitet, einfach einen andere Einstellung zum Arbeiten haben und sich ein dickes Fell zulegen, notfalls auch eine "MAske", aber jeder hat auch mal einen schlechten Tag. WEr hat den nicht? Solange das kein Dauerzustand ist.:001:
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Also für mich war die Sache ja erledigt und ich hab geschrieben, was ich demnächst wohl machen werde um solche Situationen, die mit Ogel aufgetreten sind, demnächst zu vermeiden. Aber das find ich jetzt schon unter aller Kanone hier. Ogel ist nur gut, dass ich genauso pissig auf dich bin.

Erst mal vielen Dank an Crush und Chiyo. Ich platze hier gleich.

Ich bin nichts ahnend in den German Pavilion gekommen, den ich wie schon erwähnt, eigentlich sehr schön gemacht finde, hab Ogel am Namen erkannt und muss so was dann da erleben. Außerdem höre ich ständig von allen, dass sie schlecht drauf sind oder einen schlechten Tag haben. Es fragt in Deutschland auch niemand, wie es einem geht, ob man heute gut drauf ist und Lust zum Arbeiten hat. Die Gäste (von denen WDW wirklich lebt) können ebenfalls wirklich gar nichts für Eure schlechten Tage.
Meine Begegnung mit Ogel hat mich leider sehr geschockt und ich möchte mir meine wertvolle Zeit im WDW nicht verderben lassen. Deswegen hat sich wohl oder übel das Thema German Pavilion in Zukunft für mich erledigt. Wie gesagt die Lustlosigkeit dort, fällt auf (auch schon länger) und es gibt genug andere Pavilions dort. Traurig ist es trotzdem.
Wie Chiyo schon gesagt hat, es kommt immer darauf an was man daraus macht. Auch monotone Arbeit kann Spaß machen.

Lieber Ogel, außerdem weißt du gar nicht, was ich in Deutschland schon gearbeitet habe und wie monoton diese Arbeit war. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Arbeit im German Pavilion nicht einfach und ab und an sehr nervig ist. Keine Frage wirklich. Kannst du dich erinnern? Du hast mir sogar noch die Adresse geschickt, damit ich mich auch bewerben kann. Du hast mich sogar noch freudig ermutigt. Es tut mir wirklich Leid, wenn es dir jetzt so wenig Spaß macht und du dir die Arbeit anders vorgestellt hast. Dann kannst du wirklich stolz auf dich sein, dass du so lange durchgehalten hast. Für mich war unsere Begegnung halt nur ein Schock, was ich in meinem Urlaub nicht noch mal erleben möchte und dieses somit versuche zukünftig zu umgehen.
Ich wünsche dir trotz allem nach deiner Rückkehr nach Deutschland einen besseren Job der dir Spaß macht und wo du gewollt und gebraucht wirst. Ich habe dieses Glück in Deutschland leider nicht.

Ich finde es sehr schade, dass solche Diskussionen hier, im neuen Forum, wieder ausbrechen mussten und falls ich damit begonnen habe, tut es mir Leid. Auf alle Fälle möchte ich mich hier nicht auch noch angreifen lassen. Ich möchte hier nur Spaß haben und anderen Usern mit meinem Wissen übers WDW helfen und Fragen beantworten. Wenn dies hier nicht erwünscht ist, muss ich wohl meine Aktivität hier wieder einstellen. In diesem Fall bitte kurze Meldung von Flouder an mich.

Ich meinerseits habe rausgefunden, dass ich mir das WDW lieber als einmaliges Urlaubsziel behalten möchte und nicht dort versuche zu arbeiten.

Dankeschön und Gruß,
Vanessa
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Was mich interessieren würde ist, ob die Stimmung in den anderen Pavillions auch teiwleise so ist oder ob das mal wieder ein typisch deutsches Phänomen ist (klingt für mich nämlich leider so)?! Ich meine, die Arbeit wird doch in allen Pavillions ähnlich sein (mal von Fahrattraktionen oder so abgesehen), also müsste es ja auch überall ähnlich monoton sein! Sind die also auch genervt, gelangweilt etc., oder sind die so wie man sich Disney und amerikanischen Service vorstellt?
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Oh Vanessa, du sollst doch nicht das Forum verlassen, nur weil du deine Meinung kund tust. Ist doch völlig ok, wenn du deinen subjektiven Eindrücke im WDW schilderst. Und wenn die nicht durchweg positiv sind, ist das doch auch nötig, das es erwähnt wird.:001:

Und ja, diskutieren ist durchaus erwünscht.

Das ist jetzt nur meine Meinung, aber ich hoffe, die anderen sehen das genauso.;)
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Was mich interessieren würde ist, ob die Stimmung in den anderen Pavillions auch teiwleise so ist oder ob das mal wieder ein typisch deutsches Phänomen ist (klingt für mich nämlich leider so)?! Ich meine, die Arbeit wird doch in allen Pavillions ähnlich sein (mal von Fahrattraktionen oder so abgesehen), also müsste es ja auch überall ähnlich monoton sein! Sind die also auch genervt, gelangweilt etc., oder sind die so wie man sich Disney und amerikanischen Service vorstellt?
Also in Japan und China waren alle total freundlich. Ebenso in Mexiko. So genau habe ich die Pavillons nicht erkundet, aber Japan war der Weltmeister der Freundlichkeit, das weiß ich noch.:001:
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Ich finde es sehr schade, dass solche Diskussionen hier, im neuen Forum, wieder ausbrechen mussten und falls ich damit begonnen habe, tut es mir Leid. Auf alle Fälle möchte ich mich hier nicht auch noch angreifen lassen. Ich möchte hier nur Spaß haben und anderen Usern mit meinem Wissen übers WDW helfen und Fragen beantworten. Wenn dies hier nicht erwünscht ist, muss ich wohl meine Aktivität hier wieder einstellen. In diesem Fall bitte kurze Meldung von Flouder an mich.
Ich finde ein Forum lebt von Diskussionen,und jeder gibt seine Meinung preis, Aber wenn es zu heftig wird, dann is es nicht mehr schön.
Ich glaube keine will das du deine Aktivität hier einstellst.
Du hast deine Meinung gepostet und das ist auch richtig so.


MFG Crush
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
aber Japan war der Weltmeister der Freundlichkeit, das weiß ich noch.:001:
DAS wundert mich nicht, Japan und Japaner sind echt die Größten was das angeht...habe in unserem Urlaub dort nichts anderes kennengelernt :nod:


@Vanessa: Ich finde es gut, dass du das Thema hier aufgebracht hast und darüber diskutiert wird...also mach dir bloß keinen Kopf :)
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Was mich interessieren würde ist, ob die Stimmung in den anderen Pavillions auch teiwleise so ist oder ob das mal wieder ein typisch deutsches Phänomen ist (klingt für mich nämlich leider so)?! Ich meine, die Arbeit wird doch in allen Pavillions ähnlich sein (mal von Fahrattraktionen oder so abgesehen), also müsste es ja auch überall ähnlich monoton sein! Sind die also auch genervt, gelangweilt etc., oder sind die so wie man sich Disney und amerikanischen Service vorstellt?
Also ich will mal so sagen. Im German Pavilion fällt es extrem auf. Die meisten ( und ich will nichts verallgemeinern) schauen sehr gelangweilt drein und sehen genervt aus. Natürlilch hab ich letztes und dieses Jahr auch ein paar Leute getroffen, die nett waren und sich lächelnd mit mir unterhalten haben.

Wo die Langeweile auch noch etwas raussticht ist in UK (England) Pavilion und in Frankreich. Auch dort kommen mir einige doch etwas fehl am Platz vor. Habe z. B. in Frankreich einen CM erlebt, der mir mit offenem Mund entgegen gegähnt hat und mich danach auch noch selten blöd angeschaut hat.
Schon schade.

In allen anderen Pavilions sind mir solche Sachen wirklich nicht aufgefallen. Dort sind die CM´s sehr freundlich, lächeln dich an, sprechen dich freudig an, quatschen mit dir und versuchen einfach den Service so gut wie möglich auszuführen und dir eine schöne Zeit zu machen. Dabei stechen der China, Japan, Italy, Morocco und natürlich The American Adventure Pavilion besonders raus.

Aber es ist irgendwie schon ein typisch deutsches Phänomen. Leider :( Dort fällt es zumindest am stärksten, von Anfang an, durchgängig auf.

Liebe Grüße,
Vanessa

PS: Lieben Dank an alle :hug:
 
T
Trieli Guest
:00000672: Vanessa, keiner möchte hier das du dich verabschiedest. :s114:

Du hast deine objektiven Eindrücke geschildert und die daran Beteiligten haben ihre Meinung dazu gesagt. So sollte es doch auch sein. Wenn nicht, dann wäre es kein Forum. Und dein Thread heisst doch "Deutsche Cast Member im German Pavillion". Wo ist also das Problem? Genau darum geht es doch. Also bleib mal schön brav hier. :001:

Ich lese diesen ganzen Thread übrigens mit einem leichten Grinsen im Gesicht. In einem anderen Forum gab es eine ähnliche Diskussion über die CMs in Paris. Da wurde immer behauptet, dass es das nur dort gäbe und im WDWorld nicht denkbar wäre. :muha:
 
Blume steigt in manche Attraktion mit ein
Also nachdem ich mich durch den Tread hier gelesen habe, muss ich mich jetzt auch mal zu Wort melden.

Als wir im Juni in Epcot waren, haben wir Ogel auch mal aufgesucht und auf mich hat er damals keinen genervten Eindruck gemacht und unterhalten hat er sich mit uns auch.

Muss aber auch sagen, dass ich an dem einen Essenstand ein Gespräch zwischen den CMs mitbekommen habe, wie angenervt sie von ihrer Arbeit sind.
Aber ich denk mal, dass es diese Problem auch in den anderen "Ländern" gibt, nur wir es dort aufgrund der anderen Sprache es nicht so mitbekommen.

Mich verärgert der ein oder andere genervt schauende Castmember nicht. Sind ja auch nur Menschen und wer weis mit wem sie vorher zu tun hatten. Ich will auch gar nicht wissen wie die "Charakter" unter ihren Kostümen für Gesichter ziehen, wenn sie bei +30° mit allen fotografieren lassen müssen:lach .
Bis jetzt habe ich immer die Erfahrung gemacht -auch in Frankreich- ist man selbst nett und höflich und wünscht zu dem ein oder anderen grimmig schauenden CM mit einem Lächeln auf dem Gesicht einen guten Tag bekommt man auch immer eine nette Antwort und ein Lächeln zurück.


Liebe Grüße,
Blume
 
Silvia steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

also uns ist ehrlich gesagt kein CM genervt vorgekommen, weder in Epcot noch sonst wo.

In Epcot hatten wir jedoch ein absolutes Schockerlebnis als wir den CM sahen, der auf Mary Poppins "aufpasste". Seine Schuhe waren mindestens 20 Jahre alt und fielen fast auseinander. Überall Löcher, lose Sohle - also SO solte kein CM rumlaufen. Ist der Verdienst denn sooooo schlecht dass man sich nicht mal ordentliche Schuhe leisten kann ? Auf jeden Fall war dieser Typ eine Schande für Disney :doh:

Chiyo haben wir im Weihnachtsladen getroffen :001: und wenn ich darf werde ich auch gerne das gemeinsame Bild veröffentlichen welches mein Mann von uns gemacht hat. Also Chiyo sag bescheid ob ich darf oder nicht :icon_rolleyes:

Liebe Grüsse,
Silvia
 
CaptainW steigt in manche Attraktion mit ein
Mal ne kurze Zwischenfrage:

Arbeiten in den Pavillons eigentlich nur Castmember aus den entsprechenden Ländern?
Also im Deutschen Pavillon nur Deutsche, im Norwegischen nur Norweger, usw.?
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Mal ne kurze Zwischenfrage:

Arbeiten in den Pavillons eigentlich nur Castmember aus den entsprechenden Ländern?
Also im Deutschen Pavillon nur Deutsche, im Norwegischen nur Norweger, usw.?

Hi CaptainW,

genau so ist das. In jedem Pavilion arbeiten auch die dazugehörigen Landsleute aus den jeweiligen Ländern.

Das ist ja Sinn und Zweck der ganzen World Showcase mit seinen verschiedenen Pavilions. Das Bürger dieser Länder Ihr Heimatland vertreten und den Gästen vorstellen.
 
Kolibri Unser Vögelchen
Also, wir waren ja nun in der gleichen Zeit vor Ort wie Vanessa, aber mir kamen die deutschen CM jetzt nicht so wirklich lustlos vor und freundlich waren sie in der Regel auch, im Restaurant auch ausreichend hilfsbereit.
Hm, in welchem Land man jetzt besonders nett gewesen wäre, könnte ich gar nicht sagen, aber negativ ist mir der leicht debil wirkende (und ebenso grinsende) Kerl am Kidcot vorm American Adventure aufgefallen und ein paar Franzosen kamen ein wenig gelangweilt rüber.
Ein paar Norweger haben sich über irgendwelche Pausen negativ geäußert (untereinander auf Norwegisch, was ich grob verstehen kann) und der absolute Tiefpunkt war die komplette Bedienung im Restaurant Marrakesh in Marokko. Völlig desinteressiert bis richtig unfreundlich!!! Im Tangerine Café wars übrigens nicht viel besser.

In Kanada hab ich mich ganz wohl gefühlt, als wir auf unseren Tisch im Le Cellier gewartet haben. und die Engländer kamen mir auch immer ganz gut drauf vor.

Aber wie ja schon mehrfach erwähnt... es wird überall gute und schlechte Tage geben und wenn man als Gast Pech hat, erwischt man einen der letzten und trifft scheinbar nur muffelige CM. Aber dennoch sollte man wohl nicht davon ausgehen, dass das die Regel ist.

Geht mir bei der Arbeit im Kindergarten ja auch nicht anders. Es gibt Tage, das kann ich mit allen Kindern die ganze Zeit blöde Witzchen machen und ein Spiel nach dem anderen spielen oder stundenlang die gleichen Laternen basteln, ohne, dass es langweilig wird, an anderen Tagen würde ich am liebsten alle Gören in einen Sack stecken und feste draufhauen... und ich wäre überzeugt , immer das richtige zu treffen. (Nehmt das jetzt bitte nicht wörtlich!!! ;) )
 
Googelibear blättert noch in der Broschüre
Hallo,

also uns ist ehrlich gesagt kein CM genervt vorgekommen, weder in Epcot noch sonst wo.

In Epcot hatten wir jedoch ein absolutes Schockerlebnis als wir den CM sahen, der auf Mary Poppins "aufpasste". Seine Schuhe waren mindestens 20 Jahre alt und fielen fast auseinander. Überall Löcher, lose Sohle - also SO solte kein CM rumlaufen. Ist der Verdienst denn sooooo schlecht dass man sich nicht mal ordentliche Schuhe leisten kann ? Auf jeden Fall war dieser Typ eine Schande für Disney :doh:

Chiyo haben wir im Weihnachtsladen getroffen :001: und wenn ich darf werde ich auch gerne das gemeinsame Bild veröffentlichen welches mein Mann von uns gemacht hat. Also Chiyo sag bescheid ob ich darf oder nicht :icon_rolleyes:

Liebe Grüsse,
Silvia
Das ist ja eine interessante Observation, die mit dem Mary Poppins handler. Die kriegen doch normaler weise all ihre GANZE Uniform jeden Tag ausgeteilt, samt Schuhe und socken. Merkwuerdig.
Och neee, da muss ich jetzt auch noch darauf aufpassen :muha:
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Das freut mich ja, wenn Ihr alle gute Erlebnisse mit den "deutschen" CM hattet. Für mich war die Begegnung mit Ogel halt einfach nicht schön und ein Schock, den ich nun wirklich nicht noch mal brauche. Finde ich persönlich sehr schade und traurig, da ich den CM´s im German Pavilion genau so wenig getan habe, wie allen anderen. Vielleicht lag es auch daran, dass ich vorher im Forum gute Sachen mit Ogel erlebt hatte und mit sowas nun wirklich nicht gerechnet habe.
Wie gesagt, auch ich hab nichts gegen CM´s die evtl. mal gelangweilt oder nicht ganz ausgeschlafen sind oder mir sogar ins Gesicht gähnen. Somit hab ich auch keinerlei Probleme mit den CM´s die im World Showcase in den anderen Pavilions arbeiten. Komme generell dort mit allen sehr gut aus. Aber wie schon mehrfach erwähnt, dass was ich da erlebt habe, war nicht schön und ich kann das nicht mit einem schlechten Tag oder einem nicht so schönen Erlebnis mit Gästen vorher entschuldigen.

Ich bin da halt anderer Meinung wie die Meisten. Gäste und erst recht zahlende Gäste oder Kunden können nichts für schlechte Tage, Langeweile oder Horror Erlebnissen mit Gästen vorher. Natürlich sind wir alle nur Menschen, aber wenn man mit Menschen und Kunden arbeiten will, muss man
vielleicht wirklich lernen, sich zu verstellen oder eine Art Maske aufzuziehen. Was der Mensch wirklich von mir denkt ist mir ganz egal, Hauptsache ich bin zufrieden mit dem was ich im Umgang mit Ihm erlebt habe und gut "bedient" worden bin oder was auch immer.

Wenn ich mir überlege, wie viel Zeit ich einmal im Jahr im WDW verbringe und wie viel Geld ich dort in drei Wochen lasse, muss ich mir wirklich nicht noch mal so eine Ogel Begegnung antun. So Leid es mir tut.
Ich hab auch schon genug Jobs in Deutschland gemacht, wo ich ganz böse von Kunden behandelt worden bin. Wütende, aufgebrachte Menschen. Da kann ich doch beim besten Willen, den Schock den ich da bekommen habe oder meinen Frust, von Lust zur Arbeit brauchen wir bei solchen Situationen gar nicht sprechen, an anderen Kunden auslassen, die danach den Raum betreten oder anrufen. Für mich ist das eine Art "no go ".
Also das ist meine Meinung.

@Kolibri: Schön, dass Euch kein CM geärgert hat. Dieses Glück hatte ich an dem besagten Tag in Epcot nicht und das macht mich traurig und ärgert mich auch. Es ist einfach nicht richtig und erst Recht nicht das Motto von Disney.
Und bei Euch sind ja andere Dinge nicht ganz gerade gelaufen, wo Ihr Euch auch genug drüber geärgert habt. Das ist mir dann ja zum Glück erspart geblieben :)

In diesem Sinne einen schönen Abend,
Vanessa
 
ogel blättert noch in der Broschüre
Leute, wenn ich das so lese, hab ich echt das Gefühl, ihr sitzt alle bei Lidl an der Kasse.
Von wegen monotone Arbeit, Menschen, die alle immer das selbe Fragen.
Klar könnt ihr das nicht verstehen, Leute, ES IST EIN ANDERES LAND!!!
Und in Deutschland ist Arbeit nunmal nicht so, wie in Amerika.
Man kann es sich nicht vorstellen, wenn man hier nicht gearbeitet hat, und nur die Arbeit aus Deutschland kennt ( So wie ich ) aber man lernt hier die pure Langeweile kennen.
Und es geht jedem so ( mit einer Ausnahme) dann müssten wir alle nicht dafür geeignet sein, mit Menschen zu arbeiten, und was das Alter angeht, nein! Ich habe in meinen früheren Jobs immer mit Menschen zu tun gehabt, die manchmal auch immer das gleiche gefragt haben, aber hier ist es anders, Leute nehmt es so hin, und hört auf euch darüber zu beschweren, ich behaupte jetzt einfach, ihr habt keine Ahnung! Wer von euch kann sagen, dass er schon einmal in Amerika gearbeitet hat?
Und wenn ich mir Erwachsene Menschen angucke ( 25 - 50 Jahre alt) und selbst diese sagen, dass die Arbeit langweilig ist, dann glaub ich nicht, dass wir alle im falschen Job sind.

Und @chiyo: du hast es wohl auf den Punkt gebracht: zu sehr Freak, einfach zu Naiv um die Wahrheit zu erkennen.

Ganz im Ernst: Disney nimmt die Leute aus! Es ist nicht immer Gold was glänzt und Disney zockt die Leute ab, wo es nur geht. Wer von euch arbeitet für einen Stundenlohn von 45 Cent? Ich tue es, in Amerika bei Disney! Nur um mal eine Sache zu nennen?

Alex
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Hallo,

Chiyo haben wir im Weihnachtsladen getroffen :001: und wenn ich darf werde ich auch gerne das gemeinsame Bild veröffentlichen welches mein Mann von uns gemacht hat. Also Chiyo sag bescheid ob ich darf oder nicht :icon_rolleyes:
Hallo Silvia!

Kein Problem, du kannst das Bild jederzeit veroeffentlichen, ganz wie du moechtest.

Was die Schuhe des Aufpassers von Mary Poppins angeht: Ja, die Uniformen werden gestellt, aber die Schuhe muessen wir selbst kaufen.
Allerdings wuerde ein Manager normalerweise drauf hinweisen, wenn die Schuhe nur von guten Willen zusammengehalten werden ;) Deswegen finde ich diese Beobachtung etwas seltsam und schockierend.
Aber wie schon an anderer Stelle bemerkt, wie CMs sind letztlich auch nur Menschen ^^



Und @chiyo: du hast es wohl auf den Punkt gebracht: zu sehr Freak, einfach zu Naiv um die Wahrheit zu erkennen.

Ganz im Ernst: Disney nimmt die Leute aus! Es ist nicht immer Gold was glänzt und Disney zockt die Leute ab, wo es nur geht. Wer von euch arbeitet für einen Stundenlohn von 45 Cent? Ich tue es, in Amerika bei Disney! Nur um mal eine Sache zu nennen?

Alex
Lieber Ogel,

ich denke, ich hatte mit beiden Aussagen recht. Ja, ich gebe zu, dass ich ein Freak bin, ja ich gebe zu dass ich Disney liebe, ja ich gebe zu, dass ich diesen Job wahnsinnig gerne mache und dass ich die Ausnahme im Pavillion bin.
Allerdings verbitte ich mir die Aussage dass ich naiv waere. Es mag vielleicht so wirken, aber mir sind die Schattenseiten der Company durchaus bewusst.
Aber, nenne mir eine Company, ob deutsch, amerikanisch oder sonstwas, die keine Schattenseiten hat.

Was wir tun, ist ein Job... ein Job in Amerika zwar, aber genauso ein Job! Nichts anderes.
Disney legt nunmal viel Wert auf Service und das alles, und wir haben zwei Moeglichkeiten: Entweder wir versuchen die Vorgaben zu erfuellen, so gut wirr koennen, und gegegenbfalls auch mal schlichtweg ne Maske aufzusetzen wie ein Character, oder wir lassen es bleiben und fliegen wieder nach Deutschland, wenn wir es nicht koennen.

Ich mein, ich kann verstehen, dass du versuchst, dich zu rechtfertigen, und vor allen Dingen deine Meinung sagen. Das ist auch dein gutes Recht.... zumal die Diskussion ja auch ohne dich losgegangen ist.

Aber das hier sind nunmal jetzt auch meine five cent zum Thema, und meine Meinung wird sich in der Hinsicht nicht aendern.
Ich sage das nicht, weil ich total hinter Disney stehe und das so naiv-toll finde, wie das vielleicht rueberkommt, ich sage es, weil ich schon von Anfang an gewusst habe, dass ich mich fuer einen Job in Amerika beworben habe.
Das bedeutet, dass ich arbeiten muss (darf), dass die Arbeit auch ihre schlechten Seiten hat (wie auch eine Arbeit in Deutschland), dass die Arbeit langweilig sein (wie auch in Deutschland), dass die Gaeste/Kunden mir mal auf die Nerven gehen koennen (wie es auch in Deutschland passieren kann) usw.


Wenn man nicht zeigen kann, dass man Spass an der Arbeit hat (grad bei einem Job wie unserem) - ob nun ehrlich oder geschauspielert, dann bin ich der Meinung, ist man falsch in dem Beruf.
Das ist kein Angriff, das ist nicht boese gemeint (weder dir gegenueber noch den anderen im Pavillion), das ist schlichtweg meine - hoffentlich erwachsene und nicht naive - Meinung zu der ganzen Sache hier.

Und ich finde es wirklich erschreckend, wie dann das Feedback von den Gaesten hier (denn letztlich sind die User hier im Forum auch unsere Gaeste) nach so etwas ist.
Ich weiss nicht, was an dem bei dir vorgefallen ist, Ogel, das wusste auch Vanessa nicht, kein Gast, der einen "angenervten" Castmember trifft, weiss das. Aber... es interessiert ihn auch nicht, denn er hat Urlaub, er macht diesen Urlaub an einem Ort, an dem Service und Freundlichkeit grossgeschrieben wird, und erwartet das natuerlich auch. (Zumal er auch einen Haufen Geld dafuer bezahlt.)


Aber ich denke, ich wiederhole mich.
Erstmal ein grosses Danke an den Admin oder Mod, der das ganze jetzt in ein eigenes Thema gepackt hat.
Ich denke, das ist wirklich eine gute Moeglichkeit, um mal gewisse Dinge aufzudecken, klarzustellen und zu diskustieren ^^

Liebe Gruesse
die Chiyo <----die sich jetzt die Finger wundgetippt hat XD
 
unique blättert noch in der Broschüre
DAS wundert mich nicht, Japan und Japaner sind echt die Größten was das angeht...habe in unserem Urlaub dort nichts anderes kennengelernt :nod:
Die sind auch die Größten wenn es ums Drängeln in den Castbus nach getaner Arbeit angeht. :-*


Zum andren Thema:
Mich stört es, wenn es so dargestellt wird, als würde es nur eine einzige Person im German Pavilion geben (zumindest Merchandise), die ihre Arbeit tut und auch noch nett und freundlich zu den Gästen ist. Das ist so nicht richtig. Wir sind uns alle der Situation bewusst (und nein, als ich mich beworben hatte ich zwar ne vage Vorstellung, aber was genau dann auf uns zukommt, kann man so nicht vorhersehen), nur geht ein Teil der CM damit anders um als der andere Teil. Manchen gehen die Gäste teilweise (entschuldigt den Ausdruck) am Ar*** vorbei, Andere wiederum versuchen wenigstens noch das Beste draus zu machen. Und bei jedem Menschen gibt es gute wie schlechte Tage, das sollte auch jeder Gast bedenken. Wenn Gäste von uns erwarten, dass wir den ganzen Tag freundlich, nett und hilfsbereit sind, dann sollten sie auch daran denken, dass wir uns über ein "Bitte" und "Danke" ebenfalls freuen, und ganz besonders von deren Kindern die zu uns in den Kidcot kommen oder wenn sie unsere Pins sehen wollen. Aber manche Gäste stellen sich vor einem hin, manchmal noch an ihrem Essen kauend, ohne ein Wort oder gar mal zu fragen, schauen uns aufs Lanyard und grabschen dann am besten noch die Pins an. Wem bitte von euch würde das gefallen???

Ogel war anfangs genau so motiviert wie ich, aber mit der Zeit wird es immer schwieriger die Fassade aufrecht zu erhalten und seine Rolle zu spielen - Tag für Tag aufs Neue. Und das geht nunmal vielen bei uns so.
Aber falls jemand Ideen oder Anregungen für Verbessungen hat, immer her damit. Vielleicht schaffen wir es ja noch, die Moral im German Pavilion zu steigern!:001:
 
Choctaw1975 blättert noch in der Broschüre
Wir gehen immer "inkognito" zu unseren Landsleuten, dann kriegt man schon das ein oder andere mit, wenn sie sich auf Deutsch unterhalten ;)

Ich gehe mal davon aus, dass es bei den anderen Pavilions nicht anders ist. Oder versteht jemand, wenn sich da zwei Japaner oder Chinesen unterhalten und sich vielleicht gerade über die Arbeit beschweren ;)

Haben wir hier Muttersprachler der anderen Pavilions in EPCOT? Dann kann das ja mal bei einem nächsten Besuch von Walt Disney World getestet werden! :)

@Ogel: es ist allgemein bekannt, dass unsere Amerikanischen Freunde Deutschland nur auf München, die Alpen und Oktoberfest reduzieren (der Deutsche Pavilion ist ja nun ein prima Beispiel dafür). Und glaub mir, Du musst nicht dort arbeiten um solche Fragen gestellt zu bekommen :) In den letzten 10 Jahren USA-Urlaube habe ich mindestens - gefühlte - 1000 Mal erklären müssen, was und wo Norddeutschland ist, dass nicht jeder Deutsche Bier trinkt und Lederhosen im Schrank hat ;) Und ja, wir hören nicht alle und ständig Volksmusik und auch das Amerikanische Popmusik ist in Deutschland bekannt (wurde ich tatsächlich mal gefragt :lach).
 
T
Trieli Guest
An dieser Stelle muß ich Ogel mal eindeutig Recht geben. Wer noch nie mit oder für diesen Verein gearbeitet hat, der wird nie beurteilen können wie das ist. Mit Magic hat das so gar nichts zu tun. :muha: Da geht es nur um reinen Profit und das ohne Rücksicht auf Verluste.

Lustig ist an der Stelle ja nur, dass Walt sein Imperium anfangs auf der Firmenphilosophie eines gewissen Reinhard Mohn aufgebaut hat. Er schätzte ja die deutschen Tugenden sehr und deshalb war Mohn schon recht früh sein größtes Vorbild was die Firmenstruktur angeht.
Also irgendwie dann doch wieder "Made in Germany" :giggle:

Und ich habe für und mit beiden Konzernen gearbeitet. Und da ist bis heute vieles identisch.

Und in Ogels Fall kommt ja dann noch der Amerika-Faktor dazu, der ja nun ganz speziell ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass einem die Ami-Art auf Dauer schon auf die Nerven gehen kann.
 
3_DLP_Fans Master of Disaster
Und in Ogels Fall kommt ja dann noch der Amerika-Faktor dazu, der ja nun ganz speziell ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass einem die Ami-Art auf Dauer schon auf die Nerven gehen kann.
Das ist sogar ganz bestimmt so.
Allerdings würde ICH dann die Koffer packen, und heimwärts ziehen...man muß sich ja nicht unnötig "quälen", zumal es ja schier unendlich viele Nachrücker zu geben scheint.


Ogel schrieb:
Ganz im Ernst: Disney nimmt die Leute aus! Es ist nicht immer Gold was glänzt und Disney zockt die Leute ab, wo es nur geht. Wer von euch arbeitet für einen Stundenlohn von 45 Cent? Ich tue es, in Amerika bei Disney! Nur um mal eine Sache zu nennen?
das wären bei 160 Stunden / Monat 72$. DU arbeitest dort nicht wirklich für 72$ / Monat, oder? Das würde nämlich noch nicht mal für die von dir benötigten Lebensmittel reichen....
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Leute, wenn ich das so lese, hab ich echt das Gefühl, ihr sitzt alle bei Lidl an der Kasse.
Von wegen monotone Arbeit, Menschen, die alle immer das selbe Fragen.
Klar könnt ihr das nicht verstehen, Leute, ES IST EIN ANDERES LAND!!!
Und in Deutschland ist Arbeit nunmal nicht so, wie in Amerika.
Man kann es sich nicht vorstellen, wenn man hier nicht gearbeitet hat, und nur die Arbeit aus Deutschland kennt ( So wie ich ) aber man lernt hier die pure Langeweile kennen.
Und es geht jedem so ( mit einer Ausnahme) dann müssten wir alle nicht dafür geeignet sein, mit Menschen zu arbeiten, und was das Alter angeht, nein! Ich habe in meinen früheren Jobs immer mit Menschen zu tun gehabt, die manchmal auch immer das gleiche gefragt haben, aber hier ist es anders, Leute nehmt es so hin, und hört auf euch darüber zu beschweren, ich behaupte jetzt einfach, ihr habt keine Ahnung! Wer von euch kann sagen, dass er schon einmal in Amerika gearbeitet hat?
Und wenn ich mir Erwachsene Menschen angucke ( 25 - 50 Jahre alt) und selbst diese sagen, dass die Arbeit langweilig ist, dann glaub ich nicht, dass wir alle im falschen Job sind.
Also wenn ich das so lese, solltest du meiner Meinung nach die Koffer packen, und nach Hause fliegen.
Alles was du sagst ist negativ, dir scheint es überhaupt nicht zugefallen.
Was du dir mal in denn Kopf rufen solltest is das du in einem Urlaubsparadies Arbeitest, und das es da normal ist das die Leute das gleiche Fragen.
Ich verstehe nicht was an Arbeit mit Menschen pure Langeweile sein kann, is mir persöhnlich unbegreiflich.


Ganz im Ernst: Disney nimmt die Leute aus! Es ist nicht immer Gold was glänzt und Disney zockt die Leute ab, wo es nur geht. Wer von euch arbeitet für einen Stundenlohn von 45 Cent? Ich tue es, in Amerika bei Disney! Nur um mal eine Sache zu nennen?
Das Disney schlecht bezahlt is schon lange bekannt, und damit hättest du Rechnen müßen.
Aber das du für 72$ im Monat arbeitest kann ich überhaupt nicht glauben.

MFG Crush
 
T
Trieli Guest
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ist es nicht so, dass wenn man vorher abbricht einem dann nicht gewisse Sachen wie Flug und so nicht zurück erstattet werden.

Und da würde ich auch nicht drauf verzichten wollen. Sonst wäre ja alles umsonst gewesen und man zahlt am Ende vielleicht noch drauf.
Ich finde es gut, dass er es durchziehen will. Das zeugt ja davon, dass er für das einsteht, was er sich eingebrockt hat und nicht so ein Typ ist, der sofort hinschmeisst wenn ihm mal was nicht passt.

Im Übrigen scheint es ja nicht so viele Nachrücker zu geben, sonst wäre die Bekannte von Chiyo nicht doch noch zum Interview geladen worden. Und wenn ich das richtig verstanden habe, dann war sie eigentlich bereits aussortiert worden.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Also wenn ich noch 4 MOnate vor mir hätte und so unzufrieden wäre, würde ich auch gen Heimat fahren. Hat doch keinen Sinn sich zu quälen. Ich habe auch schon ätzende Jobs gemacht, bei denen ich dann das Handtuch geschmissen habe. Wenns nicht paßt, dann passt es nicht.

Aber zum Thema Langeweile und doofe Jobs:


ich musste in meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau die ersten 3 Monate täglich!!! Zimmer reinigen. Was meinst du wie das ist? Jeder Handgriff ist der selbe(sind ja auch immer die gleichen Zimmer), du entfernst alte Haare aus Badewannen, Zahnpasta von fremden Menschen aus Waschbecken und säuberst bekackte Toiletten..........

Danach durfte ich ab mittags dann in der Waschküche Handtücher falten. 1 ganzer Monat wurde dann komplett in der fensterlosen, neonbeleuchteten heissen Waschküche verbracht. Handtücher in die Maschine, Trockner, falten, weg räumen, morgens wurde Tischwäsche gemangelt...... DAS war ätzend sag ich dir. Ich habe nie etwas ätzenderes in meinem Leben machen müssen und etwas ekligeres. Aber es gehört dazu. Wenn man das nicht kann, sollte man aufhören.

Später habe ich tatsächlich einen anderen Beruf ausgeübt, aber da hatte ich die Kloputzzeit längst hinter mir . UNd immer wenn ich was machen musste, egal wo, was mies war, habe ich immer daran gedacht, wie es war Zimmer zu putzen und in der Waschküche zu arbeiten. Dann ging es meist leichter von der Hand.

Ach ja, und in meinen ganz jungen Jahren, so von 13 bis 16, habe ich jedes Wochenende LKWs gewaschen von innen und in der Werkstatt Eisenstangen an einer Maschine gesägt. 6 Stunden auf dem Hocker sitzen im Blaumann, Eisenstangen schieben, sägen, schieben, sägen......bis die 10 Meter Stange in viele kleine Stücke gesägt war. :001:
 
3_DLP_Fans Master of Disaster
Die garantierte Mindestarbeitszeit beträgt 30 Stunden pro Woche. Der Stundenlohn liegt derzeit bei USD 7. Dieser Betrag entspricht dem in Florida auch für Ortsansässige üblichen Lohnniveau, das von Zeit zu Zeit etwas angehoben wird. Die Arbeitszeit wird in wechselnde Tages- und Abendschichten eingeteilt. Grundsätzlich erhalten Sie zwei freie Tage innerhalb eines 7-Tage-Zeitraums. Während der Hochsaison (z. B. an Weihnachts- und Ostertagen) können Überstunden von Ihnen verlangt werden. Arbeitszeiten von mehr als acht Stunden täglich oder mehr als 40 Stunden wöchentlich werden mit ca. USD 10 vergütet.
Für einige Arbeitsplätze ist eine reguläre 10-Stunden-Schicht vorgesehen. Überstunden werden dann erst ab der 11. Arbeitsstunde bezahlt.
Demnach gibt es 7$ / Std. (Brutto, nehm ich mal an).
Das macht bei 120 Std / Monat ziemlich genau 840$ (Brutto). Bei 120 Std., was mindestens garantiert ist.
Wenn ich das richtig nachvollzogen habe, entspricht das Brutto in Florida etwa 730$ Netto.
Das ist deutlich mehr als 0,45$ pro Stunde. Bei 120 Stunden wären es 6,08$, was mehr wäre, als meine Frau als Einzelhandels-Tante pro Stunde verdient.
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Zwischen 45Cent und 7$ is schon ein kleiner Unterschied und so schlecht bezahlt finde ich das auch nicht wenn ich erhlich bin.

MFG Crush:mw
 
Chiyo WDW Berichterstatterin
Um das mit dem Geld mal aufzuklaeren:

Es geht das Geruecht rum, dass Disney nur 0,45 $ an uns bezahlt, der Rest kommt vom Staat.
Wir bekommen also durchaus den den beschriebenen Lohn, aber eben laut den Geruechten nicht komplett von Disney.

Was mir persoenlich egal ist, hauptsache ich krieg die Knete fuer meine Arbeit ^^

Was das Durchalten angeht:
Auf der einen Seite auch von mir Respekt - wenn man die Arbeit so mies findet und die Rahmenbedingungen auch nicht so super, aber dennoch durchaelt - aus welchen Gruenden auch immer - mein Resepkt dafuer. Ich bin frueher auch lieber abgehauen, wenns ein bisschen unbequem geworden ist.
Aber wenn die Arbeit und vor allem der Service dann drunter leidet, vor allem bei einer Firmal wo das zur Philosophie gehoert, da frag ich mich dann, was ist besser? Zaehne zusammenbeissen und weitermachen, egal was es kostet, und wenn es das Wohlbefinden eines zahlendenGastes ist, das draufgeht, oder abbrechen und wieder ins vertraute Deutschland fliegen, wo man besser ueber dunkle Machenschaften einer Firma hinwegsehen kann, als bei Disney?

Ich weiss momentan echt nicht mehr, was richtig oder falsch ist, ob ich richtig bin oder doch nur das disneyfreakische Naivchen, als das ich von Ogel betitelt wurde...

Ich weiss nur eins.... sobald ich wieder auf Arbeit bin, ist meine Welt erstmal wieder in Ordnung...
 
Vanessa blättert noch in der Broschüre
Lieber Ogel,

auch ich bin der Meinung, dass du schnell wieder nach Deutschland zurück kommen solltest und dich nicht länger quälen. Bestimmt findest du in Deutschland einen Job der dir würdig ist.

Das mit den 0,45 Cent nehme ich dir wirklich nicht ab. Das Disney schlecht bezahlt, weiß wirklich jeder und so ca. 730 Euro Netto im Monat zu haben, finde ich auch nicht wenig. Ich habe in Deutschland selten mehr verdient und glaub es oder lass es bleiben, ich habe hier in Deutschland schon für weniger wie 0,45 Cent pro Stunde gearbeitet und zwar Vollzeit. In meiner ganzen Ausbildungszeit bin ich nur mit einem Hungerlohn (Essensgeld und Fahrtgeld, das waren 150 Euro im Monat) bezahlt worden. Also ich verbitte mir sowas hier wirklich. Mir brauchst du gar nichts zu erzählen und wenn du da hinstellst, dass wir ja alle keine Ahnung haben, dann ist nur gut, dass du Ahnung mit deinen 19 oder 20 Jahren hast.

Wie auch schon erwähnt, weiß ich, dass arbeiten bei Disney wirklich kein Urlaub ist. Harte, schlecht bezahlte Arbeit. Das die Gäste (gerade die Amerikaner) nervig sein können, ist mir klar. Auch ich muss mir schon seit Jahre, wenn ich vor Ort bin, immer und immer wieder die gleichen Fragen anhören. Es ist einfach ein komplett anderes Land mit komplett anderen Leuten. Aber genau dafür liebe ich dieses Land und diese Leute so sehr. Es freut mich, dass so viele Deutsche dort versuchen zu arbeiten. Doch es ist auch bekannt, dass es bei den meisten nicht gut geht, da Leute in Deutschland einfach eine andere Einstellung haben. Aber dann sollte man sich wirklich nichts beweisen, sondern schnell wieder den Rückzug in sein Deutschland antreten. Dies ist nur ein guter Rat von mir.

Um noch mal zur monotonen Arbeit bei Disney zurück zu kommen, bin ich eigentlich der Meinung, dass die CM´s in den Pavillions um die World Showcase Lagoon noch einen ganz guten Job haben. Der zwar sehr monoton ist, aber es geht wirklich noch schlimmer und langweiliger. Wenn ich da z. B. nur mal an die ganzen CM´s denke, die ununterbrochen die Mülleimer leeren und trotz allem noch sehr freundlich sind und dir ein Lächeln schenken oder die CM´s die den ganzen Tag an den Attraktionen fragen "How many?" und die Leute einweisen und den lieben langen Tag auf Knöpfchen drücken oder die CM Lady, die ich selber über eine Stunde beim Fantasmic Eingang beobachtet habe, die wie ein Papagei weit über eine Stunde permanent den ankommenden Gästen die gleichen Sätze entgegen gesprochen hat und diese Frau musste ein Dauerlächeln aufsetzten und minütlich die gleichen Fragen von verwirrten Gästen beantworten und ich bin mir sicher, dieser Frau und allen anderen Castmembern drum rum hat es auch nicht den allergrößten Spaß gemacht. Ja, ich habe die ganze Zeit auf einer Mauer gesessen und diese Frau beobachtet und sie ist wirklich keine Ausnahme. Es gibt millionen Ecken in den Parks, wo man solche Szenen beobachten kann und ich finde solche Arbeit noch monotoner, wie die CM´s im German Pavilion sie machen müssen und diese besagten CM´s schenken mir immer ein Lächeln und sind trotz allem sehr höflich und freundlich. Natürlich verallgemeinere ich auch hier nichts. Aber so ist es, was ich schon so oft erlebt habe.

Liebe Chiyo, es freut mich, dass du so eine tolle Einstellung zu Disney und zu deiner Arbeit dort hast, die für dich bestimmt ganauso schwer und ab und an nervig ist wie für alle dort. Ich finde deine Einstellung, generell zur Arbeit, einfach super und hoffe du behälst das bei. Arbeit ist selten gold und in Deutschland ist arbeitstechnisch wirklich sehr, sehr wenig gold was glänzt. Das kann ich persönlich bestätigen. Also dir noch viel Spaß und mach einfach das Beste draus. Du kannst wirklich stolz auf dich sein :mw

Liebe Grüße,
Vanessa
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Oben