Coronavirus und die Disney Parks (Diskussion)

Swirrly hat ein Tagesticket aktiviert
Der letzte Earnings Call meldete bei den Parks ja sogar trotz der geringen Kapazitäten etc., dass Break Even in WDW erreicht wird. Natürlich lassen sich die Parks aktuell nicht auf dem alten Niveau betreiben, aber sie machen (für mich erstaunlich) in WDW keine Verlust mehr.
Wow, wirklich? Das ist ja krass, das finde ich auch erstaunlich. Ich frage mich schon die ganze Zeit ob sich das überhaupt "lohnt" aber wenns kein Verlust ist, ist das ja schon mal was.
Gibts solche Zahlen auf für Paris?
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Nichts ist ja so alt wie die Nachricht von gestern - äh nein von vorhin :muha: . Wir haben uns dann doch dazu entschieden Berlin zu stornieren und nach Hamburg zu fahren, da sieht es besser aus. Jetzt darf nur Köln nicht ansteigen bis dahin.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Wow, wirklich? Das ist ja krass, das finde ich auch erstaunlich. Ich frage mich schon die ganze Zeit ob sich das überhaupt "lohnt" aber wenns kein Verlust ist, ist das ja schon mal was.
Gibts solche Zahlen auf für Paris?
Ja das ist wirklich erstaunlich. Mag aber auch den sehr reduzierten Kosten liegen, durch geschlossene Attraktionen und resorts usw
 
Freiburger steigt in manche Attraktion mit ein
Ich meine das ich irgendwo mal gelesen habe das der Europa Park mit den 15000 Besuchern am Tag eine schwarze Null schreibt.Aber im Moment ist einiges der Gastronomie geschlossen oder nur Stundenweise geöffnet. Auch gab es diesen Sommer keine verlängerte Öffnungszeiten. Das spart natürlich einiges ein.

Dann will ich garnicht hochrechnen was in der Hochsaison mit an die 50000 Besuchern an Tag zusammenkommt.
 
Swirrly hat ein Tagesticket aktiviert
Nein, leider nicht
Schade. Das hätte mich jetzt echt interessiert.

Hab mir jetzt auch mal den Webcast zum 3. Quartalsbericht angehört. Auch wenn ich vermutlich nicht alles verstanden habe. War trotzdem sehr interessant. Bin jedenfalls gespannt auf den 4. Quartalbericht bzw dann auch den Gesamtbericht. Der soll ja nächsten Monat kommen.
Hab dann heute auch gelernt das die USA ein anderes Wirtschaftsjahr hat als Deutschland. Das wusste ich vorher auch nicht.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Hab dann heute auch gelernt das die USA ein anderes Wirtschaftsjahr hat als Deutschland.
Nicht zwingend. Vom Kalenderjahr abweichende Wirtschaftsjahre sind häufig. Auch in Deutschland gibt es Unternehmen, bei denen das so ist.
Viele, die saisonal sehr stark schwankende Zahlen/Schwerpunkte haben. Touristische, landwirtschaftliche Betriebe etc zum Beispiel.
 
Swirrly hat ein Tagesticket aktiviert
Ja das weis ich 😅
Dachte auch erst dass Disney ein solches abweichendes Wirtschaftsjahr hat, aber hab dann irgendwie beim lesen den Eindruck bekommen das Oktober - September in den USA der Regelfall ist. Aber hatte da jetzt auch keine sehr ausführliche Quelle sondern nur schnell über diese Liste geschaut Geschäftsjahr - Fiscal year - weltweiter Länderüberblick
Auf den zweiten Blick scheint es doch etwas komplexer
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Da ja nun auch innerdeutsch viele Risikogebiete ausgewiesen werden, stelle ich mir so langsam ein paar Fragen, dessen Antwort ich aber nicht so richtig finde. Täglich ändert sich ja die Ausweisung der Risikogebiete in Deutschland. Für das Ausland kenne ich die Regel und auch wenn mein Landkreis ein Risikogebiet ist, dann gilt ja das Beherbungsverbot in Nicht-Risikogebieten. Wie ist das denn umgekehrt? Wenn ich also in einem innerdeutschem Risikogebiet übernachte? Wird dann ein Pflicht-Corona-Test und/oder Quarantäne fällig nach Rückkehr? Wird hier unterschieden, ob es bereits Risikogebiet war bevor ich angereist bin oder nachdem ich angereist bin? Oder wenn das die Zahl von 50 auf 10.000 in der Zeit, wo ich mich in dieser Region befinde wieder unterschritten wird? Ich blicke da langsam nicht mehr durch.
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Das kommt tatsächlich auf die Regelungen im jeweiligen Bundesland an. Teilweise greift die Quarantänepflicht nicht bei Aufenthalten unter 48 oder 72 Stunden (auch wenn diese Regel nicht für Freizeitausflüge geschaffen wurde, sondern für Pendler, Besuch beim anderen Elternteil lebender Kinder etc). Auch ist es nicht einheitlich, welche Gebiete als Risikogebiet gelten, zB gab es Uneinigkeit, ob Berlin als ganzes oder je Bezirk zu betrachten ist.
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Das kommt tatsächlich auf die Regelungen im jeweiligen Bundesland an. Teilweise greift die Quarantänepflicht nicht bei Aufenthalten unter 48 oder 72 Stunden (auch wenn diese Regel nicht für Freizeitausflüge geschaffen wurde, sondern für Pendler, Besuch beim anderen Elternteil lebender Kinder etc). Auch ist es nicht einheitlich, welche Gebiete als Risikogebiet gelten, zB gab es Uneinigkeit, ob Berlin als ganzes oder je Bezirk zu betrachten ist.
Wir kommen ja aus Niedersachsen und ich finde immer nur Hinweise für die entgegengesetzte Richtung, also wenn Personen aus Risikogebieten in Niedersachsen Urlaub machen oder eben zum Urlaub in einem Risikogebiet im Ausland, nicht aber für den Aufenthalt als Niedersachse in einem innerdeutschen Risikogebiet.
Es geht mir hier um den Europa Park. Ich würde gerne in den zweiten Herbstferienwoche für ein paar Tage dorthin. Momentan liegt der Wert in der Region bei 34,6; also schon recht hoch, kann sich aber ja bis dahin widerum auch einfach ständig ändern, selbst in der Zeit, wo man vor Ort ist...
 
Stubbi411 steigt in manche Attraktion mit ein
Wir sind seit gestern Risikogebiet und ich könnte grad im Strahl :vomit.Wegen einer Party.... 30km von uns entfernt.
Befürchte, meine Übernachtung im Phantasialand ist damit durch Anfang November. Hoffentlich zeigt sich der Park da kulant...
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Wir sind seit gestern Risikogebiet und ich könnte grad im Strahl :vomit.Wegen einer Party.... 30km von uns entfernt.
Befürchte, meine Übernachtung im Phantasialand ist damit durch Anfang November. Hoffentlich zeigt sich der Park da kulant...
Das kann sich aber ja auch täglich ändern. Hier oben bei uns war bspw. Donnerstag das an uns angrenzende Emsland Risikogebiet, Freitag wurde es dann schon wieder aufgehoben...
 
j.w. Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich denke, dass die innerdeutschen Risikogebiete bald wieder fallen werden. Fast alle Wissenschaftler sagen, diese Entscheidungen sind komplett Nutzlos, was die Infektionszahlen angeht.
Außerdem, werden sich bald schon Gerichte mit diesem Thema befassen. Da bin ich mir sehr sicher, dass diese Regelung nicht standhalten wird.
 
Kristina Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Mir geht es da ähnlich wie @Timm, ich blicke auch nicht mehr so richtig durch.
Wir geben uns viel Mühe uns vernünftig und auch konsequent zu verhalten. Mittlerweile ist es mit der Konsequenz bei viele ja schwierig, was aber auch menschlich ist. Jeder Ausnahmezustand wird halt irgendwann doch zur Normalität und dann lässt man vieles schleifen.
Aber ich blicke auch nicht mehr durch, was ich darf und was nicht und wo ich hindarf und wie und ob mit Test oder nicht. Ich habe mich persönlich damit abgefunden, dass Reisen ins Ausland ohne eventuelle Quarantäne Und Test nicht möglich sind. Da bin ich auch absolut dafür.
Für mich wird es nur schwierig und undurchsichtig wenn ich mich innerhalb Deutschland oder gar meines Bundeslandes an so viele unterschiedliche Regeln halten soll. Ich wohne in Schleswig-Holstein, direkt Grenzend an Hamburg. Bin also Grenzgänger, in S-H ist alles noch recht entspannt, in Hamburg darf ich an den Landesbrücken nicht mehr ohne Mundschutz spazieren. Obwohl frische Luft, keine geschlossenen Räume etc.
Ich kann sehr gut verstehen, dass viele da einfach den Überblick verlieren, selbst wenn man sich informiert und vernünftig sein möchte. Ich wäre absolut für transparente und leicht verständliche Regeln. Damit man auch eine Chance hat, alles korrekt zu machen.
 
Nifo macht ein Foto vom Schloß
Ja, die Situation ist aktuell wirklich sehr unübersichtlich. Wir sind in unserem abgesagten WDW Urlaub. soll bedeuten, wir haben jetzt drei Wochen frei. Letzte Woche könnten wir noch problemlos einen Kurztripp in den Europapark hinter uns bringen, mit Abstecher nach Freiburg.
Am Mittwoch soll es fü eine Woche an die See gegen, ergo müssen wir jetzt die ganzen Coronazahlen im Auge behalten.
Noch ist die Küste ja kein Problem, aber die Gegend aus der man kommt. Die "50er" Sperre gilt auch nicht sofort, sondern erst nach 7 Tagen (soll 7 Tage darüber liegen, zumindest hab ich das bisher so verstanden - bis mich jemand korrigiert...).
Dann übermitteln die Gesundheitsämter offenbar Teilweise die "Sperrbezirke" nur bis Freitag und dann erst wieder Montag. Und erst dann gilt Anreise untersagt. Klare eindeutige Regeln sind was anderes...
 
Mel1985 macht ein Foto vom Schloß
Wir sind seit gestern Risikogebiet und ich könnte grad im Strahl :vomit.Wegen einer Party.... 30km von uns entfernt.
Befürchte, meine Übernachtung im Phantasialand ist damit durch Anfang November. Hoffentlich zeigt sich der Park da kulant...
Kann ich total nachvollziehen.
Wollten nächste Woche nur mit 2 anderen Paaren essen gehen. Das wurde abgesagt, ansonsten müsste ein Paar zu Hause bleiben, da Risikogebiet in Köln nur 2 Haushalte bis 5 Personen dürfen.
Na ja verschieben wir das halt, oder kochen was zu Hause.

Aber bei uns im Rhein-Erft-Kreis ist auch fast der Grenzwert erreicht (aktuell 48,2), dann wäre Phantasialand selbst im Risikogebiet.

Muss jetzt mal abwarten mit unser Disneyland Paris Buchung, denk warten bis zur letzten Minute und stornieren dann ggf., ist ja noch Zeit.

Bei uns würde dann jetzt auch Plan c-d Urlaub wahrscheinlich ausfallen... so langsam bin ich echt froh, wenn 2020 vorbei ist!
 
Stubbi411 steigt in manche Attraktion mit ein
Blicke auch nicht mehr durch... Laut Phantasialand Hotline hat NRW kein Beherberungsverbot. Somit fällt aktuell der Test weg. Wenn der Rhein-Erft-Kreis allerdings selbst zum Risikogebiet wird, ist die Sache eh erledigt.
Abwarten, mehr geht grad nicht.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Hier oben bei uns war bspw. Donnerstag das an uns angrenzende Emsland Risikogebiet,
Das Emsland sollte eigentlich auf Grund von Teilen der dortigen Einwohnerschaft dauerhaft Risikogebiet sein und nicht ohne Warnung vor dem möglichen Aufeinandertreffen mit sehr seltsamen Personen betreten werden dürfen. Schließlich muss man die Menschen informieren, bevor sie eine gefährliche Gegend betreten.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
⚠ Ab Freitag gilt in einigen Regionen Frankreichs, darunter auch in der Ile-de-France, in der Disneyland Paris liegt, eine Ausgangssperre.

⏰ Diese gilt von 21:00 bis 06:00 Uhr.
In dieser Zeit ist es nicht erlaubt, sich im Freien aufzuhalten, Bars, Restaurants & Co müssen entsprechend früh schließen.
 

Oben