Coronavirus und die Disney Parks (Diskussion)

DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Zuletzt bearbeitet:
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Walt Disney World hat die Info inzwischen dementiert.

Das melden Orlando Sentinel, der Regionalsender Fox35 und andere.
Denen zu Folge soll morgen nur einer der drei großen Parks/Resorts, wahrscheinlich Universal, der Orange County Recovery Task Force seine Pläne und das geplante Wiedereröffnungsdatum vorlegen.

Walt Disney World und SeaWorld sollen erst später folgen.

Irgendwie brescht wdwnt immer extrem clickbaitig voran aktuell, sobald es einen Tweet zu dem Thema gibt, ob die Info nun verifiziert ist, oder nicht.
Chipandco genauso, wobei die noch nie großen Wert auf Seriosität gelegt haben.

Ein Tweet, egal von wem, und schwupps wird eine Breaking News draus gemacht.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
j.w. Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Ich glaube, dass dies langsam aber sicher ein Thema im Wahlkampf werden wird.
Daher befürchte ich mittlerweile, dass es 2020 keine Einreise mehr gegeben wird.
Ja er wird es denke ich versuchen und die Grenzen möglichst lange geschlossen zu halten. War ja sowieso schon immer sein wichtigstes Thema. So hat er gleich alle ausgesperrt

Aber mal sehen ob ihm da nicht irgendwas in die Quere kommt.
 
Kiste hat ein Tagesticket aktiviert
Ich will es hoffen.
Er sollte einsehen das die Urlaubsbrange ein wichtiger Teil ist... und da jetzt viele viele Menschen zu vergraulen kann nicht sinnvoll sein
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Details zu den im Genehmigungsverfahren vorgestellten Plänen des Resorts, dem weiteren Ablauf, den Sicherheitsmaßnahmen und natürlich den Daten findet Ihr nun in unserem Blog.

Außerdem weitere Informationen über die Wiedereröffnungsplanungen anderer Resorts, Parks und Attraktionen rund um Orlando:

 
Altberater Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich kann ja nur sehr schlecht einschätzen, wie das bei Euch so ist, aber für uns war ein Urlaub bei Disney auch immer verbunden mit "weit weg von den Alltagssorgen", "einfach nur Wohlfühlen", "Spaß ohne Ende", also einfach eine Unbeschwertheit, die wir tatsächlich so nur an wenigen Orten erleben können. Das kann Natur pur sein, aber eben auch die Scheinwelt in den Parks, auf die man sich einlassen und in die man irgendwie hineinfallen kann. Dafür gibt man dann ja auch eine Menge an Geld aus, die schon nicht ganz unerheblich ist und die man auch nicht mal ganz so einfach ausgibt.

Wenn ich mir die Dokumente von Universal (und die werden sicher nicht extrem anders bei Disney aussehen können) so ansehe dann wäre genau das, für was ich das ganze Geld investiere, eben nicht mehr gegeben. Es ist nicht mehr unbeschwertes Genießen, die Probleme sind dann auch noch an meinem Traumziel immer präsent.

Das mag zwar recht naiv sein, aber wenn ich nicht vor Ort bin, dann sehe ich das nicht. Wenn ich das live erleben müsste, dann befürchte ich doch sehr, dass die Magie dieses Ortes massiv leiden würde und auch für lange Zeit belastet bleiben würde. Daher war für uns die Entscheidung klar, einen Urlaub dort aktuell gar nicht weiter zu verfolgen sondern einfach abzuwarten, bis es wieder eine Situation gibt, die uns passt (unabhängig von allen rechtlichen Fragen, ob eine Reise überhaupt möglich wäre).

Trotzdem kann ich jeden verstehen, für den es sehr sehr schwer ist, eine geplante Reise abzusagen oder zu verschieben, für fast jeden ist eine Reise ins WDW oder sonstwo zu Disney nicht einfach so ein Allerwelts-Urlaub.
 

Oben