Coronavirus und die Disney Parks (Diskussion)

Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
So man kann jetzt reservieren bis Mitte September. Ich habe gerade meine Reservierungen für August vorgenommen
 
Rotrubin schlendert die Mainstreet entlang
Ja, bin ich denn deppert und gucke die ganze Zeit auf der falschen Seite??? Bei mir sind die Termine im Mai/Juni grau hinterlegt und ab Juli wird gar nichts angezeigt. Hat jemand einen Link für mich?
 
winnie2010 steigt in manche Attraktion mit ein
Gerade eine Mail bekommen, man kann mit der Jahreskarte bis September reservieren. Juni ausser Wochenenden, vieles buchbar....
 
Rotrubin schlendert die Mainstreet entlang
Okay, ich konnte für Juli reservieren und könnte für den September, aber der gesamte August ist grau hinterlegt. Kann das tatsächlich sein, dass der ganze Monat schon ausgebucht ist?!
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir haben 17.6. - 22.6. bekommen und hoffen mal, dass ich bei meiner zweiten Impfung kurz davor keine zu starken Reaktionen bekomme und wir hinfahren können. Und ggf. Anfang Juli nochmal, nachdem die neue Show geöffnet hat.

Noch ein wichtiger Hinweis zur PCR Testplicht bei der Einreise nach Frankreich!

Auf unseren Facebook-Seiten, unserer Gruppe und in unseren Foren wurde schon gefragt, ob das denn überhaupt kontrolliert würde... davon abgesehen, dass wir darum bitten möchten, im Sinne aller die Regeln einzuhalten:

Ja, das wird es. Frankreich führt Kontrollen durch, die auch, sobald mehr Touristen einreisen, verstärkt werden.

Wenn Ihr ohne ein gültiges, negatives Test-Ergebnis erwischt werdet bedeutet das:
🔸
10 Tage Zwangsaufenthalt in einem Quarantäne-Hotel, auf eigene Kosten für Hotel & Verpflegung (da man das Hotel nicht verlassen darf)
🔸
Pro Person ohne Test 135 Euro Strafe

👧
🧒
die PCR Testpflicht gilt auch für Kinder ab 11 Jahren!
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Und noch ein Nachtrag zur Einreise nach Frankreich
Kurzfassung: Familien mit Kindern unter 11 Jahren haben ein Problem!

Bei der Einreise muss ein PCR-Test vorgelegt werden, aber Kinder unter 11 Jahren nicht (gibt sogar die Empfehlung in Frankreich, dass er besser erst ab 16 gemacht wird, aber 11 ist ok).
Aber ohne PCR-Test = Quarantäne. Daher findet sich auf dem Bogen der eidesstattlichen Erklärung für Kinder ein Feld, in dem der Ort der Quarantäne abgefragt wird.

So lange diese Regelung besteht, ist es für Familien mit jüngeren Kindern daher eigentlich unmöglich ins Disneyland Paris zu reisen.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Hä? Mich betrifft das zwar nicht aber kann ich nicht mein Kind trotzdem testen lassen bevor ich nach Frankreich fahre?
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich habe inzwischen mal das für unsere Region zuständige französische Konsulat diesbzgl. angeschrieben und hoffe auf eine halbwegs zeitnahe Antwort.

Habe es zuerst telefonisch versucht, aber die französischen Konsulate beantworten zur Zeit keine Fragen zu Corona telefonisch. War schon eine Bandansage, ich habe mich dennoch durchstellen lassen, da hat die Mitarbeiterin am Telefon das wiederholt und dann einfach aufgelegt
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich habe schon immer die überaus charmante Art der Franzosen gemocht :icon_mrgreen:
ach und die können noch besser. Ich war ja überrascht, als die Antwort auf meine E-Mail gerade eben schon kam....
tja, schön:

"Alle Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf der folgenden Seite :
Coronavirus: Informationen für Ausländer in Frankreich - Fragen/Antworten

Weitere Auskünfte können wir leider nicht erteilen."

Da stehen halt nur genau die Antworten auf meine konkreten Fragen nicht.

Franzosen.... was erwartet man auch...
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
Na ganz toll
langsam bereue ich meine Buchung schon, wird ja immer komplizierter. Wenn wir also Probleme bei der Anreise haben und um 19 h nicht angekommen sind müssen wir uns ein Hotel suchen weil wir unter die Ausgangssperre fallen ? Oder ich berufe mich auf Begleitung Behinderter - auch Schmarrn, die sind auch nicht ansteckender als Nichtbehinderte...
Tests trotz Impfung habe ich ja auch schon gefressen, ich hoffe wenn die einen Nachtesten lassen nicht auch noch auf unsere Kosten...

Hat DLP die 069er Nummer abgeschaltet - da geht keiner hin, nichtmal die Warteschleifenmusik, meine Umbuchung ist unbestätigt, die hinterlegte falsch umgebucht... wie lange dauert sowas normal bis es passt?
Weiss eigentlich jemand wieviele Gäste nun zugelassen sind ?
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
so, ich habe beim Konsulat nochmal nachgehakt, auch wenn die ja keine weiteren Auskünfte geben wollten...

Die Dame war wohl nicht erfreut über meine Sturheit und die Antwort kam ohne jeglichen Gruß.

Neben der Frage nach der Quarantäne für Kinder hatte ich auch noch gefragt, in welcher Sprache das Ergebnis des Tests vorliegen muss.

Ihre formlose Antwort:
"1 - PCR-Test muss in Französisch oder Englisch sein
2 - kein PCR und Quarantäne für Kinder unter 11"

Wobei man 2. ja schon wieder in beide Richtungen interpretieren kann....

"kein PCR und KEINE Quarantäne für Kinder" oder "kein PCR und (stattdessen) Quarantäne für Kinder"

Ich denke da aber mal das erste ist gemeint.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Ich glaube, ich beschäftige mich dann mal mit der Ausarbeitung einer WoMo-Route für den diesjährigen Urlaub, statt zu überlegen, ob und wie es ins DLP geht.
Das ist mir alles zu kompliziert und extra verworren.
Ach was, sehe es positiv! Endlich kann man bei DLP Urlauben auch so schön viel Arbeit und Spaß in die Planung reinstecken wie bei einem WDW Urlaub :cool:
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Und noch ein Nachtrag zur Einreise nach Frankreich
Kurzfassung: Familien mit Kindern unter 11 Jahren haben ein Problem!

Bei der Einreise muss ein PCR-Test vorgelegt werden, aber Kinder unter 11 Jahren nicht (gibt sogar die Empfehlung in Frankreich, dass er besser erst ab 16 gemacht wird, aber 11 ist ok).
Aber ohne PCR-Test = Quarantäne. Daher findet sich auf dem Bogen der eidesstattlichen Erklärung für Kinder ein Feld, in dem der Ort der Quarantäne abgefragt wird.

So lange diese Regelung besteht, ist es für Familien mit jüngeren Kindern daher eigentlich unmöglich ins Disneyland Paris zu reisen.
Dann hoffe ich mal das sich das bis Mitte/Ende Juli geändert hat. Das wäre für uns ein NoGo. Ich habe auch kein Nerv knapp 200 Eur für PCR Tests auszugeben, obwohl wir beide voll geimpft sind.
Hoffe das bis dahin mal endlich der Grüne EU Pass kommt
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
Jedes Land legt fest wen sie reinlassen, Uns trifft das jetzt im Juni, alle voll geimpft und dennoch Tests machen für viel Geld, aber ich bin selbst schuld, hätte vorher nachlesen können, ich dachte naiv Europa war sich einig und die Impfpässe gelten.... Ich hoffe dass die Ausgangssperren sich ändern, der Park scheint um 20 h zuzumachen, ich mag nicht um 20 h im Zimmer hocken und nichtstun
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Weiss vielleicht jemand wie man das Problem lösen kann, das Kind jetzt über 3 ist und somit auch Tickets braucht ( Jahreskarte), es aber im mom keine Jahreskarten gibt und wenn es diese wieder gibt keine Reservierungen mehr.

Freundetickets gibt es ja noch nicht, wären diese anrechenbar als Reservierung bzw. auch auf den JK Preis?
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Weiss vielleicht jemand wie man das Problem lösen kann, das Kind jetzt über 3 ist und somit auch Tickets braucht ( Jahreskarte), es aber im mom keine Jahreskarten gibt und wenn es diese wieder gibt keine Reservierungen mehr.

Freundetickets gibt es ja noch nicht, wären diese anrechenbar als Reservierung bzw. auch auf den JK Preis?
Warum kauft ihr für euer Kind nicht einfach ein reguläres datiertes Ticket mit garantiertem Zutritt zu den Parks und lasst das dann auf den AP anrechnen? Am Endpreis des AP ändert das ja nichts.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Warum kauft ihr für euer Kind nicht einfach ein reguläres datiertes Ticket mit garantiertem Zutritt zu den Parks und lasst das dann auf den AP anrechnen? Am Endpreis des AP ändert das ja nichts.
weil wir 5 Tage bräuchten. Das würde doch etwas teurer werden.
Ich hoffe noch auf Freunde Ticket. Welche ja nur reserviert werden müssen
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
Ich hatte Montag meine Pauschale umgebucht und nichts kam, heute nach gefühlten Stunden in der Warteschleife jemand erreicht die sie um 09:50 h nochmals angestossen hat, gerade kam sie an, sogar der Preis wurde korrigiert (jetzt wäre es fast 1000.- teurer)
Die Dame war sehr nett aber konnte zu gefühlt nichts Aussagen machen was ich gefragt habe, man wisse von Nichts Details....
Was ich nicht kann ist die Buchung in der App aufrufen oder Tische reservieren was ich dringend sollte, wir haben keinen Monat mehr - gibt es da einen Trick, das ging früher mal über die Homepage
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
weil wir 5 Tage bräuchten. Das würde doch etwas teurer werden.
Ich hoffe noch auf Freunde Ticket. Welche ja nur reserviert werden müssen
Ich dachte ja auch daran ein datiertes 1-Tagesticket für euren ersten Tag zu kaufen und dann vor Ort im AP Büro umzuwandeln. Kommt jetzt natürlich auch auf die Kategorie eurer APs an, ob die Kosten für ein Mehrtagesticket die des gewünschten APs überschreiten.
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
Ich nehme es zurück, statt für 3 Personen ist nur für einen die HP incl angegeben
so, noch eine neue Umbuchung, jetzt mit HP für alle aber ich soll 500.- nachzahlen

Die sind in allem hemmungslos überfordert
 
Zuletzt bearbeitet:
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Ich dachte ja auch daran ein datiertes 1-Tagesticket für euren ersten Tag zu kaufen und dann vor Ort im AP Büro umzuwandeln. Kommt jetzt natürlich auch auf die Kategorie eurer APs an, ob die Kosten für ein Mehrtagesticket die des gewünschten APs überschreiten.
ja nur dann hab ich doch auch das Problem das ich danach keine Reservierungen habe oder?
 
Kristina schlendert die Mainstreet entlang
ja nur dann hab ich doch auch das Problem das ich danach keine Reservierungen habe oder?
Ein ähnliches Problem hat meine Schwester auch. Deren Jahreskarte ist leider nicht mehr gültig. In der Hotline ist ihr gesagt worden, dass im Moment keine ausgegeben werden. Ihr wurde geraten ein Mehrtageticket zu kaufen, nur so kann sie die Tage reservieren. Ansonsten hat man Pech und unter Umständen sind die gewünschten Tage ausgebucht. Dann steht man da und kann nicht in den Park. Das man überhaupt vor Ort dann eine Jahreskarte beantragen kann steht laut Hotline auch noch nicht fest.
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
ja nur dann hab ich doch auch das Problem das ich danach keine Reservierungen habe oder?
Nun ja, da hast du schon Recht mit den Reservierungen für Tag 2+.

Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber ich würde das Risiko eingehen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie dem Kind dann den Zugang verweigern, wenn die Eltern mit AP eine Reservierung haben und ja eindeutig nachvollziehbar ist, dass der AP des Kindes nagelneu ist. Ich bin da was solche Sachen angeht dann auch nicht auf den Mund gefallen, schließlich hätte man das Kind ja auch als unter 3 "reinschmuggeln" können.
Ist halt grundsätzlich eine Frage der Risiko-Abwägung: Gibt es bis dahin keine Freundetickets müsstet ihr so oder so auf reguläre Tickets ausweichen und wer garantiert, dass bis dahin überhaupt wieder APs verkauft werden? Ich bezweifle außerdem, dass in naher Zukunft irgendeine Hotline dazu auch nur ansatzweise eine verbindliche Antwort geben könnte bei dem ganzen Chaos aktuell.

Seid ihr eventuell ehemalige Shareholder und Mitglied im Euro Disney Club? Wenn ja, würde ich die mal anschreiben und die Sachlage schildern. Hab über deren Kontakt-Email bisher immer sehr kompetente Antworten bekommen.
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
Gibt es die Mailadresse noch überhaupt ? Bzw aktuell noch "Vorteile" wie das Café Mickey geöffnet, konnte mir heute keiner an der hotline sagen...
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber ich würde das Risiko eingehen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie dem Kind dann den Zugang verweigern, wenn die Eltern mit AP eine Reservierung haben und ja eindeutig nachvollziehbar ist, dass der AP des Kindes nagelneu ist. Ich bin da was solche Sachen angeht dann auch nicht auf den Mund gefallen
da wäre ich aber echt vorsichtig! Da das keine Entscheidungen von DLP alleine sind und die Kapazitäten auf den gesetzlichen Regelungen und konkreten Absprachen mit den Behörden basieren, kann ich mir da sehr gut vorstellen, dass sie Leute abweisen.
Wir haben etliche gesehen bei der ersten Wiedereröffnung, die abgewiesen wurden. Wobei wir nur gesehen haben, dass Leute bei der Vorabkontrolle nicht zu den Drehkreuzen gelassen wurden. Die Gründe kenne ich natürlich nicht.
Aber ich würde da schon davon ausgehen, dass sie das sehr streng handhaben.

Und ich wäre mir auch nicht sicher, ob es vor Ort nach der Wiedereröffnung überhaupt APs zu kaufen gibt!
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Nun ja, da hast du schon Recht mit den Reservierungen für Tag 2+.

Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber ich würde das Risiko eingehen. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie dem Kind dann den Zugang verweigern, wenn die Eltern mit AP eine Reservierung haben und ja eindeutig nachvollziehbar ist, dass der AP des Kindes nagelneu ist. Ich bin da was solche Sachen angeht dann auch nicht auf den Mund gefallen, schließlich hätte man das Kind ja auch als unter 3 "reinschmuggeln" können.
Ist halt grundsätzlich eine Frage der Risiko-Abwägung: Gibt es bis dahin keine Freundetickets müsstet ihr so oder so auf reguläre Tickets ausweichen und wer garantiert, dass bis dahin überhaupt wieder APs verkauft werden? Ich bezweifle außerdem, dass in naher Zukunft irgendeine Hotline dazu auch nur ansatzweise eine verbindliche Antwort geben könnte bei dem ganzen Chaos aktuell.

Seid ihr eventuell ehemalige Shareholder und Mitglied im Euro Disney Club? Wenn ja, würde ich die mal anschreiben und die Sachlage schildern. Hab über deren Kontakt-Email bisher immer sehr kompetente Antworten bekommen.
Also das mit dem reinschmuggeln ist keine Option. Wir wollen ja noch ein paar Jahre zu Disney fahren. Wir warten jetzt auf die Freunde Tickets bzw. deren reservierung. Wenn das nichts wird kaufen wir erstmal 1 Einzel Ticket und gucken dann mal ob es noch Karten gibt.
Alles etwas nervig.

Wie würde es denn aussehen, wenn wir jetzt eine Pauschale buchen würden für 1 Person. Hier würde ich ja nur mich angeben, da Kinder ja keine Zimmer mieten können. Ich würde dann vor Ort uns beide mit aufs Zimmer nehmen und die Karte könnte ich doch dann auch für meinen Sohn als Eintritt nutzen?
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Gibt es die Mailadresse noch überhaupt ? Bzw aktuell noch "Vorteile" wie das Café Mickey geöffnet, konnte mir heute keiner an der hotline sagen...
Hier findest Du die Regularien von der Wiedereröffnung im Juli 2020. Auf Seite 3 der PDF ist die aktuelle Email Adresse mit aufgelistet.
Letzten Sommer kam die Email mit den Infos zur Wiedereröffnung des Salon Mickey 5 Tage vor dem Öffnungstermin der Parks.
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
da wäre ich aber echt vorsichtig! Da das keine Entscheidungen von DLP alleine sind und die Kapazitäten auf den gesetzlichen Regelungen und konkreten Absprachen mit den Behörden basieren, kann ich mir da sehr gut vorstellen, dass sie Leute abweisen.
Das ist mir schon klar! Ich hatte ja auch explizit geschrieben, dass ich das Risiko eingehen würde. Das setzt auch für mich vorraus, dass ich das Kinderticket nicht einfach nur "blind" in den AP umtauschen würde (sollte das denn überhaupt vor Ort möglich sein), sondern dass ich mich beim Besuch im AP Büro dafür einsetzen würde, dass das Kind mit dem neuen Pass auch Zutritt an den Folgetagen bekommt.
Aber bis Juli/August fliesst noch so viel Wasser den Bach runter...

Also das mit dem reinschmuggeln ist keine Option. Wir wollen ja noch ein paar Jahre zu Disney fahren. Wir warten jetzt auf die Freunde Tickets bzw. deren reservierung. Wenn das nichts wird kaufen wir erstmal 1 Einzel Ticket und gucken dann mal ob es noch Karten gibt.
Alles etwas nervig.
Vielleicht hab ich mich hier etwas ungeschickt ausgedrückt. Ich wollte euch keinesfalls raten euer Kind "jünger" zu machen. Es gibt schon genügend andere Stellen im Internet, vor Allem in den US-Foren in Bezug auf die US-Parks, wo dieses Thema rauf und runter diskutiert wird. Gerade in Bezug auf das Thema "mein Kind ist in der Zwischenzeit zahlungspflichtig - was tun?".

Ich kann euren Frust jedenfalls mega gut verstehen! :console1:

Wie würde es denn aussehen, wenn wir jetzt eine Pauschale buchen würden für 1 Person. Hier würde ich ja nur mich angeben, da Kinder ja keine Zimmer mieten können. Ich würde dann vor Ort uns beide mit aufs Zimmer nehmen und die Karte könnte ich doch dann auch für meinen Sohn als Eintritt nutzen?
Also ich hab das April 2018 mit Sohn1 (damals 8) und November 2019 mit Sohn2 (damals 6) so gemacht. Beide Jungs hatten keinen AP. War beides Mal ein Mama/Sohn Solotrip, während der jeweils andere mit Papa zu Hause war :cool: Hat keiner etwas gesagt an den Drehkreuzen.

Aber konnte man sich letzten Sommer überhaupt als AP Besitzer zu einer Pauschale "dazubuchen"? Oder war die Problematik 2020 lediglich, dass man die Sperrtage damit nicht hat umgehen können?
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Das ist mir schon klar! Ich hatte ja auch explizit geschrieben, dass ich das Risiko eingehen würde. Das setzt auch für mich vorraus, dass ich das Kinderticket nicht einfach nur "blind" in den AP umtauschen würde (sollte das denn überhaupt vor Ort möglich sein), sondern dass ich mich beim Besuch im AP Büro dafür einsetzen würde, dass das Kind mit dem neuen Pass auch Zutritt an den Folgetagen bekommt.
Aber bis Juli/August fliesst noch so viel Wasser den Bach runter...


Vielleicht hab ich mich hier etwas ungeschickt ausgedrückt. Ich wollte euch keinesfalls raten euer Kind "jünger" zu machen. Es gibt schon genügend andere Stellen im Internet, vor Allem in den US-Foren in Bezug auf die US-Parks, wo dieses Thema rauf und runter diskutiert wird. Gerade in Bezug auf das Thema "mein Kind ist in der Zwischenzeit zahlungspflichtig - was tun?".

Ich kann euren Frust jedenfalls mega gut verstehen! :console1:


Also ich hab das April 2018 mit Sohn1 (damals 8) und November 2019 mit Sohn2 (damals 6) so gemacht. Beide Jungs hatten keinen AP. War beides Mal ein Mama/Sohn Solotrip, während der jeweils andere mit Papa zu Hause war :cool: Hat keiner etwas gesagt an den Drehkreuzen.

Aber konnte man sich letzten Sommer überhaupt als AP Besitzer zu einer Pauschale "dazubuchen"? Oder war die Problematik 2020 lediglich, dass man die Sperrtage damit nicht hat umgehen können?
Ja alles etwas nervig 😄🙄

Für 2020 würd mich das auch interessieren, weil dann würden wir das einfach als Backup Plan buchen. Die Ranch hat ja was das angeht die gleichen Rechte wie die anderen Hotels oder?
weil diese wäre preislich noch ok. Die anderen sind dann doch für uns zu teuer.
Wenn das bei dir geklappt hat mit deinen Kindern dann scheint das ja hoffentlich immer noch so zu sein.
wir hätten für unsere Aps auch schon Reservierungen das wäre nicht das Problem
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
@DigitalOlli wer aus Eurer Reisegruppe das Ticket nutzt, das ist völlig egal. Früher war es bei Tickets aus Pauschalen grundsätzlich so, dass dort der Name der Person drauf stand, die gebucht hat.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
@DigitalOlli wer aus Eurer Reisegruppe das Ticket nutzt, das ist völlig egal. Früher war es bei Tickets aus Pauschalen grundsätzlich so, dass dort der Name der Person drauf stand, die gebucht hat.
Ja das hört sich ja gut an. Habe in paris noch nie eine Pauschale gebucht.

Werden die Tickets nicht auf einen Magic Pass ( nennt man das so im DLP?) gebucht? oder bekommt man einfach Papiertickets?
 

Oben