Corona macht flexibel

DLP 
thorroth Böser Zwerg
Nach dem Essen im PH hatte Expedia immer noch nicht angerufen. Ich rief noch einmal an und wählte die Rückrufoption. Nur 20 Minuten sollte es bis zum Rückruf dauern. Also gingen wir erst einmal durch die Shops des Village.

Wenn man WDW kennt, kommt einem das so winzig vor. Vor allem aber gehört es mal renoviert.

Plötzlich klingelte das Telefon und - oh Wunder - die Urlaubsprofis von Expedia waren dran. Problem geschildert, der nette Kerl am Telefon bat mich in der Leitung zu warten, was ich 15 Minuten tat. Wieder dran offenbarte mir der Herr, dass er das Hotel nicht erreichen könne, aber eine Email schreibe und sich sobald sich etwas tut, bei mir meldet. Ich sagte ihm, dass wir wissen müssen, wie es weiter geht und er mir bitte schnellstmöglich Bescheid geben solle. Er versprach, sich in jedem Fall morgen früh zu melden. So gingen wir auseinander und wir konnten wieder in den Park.

Auch wenn der Großteil des Tags vorbei war, konnte man doch noch etwas in die Studios gehen. Wie drüben, nichts los, also etwas Tower gefahren (5Minuten Wartezeit) und danach Remy mit ebenfalls 5 Minuten.

Danach ging es noch zum Einkaufen ins Center. Das Outlet und die Mall sind schon riesig, aber nach ein paar Geschäften streikte ich, wollte noch kurz Lebensmittel einkaufen und ins Bett. So haben wir es auch gemacht.
 
thorroth Böser Zwerg
Am nächsten Tag wieder in den Park, nicht ganz so früh, aber immer noch in den leeren EMH.IMG_1346.JPGIMG_1347.JPGIMG_1348.JPG

Wartezeiten wieder gleich null, aber eigentlich wartete ich nur auf den Anruf von Expedia. Ratet mal! Richtig, der kam nicht, also gegen Nachmittag wieder angerufen und den Rückruf veranlasst. Der kam dann gegen 16:30 Uhr. Selbes Spiel: Netter Kerl, Geschichte erzählt, er ruft im Hotel an, Warteschlange, Ich kann keinen erreichen, schreibe eine Email, kann zwei Tage dauern...

Ich sagte, dass das der Kollege die Email schon geschickt hat und wir morgen weiterfahren wollten, also wissen müssen, was Sache ist. Er ruft mich sicher morgen an. Versprochen.

Der Aussage traute ich nicht mehr und habe selbst im Hotel an der Cote d´Azur angerufen. Sofort hatte ich jemand in der Leitung. Ja, man habe von der Reisewarnung gehört, aber über Stornierungen entscheidet die Zentrale. Sie gibt mir die Nummer. Da ich nichts zum Schreiben hatte, habe ich darum gebeten, mir eine Email zu schicken. Als diese endlich da war, war 18:10 Uhr. Wieder den Nachmittag am Telefon verbracht.

Ich habe gleich dort angerufen und...ab 18 Uhr geschlossen.

Wir sind dann abends noch einmal in die Mall und ich habe diese lustigen Dinger entdeckt. Hätte ich diese doch schon ein paar Jahre früher entdeckt...:p
IMG_1349.JPGIMG_1350.JPG

Mal ein paar Worte zum Auftritt des DLP und den CM:

Ich bin bekennender Kritiker des DLP. Unfreundlich, unfähig Massen zu organisieren, dreckig, schlechte Gästezusammensetzung. Das sind kurzgefasst die Hauptkritikpunkte.

In diesem Urlaub war alles anders. Die Gäste waren sehr wenige und die, die da waren, waren großteils normale Leute. Ein paar Ausnahmen gab es, aber die wurden von den CM schnell eingefangen. Auffällig ist, dass das entweder die wenigen Spanier waren oder Franzosen mit offensichtlich nordafrikanischen Wurzeln. Leider wurden hier Vorurteile bestätigt...

Dennoch war der Großteil sehr diszipliniert, was Maske tragen und Abstand halten anging. Da können sich deutsche Supermarktbesucher eine Scheibe abschneiden...

Das DLP kann nichts für seine Besucher, weder positiv noch negativ, aber meine Erwartung, dass die, die negativ auffallen schnell einen Anpfiff von den CM bekommen, wurde erfüllt. Beide Daumen hoch.

Eine weitere starke Verbesserung konnte ich im Management der (nicht vorhandenen) Massen feststellen. Der Park war super organisiert und es fuhren immer alle Bahnen in den Attraktionen. Das künstliche Schaffen von Wartezeiten aus der Vergangenheit gab es nicht. Na also, geht doch.(y)

Kommen wir zu den CM selbst. Damit steht und fällt gerade das Erlebnis Disneypark. Wer geht in einen Disneypark wegen den Attraktionen oder um nur vor dem Schloss zu sitzen. - Nein, Ina, du lässt mal die Hand unten :p -

Hatte man früher viele CM, die kaum Englisch oder wenn, dann nur ungern, sprachen, hat sich das radikal geändert. Wenn sie merken, dass man sie nicht versteht, gehen sie sofort in Englisch über. Super, so muss es sein.

Wir hatten sehr viele tanzende, singende oder ihre Rolle perfekt spielende CM. Das war schon nah am US-Niveau und das nicht als löbliche Ausnahme, sondern als Regel. Hier scheint sich echt etwas zu tun.

Ich bin mal gespannt, wie das im Normalbetrieb nach Corona sein wird. Aber wenn das DLP das weiter durchhält, hat es noch eine Chance, bei mir und ich denke auch auf eine Zukunft im allgemeinen.
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
....Da ich nichts zum Schreiben hatte, habe ich darum gebeten, mir eine Email zu schicken. ...
Da habe ich, mal einen kleinen Tip. Etwas logisches,woran man aber als "alter Telefonhase" nicht denkt. Aaaachtung: Wenn Ihr nichts zum schreiben zur Hand habt,was die meisten nicht mehr in der Digitalen Welt haben,nehmt Euer Smartphone!
Macht den Anruf auf Lautsprecher (sofern Umgebungsmässig möglich)
Dann öffnet zb.die App Notizen und schreibt auf!!
So simpel,da kommt man nicht drauf :-*



.....Ich bin bekennender Kritiker des DLP. Unfreundlich, unfähig Massen zu organisieren, dreckig, schlechte Gästezusammensetzung. Das sind kurzgefasst die Hauptkritikpunkte.
jep,geht mir auch so. Mit ein Grund,und mein jetziger Anreiseweg,das ich zuletzt 2004 im DLP war

......Das DLP kann nichts für seine Besucher, weder positiv noch negativ, aber meine Erwartung, dass die, die negativ auffallen schnell einen Anpfiff von den CM bekommen, wurde erfüllt. Beide Daumen hoch.
(y):dd

Eine weitere starke Verbesserung konnte ich im Management der (nicht vorhandenen) Massen feststellen. Der Park war super organisiert und es fuhren immer alle Bahnen in den Attraktionen. Das künstliche Schaffen von Wartezeiten aus der Vergangenheit gab es nicht. Na also, geht doch.(y)
Bei so wenigen Besuchern,darf das auch kein Problem sein! :dd


.....Hatte man früher viele CM, die kaum Englisch oder wenn, dann nur ungern, sprachen, hat sich das radikal geändert. Wenn sie merken, dass man sie nicht versteht, gehen sie sofort in Englisch über. Super, so muss es sein.
Kann mir vorstellen,das es daran liegt,das die CM mit der besseren Ausbildung ectpp derzeit noch Ihre Jobs haben und sich eher vom "einfachen" Personal vorläufig getrennt wurde :noidea:

Wir hatten sehr viele tanzende, singende oder ihre Rolle perfekt spielende CM. Das war schon nah am US-Niveau und das nicht als löbliche Ausnahme, sondern als Regel. Hier scheint sich echt etwas zu tun.

Ich bin mal gespannt, wie das im Normalbetrieb nach Corona sein wird. Aber wenn das DLP das weiter durchhält, hat es noch eine Chance, bei mir und ich denke auch auf eine Zukunft im allgemeinen.
:dd hoffentlich!!!

Danke für Deinen,wie immer tollen und lustigen,Reisebericht :nick:hug:
 
thorroth Böser Zwerg
Wieder ein Tag rum und schon war Donnerstag, der Tag, an dem wir das Hotel verlassen und weiterreisen wollten. Anruf von Expedia? Nein, natürlich nicht. Wir haben den Morgen im Park verbracht und noch einmal bei PH gegessen. Dann sind wir auf den Parkplatz und ich habe die Zentrale der Hotelkette direkt angerufen.

Kein Problem durchzukommen. Man habe keine Info über eine Reisewarnung in Deutschland und eine anschließende Quarantäne und könne uns deshalb nicht entgegen kommen. Ich habe gefragt, ob das ginge, wenn ich ihnen einen Link auf die deutsche Seite schicke, was ich dann getan habe. Kurz darauf hatte ich die Bestätigung von denen per Email, dass wir kostenfrei stornieren können. Allerdings muss das über Expedia laufen...

Dort angerufen und um Rückruf gebeten. Als der dann irgendwann (für deren Verhältnisse sehr schnell) kam, wurde viel Bürokratie aufgebaut, aber nach Weitersendung der Email des Hotelanbieters hat man uns zugesagt, dass wir das Geld zurückgebucht bekommen. Hätte ich Expedia machen lassen, würden wir heute noch auf unser Geld warten, wie wir es immer noch aufgrund einer Stornierung im Juni tun...

Die gesparte Kohle musste reinvestiert werden, Quarantäne steht in Deutschland eh an, sicher ist es hier auch, was macht man da... Man bucht einfach sein Hotel online für die kommenden Tage und zieht wieder ein. Somit wurden aus einem Tag DLP mit der Option auf ein bis zwei Tage mehr dann letztendlich 11 Tage DLP...
 

Oben