Braucht man ein Hopper-Ticket?

Alice blättert noch in der Broschüre
Wir wollen 7 Tage in den Parks bleiben (Wasserparks inklusive). Wäre es da sinnvoll sich ein Parkhopper-Ticket zu holen oder jeden Tag in einen anderen Park zu gehen?
 
Freiburger steigt in manche Attraktion mit ein
Auf jeden Fall sinnvoll.

Wir hatten ein Hopper Ticket - und haben es täglich auch genutzt. Wobei wir im September dort waren, wo nicht so viel los ist. Aber so konnten wir frühere Öffnungszeiten bzw. verlängerte Abende gut ausnützen.
Also zwei Parks an einem Tag besuchne ist wirklixh eine tolle Sache. Z.B macht Animal Kingdom meißt früher zu, aber Epcot hat oft bis Mitternacht geöffnet. Also kann man problemlos den Park wechseln.
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ich persönlich finde: NEIN
Mir würde bei 7 Tagen 1 Park/Tag völlig reichen - und wenn man aus dem Animla Kingdom früher raus muss, kann man immer noch nach Downtown
oder auch mal andere Hotels angucken oder an den Pool oder auch mal faul im Bett liegen und TV gucken oder sonst was.

Du siehst... Solche Fragen kann man gar nicht beantworten. Es kommt auf Deine ganz persönlichen Bedürfnisse an :D

Übrigens reicht es, wenn man seine Fragen einmal stellt auch wenn sie in beide Kategorien passt - is nicht bös gemeint, nur ein Hinweis :mw

LG Tanja
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Wenn Ihr on-site (im Disney Resort) wohnt, macht die Hopper Option schon Sinn. Ihr könnt dann die frühen Öffnungszeiten für Hotelgäste nutzen und später den Park wechseln. Am Tag der Extra Magic Hours wird der Park nähmlich besonders voll.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Stelle Dir vielleicht folgende Frage: Magst Du deinen WDW-Aufenthalt bis ins letzte Detail vorausplanen? Dann geht's eher ohne Hopper-Ticket. Willst Du hingegen auch mal spontan entscheiden, wann Du was machen willst, dann rate ich zu einem Hopper-Ticket.

Ich persönlich gönne mir immer ein Hopper-Ticket, da ich meine WDW-Trips kaum vorplane und oftmals am Abend zuvor spontan entscheide, welche Parks ich am nächsten Tag besuche. Oft bin ich z.B. am Morgen im Animal Kingdom und wechsle dann für den Abend in einen Park mit Abendshow/Feuerwerk - z.B. ins Magic Kingdom, um die Main Street Electrical Parade und das Wishes-Feuerwerk zu sehen. So sind meine Tage besser ausgenutzt.

Da Du auch in die Wasserparks willst, empfehle ich Dir den Kauf eines "Park Hopper and Water Park Fun and More" Tickets. Der Entscheid Parkhopper ja/nein macht eine Differenz von $54 aus, übrigens stets $54, unabhängig von der Anzahl Gültigkeitstage. $54 auf die Woche gerechnet sind es mir persönlich wert, um vor Ort mehr Freiheit zu haben.

HIER findest Du in einer übersichtlichen Tabelle die Preise für die "Water Park Fun and More" Tickets. Sie berechtigen dich, einen Themenpark pro Tag zu besuchen, sowie zu 7 Eintritten in die beiden Wasserparks (7 Eintritte, weil dein Ticket 7 Tage gültig ist). Die Preise für die Tickets zu dem ich Dir raten würde, also eben das "Park Hopper and Water Park Fun and More"-Ticket findest Du HIER.

Eine gute Page, von der man Tickets kaufen kann, ist undercovertourist.com. Die Vorteile: In den Ticketpreisen ist die Tax bereits einberechnet (nicht so bei Ticketkäufen direkt bei Disney), und Du bekommst ein echtes Ticket (kein Voucher, den man vorher noch eintauschen muss). Zudem versendet undercovertourist.com die Tickets auch nach Europa versandkostenfrei. Hier im Forum haben mehrere User positive Erfahrungen mit diesem Bestellkanal gemacht.
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Ich schließe mich dem Tenor den Runde an: Es hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen ab. Ich kann für mich persönlich feststellen, daß ich KEIN Hopper Ticket benötige.

Wir hatten die Option bei früheren Besuchen immer dazugebucht oder sie war ohnehin enthalten (z.B. im alten Sun & Fun Pass). Über die Jahre haben wir das Hopping aber nur ZWEI MAL genutzt - und das auch mehr nur aus Jux, um es mal zu testen. Einmal haben wir z.B. den Tag im Magic Kingdom verbracht und sind dann abends mit der Monorail nach Epcot gefahren, um dort das Feuerwerk anzuschauen.

In diesem Jahr haben wir erstmals bewußt auf die Hopping Option verzichtet und ich habe sie nicht vermisst. Dies liegt u.a. auch daran, daß ein Besuch "Wasserpark + Themenpark" am selben Tag nicht als Hopping gilt. Dies haben wir häufig gemacht.

Man sollte vielleicht auch noch erwähnen, daß das Hopping zwischen manchen Parks völlig problemlos und zügig abläuft (z.B. Epcot - Magic Kingdom via Monorail), wohingegen es zwischen anderen Parks (z.B. Disney Studios - Animal Kingdom) eine elendige Gurkerei mit dem Bus werden kann, was mit Wartezeit schon mal mehr als eine Stunde in Anspruch nehmen kann. In der Nebensaison, wenn die Parks nicht so lange geöffnet haben, würde ich rein persönlich mit dieser Warterei ungern meine Zeit verplempern.

Die Hopping Option zählt für mich zu Features, die ich jederzeit streichen würden, wenn es darauf ankommt, etwas Geld zu sparen.

Cheers!

Dan
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha,

wir sind Befürworter der Hopper Tickets. Besonders aus dem Grunde, weil wir gerne auch an den Abenden volles Unterhaltungsprogramm genießen und gerne nach einem schönen Tag im Animal Kingdom noch das Feuerwerk in Epcot oder dem Magic Kingdom schauen. Allerdings sind Wechsel im Laufe des Tages selten an der Tagesordnung, auch wenn wir sie hin und wieder gemacht haben. Allerdings hätten wir sie ohne Hopper Option nicht gemacht (wie denn auch? ;)) und vermutlich so auch nicht vermisst. Aber allein die Möglichkeit mit Option den Tag in den Parks möglichst lange auszudehnen und sozusagen krönend abzuschließen ist uns die Option wert.

Als Erstbesucher wird man aber vermtutlich auch nach einem Tag im Animal Kingdom, wenn der Park um 17.00 h schließt, erstmal voller neue Eindrücke sein und somit ist es nicht zwingend notwendig, die Option zu besitzen.

Evtl. noch ein Argument pro Option ist es, wenn man durch eine Restaurantreservierung den Park wechseln muss. Man kann aber natürlich auch im Vorfeld durch Planung etwaige Restaurantbesuche so legen, dass man gleich im passenden Park ist.

Cheers,
Flounder
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Bei uns sieht es fast genauso aus wie bei Dan Dreiberg.

Wir waren allerdings bis auf zweimal immer mindestens 2-3 Wochen vorort. Daher hatten wir "alle Zeit der Welt" und brauchten die Parkhopper-Option nie (war aber immer in unseren Pässen enthalten). Wir haben uns lieber auch etwas in Orlando und Umgebung umgesehen. Bei uns einer Woche kann es sinnvoll sein die Option zu nutzen.

Gruß
Disneymom
 
Der Franky Der hilfsbereite Koffer-Franky
Auch ich brauche kein Hopper-Ticket.

Selbst wenn AK schon um 17.00 Uhr schließt, fahre ich nicht wegen dem Feuerwerk z.B. nach Epcot sondern bin auch mal froh, etwas früher in der Hotelanlage zu sein, um zu relaxen. Oder ich fahre nach Downtown oder mache mal was ganz anderes.
An dem Tag, wo ich eh in Epcot bin, schaue ich mir dafür gerne das Feuerwerk an.
Vom AK in einen anderen Park zu wechseln kann, wie oben schon berichtet, auch gerne mal 45 min. oder länger (inkl. Warten auf den Bus).
Das muss ich dann nicht haben.
Wenn ich einmal in einem Park bin, dann bleibe ich auch da.
 
Lfee12 blättert noch in der Broschüre
Wir hatten bisher immer die Park Hopper Option und haben sie auch genutzt, obwohl wir nicht on site gewohnt haben. Wir hatten bisher auch immer ca. eine Woche in Orlando und haben dann pro Park einen Tag eingerechnet. So konnte man aber mittags auch den Park wechseln, morgens schwimmen gehen und nachmittags in den Park oder vormittags in den Park und nachmittags zu Disney Quest. An den letzten Tagen haben wir beim letzten Mal ein "best off" gemacht und waren an einem Tag in 3 Parks. Das war aber dann doch etwas heftig.

Schöne Grüße,
Sandra
 
Alice blättert noch in der Broschüre
Vielen Dank für die vielen Ratschläger, wir werden dann wohl Hoppern, uns alles angeschaut und relaxet haben wir ja eh schon. Wir machen vor WDW einen 17-Tage Trip die Ostküste runter bis Miami und hatten schón zwei Tage Aufenthalt in Orlando und drei Tage Strandurlaub in Miami.

Ich freu mich schon sooo! :jump
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
beim onsite wohnen macht ein hopper ticket auf alle fälle sinn. vor allem wenn ihr sowieso auch in die wasserparks wollt.
auf der englischen disney seite gibts meist die ultimate tickets, damit kann man machen was man möchte es ist alles drinn!! und meist ist das angebot dieser tickets so gut, das sie billiger sind als die "normalen" tickets plus extra optionen.

also ich würde immer sehen, welches im endefekt günstiger ist und da es oft das ultimate ticket von uk ist....... :-* ;)

:D mecky < die sich schon auf die nächste ticketbestellung freut :jump
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
beim onsite wohnen macht ein hopper ticket auf alle fälle sinn. vor allem wenn ihr sowieso auch in die wasserparks wollt.
auf der englischen disney seite gibts meist die ultimate tickets, damit kann man machen was man möchte es ist alles drinn!! und meist ist das angebot dieser tickets so gut, das sie billiger sind als die "normalen" tickets plus extra optionen.

also ich würde immer sehen, welches im endefekt günstiger ist und da es oft das ultimate ticket von uk ist....... :-* ;)

:D mecky < die sich schon auf die nächste ticketbestellung freut :jump
Hallo Mecky,

(*klugscheißermodus on*) um aber die Wasserparks (oder auch Disney Quest) am selben Tag wie einen Themenpark zu besuchen ist eben kein Park Hopper Ticket erforderlich, sondern da genügt die separate "Plus" Option. (*klugscheißermodus off*).

Cheers!

Dan
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Hallo Mecky,

(*klugscheißermodus on*) um aber die Wasserparks (oder auch Disney Quest) am selben Tag wie einen Themenpark zu besuchen ist eben kein Park Hopper Ticket erforderlich, sondern da genügt die separate "Plus" Option. (*klugscheißermodus off*).

Cheers!

Dan
:tongue2:


:-*:muha::-*:muha: mecky
ps: ich meinte nur, das einem mit einem ultimate ticket alle türen offen stehen für einen meist viel günstigeren kurs als vergleichsweise die tickets mit allen optionen ;)
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Aus meiner/unserer Erfahrung würde ich sagen: NEIN.

Wir hatten bei unserem ersten Besuch in der WDW auch Hopper-Tickets, weil ich mir keinen Kopf darüber gemacht hatte wie groß die Anlage ist und es extrem nervig und schwierig ist zwischen den ganzen Parks hin und her zu pendeln ...... ...... das haben wir dann letztlich auch nicht gemacht und hatten die Hopper Funktion "umsonst" bezahlt.

MIt der Plus Option konnten wir zusätzlich die Wasserparkd, Disney Quest etc nutzen, dafür haben wir gerne gezahlt und das machte auch Sinn, aber Hopper-Tickets würden wir für WDW wohl nie mehr kaufen.
 
Oben