Bob Chapek folgt Bob Iger als CEO der Walt Disney Company

Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Mehrere US-Medien, darunter CNBC berichten, und berufen sich dabei auf angeblich gut informierte Quellen, dass Disney überlegt, Chapek als CEO zu feuern und Iger zurückzuholen
Ist denn heute schon 1. April? Spiel nicht mit meinen Gefühlen?!
Das wäre ja ein Kracher...wobei ich mir das aktuell nicht vorstellen kann, Chapek ist zwar bei den Fans unbeliebt, aber bei den Aktionären ja recht beliebt und erfolgreich und vor allem hat Iger ja eigentlich seinen Abschied bewusst genommen, ob der noch mal/immer noch "Lust" hat?
Aber lassen wir uns überraschen!
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
aber bei den Aktionären ja recht beliebt und erfolgreich
Ist das noch so? Seit März hat die Aktie über 25% verloren, die letzten Zahlen von Disney+ blieben weit unter den Erwartungen etc.

Iger ja eigentlich seinen Abschied bewusst genommen, ob der noch mal/immer noch "Lust" hat?
Ein langes Engagement könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen, aber schon, dass er ein gewisses Pflichtgefühl, das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen und einen besseren Nachfolger zu finden (der dann, wenn es so kommt, bitte bitte bitte nicht ausgerechnet Josh D'Amaro sein sollte).

Aber klar, noch ist das reine Spekulation.
 
mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Chapek ist zwar bei den Fans unbeliebt, aber bei den Aktionären ja recht beliebt und erfolgreich
Das mag (mochte) sein, allerdings muss man es ja ganz nüchtern betrachtet folgendermaßen sehen:

Wer bestimmt denn letztendlich den Markt und die Gewinne? Die Fans oder? Sollten die Fans durch die immens (und unverhältnismäßig) teurer werdenden Kosten langfristig Disney den Rücken kehren, haben die Aktionäre auch nicht mehr viel davon.

Daher hoffe auch ich, dass dieses Gerücht stimmt und auch endlich mal wieder an das eigentlich wichtigste gedacht wird:
Zufriedene, glückliche Kunden -> und den langfristig besseren, logischerweise stabileren Gewinn dadurch :p
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wer bestimmt denn letztendlich den Markt und die Gewinne? Die Fans oder? Sollten die Fans durch die immens (und unverhältnismäßig) teurer werdenden Kosten langfristig Disney den Rücken kehren, haben die Aktionäre auch nicht mehr viel davon.
So ist es ja auch nicht. Die, die über Chapek meckern, sind die unter den Fans, die sich auch intensiver mit dem Thema befassen. Nicht die, die halt jeden Film schauen etc.

Man kann sich sicher sein, dass 95% der normalen Gäste der Parks, der Kinogänger, der ShopDisney Kunden etc pp. gar nicht wissen, wer Bob Chapek überhaupt ist, wer Iger ist und schon gar nicht, wer D'Amaro ist. Und von den 5%, die die Namen kennen, wissen 50% sicher wieder noch nicht einmal, was die genau machen
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Mal schauen ob Bob überhaupt genug Zeit dafür hätte. Angeblich kauft der doch gerade ein NBA Team 😂
 
Mel1985 steigt in manche Attraktion mit ein
Ist denn heute schon 1. April? Spiel nicht mit meinen Gefühlen?!
Das wäre ja ein Kracher...wobei ich mir das aktuell nicht vorstellen kann, Chapek ist zwar bei den Fans unbeliebt, aber bei den Aktionären ja recht beliebt und erfolgreich und vor allem hat Iger ja eigentlich seinen Abschied bewusst genommen, ob der noch mal/immer noch "Lust" hat?
Aber lassen wir uns überraschen!
Aktuell braucht man für die Einreise in die Schweiz einen negativen Coronatest. Nun habe ich mich gefragt, was passiert, wenn ich in den USA positiv getestet werde. Hat hier jemand Infos? Gibt es Quarantäne-Hotels wie in anderen Länder oder muss man selber ein Hotel suchen, welches einem aufnimmt. Respektive muss man Vorgaben der Regierung umsetzten? Ich denke insbesondere an Meldepflichten oder dergleichen.
Musste gerade lachen.
Habs gestern Abend gelesen. Und mein erster Kommentar war.
Ist den heute der 01.4.?

Ich würde es natürlich super finden, wenn da was dran wäre.
Aber ich glaub eher daran, dass eventuell Chapek gehen darf ;-) und jemand anderes kommt.
Weiß nicht ob Iger das nochmal machen will.
Aber super wäre es!
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich frage mich inzwischen, ob Iger selbst da anfängt etwas Druck aufzubauen, über Disney-externe Medien. und den Posten sogar zurück will.

Erst gab es diese Liste von CNBC mit den Vorhersagen wichtiger Leute aus der Branche über ihre Prognose für Entwicklungen im nächsten Jahr.
Nun hat Iger ein Interview gegeben - auch bei CNBC, bei der er die Entwicklung von Disney+ kritisiert, die mangelnde Vielfalt der Inhalte und das dadurch unerwartet schwache Wachstum im Jahr 2021.

Er sagt zwar, Bob Chapek wäre sich dessen auch bewusst:
"Ich denke, Disney+ braucht mehr Volumen. Und es muss wahrscheinlich mehr Dimensionalität geben, d.h. im Grunde mehr Programm oder mehr Inhalte für mehr Menschen, verschiedene Demografien. Aber Bob Chapek ist sich dessen bewusst und geht diese Probleme an."
und dass es da auch Beratung gäbe, die Disney sich an Bord geholt habe für die Weiterentwicklung etc.pp. und dass er das alles eigentlich gar nicht kommentieren wolle und nicht werde und sich auch gar nicht einmischen wollen würde, um diese Richtung zu ändern - aber im Prinzip tut er genau das. Und selbst unterschwellig, ist jeder noch so kleine Seitenhieb von einem Goliath der Branche wie Iger doch richtig richtig laut, selbst wenn er das nur leise anspricht. Quasi ein Donnerhall.
Zumal er das alles auch in den Kontext der negativen Entwicklung des Aktienkurses seit Anfang 2021 mit fast 20% Verlust setzt und damit dessen, worauf Chapek besonders achtet.

Zwei solcher Dinge in solch kurzer Zeit, das passiert nicht zufällig. Iger wählt ganz gezielt aus, wo er sich zu was äußert und das sieht für mich schon fast nach einer Kampagne aus.
 
Yume Disney Historikerin
Nun ist der 19.01.2022 und Bob "Lex Luthor" Chapek immer noch in Amt und Würden. Scheint wohl (leider!) nur ein Gerücht geblieben zu sein. Seufz.
 

Oben