Bis(s) Bücher - Bella, Edward und Jacob

Buch 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Hallo,

wer von euch ist noch ein Fan der Biss Bücher?

Ich bin recht spät dazu gestoßen und zwar habe ich mir zuerst den ersten Film angeschaut und fand ihn zwar ganz nett, konnte aber nicht den "Hype" drum herum verstehen. Irgendwann habe ich mich breit schlagen lassen und habe angefangen das erste Buch zu lesen ... und war soll ich sagen ... ich habe es verschlungen. Natürlich war ich gleich ein Edward Fan, das versteht sich von selbst.

Dann hab ich weitere Bücher gelesen und am Ende des zweiten Buches habe ich festgestellt dass ich garnicht wollte dass Edward zurück kommt ;-)

Mein Lieblingsbuch ist die Nummer 3, besonders der Teil in und um Zelt.

Mittlerweile habe ich den ersten Film auch nochmal gesehen und vor paar Tagen im Kino auch Nummer 2. Ich finde als Ergänzung zum Buch, sind sie ganz gut. Wobei mir zweiter Teil viel besser gefallen hat als der Erste. Es fehlt irgendwie nicht so viel und es ist einfach gut umgesetzt.

Ich bin mal gespannt wer von euch noch im "Wahn" ist.

LG,
Bjanka
 
C
Camthalio Guest
Nachdem in den ersten Kinofilm gesehen habe, der mir sehr gut gefiel, dachte ich mir ich könnte doch auch mal anfangen die Buchreihe zu lesen. Leider ist es nur bei dem ersten Buch geblieben, denn das war so langweilig und schlecht geschrieben, dass ich mich wirklich durchkämpfen musste. Auf jeder 3. Seite wird erwähnt wie atemberaubend Bella Edward findet und wir tollpatschig die gute Frau ist. Nach zwei drei mal weiß man das und es muss nicht immer wieder erwähnt werden.

Das Buch hat viel zu viele Längen, unwichtige Sachen werden ganz genau beschrieben, dafür werden wichtige Informationen nur nebenbei abgehandelt. Bisher war es immer so, dass ich Bücher immer den Filmen vorgezogen habe. Bei Twilight ist das nicht so, da hat derjenige der den Roman zum Drehbuch umgeschrieben hat eine wahre Meisterleistung vollbracht. Alles unwichtige flog raus und die Geschichte bekam einen geordneten Ablauf.

Für mich ist Stephenie Meyer der Beweis dafür, dass einem Können nicht im Schlaf geschenkt wird. Nur weil man nachts einen Traum von einem Vampir hatte und das zu Papier gebracht hat, ist man noch lage kein talentierter Autor.
 
Silvia steigt in manche Attraktion mit ein
Hi,

also ich habe zuerst die Bücher gelesen und dann erst den Film geschaut.
Tja, und es war genau so wie eigentlich fast immer.
Wenn ich ein Buch gelesen habe finde ich den Film danach einfach nur öde.
So war es hier auch. Es fehlen zu viele Dinge, die Schauspieler finde ich absolut grottig !!!! ( vor allem Edward - wo bitteschön ist dieser Typ hübsch und gutaussehend :muha: ).

Den zweiten Teil werde ich mir wohl erst irgendwann im TV ansehen.
Die Bücher sind so gut, da können die Filme nur verlieren. Muss ich mir nicht antun.

Liebe Grüsse,
Silvia

P.S. Am Besten finde ich den Spruch: You can have your Vampires cold and icy, I like my Werwolfe hot and spicy :headbang:
 
Lara1982 Mod in spe
Mir geht es so wie Camthalio und ich finde das recht witzig weil ich bis jetzt eigentlich alleine mit meiner Meinung da stand. In meinem Umfeld gibt es nur eingefleischte Bis(s) Fans, die die Bücher lieeeeben oder Leute die Twilight gar nicht kennen.
Normalerweise ziehe ich Bücher den nachfolgenden Filmen auch immer vor aber hier war es anders.
Ich finde die Filme um einiges besser als die Bücher (eigentlich DAS Buch weil ich nach dem ersten auch nicht mehr weiterlesen wollte). Das Buch war mir zu langatmig und auch vom Schreibstil her ist es nicht so das Wahre....
Nix für ungut,ich kann schon nachvollziehen,dass einem die Bücher gefallen aber für mich war das nix- was aber kein Grund für mich war die Filme zu boykottieren :giggle: Im Gegenteil, die mag ich sehr gerne!
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ich habe die Bücher bisher noch nicht nicht gelesen...
Die schlechten Bewertungen bei Amazon schreckten mich ab!
Also nicht, dass es schlechte Bewertungen gab (das ist ja immer so - Geschmackssache eben), sondern der Kritikpunkt, es handelt sich um eine Teenie-Schmonzette.

Meine Freundinnen sind von der Reihe begeistert, so bin ich mit Ihnen ins Kino zu der Vorpremiere von New Moon (zu deutsch: Bis(s) zur Mittagsstunde,
das ist der zweite Teil)
in Verbindung mit Twilight (dt.: Bis(s) zum Morgengrauen, Teil 1) getigert.
Der erste Teil hat mir überraschenderweise echt gut gefallen.

Wen es interessiert: Hier mein Bericht über diesen Kinomittag:
Spoiler:


Werwolf oder Vampir???


Ja ich gestehe... ich hab "New Moon" im Double Feature in der
Vorpremiere gesehen. Kannte den ersten Teil "Twilight" nicht
und die Bücher schreckten mich aufgrund der negativen
Bewertungen bei Amazon.

Aber von vorne. Was hat man Sonntag auch sonst vor, außer um
Punkt 12 *huibuh* für zwei Teenieschnulzen ins Kino zu rennen???
Diese Idee hatten jedenfalls mindestens 2000 weitere Frauen.
Die Männer, die da waren, wurden gezwungen oder sind schwul.

Nachdem man sich nun durchgewälzt hatte und seinen Platz fand,
passierte erstmal nix! Den Ansturm konnten die freundlichen
Mitarbeiter am Eingang nämlich einfach nicht bewältigen!

Da wir zu früh da waren, hatten wir einfach Glück, schon drin zu sein!
Also nach fast einer Stunde ging es endlich los!

Ich muss sagen, den ersten Teil dieser Reihe fand ich echt gelungen.

Mal davon ab, dass ich Robert Pattinson (sexiest Man alive???!) voll
tuckig und ÜBERHAUPT NICHT sexy finde. Er eigentlich nur einen
jammernden Gesichtsausdruck und qualvollen Gang draufhat
(Schauspieler???!) und dazu noch voll das blasse magersüchtige
Hemd ist, war der Film echt gut!

Ach ja, natürlich gibts kein Sex.
Die Vampire sind da eh total weichgespült!
Vegetarier und nett und unsexuell. Man bedenke, dass die
Vampire ja eingetlich die versautesten Monster sind!
Wenn Dracula seinen Jungfrauen das Blut aussaugt, kann man gerne
auch an andere Dinge denken....

Aber trotz all dieser gemeinen Kritik, mir hat es gefallen!

Meinen Sitznachbarn hinter mir nicht...
also dass ich den Robert Pattinson als Schwuchtel und häßlich
bezeichnet habe!

Und das Kino war mitnichten nur von 14 bis 16 jährigen
Mädels besetzt... Es gab auch noch ältere Semester als uns,
und die haben wirklich geschwärmt!!!

In der Kinopause gab es dann noch ein Bild für die Götter,
vor den Toiletten. In 99% der Kinos lief der Doppelfilm und
alle hatten gleich Pause...
Tja, die Schlange vorm Damenklo kann man sich ja super vorstellen!
Beim Männerklo ging es relativ schnell, was aber nicht mehr ging,
waren die Wasserleitungen. Irgendwie doch aber logisch, oder?
Normalerweise ist das ja alles nicht für solch einen gleichzeitigen
Betrieb ausgerichtet. Nun ja, nach meiner Klospülung jedenfalls
ging nix mehr.
Auch geil waren die Männer... die auf ihr Klo wollten...
Die wurden erstmal angemeckert, wieso sie sich denn vordrängeln!
Antwort des Tages: "Weil ich zum Pissoir will, Du auch?"

Nun aber zum zweien Teil:
New Moon - Biss zur Mittagsstunde

Da hat die Bella das Dilemma, dass ihr Edward sie verlassen hat.
Natürlich nur, um sie zu schützen und natürlich hat sie gefühlte
100 Jahre totalen, totalen, totalen Liebeskummer!
Er erscheint ihr aber gerne mal als mahnender Schutzengel wenn
sie gefährliche Dinge tut, also tut sie gefährliche Dinge.
Dabei kommt sie ihrem Indianderkumpel Jacob näher.
Und ratet mal, was passiert???? Na???

Richtig, sie hält sich den Jacob warm und tröstet sich mit
ihm (ohne Sex natürlich!!). Nun hat die gute Bella aber nicht so
das Händchen für Jungs und, wie sollte es anders sein, der gute
Jake ist doch glatt ein Werwolf!!! Und kann mit Vampiren
natürlich überhaupt nicht.
Die Werwölfe in dem Film erkennt man daran, dass sie sehr gerne
mit freiem Oberkörper durch die Gegend rennen...



Das Kino voller weiblicher Wesen hat gesabbert sag ich Euch!

Der Unterschied zu Edward und Jacob ist: Jacob is Naturbursche!
Edward ne Lusche *PUNKT*



Aber es scheint wohl grad der melancholische Dichtertyp in zu sein,
so muss Bella natürlich letztendlich zurück zu Eddi...
Edwards Schwester hat ja schließlich so einiges hellgesehen.
Bella ist tot (falsch) und sie wird zukünftig eine Vampirin (man weiß es also noch nicht).


Und der Schluss, der ist der geilste...
Kein Biss vor der Ehe.

"Willst Du mich heiraten Bella?"

ENDE


[Quelle: Mein Blog]



Und zum Thema wer ist hübscher...
da werden wohl alte Schachteln wieder zu Teenagern ;) Ich bin eher der Naturburschentyp und hab nix über für bleiche Bohemians...



Ich tendiere dazu, mir die Bücher für den Floridaurlaub mitzunehmen... da macht man sich am besten ein eigenes Bild!


LG Tanja
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Klar sind das in erster Linie Teeniebücher. Jedoch ist das Thema allgemein einfach etwas für alle Generationen wie ich immer wieder feststellen muss. Ich bin zwar jung, aber kein Teenie mehr, meine Mutter liest die Bücher zum zweiten Mal gerade und meine Oma hat auch schon angefangen :icon_mrgreen: Ich finde es einfach sehr packend geschrieben und es geht wirklich fast jedem so den ich kenne, dass er zumindest das erste Buch kaum weglegen konnte. Mich nervte es auch ab und an, dass Edwards Lächeln ins kleinste Detail beschrieben wurde, aber ich denke genau dieser Schreibstil sorgt dafür dass man sich so genau in das Buch reinversetzen kann und mitgerissen wird.

Das Buch ist auch ganz klar, eher was für Frauen. DIE wahre Liebe, Opfer für die Liebe, Selbstloses Verhalten aus Liebe, Liebesdreieck (für jeden Geschmack ein Typ), Bad Boy mit tollem Herzen usw.

Wobei ich finde dass der Film noch mehr was für Teens ist, alleine durch die Wahl der Schauspieler. Meine Mum mag di Filme z.B. nicht sonderlich gerne.

Ich finde es ist so - entweder man erliegt der "Magie" oder eben nicht. Man kann sicher jeden Teil des Filmes oder Buchen zerpflücken und dann dies oder jenes kritisieren aber das ist auch keine Kunst. Lustigerweise fangen bei Twilight gerne die Männer an mit Argumenten um sich zu werfen, die sonst (zumindest lt. Mario Barth) eher Frauensache sind: "Wie kann der wenn er sich in den Wolf verwandelt, doppelt so groß werden, das funktioniert nicht" - Jaaaaa, aber Hulk toll finden. Stimmt, er ist ja auch verseucht worden, das ist was gaaanz anderes. Oder sich darüber aufregen dass Edward Bella verlässt um sie zu schützen, aber Anakin "darf" seine Seele verkaufen um seine Geliebte vor dem Tod zu retten. :icon_rolleyes:
 
Mister-Mini blättert noch in der Broschüre
Ich hab mich bis Band 3 durchgekämpft und fand den Schreibstil schon ab und an sehr schlicht und vor allemd die ständigen Beschreibungen des ach so schönen Edvards wurden langweilig.
Im Hinterkopf hat mir immer so ein Männchen eingeflüstert: Es gibt keine Vampire, was soll der Quatsch.
Band 4 wurde dann noch gekauft, aber dann hat das kleine Männchen gewonnen, ich hab es nicht bis zum Ende geschafft bislang...
Die Filme hab ich nicht gesehen, finde es immer schwierig, das Bild, das man sich beim Lesen der Bücher macht, an die "echten" Personen des Films anzupassen.
Aber irgendeinen Zauber müssen die Bücher ja haben - soviele Leser können doch nicht irren...
 
Diddy blättert noch in der Broschüre
Bis vor zwei Wochen konnte ich den "Hype" auch nicht verstehen. Ich hatte mir auch fest vorgenommen, die Bücher zu boykottieren, obwohl ich eigentlich Vampirgeschichten sehr gerne lese und auch Vampirfilme liebe.

Irgendwie habe ich das ganze als Teenie-Kram abgetan und diesem Alter bin ich seit Jahren entwachsen. :lach

Naja, da ich sehr gerne lese und schlecht in Büchergeschäfte gehen kann, ohne etwas zu kaufen, habe ich mir dann doch spontan die Bis(s)-Bände 1-4 im Schuber gegönnt. Ich dachte mir, bei nichtgefallen machen die sich immerhin recht dekorativ im Bücherregal. :-*

Das war vor eineinhalb Wochen. Da ich eine "nur-abends-im-Bett-Leserin" bin, habe ich das erste Buch jetzt fast durch und ich muss sagen, es gefällt mir wirklich gut. Ich bin mal gespannt, ob das bei den folgenden Bänden so bleibt.

LG Diddy
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Jacob Darsteller als Team Edward Fan - Sketch bei Saturday Night Live - echt lustig :)

 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
MIr haben die Bücher recht gut gefallen, bis auf Band 4. Den fand ich total doof. Man muss aber auch bedenken: anspruchsvolle Literatur ist etwas anderes. MIt diesem Vorsatz sollte man sich wohl nicht an die Bücher heranmachen. Auch von dem Hintergedanken frei machen, das alles real sein muss. Wer also mit Vampirthemen sowieso nichts anfangen kann, wird vom Buch sicher enttäuscht sein.

Ich bin dennoch nicht dem Wahn der Bücher verfallen, wie so manch anderer Lese: einmal lesen hat mir gereicht, ich wurde gut unterhalten, konnte mich emotional gut in die Darsteller hineinversetzen und war mit Spannung dabei. Ende aus, Mickey Maus.

Den Film fand ich so lala, weil mir gerade die Darsteller nicht so gut gefallen. Die Auswahl der Bella finde ich total daneben, ebenso wie sie dargestellt wird. Nein Danke. Den 2. Teil habe ich mir bisher noch nicht angeschaut, werde damit auch warten bis er auf DVD herauskommt. Edward ist mir zu soft und wirkt ein wenig fernab der Realität. Ausserdem ist er mir zu jung:giggle: (das ich das schon sagen kann)
 
Destiny steigt in manche Attraktion mit ein
Eigentlich stehe ich überhaupt nicht auf Vampirfilme, aber eine Freundin meinte im vergangenen Januar, dass man diesen Film unbedingt gesehen haben MUSS. Der Film sei soooo schöööön und gar nicht gruselig....

Mittlerweile habe ich Teil 1 dreimal im Kino gesehen, nach dem ersten Kinobesuch alle vier Bücher innerhalb von 6 Wochen gelesen und kann ihr nur beipflichten. Ich finde Bücher und Filme klasse und die DVD für Teil 1 wurde natürlich sofort bei Erscheinung käuflich erworben :-* und schon unzählige Male angesehen.

Da war es natürlich selbstverständlich, dass wir uns Teil 2 im Double Feature als Vorpremiere angesehen haben. Zu meiner grenzenlosen Erleichterung durfte ich dabei feststellen, dass ich nicht die Einzige war, die dem Teenageralter schon lääääängere Zeit entwachsen war. :giggle:
 
C
Camthalio Guest
Ich finde es ist so - entweder man erliegt der "Magie" oder eben nicht. Man kann sicher jeden Teil des Filmes oder Buchen zerpflücken und dann dies oder jenes kritisieren aber das ist auch keine Kunst. Lustigerweise fangen bei Twilight gerne die Männer an mit Argumenten um sich zu werfen, die sonst (zumindest lt. Mario Barth) eher Frauensache sind: "Wie kann der wenn er sich in den Wolf verwandelt, doppelt so groß werden, das funktioniert nicht" - Jaaaaa, aber Hulk toll finden. Stimmt, er ist ja auch verseucht worden, das ist was gaaanz anderes. Oder sich darüber aufregen dass Edward Bella verlässt um sie zu schützen, aber Anakin "darf" seine Seele verkaufen um seine Geliebte vor dem Tod zu retten. :icon_rolleyes:
Als ich meine Meinung zu dem Buch geschrieben habe, wusste ich dass irgendwann dieses Thema aufkommen würde. Ich bin auch ein Mann und zudem eine Leseratte. Ich habe alle möglichen Bücher gelesen, auch sogenannte Frauenbücher. Meine Kritik hat also nichts damit zu tun, sondern mit dem schlechten Schreibstil der Autorin. Sie gibt ja sogar selbst zu, dass sie das nie wirklich gelernt hat, sondern einfach so drauf losgeschrieben hat. Bei manchen mag das ja gut gehen, bei ihr nicht.
 
Lara1982 Mod in spe
hihi Bibliothekarin, bei deiner Filmkritik musste ich schmunzeln, wirklich sehr amüsant geschireben:giggle::007:
Eins muss ich aber schon sagen, mein Freund wurde weder gezwungen in den Film mitzugehen noch ist er schwul:muha:
Der is ganz freiwillig mit und findet die Filme auch noch ganz nett:noidea:
Er mag diesen ganzen Vampir/Werwolfkram halt auch obwohl die Bis(s) Reihe wirklich eher eine Teenie Schnulze ist....

Ich bin ja weiblich und dieser Magie der Bücher trotzdem nicht verfallen:noidea:
Und ja,ich behaupte das liegt hauptsächlich am Schreibstil und der darausfolgenden fehlenden Spannung und dabei müssen Bücher für mich wirklich nicht hochtrabend geschrieben sein- ich lese zb auch gerne historische Romane so als Beispiel...
Ja,es sind Teeniebücher aber MUSS man deshalb wirklich Abstriche machen, sprachlich und stilistisch gesehen? Ich finde nicht, ich kenne genug (Teenie) Bücher die sehr gut geschrieben sind!
Naja egal,ich möchte ja wirklich niemandem hier die Bücher mies machen,also nicht falsch verstehen!! Ist ja nur MEINE Meinung...

haha aja und ich war wohl auch das einzige weibliche Wesen das nicht sabbernd im Kino sass als die Werwölfe kamen- fand das eher lächerlich, dass die die ganze Zeit mit nacktem Oberkörper rumrennen.
Und als dann noch Edward oben ohne gezeigt wurde- also nein,das brauch ich wirklich nicht :no: :icon_mrgreen:
 
Tinkerbell3 steigt in manche Attraktion mit ein
Ich liebe Vampir Bücher und Filme.
Deswegen habe ich die Bücher auch schon vor den Filmen gelesen und sie regelrecht verschlungen. Ich musste immer warten bis der nächste Band erst erschien...

Der erste Teil des Filmes hat mir gut gefallen, danach ich mir gleich die Dvd gekauft hatte und sie dreimal anschaute.
In der Vorprämiere schaute ich mir das Doppel-Feature an und war von dem Film mehr als begeistert. Die Werwölfe haben sie spitze hinbekommen und insgesamt alles aufwendiger gestaltet wie bei dem ersten Teil.

Ich freue mich schon sehr auf die letzen beiden Teile. Ich bin dem Teenageralter auch schon entwachsen aber die Biss-Reihe finde ich super und die Darsteller gefallen mir alle besonders gut: vor allem Edward, der mir bei Harry Potter gar nicht so ins Auge gefallen ist. Ich finde er verkörpert den Vampir toll und sieht ziemlich süss aus.

Also zusammengefasst bin ich begeistert!
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Danke Lara, es ist natürlich überspitzt dargestellt.
Und ich gehe auch davon aus, dass es natürlich Männer gibt, die die Filme gut finden (so von ganz allein).
Meine Beobachtung war allerdings, dass 99% der Männer dort seeeeehr unglücklich aussahen ;)

Und die nackten Oberkörper fand ich auch amüsant, ich musste immer daran denken, welcher Marketingexperte sich das wohl für die
14jährige Zielgruppe ausgedacht hat (wahrscheinlich steht es auch so im Buch?).

hihi Bibliothekarin, bei deiner Filmkritik musste ich schmunzeln, wirklich sehr amüsant geschireben:giggle::007:
Eins muss ich aber schon sagen, mein Freund wurde weder gezwungen in den Film mitzugehen noch ist er schwul:muha:
...
haha aja und ich war wohl auch das einzige weibliche Wesen das nicht sabbernd im Kino sass als die Werwölfe kamen- fand das eher lächerlich, dass die die ganze Zeit mit nacktem Oberkörper rumrennen.
Und als dann noch Edward oben ohne gezeigt wurde- also nein,das brauch ich wirklich nicht :no: :icon_mrgreen:
Und um auf die Bücher zurückzukommen. Ich bin immer noch hin- und hergerissen. Auch hier gehen die Meinungen ja auseinander.

Hach - LG Tanja
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Ich bin auch dem Biss-Wahn verfallen :icon_mrgreen:

Habe mir "Twilight" damals im Kino angesehen weil ich die Vorschau so toll fand ;)
Und ich war vom Film so begeistert, dass ich mir ein paar Tage später "Biss zum Morgengrauen" gekauft habe. Das Buch wiederrum hat mir so gut gefallen, dass ich innerhalb von ca. 3 Wochen alle 4 Bände verschlungen habe. Ja wirklich.. ich habe sie regelrecht verschlungen. Und als ich das letzte Wort des 4. Buches gelesen habe war ich total traurig, dass es schon vorbei war.
Vor 2 Wochen habe ich mir New Moon im Kino angesehen und bin auch von diesem Film begeistert.
Mein liebstes Buch der Reihe ist das 1. :icon_rolleyes:
Über das 4. kann man sich streiten... ich vertrete die Meinung das Edward im letzten Teil eher eine Nebenrolle eingenommen hat als eine Hauptrolle. Wirklich sehr sehr schade.
Die Biss-Reihe ist meine absolute Lieblingsreihe was Bücher betrifft (neben Harry Potter ;) )

Bella
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Bibliothekarin, deine Filmkritik war absolut göttlich, ich mußte so lachen. Genial geschrieben!

Ich habe bisher weder die Bücher gelesen, noch den Film oder die Filme gesehen :-*

Bei Vampirfilmen kann ich nur über "Interview mit einem Vampir" mit Tom Cruise und Brap Pitt mitreden, den Film fand ich klasse!
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Ich glaube dass Edward Fans am liebsten Teil 1 und 4 mögen und Jacob Teil 2 und 3. ;)
 
Bella blättert noch in der Broschüre
@ Bjanka: Hm, ich weiß nicht. Ich als Edward-Fan finde dass 4. Buch eigentlich am "schlechtesten" von allen. Es heißt nicht, dass das 4. wirklich "schlecht" ist. Aber im Gesamtpaket ist es meiner Meinung nach das schwächste und nicht unbedingt das, was das Herz eines Edward-Fans höher schlagen lässt. Wie ich schon oben geschrieben habe, hat er im 4. Buch eher eine Nebenrolle als eine Hauptrolle ;) Das ist meine bescheidene Meinung :icon_rolleyes:

Bella
 
Bjanka macht ein Foto vom Schloß
Da ich kein Edward Fan bin, kann ich es nicht nachvollziehen, aber es ist sicher schöner für Edward Fans als Jacob. Belle und Eddi haben sich nun für die Ewigkeit, haben die Renesmee und alles ist schön und gut.

Allgemein ist Nummer 4 auch mein Un-Lieblingsbuch aber erst Recht als Jacob Fan. Finde die Lösung mit der "Prägung" super unbefriedigend.
 
Oben