Australien bald im Animal Kingdom?

Gerücht 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Eine hochinteressante Meldung im The Disney Blog:

Angeblich sei der Weg frei, um Disney's Animal Kingdom einen weiteren Themenbereich zu verpassen - Australien. Bereits sollen die ersten Flecken Land dafür bereitgemacht werden. Im australischen Teil könnten möglicherweise Meerestiere das Thema sein. Gibt es eine Killerwal-Show analog Sea World? Oder eine Nachbildung des Great Barrier Reefs?

Australien soll zwischen Afrika und der Conservation Station/Rafiki's Planet Watch zu liegen kommen - somit wäre die Conservation Station zu Fuss erreichbar und der Wildlife Express Train überflüssig.

Der Blog-Artikel spricht auch davon, dass Festival of The Lion King innerhalb des Parks umziehen soll (warum eigentlich?) und Camp Minnie-Mickey neu thematisiert werden könnte.

Sind wir mal gespannt, ob da tatsächlich was wahres dran ist.
 
Stephie Königin der Frösche
Teammitglied
Klingt interessant, aber bitte ohne Wal- bzw. Delfinshow. Das ist nämlich mal sowas von un-australisch. Klar schwimmen hier Killer, Blau- und Buckelwale und Delfine rum, aber Australien hat doch viieel Mehr zu bieten.
Ich fände ein Känguruh/Wallabies Gehege klasse, wo man die Tiere füttern und streicheln kann, so wie man es in jedem guten australischen Zoo machen kann. Ein Fotopoint mit Koalas wäre auch was Besonderes.
Ansonsten eben ganz viele Bilbies, Bandicoots und Possums. Wombats, Tasmanische Teufel, Echidna und Platypus dürfen auch nicht fehlen.
Anstelle eines Aquariums a la Findet Nemo fände ich eine Ausstellung der giftigsten Tiere interessanter. Immerhin schaffen es 5 Australier in die weltweite Top 10.
Area Music hätte ich auch anzubieten :headbang: :muha:
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Delfin- oder Wal-Show muss wirklich nicht sein. Das würde dem DAK Konzept "Nahtazoo" komplett widersprechen. Flights of Wonder ist da gerade noch grenzwertig, immerhin ist die Umgebung hübsch gestaltet, aber ein Delfinbecken wird man nie wie das offene Meer aussehen lassen können. Gleiches für einen Känguruh-Streichelzoo. Lieber eine Safari und einen Walk-through Part, wie Pangani und Maharadscha-Jungle Trek. Allerdings hoffe ich, dass die Eisenbahn bleibt. Die Fahrt damit ist recht nett, auch wenn wir immer die komplette Runde fahren, Rafiki's Planet Watch find ich nichts besonderes. könnte man gern mit was interessanterem ersetzen.
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Eine interessante Idee hatte da noch jemand bei dein Disboards:Thematisch würde ja eventuell der Crush Coaster als Thrill Ride nach AUstralien passen.Fänd ich gut.Eine Wal/Delfin show sollten Sie lieber lassen.
Conny
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Und das Gebäude tarnen sie dann als Ayers Rock... :muha:

Eine Wilde Maus gibts zwar schon im Dinoland, aber durch das Dark-Ride Element wird es doch noch spezieller.

Etwas problematisch sehe ich die Kapazität. Der Dinoland-Coaster hat auch bei kleinem Andrang unerträgliche Wartezeiten und wies bei Crush aussieht, wissen die meisten aus eigener Erfahrung wohl selbst.

Ausserdem finde ich, dass die Rides in AK unabhängig von klassischen Characters sein sollten. It's tough to be a Bug ist noch OK, da Discovery Island geographisch nicht unbedingt einzuordnen ist, aber Afrika, Asia, Dinoland (evtl. Australia und (hoff) Beastly Kingdom) sollten eigenständig sein.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Darauf bezieht sich auch der Drachenkopf, welcher mit all den anderen realen Tieren auf den Kassenhäuschen von AK zu sehen ist.

Beastly Kingdom war ursprünglich in dem Bereich geplant, welcher heute teilweise von Camp Minnie-Mickey belegt wird. Nach Budgetkürzungen während dem Bau des Parks wurde dieser Parkteil für eine spätere Phase auf Eis gelegt. Da relativ kurzfristig ein günstiger Ersatz als Platzhalter her musste, wurde Camp Minnie-Mickey vor allem mit temporären Strukturen gebaut, welche sich zu einem späteren Zeitpunkt auch einfach und schnell wieder beseitigen lassen würden. Deshalb findet die Lion King Show in einem Zelt statt und es wurden Floats aus der ehemaligen Lion King Parade recycelt.

Die Imagineers haben aber trotzdem ein paar Hinweise auf Beastly Kingdom in den Park eingebaut: Am Fluss, welcher rund um die Discovery Island fliesst und auf dem man früher eine Rundfahrt mit einem Boot machen konnte, gibt es u.a. einen Zufluss, der wie ein steinerner Drache aussieht und ausserdem eine Drachenhöhle mit verkohlten Ritterrüstungen und zerbrochenen Speeren, aus der bei der Vorbeifahrt des Bootes Geräusche zu hören waren und ein Feuerball herauskam.

Wenn man nach "Beastly Kingdom" googlet, kann man hübsche Zeichnungen aus der Planungsphase finden.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
War mal ein geplanter Teil des AK, der Parkbereich sollte sich um Fabelwesen, Drachen und ähnliches drehen. Scheint aber momentan unwahrscheinlich, dass das jemals gebaut wird.
Aber Du weisst doch, dass Ideen bei Disney Imagineering niemals sterben. Auch wenn Beastly Kingdom vielleicht nie nach Animal Kingdom kommt, verwenden sie Teile davon für neue Attraktionen in anderen bestehenden oder zukünftigen Parks.

Man denke nur an die Hochbahn, welche in der Mainstreet von Disneyland Paris verkehren sollte und heute in Tokyo Disney Sea zu finden ist oder auch das Hyperion Luftschiff, welches sich heute in Discoveryland in Paris befindet, aber von Tony Baxter ursprünglich für Discovery Bay geplant war. In Walt's Restaurant findet man übrigens noch eine Entwurfszeichnung für Port Discovery:

http://www.theneverlandfiles.com/tnf/disneyland/discoverybay.php
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich sagte ja auch, dass es nicht zwingend in Animal Kingdom realisiert werden muss.
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Die Imagineers haben aber trotzdem ein paar Hinweise auf Beastly Kingdom in den Park eingebaut: Am Fluss, welcher rund um die Discovery Island fliesst und auf dem man früher eine Rundfahrt mit einem Boot machen konnte, gibt es u.a. einen Zufluss, der wie ein steinerner Drache aussieht und ausserdem eine Drachenhöhle mit verkohlten Ritterrüstungen und zerbrochenen Speeren, aus der bei der Vorbeifahrt des Bootes Geräusche zu hören waren und ein Feuerball herauskam.

Als wir 2005 dort waren, konnte man mit den Booten auch nicht fahren und auf diese Fahrt hatte ich mich schon gefreut :(
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Naja, es gab halt nicht wirklich viel zu sehen und die Boote waren wohl hauptsächlich als Transportmittel gedacht, aber die Leute haben sie als Attraktion gesehen und standen lange dafür an, um sich danach bei Guest Relations zu beklagen, dass die Fahrt eine Zeitverschwendung war...

 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Das Boat Dock steht noch - heute trifft man dort auf Pooh und seine Freunde - meist mit eher kurzen Wartezeiten.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Das eine Dock befindet sich gleich rechts unterhalb der Brücke, von der aus man erstmals den Tree of Life sieht, wenn man den Park betritt. Der Zugang zum Dock war aber in der Nähe der Brücke zum Dinoland, neben den Toiletten.

Das zweite Dock befindet sich auf der Rückseite des Tree of Life, am Verbindungsweg zwischen Afrika und Asien.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Das eine Dock befindet sich gleich rechts unterhalb der Brücke, von der aus man erstmals den Tree of Life sieht, wenn man den Park betritt. Der Zugang zum Dock war aber in der Nähe der Brücke zum Dinoland, neben den Toiletten.
Genau, das ist der momentane Meeting Place der Pooh Characters. Den Zugang hab ich mir die ersten paar Mal immer suchen müssen.;)
 
Oben