Attraktionen, die Ihr links liegen lasst

WDW 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha,

gesetzt den Fall, Ihr habt keine Ewigkeit Zeit um alle Parks und damit auch Attraktionen und Shows zu besuchen. Welche würdet Ihr links liegen lassen?

Der Thread mag jetzt ein wenig an die Flop 5 oder ein Spiel erinnern, aber er ist doch ganz anders gedacht. Vielleicht wandert Ihr einfach in Gedanken durch den Park und entscheidet, ob Ihr etwas macht oder nicht ... vielleicht auch anhand der Warteschlangen, die natürlich rein virtuell zu betrachten sind ;)

Ich bin gespannt und gehe mal los ... ins Magic Kingdom. Über die Main Street ins Adventureland lasse ich gerne die fliegenden Teppiche links liegen und auch der Tiki Room ist nur einen Besuch wert, wenn die Zeit über ist oder absolut keine Wartezeit herrscht (was eigentlich immer der Fall ist :giggle:). Dafür würde ich lieber 3mal ins Haunted Mansion gehen ;)

Ich laufe später weiter durch die Parks :mw

Cheers,
Flounder
 
DERWUNDERBARE Unsere Zahnfee
Also, ich war bisher 5mal in WDW, (einmal 1Tag EPCOT, 4mal 6 Tage Park hopper).
Folgende Attraktionen habe ich bisher NOCH NIE besucht:

- Hall of Presidents
- The Tiki Room
- Country Bear Jamboree
- Tom Sawyer Island (alles MK)

- Impressions de France (EPCOT)

- Shows mit Figuren für kleinere Kinder wie z.B. Bear in the Big Blue House etc (Studios)

- So'n paar Tierbesucherpfade (AK)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Gute Idee :nick!

Da wir im Magic Kingdom ja nur einen Tag (und noch einen Abend) hatten, gibt es da auch durchaus Dinge, die ich von Vornherein ausschließen bzw. nach hinten verschieben musste - zum Glück waren mein Mann und ich uns da sehr einig :)!

Wir würden, wenn Zeitnot herrscht, folgende Dinge auslassen:

- Flying Carpets
- Enchanted Tiki Room
- Country Bear Jamboree (hat uns nicht interessiert)
- Hall of Presidents (obwohl wir die echt toll fanden :))!
- Tea Cups, Peter Pan, Snow White, it's a small world (da wir die auch im DLP haben ;))
- Goofy's Barnstormer (da hatte uns die Wartezeit für eine so kurze Fahrt zu sehr abgeschreckt)
- Buzz Lightyear (haben wir auch im DLP)
- Stitch's Great Escape (mal ganz nett, aber nichts, was man unbedingt mitnehmen muss)
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Also, ich war bisher 5mal in WDW, (einmal 1Tag EPCOT, 4mal 6 Tage Park hopper).
Folgende Attraktionen habe ich bisher NOCH NIE besucht:

- Hall of Presidents
- The Tiki Room
- Country Bear Jamboree
- Tom Sawyer Island (alles MK)
Dann hast Du definitiv etwas verpasst! Allein TSI ist mehr als einen Besuch wert ... so ein wunderbares Fleckchen Erde in einem eher wuseligen Freizeitpark ... unbedingt hin da!

- Impressions de France (EPCOT)
Gut zum Entspannen ... mehr aber auch nicht :sleep:

- Shows mit Figuren für kleinere Kinder wie z.B. Bear in the Big Blue House etc (Studios)
Jetzt auch schon wieder Vergangenheit ... aber Playhouse Disney ist auf jeden Fall einen Besuch wert ... ganz sicher ;)

- So'n paar Tierbesucherpfade (AK)
Geht mal durch ... nicht unbedingt Rafiki's Planet Watch, aber die beiden Trails im DAK solltet Ihr mitnehmen! Man kann auch ganz schnell da durchhuschen :giggle:

Cheers,
Flounder
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Also, beim Tiki Room schließe ich mich an ... das übersehen wir eigentlich immer :giggle:(einmal mit den Kindern und nie wieder) genau wie die Contry Bear Jamboree, statt das fliegenden Teppichs lassen wir das Baumhaus weg, die Kinder brauchen ihre Energie noch zum Laufen :icon_mrgreen:. Im Fantasyland fällt Dumbo flach, da ich dort echt nicht sooo lange warten will. Als es Toontown noch gab, haben wir es teilweise komplett weggelassen, war zwar ganz nett, aber doch nicht soo spannend. Im Tomorrowland lassen wir noch Stich's Great Espace und Monsters Laugh Floor ausfallen und schon haben wir Zeit für mindestens 5 x Pirates of the Caribbean und 3 x Haunted Mansion :icon_mrgreen: und Buzz Lightyear muss auch mindestens zweimal sein..

Wenn wir dann im Epcot sind, gehen wir an Innoventions vorbei, in "The Land" können wir auf die Tour durch die Gewächshäuser und auch auf Circle of Life verzichten (zu oft schon gesehen). Bei den Ländern lassen wir Mexiko aus, die drei Caballeros mögen wir nicht mehr sehen, lustig fand ich die noch nie, dafür fahren wir mindestens zweimal mit dem Maelstrom. Bei Deutschland schauen wir mal kurz vorbei, aber der Biergarten und die Musik ist für uns Norddeutsche eher nichts :giggle:.

Also auf in die Hollywood Studios (MGM gefiel mir besser). Dort ignorieren wir die Indianer Jones Stuntshow (zu langweilig :-*) und auch der "Honey, I shrunk the Kids"-Spielplatz kann uns gestohlen bleiben. Von Narnia waren wir auch enttäuscht, also gleich weiter.So, jetzt haben wir genug Zeit für den Aerosmith Rollercoaster und den Tower of Terror bis zum Abwinken und wenn dann abends Fantasmic! kommt, können wir uns früh genug anstellen ...

Im Animal Kingdom halten wir fleißig Ausschau nach der Baumlady während wir dafür nach einem flüchtigen Blick auf den Tree of Life "It's tough to be a bug" komplett links liegen lassen. Da doch dann lieber gleich auf zur Safari und zu Dinosaur, während die Kinder nicht auf den Streichelzoo verzichten wollen. Diese ganzen Jahrmarksspiele mit Wasserpistole usw. könnten auch ruhig verschwinden, für diese Plüschtiere habe ich im Koffer echt keinen Platz (aber ich befürchte, dass auch dieses Jahr wieder welche reinwandern werden).

Ach, ja ins Disney Quest haben wir auch noch nie einen Fuß gesetzt und scheinen auch nichts Großartiges verpasst zu haben ... ich glaube, das wars.

Mal sehen, wie es dieses Jahr wird. Wir sind ja lange genug da, aber lieber einige Sachen zwei-, drei- oder sogar fünfmal hintereinander fahren als Zeit vergeuden...
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Magic Kingdom: Als Achterbahnangsthase lasse ich Space Mountain und Big Thunder Mountain aus, hingegen liebe ich Splash Mountain. Stitch's Great Escape sagt mir auch nix, Tiki Room kann ich auch beiseite lassen. Pirates, Peter Pan, Winnie the Pooh mag ich, diese Geschichten sind Kindheitserinnerungen. It's A Small World hat einen nervtötenden Soundtrack, der noch mehr nervt, wenn man mit dem Boot vor dem Ausstieg in einen Stau gerät. Komme aber dennoch schwer drumherum, weil's halt auch ein alter Klassiker ist.

Dumbo ziehe ich den Flying Carpets eindeutig vor, hier bin ich auch bereit, etwas zu warten. Dumbo ist ein Kindheitsklassiker für mich und die Sicht auf Fantasyland und das Castle einfach schön (leider ja jetzt so gut wie Vergangenheit).

DHS: Kann ich noch nix zu sagen, hatte kaum Zeit bei meinem 1st Visit für die Studios. Allgemein der Park, der mich am wenigsten interessiert. Den ToT-Hype kann ich irgendwie nachvollziehen, das Ding ist toll gethemed, aber ich mag keine Rides, bei denen man nur schwer voraussieht, wann was passiert. Muss ich nicht haben. One Man's Dream sollte aber Pflicht für jeden WDW-Besucher sein, ist aber im falschen Park und sollte am besten ins MK auf die Main Street umziehen. Hier geht's schliesslich um niemand geringeres als Walt.

Animal Kingdom: Mein Lieblingspark neben dem MK, aber Dinoland kann mir da weitgehend gestohlen bleiben. Hatte mal 'ne Dinosaurierphase, wie wohl viele Kinder, doch würde mich das immer noch brennend interessieren, würde ich Jurassic Park in den Islands of Adventure besuchen. Expedition Everest ist mir zu heftig, der Ausflug zu Rafiki's Planet Watch nicht schlecht, aber doch irgendwie bieder.

Die Tierpfade sind toll, Maharajah Jungle Trek wegen der Tiger für mich ein Pflichtprogramm, die Safari erst recht, auch Camp Minnie-Mickey mag ich als Character-Freund. Und Baloo & King Louie kriegen an ihrem Trail zwischen Africa und Asia natürlich immer ganz viele Besuche und Umarmungen von mir.

Epcot: Die Filme in den Ländern sind gut, um mal eine klimatisierte Sitzpause zu haben, ansonsten lass ich das. Da seh ich lieber den Strassenkünstlern zu, fotografiere die Architektur oder verzieh mich in die Shops.

Circle of Life ist eine Zumutung und reinste Platzverschwendung. Aus meinem Lieblingsfilm The Lion King kann man mehr machen als "Ich sag Dir jetzt mal, wie böse doch diese Menschen mit ihrer Umweltzerstörung sind!" Ich brauch niemanden, der mir das vorrechnet und um das ging es nicht mal ansatzweise in The Lion King.

Zu viel Beton im World Showcase, lässt die Hitze meist mehr steigen, als in anderen Parks. Lieblingsland: American Adventure. Ein Muss ist hingegen ist Soarin'. Solch ein tolles Gefühl, Kompliment an Disney!


Grob zusammengefasst mag ich also eher die klassischen, ruhigeren Attraktionen, treffe Characters, oder sehe mir Paraden an.
 
Clarkend steigt in manche Attraktion mit ein
Magic Kingdom:
  • The magic carpets of Aladdin
  • Dumbo
  • Astro Orbiter
  • Dream Along with Mickey
  • Ariels Grotto
(Der Enchanted Tiki Room Under New Management gehört für mich unbedingt zu einem MK-Besuch dazu! Country Bear Jamboree schaue ich mir auch jedes mal an, würde aber in Zeitnot darauf ebenfalls verzichten.)

Disney's Hollywood Studios:
  • Journey into Narnia: Prince Caspian (falls es das noch gibt... )
  • HSM celebration
  • Sounds Dangerous
  • American Idol
  • One Man's Dream (Einmal huldigen reicht...)

Disney's Animal Kingdom:

  • Pocahontas & her forrest friends
  • Primeval Whirl
  • TriceraTop Spin

Epcot:
  • Circle of Life (Ich habs schon 2mal gesehen, obwohl schon das erste Mal, einmal zuviel war...)
  • Impressions de France
  • American Adventure
  • ImageWorks
 
Kolibri Unser Vögelchen
MK:

Dumbo
Karussell
Indy Speed way
Stitch
Buzz
Carpets
Storytime with Belle
Shows generell
Country Bears
Tiki Room
Toon Town komplett (aber das hat sich ja bald erledigt ;) )

Epcot:

Mission:Space (weil ich sowieso nicht rein gehe)
Ellen's Energy Adventure
Living with the Land
Dieser Lion King Umwelt-Film
Die Filme im World Showcase

Studios:

Sounds Dangerous!
American Idol
Lights! Motors! Action!-Stuntshow
Indiana Jones Stuntshow
natürlich ToT und RRC (geh ich nie rein)
Fantasmic!
andere Shows und die Paraden

AK

Hester's and Chester's Dinorama
Rafiki's Planet Watch und das ganze Drumherum
Pangani Forest Trail
Parade
sowieso DINOSAUR!
Kali River Rapids je nach Wetter
 
Sullivan steigt in manche Attraktion mit ein
Ist schon interessant wie verschieden die Geschmäcker sind.............:nod:

Hmmmm, wenn ich im MK in Zeitnot wäre, was ja wohl absolut schei.. wäre,
dann würde ich den Tikiroom und auch die Countrybaers links liegen lassen.
Aber letzteres nur, weil die Motorgeräusche der Köpfe an der Wand lauter sind
als der gesamte Rest.

So long
Sullivan
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Zuerst einmal möchte ich feststellen, daß ich entsetzt... empört... fassungslos... und vom Donner gerührt bin, daß es Leute gibt, die den Enchanted Tiki Room (under New Management!!!) links liegen lassen!! :hau: ;) ;) ;) Gerade die Dialoge der beiden neuen 'Manager' gehören für mich zum Lustigsten, was Disney's Audio Animatronic zu bieten hat. Den besonderen Kniff bekommt die ganze Show vor allem, wenn man die klassische (sprich: spießige) Variante kennt, die in Kalifornien noch immer läuft.

So, nachdem ich meinem Ärger Luft gemacht habe, hier nun also die Liste der Rides, die ich mir erspare. Man möge mir meinen Sarkasmus nachsehen. :-*

Magic Kingdom:

1. Tomorrowland Speedway - ich bin noch nie irgendeinen der Auto-Rides in einem Disney Park gefahren (Autopia, etc.). Vielleicht liegt es daran, daß es vor 35 Jahren mal einen ganz ähnlichen Ride im Dortmuder Westfalenpark gab (oder noch gibt???), den ich schon als Grundschüler öde fand.

2. Dumbo the Flying Elephant - denn der Astro Orbiter ist viiieel cooler!!!

3. Tomorrowland Transit Authority - der Ride, bei dem man immer verzweifelt auf irgendeinen coolen Effekt oder ein Thrill-Erlebnis wartet ... und dann kommt ... nichts.

4. Dream Along with Mickey – bis heute wußte ich noch nicht einmal, daß es die Show überhaupt gibt.



Epcot

Hier gibt es einige Rides, die ich 1992 (!) gemacht habe und so öde fand, daß ich sie nie wieder betreten habe. Kann natürlich sein, daß sie inzwischen deutlich besser sind. Ich werde es vermutlich nie erfahren.

1. Living with the Land – Wenn ich mal irgendwann das gesegnete Alter erreiche, in dem ich Sendungen wie dem ZDF-Fernsehgarten etwas abgewinnen werde, dann werde ich wohl auch den Thrill entdecken, der irgendwo in diesem Ride verbuddelt sein muß. :bored:

2. Die Gran Fiesta Tour im Mexico Pavillon. Dieser Ride übt eine magische, böse und regelrecht selbstzerstörerische Faszination auf mich aus. Obwohl ich WEISS, daß der Ride öde ist, setze ich mich immer wieder hinein ... und bereue es anschließend. Besonders gefährlich, wenn man nach einem langen Tag im Park abends schon müde ist, denn dann besteht die Gefahr, daß man im Boot einschläft. :sleep:

3. Impressions de France – Ich mag Frankreich nicht. Weswegen sollte ich mir also einen Film über das Land anschauen?



Disney's Hollywood Studios

1. Disney's Playhouse – Wenn ich mal kleine Kinder haben sollte, gucke ich mir die Show vielleicht an. D.h. so in etwa dreißig bis vierzig Jahren.

2. Journey into Narnia: Prince Caspian – weil ich schon mit den Filmen nichts anfangen konnte.

3. Backlot Tour – die von einer 'echten', coolen Backlot Tour eines Filmstudios im Laufe der Jahre immer mehr zu einer Spazierfahrt entlang von Lagerhallen und Werkstätten des Parks geschrumpft ist. Ein trauriger Abstieg, bei dem ich fast Mitleid bekomme. Der Katastrophen Canyon ist aber nach wie vor sehenswert.



Animal Kingdom

1. Primeval Whirl – sieht zweifellos sehr lustig aus, ist aber einer der wenigen Thrill-Rides, die ich ungern fahre, weil mir von der Drehung während der Fahrt übel wird. :throwup:

2. Pocahontas and Her Forest Friends – hier muß ich einschränkend feststellen, daß es diese Attraktion nicht mehr gibt. Als wir uns die Show 2002 zum ersten (und letzten) Mal angeschaut hatten, kommentierte ein Kumpel von mir nur: "Das war das Deprimierendste, was ich je gesehen habe." Ich habe ihm nicht widersprochen. :whiteflag:

3. Rafiki's Planet Watch – hier hatte ich den unangenehmen Eindruck, daß man mich nicht unterhalten, sondern 'belehren' will. Bin nach 5 Min. wieder raus. :tg2:
 
DERWUNDERBARE Unsere Zahnfee
Oh je... wenn ich diese Liste hier so lese, merke ich, daß ich bei meiner AUflistung noch etliche Sachen vergessen habe...

Alle "Kinderkaruselle" gehören dazu, also Dumbo, Aladin, Cinderella, Astro Orbiter etc.
Dann natürlich das komplette Midway-Gedöns von Chesters und Hesters Dinorama. Dazu sag ich: Platt machen, Loch buddeln, Matsch rein, ist auf jeden Fall besser als der Mist da...

Und zu meiner Verteidigung muss ich sagen:
Tiki Room, Hall of Presidents und Country Bears stehen auf meiner To-Do-Liste in diesem jahr definitv drauf.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Oooch :-(

Ihr macht mir alle mein geliebtes "Impressions de France" schlecht.

Auch wenn der Film inzwischen etwas angestaubt ist, liebe ich ihn dennoch innig. Wenn ich nur schon die Musik von Saint-Saëns höre, schwelge ich in Erinnerungen.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
So, ich wandere mal ein wenig weiter durchs Magic Kingdom und schlage mich durch in Richtung Frontierland. Da mag ich nur ungerne etwas links liegen lassen - nicht einmal die Country Bear Jamboree. Ebenfalls im Bereich Liberty Square nehme ich alles mit ... und wenn es nur zur Erholung ist :giggle:

Im Fantasyland verzichte ich bei langen Schlangen gerne auf Peter Pan und auch PhilharMagic - aber das passiert ob der Begleitung(en) eher selten. Dumbo wird auch nur bei kaum vorhandenen Wartezeiten besucht ... aber auf Winnie Pooh und Schneewittchen mag ich nicht verzichten. Bei Small World ist selten eine lange Schlange zu beobachten und es gehört einfach dazu. Die Teetassen muss ich auch nicht unbedingt besuchen.

In Mickey's Toontown Fair wird mal schnell geschaut - und dann geht es von dort aus in Richtung Tomorrowland. Hier kann ich getrost auf Buzz verzichten, aber auf mehr auch nicht. Der Indy Speedway steht allerdings auch nur mit Begleitung auf dem Programm. Allein macht der irgendwie wenig Spaß.

Das soll es erstmal zum Magic Kingdom gewesen sein. Ich reise später weiter in Richtung Epcot :mw

Cheers,
Flounder
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Ich beginne dann auch mal meine gedankliche Epcot-Reise (leider nur gedanklich :Cry: :()...

In Future World könnte ich auf Folgendes verzichten:

- Mission:Space (habe ich mich beim letzten Mal nicht getraut und würde ich mich wohl auch nicht trauen :-*)
- Ellen's Energy Adventure (war cool, aber muss ich nicht jedes Mal unbedingt haben)
- Circle of Life (fand den Film klasse, aber könnte auch darauf verzichten)

Journey Into Imagination with Figment haben wir aus Zeit- (und wohl auch Interesse-)Gründen beim letzten Mal nicht gesehen, das würde ich aber durchaus mal anschauen wollen!

Ich liebe die World Showcase heiß und innig!! Da könnte ich mich allein des Flairs wegen fast den ganzen Tag aufhalten ;)! Was bei Zeitnot jedoch nicht unbedingt in unser Programm dazugehören müsste:

- Kino in Frankreich (haben wir nicht gesehen - Frankreich ist "nah genug", um es live zu erkunden :giggle:)
- American Adventure (sorry, aber das habe ich irgendwie total langatmig in Erinnerung! Die Hall of Presidents gefiel mir viel besser!)
- O, Canada (toller Film, aber muss nicht 100% ins Programm)
- Gran Fiesta Tour (lustig und schön, aber wenn die Wahl bestünde, dann lieber die Fahrt in Norwegen)
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Journey Into Imagination with Figment haben wir aus Zeit- (und wohl auch Interesse-)Gründen beim letzten Mal nicht gesehen, das würde ich aber durchaus mal anschauen wollen!
Also, das ist so eine Attraktion die wir bei einem nächsten Besuch noch "linkser" als links liegen lassen werden, habe noch nie so einen Quatsch gesehen ......
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Also, das ist so eine Attraktion die wir bei einem nächsten Besuch noch "linkser" als links liegen lassen werden, habe noch nie so einen Quatsch gesehen ......
Was ist denn an Fantasie, Vorstellungskraft und den Sinnen Quatsch? OK, die Fahrt war früher unzählige Male besser und unterhaltsamer, aber ich mag sie auch heute noch ... und Lissi hat sie gleich zu ihrer Lieblingsfahrt auserkoren :wink: Na, letztlich will ich ja nur verstehen, warum die Fahrt "Quatsch" ist.

Cheers,
Flounder
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Ich fand die einfach nur dämlich, langweilig und irgendwie komisch, reicht das als Erklärung? :giggle:
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Mission: Space ist eigentlich gar nicht so schlimm. Beim letzten Mal hab ich meine über 60-jährige und nicht sehr Coaster-erfahrene Begleitung auf die Orange Mission mitgenommen. Vor der Fahrt war sie schon ziemlich nervös aber nachher fand sie es total lustig und wollte gleich nochmal gehen.

Aber besonders toll finde ich die Attraktion nun nicht, die paar kurzen 2.5G Momente sind so ziemlich der einzige Thrill in diesem Ride, ansonsten finde ich ihn eher langweilig. Mal ganz abgesehen davon, dass die angebliche "Interaktivität" ein ziemlicher Witz ist. Wenn man einen Knopf nicht drückt, übernimmt einfach der Computer und die Story geht weiter wie wenn nichts wäre.
 
DERWUNDERBARE Unsere Zahnfee
Hmmm... bisher noch nicht erwähnt:
Disney Worlds sinnloseste, schlechteste, lauteste, stinkendste und unpassendste Attraktion ever: Tomorrowland Speedway
 

Wenn Dich "Attraktionen, die Ihr links liegen lasst" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben