AAA Diamond VIP Parking Pass

Frage 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Ich habe etwas von einem "AAA Diamond preferred parking pass" gehört. Kennt den jemand?

Mit dieser Karte soll man bei den Disney-Parks dann ganz vorne in speziellen VIP-Reihen parken und somit zu Fuß zum Eingang laufen können (außer natürlich MK) können.
Arnd würde den Parking Pass gerne haben, damit man mit den Kindern nicht so lange auf dem Parkplatz unterwegs ist und auch ohne Tram zum Auto kommt. Dann könnte man auch zur Not noch mal was aus dem Auto holen bzw. ist abends schnell wieder weg, weil die meisten ja erst mit der Tram fahren müssen. Da wir wahrscheinlich noch den Buggy dabei haben, wäre es ohne Tram viel einfacher ...

Die Aussagen im Internet sind unterschiedlich, daher jetzt meine Fragen an Euch:

1. Hat den schon mal jemand benutzt?
Wenn ja, wie hat es funktioniert, sprich konntet Ihr immer vorne parken oder waren auch mal alle Plätze schon besetzt, als Ihr ankamt? Muss man zusätzlich zu diesem Parking Pass auch noch die "Show your card" vom ADAC vorzeigen oder interessiert die die CM von Disney weniger, wenn sie die Parkplätze zuweisen? Ich will nämlich immer so wenig Papier wie möglich mit mir rumschleppen - habe immer Angst, was zu verlieren ...

2. Wie habt Ihr die Karte bekommen? Beim AAA-Büro geholt? Wenn ja, danach gefragt oder bei Disney-Ticket-Kauf bekommen? Oder vielleicht bei eba. bestellt?

3. Hat sie was gekostet und wenn ja, wieviel?

4. Oder hat vielleicht jemand diesen Parking Pass und benutzt ihn irgendwann die nächsten Woche/Monate zum ersten Mal und würde mir danach von den gemachten Erfahrungen berichten?

Mir ist schon klar, dass man die normalen Gebühren fürs Parken bezahlen muss. Kann man ansonsten auch gegen Gebühr dieses VIP-Parkplätze nutzen und was würde das dann pro Tag kosten? Arnd hatte irgendwo was von 5 $ gelesen, aber leider findet er die Seite im Internet nicht wieder ... :giggle:

Ist zwar noch etwas hin, über Antworten würde ich mich trotzdem jetzt schon :001:freuen.


 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich hatte den Pass mal. War ganz gut, man konnte direkt hinter den Behindertenparkplätzen parken. Bei der Einfahrt auf den Parkplatz zeigt man den Paß vor und folgt dann der Linie die einen zu den VIP Plätzen führt.

Die ADAC Karte mussten wir nicht vorzeigen, nur den Paß. Gekauft habe ich die Karte bei ebay. Ohne Probleme. Kosten beliefen sich glaub ich auf etwas um die 10 , 15 Dollar? Ich weiß es nicht mehr, ist schon 1 1/2 Jahre her.
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Wir hatten den auch schon mal,auch über Ebay.
Gut waren die Parkplätze in Epcot und Animal Kingdom.Bei den Studios ist auch noch mal die Tram angesagt,so nah waren die Plätze nicht.Und bei MK fand ich sie sogar ziemlich ungünstig.Da ist es besser,man ist früh da.Dann kommt man nah ans TTC ran,oder man nimmt bei Disneyhotel den Bus.
ich denke aber,das ich mir für nächstes Jahr wieder einen holen werde.
Conny
 
Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
Hi,

wir hatten den Pass bisher 2x.Das letzte Mal April 2009. Gekauft habe ihn
über ebay.com für $ 21. Geeignet ist der Pass auf jeden Fall für Familien mit Kinder, wenn man mit Buggy " bewaffnet ist". Achte aber auf jeden Fall auf die Ausschlusstage. Es gibt einige Tage zum Beispiel "Thanksgiving" an denen Du in bestimmten Parks nicht parken kannst. Insgesamt hat es sich aber für uns gelohnt und ich würde den Pass beim nächsten Mal wieder nehmen!
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Danke für die Antworten. :001:

Das mit den Ausschlusstagen hatte ich schon gesehen, aber wenn wir da sind, gibt es keine.

Besonders interessant wäre es für Epcot, wo wir oft hingehen und dort sind diese Parkplätze wirklich sehr nah am Eingang. Und mit Buggy und zwei Kindern ist es wirklich nervig, die Tram zu nutzen ... da lieber gleich in den Buggy und schieben bzw. auf dem Rückweg dann gar nicht raus aus dem Buggy bis zum Auto.

Dann werde ich mal bei ebay schauen, um die 20 $, das geht ja noch.
 
Komissarov blättert noch in der Broschüre
Hab mir gerade so ein Teil bei Ebay bestellt und mit Paypal umgerechnet 13,19 Euro inkl. Versand bezahlt.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Hatte mir auch vor kurzem einen bestellt. Werde nächste Woche dann mal schauen, obs funktioniert und obs was bringt.

Selbst von den Handicapped-Parkplätzen, welche die nahesten zum Parkeingang sind, ist es, zumindest in Epcot, schon ein gutes Stück zu laufen, und die Diamond Parkplätze liegen dahinter.

Mit den Trams wird man schon näher an den Eingang gefahren.
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Mein Parking-Pass ist schon da, hat aus den USA alles wunderbar geklappt, auch eine Anleitung auf englisch ist dabei. Da steht drin, man soll den Parking-Pass NICHT vorne am Kassenhäuschen vorzeigen (weil dann wohl auch die Unterschrift geprüft wird und falls man ihn wieder verkaufen will, soll man ihn ja nicht unterschreiben), sondern erst auf dem Weg bei einem der Einweiser an die Seitenscheibe halten soll. Generell kann man wohl auch erst mal der Beschilderung bzw. den Spurmarkierungen zu den Behinderten-Parkplätzen folgen, da die VIP-Parkplätze dort auch sind. Und nicht vergessen, den Parking-Pass sichtbar im Auto vorne liegen zu lassen.

Was meinst Du mit "ist ein Stück zu laufen"? Ich fand jetzt nicht, dass es weit ist. Bei uns kommt ja auch noch dazu, dass wir mit dem Buggy unterwegs sind, sprich wenn Du da die Tram benutzen willst, darfst Du alles wieder ausladen, Kind auf den Arm nehmen und den Buggy zusammenklappen. Das fand ich immer ziemlich umständlich. Mal sehen, wie es in diesem Jahr wird, mein Mann will den Buggy ja gar nicht jedes Mal mitnehmen, sondern nur noch, wenn wir lange im Park bleiben wollen.

Außerdem ist man, wenn man da vorne parkt, bei Schließung des Parks nach dem Feuerwerk als einer der ersten beim Wagen und somit auch runter vom Parkplatz. Da dauert ja schon das Warten auf die Tram länger als das Laufen zum Wagen. Die letzten Male sind wir am späten Nachmittag auch einfach mal nach vorne durchgefahren und haben geschaut, ob da was frei war, wenn wir nur noch mal für ein paar Stündchen ins Epcot wollten, dann waren auch keine Einweiser mehr da. Das fand ich richtig klasse, einfach an den langen Schlangen für die Tram vorbeilaufen zu können und ruckzuck im Auto zu sitzen :giggle:

Bin auch schon gespannt, wie es dieses Jahr so wird.

Viele liebe Grüße Gonda
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Wenn Du den Pass wieder verkaufen willst, kannst ihn ja vorher einscannen und dann mit dem Farbdrucker ausdrucken. So kannst ihn dann auch gleich 100x verkaufen. Die von E-Bay sind nämlich auch nix anderes als Kopien. Die Originale sind auf stabilerem Papier und haben ausserdem ein Prägesiegel. :)

Also ich fand die Strecke in Epcot von der 2. Reihe der Behinderten-Parkplätze bis zu den Drehkreuzen schon ziemlich weit, vor allem, weil ich meinen Freund noch im Rollstuhl stossen musste.

Und am Abend musste ich zuerst zum Parkplatz vorlaufen, dort wieder einen Rollstuhl holen, damit zurück zum Eingang und dann meinen Freund zum Auto zurückstossen. Da wär ich lieber nur einmal fürs Tram angestanden... :)

Aber mal sehen, wieviele Leute es dann hat.
 
thorroth Böser Zwerg
Versteh ich das richtig, dass man einmal den Pass kauft und immer wieder während des gesamten Urlaubs auf die VIP-Parkplätze fahren kann? Das wäre super für uns. Bekommt man die auch legal vor Ort und was kosten die dann?
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Der Pass ist wohl das ganze Jahr gültig und man bekommt ihn wohl wenn man über den AAA eine Disney Package bucht, ist als nicht frei zu kaufen.
Ausserdem sind einige Tage ausgenommen.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Kann ich auch wenn ich in einem Disney Hotel wohne den Pass mit dem kostenlosen Parken vom Disney Hotel kombinieren?
 
thorroth Böser Zwerg
So haben wir das vor.

Du bekommst einen Zettel mit deinen Daten vom Hotel zum Reinlegen ins Auto ausgehändigt. Das weist dich als berechtigter Parker an den Kassen aus. Nach den Kassenhäuschen kommen die Parkplatzeinweiser und denen zeigst du den Diamond Pass und kannst auf die Parkplätze.

So die Theorie.
 
Gamma findet sich ohne Parkplan zurecht
So haben wir das vor.

Du bekommst einen Zettel mit deinen Daten vom Hotel zum Reinlegen ins Auto ausgehändigt. Das weist dich als berechtigter Parker an den Kassen aus. Nach den Kassenhäuschen kommen die Parkplatzeinweiser und denen zeigst du den Diamond Pass und kannst auf die Parkplätze.

So die Theorie.
...is auch genau mein Plan! :nick
 
M
Merlin Guest
Aber achtung, torroth, für den Epcot Parkplatz gibt es von 1. - 12. Oktober Black out dates, d.h. da nutzt der pass nix.
wenn ich jetzt wüsste, we ich bei der Bucht erkenne, was ein echter Pass ist und was eine Kopie......

Wobei mir gerade ein Gedanke kommt......
 
Oben