3 Wochen Florida Sept./Okt. 2010 - Meine Reiseplanung

Lara1982 Mod in spe
Ich glaubs ja nicht,wir haben tatsächlich gebucht!!!!
Nach Jahren des Redens,Träumens etc geht es jetzt von 19.9-10.10 nach Florida!:jump
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Drei Wochen sind zu kurz.
Wenn du den Herrn Fisch fragst, reicht das nicht einmal für WDW:)
Bei meinen letzten Besuch in WDW waren wir 12 Tage in den (damals drei) Parks.
Spaß beiseite, das wird eng, ihr solltet auf jeden Fall die Golfküste mit besuchen, da ist es echt klasse.

deepie
...der auch schon wieder von Florida träumt...
 
Lara1982 Mod in spe
Ja,3 Wochen sind kurz aber auch wiederrum nicht, denn ehrlich gestanden war ich noch nie länger als 3 Wochen auf Urlaub und sogar das ist schon lange her.
Wir möchten schon gerne die typischen "Touridinge" wie Miami,Keys,Everglades etc absolvieren und natürlich sollen auch die Parks nicht zu kurz kommen.1-2 Tage am Strand sollten auch noch irgendwie drin sein...
Ich hoffe, das alles in 3 Wochen unterzubringen:)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Finde ich auch, viel länger als 2 Wochen war ich auch noch nie im Urlaub - und finde 3 Wochen als Zeitrahmen absolut ausreichend!!

Wir waren im November ja "nur" 12 Tage, 6 davon in WDW. Das fand ich für einen ersten Eindruck wirklich ausreichend, auch wenn die Disney-Insider das nicht so nachvollziehen können ;)! Also, klar, ich wäre auch gerne länger geblieben, so isses nicht :D! Aber zu der Zeit war es natürlich auch relativ leer, man hatte nie wirklich lange Anstehzeiten - von daher gibt es da natürlich auch Unterschiede.

Das stimmt, die Planerei kann schon recht anstrengend sein, weil es sooo viele Dinge gibt, die man nicht alle in seinen Zeitrahmen quetschen kann ;)! Aber irgendwie macht das Planen auch super viel Spaß, finde ich, und man hat ja immer im Hinterkopf - irgendwann kommen wir wieder :nick

Wenn du Fragen in puncto Golf von Mexico/ Region Clearwater hast, da kann ich ein paar Dinge empfehlen :D!
 
Lara1982 Mod in spe
Danke Nala, du machst mir wieder Mut:icon_mrgreen:
Ich finde 3 Wochen eigentlich auch lang, auch weil ich meine beiden Hunde und Katzen in der Zeit irgendwo unterbringen muss. Und viel länger als 3 Wochen möchte ich das niemandem "antun" auf meine Tiere aufpassen zu "müssen"- da bin ich eigen:giggle:

Reiseplanung macht mir auch viel Spaß, was schwer ist, ist auf Sachen zu verzichten:no:
Man kann eben nicht ALLES machen und diese Frage beschäftigt mich gerade: Was lasse ich aus?
Für meinen Freund wird es das erste mal Florida, das erste mal USA überhaupt sein und ich möchte einfach, dass er so viel wie möglich sieht. Ich war wie gesagt schon zweimal aber das ist schon sooo lange her und wir waren immer nur in der Gegend um Orlando also irgendwie ist es für mich auch das erste Mal.
Wir sind aber eh nicht die Leute die eine ganze Woche nur am Strand liegen können von daher fällt das schon mal aus, 1-2 Tage am Stück reichen da völlig aus. Bezüglich der Parks wird es auf 1 Tag/1 Park hinauslaufen auch wenn ich mir bewusst bin, dass das sehr stressig ist und man nur einen kurzen Überblick erhält.
Ich kann mich einfach nicht entscheiden, auf was ich verzichten sollte....Animal Kingdom? Nein,weil kenne ich noch nicht. Magic Kingdom? Nein,ich will doch wieder mal Splash Mountain fahren. Epcot? Nein das könnte meinen Freund wiederrum sehr interessieren. Universal oder IOA? Nööööö:icon_mrgreen:
Ich werd hier noch verrückt:muha:
Ich möchte mich auch nicht darauf verlassen,dass wir eh bald wiederkommen... wer weiss das schon? ich habe lange Jahre dafür gebraucht,dass mein Freund diese eine Reise unternehmen will:lach

Hach,ist das alles schwer aber es steigert auch die Vorfreude enorm:nick
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Aloha,

ich habe es mal vom Vorstellungsthread abgetrennt - ist sicherlich übersichtlicher :001:

Cheers,
Flounder
 
Lara1982 Mod in spe
Huch,ich hab ja auf einmal meinen eigenen Reiseplanungsthread, wie cool:jump

Diesen werde ich zu gegebener Zeit sicher auch kräftig nützen um euch mit Fragen zu löchern aber zuerst muss ich mir wie gesagt einmal selbst klar werden, wann ich was wo machen will und überhaupt...
Die Suche des Forums wird auch noch oft bemüht werden, schließlich möchte ich euch ja nicht mit den 100 häufigst gestellten Fragen aufwarten:giggle:

:001:
 
Mister-Mini blättert noch in der Broschüre
Also 3 Wochen Florida ist schon super, da läßt sich doch recht entspannt einiges machen und Disney sollte nicht zu kurz kommen.
Wo landet ihr? Da würde ich dann so die Route nach ausrichten. Je nach Interesse würde ich eine Woche oder etwas mehr für Orlando einplanen, da bleiben dann noch mindestens 10-14 Tage für weitere Unternehmungen. Bis es soweit ist, kannst du dich ja mal durch diverse Reiseführer arbeiten. Finde z.b. die Gegend um Fort Myers für eine Woche als Ausgangspunkt für Touren nicht schlecht. Also bei Fragen - einfach her damit, waren in den letzten beiden Jahre jeweils für 3 Wochen in Florida.
 
Lara1982 Mod in spe
Wir werden am 19.09 in Miami landen und mein Plan, wenn man das so nennen kann, sieht bis jetzt so aus:icon_mrgreen:

19.09 nachmittags Ankunft Miami
20.09 Miami
21.09 Fahrt über die Keys bis nach Key West; Übernachtung
22.09 Wieder retour, Besuch der Everglades
23.09 u 24.09 Vielleicht 1-2 Tage Srand, Sanibel mit Sanibel Thriller Tour?
25.09 Busch Gardens
dann weiter nach Orlando....

ja das wars bis jetzt. Bei den Parks fällt es mir sehr schwer Abstriche zu machen, würde am liebsten alle sehen:headbang:
Mich zieht es ja auch sehr nach New Orleans aber das wäre dann wahrscheinlich wirklich zu viel Fahrerei.

Meinen ersten Reisefüher hab ich schon zu Hause liegen:-*
"Florida- von Key West bis New Orleans" von Hans-R. Grundmann.
Ich würde diese Infos zwar bestimmt auch alle im Internet finden aber es macht einfach so viel Spaß abends ein bisschen im Buch zu schmökern*hach*
Meine nächste Investition wird wohl der Parkplaner von Martin Kölln sein:-*
von anderen Parks gibt es keine vergleichbare Führer oder?
Ach jetzt stelle ich euch ja doch schon Fragen obwohl wir noch so viel Zeit haben :giggle:
 
Mister-Mini blättert noch in der Broschüre
Also der Parkplaner ist schon mal große Klasse, hatten wir uns in diesem Jahr auch gegönnt, so kommt wirklich Struktur in den Tag und ist dazu auch noch nett geschrieben mit vielen Infos. Eine Investition die sich definitiv lohnt.
Sanibel Thriller hat mal jemand im Florida Forum als superklasse bezeichnet, lohnt sich vermutlich.
Mit Miami und den Keys/Everglades ist ja dann quasi euer Florida Programm abgeschlossen, oder? Abgesehen von den 2 Tagen. Da liegt ihr mit Sanibel oder eventuell Anna Maria Island schon sehr gut. Auf dem Weg zu Bush Garden wäre eventuell ein Besuch im Myakka River State Park zu empfehlen.
Das ist dann aber reichlich Orlando, oder? Sind ja fast 2 Wochen? Shopping reicht dann ja auch fast in Orlando, da gibt es ja alles reichlich, was das Herz begehrt und da müsst ihr euch vorher nicht so ausgiebig mit aufhalten, wenn ihr nicht wollt.
Aber ich wende dann mal ein - auch wenn Disney Freaks das kaum glauben mögen - es gibt noch mehr in Florida als Orlando...
 
Zuletzt bearbeitet:
Lara1982 Mod in spe
Das hast du falsch verstanden oder ich habe mich blöd ausgedrückt:giggle:
Soweit ist meine "Planung" mal, das heisst nicht,dass die 2 darauffolgenden Wochen allein Orlando gehören!!!!
Nur entschieden hab ich da noch nix!

Nur Disney wäre mir auch zu wenig (selbst wenn man die anderen Parks auch dazu zählt) :nick:lach
 
Mister-Mini blättert noch in der Broschüre
Ach so, für ganz Begeisterte kann ich durchaus eine Woche oder max. 10 Tage dort verstehen, gibt ja wirklich tolle Parks und vor allem sind die Unterkünfte gut und günstig und der Eintritt wird ja auch günstiger je länger man bleibt.
Ich glaub ich hab dich auch im Fl Forum gelesen, da bist du ja mit allen Fragen außerhalb von Disney perfekt aufgehoben.
 
Lara1982 Mod in spe
Ja genau, dort bin ich auch zugegen.... nur (noch) nicht sehr aktiv:giggle:
Aber wie auch, weiss ja selbst noch nix,wie könnte ich da schon viele Fragen stellen?!:lach

Danke schonmal:001:
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Mit dem Planen kann man gar nicht früh genug anfangen. Das steigert auch die Vorfreude.

Wenn Ihr auch was von Key West sehen wollt, dann solltet ihr auf jeden Fall 2 Übernachtungen dort einplanen. Man unterschätzt die Strecke leicht. Das zieht sich ganz schön hin und unterwegs wollt Ihr doch sicherlich auch mal den ein oder anderen Stop einlegen.

New Orleans solltet Ihr Euch lieber für einen anderen Urlaub aufheben. Dafür sind die 3 Wochen einfach zu knapp.
 
markfr steigt in manche Attraktion mit ein
zwei kleine Tipps von mir, was wir supertoll fanden....

Bahida Honda State Park...toller Strand auf den Keys

John Pennecamp Coral Reef State Parc.... kann man auch toll baden... zumindest morgens, da waren wir allein am Strand unter Palmen traumhaft.... und noch besser die bieten da Glasboodenbootstouren über ein Korallnriff an... und das lohnt sich wirklich.. fanden wir... so ca. 22$ pro Person man kann auch Schnorcheltour buchen... auch auf den Keys direkt am Anfang...

Shoppen nicht vergessen.... Florida City ist superausgangspunkt für Everglades und billiger Schlafplatz bei Miami und bei Rückfahrt von den Keys ausserdem gibts dort ein Primeoutlet zum shoppen das eine angenehme G%rösse hat, aber alle wichtigen Läden zumindest für uns....

macht in Miami eine Hafenrundfahrt ist ganz cool.... macht keine in Ft. Lauderdale...ihr fahrt beide male an Häusern von reichen Leuten vorbei nur in Miami kennt ihr zumindest die Namen und haltet euch nicht 30 min auf einer Zooinsel auf wo man so was von Mitleid mit den Tiere bekommt....

denkt beim Einkaufen daran, dass es bei Sawgrass Mills Mall in Ft. Lauderdale, Prime und Premium Outlet in Orlando WDW Outklets gibts....

sehr schöner Strand auch in Cocoa Beach bei Kennedy Space Center übernachtet aber auf keinem Fall im Super 8 Motel in Cocoa... wir wechselten 3-mal das Zimmer, dreckig und Viehzeug....

nettes billiges Hotel in Miami Beach mitten im Art Deco Viertel ist das Clay Hotel wir haben so um die 80$ für die Nacht bezahlt im September....war in Ordnung für eine Nacht, sauber, Bad wird immer von zwei Zimmern benutzt aber das Hotel ist unschlagbar günstig, sehr sauber und tolle Atmosphäre

in Key West ist das Best Western Hibiscus klasse...toller Pool, grosse Zimmer, sehr zentral etwa 100m vom Southernmost Point entfernt und ca. 90$...für Key West und die Lage super...ausserdem mit Parkplatz.... wir waren nur eine Nacht in Key West und das war echt wenig.... wollen nächstes Jahr unbedingt mindestens zwei Nächte bleiben....


liebe grüsse

mark
 
Lara1982 Mod in spe
Wow, da waren ja schon EINIGE super Tips dabei, danke:007:
Besonders die Hoteltips sind sehr hilfreich! Hafenrundfahrt hatte ich mal für Miami geplant, schön, dass das auch deine Meinung ist:)

hmm also doch 2 Nächte auf Key West, kann man denn dort so viel machen? Hab mir das gar nicht gross vorgestellt:giggle:
 
markfr steigt in manche Attraktion mit ein
na ja bei uns wars mit Key West so, dass wir eben morgens eigentlich um 9.00 Uhr die erste Glasboodenbootstour mitmachen wollten die aber ausfiel wg. Nebensaison .. waren auch im September da.... dann machten wir die zweite um 12.30 die ging bis etwa 15.30 Uhr sind dann nach Key West losgefahren.... konnten leider keine Stopps mehr machen.... und sind dann abends gegen 18.00 Uhr im Hotel gewesen... eingecheckt, Koffer ins Zimmer dann runter zum Mallory Square wg. Sonnenuntergang...der ist dort wirklich wunderschön und das sollte man sich nicht entgehen lassen... abends noch was essen gewesen und durch die Strassen gebummelt..... morgens sind wir so gegen 8.30 aus dem Hotel losgezogen....übrigend Best Western mit wirklich sehr ordentlichem Frühstück.... und sind dann kurz vor 11.00 wieder zurückgerannt zum auschecken... komplett verschwitzt weil sehr schwül um diese Jahreszeit..alles ins Auto rein... und dann nochmals losgezogen.... war aber extrem schwül und nicht angenehm.... deswegen auch zweiten Tag....ab gegen 11.00 wurde es fast unerträglich heiss und man kann sich fast nur noch an den Pool oder ans Meer legen... besonders um die Jahreszeit...

gesehen haben wir vieles aber alles nur von aussen und im Laufschritt und besonders Key West ist einfach eine gemütliche schöne Stadt wo es sich wirklich lohnt sich zu entspannen zu rellaxen und zu geniessen... ausserdem gibts ja angeblich einen tollen Strand im Fort Zaccharias State Parc...dazu hatten wir aber keine Zeit mehr....leider

so haben wir das bei unserem Besuch Mitte September 2009 empfunden...

lg

Mark
 
Horizon blättert noch in der Broschüre
In Key West herrscht eine ganz eigene Stimmung. Easy, nur keine Hektik. Das solltet ihr geniesen. Gerade in den Abendstunden ist es herrlich durch die Straßen zu bummeln. Ihr könnt euch Fahrräder oder Motoroller mieten. Damit ist man prima mobil und braucht nicht immer auf Parkplatz Suche gehen.

:001:
 
maggo macht ein Foto vom Schloß
In Key West muss man sich einfach Zeit nehmen und die dort herrschende Lebenseinstellung, abends die Schausteller und den Sonnenuntergang am Mallory Square genießen. Danach dann noch in einer der zahlreichen Bars den Abend ausklingen lassen. Herrlich. Ich glaube bei denen macht sogar ein Hurrikan langsamer und läßt sich etwas mehr Zeit als normal. :giggle:

Zum Thema Hafenrundfahrt.
Bei unserem letzten Urlaub in Miami 2007 waren wir am Bayside Marketplace KLICKund wollten dort eigentlich nur Essen gehen. Dann sind wir auf die Idee gekommen doch mal eine Hafenrundfahrt zu machen. Auswahl gibt es dort mehr als genug. Kleine Schiffe, große Schiffe, Piratenboote, usw. Desweiteren gab es dort Thriller KLICK. Die Rundfahrt war jeden Cent (des leider keineswegs günstigen Fahrpreises) wert. Super Tour durch den Hafen und den VIP-Villas vorbei. Mit etwas "Kick" wenn der Gashebel auf Anschlag geschoben wurde. Ich würde jederzeit empfehlen eine der letzten Touren zu machen, da man dann in den Sonnenuntergang fährt und die Skyline von Miami im dunkeln mit all den Lichtern schlichtweg sagenhaft ist. Meist ist abends dann in der Bayside noch Livemusik und so manches Essen dauert länger als vorher geplant. :giggle:


Grüssle

Marco
 
Lara1982 Mod in spe
Mal ein Mini-Update von mir:giggle:

Habe heute schon mal die Disney Tickets bestellt und zwar bei undercovertourist für 238 Dollar/Person für 7 Tage Disneyzauber. Der nächste größere Batzen Geld der weg ist (nach den Flugtickets):-*
Geplant ist ja eigentlich nur 1 Tag pro Park aber bei den wenigen Euro Unterschied den das 7-Tages Ticket ausmacht muss man nicht lange überlegen....
Dann sind wir wenigstens flexibel und können, wenn wir uns von einem Park nicht trennen können ihn nochmals besuchen oder einfach mal abends auf ein Disneyfeuerwerk vorbeischauen:icon_mrgreen:
Hach ist das ein schönes Gefühl:giggle:
Die nächsten Sachen werde ich nach und nach verteilt auf die nächsten Monate buchen (andere Tickets,Hotels,Mietwagen).

Aja und noch was anderes...ich weiss nicht wieso aber ich mach mir in letzter Zeit Gedanken ums Parken:noidea:
Ich weiss,dass man das pauschal nicht sagen kann aber vielleicht habt ihr da Erfahrungen mit wieviel Parkgebühren ich so pro Tag noch zu rechnen habe- ist ja nicht ganz so unerheblich bei 3 Wochen Mietwagen....
Bei den Hotels muss man den Parkplatz zahlen, in den Städten auch oder?! und bei den Vergnügungsparks wird man ja auch ordentlich zur Kasse gebeten.
Ich denk mir,dass man leicht auf 20-30 Euro pro Tag kommen könnte?!

danke und lg
 

Wenn Dich "3 Wochen Florida Sept./Okt. 2010 - Meine Reiseplanung" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben