3 Tage und 3 Parks, oder 2 Tage hopping

Frage 
Chocobo blättert noch in der Broschüre
Hallo Zusammen!

Wir haben unseren Flug für den 3Wochen Florida Aufenthalt gebucht.
Mitte April bis 1 Woche Mai.

Es wird wieder ein Roundtrip.
Mit dabei sind wieder die Universal Studios und dies mal Disneyworld.
Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher bzgl. der Disney Parks.


MK, DHS, DAK und Epcot
Auf der direkten Buchungsseite hätte ich jetzt 3 Tage, 1 Park pro Tag für 321€ ab dem 24.April.
Da würde wohl Epcot unter den Tisch fallen.

Alternativ würde ich das 2 Tage Hopper Ticket nehmen. 324€

Dies hat Budget Gründe.

Laut dem aktuellen Crowd Calender scheint es nicht so problematisch zu dieses Zeit zu sein.

Kann da vielleicht jemand mit Erfahrungen zu dieser Zeit aufwarten?

Würde man an 2 Tagen die Attraktionen der 4 Parks gut durchbekommen?

Vor 10 Jahren haben wir bspw. keine Probleme in den Universal Studios gehabt. Da hatten wir 2 Tage für beiden Parks. Hatten dann an einem Tag alle Fahrgeschäfte durch. Und den 2 Tag noch mal.

Weitere Tipps nehme ich gerne an. :)


Vielen lieben Dank.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
2 Parks pro Tag ist eigentlich mehr Stress als man im Urlaub braucht ;-)
Vor allem Magic Kingdom ist so riesig, dass schon 1 Tag zu wenig ist. Für alle Rides brauchst du da mindestens 2 Tage ;-)

Ich würde 3 Parks, 3 Tage machen. Epcot ist sehr speziell - vor allem für Erwachsene besonders geeignet und Essen/Trinken ist da auch wichtig.

Was interessiert euch denn am meisten? Wo werdet ihr wohnen? Parken kostet Geld und die Anreise in die Parks von außerhalb kostet viel Zeit. Eventuelles Parkhopping kostet auch viel Zeit, in der Regel rechnet man mit rund 1 Stunde.

Gratis Fastpässe gibt es nicht mehr, die neue Lightning lane kostet 15 pro Person und Tag. Musst du eventuell auch dazu rechnen. Fotopass?

Es ist immer billiger pro Tag wenn man länger bleibt.
Das 7-Tages-Ticket von Irland würde 525 EUR kosten inkl. Fotopass und Parkhopper, 4 Parks und Wasserpark.
Wäre also wahrscheinlich billiger als Disney plus Universal…
 
SylviaP hat ein Tagesticket aktiviert
Ich weiß gar nicht in wieweit man den crowdcalendar überhaupt noch zu Rate ziehen kann,da ja vor corona.Zudem feiert WDW 50jähriges und viele ,auch aus Europa werden 2022 hinfahren.
Ein Tag pro Park ,und das ist noch unzureichend.Beim Hopper Pass auch die Entfernungen zu den einzelnen Parks beachten.
 
Chocobo blättert noch in der Broschüre
Danke erst mal für eure Beiträge . :)

Länger bleiben ist uninteressant für uns. Der Road-trip ist immer unser Urlaub. Also alle 1-3 Tage woanders.

Hmmm.
Also wenn ich so schaue verteilen sich die Attraktionen so:
MK 6 Attraktionen
DHS 4
DAK 5
Epcot 4

Zwischendurch mal ein Snack. Groß Essen oder eine “Mittagspause“ werden wir nicht machen.
Das Disneyland Anaheim haben wir ohne Stress auch an einem Tag durchgehabt.
Das war April 2017.
Jetzt kann ich die Parks noch nicht von der Grösse her einschätzen.

Tjaaaa. Mit dem Crowd Calendar wird so eine Sache sein, wo alle wieder nach Freizeit dürsten.
Die vollsten Tage kann man vermutlich damit umschiffen. Habe hier geschaut:


sehe ich das richtig. Die 2-3 Tage kann man am besten auf der Disney Seite buchen?
 
scoti Zaunpfahlwinker
Habe hier geschaut:
Ich habe immer mit dem hier "gearbeitet" (2015, 2017 & 2019).
Hat eigentlich immer gut gepasst. Natürlich ist die Situation anders als vor Corona.

 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Mit den Reservierungen der Jahreskartenbesitzer wird es auch anders aussehen. Außerdem sind die Magic Hours inzwischen anders als in den historischen Daten der Crowd Calenders.

Ja, die 2/3 Tages Karten kaufst du am besten bei Disney direkt. Und mache auch sofort deine Parkreservierungen. Ändern kannst du die später noch, falls verfügbar.
 
Chocobo blättert noch in der Broschüre
Danke!

Wie muss ich das denn mit den e Tickets verstehen?

Ich kaufe diese auf der Webseite. Dann verknüpfe ich die mit dem Account und werde dann noch mal den Tag reservieren? Wenn ich die doch dort online kaufe, habe ich das Datum doch ausgewählt.
Und wie läuft das vor Ort? Verstehe ich das richtig, man muss das Armband kaufen, oder kann man das e Ticket da vorzeigen?
So war es zu mindestens 2017 in Disneyland.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Da das mit den Reservierungen für alle neu ist seit 2020 und niemand hier Tagestickets hatte seitdem soweit ich gelesen habe - keine Ahnung.

das Magic Band brauchst du jedenfalls nicht kaufen. Das ist nur ein Add on.

darüber wirst du Infos in amerikanischen Foren finden, da die wenigsten Europäer während des Travel Bans in WDW waren.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Danke erst mal für eure Beiträge . :)

Länger bleiben ist uninteressant für uns. Der Road-trip ist immer unser Urlaub. Also alle 1-3 Tage woanders.

Hmmm.
Also wenn ich so schaue verteilen sich die Attraktionen so:
MK 6 Attraktionen
DHS 4
DAK 5
Epcot 4

Zwischendurch mal ein Snack. Groß Essen oder eine “Mittagspause“ werden wir nicht machen.
Das Disneyland Anaheim haben wir ohne Stress auch an einem Tag durchgehabt.
Das war April 2017.
Jetzt kann ich die Parks noch nicht von der Grösse her einschätzen.

Tjaaaa. Mit dem Crowd Calendar wird so eine Sache sein, wo alle wieder nach Freizeit dürsten.
Die vollsten Tage kann man vermutlich damit umschiffen. Habe hier geschaut:


sehe ich das richtig. Die 2-3 Tage kann man am besten auf der Disney Seite buchen?
Woher hast du denn diese Anzahl an Attraktionen?

Der MK hat schon so um die 30 Attraktionen.

Ohne Stress hast du beide Parks in Anaheim gemacht?

Selbst wenn. Das WDW ist wesentlich größer

Ich würde Universal weglassen und 5 Tage Disney machen und dann in alle Parks inkl Hopper.

Wenn nicht dann 3 Tage 1 Park pro Tag.
 
Chocobo blättert noch in der Broschüre
Ja genau. Die Attraktionen die mich interessieren habe ich rausgesucht.
Also eher die Thrill rides.

Ok, die Fahrt im Smallworld werde ich mir noch ins Gehirn brennen. :D

Nein, in Anaheim war ich nur im Disneyland.
Damals hat das gut geklappt mit dem Fastpass am Automaten. Einige Dinge bin ich sogar doppelt gefahren. Es war nicht so voll.

Und auf die Universal werde wir nicht verzichten wollen. Da sind insgesamt für mich die besseren Fahrgeschäfte.
Bin jetzt auch nicht der Disney Fan per se. Die Freundin hat den Spaß am Thema.
Mir würde ein Six flags Park nur mit Achterbahnen reichen.

Wir haben jetzt die 3 Tage ins Auge gefasst und parken dann täglich vor Ort.
4 Nächte sind wir dann im Fair Field Buena Vista. Da zahlen wir zu dem Zeitpunkt 290€ für alle Nächte mit Frühstück.

Danke für eure Infos.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Habt ihr dann inkl Universal nur 4 Nächte?
Wenn ihr gerne Thrill Rides mögt seit ihr bei Disney nicht an der richtigen Adresse
Da wäre dann Seaworld und bush Gardens besser ( und wesentlich günstiger 😉)

Würde dann AK , MK und die Studios jeweils einen Tag machen wenn ihr Disney machen möchtet
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wenn die Freundin aber gerne möchte (y)
Für Thrill Rides musst du Epcot wirklich auslassen.
 
Chocobo blättert noch in der Broschüre
Nein Nein. :)

Insgesamt Touren wir 3 Wochen durch Florida.
Also eher ein ruhiger Urlaub diesmal. Sonst sind wir eher durch durch mehrere Bundesstaaten unterwegs so mit 4 bis 5000 Autokilometern.:D

3 Tage Disney zum Anfang der Reise
2 Tage Universal und Island of Adventures zum Ende der Reise
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Bei Deinem Vorhaben würde ich Epcot wirklich auslassen, außer Guardians hat bis zu Eurem Reisetermin bereits geöffnet. Dann wird es wirklich schwieriger mit der Planung. Aber ansonsten sollte das mit 3 Tagen, jeweils 1 Park gut passen.
 

Oben